Zum Inhalt der Seite
[English version English version]




Weblogs durchsuchen
Schlagworte

Top 15

- Animexx (910)
- Changelog (323)
- Neues Feature (138)
- Verein (117)
- Vorstand (90)
- Projekte (39)
- Cosplay (38)
- Mitgliederversammlung (38)
- Vorstandsnotizen (33)
- Fanart (31)
- Animexx-Stand (29)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Fanfiction (26)
Einträge vom...
2019
- Dezember '19 (6)
- November '19 (9)
- Oktober '19 (15)
- September '19 (13)
- August '19 (11)
- Juli '19 (2)
- Juni '19 (2)
- Mai '19 (8)
- April '19 (6)
- März '19 (4)
- Januar '19 (9)
Neueste Kommentare
18.01.: Lost_Time
18.01.: sma
15.01.: nuna
15.01.: FlowerFay
15.01.: Daelis
15.01.: Daelis
15.01.: nuna
15.01.: FlowerFay
15.01.: Marron
14.01.: Sparks
Autoren
- A-L-U-C-A-R-D (2)
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (4)
- animexx (93)
- Aubergine (2)
- Azamir (2)
- Azumanga (1)
- Ben (40)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (10)
- cato (574)
- Chiko-chan (3)
- chojin (1)
- Daelis (11)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (12)
- didarabocchi (6)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (63)
- Ganondorf (18)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (1)
- KaoruDark (2)
- KarlE (1)
- Kathal (4)
- Keno (2)
- KibouNoSenshi (2)
- Kickaha (4)
- Killy (2)
- Lamy (7)
- LiaraAlis (1)
- lore (6)
- Lost_Time (33)
- Nachtdenker (5)
- Paranoia (1)
- Porpetina (1)
- RedFlash (15)
- Rmnrai (4)
- Ronjohn (15)
- Sai1 (14)
- Saiki (112)
- sailorhcb (1)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (31)
- Toto (9)
- Trunks21 (3)
- Uryuu (12)
- Varis (1)
- Veroko (12)
- WolfE (2)
- Yuya (45)
- _fireball_ (4)

VDJG-Jahrestagung 2019 in Bonn

Autor:  Nachtdenker

Hallo an alle,

einige von euch haben sich möglicherweise bereits gewundert, warum wir uns noch nicht zur Jahrestagung des Verbands der Deutsch-Japanischen Gesellschaften (VDJG) geäußert haben, obwohl wir doch sogar als Mitveranstalter genannt werden. Daher möchten wir die Situation ein wenig erläutern und einen Überblick über die Tagung geben:

Ursprünglich sollte die Verbandstagung im Jahr 2019 von der DJG Hamburg ausgerichtet werden (der VDJG berichtete). Aus verschiedenen Gründen war das aber leider nicht möglich, daher wurde recht kurzfristig (also weniger als 6 Monate vor dem eigentlichen Tagungstermin) nach Ersatz gesucht. In dieser Phase war noch nicht klar, ob und in welcher Weise Animexx hier beteiligt sein würde, zwischenzeitlich sah es allerdings so aus, als ob wir die Tagung ggf. mit dem VDJG alleine stemmen müssten, da sich niemand für eine so kurzfristige und arbeitsintensive Aufgabe fand. Aber am Ende ist dann doch alles ganz anders gekommen...

Die Jahrestagung wird grundsätzlich immer vom VDJG sowie einer "lokalen" Deutsch-Japanischen Gesellschaft ausgerichtet. In diesem Jahr sind es gleich drei: Die DJG Bonn, der JSPS-Club und der Animexx e. V., wobei die Hauptarbeit bei der DJG Bonn liegt. Da wir uns die anfallende Arbeit, die personelle Ausstattung und die Kosten nun aufteilen, ist natürlich auch unser Anteil an der Tagung insgesamt deutlich geringer geworden, allerdings (zumindest aus meiner Sicht) nicht zu unserem Nachteil. Unsere Hauptaufgabe ist die Ausrichtung der Barcamps (Infos hier ganz unten). Und hier kommt ihr ins Spiel, selbst dann, wenn ihr nicht teilnehmen könnt oder wollt:

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns (idealerweise per Kommentar unter diesem Beitrag) mit entsprechenden Ideen versorgen würdet. Da es mehr als 10 einzelne Sessions und Themen geben soll, haben wir auf dieser Jahrestagung die Möglichkeit sehr viele Fragen, Ideen und Probleme zu besprechen und entsprechende Lösungen und Ergebnisse zu erarbeiten. Diese werden dann (zusammen mit den restlichen Veranstaltern und den DJGs) aufbereitet und allen Vereinen (also auch uns) zur Verfügung gestellt. Auf der Website des VDJG werden bereits einige Themenvorschläge genannt, ggf. finden sich weitere im Bericht zum VDJG-Kreativkolloquium "Japan erleben", welches im Dezember 2018 im Japanischen Kulturinstitut in Köln stattfand. Aber darauf sind wir nicht beschränkt: Ihr könnt auch vollkommen eigenständige Vorschläge machen, solltet dabei aber folgende Dinge beachten:

  • Pro Timeslot stehen nur etwa 30 - 45 Minuten zur Verfügung, die Themen sollten also nicht zu komplex und somit in dieser Zeit irgendwie behandelbar sein.
  • Das Format dient als Austausch zwischen den Deutsch-Japanischen und Japanisch-Deutschen Gesellschaften und Verbänden, Wissenschaftlern, Beamten, Diplomaten aber auch allgemein interessierten Personen.
  • Die Themen sollten sich somit nicht um einzelne Veranstaltungen (z. B. Conventions, Treffen), einzelne Vereine oder die Animexx-Website drehen, da dies zwar für uns hochinteressant ist, die anderen Gesellschaften und den Verband aber wohl eher weniger interessieren dürfte.
  • Ihr dürft grundsätzlich jedwede Art von Vorschlag machen, ohne damit selbst eine Verpflichtung zur Leitung eines Barcamps einzugehen. Wir werden die Vorschläge prüfen, uns ggf. selbst entsprechend schulen und vorbereiten (lassen) und nach Möglichkeit das Barcamp für euch durchführen.
  • Ihr könnt euch grundsätzlich an den Vorschlägen auf der Website des VDJG sowie im Dokument zu "Japan erleben" orientieren, wenn ihr möchtet, ihr müsst es aber nicht tun.
  • Solltet ihr ausschließlich an den Barcamps teilnehmen wollen oder euch sogar bereiterklären selbst ein Barcamp zu halten, so meldet euch bitte per E-Mail (nachtdenker@animexx.de) bei uns.
  • Ziel der Barcamps ist es die Themen offen zu diskutieren, von verschiedenen Seiten zu beleuchten und (sofern möglich) erste Ergebnisse zu finden, grundsätzlich sollen sie aber einfach eine offene Austauschplattform ohne feste Strukturen und zu strenge Regeln darstellen.

Die genauen Infos zur Tagung, zum Programm und zur Teilnahme findet ihr in unserem Eventkalender sowie direkt auf der Website des VDJG. Kostenpflichtig anmelden (60€) könnt ihr euch noch bis 31. März 2019 hier, die Teilnahme ist DJG- (also auch Animexx)-Vereinsmitgliedern vorbehalten. Bitte beachtet dazu auch die Informationen auf unserer Eventseite. Solltet ihr als Animexx-Vereinsmitglied ebenfalls vollständig und kostenpflichtig teilnehmen wollen, so meldet euch bitte vorab kurz per E-Mail (nachtdenker@animexx.de), wir werden dann die Einzelheiten zeitnah mit euch besprechen. Bisher nimmt der Animexx e. V. mit 3 Personen an der Tagung teil.

Fragen zur Tagung, zum VDJG oder zu den Barcamps könnt ihr ebenfalls direkt als Kommentar posten. Vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße

Nachtdenker / Marc

Fanart-Kalender 2020 - Erinnerungsblog Animexx, Fanart-Kalender, Wettbewerb

Autor:  Lost_Time

Hallo an alle Zeichner,

Hier meldet sich noch einmal das Fanart-Kalender 2020 Team.
Wir wollten noch einmal auf den laufenden Wettbewerb für den Kalender aufmerksam machen.
>>>Klick mich<<<

In fast 2 Monaten (Einsendeschluss 31.05.2019) wird dieser Wettbewerb zu Ende gehen und es ist immer noch Platz für Teilnehmer und Einsendungen. Regeln, sowie Thema des Animexx's Fanart-Kalenders findet ihr noch mal ausführlich in diesem Blog Eintrag.

Also ran an die Stifte oder das Grafiktablett und zeigt uns und den anderen, mit Aiko und Yuki, die erste Hälfte der Erde. :D

Viele Grüße
euer Fanart-Kalender Team
-spock- und  Lost_Time

Neues Gesuch in der Jobbörse: Community-Teammitglieder Animexx, Animexx, Ausschreibung, Community, Jöbbörse

Autor:  Yuya

Auf Grundlage eurer Wünsche und Anforderungen an das geplante Community-Team, haben wir nun eine Ausschreibung gestartet.

Alle Wünsche konnten nicht berücksichtigt werden. Wir haben versucht ein Anforderungsprofil zu schaffen, das realistisch umsetzbar sein sollte und eure Vorstellungen dennoch wiederspiegelt. Wir hoffen, das ist uns gelungen und freuen uns auf die Bewerbungen! :D

Hier geht's direkt zur Ausschreibung in unserer Jobbörse!

Copyright Directive & Animexx Animexx, Animexx, Artikel 13

Autor:  animexx

Wir haben mitbekommen, dass auch euch die neue Copyright Directive sehr beschäftigt und nach einigem Überlegen entschieden, dass wir uns dazu äußern möchten.
Es geht vor allem um Artikel 11, Artikel 12 und Artikel 13, die in der Kontroverse stehen.

Wer sich bereits mit diesem Thema auseinander gesetzt hat, weiß aus dem Web (Julia Reda zu dem Thema), dass es bestimmte Vorgaben gibt, von denen auch wir betroffen wären. Für alle anderen möchten wir hier einen kurzen Einblick geben.

Die Copyright Directive soll unter anderem die Seitenbetreiber, die einen kommerziellen Nutzen durch ihre Webseite haben, dazu verpflichten, bei allen Urhebern Lizenzen einzukaufen. Es wird nicht genauer definiert, wer diese Urheber sind oder ob das nur EU-weit oder weltweit gilt.
Sollte dies nicht möglich sein, sind diese Seitenbetreiber angehalten zu verhindern, dass urheberrechtlich geschütztes Material auf ihrer Webseite gepostet werden kann.
Leider definieren Artikel 13 und Artikel 11 nicht genau, wen genau diese Regelungen treffen werden. Zur Debatte steht, dass sämtliche Webseiten, die Einnahmen durch Werbung generieren, betroffen sein sollen. Wir würden also auch darunter fallen.

Eine Ausnahme sieht Artikel 13 und Artikel 11 nach aktuell bekannten Leaks nicht vor.
Auch die Sonderregelungen (weniger als 5 Mio. Nutzer pro Monat, weniger als 10 Mio. Umsatz pro Jahr und die Seite muss jünger als 3 Jahre sein) würden uns nicht schützen, da alle drei Kriterien erfüllt sein müssen, um ausgenommen zu werden. Jünger als drei Jahre wird schwierig für uns, denn wir betreiben unsere Website nun schon seit fast 20 Jahren.

Artikel 13 sieht vor, dass wir die Lizenzen von Dingen kaufen sollen, die auf unserer Plattform gepostet werden können. Artikel 11 sieht scheinbar vor, dass wir Abgaben an Verwerter bezahlen (während Artikel 12 vorsieht, dass Verwerter wieder Tantiemen der Urheber einnehmen dürfen, was der Bundesgerichtshof erst für unberechtigt erklärt hatte) müssen, damit Bilder und Textsnippets angezeigt werden dürfen.

Mehr Schutz (FAZ macht deutlich) für Kreative ist unsere Ansicht nach immer etwas Gutes. Gerade wir als Plattform, die die Möglichkeit bietet, euren Content hochzuladen und mit der Welt zu teilen, stehen hinter dem Urheberschutz.
Artikel 13 klingt also erst mal gut. Lizenzen kaufen, um Urheber zu unterstützen und euch die Möglichkeit geben, lizenziertes Material zu posten? Das würde Tür und Tor für ein neues Animexx öffnen!

Praktisch ist das aber kaum umsetzbar, weil jeder Mensch, in dem Moment, in dem er etwas „erschafft“ ein Urheber ist (Rechtsanwalt Christian Solmecke erklärt), ganz abgesehen von der finanziellen Seite, die wir vermutlich nicht tragen können und das es dennoch weiterhin nicht erlaubt ist, urheberrechtlich geschütztes Material zu posten. Dementsprechend müssten wir sicherstellen, dass kein Inhalt gepostet werden kann, von dem wir keine Lizenz besitzen.

Was müsste kontrolliert werden?

Jeder Bereich, in dem ihr etwas der Öffentlichkeit zugänglich machen könnt, müsste kontrolliert werden.
Das heißt, jeder Weblog-Eintrag, jedes Fanwork, jeder Foren- oder Zirkel-Beitrag, jedes RPG-Posting und jeder Gästebuch-Eintrag würde darunter fallen.

Wie würden wir das tun?

Eine genaue Möglichkeit wie die Inhalte der Plattform sicher stellt, dass kein lizenziertes Material hochgeladen wird, lässt Artikel 13 offen. Auch wenn viel von Uploadfiltern gesprochen wird, so steht dieser für uns nicht zur Debatte, da wir uns diesen wahrscheinlich nicht leisten können und er kein verlässlicher Ersatz für eine Freischaltung im alten Sinne wäre.

Was tun wir als Verein, um unsere Website weiterhin anbieten zu können?

Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest welche Maßnahmen getroffen werden (müssen), sollte die neue Copyright Directive beschlossen werden. Wir werden euch natürlich informieren, falls wir selbst von den Auswirkungen betroffen sein sollten. Darüber hinaus möchten wir euch wissen lassen, dass wir grundsätzlich absolut für den Schutz der Urheber und deren Werke sind, allerdings bereitet uns die aktuell viel kritisierte Fassung der Richtlinien, sowie die öffentliche Diskussion etwas Kopfschmerzen. Wir denken daher, dass eine erneute Verhandlung und ggf. auch eine Anpassung der Richtlinie für alle Beteiligten deutlich zielführender sein wird, als ein unveränderter Beschluss der vorgelegten Fassung.

Da wir Anfragen zur Verwendung unseres Logos erhalten haben: Ihr könnt unser Logo bei Kundgebungen bzw. Demonstrationen gerne verwenden. Wenn ihr sonstige Bilder von Animexx nutzen möchtet, fragt bitte vorher die jeweiligen Urheber um Erlaubnis.

Demonstrationen finden EU-weit am 23.03.2019 statt.

Hier findet ihr mehr Informationen:

Interview mit Axel Voss
Artikel 13 – RA Solmecke
Artikel 11 – RA Solmecke
EU Anti-Terror-Richtlinie
Rechnungsbeispiel Uploadfilter
Warum Google Artikel 13 nicht will
EU Urheberrechtsreform Artikel 12
Kreativwirtschaft lehnt Artikel 13 ab
Brief an deinen Abgeordneten
Votum der Abgeordneten