Zum Inhalt der Seite




Schlagworte
[Alle Einträge]

Top 15

- DManga (72)
- Doujinshi (21)
- Codex Conventionis Daemonum (18)
- DC (17)
- Manga (14)
- tokyopop (14)
- Baito Oh! (12)
- Carlsen (10)
- EMA (9)
- LBM (9)
- ConHon (8)
- Delfinium Prints (8)
- Dämonen (8)
- MCC (8)
- demon lord camio (7)

Bundestagswahl - Wahltipps von Hugi und seinen Freunden Bundestagswahl 2013, Delfinium Prints, DManga, Elefantenfriedhof, Hugi, Mango

Autor:  roterKater


Auf den letzten Drücker entschloss sich auch noch Hugi, selbsterklärter Held seiner Elefanten-Comics, Frau Burrinis Beispiel zu folgen und zur Wahl zu gehen und nahm gleich noch seine Freunde mit. Das seltsame Trio aus soziopathischem Massenmörder, fleischfressendem Elefanten und dessen Ehefrau könnt ihr im aktuellen Delfinium Prints-Taschenbuch Elefantenfriedhof bestaunen. Hier sind ihre Wahltipps:

Joe
Joe der Elefant darf gar nicht wählen, weil er ein Elefant ist. Aber wenn, dann würde er die Grünen wählen. Ein ökologisches Grundprinzip ist das Einzige, was guten Fleischgeschmack (egal ob von Mensch oder Tier) gewährleisten kann.

Teresa
Teresa wählt schon seit Jahren die Tierschutzpartei. Zum einen, weil ihr das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Zum anderen ist die Tierschutzpartei auch die einziege Partei in Deutschland, die sich für die Gleichstellung der Ehe zwischen Mensch und Tier einsetzt.

Hugi
Hugi ist Wechselwähler. Was daran liegt, dass er keinen Ausweis hat, er muss deswegen immer irgend jemanden umbringen, ihm die Wahlbenachrichtigung klauen, um dann damit zu wählen. Er könnte natürlich immer ein und dieselbe Partei wählen, er versucht aber immer, dem Wunsch des zuvor Umgebrachten zu entsprechen. Es soll ja schliesslich fair bleiben.

Also dann: Wer nicht war, noch schnell wählen gehen! Sonst holt euch der Hugi!

DManga-News, Ausgabe 3.1: Was war doch gleich mit der Dokomi? A Story to Tell, Daniela Winkler, David Füleki, Delfinium Prints, DManga, Dokomi, Doujinshi, Hugi, Watashi wa Manga

Autor:  roterKater


Neben der LBM und der Connichi scheint sich die Dokomi zunehmend als drittes Stadtbein der deutschen Doujinshi-Szene zu etablieren - allein schon als Adresse für alle Eigenproduktionen, die nicht rechtzeitig zur LBM fertig wurden ... Ich war dort leider noch nie, musste aber kürzlich auf der Connichi schon einiges an Veröffentlichungen nachkaufen, die erst nach der LBM erschienen sind. Hier also der Versuch, der Vollständigkeit halber auch diese Titel noch im Blog nachzutragen. Da könnte allerdings so einiges fehlen, nur dass ihr Bescheid wisst.


Delfinium Prints:

Grablicht Band 2 von Daniela Horrorkissen Winkler. ca. 180 Seiten, 7,50€.

Super Epic Brawl Omega #5 von David Yeo Füleki. ca. 24 Seiten, 3,00€.

78 Tage auf der Straße des Hasses #11 von David Füleki. ca. 24 Seiten, 3,00€.

Abtreiben ist die beste Form der Kindererziehnung von Marcel Hugi Hugenschütt. ca. 32 Seiten, 3,00€.

Letztendlich ist Amoklaufen auch nur eine moderne Form von künstlerischer Ausdrucksweise von Marcel Hugenschütt. ca. 32 Seiten; 3,00€.

Die letzten beiden Titel sind Kapitel 5 und 6 der Elefanten-Comic-Reihe, die jetzt auch als Elefantenfriedhof Band 1 gesammelt vorliegt (siehe letzter Eintrag).


Watashi wa Manga:

Requiem 1: Introitus - Todeslied von Carina Lucrai Tepper & Nathalie Wojta. 76 Seiten, 4,00€.


Doujinshi:

Little Ones 1 (diverse). 80 Seiten, 5,00€.

Zwei Fremde von Salamandra. 2 Bände (184 und 248 Seiten), zusammen 12,50€.

Black Frost: Beast of Night von Yunuyei. 20 Seiten, 4,00€.

Doubts (Soul Eater Doujinshi) von nayght-tsuki. 20 Seiten, 3,00€.


Wisst ihr noch von weiteren Titeln? Ich bin wie immer für jeden Hinweis dankbar!

DManga News, Ausgabe 3: Der Connichi-Kaufhaufen Connichi, Delfinium Prints, DManga, Doujinshi, Hugi, Schwarzer Turm, Top-10 Mangaka

Autor:  roterKater

Update 21.09.: Noch ein Doujinshi nachgetragen: The reason I love you von Ryoko-san.

Mega-Post-Connichi-UPDATE: Ich hab jetzt mal sämtliche Neuerscheinungen zusammengetragen, die es auf der Connichi zu erstehen gab, abgeglichen mit einigen anderen, die noch auf Doujin-Jagd waren. Ich hoffe, ich hab jetzt wirklich endlich alles erwischt.

Insgesamt lief der Doujinshi-Verkauf dieses Jahr auf der Connichi extrem gut. Einige Titel gingen gut dreistellig über den Tresen, viele sind ausverkauft, zumindest ein Teil davon wird nachgedruckt. Der Eindruck von der LBM, dass die Doujinshi-Szene gerade boomt wie nie zuvor, hat sich definitiv verfestigt.

Folgendes ist neu in der Liste:

  • Die neuen Ausgaben von 78 Tage auf der Straße des Hasses waren #12 und #13, nicht #11 und #12.
  • Street Relation Reloaded kostet 4€, nicht 3€.
  • Good Friend von MelonSoda. Hatte ich vorher nichts von gehört. Ist leider ausverkauft und soll auch nicht nachgedruckt werden. Schade, hab's leider verpasst. Weiß jemand gerade noch Preis und Seitenzahl?
  • Sweet Poison von Yoru-Chi.
  • Euphoria von Helga Waga.
  • Shadow Chaser von Lancha.

Fun Facts:

  • Unter den 24 Titeln sind nur 4 Verlagspublikationen.
  • Unter den 20 Doujinshi-Publikationen sind 9 Boyslove-Titel.
  • Von den 23 AutorInnen mit neuen Titeln sind nur 3 männlich.
  • Kein Hentai weit und breit. Ist beim Thema "Doujinshi" schon irgendwie bemerkenswert.


Für Updates, besonders zu Verfügbarkeiten und Bestellmöglichkeiten der Titel, konsultiert am besten die Facebook-Profile der jeweiligen AutorInnen! Hier auf Animexx schreibt ja keiner mehr was ...



Wie bereits angedroht, habe ich hier mal versucht, alles aufzulisten, was es dieses Wochenende auf der Connichi an neuen Eigenproduktionen zu erwerben geben wird. Die Liste ist höchstwahrscheinlich nicht vollständig, aber auch so schon ziemlich beeindruckend umfangreich. Der Manga-Markt Lageplan ist ja bereits geleakt (aber noch nicht die finale Version). Vielleicht wisst ihr ja noch von Leuten, die da aufgeführt sind, dass sie neue Doujinshi am Start haben.

Schwarzer Turm:

LIEBEN$WERT, Band 2 von Sami_6. 64 Seiten; 7,00€

Delfinium Prints:

Elefantenfriedhof von Hugi. Gastzeichner: Melanie Schober, Nana Kyere, Sarah Burrini, Daniela Winkler, Adrian von Baur, Philipp Petzold. Geschätzte 200 Seiten für 8,00€.

78 Tage auf der Straße des Hasses #12 und #13 von Yeo. Je 24 Seiten und 3€.

Doujinshi:

High Angle #1 von Nana Yaa Kyere. 214 Seiten, 7,50€.

Cosmos von Luisa Magical_Yaku Velontrova. 32 Seiten, Vollfarbe, Preis: 9,00€

Waldkinder von Rechenbaer. 44 Seiten, 9,00€.

Ertrunken #1 von Daniela Horrorkissen Winkler. 30 Seiten, A4, ca. 6,00€.

One for the Way von Anna HolzEsserin Backhausen und Salamandra. 24 Seiten, 3,50€.

Schwarzer Kater #1 von Natalie Menolly Wormsbecher. 88 Seiten, A4, 15,00€.

Mechanical Princess #1 von Lisa -Lian- Santrau. 52 Seiten, 6,00€.

Remains von pearsfears. 32 Seiten, engl., 5,00€.

Street Relation Reloaded von Ciura. 20 Seiten, 4,00€.

Sugarland Infusion #5 von Mullana. ca. 32 Seiten, 3,00€.

『obsession』 DRRR!! fan book #01 von DragonOlong. 38 Seiten, engl., 7,00€.

Zenon #1 und #2 on Wieland sorata08 Möbus. Je ca. 24 Seiten, 3€.

Hell's Kitchen (überarbeitete Neuauflage) von Yunuyei. 52 Seiten, 6,00€.

Alternative (DRAMAtical Murder Doujinshi) von Nightmaker. 20 Seiten, 4,50€.

Good Friend von MelonSoda.

Sweet Prison von Yoru-chi. 32 Seiten, 5,00€.

Euphoria von Helga Waga. 32 Seiten, jap. (+ dt. Zusammenfassung), 10,00€.

Shadow Chaser von Lancha. 26 Seiten, engl., 6,00€.

The reason I love you von Ryoko-san. 16 Seiten, 3,00€.


Vermutlich ab der MMC erhältlich:

A Story to Tell: Little Ones 2 (diverse). 5,00€ + 0.85€ Versand (Bestellungen an Windreiter).

Unheimlich Asiatisch; Lovecrafts (diverse). 216 Seiten, 6,80€.

Animexx Hentai-Mixx 2 (diverse).


Macht also insgesamt 24 Publikationen mit insgesamt rund 1200 Seiten für etwa 140€. Smells like platzende Reisetaschen und überzogene Konten ...

Hab ich irgendwas vergessen/übersehen? Dann tragt's bitte (am besten mit Link) in den Kommis nach! Wir fahren morgen früh schon zur Connichi und ich komm dann wohl nicht mehr zum Editieren.



Sonstiges:

Eigentlich hatte ich wirklich keine Lust, diese Top-10-Liste der deutschen Mangaka according to Millus, die letzte Woche für reichlich Kopfschütteln sorgte, hier noch mal aufzurollen. Die Gründe, warum die Zusammenstellung der Liste unter diversen bemerkenswert bekloppten Prämissen erfolgte, wurde ja unter dem Beitrag sowie auf Facebook ausgiebig aufgearbeitet (Stichworte: 2013-er Liste, die Mangaka enthält, welche entweder seit Jahren nichts publiziert haben oder ihr Debüt erst nächstes Jahr geben - die zweifelhafte Selbsterklärung der persönlichen Meinung einer Einzelperson zum allgemeingültigen Faktum; das Fehlen ganzer Genres wie Boyslove, was angesichts des männlichen Urhebers nicht weiter verwundert; die allgemein wenig nachvollziehbare Bewertungsweise; sowie die Ankündigung, die Liste als Poster zur Kaufempfehlung an den Handel geben zu wollen - man bedenke, ein Teil der Titel ist längst vergriffen oder noch gar nicht erschienen).

Dass ich mich jetzt doch dazu hinreißen ließ, obwohl der Verfasser der Liste selbst zugab, sie nur zur Generierung von Aufmerksamkeit für seine Person erstellt zu haben - frei nach dem Motto: Auch schlechte publicity ist gute publicity - verdankt ihr dem Hugi, denn mit Kenntnis der Debatte ist das nachstehende Video einfach noch mal doppelt so lustig:

In diesem Sinne: Wir sehen uns auf der Connichi!