Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Weblog-Berichte zu: Digimon



[1] [2] [3]
/ 3


#7 Playlist Löwenherz Digimon, Digimon Adventrure, Empfehlung, Lesen2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

Bei meiner letzten Empfehlungswoche habe ich euch das Album 1989 von Taylor Swift vorgestellt. Auch diese Empfehlung wird musikalisch, allerdings handelt es sich diesmal um meine noch nicht abgeschlossene Playlist auf Spotify: https://open.spotify.com/playlist/5Mt4AmZxGgmzochRa43qlr?si=YwcqGhpCSjKW6UKLaz7tVw

Sie besteht aktuell aus 20 Songs, die tatsächlich an meine noch unveröffentlichte Story geknüpft sind. Einige Lieder haben eine persönlichere Bedeutung als andere. Manche passten auch einfach gut in den Story-Verlauf. Dennoch wollte ich euch die Songs gerne einmal vorstellen.

 

Monolith fugiert bei mir lediglich als Intro, da der Song keinen Text aufweist und ist deswegen nicht wirklich in der Geschichte zu finden.  Allerdings fand ich schon immer, dass dieser Song einen guten Einstieg zu Love is Madness von 30 Seconds to Mars feat Halsey liefert. Dieses Lied ist tatsächlich der erste offizielle Song meiner Playlist und wurde ausgewählt, weil es sich um ein Duett handelte. Ich bin übrigens ein großer Fan der Sängerin Halsey, weshalb sie später in der Playlist nochmal auftauchen wird.

Somebody I used to know von Gotye feat Kimbra war ein Lied, dass ich früher so gar nicht mochte. Mein Vater hat es allerdings dennoch recht häufig gehört, weshalb es mir nachhaltig in Erinnerung geblieben ist. Letztlich wurde es auch ausgewählt, weil zwei Sänger an dem Stück beteiligt sind.

Bei dem Song Zwischen meinen Zeilen von Lea, gibt es eine kleine Backstory. Ich habe das komplette Album rauf und runter gehört als ich mit meinem Vater das letzte Mal im Krankenhaus in Stuttgart war. Wir hatten damals die Diagnose bekommen, dass er Metastasen entwickelt hatte und dieses Lied, hat mir auf der Heimfahrt die nötige Kraft gegeben weiterzumachen. 

 

Imagine Dragons war schon immer eine Band, die ich sehr gerne gehört habe. Bleeding out war mein Lieblingslied von dem Album Night Version.

Die Band Fall out Boy habe ich erst sehr spät entdeckt. Ich habe damals den Film Pitch Perfect 2 im Kino gesehen, wo die Acapella Version von My Songs Know What You Did In The Dark vom gegnerischen Team gesungen wurde. Just one yesterday ist mein Lieblingsduett auf dem Album.

Ein Song von Queen durfte nicht fehlen, da mein Vater ein großer Fan der Band war. Ich habe mich für Don’t stop me now entschieden, weil ich diesen Song mit Hoffnung verbinde. Ich habe ihn das erste Mal während einer Doku über Jonny Kennedy gehört, der an einer seltenen Krankheit verstorben war und sich diesen Song bei seiner Beerdigung wünschte.

Dancing after death von Matt Maeson kenne ich aus der Serie How to get away with murder. Dieser Song wurde als Schlusssong der Serie gewählt, der nicht hätte passender sein können. Mich hat er emotional auch sehr gepackt.

 

Linkin Park war eine Band meiner Jugend. Immer wenn es mir schlecht ging, habe ich die Songs rauf- und runtergehört. Neben Numb war In the End mein absoluter Lieblingssong der Band.

Years von Astrid S kenne ich aus der norwegischen Serie Weihnachten zuhause, die ich um die Weihnachtszeit sehr gerne geguckt habe. Auch der Text ist für den Handlungsverlauf meiner Story ziemlich passend.

Jeder kennt sicher den Film Freaky Friday mit Lindsay Lohan. Ich hatte ihn damals sogar auf DVD mit diesen bekannten Music Videos als Extras. Me vs. the world von Helo Friendlies war eines dieser Videos, das ich bis heute immer mal wieder anschaue.

Cardigan von Taylor Swift ist noch ein recht neuer Song, der sehr ruhig ist, aber trotzdem eine kleine Geschichte erzählt. Er wurde wegen dem Peter Pan Bezug ausgesucht.

 

Bei Ed Sheeran warte ich immer noch, dass er wie versprochen nochmal nach Frankfurt kommt. Ich habe ihn einmal live gesehen, als er noch ich so bekannt war (35 Euro fürs Ticket :O) I’m a Mess wurde wegen des Handlungsverlaufs gewählt, aber nach wie vor ist es auch einer meiner Lieblingssongs von X.

People you know von Selena Gomez ist ebenfalls handlungsbezogen und hat einen eingängigen Refrain.

Adam Lambert‘s Song Trespassing war auch sehr passend für die weitere Handlung meiner Geschichte. Diesen Song habe ich, soweit ich mich richtig entsinne, bei einer Halloween-Folge von Pretty Little Liars das erste Mal gehört.

Kommen wir nun zu einem Song, dem ich viel zu verdanken habe. You should be sad von Halsey, ist wohl einer der persönlichsten Songs der Sängerin, da sie in diesem ihre toxische Beziehung und ihre Fehlgeburt verarbeitet. Mir hat der Song unglaublich geholfen, neue Schreib-Motivation zu finden und war der meistgehörte Song 2020 bei mir.

 

Der nächste Song, Shake it out von Florence an the Machine, war für mich immer schon symbolisch dafürstehend, dass alle schlechten Zeiten irgendwann vorüberziehen und man das Licht am Ende des Tunnels nicht vergessen sollte.

Danach folgt wieder ein Lied von Taylor Swift. Der Song Tolerate it erzählt für mich die Geschichte einer nicht akzeptierten Liebe, die auch in Löwenherz ein großes Thema einnimmt.

Den Song Break you hard von Natalia Kills habe ich eher zufällig entdeckt. Allerdings hat er mir so gut gefallen, dass ich ihn unbedingt in die Geschichte einbringen wollte.

Der vorerst letzte Song ist tatsächlich von Tokio Hotel. Ich habe den Hype um die Band in meiner Jugend mitbekommen. Viele fanden sie toll, andere haben sie gehasst. Ich war nie sonderlich überzeugt gewesen, fand aber die alten Lieder nie schlecht. Love who loves you back hat zwar ein sehr fragwürdiges Musikvideo, allerdings mag ich die Botschaft des Songs, weshalb er auch einen Platz auf meiner Playlist findet.

 

Wie ihr seht ist alles bunt durchmischt. Ich hoffe, ihr könnt ein paar neue Lieder mitnehmen und schreibt mir auch gerne eure Lieblingssongs in die Kommentare.
Natürlich bin ich immer auf der Suche nach guter Musik.

Vielen Dank, dass ihr die Empfehlungswoche bis hierhin verfolgt habt!

 

Am Schluss würde ich euch gerne noch alle Mitwirkenden der Drabble-Woche mit ihren Geschichten verlinken!

 

dattelpalme94: Wenn die Sonne wieder scheint (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/394431/?js_back=1)

Jea1995: New Beginnigs – Michi (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/394421/?js_back=1)

Khaleesi26: Second Chance (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/394427/?js_back=1)

Khaleesi26: Symphony of Hearts (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/394426/?js_back=1)

Linchen-86: Unforgotten (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/394372/?js_back=1)

dattelpalme11: Nach all den Jahren (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/394410/?js_back=1)

 

Vielen Dank an die fleißigen Schreiber! Ihr habt mir mit euren Geschichten die Woche versüßt! Vielleicht sehen wir uns zu einer nächsten Projektwoche wieder!

Wer noch nicht reingelesen hat, kann das natürlich gerne nachholen!

 

Viel Spaß beim Stöbern!



#6 Uncertain Heart von Khaleesi26 Digimon, Digimon Adventrure, Empfehlung, Lesen 2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

 

Die letzte Geschichte, die ich euch bei dieser Empfehlungsreihe vorstellen möchte, ist Uncertain Heart (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/375421/) von der lieben Khaleesi26.

Diese Geschichte ist in 50 Kapitel plus Prolog und Epilog abgeschlossen und wurde von März 2017 bis Dezember 2019 hier auf Mexx hochgeladen.

 

Ich habe diese Geschichte bisher selbst noch nicht beendet, weil ich leider nicht die Zeit zum Lesen gefunden hatte, allerdings mochte ich die Grundthematik, die sich um ein sehr prekäres Geheimnis von Mimi dreht, dass ihr Leben für immer verändert hat:

„Ein Geheimnis, das du verborgen halten willst, darfst du keinem – auch nicht den Vertrautesten – mitteilen,

denn keiner wird das Geheimnis besser bewahren als du selbst.“

 

Wie die Story-Beschreibung selbst, möchte ich gar nicht so viel verraten, weil das Geheimnis sicherlich einige überraschen wird.

Auch die Paarkonstellationen sind sehr interessant gewählt und sorgen für ordentlich Zündstoff, um die Handlung stets spannend zu halten.

 

Es gibt auch einen eigenen Charakter, der mit Vorsicht zu genießen ist und den ich aktuell selbst noch nicht so einschätzen kann. Die Handlung ist für mich besonders spannend, weil es in manchen Fällen nur sehr schwer eine Lösung gibt, die tatsächlich für alle das Beste ist.

 

Auch in dieser Geschichte ist es schwierig, eine gute Lösung für alle zu finden, weshalb ich besonders gespannt bin, wie die Autorin alles aufklären möchte. Vielleicht gibt es nicht für alle ein Happy End, aber das werde ich sicher auch noch herausfinden.

 

Daher bin ich persönlich sehr gespannt, wie die Geschichte letztlich ausgeht und wie Mimis Weg bis dahin aussehen wird. Man sagt ja auch, dass der Weg meist das Spannendeste an der Reise ist und nicht das Ziel.

Ich denke, die Story ist für jeden geeignet, der ein bisschen Drama und Beziehungskisten mag, die sehr eine sehr große Dynamik aufweisen.

 

Ich bin selbst gespannt, wie die Geschichte zu Ende gehen wird und möchte auch keine Spoiler in den Kommentaren lesen. Schaut gerne mal vorbei, falls ihr Interesse habt.

 

Ihr werdet es ganz sicher nicht bereuen!



#5 Fünf Jahre von Juju Digimon, Digimon Adventrure, Empfehlung, Lesen 2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

Diese Geschichte ist die erste abgeschlossene Story, die ich euch gerne empfehlen möchte. Wahrscheinlich kennen die meisten sie sogar schon, aber dennoch wollte ich sie nochmal erwähnen, da es eine meiner liebsten Takari-Stories ist.

Früher habe ich tatsächlich sehr viele Takaris gelesen, weil die beiden seit Kindertagen mein Lieblingspaar waren.

 

Bei Fünf Jahre – (K)eine Freundschaft für immer (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/310265/) von der lieben Juju fand ich die Ausgangsstellung sehr interessant, da sich T.K. und Kari wirklich mehrere Jahre nicht gesehen haben, was auch die Beschreibung der Geschichte kurz zusammenfasst:

 

Am ersten Tag von Karis letztem Schuljahr soll es sogleich eine böse Überraschung für sie geben: T.K. taucht nach fünf Jahren ohne jeden Kontakt plötzlich wieder auf. Aber warum freut sich keiner der beiden über das Wiedersehen?

 

Die Geschichte wurde von Mai 2013 bis Mai 2015 in 72 Kapitel plus Prolog und Epilog veröffentlicht.

Was mir besonders gut an der Geschichte gefällt, sind die authentischen Beziehungen, die nach und nach aufgebaut werden. Man verfolgt T.K. und Kari, die sich auseinandergelebt haben, aber dennoch eine gewisse Sympathie füreinander hegen. Wie sich das Ganze zwischen den beiden weiterentwickelt, möchte ich natürlich nicht verraten. Aber ein bisschen Drama ist selbstverständlich mit dabei.

 

Ich mochte auch die Zwischenstränge sehr gerne, die sowohl Karis und T.K.s Familie näher zeigten, als auch die alten Freundschaften, die sich in den letzten fünf Jahren verändert hatten. Auch die Nebencharaktere bekommen spannende Handlungsstränge, bei denen man gerne mitfiebert und wissen möchte wie es weitergeht.

Generell bekommt man in dieser Geschichte, die ein oder andere Überraschung präsentiert, die man so sicherlich nicht erwartet hätte. (Liebe Spinati, falls du das liest, ich hoffe du weißt, welche Szene ich meine. Mein Herz blutet nämlich noch immer!)

 

Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen und lese auch heute ab und zu nochmal gerne rein, weil ich die Handlung so sehr mochte. Falls ihr also ein Herz für Takari habt und lieber eine Story lest, die bereits abgeschlossen ist, seid ihr bei der lieben Juju genau richtig.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei ihr mal vorbeischaut. Ich weiß, dass 72 Kapitel sehr lang sein können, aber das sollte euch nicht abschrecken!

 

Ich kann euch diese Geschichte wirklich nur ans Herz legen!

 



#4 The Story of Happiness von Black-Starshine Digimon, Digimon Adventrure, Empfehlung, Lesen 2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

Die nächste Story, die ich euch gerne vorstellen möchte, keine Slice of Life Geschichte.

Ich lese unglaublich gerne Slice of Life, obwohl Digimon ursprünglich das Abenteuer-Genre bedient. Ich habe bisher auch nur eine Geschichte in diesem Genre geschrieben und finde es immer eine kleine Herausforderung, die der lieben Black-Starshinemit ihrer Geschichte The Story of Happiness (Link:https://www.animexx.de/fanfiction/359470/) gut gelingt.

Die Beschreibung verrät uns Folgendes:

 

Es ist ruhig um die ehemals auserwählten Digiritter geworden. Verfolgt vom Alltag, dem Studentenleben und schmerzlichen Erfahrungen der Liebe gestalten sie ihr Leben nun.
 

Nach fünf Jahren kehrt Mimi nach einem Schicksalsschlag zurück nach Japan und stellt Einiges an Gefühlen auf den Kopf, weckt unterdrückte Hoffnungen, neue Lieben, lernt die Freundschaft einmal mehr kennen, erweitertet ihr Wissen, handelt zuverlässig, bringt Licht ins Dunkeln und versucht, ihr aufrichtiges Lächeln zurückzuerlangen.

Werden ihr ihre Freunde dabei helfen können?

 

Die Geschichte wurde erstmalig im Januar 2016 veröffentlicht und besteht aus 14 Kapiteln plus Prolog. Das letzte Update erfolgte im Juni 2020 und die Story ist laut Angaben zu 70 Prozent abgeschlossen.

 

Die Story bringt nicht nur das Abenteuerfeeling zurück, sondern erzählt auch die Geschichte von Mimi, die sich durch einen Schicksalsschlag sehr verändert hat.

Aber auch die anderen Charaktere kämpfen mit persönlichen Widrigkeiten und Beziehungsproblemen, die jedoch in den Hintergrund rücken als ein gefährlicher neuer Feind die Digiritter bedroht.

 

An manchen Stellen ist die Geschichte tatsächlich sehr düster, aber ich mag das wirklich sehr gerne, da das den Charakteren sehr viel emotionale Tiefe schenkt, aber auch die aufkommende Bedrohung gut darstellt.

Die Zerrissenheit der Charaktere wird ebenfalls gut dargestellt und zeigt, dass man sich manchmal zusammenreißen muss, gerade wenn eine große Bedrohung einem gegenübersteht. Ob es den Digi-Rittern jedoch so gut gelingt, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und sich gemeinsam den Feinden zu stellen, wird nicht verraten.

 

Ich hoffe wirklich, dass die Geschichte, die sich aktuell in einem sehr spannenden Endkampf befindet, bald weitergeht. Wer ein Fan von Fullmetal Alchemist Brotherhood ist, wird tatsächlich die Gegner dieser Geschichte lieben.

 

Schaut also gerne mal vorbei!



#3 Kirschblüten im November von Sakuran Digimon, Digimon Adventrure, Empfehlung, Lesen 2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

Die nächste Geschichte ist für jeden geeignet, der gerne eine interessante Dreiecksbeziehung zwischen Izzy, Mimi und Tai verfolgen möchte.

Kirschblüten im November (Link:https://www.animexx.de/fanfiction/358483/) wurde seit Dezember 2015 von der lieben Sakuran hochgeladen.

Die Story besteht aktuell aus 7 Kapiteln plus Prolog und hatte das letzte Update im Dezember 2019. Laut Angaben ist die Geschichte zu 10 Prozent abgeschlossen.

Die offizielle Beschreibung der Geschichte lautet wie folgt:

 

Jeden Morgen werden wir erneut vor die Entscheidung gestellt aufzuwachen und weiter zu machen, oder dem Leben aus dem Weg zu gehen.
Aber was geschieht, wenn wir nicht länger vor diese Entscheidung gestellt werden? Was geschieht, wenn wir nicht länger die Kraft besitzen um jeden einzelnen Tag zu kämpfen? Könnten wir den Menschen, den wir lieben wirklich los lassen und ihn gehen lassen?
Wie weit würden wir gehen?
Wie tief ist unsere Freundschaft?

Dies ist eine Geschichte über Freundschaft, Liebe, Verrat und den harten Weg des Abschiedes. Drei
Freunde verbunden durch eine gemeinsame Vergangenheit und gefangen in der Hoffnungslosigkeit ihrer Gegenwart. Nichts verändert uns so sehr wie das Leben. Nichts, außer das Sterben.

Was geschieht mit uns, wenn unsere Zeit abgelaufen ist? Was bleibt wenn wir gehen? Was macht uns unsterblich?

 

Ich denke, dass hier viel Platz für Spekulationen bleibt, was bestimmt auch so gewollt ist. Die Autorin schreibt aus abwechselnd aus Mimis und Taichis Sicht, während die Sicht der dritten Hauptperson Koushiro, nicht näher erläutert wird.

Das macht das Ganze natürlich sehr spannend, weil man seine Gedanken und Gefühle nicht zwangsläufig erfahren wird. Aber auch die anderen Digi-Ritter bekommen kleine Rollen zugeschrieben, die besonders für die Vergangenheit ausschlaggebend sein werden.

 

Generell mag ich Dreiecksbeziehungen sehr gerne, besonders wenn man die Zerrissenheit der Hauptpersonen so authentisch darstellt wie die Autorin. Bisher wissen wir noch nicht viel über die Vergangenheit der einzelnen Figuren, aber auch die Charakterbeschreibungen der Geschichte lassen viel Raum für Spekulationen.

Auch der metaphorische Schreibstil hebt diese Geschichte besonders hervor, da man sich die einzelnen Interaktionen viel besser vorstellen kann.

 

Wer also ein Fan von Dreiecksbeziehungen mit einer Prise an Geheimnissen ist, sollte unbedingt mal vorbeischauen und sich einlesen.

Ich lese die Geschichte nach wie vor sehr gerne und hoffe, dass sie noch beendet wird!



#2 New Horizon von dattelpalme94 Digimon, Digimon Adventure, Empfehlung, Lesen 2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

Die nächste Story, die ich euch gerne vorstellen möchte, ist von meiner lieben Namensvetterin dattelpalme94.

Ihre Story New Horizon (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/382161/) wurde im November 2017 gestartet und besteht aktuell aus 16 Kapitel plus Prolog. Das letzte Kapitel wurde im Juni 2018 hochgeladen.

Die Beschreibung lautet wie folgt:

 

Mimi weiß schon von Kindesbeinen an, dass sie einmal Balletttänzerin werden möchte und trainiert hart dafür. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Mutter, die ehrgeizig alles dafür macht, dass Mimi diesen Weg gehen kann. Doch Mimi beginnt langsam daran zu zweifeln, ob ihr Kindheitstraum auch noch Platz in ihrer Gegenwart hat. Zusätzlich muss sie sich noch mit den Nachwehen eines Sommers auseinandersetzen, der die Freundschaft zwischen ihr und Tai nachhaltig beeinflusst hat.

 

Ich denke, dass die Beschreibung einen guten Einblick über die Handlung liefert. Mir gefällt die Tanzthematik, besonders weil ich mir Mimi als Balletttänzerin gut vorstellen kann. Wer also gerne Filme wie Step up oder Street Dance schaut und diese Dynamik so liebt wie ich, ist bei dieser Geschichte genau richtig.

Ich mag, dass auch Mimis Eltern, besonders ihre Mutter, eine zentrale Rolle einnehmen und Mimi vielleicht auch den Traum Balletttänzerin zu werden, nicht ganz aus freien Stücken verfolgt.

 

Dass Mimi wieder zurück nach Japan kommt und eine besondere Beziehung zu Taichi hegt, lässt natürlich auch mein Michi-Herz ein kleines bisschen höherschlagen.

Aber ich bin auch ein sehr großer Fan der Freundschaft von Izzy und Mimi, die hier wirklich sehr gut herausgearbeitet wurde. Anders als in Tri wirken die beiden sehr authentisch und gehen offen miteinander um, was ich bei Koumi tatsächlich immer am liebsten lese.

 

Generell scheinen einige Probleme in der alten Freundesgruppe zu herrschen, die natürlich auch Beziehungen untereinander auf die Probe stellen.

Wer also eine Geschichte lesen möchte, die ein gutes Tanzfeeling vermittelt und kleine Geheimnisse einbindet, ist bei New Horizon genau richtig.
 

Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn ihr einfach mal vorbeischaut und euch ein einiges Bild macht.



#1 Strange World von MissBloodyEnd Digimon, Digimon Adventrure, Empfehlung, Lesen 2021, Spaß am Schreiben

Autor:  dattelpalme11

 

Ich hatte mir schon lange vorgenommen eine weitere Empfehlungswoche zu starten. Parallel zur Drabble-Woche, die ganz im Zeichen des Schreibens steht, dachte ich, dass ich euch gerne ein paar Geschichten vorstellen möchte, die ich unglaublich gerne im Fandom lese.

Es handelt sich tatsächlich vorzugsweise um nicht abgeschlossene Stories, bei denen ich selbst mich über ein Update freuen würde. Zwei Geschichten, die ich euch vorstellen werde, sind tatsächlich abgeschlossen und am Ende der Empfehlungswoche werde ich euch auch noch ein paar musikalische Werke vorstellen, die mir bei meiner Schreibblockade sehr geholfen haben.

 

Beginnen wir allerdings mit der ersten Story, die sogar lustigerweise am gleichen Tag gestartet hat wie meine allererste Geschichte. Die Rede ist von Strange World (Link: https://www.animexx.de/fanfiction/225642/) von MissBloodyEnd.

 

Der Beschreibungstext fasst die Grundstimmung, der Geschichte gut zusammen und lautet wie folgt:

 

Die Stimmung getrübt von Soras Abflug nach Frankreich

kämpft jeder einzelne der Charaktere mit seinen ganz eigenen Problemen.

Liebe, Trauer, Trennungen und der ganz normale Wachstumsschmerz

zieht sich durch den Alltag der ehemaligen Digirittern.

 

Die Geschichte wurde erstmalig im Mai 2009 veröffentlicht und besteht derzeit aus 51 Kapitel. Das letzte Update erfolgte im Juni 2016 und derzeit pausiert die Geschichte laut Angaben.

Was diese Geschichte so besonders macht, ist das nach jedem Kapitel die Sicht wechselt. Wir erfahren also sehr viel über die einzelnen Charaktere der ersten und zweiten Digimon-Staffel. Hinzu kommen auch die Sichten von Willis und einem eigenen Charakter. Besonders Willis Sicht fand ich immer sehr amüsant geschrieben, was mich auch dazu brachte, ihn in eine meiner Stories einzubauen.

Die Beziehungen untereinander sind sehr dynamisch, wirken aber äußerst authentisch, da die Autorin es schafft, die Charaktere so widerzuspiegeln, wie wir sie aus der Serie kennen.

Es gibt natürlich auch das ein oder andere Drama innerhalb der Freundesgruppe, das jedoch nach und nach aufgelöst wird. Generell finde ich die Story so schön, weil sie sich Zeit für jeden einzelnen Charakter nimmt und deren Geschichten alltagsgetreu wiedergibt.

 

Und auch, wenn die Geschichte schon länger pausiert, lohnt sich das Reinlesen alle mal.

Wer also eine Handlung mag, die eine Vielzahl von Charakteren beleuchtet, ein bisschen Drama liebt und es nicht so schlimm findet nach 51 Kapiteln erstmal etwas warten zu müssen, ist hier genau richtig. Ich kann mir gut vorstellen, dass es irgendwann wieder zu regelmäßigen Updates kommen kann. Natürlich hilft es immer, der Autorin ein paar liebe Worte dazulassen, damit sie weiß, dass die Story nach all den Jahren noch sehr gerne gelesen wird.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn es eines Tages weiterlegt. Aber bis dahin lese ich einfach gerne in die alten Kapitel rein, die mich mit einem leichten Schmunzeln auf den Lippen zurücklassen.

Schaut also gerne mal vorbei!



Drabble-Woche 2021 Digimon, Digimon, Drabble-Woche, Schreibprojekt

Autor:  dattelpalme11

Hallo ihr Lieben,

ich begrüße euch ganz herzlich zu diesem Spontanprojekt, dass dazu beitragen soll, dass ein bisschen mehr Aktivität und Austausch im Digimon Fandom entsteht.

Ich war selbst sehr lange inaktiv gewesen und bin erst seit kurzem wieder öfter auf der Seite unterwegs.

Manchmal hat man für Hobbies nur noch sehr wenig Zeit, weil man sie schwer in den Alltag integrieren kann.

 

Dieses Projekt soll kleine Geschichten erzählen, weshalb als Vorgabe das Genre Drabble gewählt wurde. Ein Drabble besteht ursprünglich aus 100 Wörtern.

Allerdings weiß ich selbst, dass 100 Wörter nicht gerade viel sind, weshalb man sich hier zwischen einem klassischen Drabble (100 Wörter), einem Dopple-Drabble (200 Wörter) oder einem Triple-Drabble (300 Wörter) für seine Geschichte entscheiden kann.

 

Es wird pro Kapitel ein Wort vorgegeben, dass zufällig ausgewählt wurde.

Die Übersicht der ausgewählten Wörter mit den Hochlade-Daten findet sich hier:

 

Montag, 08.02: Rettung
Dienstag, 09.02: Symphonie
Mittwoch, 10.02: Ängste
Donnerstag, 11.02: Hormone
Freitag, 12.02: Trennung
Samstag, 13.02: Erinnerungen
Sonntag, 14.02: Regenbogen

 

Wichtig ist, dass es sich um eine zusammenhängende und eigenständige Geschichte handeln sollte.

Natürlich kann man auch gerne zusammen als Gruppe eine Geschichte verfassen!

 

Das Pairing ist jedem selbst überlassen!

 

Wer Lust hat, kann gerne mitwirken und seine Geschichte mit dem Untertitel „Drabble-Woche“ hier auf Animexx hochladen!

Falls noch Fragen bestehen, nutzt einfach die Kommentarfläche oder schreibt mir eine ENS!

 

Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Spaß und hoffe, dass viele schöne Geschichten zusammenkommen werden!

Auf ein gutes und schreibfreudiges Jahr 2021!

 

Liebe Grüße dattelpalme11



Aktion: Der große Vergleichs-Test! Digimon, Animexx-Items, Aktion, Vergleichs-Test

Autor:  Item-Bruderschaft
    Der große Vergleichs-Test

Hallo ihr Lieben,

 

wie versprochen finden auch weiterhin regelmäßig die Item-Vergleichswettbewerbe statt, zusätzlich zu den regulären, monatlichen Aktionen.

 

Ihr habt bis zum 27.07.2020; 23:59 Uhr Zeit, euer eigenes Inventar zu durchstöbern und uns das Item mitzuteilen, das folgendem Kriterium entspricht:

 

 

Wer von euch hat das Digimon-Item mit dem kürzesten Namen?

 

 

Schreibt uns eine ENS mit dem Betreff „Vergleichs-Test Juli“ und eurem gewinnverdächtigsten Kandidaten, zum Beispiel:

“Ich habe das Item „Veemon“, das hat nur 6 Buchstaben.“

 

 

Regeln:

  • Euer Inventar muss einsehbar sein, denn wir werden eure Angaben natürlich nachprüfen.

  • Gewertet werden alle direkten Digimon-Items oder Items, die erkennbar mit Digimon in Verbindung stehen.

  • Gezählt werden im Namen alle Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ohne Leerzeichen (sofern vorhanden).

 

Gewinne:

  • Der Teilnehmer mit dem Digimon-Item mit dem kürzesten Namen darf sich ein nicht markiertes Item aus unserer Kategorie „Kleinigkeiten“ aussuchen.

  • Haben 2 oder 3 Teilnehmer gleichauf das Digimon-Item mit dem kürzesten Namen erreicht, darf sich jeder von ihnen ein nicht markiertes Item aus unserer Kategorie „Kleinigkeiten“ aussuchen.

  • Haben mehr als 3 Teilnehmer gleichauf das Digimon-Item mit dem kürzesten Namen erreicht, gewinnen die 3 schnellsten dieser User; also die, die ihre Einsendungen zuerst eingeschickt haben.

 

Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt uns einfach eine ENS.

 

 

Eure Item-Bruderschaft

 


Die Item-Bruderschaft sucht Mitglieder! Ihr wollt selbst aktiv bei Aktionen mitmachen, euch Rätsel ausdenken und User mit Items und Karotalern glücklich machen? Kein Problem! Meldet euch mit einer ENS bei uns, wir suchen weiterhin neue Mitglieder! :)



[FanFiction] Wörter Archiv 2019 Final Fantasy, Digimon, Naruto, Fanfics, The Avengers, 2019, Digimon Tri, FanFiction, Final Fantasy XIV, Marvel MCU, Sasuke x Hinata, Unbekannte Fremde, Wörter Archiv

Autor: Rizumu

Wie im Jahr 2018, werde ich auch in 2019 eine Liste führen, die ich mit jedem Update aktualisiere um zu sehen, wie viele Wörter ich im Laufe des Jahres 2019 auf Animexx veröffentliche. Zusätzlich werden es dieses Jahr jedoch nicht nur meine veröffentlicheten FanFictions sein, sondern dieses Jahr auch das erste Mal die FFs die ich lese um mich wieder mehr zum lesen zu kriegen. Außerdem platzt meine Leseliste bald aus allen Nähten, wenn ich nicht mal hinne mache. Im Zuge dessen werde ich auch hier aufzählen wie viele Kommentare ich schreibe.

 

Veröffentlichte Kapitel
                          Vorjahreszahl 44.178 Wörter

»Wir machen da weiter, wo wir aufgehört haben« Naruto - AT - Kakashi x Tenzou One-Shot 2.870  
Zwischenstand Juni   -------------------------- 2.870
Gefühle im Käffig Naruto - Hinata-Center - Naruto x Hinata Drabble 100  
Zwischenstand Juli   -------------------------- 2.970
»Würdest du mich bitte ansehen?« Digimon Tri - Tai x Matt One-Shot 4.118  
Zwischenstand Oktober   -------------------------- 7.088
Unbekannte Fremde Naruto - AU - Sasuke x Hinata Kapitel 11 3.895  
Blut im Schnee Final Fantasy XIV - Sidurgu & Rielle One-Shot 3.849  
Er fehlt hier Marvel MCU - Pepper Potts One-Shot 1.950  
Besenkammer Naruto - AU - Sasuke x Hinata One-Shot 914  
Endstand Dezember   -------------------------- 17.696

 



Verkauf meiner Sammlung Dragonball, Digimon, Kingdom Hearts

Autor: Tales_

Ich verkaufe einen Großteil meiner Sammlung an Doujinshi, Mangas und Hefte aus dem Bereich:

 

  • Dragon Ball
  • Digimon
  • Kingdom Hearts

 

Ich habe alles in Glassichtfolien, im Schrank aufbewahrt. Daher ist das meiste, wie neu. Aber genaue Details könnt ihr denn einzelnen Angeboten entnehmen.

 

Alle Angebote sind auf Ebay zu finden:

https://www.ebay.de/usr/friends5678

 

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung! Ob über Ebay oder hier, per Ens.

 



[V/S] Mangasammlung mit vollständigen Reihen u. a. Angel Sanctuary, Digimon, Inu Yasha, Yami no Matsuei, Love Hina, X, One Piece, Seraphic Feather, Detektiv Conan, Chobits, Tenjo Tenge, Shamo, Tokyo Mew Mew, Bleach, Saikano, I*O*N, Peridot, Legend of the Sword, Go! Virginal, Zettai Kareshi, Mermaid Melody Pichi Pichi Pitch, Death Note, Squib feeling blue, Virgin Crisis, Blood Hound, L'Alleluia des Anges, Arina Tanemura, Kaori Yuki, Rumiko Takahashi, Princess Ai, Demon Diary, Confidential Confessions, I.N.V.U., Perfect Girl, Crazy Love Story, Wild Rock, Battle Royale, Selena Lin, Pfefferminz, Love Virus, Arcana, Check, Milk Crown, Spring (Manhwa), The Day of Revolution, Les Bijoux, Legend (Manhwa), Ja-Dou, CLAMP, Cute X Guy, Dream Kiss, Grab der Engel, Blood Alone, Fairy Cube, Daisuki, Mikiyo Tsuda, Hinako Takanaga, Love Triangle, A Midnight Opera, Die Legenden vom Traumhändler, Perfume Master, Crown, Ayano Yamane, Rockin' Heaven, Honey x Honey Drops, Bizenghast, You Higuri, The Loudest Whisper, Fairy Tail, Flower (You Higuri), Neji, Vernasch mich, Kanan Minami, Pirat gesucht!, Crimson Spell, Deep Kiss, Deep Sex, Taranta Ranta, Sugars*, Psyren, Gute Nacht, Punpun, Shishunki Miman, Nagatacho Strawberry!, Sandwich Prince, Hot Days , Venus Capriccio, Hate to love you, Love Celeb - King Egoist, Pandora Hearts, Aozora Pop, Rhapsody in Heaven, Liar Game, Stroke Material, Chocolate Cosmos, Kuroko no Basuke, Nine Puzzle (Manga), 14 R (Manga), Matsuri Hino, Our Journey, Love Kingdom, Broken Blade, Momo - Little Devil, Alles nur deine Schuld!, Makoto Tateno, Devil of the Victory, Sora Log, Hab dich lieb, Suzuki-kun!!, Gothic Love, Idol Kiss, Sehnsuchtssplitter, Honey Blood, Mit dir bis ans Ende der Welt, Ich wünschte, ich könnte fliegen ..., Dich zu lieben - einfach magisch!, Attack on Titan, Magic Shoe Shop, Psycho-Pass, Say "I Love You", Assassination Classroom, Fetish Berry, Oh mein Gott, Morgens Mittags Abends, Black Clover, Becoming a Girl one day, Akashic Records of the Bastard Magic Instructor, Perfect World (Manga; Rie Aruga), Color of Happiness, True Kisses, Nenene, Kleine Schätze, Obsessed with a naked monster, Verkaufe / Suche

Autor:  halfJack

Über Empfehlungen würde ich mich sehr freuen!
 

Bewertungen: (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) (+) 


Das ganze Ausmaß der grausigen Geschichte:
Meinen Verkauf habe ich nun lange vernachlässigt, zwar sind viele Serien weggegangen, aber auch etliche dazugekommen. Mittlerweile kann ich kaum mehr übereinander stapeln. In die zweite Reihe stellen geht auch nur noch, wenn die Hälfte des Mangas über das Regalbrett herausragt. Als mir irgendwann auffiel, dass wir ja noch einen Fußboden haben, schichtete ich dort zwischenzeitlich mehrere Türme auf. Das Problem hat sich also eher verschlimmert als verbessert und ich habe es aufgegeben, jemals wieder unter 3000 Manga zu kommen. Wer weiß, ob wir mittlerweile nicht schon 4000 haben; zählen will ich jedenfalls nicht mehr.
Darum suche ich nach wie vor Interessenten für ein paar Mangareihen, Einzelbände und ähnliches.
 

Wenn man nicht aneckt, fallen sie auch nicht raus.

Weitere Regale kann ich nicht draufstellen.

Überall zweite Reihe, keine Ahnung, was dahinter ist.

 

 

Eine alphabetische Liste findet ihr in meinem Thread bei "Suche / Verkaufe" im Forum. Dort biete ich auch ein paar DVDs, Bücher und Videospiele an, außerdem suche ich einige Manga bzw. Anime. Was nur an Volljährige verkauft werden darf, zum Beispiel Hentai, findet ihr auch nur dort im Forum unter dem ersten Posting in einem separaten, auf adult gesetzten Thread!

Der Verkauf von Doujinshis ist mittlerweile ausgegliedert und befindet sich hier.


Ich suche:

Spoiler

Gute Nacht, Punpun
Magical Girl Site
Liar Game
Pakt der Yokai !
Sherlock
The End of the World
Tokyo Summer of the Dead

Bei den folgenden gesuchten Comics bitte an Blaetterklingen wenden:
Schönheit - Hubert, Kerascoët
Dead-pool Comics
Fräulein Rühr-Mich-Nicht - Hubert, Kerascoët
Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen I und II - Alan Moore
From Hell - Alan Moore
Swamp Thing (Alles) - Alan Moore
Elfen Comic Bände (Alle)



Informationen zum Verkauf

Details zu Qualität, Versand, Genrebezeichnungen etc.


1. Vollständigkeit

Die Serien sind so gut wie alle vollständig und abgeschlossen. Wo das nicht der Fall ist, steht extra ein Hinweis hinter der Bandanzahl, außer wenn ich nur auszugsweise ein oder ein paar Bände anbiete, dann habe ich mir diese Bemerkung um der Logik willen gespart. Einzeln werde ich die Bände aus einer Serie in der Regel nicht verkaufen, weil ich die restlichen sonst kaum loswerde.
 

2. Qualität

Beim Kauf von Mangas sind wir ziemlich pingelig und kaufen demnach so gut wie gar nichts mit Ecken, Abschürfungen oder Druckstellen, was sich nur bei Carlsen Comics schwierig gestaltet, weil diese oft beim Kauf schon nicht perfekt aussehen. Dementsprechend gut behandeln wir die Bücher jedenfalls auch. Sie sind mit wenigen Ausnahmen in einem hervorragenden Zustand, teils sogar besser als im Laden. Rauchfreier Haushalt. Auf jede Qualitätsminderung (z. B. Knicke im Cover oder Buchrücken) würde ich bei Interesse hinweisen und, falls gewünscht, auch Fotos machen. Bei älteren Serien, die bereits vor Jahren erschienen sind, solltet ihr damit rechnen, dass sie wohl auch etwas älter aussehen; das heißt, sie könnten vom Staub ein wenig vergilbt sein und "fühlen" sich demnach auch nicht mehr blitzblank an. Manche Manga besitze ich doppelt und nur einzeln oder mit wenigen Bänden aus einer Reihe. Das sind solche, die ich von Bekannten übernahm, die nicht wussten, wohin damit. Diese Bände sind teils nicht in sonderlich gutem Zustand. Man findet sie gegen Ende jedes Genres, genauso wie die nicht abgeschlossenen Serien.
 

3. Preise und Versandkosten

Zu den in der Tabelle aufgeführten Preisen werden die Versandkosten extra berechnet. Bezahlung per Überweisung  oder Paypal, da richte ich mich nach der Präferenz des Käufers. Falls man kein Paypalkonto besitzt, aber darüber bezahlen möchte, kommen zum Preis und den Versandkosten noch die Gebühren von 35 Cent pro Transaktion plus 1,9 % des Kaufpreises hinzu, soweit ich weiß. Alle Angaben hierzu vorerst ohne Gewähr, weil ich diesen Fall bislang noch nicht hatte. Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang. Falls irgendetwas ins Auge fällt, das noch keinen Preis hat, kann man mich gern per ENS anschreiben, im Weblog oder Forum kommentieren und mir ein Angebot machen.
 

4. Genre und Abkürzungen:

Shojo = für Mädchen
Josei / Ladies Comics = für Frauen
Shonen = für Jungen
Seinen = für Männer
EB = Einzelband
n. abg. = nicht abgeschlossen

 


Ich verkaufe:

Manga nach Genre

Shojo
Titel Mangaka Bände

Preise zzgl. Versand

'Cause I love you CLAMP 1 - 3 9,-
The one I love CLAMP EB 3,-
Princess Ai Ai Yazawa u. a. 1 - 3 9,-
Nagatacho Strawberry Mayu Sakai 1 - 5 15,-
Rockin' Heaven Mayu Sakai 1 - 8 24,-
Momo - Little Devil Mayu Sakai 1 - 7 35,-
Nine Puzzle Mayu Sakai 1 - 2 8,-
Our Journey Mayu Sakai EB 3,-
Magic Shoe Shop Mayu Sakai EB 3,-
Chocolate Cosmos Nana Haruta 1 - 4 15,-
Kleine Schätze Nana Haruta EB 3,-
Aozora Pop Natsumi Oouchi 1 - 5 18,-
Pfefferminz Eun-Jin Seo 1 - 4 15,-
Ich wünschte, ich könnte fliegen Kozue Chiba 1 - 3 12,-
Dich zu lieben - einfach magisch Kozue Chiba

EB

3,-
Devil of the Victory Yoko Maki 1 - 3 9,-
Taranta Ranta Yoko Maki 1 - 2 6,-
14R Yoko Maki EB 3,-
The Day of Revolution Mikiyo Tsuda 1 - 2 8,-
Becoming a girl one day Akane Ogura 1 - 2 6,-
Cute x Guy Makoto Tateno 1 - 4 12,-
Bye bye Baby Selena Lin 1 - 2 6,-
White Night Melody Selena Lin 1 - 3 12,-
Sweet as Candy Selena Lin 1 - 2 6,-
The Flower Ring Selena Lin 1 - 2 6,-
Burning Moon Selena Lin 1 - 5 15,-
Milk Crown Mizuto Aqua 1 - 2 6,-
Go! Virginal Mizuto Aqua 1 - 2 6,-
Squip feeling blue Arina Tanemura EB 2,-
I*O*N Arina Tanemura EB 2,-
Honey x Honey Drops Kanan Minami 1 - 8 30,-
Rhapsody in Heaven Kanan Minami 1 - 3 9,-
Lektionen der Liebe Kanan Minami EB 3,-
Alles nur deine Schuld Ami Chatani / Sakurairo 1 - 3 12,-
Idol Kiss Haruko Kurumatani EB 3,-
Crown You Higuri 1 - 6 18,-
L'Alleluia des Anges You Higuri 1 - 2 6,-
Flower You Higuri EB 3,-
Grab der Engel You Higuri EB

3,-

Shishunki Miman Yuu Watase 1 - 7 21,-
Zettai Kareshi Yuu Watase 1 - 6 18,-
Hab dich lieb, Suzuki-kun! Go Ikeyamada 1 - 18 110,-
Crazy Love Story Lee Vin 1 - 5 18,-
Pirat gesucht Matsuri Hino EB 3,-
Morgens, Mittags, Abends Kotomi Aoki 1 - 2 6,-
Love Virus Ryang Ryu 1 - 7 21,-
Venus Capriccio Mai Nishikata 1 - 5 20,-
Check So-Young Lee 1 - 6 24,-
Love Kingdom Komomo Yamada 1 - 3 12,-
Dream Kiss Kazumi Ohya 1 - 4 12,-
Confidental Confessions* Reiko Momochi 1 - 8 *
Spring Lee Young-You 1 - 3 9,-
Oh mein Gott Tooko Miyagi 1 - 2 8,-
Sora Log Kaco Mitsuki 1 - 4 12,-
Honey Blood Miko Mitsuki 1 - 3 9,-
Fetish Berry Arata Aki 1 - 5 20,-
Sandwich Prince Minori Kurosaki EB 3,-
Sugars Minori Kurosaki EB 3,-
Gothic Love Miku Momono EB 3,-
Stroke Material Kotobuki Atsuta EB 3,-
Sehnsuchtssplitter Ako Shimaki EB 3,-
Mit dir bis ans Ende der Welt Aya Oda EB 3,-
Perfect Girl Tomoko Hayakawa 1 - 13 (n. abg.) 52,-
I.N.V.U. Kang Won Kim 1 - 5 (n. abg.) 18,-
Tokyo Mew Mew* Reiko Yoshida / Mia Ikumi 1 - 7 *
Tokyo Mew Mew à la mode* Reiko Yoshida / Mia Ikumi 1 - 2 *

Mermaid Melody Pichi Pichi Pitch*

Michiko Yokote / Pink Hanamori 1 - 6 (n. abg.) 5,-
Color of Happiness Hakuri 4 3,-
Say "I love you" Kanae Hazuki 11 3,-
Nenene Shizuku Totono / Daisuke Hagiwara EB 3,-
True Kisses Fumie Akuta 3 3,-
Perfect World Rie Aruga 6 3,-
Josei / Ladies Comics

Titel

Mangaka Bände Preise zzgl. Versand
Vernasch mich Yuki Yoshihara 1 - 4 15,-
Love Triangle Yuki Yoshihara 1 - 4 15,-
Deep Kiss Kasane Katsumoto EB 3,-
Deep Sex Kasane Katsumoto EB 3,-
Hot Days Kasane Katsumoto EB 3,-
Boys Love
Titel Mangaka Bände Preise zzgl. Versand
Wild Rock Kazusa Takashima EB 3,-
Hate to love you Makoto Tateno EB 3,-
The Loudest Whisper Matsumoto Temari 1 - 2 6,-
Crimson Spell Ayano Yamane 1 - 5 (n. abg.) 20,-
Stupid Story Anna Hollmann 1 - 2 (n. abg.) 4,-
Obsessed with a Naked Monster Ogeretsu Tanaka 1 3,-

 

Shonen / Seinen
Titel Mangaka Bände Preise zzgl. Versand
Peridot Hiyoko Kobayashi 1 - 6 20,-
Love Hina* Ken Akamatsu 1 - 14 *
Inu Yasha* Rumiko Takahashi 1 - 15 (n. abg.) *
Shamo* Akio Tanaka 1 - 17 (n. abg.) *
Seraphic Feather* Hiroyuki Utatane u. a. 1 - 9 (n. abg.) *
Bleach* Tite Kubo 1 *
Tenjo Tenge* Oh! great 1 - 13 (n. abg.) *
Korosensei Quest Matsui / Watanabe / Aoto 3 3,-
Battle Royale Takami / Taguchi 3 7,-
Fairy Tail Hiro Mashima 63 3,-
Black Clover Yuki Tabata 16 3,-

 

Fantasy / SciFi
Titel Mangaka Bände Preise zzgl. Versand
Psyren Toshiaki Iwashiro 1 - 16 VB
Ja-Dou + Ja-Dou - Teijou & Keika Mamiya Oki / Kawahara 1 - 6 + 1 30,-
Demon Diary Kara 1 - 7 30,-
Legend Kara 1 - 10 40,-
Les Bijoux Sang-Sun Park 1 - 5 25,-
Angel Sanctuary* Kaori Yuki 1 - 20 *
X* CLAMP 1 - 18 (n. abg.) *
Broken Blade Yunosuke Yoshinaga 1 - 4 (n. abg.) 20,-
Arcana So-Young Lee 1 - 9 (n. abg.) 27,-
Legend of the Sword* Yeo Beop-Ryong 1 – 12 (n. abg.) *
Chobits Clamp 1 - 4 (n. abg.) 10,-
She - the ultimate weapon Shin Takahashi 1 - 3 (n. abg.) 9,-
Akashic Records of the Bastard Magic Instructor Tsunemi / Hitsuji / Mishima 1 3,-

 

Mystery
Titel Mangaka Bände Preise zzgl. Versand
Fairy Cube* Kaori Yuki 1 - 3 *
Blood Hound* Kaori Yuki EB *
Perfume Master* Kaori Yuki EB *
Neji* Kaori Yuki EB *
Neji* Kaori Yuki EB *
Death Note* Tsugumi Ohba / T. Obata 1 - 12 *
Die Legenden vom Traumhändler* Lee Jeong-A 1 - 6 *
A Midnight Opera Hans Steinbach 1 - 3 12,-
Neil Gaimans Niemalsland* Mike Carey / Glenn Fabry EB (224 S.) *
Bizenghast Alice LeGrow 1 - 4 (n. abg.) 20,-
Blood Alone* Masayuki Takano 1 - 5 (n. abg.) *
Pandora Hearts Jun Mochizuki 1 - 14 (n. abg.) VB
Yami no Matsuei* Yoko Matsushita 1 - 9 (n. abg.) * (Gebrauchsspuren!)
Detektiv Conan Double Face Edition Gosho Aoyama EB 3,-

 

* Bei den gekennzeichneten Comics bitte an Blaetterklingen wenden.

 

Magazine

Spoiler

Daisuki (die ersten 13 Magazine)
Jahrgang 2003 1 - 11
Jahrgang 2004 1 - 2
+ Aufkleber in Ausgabe 1 (2003)
+ 6 Postkarten
+ 2 Postkarten zum Heraustrennen in Ausgabe 7 (2003)
+ Poster zu Prussian Blue zum Heraustrennen in Ausgabe 9 (2003)
Preis: 20,- €


Merchandise

Spoiler

Kuroko no Basuke
Gashapon Schlüsselanhänger
Fukui Kensuke / Ryou Sakurai / Himuro Tatsuya
Hersteller: Bandai
Preis: 10,- € pro Anhänger

 

Shingeki no Kyojin / Attack on Titan
Clear Files (Einschubhüllen) + Aufkleber
Levi / Erwin Smith / Zoe Hanji etc.
Hersteller: Banpresto
Preis: 10,- € für 2 Clear Files + 3 Aufkleber in OVP
(auf Verhandlungsbasis auch einzeln oder verschieden kombiniert)

 

Shingeki no Kyojin / Attack on Titan
Hand Towel (Handtuch) 30 x 30 cm
Levi / Erwin Smith
Hersteller: Banpresto
Preis: 10,- € für 1 Handtuch in OVP
(davon biete ich zwei Stück an)

 

Psycho-Pass
Key Chain (Metallanhänger) ca. 46 x 46 mm
Ginoza Nobuchika / Safety Bureau Logo
Fuji Terebi © Psycho-Pass Committee
Preis: 10,- €

 

 

Verkäufe bisher:

Spoiler

 

Manga

07-Ghost 1 - 17 für 85,- €
16 Life 1 - 2 für 8,- €
20 Masken!! 1 - 2 (vollständig) für 6,- €
3, 2, 1... Liebe! 1 - 15 (vollständig, aber ohne: Diary und Fanbook) für 64,- €
Ai Ore! 1 - 5 (vollständig) für 18,- €

Alice in Murderland 9 = 3,- €
Angel Diary 1 - 13 (vollständig) für 39,- €
Ark Angels 1 - 3 für 15,- €

Attack on Titan 25 = 3,- €
Blau wie Himmel. Meer & Liebe 1 - 8 (vollständig) für 30,- €
Blood Alone 1 - 6 (vollständig) = 18,- €

Blue Sheep Dream 1 - 9 für 45,- €
Bungo Stray Dogs 10 = 3,- €
Catwalk 1 - 2 (vollständig) für 6,- €
CLAMP School Detectives 1 - 3 (vollständig) für 12,- €
Color (EB) = 3,- €
Des Teufels Geheimnis (EB) = 3,- €
Destiny (EB) = 3,- €

Die Tanuki-Prinzessin 9 = 3,- €
Drang der Herzen (EB) = 3,- €
Dream Saga 1 - 2 (verschenkt)
Du + Ich = Wir (EB) für 3,- €
Ermittlungen in Sachen Liebe (EB) = 3,- €
Evening Twilight 2 = 3,- €
Family Complex (EB)
Fire Punch 6 = 3,- €
Food Wars 19 = 3,- €

Gakuen Heaven 1 - 4 (vollständig) = 12,- €
Gate 7 1 - 4 für 15,- €
Gefangene Herzen 1 - 5 (vollständig) für 18,- €

Geten no Hana 3 = 3,- €
Gib mir Liebe 1 - 8 (vollständig) für 30,- €
Gib mir mehr (EB) = 3,- €
Gintou Graveyard (EB) für 3,- €
Glanz der Sterne (EB) für 3,- €

Gothic Sports 1 - 5 (vollständig) für 18,- €
Happy Boys 1 - 2 (vollständig) für 8,- €
Hero Heel 1 - 3 (vollständig) für 12,- €
Hunter x Hunter 11 für 10,- €

Holmes 6 (verschenkt)
Hot Beast EB für 3,- €
Hot Dinner EB für 3,- €
Hot Office EB für 3,- €
IM - Great Priest Imhotep 3 = 3,- €
Just around the Corner (EB) = 3,- €
Justice Guards Duklyon 1 - 2 (vollständig) für 8,- €
Katekyo 1 - 4 (vollständig) für 7,- €
Kiss (EB) = 3,- €
Kiss me Princess 1 - 9 (vollständig) für 45,- €
Kiss me, Teacher 1 - 10 (vollständig) = 30,- €
Kodomo no Omocha 1 - 10 (vollständig) für 30,- €
Koitomo (EB) für 2,- €

Lass es uns tun (EB) = 3,- €
Lebe deine Liebe 1 - 14 (vollständig) für 60,- €
Legend of Mana (Seiken Densetsu) 1 - 5 (vollständig) für 40,- €

Little Witch Academia 2 = 3,- €
Love Beast 1 - 3 für 12,- €
Love Celeb 1 - 7 für 30,- €
Love Chains 1 - 2 für 7,- €
Love Giant 1 - 3 für 12,- €
Love Hina 1 (verschenkt)
Love Hustler 1 - 2 (vollständig) = 6,- €
Machimaho - Magical Girl by Accident 2 = 3,- €
Marmalade Boy 1 - 5 + 8 = 5,- €
Marry Grave 1 = 2,- €
Men who cannot get married (EB) = 3,- €
Men who cannot be honest about their feelings (EB) = 3,- €

Missile Happy! 1 - 2
Mizu no kioku (EB) für 4,- €
Mob Psycho 100 9 = 3,- €
My Honey Express (EB) = 3,- €
Netsuzou Trap - NTR 2 = 3,- €
Never ever Love (EB) = 3,- €
Ohne viele Worte 1 - 3 für 12,- €
Oh! My Goddess 1 - 43 für 150,- €
One Piece 89 = 3,- €
Orange Planet 1 - 5 (vollständig) für 18,- €
Origin 3 = 3,-
Pita Ten 1 (verschenkt)
Pokémon - Magical Journey 1 (verschenkt)

Princess Princess 1 - 5 (vollständig) für 18,- €
Princess Princess X (EB) für 3,- €
Prinzessin Mononoke - Der Comic zum Film 1 - 4 (vollständig) für 4,- €
Record of Lodoss War - Die Chroniken von Flaim 1 - 6 (vollständig) für 18,- €
Record of Lodoss War - Deedlit 1 - 2 (vollständig) für 6,- €
Record of Lodoss War - Die graue Hexe 1 - 3 (vollständig) für 9,- €
Record of Lodoss War - Lady von Pharis 1 - 2 (vollständig) für 12,- €

Regeln der Liebe (EB) = 6,- €
Rokka – Braves of the Six Flowers 2 = 3,- €
Perfect Girl 14 - 29
Rosen unter Marias Obhut 1 - 8 für 30,- €

Secret Love (EB) = 3,- €
Sehnsucht nach ihm (EB) = 3,- €
Seven Deadly Sins 24 = 3,- €
Sex = Love² 1 - 2 für 8,- €
Sexperimente (EB) für 4,- €
Sexperimente Future (EB) für 4,- €
Sexy Effect 96 1 - 3 (vollständig) = 9,- €
Steal Moon 1 - 2 für 10,-
Stop! In the Name of Love! (EB) = 3,- €
Subway to Sally - Storybook EB für 5,- €
Süße Falle (EB) für 4,- €
Süßes Gift 1 - 3 (vollständig) = 9,- €
Sword Art Online - Phantom Bullet 2 = 3,- €
Tell me your Secrets! 4 = 3,- €
Tenjo Tenge 6
Teuflisches Verlangen 3 = 3,- €
The Demon Prince 13 = 3,- €
The Promised Neverland 7 = 3,- €

Time Stranger Kyoko 1 - 3 (vollständig) für 8,- €
Tokyo Ghoul :re 16 = 3,- €
Tokyo Mew Mew 1 (starke Gebrauchsspuren)
To Your Eternity 7 = 3,- €
Tomoe 1 (verschenkt)
Traumboyz (EB) für 4,- €
Unsichtbare Liebe 1 - 2 für 8,- €
Vampire Knight 1 - 15 für 60,- €

Virgin Crisis 1 - 4 für 14,- €
Was zum Naschen (EB) für 4,- €
Wild Fish (EB) = 3,- €
Wir! Jetzt! Hier! (EB) = 3,- €
Your Name. Another Side: Earthbound 1 = 3,- €
Yuigon (EB) = 3,- €
Zaubernüsse für Natsumi 1 - 4 (vollständig) für 15,- €
Zerrissene Seelen 1 - 3 (vollständig) für 13,- €

Anime

Crush Gear Turbo Vol. 1 + 2

Videospiele

Devil May Cry 3 (PS2)
Disney's Donald Duck Quack Attack - auf Englisch (PS2)
Death Jr. (PSP)
Metal Gear Solid 2 Platinum (PS2)Riviera (PSP)

Rayman Revolution (PS2)
Metal Gear Ac!d (PSP)

Pokémon Silber (Gameboy)

Sonstiges:

Reiskocher von Russell Hobbs



[V/S] Doujinshi Gundam, Pokémon, Digimon, Trigun, One Piece, Doujinshi, Death Note, Big Windup!, Kuroko no Basuke, Verkaufe / Suche

Autor:  halfJack

Über Empfehlungen würde ich mich sehr freuen!

Zwecks Übersichtlichkeit habe ich mich entschlossen, die Doujinshis aus meinem normalen Verkaufsblog auszugliedern. Hier geht es zu den Mangas u. a.

Ich biete einige meiner Doujinshi an. Die Konditionen sind die gleichen wie bei meinen anderen Verkäufen. Preise sind Verhandlungssache. Wer mehr nimmt, erhält Nachlass. Die Preise sind zzgl. Versand; man kann die Doujinshi natürlich auch bei mir abholen. Bezahlung per Paypal möglich oder eben per Überweisung. Ich versende nach Geldeingang.

Weitere Infos gibt es gern auf Nachfrage.
 

Ich suche:

Spoiler

Doujinshi zu
(Boys Love, bevorzugtes Pairing in Klammern)

Banana Fish (Ash / Eiji)
Death Note (L / Light)
Digimon (Yagami Taichi / Ishida Yamato)
Bungo Stray Dogs (Dazai Osamu / Nakahara Chuuya)
Drrr!! (Heiwajima Shizuo / Orihara Izaya)
Tokyo Ghoul (Kaneki Ken / Kirishima Ayato)
Kuroko no Basuke (alles mit Akashi Seijuro)
etc.

Bietet mir gern auch andere Fandoms oder Pairings an, aber keine Gag-Doujinshis und nichts zu Naruto, One Piece oder Hetalia.
 

 

Ich verkaufe:

Fandom: Death Note
Pairing: Light Yagami x L
Titel: 友達ごっこ (Tomodachi gokko)
Zirkel/Zeichner: Nagisa-ku / Kiyoi Kiriyu
Seiten: 20
Preis: 5,-
 


 

Fandom: Death Note
Titel: Spleen
Zirkel/Zeichner: LOVE / Hideki Kawai
Seiten: 20
Preis: 5,-
 


 

Fandom: Gundam Wing
Pairing: Duo Maxwell x Heero Yui
Titel: 月の子供 Act. 1 (Tsuki no Kodomo 1)
Zirkel/Zeichner: Nattsu / Natsuo Kume
Seiten: 88
Preis: 20,-
 


 

Fandom: Gundam Wing
Titel: Gypsy
Seiten: 19
Preis: 5,-
 


 

Fandom: Kuroko no Basuke
Pairing: Midorima Shintaro x Akashi Seijuro
Titel: 溺愛ロジック (Dekiai Logic)
Zirkel/Zeichner: EVE / Sakura Mibu
Seiten: 50
Preis: 15,-
 


 
Fandom: One Piece
Pairing: Zorro x Sanji
Titel: Vedanta
Zirkel/Zeichner: E.T.D (Eden the Doors)/Ryoji Hido
Seiten: 40
Preis: 10,- €
 

 
Fandom: Ookiku Furikabutte / Big Windup!
Pairing: Kousuke Izumi x Yoshirou Hamada
Titel: やさしくわらって (Yasashiku waratte)
Seiten: 36 (keine Textseiten)
Preis: 8,-
 

 
Fandom: Pokémon
Titel: しあわせのじゅもん (Shiawase no Jumon)
Seiten: 40
Preis: 8,-
 

 
Fandom: Trigun
Titel: 小銭しもべ妖精ボクシちゃん (Kozeni shimo be yōsei bokushi-chan)
Zirkel/Zeichner: Heaven Express/Y. Mikami
Seiten: 16
Preis: 5,-
 

 

Fandom: Digimon
verschiedene Pairings

Weitere Infos (Seitenzahl, Preis etc.) werden ergänzt,
ansonsten auf Nachfrage!
 

 

Verkäufe

Fandom: Death Note
Pairing: L x Light / Light x L
Titel: Hameln
Zirkel/Zeichner: Weltnacht/Kazuki
Seiten: 24 (keine Textseiten)
Preis: 15,- €

Fandom: Digimon Zero One
Pairing: Takeru Takaishi x Yamato Ishida
Titel: The Air
Zirkel/Zeichner: Hyper Brond / Karune Ichijo
Seiten: 144 (keine Textseiten)
Preis: 30,- €

Fandom: Captain Tsubasa
Titel: Compilation - 誠大阪 総集編 I ~ III
Zeichner: Minami Ozaki
Seiten: 148 (keine Textseiten)
Preis: 10,- €

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Titel: Playful Love
Seiten: 40
Preis: 15,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Seiten: 30
Preis: 10,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Titel: Secret Relation
Seiten: 54
Preis: 20,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Titel: Sukijanai Kiraijanai
Seiten: 34
Preis: 15,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Seiten: 60
Preis: 20,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Seiten: 36
Preis: 15,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Seiten: 18
Preis: 5,-

Fandom: Neon Genesis Evangelion
Pairing: Kaworu x Shinji
Titel: Sketch
Seiten: 31
Preis: 15,-

Fandom: Sengoku Basara
Pairing: Kojūrō x Sasuke
Titel: Mr. K und Mr. S
Zirkel/Zeichner: 襤褸 (Ranru) / 椚 (Kunugi)
Seiten: 20
Preis: 5,-

Fandom: Shingeki no Kyojin / Attack on Titan
Pairing: Erwin Smith x Levi
Titel: エピキュリア (Epikyuria)
Zirkel/Zeichner: 貴星屋 / 星名あんじ
Seiten: 58
Preis: 20,- €​

 


Crossovers mit Fandoms, die keiner kennt – Teil 1: Digimon/Danganronpa Digimon, Fanfics, Crossover (Sachthema), Dangan Ronpa, Abenteuer, Digimon Adventure tri., FF, Krimi, Mystery

Autor:  UrrSharrador

Nach langer Zeit und aus gegebenem Anlass möchte ich mal wieder einen Blog-Post schreiben, und zwar zu einem Konzept, das mich persönlich sehr fasziniert: Crossovers.

 

Das Konzept.

Die Möglichkeit, Elemente verschiedener Fandoms zu vermischen, war einer der Gründe, weshalb ich überhaupt begonnen habe FFs zu schreiben. Wahrscheinlich wäre ich ohne dieses Konzept gar nicht hier und auf Animexx hätte nie jemand was von mir gehört. Vielleicht erinnert sich irgendeiner der alten Hasen *hust* unter euch noch an mein Erstlingswerk hier. Auch wenn die FF-Zuordner sich beharrlich geweigert haben, es als Crossover durchgehen zu lassen (weil nur Charaktere aus dem einen Fandom vorkommen, wohingegen Handlung und Setting dem anderen entlehnt sind), ist es meiner Meinung nach genau das: eine FF, die Elemente aus zwei komplett unterschiedlichen Fandoms vermischt, wobei jene noch deutlich erkennbar sind und das Ergebnis was Neuartiges, Unterhaltsames ist. Ich war damals (und bin es immer noch) begeistert von den Möglichkeiten, die sich einem hier bieten. Man erschafft etwas Neues, das im Original so unmöglich vorkommen kann – eine Fanfiktion eben. Vielleicht lässt sich sogar sagen, dass Crossovers und Fanfics zusammen so richtig ihre jeweiligen Stärken ausspielen können.

Die Auswahl an Crossovers auf Animexx ist leider beschränkt, und sie scheinen auch eher mäßig Anklang zu finden. Was ich auch verstehen kann: Fanfics liest man im Allgemeinen, weil man ein Fandom gern hat. Bei einem Crossover sind es plötzlich mindestens zwei Fandoms, die man kennen sollte, um maximalen Lesespaß zu haben – theoretisch jedenfalls. Darum bin ich ein Fan von solchen Concept-Crossovers, bei denen, wie oben beschrieben, das nicht zwingend vorausgesetzt wird. Ein Crossover zwischen den Fandoms A und B, die man auch lesen kann, wenn man B nicht kennt. Eine FF, in der nicht sämtliche Charaktere von A auf sämtliche Charaktere von B treffen, sondern wo das Konzept von B auf die Charaktere von A angewandt wird. Zu abstrakt? Dann mit einem Beispiel: Die Charas von A landen in der Welt von B. Sie wissen nichts über B, und genauso wenig wissen es die Leser. Und diejenigen, die B kennen, erleben vielleicht eine neue Art, mit den A-Charas mitzufiebern. Wie genau so was aussieht, ist Umsetzungssache.

 

Die Fandoms.

Ich hab mich mal wieder an eine solche Umsetzung gemacht und ein Concept-Crossover geschrieben, das die Fandoms Digimon und Danganronpa vermischt. Dabei wollte ich eine FF schreiben, die genauso gut von Digimon-Fans gelesen werden kann, für die Danganronpa nur ein merkwürdiger Zungenbrecher ist, den man sich unmöglich merken kann. Das Ergebnis hat mich dann genötigt, es DigiRonpa zu nennen, und ist hier zu lesen.

Mein Ziel war eigentlich ganz einfach. Man schlage das DigiRonpa-Kochrezept auf, dann stehen da nur ein paar Zeilen:

  1. Nimm die Charaktere aus Digimon her. Besser bekannt als Taichi, Yamato, Sora, und noch ein paar mehr.
  2. Stecke diese Charaktere in ein Danganronpa-typisches Setting.
  3. Sieh zu, was passiert.

Dreizehn DigiRitter wachen also auf einer einsamen Insel auf, ohne Erinnerung daran, wie sie dorthin gekommen sind. Die Insel ist die – erraten – File-Insel, und es scheinen keine Menschen darauf zu leben, dafür seltsame, digitale Wesen (wenn auch deutlich weniger, als man annehmen könnte). Und ein bestimmtes, seltsames Wesen verrät ihnen unverblümt, hinter ihrer Entführung zu stecken. Es sieht aus wie ein schwarzweißer Teddybär und nennt sich Monokuma. Und Monokuma offenbart den DigiRittern den einzigen Weg, wie sie wieder nachhause gelangen können:

  1. Ermorde jemanden.
  2. Stell dich dabei so geschickt an, dass die anderen nicht herausfinden, dass du der Mörder bist.

Und das war auch schon das Setting. Rätselhafte Mordfälle sind das Grundkonzept von Danganronpa. Ich denke, ihr stimmt mit mir überein, dass in so einem Fall kein weiteres Vorwissen nötig ist. Oder fragt ihr euch, wer oder was Monokuma ist? Was sein Ziel ist? Ihr wisst es nicht? Nun, unsere DigiRitter auch nicht.

Und ja, ich sage es diesmal gleich: Wie man sich bei der Beschreibung denken kann, sterben Charaktere in DigiRonpa. Ganz im Danganronpa-Stil darf gern mitgerätselt werden, wer der jeweilige Mörder ist und wie der Mord vonstattenging. Und übrigens, keine Sorge: Ich habe denen, die zum Mörder werden, gute Gründe dafür gegeben.

 

Der Anknüpfpunkt.

 DigiXros!

Warum Digimon x Danganronpa? Wie passt das zusammen?

Eigentlich widerstrebt es mir, diese Frage zu beantworten. Irgendwie weckt das in mir das Gefühl, mich für meine Ideen zu rechtfertigen, weil ich mich nämlich rechtfertigen muss. Ich habe schon ein paarmal erlebt, dass manche Leute auf ausgefallene Crossovers (oder auch einfach nur ausgefallene Ideen) mit Unverständnis, Spott und vielleicht noch ein paar pointierten Beleidigungen reagieren. Ich persönlich liebe es, wenn ich zufällig auf eine FF stoße, die etwas thematisiert, was ich noch nie zuvor bei einer FF gesehen habe. Vielleicht bin ich es ja, der hier komisch ist. Aber meiner Meinung nach braucht ein Crossover zwischen A und B keine andere Erklärung als:

  1. Ich mag A.
  2. Ich mag B.
  3. Ich würde gern mal A und B vermischen und was Cooles daraus machen, was mir selbst und vielleicht noch irgendjemand anderem gefällt.
    Punkt.

Falls es dennoch jemanden interessiert, wie Danganronpa und Digimon zusammenpassen: Sie passen sogar außerordentlich gut zusammen. So gut, dass es mich beim Schreiben selbst überrascht hat. Ein paar junge Menschen, die mutterseelenallein auf der File-Insel landen? Die nach einem Weg suchen, um wieder von dort weg zu kommen? Die ziemlich wichtige Charaktereigenschaften aufgedrückt bekommen? Wer Danganronpa 2 gespielt hat, wird die Parallelen erkennen (auch jene, mit denen ich hier ansonsten nicht spoilern will).

Und falls noch jemand genau wissen möchte, wie die Idee zu diesem Crossover in meinem Fall entstanden ist: Schuld ist Takeru/T.K.

Die zahlreichen Danganronpa-Charaktere sind alle in irgendetwas einsame Spitze: Sie besitzen ein besonders ausgeprägtes Talent. Das macht sie beispielsweise zum ultimativen Koch, zum ultimativen Astronaut oder auch zu so was Abstrusem wie dem ultimativen Firmenerben. Durch sämtliche Danganronpa-Ableger zieht sich außerdem der Kampf Hoffnung vs. Verzweiflung. Es ist so etwas wie das Motto der Serie.

T.K. mit seinem Wappen der Hoffnung (das jetzt zwar kein Talent, aber immerhin deklarativ seine wichtigste Charaktereigenschaft ist) wäre im Danganronpa-Universum deshalb so etwas wie das totale Nonplusultra. Einer der Hauptcharaktere wurde in einem der Spiele auch, wenn ich mich richtig erinnere, zur Ultimativen Hoffnung, was die Überlebenden schließlich Hals über Kopf auf die Siegerstraße katapultiert hat. T.K. hat sich also förmlich aufgedrängt, mal bei Danganronpa mitzumischen.

Jetzt ist er in DigiRonpa natürlich nicht der totale OP-Overlord, sondern wie die anderen ein hilfloser Teenie, der keine Ahnung hat, was eigentlich gerade abgeht. Aber er war eben der Funke, der auf mein unbeschriebenes Blatt Word-Papier übergesprungen ist, und DigiRonpa wurde geboren.

 

Pairings.

Wird es im Lauf der Story geben (hat sich ganz einfach so entwickelt), aber ich verrate nicht, wer mit wem, da das indirekt spoilern würde, wer wohl länger als manche andere (oder bis zum Schluss) überlebt. Generell ist DigiRonpa aber keine Romance-FF, sondern ein Krimi.

So – falls ich euch nun neugierig gemacht (oder zumindest nicht abgeschreckt) habe, hier nochmal der Link zu DigiRonpa. Es gibt auch wieder ein Video-Opening auf Youtube – sogar in zwei Versionen, eine für Leute mit normalem Musikgeschmack und eine für Metalheads (Gott, ich liebe diesen Song).

 

Weitere Crossovers.

Da man sich denken kann, dass das Teil 1 im Titel des Posts kein Tippfehler ist, kann man sich wahrscheinlich auch denken, dass ich irgendwann weitere unübliche Crossovers vorstellen möchte. Teils schreibe ich so etwas ja selbst gerne, teils finde ich vielleicht andere FFs, die ich gerne promoten würde (z.B. habe ich unlängst ein tolles Crossover zu lesen begonnen).

Wie sieht es mit euch aus? Gibt es weitere Crossover-Fans hier auf Animexx? Habt ihr irgendwelche Favoriten unter den knapp 2% Crossover-FFs, die es hier gibt?

 

Man liest sich!

Urr



Ankündigung: Michi-Woche Digimon, Digimon Adventure tri., Michi-Woche, Mimi & Tai, Mimi Tachikawa, Mitmach-Aktion, Taichi Yagami

Autor:  dattelpalme11

Dies ist eine kleine Ankündigung für alle Michi-Fans im Digimon Fandom. Vielleicht erinnern sich einige noch an die Michi-Woche, die letztes Jahr als Tumblr-Projekt ins Leben gerufen wurde.

Auch letztes Jahr wurde hier auf Animexx fleißig mitgeschrieben und gezeichnet, obwohl die Michi-Woche damals sehr spontan entstanden war. Selbst ich hatte mich sehr kurzfristig dazu entschieden mitzumachen.

Dieses Jahr habe ich die Ankündigung vor gut einer Woche auf Tumblr entdeckt und dachte mir, dass es schön wäre, auch auf Animexx die Michi-Woche gebührend zu feiern.

Bevor ich euch, das Projekt näher erläutern werde, möchte ich euch noch auf die Tumblr-Seite hinweisen, die die Michi-Woche geplant hat:

 

http://taichixmimi.tumblr.com/post/175054722931/welcome-to-the-second-edition-of-michi-week

 

Auch auf Tumblr werden einige Projekte unter dem Hashtag #michi infinity zu finden sein. Falls ihr Lust habt könnt ihr dort gerne mal vorbeischauen und wenn ihr einen Tumblr-Account habt, könnt ihr auch gerne Feedback und Likes für die einzelnen Projekte dalassen!

 

Das Überthema der diesjährigen Michi-Week lautet Infinity (Unendlichkeit) und eurer Fantasie sind demnach auch keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt ganze Geschichten, Bilder oder andere Fanworks auf Animexx hochladen. Und auch wenn Mimi und Tai sowie ihre Digimon Partner im Fokus stehen, dürfen andere Paare und Digimon ergänzt werden.

Die Michi-Woche findet vom 23.07-29.07.2018 statt und wird jeden Tag ein anderes Thema beinhalten, die ich euch im Anschluss auflisten werde:

 

  • Montag, 23.07: Fantasie (Fantasy)
  • Dienstag, 24.07: Sterne (Stars)
  • Mittwoch, 25.07: Verbindung (Connection)
  • Donnerstag, 26.07: Gold (Gold)
  • Freitag, 27.07: Versprechen (Promise)
  • Samstag, 28.07: Kreation (Creation)
  • Sonntag, 29.07: Unendlichkeit (Infinite) aka freie Auswahl des Themas!

 

Damit auch jeder Bescheid weiß, wer an der Michi-Woche teilnimmt, wäre es gut dies zu kennzeichnen. Schreibt einfach in den Untertitel eures Beitrags den Zusatz „Michi-Woche“, damit alles etwas übersichtlicher gestaltet ist!

Um noch weitere Inspirationen dazulassen, liste ich euch alle Projekte der letzten Michi-Woche auf! Falls ich ein Projekt vergessen haben sollte, schreibt es bitte in die Kommentare, damit ich es ergänzen kann :)

 

Fanfics:

 

Fanarts:

 

Ich hoffe ihr findet ein bisschen Inspiration und freut euch auf die anstehende Michi-Woche!

Hoffentlich werden diesmal wieder so tolle Beiträge dabei sein wie beim letzten Mal ;)

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Schreiben, Zeichnen und Feiern eures Lieblingspaares :D

 

Liebe Grüße

dattelpalme11

 



Schreibwelten #13 Digimon, Wettbewerb, Schreibwelten

Autor:  Schreifalter

Ein Gefühl von Macht schoss durch den Körper des kleinen Falterchens. Es fühlte sich, als könnte es plötzlich Bäume ausreißen und das nur dank der Liebe und Freundschaft seiner flattrigen Kollegen. Ein glänzendes Licht erfasste die Lichtung. Die anderen Falter machten große Augen. Und Falterchen? Das digitierte zu Schreifalterchen! 

 

Möchtet ihr auch mal etwas digitieren lassen? Dann schaut unbedingt bei Alaiyas Digimon Adventure-Wettbewerb vorbei. Mit der Macht der Gefühle könnt ihr dort all jene Digimon-Charaktere in den Fokus rücken, die sonst eher weniger Aufmerksamkeit bekommen.

Zu gewinnen gibt es KT und coole Digimon-Goodies! Also greift zu Papier und Stift und schreibt bis zum 14.10 eine spannende Digimonstory.

Für Fragen aller Art steht euch Alaiya in den Wettbewerbskommentaren natürlich zur Verfügung.

Und wenn euch der Sinn mehr nach anderen Staffeln, oder den Spielen steht, solltet ihr unbedingt auch bei ihrem anderen Wettbewerb vorbeigucken, denn dort sind alle Fans von Tamers, Frontier oder Savers gefragt! 

 

Möchtet ihr, dass wir euren Wettbewerb oder eure Weblogaktion auch in unserem Weblog vorstellen, dann schickt uns einfach eine ENS mit einem Link zur Aktion an den Schreifalteraccount. Achtet aber bitte darauf, dass wir nur Aktionen aufnehmen, die auch Bezug zum FF-Bereich haben. (Soll heißen, wir nehmen nur Wettbewerbe in denen es um Fanfics oder Originale geht.) Weiterhin muss die Aktion bereits laufen, es sollte aber noch genug Zeit sein, damit ein potentieller Interessent auch noch etwas einreichen kann.^^



Gesehen: Digimon Adventure tri.: Boku no Mirai (Our Future) Digimon, Sonstige Fernsehserien und Filme, Boku no mirai, Digimon Adventure tri., Filmreview, Sarkasmus, Schwarzer Bauernhumor, Spoiler

Autor:  dattelpalme11

Ich muss gestehen, dass es eine Ewigkeit her ist, seit ich das letzte Mal auf diesem Weblog etwas hochgeladen habe. Aber ich wollte es mir nicht nehmen lassen meine Meinung zum „letzten“ Digimon Adventure tri Film kundzutun.

Man sagt ja oft, dass wenn einem das Leben Zitronen schenkt, man Limonade daraus machen soll, doch im Fall von Tri ist mir der Zitronensaft direkt in meine Augen gespritzt.

Mir war von vornerein bewusst gewesen, dass der letzte Film es nicht besser machen kann, da 98 Minuten definitiv zu kurz dafür sind, diesen großen Scheißhaufen mit Klopapier zu umwickeln.

Er stinkt weiterhin, auch wenn man ihn gänzlich zu umhüllen versucht.

Ihr seht also das ich nicht sonderlich begeistert von dem letzten Film war. Ganz im Gegenteil! Am Ende standen mir nur noch Tränen vor Wut in den Augen, wohlwissend, dass ich diese verschwendete Zeit nie wieder zurückerstattet bekomme.

Beginnen wir allerdings von vorne. Bei dieser Review werde ich ebenfalls die Unterteilung weglassen und meine Gedanken für sich sprechen lassen.

Ich verzichte diesmal auch auf die allgemeine Einführung und steige sofort unter dem Cut mit dem spoilerhaltigen Teil ein. Ich möchte zuerst auflisten, welche Szenen mir gefallen haben, da ich sie erwähnenswert finde, auch wenn der Rest mir quasi ins Gesicht gespuckt hat.

Danach werde ich auf den Inhalt des Films eingehen und die Punkte aufzählen, die ich unlogisch und nicht nachvollziehbar fand. Am Schluss gehe ich nochmal auf die einzelnen Charaktere ein und ziehe mein Komplettfazit zur Reihe.

 

 

 

>>Spoiler Alert<<

 

 

 

 

Beginnen wir mit zwei Szenen, die ich eigentlich nicht schlecht fand. Die erste Szene bezieht sich auf das Gespräch zwischen Yamato und Gabumon, dass sehr rührselig war und auch die Dynamik der beiden nochmal gut gezeigt hat. Eine weitere Szene, die ich einerseits mochte, war als die Digimon ihre Erinnerungen wiedererhalten haben. Ich fand es gut umgesetzt nochmal alles Erlebte zu rezipieren, aber gleichzeitig fand ich das Zurückerhalten der Erinnerungen auch sehr vorhersehbar.

Mittlerweile frage ich mich ernsthaft, warum sie erst ihre Erinnerungen verlieren mussten. Die Digimon konnten schnell wieder eine Beziehung zu ihren Partnern aufbauen (nur Sora hatte etwas Schwierigkeiten) und auch ohne Probleme auf das Megalevel digitieren, was die ganze Sache mit den Erinnerungen ein bisschen witzlos erscheinen lässt. Es gab keinerlei Probleme, jedenfalls keine massiven. Warum wurde dieser Handlungsstrang überhaupt eingebracht?

Möglicherweise damit man schön das Nostalgie-Fähnchen hervorkramen kann. Denn nur davon lebt die Reihe eigentlich. Die aufgewärmte Suppe, die einem schon beim zweiten Mal aus dem Halse hängt. Angefangen mit Leomons Tod, wurden alte Gegner wie der Digimon Kaiser und Devimon ins Boot geholt, um den Nostalgiefaktor zu verstärken, ohne die Charakterentwicklung genauer im Auge zu behalten.

Als Devimon im letzten Teil aufgetaucht ist, hätte ich von Takeru auf jeden Fall eine Reaktion erwartet, da wir genau wissen wie er in 02 auf die „Dunkelheit“ reagiert hat und auch auf Ken losgegangen ist. Generell wurde das 02-Universum sehr lieblos behandelt und Canon-Elemente der Handlung einfach ignoriert. Über Sorato wissen wir nichts genaues, da ihre Beziehung auf mich sehr distanziert wirkte und ich sie nicht als Paar beschreiben würde, obwohl beide als offiziell bestätigt galten und zwei Kinder zusammen haben.

Auch die Tatsache rund um Davis und Co fand ich sehr frustrierend gelöst. Scheinbar wurden die 02er lahmgelegt und waren die Gefangenen von Dark Gennai. Taichi und Daigo haben sie quasi befreit, auch wenn nur sehr wenige Worte über sie verloren wurden.

Für mich zeigt es nur, dass die Produzenten ihre eigenen Charaktere etablieren wollten und einen Weg gesucht haben Davis und Co aus dem Weg zu schaffen. Jedenfalls vorerst.

Es wurde nicht erklärt, warum Tai und die anderen ihre Freunde nicht vermisst hatten, obwohl sie sich an sie erinnern konnten. Es ist alles sehr wirr und unverständlich, sodass ich auch zugeben muss, dass ich den Film nur sehr halbherzig verfolgt habe. Als dann wieder Yggdrasil, das Waschmittel für alles, Hackmon und Dark Gennai ins Spiel kamen, hat sich mein Gehirn verabschiedet. Alphamon blieb unerwähnt, Maki ist von der Bildfläche verschwunden, während Daigo sich für immer verabschiedet hat.

Ich muss an dieser Stelle erwähnen, dass Digimon Adventure definitiv kein Meisterwerk der Erzählung ist und es definitiv auch dort Plotholes gibt, aber was man der Serie zu Gute halten muss, ist die Tatsache, dass jeder Handlungsstrang abgeschlossen wurde.

Wir haben mit Devimon begonnen, der als Test galt. Weiter ging es mit Etemon, der die Bewährungsprobe der Kinder darstellte, um an ihre Wappen zu gelangen. Dann haben wir Myotismon, der die Digiwelt mit der Menschenwelt in Verbindung bringt und die Kinder über sich hinauswachsen lässt. Weiter geht es mit den Meistern der Dunkelheit, die nochmal ein anderes Niveau aufstellen und auch Verluste aufzeigen, die man im Laufe seines Lebens durchläuft. Gefolgt von Apocalymon, dem Endgegner, der alles miteinander verbindet.

Auch 02 hat eine ähnliche Struktur, die bei Tri komplett unnachvollziehbar ist und das große Ganze einfach ausbleibt. Ich wusste nicht mehr, wer eigentlich der Feind oder wer der Freund ist, weil zu viel eingebracht und offengelassen wurde.

Meiko bleibt auch eine Sache, die man gut und gern einfach ausklammern könnte. Zwar war sie dafür verantwortlich, dass die Digimon ihre Erinnerungen zurückbekommen und eine neue Digitation freigeschaltet wurde, aber sowas hätte jeder X-beliebige machen können. Sie bleibt einfach das große Fragezeichen, da ja auch Dark Gennai am Ende selbst bestätigt, dass man noch andere Gegner einbringen könnte. Auch das sie am Ende die Truppe wieder verlässt zeigt deutlich, dass sie ersetzbar ist und nicht mehr gebraucht wird.

Es scheint auch so, dass sie wirklich nur als Love Interest für Taichi mehr oder weniger gedient hat, der sich komischerweise erst ab Film 5 so richtig für sie interessiert. Meichi bleibt für mich einfach an den Haaren herbeigezogen, da einfach zu wenig Interaktion vorhanden war und Meiko den Charakter einer ungesalzenen Erdnuss ausweißt.

Bevor ich jedoch auf die einzelnen Charaktere zu sprechen komme möchte ich nochmal kurz auf Kari und Tai zu sprechen kommen, da die Szene am Ende des Films für mich einfach komplett pseudo-dramatisch rüberkam.

Kari sagt ihrem Bruder, dass sie ihm niemals verzeihen wird, wenn er Meikackmon umbringt, aber trotzdem irgendwie hinter seiner Entscheidung steht. Fakt ist, dass die Macher von Tri auch hier mal wieder geschlafen haben. Wer den dritten Film von Adventure kennt, weiß genau, was Hikari und Takeru gemacht haben, um Willis‘ Partner zu besiegen. Sie haben die Amoreier aktiviert und wir haben uns hier haargenau in der gleichen Situation befunden. Nur eben das Willis zwei Digimonpartner hatte.

Generell waren viele emotional angelegte Szenen sehr unnachvollziehbar dargestellt worden. Auch die Szene, in der sich Meiko von Meikackmon verabschiedet ließ mich im wahrsten Sinne des Wortes kalt, da die Filme es nicht geschafft haben eine persönliche Bindung zu beiden aufzubauen.

Kommen wir nun zu den einzelnen Charakteren, die die meiste Zeit sehr blass rüberkamen.

 

Taichi ist nach wie vor der Anführer der Gruppe, aber kommt zu Beginn sehr ins Zweifeln, da er merkt, dass seine Handlungen auch Auswirkungen auf andere haben können. Eigentlich fand ich diesen Handlungsstrang ziemlich interessant, weil er als Kind immer kopflos gehandelt hat.

Doch man hat nie verstanden, warum er plötzlich umdenkt und warum die Beziehung zu seinem besten Freund so kompliziert geworden ist. Er wirkt generell eher distanziert und hat nur wenig Interaktion mit seinen eigentlichen Freunden. Und wenn doch, versagt er auf vollster Line. Beispielsweise als er Sora trösten wollte und es nicht geschafft hat, obwohl er sie sein halbes Leben lang kennt…das passt einfach nicht zusammen. Auch das Meiko ihm auf einmal wichtiger ist als seine eigene Schwester, die im 5. Film zusammengebrochen ist. Das ist für mich einfach nicht Tai. Auch, dass er seine Zukunftspläne allein nur wegen Daigo umgedacht hat, fand ich etwas zu überzogen, da mir da die Beziehungsebene gefehlt hat.
Dass er sich für Meiko letztlich interessiert, hätte ich an sich nicht schlimm gefunden, wenn sie von Anfang an eine Verbindung zueinander gehabt hätten. Aber gerade das Ende wirkt aufgesetzt und inszeniert.

 

Bei Yamato habe ich mich oft gefragt, was eigentlich los ist. Er ist irgendwie sauer auf Tai aber trotzdem kommt es nie zu einem klärenden Gespräch. Ich dachte eigentlich, dass er aus Cherrymons Intrige gelernt hat und nun weiß, dass Kommunikation der Schlüssel zu allem ist, aber das war wohl nicht der Fall. Zumal man auch sagen muss, dass gerade Taichi und Yamato sich in 02 quasi wortlos verstanden haben und es jetzt wieder zu Missverständnissen kommt, die in der ersten Staffel eigentlich gelöst wurden. Auch die Sache mit Sora bleibt für mich ein Mysterium. Fakt ist, dass sie als Canon Paar bestätigt wurden und diese ständigen Dreiecksandeutungen einfach nur nervig waren. Ich hätte mich wirklich gefreut, mehr von ihrer Beziehung sehen zu dürfen. Gerade die Entwicklung hätte mich sehr interessiert. Und auch die Entscheidung, warum Yamato unbedingt Astronaut werden will. Am Ende schaut er in den Himmel und sagt, dass er gerne diesen Berufsweg einschlagen möchte und ich dachte mir nur „Was? Hast du eine Rakete gesehen oder wie kommst du nur darauf?“ Es ist nach wie vor nicht nachvollziehbar und wird es für mich auch nie werden.

 

Sora wirkte auf mich in fast allen Filmen sehr blass. Es wurde zwar hervorgehoben, dass sie es alles und jedem recht machen will sowie die Mutti der Digi-Ritter ist, aber leider ging sie selbst in ihrem eigenen Film sehr unter, weil Meiko faktisch die meiste Screentime von den weiblichen Protagonisten bekommen hat. Das fand ich sehr schade. Zwar wurde im 2. Film ihr Talent für Mode hervorgehoben, aber auch das kam sehr zu kurz.

Auch den Konflikt mit Biyomon hätte man besser lösen können, aber im Nachhinein hat man ihn schnell abgehandelt, um die Zeit nicht mit Unwesentlichem zu verschwenden.

Sora du verdienst es echt besser!

Und es tut mir in der Seele weh, dass ihr zukünftiger Ehemann lieber Meiko gerettet hat als ihr beizustehen. Ein großes Lob geht daher an meinen persönlichen Helden Joe, der sie in einer brenzlichen Situation heldenhaft aufgefangen hat.

 

Kommen wir nun zu meinem kleinen Nerd Koushiro, mit dem so viel Schindluder fabriziert wurde, dass ich am liebsten Kotzen möchte. Anfangs fand ich seinen Crush für Mimi echt süß, aber dann wurde er schnell ins Lächerliche gezogen und am Ende komplett fallen gelassen, so als wären Izzys Gefühle irrelevant. Natürlich war er aufgrund seiner technischen Begabung für die Story relevant, aber auch er kam viel zu kurz und konnte nur wenig glänzen. Am besten fand ich die aufkeimende Freundschaft zwischen ihm und Takeru, die wirklich sehr natürlich dargestellt wurde. Und auch der Abschied von Tentomon in Film 3 fand ich wirklich sehr traurig und hat mich mit Izzy mitfühlen lassen.

 

Mimi hingegen hat meiner Meinung nach die beste Charakterentwicklung von allen! Sie steht zu sich selbst und sagt anderen Leuten gerne mal die Meinung, wenn ihr etwas nicht passt. Auch den Konflikt ihrerseits sich wieder in Japan einzugewöhnen, fand ich gut und nachvollziehbar dargestellt. Ich muss auch zugeben, dass ich die Kombination mit Meiko anfangs echt niedlich fand, weil ich die Hoffnung hatte das Meiko vielleicht noch etwas von Mimi lernen könnte.

Generell lässt sich aber auch hier feststellen, dass sie viel zu wenig Screentime hatte und ihre Wichtigkeit somit untergraben wurde.

 

Bei Joe ist es genauso. Zwar bekommt er in seinem Film schon den nötigen Raum um seinen inneren Konflikt zu thematisieren, aber hier hätte ich mir gewünscht, dass man noch weiter darauf eingeht. Joe steht eben sehr unter Storm, weil er Medizin studieren und eben nicht nur Digi-Ritter sein möchte. Und ich hatte das Gefühl, dass er mal wieder in den Hintergrund gedrängt wurde. In Adventure war das ähnlich, obwohl er schon einige wichtige Episoden am Ende erhält wie den Tod von Leomon oder die Situation mit Sora, die in ihrer eigenen Dunkelheit gefangen war.

Gerade im letzten Film ist er mir leider kaum aufgefallen und seine Freundin durften wir auch nicht kennenlernen.

Schön fand ich allerdings, dass wir seine Eltern kennenlernen durften.

 

Bei Takeru habe ich gemischte Empfindungen. Einerseits fand ich ihn in Film 3 sehr stark, da seine Verlustangst bezüglich Patamon nochmal deutlich wurde. Aber sonst blieb auch er recht farblos und eintönig, sodass er mir kaum in Erinnerung geblieben ist.

Mit ihm hätte man viel machen können, besonders nachdem Devimon nochmal aufgetaucht ist, aber auch dieses Aufeinandertreffen blieb relativ unspektakulär. Takari wurde ebenfalls angeteasert, was einfach daran liegt, dass die beiden sehr beliebt im Fandom sind. Dennoch bleib das Schicksal der beiden offen, was ich auch besser finde, da es sich ja eigentlich nicht um die Paare drehen sollte, sondern um die Story. Zumal sie ja auch einige starke Momente zusammen hatten. Gut fand ich, dass Takeru für Hikari da war – im Gegensatz zu Tai, der lieber Meiko-Sue hinterhergelaufen war.

 

Hikari ist meiner Meinung nach ein Charakter, der eine Rückentwicklung durchgemacht hat. Ich weiß, dass ihr Charakter immer sehr Bruderfixiert war, aber seit ihrer Freundschaft mit Yolei hatte ich schon das Gefühl, dass sie sich ein bisschen weiterentwickelt hat. Doch auch sie bleibt in Tri recht unscheinbar und hilflos. Manchmal kam sie mir wie ihr acht-Jähriges selbst vor, dass keinerlei Bezug zur 11-Jährigen Hikari hat, die damals deutlich aufgeschlossener war.

Auch der Cameo von Wizardmon macht mich ein bisschen salty, da ich mir hier einfach mehr darunter erhofft hatte, auch in Bezug auf Hikaris Entwicklung. Aber dann bekommen wir nur ein pseudo-dramatisches Gespräch zwischen ihr und ihrem Bruder, dass eigentlich völlig konträr zu vorherigen Handlungen aus der Serie oder den Filmen ist. Die 11-Jährige Hikari hätte sicherlich verstanden, dass es für Meikackmon in diesem Stadium keine Rettung mehr geben konnte, zumal sie ja auch schon Digimon in der Menschenwelt getötet hatte. Und sie hatte ja schon sehr klare Ansichten, wenn ich mich an den Kampf mit Lady Devimon zurückerinnere…

 

Kommen wir nun zu meiner Lieblingsmary-Sue Meiko: Sie hatte mit die meiste Screentime, die von Toei allerdings nichts sonderlich gut genutzt wurde. In den sechs Filmen konnte ich keine Beziehung zu ihr aufbauen, weil sie immer ein Fremdkörper für mich war und auch ein bisschen einen billigeren Ersatz von Hikari darstellte. Sie sollte etwas Besonderes sein, am Ende war sie nur eins: Ersetzbar.

Ihre Hintergrundstory war nicht überzeugend, das Verhältnis zu ihren Eltern, besonders zu ihrem Vater, war merkwürdig und wurde kaum thematisiert, obwohl es eigentlich notwendig gewesen wäre. Schließlich hat er an Meikackmon herumexperimentiert und gewisse Umstände mit seinem Handeln auch erzeugt. Es wurde alles angerissen, aber nicht näher ausgeführt, was Meiko nicht nur charakterlos, sondern auch sehr belanglos erscheinen lässt. Am Ende verlässt sie die Truppe wieder und zieht grundlos um, um die weitentfernte Flamme von Taichi zu mimen, die so viel Chemie miteinander besitzen wie ein kratziger Wollpullover auf empfindlicher Haut. Sie hat nichts getan, was die Story groß vorangebracht hat, sondern war einfach nur da, wie ein störender Eiterpickel der einfach nicht platzen will.

Dennoch ist Meiko nur eines vieler Probleme. Würde man sie wegstreichen, wären die Filme nach wie vor schlecht.

 

Auch Maki ist für mich als Charakter völlig durchgefallen, weil ihre Intensionen an den Haaren herbeigezogen waren. Sie hat ihren Partner vor über 20 Jahren verloren, warum kommt sie ausgerechnet jetzt auf die Idee einen Reboot zu starten? Da muss es doch einen Wendepunkt gegeben haben! Und am Ende ist sie komplett Psycho und wird im letzten Film nur noch in einer Rückblende erwähnt. Was ist mit ihr passiert? Ist sie im Meer der Dunkelheit ertrunken? Warum hatte sie zu den anderen Digi-Rittern (außer Daigo) keinen Kontakt mehr?

Versteht mich nicht falsch, ich hatte echt große Hoffnungen für die Storyline der ersten Digi-Ritter, aber es wurde hoffnungslos danebengegriffen und ein Charakter geschaffen, dessen Handlungsweise man einfach nicht verstehen kann.  

 

Daigo hatte für mich am meisten Potenzial, aber anscheinend war auch er ein Problem das man beseitigen musste. Ich verstehe auch echt nicht, warum er so schwer verletzt wurde und Taichi noch nicht mal einen Kratzer hatte. Ich hätte wahnsinnig gerne mehr über ihn und seine Vergangenheit erfahren, aber leider wurde auch er zu einem Phantom, dass in den ewigen Jagdgründen verschwunden bleibt.

 

Nach wie vor kann ich einfach nicht verstehen, warum man drei neue Charaktere einführt, obwohl man rein theoretisch 12 Protagonisten hätte, die mehr als nur stiefmütterlich behandelt wurden.

Auch die Intension, dass alle Freunde für immer bleiben würden, ist für den hohlen Zahn, da man ja gesehen hat, wie sehr sich Taichi und Co für Davis und die anderen interessieren.

Nach wie vor glaube ich einfach, dass die Macher mit den alten Fans nur schnell Geld machen wollten, ohne sich groß anstrengen zu müssen, da die Fangemeinde eben schon gegeben war.

Tri hatte durchaus Potenzial, nur leider wurde dieses nicht aufgegriffen.

Und das Schlimmste an der ganzen Sache ist, das eine Fortsetzung sehr wahrscheinlich ist. Am Ende des Filmes hören wir das nostalgische Piepen des Digivices wie am Ende von Adventure. Und auch das anteasern von Dark Gennai, dass er sämtliche alten Feinde zurückholen könnte, schließen auf eine Fortsetzung. Also macht euch bereit für den gewaltigen Eisberg.

Und ich meine nicht den Eisberg, der die Titanic zum Sinken gebracht hat, sondern der Eisberg der Anlauf genommen hat und das sinkende Schiff absichtlich abermals rammt, damit es noch schneller zu Ende geht.

Und auch wenn man Scheiße mit Parfüm einsprüht, kann man nicht verbergen, dass Scheiße stinkt.

Also macht euch bereit. Digimon Adventure tri. 02 ist sicher kein Meter von uns entfernt! Da Davis ebenfalls noch ein fortpflanzungsfreudiges Wesen sucht, begrüßt schon mal Sueko, Meikos kleine geheime Schwester, die plötzlich in Odaiba auftaucht und ihr katzenähnliches Digimon sucht.

Okay, ich glaube, das war jetzt wirklich genug von mir! Schreibt mir gerne in die Kommentare, wie ihr den letzten Film und die komplette Filmreihe fandet! Glaubt ihr ebenfalls an eine Fortsetzung und wenn ja, was haltet ihr davon?

Ich weiß, es sind viele Fragen, aber ich würde mich freuen, wenn ihr eure Meinung dalasst.

 

Liebe Grüße

dattelpalme11 <3



Ein offener Brief Digimon, Fanfics, Gedanken & Gefühle, Hobby, Offener Brief, Unsicherheit, Veränderung

Autor:  dattelpalme11

Ich sitze hier, kurz vor halb eins nachts, und denke nach. Mir fällt es schwer diese Worte angemessen zu verpacken, die ich gerne schon lange sagen wollte.

Dies ist ein persönlicher Eintrag, der meine Gedanken und Gefühle umfassen soll.

Denn ich befinde mich in einem kreativen Zwiespalt, wenn man es so nennen kann.

In letzter Zeit fällt es mir unglaublich schwer mich über das Schreiben auszudrücken, etwas, dass ich Jahrelang getan habe, um Dinge zu verarbeiten mit denen ich als junger Mensch nicht gut zurechtkam und sie lieber zu Papier bringen wollte, statt sie offen auszusprechen.

Ich hatte damals nichts gedacht, dass es überhaupt jemanden interessieren würde, was ein 16-Jähriges Mädchen schreibt, das in ihrem Leben sicher noch nicht so viel erlebt hatte, worüber sich das Schreiben lohnen würde.

Ich wollte einen Weg finden, mich kreativ ausleben zu können. Eine Art Verarbeitung, die mir all die Jahre sehr geholfen hat, auch mehr über mich selbst kennen zu lernen.

Was ich nicht erwartet hatte, war das ich jemals auch andere Menschen mit meinen Worten erreichen würde. Doch Worte haben manchmal mehr Gewicht als man im ersten Augenblick meint.

Manchmal trifft man genau diesen gewissen Punkt, der jemanden berührt und zum Nachdenken anregt. Der Emotionen auslöst, die tief in uns verborgen liegen und durch seinen Satz, ein Wort wieder hervorgerufen werden können.

Dass man die passenden Worte findet, um Charaktere zu Leben zu erwecken und ihnen dieses „gewisse Etwas“ einhaucht, sodass man sie einfach so unglaublich liebgewinnt und man sie nicht mehr ziehen lassen möchte.

Sie wachsen einem ans Herz, sodass man sich ohne das Schreiben oftmals einfach nur leer und unvollständig fühlt.

 

Ich übe dieses liebgewonnene Hobby bereits seit acht Jahre aus und konnte mich im Digimon Fandom mit meinen „dramatischen“ Geschichten gut etablieren, indem ich einfach das geschrieben habe, was mir auf dem Herzen gelegen hatte.

Doch mittlerweile frage ich mich ernsthaft, ob für mich noch Platz in diesem Fandom ist.

Denn ist gibt unglaublich viele gute Geschichten, die es wert sind erzählt zu werden.

Bei meinen letzten Kapiteln hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass diese gerne gelesen werden, weil ihnen dieses „gewisse Etwas“ fehlt, dass ich auch beim Schreiben schon lange nicht mehr gefühlt habe.

Ich muss gestehen, dass ich dieses freudige Kribbeln, das letzte Mal bei meiner Geschichte „Bastard Child“ gefühlt habe.

Dass ich eine Geschichte schreibe, die die Leser bewegt und die sie gerne und mit Spannung verfolgen.

Die sie mit Begeisterung kommentieren und explizit darauf eingehen, was ihnen gefallen hat und was vielleicht nicht.

Natürlich sieht man auf Plattformen wie dieser hier immer ziemlich gut, welche Geschichten „lieber“ gelesen werden als andere. Der unbewusste Vergleich ist vorhanden, ob man ihn nun wahrnimmt oder nicht. Als Autor fragt man sich dann natürlich oft, was die anderen „besser“ machen als man selbst, da man bei ihnen die Begeisterung in den Kommentaren förmlich herauslesen kann, die bei einem selbst leider völlig fehlt.

Manchmal frage ich mich tatsächlich, ob meine Geschichten überhaupt gelesen werden würden, wenn sie nicht von mir wären. Wenn mich nicht einige Leute näher kennen und mögen würden.

Ich weiß das diese Gedanken einerseits sehr merkwürdig auf den ein oder anderen wirken, aber ich habe mir in letzter Zeit einfach zu oft die Frage gestellt, ob es überhaupt sinnvoll ist weiterzuschreiben, wenn ich solche Gedanken hege.

Möchte ich überhaupt noch schreiben, wenn ich merke, dass meine Geschichten nicht mehr das auslösen, was sie auslösen sollten? Begeisterung? Wut? Trauer? Freude?

Ein emotionales Gefüge, dass ich selbst beim Schreiben mittlerweile verloren habe.

Ich frage mich oft, was bleibt, wenn ich mich tatsächlich dazu entscheide, nichts mehr zu verfassen?

Wird man mich als Autor vermissen? Wird man sich an meine Geschichten zurückerinnern? Oder wird man sie einfach vergessen?

Der Grund warum ich mir all diese Fragen stelle, ist das sich vieles verändert hat und ich mich als Überbleibsel fühle, das nicht mehr so wirklich in den Fluss der neuen Autoren passen möchte.

Viele Autoren, die ich mochte, teilweise sogar persönlich kannte und deren Werke ich unglaublich gerne gelesen hatte, sind nicht mehr aktiv.

Sie haben der Plattform, die wir jahrelang gemeinsam nutzten, den Rücken zugewandt und ich bin langsam an den Punkt gekommen, wo ich mich frage, ob ich es ihnen nicht gleichtun sollte.

Ich fühle mich gefangen, unwissend, was die richtige Entscheidung für mich ist.

 

Einerseits habe ich unglaublich gerne meine Geschichten geplant und jedes Mal mitgefiebert, wie sich die Story letztlich entwickelt hat. Anderseits merke ich ebenfalls, dass ich nicht mehr die gleiche Begeisterung wie früher versprühe.

Ich bin kritischer geworden, sehe vielleicht viele Dinge viel zu eng und versuche mich nach wie vor von Geschichte zu Geschichte zu verbessern, obwohl ich genau genommen immer wieder auf der gleichen Stelle tappe.

Ich weiß nicht, ob man meine wirren Gedanken versteht oder ob ich sie selbst in ein paar Jahren noch verstehen werde. Ich fühle, dass ich vor einem erneuten Wendepunkt stehe, der mir etwas Angst macht. Früher dachte ich oft, dass Schreiben, das Einzige ist, was ich einigermaßen gut kann.

Daher wollte ich mich darin immer verbessern, um mir aufzuzeigen, dass ich in etwas „gut“ bin.

Dass ich etwas kann, was andere vielleicht nicht so gut beherrschen.

Mittlerweile weiß ich, dass mir auch andere Dinge gut liegen, die ich auch nicht ständig neu beweisen muss, indem ich mich stetig verbessere oder an mir arbeite.

Ich kann sie, weil sie mich ausmachen. Weil sie mich als Person formen.

Vielleicht ist es an der Zeit, dem Lebewohl zu sagen, was ich mittlerweile eher als Bürde wahrnehme.

Ich muss nicht im Schreiben „gut“ sein, solange ich Spaß daran habe, auch wenn ich vielleicht nicht mehr so viele Menschen mit meinen Worten bewege, sondern einfach nur mich.

 

Ein weiterer Grund, warum ich mich dazu entschieden habe, diesen offenen Brief zu verfassen, war eine kleine aber sehr bedeutsame Begegnung mit einer alten Autorin, die außer mir sicher keiner mehr kennen wird. Sie gehört zum alten Eisen und schreibt schon sehr lange nicht mehr, sondern widmet sich mittlerweile einem anderen Hobby, bei dem ich sie zufälliger Weise wiedergetroffen habe.

Allerdings habe ich auch ihre damaligen Werke nicht vergessen und mich mit ihr in Kontakt gesetzt, um ihr zu sagen, wie viel mir ihre Geschichten immer bedeutet haben.

Die Antwort, die ich bekommen habe, hat mich wirklich umgehauen, da sie sich unglaublich gefreut hatte und mir sagte, dass ich ihren Tag mit meinen Worten verschönert hätte, da ich mich immer noch an sie erinnern konnte. Und das hat auch mich sehr glücklich gemacht, aber auch zum Nachdenken angeregt.

Allerdings möchte ich auch keines Falls mit diesem Brief einen rapiden Abschied symbolisieren. Ich hoffe viel mehr, auch andere Personen zu erreichen, die selbst mit einer Unsicherheit zu kämpfen haben.

Denn eine Sache, die man wissen sollte, ist das es in Ordnung ist zu Zweifeln. Sich selbst auch mal zu hinterfragen und auf der Suche nach einem festen Platz im Leben zu sein. Selbst wenn es nur der kleine Hobbybereich ist, der für jedoch immer noch einen wichtigen Platz einnimmt.

Ich weiß nicht, ob mich das Schreiben mein Leben lang begleiten wird, da ich mittlerweile auch gelernt habe, mich anders auszudrücken und das nicht nur durch fiktive Geschichten.

Es soll auch nicht darum gehen, mir zu sagen, dass meine Geschichten doch gerne gelesen werden. Ich möchte mit diesem Brief viel mehr diejenigen erreichen, die sich auch unsicher geworden sind und nicht wirklich wissen, wie es weitergehen soll. Ich weiß, dass es mittlerweile vielen „alten Hasen“ so geht, die auch einfach die Lust daran verloren haben oder sich fragen, was ihnen das Schreiben überhaupt noch bringt, da sie auch nicht so wirklich wissen, wo ihr Platz überhaupt noch ist.

 

Ich finde, dass diese Fragen zum Leben oftmals dazugehören. Manchmal sind es genau diese Fragen, die uns einen neuen Weg aufweisen. Einen Anfang bilden. Den Anfang von etwas völlig Neuem. 

Ich wollte diesen Weg nutzen, um meine Gefühle und Eindrücke auf Papier zu bringen, sie selbst zu verstehen und auch akzeptieren zu lernen.

Ich weiß, dass ich diese persönlichen Gedanken nicht veröffentlichen muss und ich natürlich auch Gefahr laufe, dass man sie falsch verstehen könnte.

Aber dennoch wollte ich meinen Weblog dazu nutzen, um auch mal Themen anzusprechen, die einem selbst sehr unangenehm erscheinen. Wer gibt gerne zu, dass er in gewissen Dingen unsicher ist und sich selbst zu sehr in die Mangel nimmt?

Allerdings glaube ich auch, dass wenn man darüber spricht oder schreibt, auch etwas daran ändern kann. Und vielleicht helfen meine Worte dem ein oder anderen, dem es im Moment genauso geht wie mir.

Ich möchte hiermit nur sagen, dass man nicht alleine ist und Unsicherheiten zum Leben dazugehören.

Und ich finde auch, dass sie es wert sind, ausgesprochen zu werden.

Egal wie banal sie auch scheinen mögen.

Ich sitze immer noch hier und sehe, dass die Uhr schon nach eins anzeigt. In mir steigt jedoch dieses wohlige Kribbeln auf, dass mir zeigt, dass ich über Etwas geschrieben habe, dass mir sehr am Herzen liegt und das ich gerne mit euch teilen wollte.

 

Eure

dattelpalme11



Gesehen: Digimon Adventure tri: Kyōsei (Symbiosis/Coexistence) Digimon, Sonstige Fernsehserien und Filme, Digimon Adventure tri., Filmreview, Kyōsei, Sarkasmus, Spoiler

Autor:  dattelpalme11

 

Ihr Lieben, es ist wieder unglaublich viel Zeit vergangen seit ich das letzte Mal hier etwas gepostet habe. Mein Weblog kam eindeutig zu kurz, aber ich wollte dennoch meine Eindrücke zum neuen Digimon Adventure Tri Film mit euch teilen.

Eigentlich hatte ich nicht vorgehabt diesen Film zu sehen. Seit ich die ersten Spoiler des 5. Films gelesen hatte, war ich einfach nur enttäuscht. Enttäuscht von der Handlung. Enttäuscht von den Charakteren. Enttäuscht von Digimon Adventure tri.

Dennoch war die Neugierde dann doch größer gewesen, weshalb ich ihn mir doch angeschaut hatte. Aber meine Meinung hat sich leider kaum verändert.

Diesmal werde ich meine Review ein bisschen allgemeiner halten, weil es nicht sonderliche viele Punkte gibt, die ich ansprechen möchte.

Nach den Allgemeinen Informationen wird also gleich der Spoilerteil beginnen und ich warne euch jetzt schon mal vor, dass meine Meinung nicht positiv ausfallen wird.

Natürlich gab es auch Momente, die mir gefallen haben, aber im Gesamtzusammenhang war es doch eher einer der schwächeren Filme der Reihe.

Aber gut, fangen wir einfach mal an.

 

 

Allgemeine Informationen:

 

Der fünfte Film trägt den Namen „Digimon Adventure tri.: Kyōsei (Symbiosis/Coexistence)“ und ich muss gestehen, dass ich mit diesem Zusatztitel nur wenig anfangen konnte. Als Symbiose versteht man „das Zusammenleben zweier Lebewesen verschiedener Arten zu beiderseitigem Vorteil“, weshalb ich anfangs nicht wirklich wusste, was damit gemeint sein könnte. Ich habe eine Vermutung, aber die werde ich dann im spoiler-haltigen Abschnitt erwähnen.

Wie bei den anderen Filmen wurde dieser ebenfalls von der Streamingseite Crunchyroll bereitgestellt, die ihn in Episoden unterteilt hatte. Die Lauflänge betrug insgesamt 89 Minuten und im Hauptfokus standen diesmal theoretisch Hikari und unsere Lieblingsmary-Sue Meiko.

Ich hoffe wirklich, dass sich jetzt kein Meiko-Fan bezüglich meiner Review angegriffen fühlt und mir wieder einen Molester Moon schickt, um mir indirekt den Tod zu wünschen (was mir auf Twitter tatsächlich passiert ist), aber ich weise hier auch nochmal explizit darauf hin, dass Meiko in diesem Film nicht gut für mich weggekommen ist.

Und es handelt sich natürlich auch um meine rein subjektive Meinung, die bereits sehr kritisch gegenüber den Filmen eingestellt war.

So viel zu den allgemeinen Informationen. Kommen wir nun zum lustigen Spoilerteil!

 

 

Spoiler Alert

 

 

Ich habe mir einfach mal die Freiheit genommen keine Unterteilungen vorzunehmen, weil vieles quasi ineinander übergeht und ich zu manchen Punkten kaum etwas zu sagen habe, wie beispielsweise den Animationen. Es wird halt eben nicht besser und ich denke es ist Unsinn es jedes Mal aufs Neue anzusprechen.

Zuerst möchte ich mit dem Zusatztitel „Symbiosis“ beginnen. Wie bereits oben aufgeführt, bedeutet Symbiose „das Zusammenleben zweier Lebewesen verschiedener Arten zu beiderseitigem Vorteil“ und ich bin mir ziemlich sicher das hier Meiko und ihr Digimonpartner mit gemeint sind.

Beide sind zwei Lebewesen verschiedener Arten, die zu einem beiderseitigen Vorteil zusammenleben. Für Meicoomon ist Meiko sozusagen der sichere Hafen, denn ohne sie hat sich das Digimon einfach nicht unter Kontrolle, was man auch in den Flashbacks gut gesehen hat. Und für Meiko war Meicoomon, der Freund, den sie wohl all die Jahre gesucht und gefunden hat. Beide füllen die Lücke der Einsamkeit des jeweils anderen.

Wir erfahren auch, dass Meicoomon mit Apocalymon in Verbindung steht, was ein interessanter Plottwist gewesen wäre, der durch Yggdrasil, das Waschmittel für alles, einfach mega kompliziert wurde. Ich bin da ganz klar auf Tais Seite: „Wer ist hier der Gegner und wer nicht?“

Es wurde nur immer wieder erklärt, dass Meicoomon Ungleichgewicht in die Digiwelt bringt und dies wieder ausgeglichen werden muss, indem man Meicoomon eliminiert.

Warum es geboren wurde und vor allem wie, wurde mal wieder ausgespart. Wir wissen lediglich, dass Meikos Vater an dem Digimon experimentiert hat und Meiko schon seit Jahren weiß, dass mit ihrem Partner etwas nicht stimmt. Dann wurden auch noch Daigo und Maki in das ganze Szenario reingeworfen, sodass es überhaupt keinen Sinn mehr ergibt…

 

 

Auch im Flashback war Maki zu sehen, die anscheinend an den Experimenten teilgenommen hat, um ihren verworrenen und äußerst logischen Plan in die Tat umsetzen. Scheiße nur, wenn man als Alter der handelnden Protagonisten nicht betrachtet, da Maki im Flashback genauso aussah wie in der Gegenwart, obwohl sie eigentlich viel jünger gewesen sein müsste.

Aber generell wurde auch Makis Potenzial ziemlich verschenkt, da die interessante Szene am Meer der Dunkelheit viel zu kurz gehalten wurde. Man sieht zwar, dass sie psychisch vollkommen am Ende ist, aber all das endet zu abrupt, um sich wirklich darauf einlassen zu können.

Daigo hingegen versucht schon zu helfen, aber ich hätte mir hier einfach gewünscht, dass man mehr über die Hintergründe der ersten Digi-Ritter erfährt. Wo sind die anderen drei? Warum haben die beiden keinen Kontakt mehr zu ihnen? Was haben sie damals in der Digiwelt erlebt? Hier hätte ich mir einfach mehr Austausch erhofft, um das Ganze etwas runder und auch nachvollziehbarer zu gestalten. Maki scheint nämlich nach dem Tod ihres Digimons eine drastische Veränderung durchgemacht zu haben, die Daigo nicht verhindern konnte. Hier hätte man ruhig, mehr Hintergrundstory einbringen können, da die beiden schon sehr interessante Charaktere sind, die aber aufgrund der Meiko-Problematik zu kurz kommen – wie alle anderen.

Theoretisch hätte Meiko auch ganz gut alleine im Film agieren können, da alle anderen, außer vielleicht Taichi, Randfiguren waren. Daher kann ich auch keine große Charakterentwicklung der anderen Digiritter erwähnen, weil es sich zu 80% nur um Meiko gedreht hatte.

Ich frage mich ernsthaft, warum Hikari auf dem Plakat zu sehen war, wenn es eigentlich ein reiner Meiko Film war.

 

 

Man erfährt ein bisschen was über ihre Vergangenheit, aber dennoch wird sie nach wie vor als die Geheimnisvolle dargestellt, zu der sich Taichi plötzlich sehr hingezogen fühlt.

Ich muss sagen, ich bin kein Fan von Meichi, da die beiden Null für mich zusammenpassen und in den ersten vier Filmen auch kaum Interaktion miteinander hatten. Dies wurde jetzt alles in Film fünf gequetscht, was es nicht nur unrealistisch wirken lässt sondern auch sehr aufgesetzt.

Tai rettet sie am Anfang vom Film, tröstet sie und will das es ihr gut geht, schnappt ihre Hand, weil er denkt sie könne nicht alleine laufen und lässt – was für mich der größte Aufreger ist – seine Schwester im Stich.

Ich weiß, Hikari ist kein kleines Kind mehr, aber dennoch würde ich es als Bruder beängstigend finden, wenn meine Schwester von einem unbekannten Wesen besessen wäre und kurz danach zusammenbricht. Aber kaum läuft Meiko weg, schreit er ihr nach und läuft er ihr hinterher, während seine geschwächte Schwester von Sora und Takeru gestützt wird.

Tut mir leid, das ist für mich nicht Tai. Wir haben gesehen, was die beiden für eine enge Beziehung zueinander haben und das Tai aufgrund von Karis Krankheitsgeschichte schon immer ein bisschen überfürsorglich war. Doch in diesem Moment war Meiko ihm wichtiger und das kann ich weder verstehen noch akzeptieren.

Meiko ist für mich immer noch ein Störenfried, der die ganze Digimon Adventure Harmonie ins Wanken bringt. Wie auch zuvor, weint sie ständig und muss immer von den anderen hören, wie toll und wichtig sie doch ist, was eine ausschlaggebende „Charaktereigenschaft“ einer Mary-Sue ist.

Am Ende scheint sie einzusehen, dass es für Meicoomon keine Hoffnung gibt und will zusammen mit ihr sterben, was allerdings ziemlich dumm ist, weil sie sich ja in der Digiwelt befinden und Meicoomon theoretisch wiedergeboren werden könnte, aber anscheinend ist Meiko so in ihrer Depression gefangen, dass sie diese Option völlig verdrängt und mal wieder von Yamato gerettet werden muss, sodass die Liebestriangel ganz laut „Yameichi“ schreit! Tja, sorry Leute, was soll ich sagen? Tairato war eben gestern!

 

 

Der Showdown erfolgt als sie von Jessmon tatsächlich angegriffen werden und Taichi sein Leben für Yamato und Meiko gibt. Er stützt gemeinsam mit Daigo eine Schlucht hinunter, da er Tai versuchen wollte zu retten.

Zurück bleibt seine Fliegerbrille, die seinen vermeintlichen Tod symbolisiert. Und ganz ehrlich, ich finde es echt faszinierend, dass so viele Fans tatsächlich denken, dass Taichi tot sein könnte. Regel Nummer eins: Wenn du den toten Körper nicht siehst, dann ist die Person auch nicht tot!  Zumal er auch auf dem neusten Filmplakat zu sehen ist und nicht den schwebenden Geist mimt, der er ja theoretisch sein müsste. Aber in vielem Fällen geht die Theorie und Praxis weit auseinander.

Aber erst dann wurde der Fokus etwas auf Hikari verlegt, die natürlich vollkommen geschockt und nicht realisieren kann, was mit ihrem Bruder passiert ist.

Daraufhin sehen wir Ophanimon in der Falldown Mode, was unglaublich spannend hätte werden können, aber von Meicoomon zerstört wurde. Ophanimon wurde vielleicht eine Minute gezeigt, bevor sie sich mit Meicoomon fusioniert hat und mir den Alptraum meines Lebens bescherte.

Ich meine, wir haben schon viele gruselige Digimon gesehen und ich müsste allein schon wegen Tokyo Ghoul abgehärtet genug sein, aber DAS sprengt selbst meine Vorstellungskraft.

Willkommen im Hentai-Tentakel-Paradies, dass meine schönen Kindheitserinnerungen grausam entjungfert hat!

Der Film endet als Yamato Taichis Brille nimmt, sich sie überzieht und die Rolle als Anführer übernimmt.

Mal wieder wurde die Existenz von Davis und den anderen verleugnet. Dark-Gennai war mal wieder super creepy als er auch in Hikaris dunklen Gedanken aufgetaucht ist, allerdings erfahren wir immer noch nicht, was mit ihm passiert ist.

 

 

Schon wieder werden mehr Fragen aufgeworfen, die Film sechs definitiv nicht alle beantworten kann, ohne sich heillos zu überschlagen und einen Purzelbaum des Grauens hinzulegen.

Das einzige, was mir ganz gut gefallen hat, war sie Szene als sich die Kinder Gruselgeschichten erzählt hatten, da es echt lustig dargestellt wurde und man so ein bisschen das Adventurefeeling hatte, dass man tatsächlich von der ersten Serie kannte.

Auch das Tai endlich mal wieder Entscheidungen treffen konnte, hat mir gefallen, aber leider wurde das durch das aufgesetzte Meichi überschattet, dass wohl als nicht nachvollziehbares Canon-Paar in diesem Film promotet werden sollte. Für mich ist diese Darstellung nicht nachvollziehbar, weil Taichi in den letzten vier Filmen kaum bis wenig Interesse an Meiko gezeigt hatte. Wo kommt also plötzlich dieser Sinneswandel her?

Und wenn laut Produzenten der Epilog immer noch Canon sein soll, warum ist Sorato kein Paar? Wo sind Davis und die anderen und warum vermisst sie keiner?

So langsam bekomme ich das Gefühl, dass die Produzenten lediglich die alten Fans ködern wollten, aber genau genommen keine Lust hatten die Geschichte angemessen weiterzuerzählen.

Einerseits geht’s ja auch ums Geld, doch ich fühle mich hier deutlich verarscht. Als ich gehört habe, dass Digimon Adventure eine Fortsetzung bekommen sollte, war ich echt gehyped. Ich freute mich auf die Abenteuer von Taichi und Co und wollte sie unbedingt als Teenager miteinander agieren sehen. Doch bekommen haben wir Filme, die sich um einen Charakter drehen, mit dem ich nichts anfangen kann. Meiko ist die Hauptperson des Ganzen und der Rest ist nur vorhanden, um die Filme unter dem Deckmantel des Adventure-Universums verkaufen zu können, obwohl wir nicht das bekommen, was uns versprochen wurde. Natürlich ist es einfacher einen Charakter in ein vorhandenes Universum einzufügen, statt sich einen komplett neuen und innovativen Handlungsstrang selbst auszudenken. Aber genau genommen ist es auch Betrug.

 

 

Ich fühle mich ganz klar meinen Kindheitserinnerungen betrogen und bin enttäuscht.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich seit acht Jahren Fanfics über Digimon schreibe und mir natürlich ausgemalt habe, wie es mit unseren Helden weitergehen könnte. Ich hatte natürlich eine Vorstellung und auch gewisse Erwartungen gehabt, die vielleicht auch etwas zu hochgesteckt waren.
Aber nach dem fünften Film kann ich sagen, dass hinter der Handlung von Tri weder Hand noch Fuß steckt. Es geht um viel Geld, nicht um die Fans und das ist wirklich ein Armutszeugnis, dass mich wütend werden lässt.

Es gibt natürlich Leute, denen die Filme gefallen und das ist auch in Ordnung so. Ich erwarte ja auch schließlich keine Perfektion, aber dennoch hatte ich mir mehr Handlung und Charakterentwicklung erhofft, die auch auf den Epilog von Digimon Adventure 02 zusteuern.

Natürlich kann ich immer noch träumen. Vielleicht gibt es ja noch Digimon Adventure tri 02, die nach dieser Filmreihe alles richtig macht. Aber auch hier besteht natürlich die Gefahr, dass die jüngere Schwester von Meiko, Sueko, plötzlich auftaucht, damit auch der gute liebeswerte Davis noch an die Frau gebracht werden kann. Denn jeder braucht ein bisschen Liebe, auch die Protagonisten unserer Lieblingskinderserie.

Der nächste und letzte Film wird Digimon Adventure tri.: Bokura no mirai (Our Future) heißen und im Sommer 2018 erscheinen. Wir haben also wieder ein bisschen Zeit, um uns von Tais tragischem Tod zu erholen. Okay, das war wirklich genug Sarkasmus für heute!

Nichtsdestotrotz würden mich auch eure Meinungen zu dem Film interessieren. Was hat euch gefallen, was nicht? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

 

Liebe Grüße <33



Digimon Twelve – Zitatesammlung Digimon, Fanfics, Fanserie, FFs, Sammlung, Twelve, Zitate

Autor:  UrrSharrador

Hallo Leute,

Digimon Twelve ist ja momentan im Endspurt und ich dachte mir, ehe der Epilog online kommt, veröffentliche ich das hier. Ich habe beim Korrekturlesen festgestellt, dass ich die Charaktere teils recht amüsante Dinge habe sagen lassen (zumindest finde ich sie amüsant). Mehr aus einer Laune heraus habe ich begonnen, diese Dialoge herauszukopieren und eine Zitatesammlung zu erstellen. Im Laufe der Kapitel wurden es ganz schön viele – 52 Passagen, wenn ich mich nicht verzählt habe (das meiste stammt, wenig überraschend, von Renji). Ursprünglich wollte ich das Ganze nur für mich selbst machen, aber mittlerweile denke ich mir, warum sollte ich es nicht mit euch teilen? Im Folgenden also ein paar ausgewählte witzige Aussagen und coole Sprüche, dir mir beim nochmaligen Lesen von Twelve untergekommen sind. Viel Spaß! (Spoiler, wenn ihr noch nicht Kapitel 37 gelesen habt.)



[1] [2] [3]
/ 3

Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht