Zum Inhalt der Seite
[English version English version]




Schlagworte
[Alle Einträge]

Top 15

- DManga (72)
- Doujinshi (21)
- Codex Conventionis Daemonum (18)
- DC (17)
- Manga (14)
- tokyopop (14)
- Baito Oh! (12)
- Carlsen (10)
- EMA (9)
- LBM (9)
- ConHon (8)
- Delfinium Prints (8)
- Dämonen (8)
- MCC (8)
- demon lord camio (7)

Auf Entzug Schokolade, Selbstversuch, sucht

Autor:  roterKater
31.07.2009 9:13 Uhr.

Irgendwann muss man sich seiner Sucht stellen, da hilft alles nichts... Wenn man von Kindheit an mit einem Suchtmittel konfrontiert ist, wenn die ganze Familie bedenkenlos konsumiert und die Kinder auch noch selbst zum Monsum anstiftet und sogar ermutigt, ohne an die Konsequenzen zu denken, wenn man das Leben gar nicht mehr anders kennt, sich nicht mehr vorstellen kann, wie es ist, ohne zu leben... wie es sein könnte... bleibt einem nur noch der Angriff nach vorn. Und so habe ich beschlossen, nach gut 20-jährigem, fast täglichen Konsum, häufig sogar unkontrolliertem Mischkonsum mit anderen gefährlichen Substanzen wie Kartoffelchips, gehe ich Cold Turkey:

KEINE SCHOKOLADE MEHR!

Irgendwann muss mal Schluss sein! Niemand kann die Folgen von dauerhaftem Schokoladenkonsum absehen. Alle Forscher, die jemals unabhängige Studien dazu durchgeführt haben, sind auf mysteriöse Weise verschwunden - die Schoko-Industrie, die hinter den Kulissen die Regierungen der meisten westlichen Indurstrienationen finanziert, hält die Hand auf jede Information, die der Ruf ihres Suchtproduktes gefährden könnte. Aber nicht mit mir! Ich werde ihnen ein Schnippchen schlagen und, vom dauerhaft schokovernebelten Bewusstsein befreit, endlich die Sache klar sehen können! Ich muss nur einfach keine Schokolade mehr essen... ganz einfach...

Um den Entzugsprozess psychologisch zu verschärfen und damit hoffentlich zu beschleunigen, habe ich zwei Tafeln feinste Milka Sahneschokolade direkt neben mein Bett gelegt. Die dürfen natürlich nicht geöffent werden!

Ich werde die Entwicklung meines Entzugs hier dokumentieren und für dir Nachwelt festhalten. Mögen wir alle etwas daraus lernen können.

01.08.2009 6:33

Der erste Tag ließ sich besser überstehen als erwartet. Aber abends kamen dann die ersten Probleme auf. Ich konnte einfach nicht einschlafen und hab mich die halbe Nacht wach im Bett rumgewälzt. Ich wusste genau: nur einkleines Einschlafriegelchen und ich würde schlafen wie ein totes Baby! Aber ich bin hart geblieben!


01.08.2009 15:04

Ich habe jetzt bereits die vierte Portion Gemüsepfanne gegessen, aber ich schaffe es einfach nicht, satt zu werden. Irgendwas scheint einfach zu fehlen... Dafür kann ich gut aufs Klo.

01.08.2009 22:50

Meine Gedanken kreisen nur um ein Thema... Um mich abzulenken, wollte ich mir einen Film auf DVD angucken. Dabei habe ich zu meinem Erschrecken festgestellt, dass die beiden Schokotafeln nicht nur neben meinem Bett, sondern auch direkt neben dem DVD-Stapel liegen. Es hat ein paar Sekunden gedauert, bis ich gemerkt habe, dass ich an den DVDs vorbeigefriffen habe. Gott sei Dank hatte ich die Tafel noch nicht geöffnet!

01.08.2009 23:25

Ich geb auf! Ich krieg nichts von dem Film mit. Kann mich einfach nicht konzentrieren. Versuch zu schlafen.

02.08. 2009 4:38

Kann immer noch nicht schlafen.

02.08.2009 14:10

Heute habe ich mich das erste mal übergeben müssen. Mein Magen verweigerte der Nudelpfanne einfach den Zutritt! Fühl mich ziemlich schwach.

02.08. 2009 20:42

Meine Hände haben angefangen zu zittern. Zum Zeitvertreib schaue ich online South Park, ohne wirklich etwas davon mitzubekommen. Ich stelle mir vor, Mr. Hankey wäre auch Schokolade und würde mich besuchen.

03.08.2009 0:07

Ich denke, ich halt's nicht mehr aus! Ich brauch unbedingt Methadon! Wann macht die verdammte Apotheke morgen auf?

03.08.2009 11:04

Dieser verf***te Nazi-Apotheker wollte mir kein Meth geben! Wo kommen wir denn da hin, wenn wehrlose Suchtopfer so behandelt werden? Überlege, schnell zum Kotti zu düsen und mir als Ersatz ein bisschen Schnee zu holen, gebe den Plan aber bei einem Blick in mein Portemonnaie auf.

03.08.2009 19:35

Ich fühl mich matt, deprimiert und hab zu nichts wirklich Lust. Naja, außer zu einem... *zu Schoki-Tafeln rüberschau*

04.08.2009 11:20

Heute nacht ist was seltsames passiert. Kennt ihr das, wenn einen nachts eine Mücke sticht und man im Schlaf den Stich anfängt zu kratzen, ohne es zu merken, und irgendwann aufwacht, weil es mittlerweile mörderisch juckt und man erst dann merkt, dass man sich gerade unbewusst in den Wahnsinn gekratzt hat?

Naja, heute Nacht bin ich jedenfalls von einem seltsamen Knistern und Rascheln aufgewacht und hab erst dann gemerkt, dass ich eine der Tafeln von neben meinem Bett in den Händen hielt und einfrig daran rumpuzzelte! Verdammnis, was das Bewusstsein mühsam verdrängen kann, holt sich also das Unterbewusstsein so ganz hinterfotzig zurück! Ich hab die Tafeln jetzt sicherheitshalber im Kühlschrank quarantänisiert und spanne jetzt vor dem Pennen Stolperdrähte vor die Küchentür, für den Fall, dass ich schlafwandle.

07.08.2009 13:11

fühl mich... so schwach... schaff nicht mal mehr... großbuchstaben... *ächz*

08.08.2009 17:41

Meine Hände haben aufgehört zu zittern. Wahrscheinlich fehlt ihnen einfach die Kraft...

11.08.2009 23:20

*Schoko mampf*