Zum Inhalt der Seite

Weblog-Berichte zu: Black Butler



[1] [2]
/ 2


Cosplay- und Perückenverkauf Final Fantasy, Black Butler, Vocaloid, Magi - The Labyrinth of Magic, Uta no Prince-sama, My Hero Academia, Gangsta., Cosplay, Kuroshistuji, Magi, Perücke, Perücken, sale, Uta no Prince-sama, Verkauf, wig, wigs

Autor:  chibinis-chan

 

 

Alle Preise zuzüglich Porto. Ich mache wegen schlechter Erfahrungen keine Reservierungen, also meldet euch bitte nur, wenn ihr auch wirklich bezahlen könnt.

ein Klick auf die Bilder vergrößert sie etwas. Solltet ihr sonst noch Fragen haben oder weitere Infos brauchen, meldet euch am besten per ENS :)

 

 

Weitere Fotos:

C1: https://www.animexx.de/cosplay/334613/

C2: https://www.animexx.de/cosplay/341861/

C3: https://www.animexx.de/cosplay/301747/

C4: https://www.animexx.de/cosplay/559172/

C6: sold

C7: https://www.animexx.de/cosplay/497007/

C8: https://www.animexx.de/cosplay/268378/

C9: https://www.animexx.de/cosplay/160928/

C10: https://cosplaysky.de/sword-art-online-alfheim-online-cosplay-sinon-asada-shino-kostum-de.html

C11: https://www.animexx.de/cosplay/555906/

C12: https://www.animexx.de/cosplay/555900/

C13: https://www.animexx.de/cosplay/554950/

C14: sold

C15: auf Anfrage

 

 

sold: 15,26,28

 



Cosplay Verkauf Final Fantasy, Shaman King, Togainu no Chi, Black Butler, Vocaloid, Nura - Herr der Yokai, Magi - The Labyrinth of Magic, Uta no Prince-sama, Dangan Ronpa, DRAMAtical Murder, Unterm Wolkenhimmel, My Hero Academia, Gangsta., Black Butler, boku no hero academia, Cosplay, DRAMAtical Murder, Final Fanasy, Magi - Labyrinth of Magic, Uta no Prince-sama, Verkauf, Vocaloid

Autor:  chibinis-chan

-Arulithia- und ich verkaufen ein paar unserer Kostüme. Größe ist jeweils S/M. Bei weiteren Fragen (genaue Maße etc) oder Interesse bitte eine ENS and Aru oder mich. Danke :)

Alle Preise sind excl. Versand.

 

Welther

Beinhaltet:

Lace Front Perücke, Mantel, Oberteil (und eventuell auf Wunsch Hose)

 

80€

Megurine Luka

Beinhaltet:

Kleid, Halsband, Strumpfband

 

35€

Jinguuji Ren:

Beinhaltet:

Hose, Jacke, Hut, Krawatte, Abzeichen,

 

85€

Ren Tao

Beinhaltet:

Hose, Oberteil, Armbänder

 

35€

Donten ni Warau Uniform

Beinhaltet:

Uniform + Hut

 

60€

Nicolas Brown

Beinhaltet:

Hose, Jacke, Dog Tags, Perücke, Handschuhe

 

65€

 

Reno Perücke

Beinhaltet:

gestylte Perücke ohne Brille (kann gegen Aufpreis dazu erworben werden)

 

60€

Nurarihyon

Beinhaltet:

Kimono, Perücke, Wolf, Obi

 

75€

Ciel Phantomhive - Kimono

Beinhaltet:

Hakama, 2 Kimono Oberteile, Augenklappe, Haarschmuck

 

65€

Ciel Phantomhive - red

Beinhaltet:

Jacke, Hose, Hemd, Hut, Band

 

45€

Kurusu Syo

Beinhaltet:

Jacke, Kragen, Oberteil, Hose, Hut, Schürzentuch

 

60€

Hijirikawa Masato

Beinhaltet:

Hose, Jacke, Hut, Krawatte, Abzeichen,

 

85€

 

Akira

Beinhaltet:

Jacke, Hose, Shirt, Dog Tag

 

35€

Hersha

Beinhaltet:

Hose, Corsagenoberteil, Bolero, Perücke

 

75€

Ruby

Beinhaltet:

Oberteil, Rock, Corsage, Gürtel, Haarschmuck, Halsband

 

zahlt was ihr wollt

Wallace Arcangelo Perücke

Beinhaltet:

gestylte Perücke

 

20€

 



Animuc 2017 Rückblick Animuc 2017, Black Butler Teetime, Animexx, Black Butler

Autor:  Trunks21

Tag-chen,

nach nun 9 Jahren habe ich es dann auch endlich mal zur Animuc geschafft.
Ich muss sagen Sie war großartig, auch wenn ich keine meiner Pläne wirklich umsetzen konnte. X'D

Geplant war:

- Mitglieder aus meiner Pokémon Gilde zu treffen.

  • Ich habe kein einzigen getroffen und unsere Gilde ist groß und es waren viele Mitglieder dort.


- Vereinsmitglieder von Animexx zu treffen und ausgibig reden.

  • Hier konnte ich leider nur flüchtig  Saiki sehen und sprechen.
    Tut mir leid das ich so kurz angebunden war, aber das Animuc-Helferlein, das mich wegen meiner Cosplaywaffe zum CosplayCorner begleitet hat, musste wieder auf seine ursprüngliche Position. :(

- Zum Black Butler Treffen am Samstag und Sonntag gehen.

  • Naja, da ich mit eine Gruppe unterwegs war, konnten wir natürlich nicht pünktlich sein.
    Aber wir haben dennoch ein paar Cosplayer später davon getroffen. :3
    Vielen Dank an: Undertaker, Wedding Grell und William, Joker, Meine Kids, und noch viele mehr... X3

- Ausgiebig die (für mich neue) Convention erkunden, schließlich hatte ich eine 3 Tageskarte.

  • Ich habe leider nur am Freitag den Händerraum und Samstag den Cosplay Corner Stand gesehen.
    Trauig aber wahr, ansonsten war ich die ganze Zeit draußen.
    Dabei wollte ich zumindest noch Tsuki no Senshis Auftritt gesehen haben. Q_Q buhuu
    (dann zurr AnimagiC eben das neue Stück. ^.^)

- Viele mir bekannte Personen Treffen. /

  • So viele waren es auch nicht, ich habe eher sehr viele neue Bekanntschaften geschlossen.
    Keine Ahnung wie ich Das immer schaffe. @.@'
  • Aber ich habe mich sehr gefreut spontan Zoisaito, Shinya-desu und Jigarkhvar wieder getroffen zu haben und dann auch noch im alten Dir en grey - Kisou Cosplay. *__*  <3

- Obwohl ich eher Einzelgänger bin, mich der Gruppe anpassen und ggf. Spaß haben. ✔✔✔

  • Ja ich glaub dieser Punkt wurde mehr als erfüllt. XD
    Zwar muss man Abstriche machen/Kompromisse eingehen,
    erstrecht wenn in der Gruppe nicht Alle ein Conticket haben, aber wir hatten viel Spaß. :3 Ich glaube hauptsächlich fehlte uns auch einfach die Zeit. ö.ö
    Vielen Dank an unserer Black Butler Gruppe: LuddySnape, ShinigamiInRed, Chimamire, Eric und Vero

- Ein paar Fotos schießen wenn es sich ergibt. ✔✔✔

  • Die 64 GB Speicherkarte wurde über die drei Conventiontage komplett gefüllt. X'DD

 

Fazit:
Die Convention war mal wieder viel zu kurz um alles auszuprobieren und erkunden zu können.
Nach über 15 Jahren Convention- Erfahrung bin ich die Cons immer noch nicht leid. :D
Wenn es sich einrichten lässt, würde ich die 7 Std. Zugfahrt
gerne wieder für die Animuc auf mich nehmen. :3



YUAL-Kür Oktober 2016: "Trick or read!" Inu Yasha, Eigene Serie, Halloween, Reborn!, Black Butler, The Walking Dead, YUAL 2016

Autor:  YUAL-Jury

Jack-o'-lantern lässt grüßen, liebe Lesegespenster!

Quelle: Sanitaryum.com (2016/09/30)

Im gruseligen Monat Oktober haben wir die Archive durchkämmt, an Türen geklopft und bringen euch nun fünf Geschichten in den Süßigkeiteneimern vorbei, die uns eine Gänsehaut verpassten. Ihr sucht etwas Schauriges, Spannendes, Fesselndes? Dann blättert getreu des Mottos "Trick or read!" durch unsere Auswahl. Ihr wisst ja, ohne Fantasie gibt es keine guten (Horror-)Werke ... 

 

1.)    It Happened Late One Evening (Reborn!, Wichteln) von Puppenspieler
17.000 Wörter, Genres: Mystery, Alternatives Universum

Als es daran geht, eine von Giannini verbesserte und neu programmierte Dekadenbazooka auszuprobieren, ist es nicht verwunderlich, dass das Los des Freiwilligen auf Gokudera Hayato fällt. Für seinen Juudaime und die Zukunft der Vongola macht er sich auf den Weg in die Vergangenheit. Zumindest ist das der Plan.

Hier kommt Grusel-Stimmung auf! Eine äußerst interessante Geschichte mit einem überraschenden Ende. Der Stil und die Idee haben uns überzeugt.


2.)   The Cursed and the Curious (Eigene Serie) von -Moonshine-
4.900 Wörter, Genres: Horror, Mystery

Haley fasziniert das alte, verlassene Haus im Wald schon immer. Obwohl Devin Spukgeschichten darüber erzählt, sagt ihre Schwester Macy, dass alles eine logische Erklärung hat. Und Freddy, der alte Miesepeter, behauptet, sie würde sich in die Hose machen, sobald sie nur einen Fuß über die Schwelle setzt.
Das kann Haley doch nicht einfach so auf sich sitzen lassen!

Alte Gemäuer waren schon immer schaurig, doch in dieser Geschichte geht alles noch eine Prise beunruhigender zu - was für ein Nervenkitzel!


3.)    Daydream (The Walking Dead) von Kassiopeia
1.200 Wörter, Genres: Darkfic, One-Shot, Hetero

Rick erinnert sich an die gemeinsame Zeit mit Jessie.

Passend zum Start der neuen Staffel möchten wir euch diese gelungene Momentaufnahme präsentieren. Der One-Shot besticht vor allem durch die glaubwürdig dargestellten Emotionen und den angenehmen Schreibstil.


4.)   Einem fernen Tage (Inu Yasha, Dämonen, Fanserie) von Silberfrost
162.000 Wörter, Genres: Abenteuer, Drama, Gen, Epik

Rund 20 Jahre nach der Zerstörung des Shikon no Tama ist das Land vom Frieden noch immer weit entfernt. Während die menschliche Bevölkerung langsam beginnt, ein Leben in geordneten Bahnen zu führen, halten uralte Konflikte, verworrene Intrigen und die Machtspiele der Fürsten die Welt der Yōkai in Atem.

Diese Geschichte besticht durch eine ungeheure Detailtiefe, die das japanische Mittelalter und alte Bekannte in Atem halten - und uns auch!


5.)   Poetry for the Poisoned (Black Butler) von Swanlady
2.500 Wörter, Genres: One-Shot, Boyslove

Ciel hat einen Liebesbrief erhalten - nur weiß er nicht von wem. Zusammen mit Sebastian versucht er herauszufinden, wer der Absender dieses überaus peinlichen Briefes ist. Hauptverdächtige gibt es zwei - oder vielleicht doch drei?

Zum Abschluss eine kurze Geschichte, die auch denjenigen gefallen dürfte, die mit Halloween nichts anfangen können. Vor allem wegen des schönen Stils und der realistisch dargestellten Charaktere möchten wir euch diesen One-Shot ans Herz legen.

Wir wünschen viel Spaß beim Nägelknabbern. Passt auf, dass ihr im Oktober nicht zu sehr versinkt: Man weiß nie, was hinter dem nächsten Kalenderblatt lauert ... 

     

   Eure YUAL-Jury



BIG SALE (Cosplay, Wigs, Figuren, Doujinshi, Merch, Mangas etc) TEIL 1 Black Butler, Hetalia - Axis Powers, Love Live! , Free! - Iwatobi Swim Club, aph, black butler, free!, Free! Iwatobi Swim Club, hetalia, kuroshitsuji, love live!, magi, verkauf

Autor:  Chocora

Hier ist nun der versprochende Verkaufsweblog. :3 Es ist mehr geworden als ich dachte. xD Aber ich hab vor demnächst umzuziehen und hab mich deswegen dazu entschlossen mich von allem zu trennen das ich irgendwie entbehren kann. Dies ist Teil 1 des Weblogs. Ende nächsten Monats werde ich Teil 2 schreiben.

Falls ihr Fragen zu den Sachen habt (Maße der Cosplays, Doujinshiseitenzahlen etc) schreibt mich bitte per ENS an.

Bei allem kommt jeweils Porto dazu, das ich erst vor dem Versand berechnen kann. Übergabe ist aber auch gegen Bargeld auf der Connichi möglich!

 





Verkauf: Cosplays & Perücken Lolita (Modestil), Black Butler, Dangan Ronpa, Black Butler, Cosplay, Dangan Ronpa, Gothic & Lolita, Kingdom Hearts, Kuroshititsuji, Perücke, Perücken, Verkauf

Autor:  chibinis-chan



Leider platzt bei uns imm noch alles aus den Nähten und daher haben Aru und ich noch mal alles zusammengesucht, was wie in andere Hände geben möchten. Bilder findet ihr jeweils neben den Artikeln und beim Klick auf das jeweilige Icon sollte sich eine größere Ansicht bzw. andere Blickwinkel öffnen. Sollte das nicht passieren, fragt einfach danach.

Bitte beachtet, dass wir auf Grund von schlechten Erfahrungen keine Reservierungen annehmen. Es läuft frei nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, malt zuerst". Wir tauschen nicht und die aufgeführten Preise für sind nicht verhandelbar. Bei Abnahme von mehreren Dingen kann man aber natürlich über einen Mengenrabatt reden. Falls die Sachen versendet werden sollen, ist das Porto in jedem Falle zu zahlen, aber bei Abnahme von mehreren Gegenständen kümmern wir uns gern um eine möglichst günstige Zusammenfassung des Versandes oder übernehmen diesen komplett.GANZ WICHTIG: Bei Interesse schreibt bitte ENS und nicht unter den Blog!

Zahlen könnt Ihr bei uns per Überweisung (Vorkasse), Paypal oder in Bar bei Abholung in Düsseldorf, auf der Chizuru oder einer anderen Convention, auf der wir sind.



Es wäre übrigens sehr nett wenn Ihr den Blog empfehlen könntet :3

 

 

Yamainu Uniform - Donten ni Warau

Größe: S/M (genaue Maße auf Anfrage)
Besteht aus: Hose, Jacke, Gürtel, Hut
Status: gekauft, neu und ungetragen, Handschuhe


Preis: 95 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Ciel Phantomhive - Kuroshitsuji

Größe: S/M (genaue Maße auf Anfrage)
Besteht aus: Hut, Hose, Jacke, Hemd, Schleppe


Preis: 50 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Ruby - Final Fantasy IX

Größe: S/M
Anmerkung: Perücke und Strümpfe nicht enthalten
Preis: 30 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Sora [Port Royal] - Kingdom Hearts

Größe: S/M
Anmerkung: Perücke nicht enthalten
Preis: 50 Euro + 7,10 Versand
oder Übergabe auf einer Con

Enoshima Junko - Dangan Ronpa

Größe: S/M (genaue Maße auf Anfrage)
Besteht aus: Perücke inkl. Bären, Oberteil, Krawatte, Pins, Rock, Kette


Preis: 120 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Kirigiri Kyouko - Dangan Ronpa

Größe: S/M (genaue Maße auf Anfrage)
Besteht aus: Perücke, Jacke, Bluse, Krawatte, Rock, Handschuhe


Preis: 80 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Shihouin Yoruichi - Bleach

Größe: S/M (genaue Maße auf Anfrage)
Besteht aus: Perücke, Jacke, Shirt, Armstulpen, Beinstulpen, Halstuch, Bauchband


Preis: 60 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Urahara Kisuke - Bleach

Größe: S/M (genaue Maße auf Anfrage)
Besteht aus: Hose, Jacke, Shirt


Preis: 45 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Tai - Digimon

Größe: S/M
Anmerkung: Perücke, Brille und Handschuhe nicht enthalten
Preis: 20 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

Petticoat schwarz

Größe: S/M
Anmerkung: sehr voluminöser, weicher Petticoat



Preis: 20 Euro + 7,10 Versand oder Übergabe auf einer Con

 

 

 

Perücke Black Widow

Arda Iron Wig contest Runde 5 Prämiert mit dem ersten Platz

Status: nur zur Präsentation getragen

Preis: 30 Euro + 7,10 Versand (Kosten für den Perückenkopf inklusive)


Perücke kupfer, lang

Status: ungetragen

Preis: 10 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke Braun/Rot - Ookurikara

Status: vorgestylt undgetragen

Preis: 25 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con
Perücke Braun mit Grünschimmer - Makoto Tachibana

Status: Neu und ungetragen

Preis: 15 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

 
Perücke magenta

Status: Neu und ungetragen

Preis: 15 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke Koujaku

Status: Neu und ungetragen

Preis: 15 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke Braun Mittellang

Status: Neu und ungetragen

Preis: 10 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke schwarzblau (Sasuke Uchiha)

Status: neu & ungetragen

Sehr voll hinten - ideal für Spikes

Preis: 15 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke Spade

Status: Neu und ungetragen

Preis: 10 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

   

Perücke braun, kurz

Status: vorgeschnitten


Preis: 7 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke braun, kurz

Status: vorgeschnitten

Preis: 5 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke blond, kurz

Status: vorgeschnitten

Preis: 10 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

Perücke blau grün, kurz

Status: Neu und ungetragen

Preis: 7 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con
       

Tressen dunkelblond, lang

Zum verdichten von Perücken

Preis: 5 Euro + 2,45 Versand oder Abholung auf einer Con

 

 
       

 

 

Stiefel

Marke: Black Peace now
Status: getragen
Größe: ca. europäische 39

Preis: 20 Euro

Jacke


Marke: Black Peace now
Status: ungetragen
Größe: S/M (genauere Maße auf Anfrage)

Preis: 35 Euro

Kette

Status: neu
Info: Kette wurde ursprünglich für eine Eigenversion von Ja'far (Magi) gekauft. Kann voll wie auch in Einzelteilen verwendet werden.

Preis: 15 Euro 
+ 4,50 Versand

   

 

 

 

 

 

 



Book of Devil - Black Butler Cosplay Serie Fantasie, Shōnen-Ai, Black Butler, Fanserie, Mystery, Black Butler, Black Butler / Kuroshitsuji, Ciel Phantomhive (Kuroshitsuji, CielXSebastian, Kursoshitsuji, OnlineSerie, Sebasitian Michaelis, Yana Toboso, YouTube

Autor:  puniiipuniii

Unsere Cosplay Reallife Serie "BOOK OF DEVIL" ist beendet: Hier die 6 Folgen. Danke für das halbe Jahr Arbeit und den Fun den wir hatten. Das Projekt hat sehr viel Spaß gemacht und sehr viel Zeit verbraucht *__* Aber es hat sich gelohnt ^^ 

Folge 1: Sein Teufel, beweist sich. 

https://www.youtube.com/watch?v=2pp0X6JOSYk&list=PLXntPdvBLNZJ4028Xx20ofsta1mxag-Gk&index=1

 

Folge 2: Sein Teufel, entlarvt 

https://www.youtube.com/watch?v=LsVNDEAqRdc&list=PLXntPdvBLNZJ4028Xx20ofsta1mxag-Gk&index=2

 

Folge 3:  Sein Teifel, ist fehlerfrei 

https://www.youtube.com/watch?v=SiLeTEdKu3Q&list=PLXntPdvBLNZJ4028Xx20ofsta1mxag-Gk&index=3

 

Folge 4: Sein Teufel, geht zur Schule

https://www.youtube.com/watch?v=EsNIdVg8W4E&list=PLXntPdvBLNZJ4028Xx20ofsta1mxag-Gk&index=4

 

Folge 5: Sein Teufel, denkt zurück 

https://www.youtube.com/watch?v=12YwYNv45UM&list=PLXntPdvBLNZJ4028Xx20ofsta1mxag-Gk&index=5

 

Folge 6: Sein Teufel, Seelenschmaus

https://www.youtube.com/watch?v=-LqfKECqUuI&list=PLXntPdvBLNZJ4028Xx20ofsta1mxag-Gk&index=6

 

DANKE FÜR 2OOO ABONENNTEN 

Liebe Grüße eure Seichan und Bocchan  

 





Bouei-Blog: Die Aikatsu (Liebesaktivität) der Battle Lovers Sailor Moon, Gundam, Fist of the North Star, Detektiv Conan, Pretty Cure, Black Butler, Ace of Diamond, Gatchaman, Aikatsu!, Free! - Iwatobi Swim Club, Cute High Earth Defense Club LOVE!, Hintergrundinfos, Magical Girl, Review

Autor:  Jitsch

Endlich folgt die Fortsetzung des vorherigen Bouei-Blogs. Es geht in diesem Eintrag um die Handlung der einzelnen Episoden von Binan Kōkō Chikyū Bōeibu LOVE!

Das heißt, dass es spätestens in der Behandlung der letzten Episoden und der Gesamthandlung extrem SPOILERLASTIG wird. Falls jemand Boueibu noch nicht (komplett) gesehen hat – tut euch den Gefallen und lest nur die Einträge zu den euch bekannten Episoden oder schaut die Serie einfach zu Ende (12 Episoden sind ja nun wirklich nicht viel), bevor ihr den Eintrag lest. Außerdem hat sich aufgrund von Vergleichen ergeben, dass ich gerade bei den letzten zwei Episoden auch einiges über das Finale von Fresh Pretty Cure! verrate.

Die Einträge zu den Einzelepisoden stehen bis auf den zu Episode 1 in Spoilern, auch damit der Eintrag nicht ganz so lang aussieht :P

Episode 1: Im Namen der Liebe [愛という名のもとに Ai to iu na no moto ni]

Der Titel: Klingt wie "Im Namen des Mondes", aber nur auf Deutsch (im Japanischen sagt Sailor Moon 月にかわって tsuki ni kawatte). Es gibt eine japanische Realfilm-TV-Serie von 1992 mit demselben Titel, ist aber auch einfach eine recht klassische Wendung.

Das passiert: Ein pinkes Wombat überrumpelt En und Atsushi im Bad und wird dann selbst von Yumoto überrumpelt. Es taucht am nächsten Tag in Begleitung des Lehrers Tawarayama auf und folgt ihnen zum „Erdverteidigungsclub“. Die dort anwesenden 5 Schüler erhalten von ihm Lovracelets und müssen sofort gegen ein Chikuwabu-Monster in Aktion treten – in peinlichen Kostümen.

Das ist wichtig: Die Episode legt den Grundstein für die Handlung: Der "Erderoberungsclub" ist ein Gammelclub, aber es ist die Bitte ergangen, ihn offiziell anzumelden, damit der Raum genutzt werden darf. Hierzu braucht es 5 Mitglieder und einen Lehrer - praktischerweise kommt Yumoto gefolgt von Herrn Tawarayama gerade in dem Moment zur Tür rein.

Dann folgt der Magical Girl Kram: Die Mission, die Erde zu schützen, in Monster verwandelte Mitschüler, die magische Verwandlung und der Kampf und auch (ganz kurz am Schluss) ein Blick auf die Bösewichte.

Das ist ähnlich: Wichtigster Unterschied zu allen Magical Girl Serien die es gibt: die ganze Gruppe wird auf einen Schlag versammelt (anstatt dass jede Episode jemand neu dazukommt). Bei einer Länge von nur 12 Episoden aber auch verständlich, zumal die Fähigkeiten der Battle Lovers so angelegt sind, dass (ähnlich wie bei Futari wa Precure) alle nötig sind, um ein Monster zu besiegen.

Der Verlauf der Episode erinnert am Anfang stark an Sailor Moon: Der Einstieg erfolgt über eine Alltagsszene, in der auch gleich das Maskottchen auftaucht. Mit diesem folgt nach der Schule ein Wiedersehen; es lässt das Verwandlungsitem erscheinen und der Hauptcharakter (bzw. in diesem Fall die 5 Hauptcharaktere) eilt los, um ein Monster zu bekämpfen.

Der Kampf selbst hat dann aber deutlich mehr von Pretty Cure, angefangen damit, dass die Jungs gegen ihren Willen irgendwelche Sprüche aufsagen.


Rechts: Erste Episode von Futari Wa Pretty Cure

Die Reaktion „Was hab ich denn da an!?“ ist dagegen global und kommt meines Wissens in allen Magical Girl Serien mit Verwandlung vor. Wobei üblicherweise Überraschung überwiegt, bei den Battle Lovers dagegen das Entsetzen über die peinliche Kostümierung.


Erstaunen über das neue Kostüm bei den Battle Lovers, Sailor Moon und Cure Dream (Yes! Precure 5)

Es folgt, wieder typisch PreCure, die „Whoah, wir können ja meilenweit springen“ Szene, die ich schon bei den Fähigkeiten im 2. Bouei-Blog erwähnt hatte, dann probieren die Jungs ihre Love Sticks aus. Die Wortwahl ist gerade im Japanischen mal wieder schön zweideutig, als Yumoto das erste Mal seine Attacke abschießt ruft er „出る!“[deru] – und das ruft der Japaner generell, wenn etwas aus seinem „Love Stick“ spritzt, wenn ihr versteht was ich meine.

Im Anschluss kommt diese Szene, die ich mal unkommentiert neben ein paar Screenshots aus dem Opening von Yes! Precure 5 GoGo stelle:

 

Nachdem die „Love Attack“ das Monster nicht besiegt, greift Yumoto auf körperliche Gewalt zurück – ein Markenzeichen des Pretty Cure Franchise. Schließlich kriegt er das Monster aber doch eher mit einer inbrünstigen Ansprache über ... Oden. Anders als Sailor Moon braucht er keinen geheimnisvollen Retter, um das durchzuziehen. Stattdessen stehen die anderen 4 relativ blöd daneben.

Erst ganz am Schluss sehen wir (nur die Zuschauer) endlich die Bösewichte. Ähnlich wie bei Sailor Moon oder Tokyo Mew Mew bleibt für die Hauptcharaktere erst einmal unklar, woher die Monster kommen. 

 

Episode 2: Liebe heißt, niemals zu bereuen [愛とはけして後悔しないこと Ai to wa keshite kōkai shinai koto]

Der Titel: Auch unter diesem Titel existiert ein japanisches TV-Drama, von 1996. Der Spruch wiederum ist der letzte Satz aus dem amerikanischen Film Love Story von 1970, im Originalwortlaut "Love means never having to say you're sorry".

Spoiler

Das passiert: Während der Schülerrat sich bewusst wird, dass jemand ihrem Ziel im Weg stehen könnte, erfahren die unfreiwilligen Battle Lovers mehr über ihre Mission und die Wahrheit über den Zustand von Herrn Tawarayama. Die Caerula Adamas beschwören in der Kantine ein Essstäbchen-Monster, das für Chaos sorgt. Die Battle Lovers treten in Aktion, zum Glück vor den neugierigen Blicken ihrer Mitschüler durch höhere Technologie geschützt. Hinterher gehen alle zusammen baden.

Das ist wichtig: Wir lernen die Bösewichte und ihre Ziele kennen und sehen erstmalig, wie sie arbeiten (inklusive Verwandlung). Eine scheinbar beiläufige, aber später wichtig werdende Bemerkung ist vor allem diese:

Zudem wird erklärt, warum niemand die Battle Lovers in verwandelter Form wiedererkennt und woher ihre Kräfte genau stammen.

Das ist ähnlich: Es ist typisch, dass der Zuschauer (oft im Gegensatz zu den Helden) auch Einblicke bei den Bösewichten erhält, die wir in dieser Folge das erste Mal richtig in Aktion sehen – typisch der Report "uns kam jemand in die Quere" und "wer sind diese Leute?".

Niemals in einem Magical Girl Anime würde man dagegen die rechte Szene sehen, die eher an eine Horrorstory erinnert. Überhaupt ist diese ganze Tawarayama-Zombie-Geschichte ein meines Wissens komplett origineller Einfall der Serie.

Ansonsten stellt die Folge die spezielle Mechanik dieser Magical Boys genauer vor. So wird gelüftet, dass sich Wombat persönlich die Sprüche der Battle Lovers ausgedacht hat (in Pretty Cure kommen die quasi aus dem nichts) und die Identitätsverschleierungstechnik wird erstmals erwähnt. Die ist natürlich ein dicker Seitenhieb vor allem auf Sailor Moon, wo die Charaktere nur das Kostüm wechseln und sie trotzdem keiner wiedererkennt (nicht mal die beste Freundin). Auch fangen die Battle Lovers erst jetzt an, sich gegenseitig bei ihren Aliassen zu nennen und müssen sich erst mal dran gewöhnen, wo Pretty Cure und Co. in der Regel sofort umschalten und sich nur noch mit ihren Pseudonymen gegenseitig ansprechen.

 

Episode 3: Spür die Liebe, Narzissus! [愛せよ、ナルシス! Ai se yo, narushisu!]

Der Titel: Narzissus (eigentlich auf Griechisch Νάρκισσος [narkissos] und auf Römisch Narcissus, in Deutsch eher Narziss) ist der Mann aus der griechischen Sagenwelt, der sich in sein eigenes Spiegelbild verliebt und je nach Version aus Trauer über die Unerfüllbarkeit dieser Liebe stirbt oder weil er ertrinkt als er dem Spiegelbild nahe kommen will.  

Spoiler

Das passiert: Weil der „Pretty Boy Contest“ bevorsteht, rührt Ballett-Lehrer Kurotori fleißig die Werbetrommel. Ryū möchte dabei wenigstens Akoya schlagen, mit dem er vorher gleichauf war. Geführt von En beginnt die Gruppe, Stimmen zu sammeln. Der Ballettlehrer wird zum Monster und alle Schüler (sowie die Battle Lovers) verlieben sich in ihn. Nur Yumoto bleibt verschont und belehrt ihn, dass er erst einmal sich selbst lieben muss.

Das ist wichtig: Wir lernen Ryū und Io ein bisschen näher kennen - sie sind in einer Klasse und nehmen ihre Liebe für Mädchen bzw. Geld so ernst, dass sie anhand dessen entscheiden, ob sie in einen Club eintreten. Währenddessen wird die offizielle Gründung des "Erdverteidigungsclubs" vorangetrieben:

Auch die Rivalität zwischen Gero (der ebenfalls in die Klasse von Io und Ryū geht) wird erstmalig deutlich. Wir sehen zum ersten Mal, dass En tatsächlich aktiv werden kann wenn er nur will und dass Io Ausnahmen macht, was das Geld angeht (den Pretty Boy Contest zu gewinnen liefert kein Geld, aber er will Ryū trotzdem unterstützen).

Wer den Pretty Boy Contest am Ende gewonnen hat, erfahren wir dagegen nie.

Das ist ähnlich: Hand hoch – wer hat beim Anblick dieses Posters (links) nicht an Free! gedacht? Der Hintergrund sieht sogar aus wie Wasser!

Die Art von Lehrer Moteo dagegen, der seine männlichen Schüler mit „My sweet Honey“ anspricht, kommt ähnlich fragwürdig rüber wie die von Joe Okada (aus DokiDoki! Pretty Cure), der 14-jährige Mädchen „My Sweet Heart“ nennt.


Bzw. sagt Okada hier (rechts): "So sieht man sich wieder, Baby" (zu Mana. Wie gesagt, sie ist 14)

Diese Aussage von Ryū unten wirkt reichlich ironisch, wo in der Serie doch nie ein Mädchen zu sehen ist.

Der Pretty Boy Contest findet immer am 27. des Monats statt. Das hat mit der Aussprache von Zahlen zu tun. Der „27.“ heißt 27 – spricht man nun 2 als „bi“ aus (nach dem Lateinischen), 7 als „nan(a)“ (japanische Aussprache der Zahl) und als “hi”, kommt mit etwas Fantasie „binan(s)hi“ (美男子 – hübscher Junge) dabei raus.

Es folgt der schwule Part: Die Charaktere überlegen, wie sie bei anderen Männern beliebt werden können.

Dabei ist der Anlass recht Magical-Girl-Typisch: Ryū würde gerne gut beim Contest abschneiden und die ganze Gruppe schließt sich an. Gerade in Pretty Cure kommen regelmäßig alle zur moralischen Unterstützung mit, wenn ein Gruppenmitglied etwas vorhat (als Beispiel aus Yes! Precure 5, wo Urara zu einem Auftritt in einem Freizeitpark begleitet wird). Nur, dass die Unterstützung von Ryū relativ schnell dahin mutiert, dass jeder seine eigene Strategie zum Beliebtwerden verfolgt.

Die Schwulheit gipfelt im liebestollen Gebalze um den schwarzen Schwan, auf den sich ausgerechnet Atsushi (vorher der Passivste) zuerst stürzt. Und dazu der wasserdichte Plan der Bösewichte: Wenn Männer nur noch Männer lieben, stirbt die Menschheit aus. Geht's noch schwuler?

Ein bisschen hat mich das Vorgehen auch an das Vogelmonster in Episode 15 von Fresh Pretty Cure erinnert (Screenshot oben rechts). Das schießt auch Federn, allerdings bringt es die Menschen damit „nur“ dazu, auszusprechen was sie denken. 

Episode 4: Niedliche kleine Jungs der Liebe und Jugend [愛と青春の美少年 Ai to seishun no bishōnen]

Der Titel: Es gibt die 愛と正義の美少女戦士 [ai to seigi no bishōjo senshi] - das ist Sailor Moon, wörtlich die "Hübsche Mädchen-Kriegerin der Liebe und Gerechtigkeit".

Spoiler

Das passiert: En fragt sich, ob er langsam alt wird – als ein Bösewicht plötzlich alle an der Schule verjüngt. Zum Glück bleiben die Battle Lovers trotzdem siegreich.

Das ist wichtig: In einem Rückblick sehen wir erstmals, dass Atsushi und Kinshirō früher befreundet waren. Aufgrund der Kinder-Thematik denken beide in der Episode an diese Nacht zurück, in der sie sich etwas von der Sternschnuppe gewünscht haben.

Das ist ähnlich: Im Gespräch über das Alter wirft Atsushi außerdem mit Anime-Referenzen um sich:


Kenshiro aus Fist of the North Star


Joe aus Gatchaman


"... gesprochen von Iizuka Shouzou, in dieser Roboter Story" : Ryu Jose in Mobile Suit Gundam

Laut Atsushi sind diese Charaktere alle 18 (soweit ich es rausfinden konnte ist das zumindest bei Kenshiro nicht so klar) und sehen älter aus als En (dem wiederum würde ich zustimmen).

Der Verjüngungsplot kommt so in mehreren Magical Girl Serien vor:

In Sailor Moon gibt es in Episode 9 des alten Anime eine Episode, in der ein Zeit manipulierender Dämon Sailor Moon verjüngt, allerdings nur kurz - dabei behält ihre Kleidung Originalgröße (siehe unten). In einer anderen (denke ich recht bekannten) tauscht sie das Alter mit Chibiusa und wird zum Kind, was auch nach der Rückverwandlung anhält (siehe oben). Hierbei schrumpft ihr Sailor-Kostüm mit und nach der Rückverwandlung tauschen sie glaube ich die Kleidung. Im Manga passiert ein ähnlicher Tausch, da schrumpft die Kleidung allerdings nicht mit.

In Smile Precure wird außerdem durch ein Item der bösen Hexe Majorina das ganze Team in Kinder verwandelt und sie verwandeln sich ähnlich wie die Battle Lovers in diesem Zustand in Pretty Cure. In beiden Formen hat die Kleidung die passende Größe. Ähnlich wie in Boueibu werden die Charaktere durch die Verwandlung auch geistig kindlicher.


Rechts Screenshot aus dem Finale von Smile Pretty Cure!

Dann gibt es noch den Seitenhieb auf die „aufgehobene“ Verwandlung, als die Jungs so klein werden, dass sie aus ihren Kleidern schlüpfen können. Dabei ist eine aufgelöste Verwandlung in typischen Magical Girl Serien eine sehr ernste Sache und zeigt, dass diese mit ihren Kräften am Ende sind, weil der Gegner besonders stark ist.

Episode 5: Ohne Reue Liebe stehlen [愛は惜しみなく奪う Ai wa oshimi naku ubau]

Der Titel: Ist eine bekannte Redewendung im Japanischen. Sie bedeutet, dass jemanden zu lieben damit gleichzusetzen sei, alles von ihm zu nehmen und sich selbst zu eigen zu machen - was in der deutschen Übersetzung irgendwie nicht ganz wiedergegeben wird. Der Spruch geht auf den japanischen Autor Takeo Arishima zurück.

Spoiler

Das passiert: Der Erdverteidigungsclub bekommt überraschend Besuch von den beiden Mitgliedern der PG (Pressegesellschaft), die unbedingt eine Reportage über sie machen wollen. Das bringt sie in Bedrängnis, als ein Monster auftaucht – schließlich können sie sich ja nicht vor den Augen der Reporter verwandeln!

Das ist wichtig: Die PG ist, auch wenn man es an diesem Punkt vielleicht noch nicht vermutet, für den Plot ziemlich wichtig. Sie scheinen auf jeden Fall mehr zu wissen, als sie zugeben: die Frage "Was würdest du tun, wenn du plötzlich ein Held wärst" wirkt alles andere als nichts ahnend... und was soll der dramatische Zoom auf diesen Goldfisch?

Ansonsten nimmt der Erdverteidigungsclub am Ende der Episode die Hürde, vom Schülerrat offiziell anerkannt zu werden. Außerdem wird nach einer Bemerkung des Monsters kurz angerissen, dass die Monster vermutlich von irgendwem geschickt werden.

Das ist ähnlich: Mit seiner Brille und der Rolle als Reporter kommt Kou so rüber wie Mika Masuko. Und nicht nur deshalb: Seine Pressegesellschaft nennt sich auf Japanisch マス研[masuken], kurz für マスコミ研究会[masukomi kenkyuukai], Massenkommunikations-Forschungsgesellschaft. Und der Name von Mika liest sich (auf japanische Weise mit Nachnamen zuerst) マスコミか[masukomi ka]. マスコミ[masukomi] kommt vom englischen Mass Communication alias die Massenmedien. In HappinessCharge Precure taucht übrigens später noch eine Masuko Miyo auf, die der Masuko Mika aus Precure 5 extrem ähnelt.

Der Plot dieser Episode ähnelt auch insgesamt Episode 9 von Yes! Precure 5: In der kommt Mika daruf, dass es seltsam ist, dass die fünf Hauptcharaktere plötzlich immer zusammen abhängen. Auch Precure 5 stecken dann in der Klemme, sich vor ihr verwandeln zu müssen als sie von einem Bösewicht entführt wird, tun es aber notgedrungen. Die tolle Reporterin hat aber vor Panik gerade die Augen zu. Sie lässt sich dann, ebenso wie Kinosaki, vom Maskottchen ablenken – weil sie eine Reportage über den gutaussehenden Nuts (seine Menschenform) macht anstatt über die geheimnisvollen Kämpferinnen. 

Mikas aufdringliche Art sorgt übrigens auch bei Pretty Cure (das allerdings in einer späteren Episode) für eine kleine Diskussion "Was wäre eigentlich, wenn wir auffliegen", wobei bei Pretty Cure die Sorge überwiegt, dass ihre Eltern und ihre Familie sich zu viele Sorgen machen würden, wenn sie wüssten, dass sie gegen das Böse kämpfen.

Die Battle Lovers haben Tassen in „ihren“ Farben, genau wie Smile Precure.

Wie um zu beweisen, dass eine Verbindung zu Nagisa aus Pretty Cure besteht sagt En in dieser Szene (oben links) auf Japanisch ありえない[Arienai], wörtlich "das kann nicht sein". Dabei handelt es sich quasi um Nagisas Catchphrase. Lustig ist aber auch die Szene rechts, in der sich Ryū aufregt, dass sie ihre Vorstell-Sprüche doch nicht brauchen, wenn sie sich geheim verwandeln – ein Seitenhieb auf die ebenso fest zur Verwandlung gehörenden Sprüche in Precure Serien.

Der Bösewicht nutzt die Strategie, Scarlet auf die anderen zu hetzen. Und wenn ein Magical Girl unter Gehirnwäsche auf ein anderes gehetzt wird, zum Beispiel im 2. Movie zu Futari wa Pretty Cure MaxHeart (siehe oben), ist die Kacke am Dam…

Oh, vergesst es.

Es gibt außerdem einen Seitenhieb auf TV Tokyo, den Sender auf dem Boueibu lief:

In der Folge benutzt Yumoto eine „neue“ Technik: Battle Lover Kick. Abgeschaut hat er sich den wohl beim Sailormoon Kick (auch: Sailor Kick, im Bild als Double Sailormoon Kick) oder dem vielfach eingesetzten Precure Kick (hier als Beispiel ausgeführt von Cure Happy aus Smile Pretty Cure), wo ebenfalls dazu gehört, laut den Namen der Technik zu rufen.

Episode 6: Liebe ist etwas, das man auf seinem Rücken trägt [愛は背中で語るもの Ai wa sena de kataru mono]

Der Titel: Die Wendung "背中で語るもの" heißt wörtlich "der Rücken spricht" und meint, dass eine Einstellung ohne Worte ausgedrückt wird. Etwas "auf dem Rücken tragen" würde ich dagegen eher damit assoziieren, dass etwas eine Last ist - oder etwas, das man selbst nicht sehen kann.

Spoiler

Das passiert: Der Schülerrat hat spontan die Regel eingeführt, dass ein Club mit allen Mitgliedern zusammen in den Klausuren über dem Notendurchschnitt liegen muss. Gleichzeitig versucht Gero, Io als Schatzmeister in den Schülerrat zu lotsen – und er nimmt an. Doch als ein Monster auftaucht, kann er nicht ruhig zusehen, wie Ryū von einem Monster gequält wird und entscheidet sich letztlich doch wieder für den Erdverteidigungsclub.

Das ist wichtig: Wir sehen, dass Gero einen persönlichen Groll auf den Erdverteidigungsclub hegt und ihn deshalb zerstören möchte (auch wenn er nicht weiß, dass er sich damit auch der Battle Lovers entledigen würde). Dafür lässt er den Schülerrat auch hinterhältig neue Regeln einführen.

Eine verblüffende (für die Story nicht mal wirklich wichtige) Enthüllung fällt auch in diese Episode: Gōra hackt nur Holz weil es ihm Spaß macht, das Kurotama Bad ist aber eine Thermalquelle für die kein Holz zum Befeuern gebraucht wird.

Am Ende der Episode offenbaren sich die Caerula Adamas endlich gegenüber den Battle Lovers als deren Gegner, nachdem Wombat sowieso schon vermutet hatte, die Gegner müssten ganz in der Nähe sein. Zudem sehen wir, dass die PG heimlich Fotos von den Battle Lovers macht, also durchaus von deren Existenz weiß.

Das ist ähnlich: Die Episode greift gleich zwei typische Magical Girl Plots auf.  

Zum einen kommt es oft vor, dass sich Magical Girls zusammen Gedanken um ihre Noten machen und auch Lerngruppen bilden. Wobei der Ansporn dort eher Solidarität mit den weniger lernstarken ist, bei Boueibu geht es aber um die erhaltung des Clubs als Ort zum Rumgammeln. Anders als in den typischen Serien sehen wir die Charaktere aus Boueibu auch nicht zusammen lernen. In Sailor Moon sind es regelmäßig Usagi und Minako mit den Lernprobleme, auch bei Pretty Cure hat öfters die (pinke) Anführerin Lernprobleme. Sofern ist es Interessant, dass Yumoto nur in Japanisch ein Totalausfall ist und Ryū (pink) die insgesamt schlechtesten Noten hat. Dass En (wenn er richtig rät) die besten Noten schreibt obwohl Atsushi "der Intelligente" ist, kann auch daran liegen, dass es immer die blaue Kriegerin ist, die superintelligent ist und beste Noten schreibt.

Die Geschichte mit Io dagegen hat etwas von der Episode, die ein einigen Pretty Cure Staffeln und auch in Sailor Moon mindestens einmal vorkommt: Ein Mitglied des Teams (übrigens sonst immer das Blaue) droht, die Gruppe zu verlassen, weil sie im Ausland studieren darf. Io geht zwar nicht ins Ausland, will für seinen Job beim Schülerrat aber den Club verlassen. Das Ergebnis ist auch wie bei den entsprechenden Magical Girl Episoden: Das Team kämpft mit einem Mitglied weniger, hat aber Probleme – und das potenziell weggehende Mitglied überlegt es sich dann doch noch anders und kommt zur Hilfe. Wobei hier am Ende doch wieder Yumoto den Tag rettet, indem er dem Monster mal eben verspricht, sein Freund zu werden (darauf wird nie wieder eingegangen).

Beispiele für diesen Plot sind Sailor Moon Episode 61 (Ami darf in Deutschland Medizin studieren), Futari wa Precure MaxHeart 38 (Honoka soll zu ihren Eltern nach Paris ziehen), Fresh Precure 9 (Miki könnte als Model in Europa arbeiten) oder auch Smile Precure! 43 (Reika kann in England zur Schule gehen) – und in allen geht es um die blaue Kriegerin.

Am Ende als sich die Caerula Adamas vorstellen, tun sie das übrigens nur kurz und gehen dann wieder, weil Offiziere nun mal nicht kämpfen. Das trifft übrigens nicht immer zu: In diversen Pretty Cure Staffeln ist es üblich, dass der Bösewicht an der Seite seines Monsters kämpft, aber es gibt auch da genug Beispiele, wo die Bösewichte tatsächlich imer nur von weitem zugucken und, nachdem ihr Monster besiegt wurde, mit den Worten "Aber nächstes Mal...!" verschwinden.

Episode 7: Liebe, Sommercamp und Zahnbürsten [愛と合宿と歯ブラシ Ai to gasshuku to haburashi]

Der Titel: Beschreibt einfach ziemlich genau, worum es in der Episode geht

Spoiler

Das passiert: Der Erdverteidigungsclub fährt ans Meer, doch die Reise ist von Pannen begleitet: Erst landen sie an einem Strand voller Männer, dann sieht ihre Herberge genauso aus wie das Kurotama Bad, jemand benutzt dreist Ios Zahnbürste und schließlich verlaufen sich die Jungen bei einer „Mutprobe“ im Wald.

Das ist wichtig: Die Folge ist für die Gesamthandlung ziemlich irrelevant und eher eine Art "Atempause" nach der Hälfte der Story. Interessant ist höchstens, dass sie beweist, dass Herr Tawarayama-Sensei wirklich noch nicht komplett tot ist.

Wir sehen in dieser Episode dafür das erste und quasi einzige Mal die Battle Lovers und den Schülerrat in anderer Kleidung als der Schuluniform oder ihren magischen Kostümen.

Die Episode ist auch die einzige, die (obwohl der Erderoberungsclub auch anwesend ist) kein Monster der Woche hat sondern nur alibimäßig Tawarayama als „Monster“ auftauchen lässt, damit ganz dem Magical Girl Klischee gemäß keine Folge ohne die Verwandlung in Battle Lovers verläuft.

Das ist ähnlich: Die „Beach Episode“ gehört in das Repertoire vieler Anime, dient aber klassisch der Bikinischau von weiblichen Charakteren (interessanter-, für manche eventuell auch enttäuschenderweise, vermeidet es Boueibu sogar, den Körpern der Badehosen tragenden Jungs im Stil von Free besondere Aufmerksamkeit zu gönnen).


Die Battle Lovers, DokiDoki! Pretty Cure und Smile Pretty Cure! am Strand

In Pretty Cure gibt es nach Episode 25 (bei den üblichen Episodenzahlen ist das die Mitte der Serie) regelmäßig eine Reihe von Sommerepisoden, weil die Ausstrahlungstermine in den japanischen Sommerferien liegen.


Caerula Adamas, Westar (Fresh Pretty Cure!) und Akaōni (Smile Pretty Cure!) genießen den Sommer

Hierzu gehört fast immer eine Trainingslager-Episode, in der das Team an den Strand fährt und die Bösen zufällig auch gerade dort herumlungern.


Mutproben in Boueibu, Yes! Pretty Cure 5 und Smile Pretty Cure!

Auch eine „Mutproben“-Episode ist unter den Sommerferien-Episoden bei Precure regelmäßig dabei, wobei hin und wieder auch echte Geister auftauchen, manchmal aber nur das Monster der Woche allen einen Schreck einjagt. Allerdings gibt es Mutproben auch in vielen anderen Anime, gerade wenn es um Romance geht, weil man sich (wie En auch anmerkt) dabei so schön hilflos an den Begleiter oder die Begleiterin klammern kann.

Dann gibt es noch die eine Bemerkung von Atsushi, dies sei nicht Detektiv C*nan, und den kurz darauf folgenden Eyecatch, der ihn Lügen straft: 


Ganz rechts der Eyecatch von Detektiv Conan.

Daneben ist die Episode aber vor allem voll mit BL-Anspielungen, was wohl jeder selbst sieht, der die Episode geschaut hat. Interessant ist aber, dass die Sache mit Ios Zahnbürste anscheinend fast 1:1 aus dem Anime Gakuen Heaven übernommen wurde, wie auf Tumblr jemand mit Screenshots belegt hat:


Rechts der Screenshot aus Gakuen Heaven.

Und Gakuen Heaven ist ein waschechter Boy’s Love Anime.

Und ganz ehrlich: Yumotos „Kuscheleien“ mit Wombat sollten einem spätestens seit dieser Episode alles andere als unschuldig vorkommen.

Episode 8: Liebe wandert [愛は彷徨う]

Der Titel: Wörtlich heißt 彷徨う auch umherschweifen oder umherirren - es geht um Liebe, die seltsame oder falsche Wege geht.

Spoiler

Das passiert: En und Atsushi sind auf dem Schulweg und spät dran, als En noch eben im Convenience Store Brot kaufen geht. Als er zurückkommt, ist er urplötzlich schlecht auf Atsushi zu sprechen und alle Versuche Yumotos, die beiden zu versöhnen, laufen ins Leere. Schließlich kann er aber das Monster ausfindig machen, das dafür verantwortlich ist – letztlich ist es aber die Freundschaft von En und Atsushi, die es in die Knie zwingt.

Das ist wichtig: Man sieht in der Episode, dass Kinshirō sich extrem über die zerbrochene Freundschaft zwischen Atsushi und En freut. Obwohl er Atsushi nach außen hin gleichgültig behandelt, ist ihm also doch nicht egal, was dieser tut.

Das ist ähnlich: Episoden, in denen sich die Mitglieder eines Magical Girl Cast untereinander streiten, gibt es häufiger, und oft ist der Grund für den Zwist eher trivial. Es gibt fast in jeder Sailor Moon Staffel Episoden, in denen sich zwei der Senshi in die Wolle kriegen, aber auch in Doremi wird sich öfters gestritten (auch unter langjährigen Freunden, z.B. Doremi und Hazuki). Bei Pretty Cure sind Streitigkeiten dagegen eher typisch für die Anfangsphase, bevor die Charaktere miteinander richtig warm geworden sind.


En streitet mit Atsushi, Sailor Moon mit Sailor Mars, Kanade mit Hibiki (Suite Pretty Cure♪)

Dass dieser Streit aber gezielt von einem Monster hervorgerufen wird ohne dass es jemand merkt, dafür konnte ich kein Beispiel finden. In Episode 80 von Sailor Moon wird Ami vorgegaukelt, ihre Freundinnen würden sie hassen, aber in dem Fall ist für diese deutlich, dass sie manipuliert wird. Ähnlich wie En kämpft Mercury in dieser Episode gegen die Manipulation und durchbricht sie schließlich, um das Monster zu besiegen.

Die Episode ist die einzige, in der Love Attack und Love Shower nicht von Yumoto durchgeführt wird. Stattdessen gibt es eine Duo-Attacke von Cerulean und Épinard, was ein bisschen an die Duo-Attacken der ersten Pretty Cure Serien erinnert.

In Pretty Cure ist es übrigens in den meisten Staffeln üblich, dass Schaden an Gebäuden etc. verschwindet, sobald ein Monster besiegt ist. Boueibu vermeidet das: Das Haus der Komis muss nach dem Zwischenfall renoviert werden.

Episode 9: Liebe ist stärker als Stolz [愛はプライドより強い Ai wa puraido yori tsuyoi]

Der Titel: Es gibt einen Roman von Hitonari Tsuji mit dem Titel 愛はプライドより強く [Ai wa puraido yori tsuyoku].

Spoiler

Das passiert: Der Schülerrat probiert es mit einer neuen Herangehensweise und beauftragt ein Melonen-Monster, die Battle Lovers in eine Falle zu locken. Um der Aufforderung zu einem Treffen auf dem Binan-Berg nachzukommen, müssen diese aber erst einmal Geld verdienen, wobei sie unerwartete Hilfe von der Pressegesellschaft bekommen. Die Fallen überwinden sie überraschend mühelos und überzeugen das Monster zur Aufgabe.

Das ist wichtig: Die Pressegesellschaft ist nach wie vor aktiv - nicht nur das, sie stalkt den Verteidigungsclub regelrecht, sogar im Bad. Nicht nur das, angeblich sind die Jungs auch bereits "Internet-Idols", obwohl es vordergründig in Episode 5 nur um eine Reportage für die Schülerzeitung ging. Und ist es wirklich nur Geschäftstüchtigkeit, die Jungs zu einem Fotoshooting zu überreden, oder will die PG explizit dafür sorgen, dass die Gruppe das Monster doch konfrontiert? 

Ein erneuter Zoom auf den Goldfisch lässt sie zunehmend verdächtig wirken.

Das ist ähnlich: Dass die Bösen sich nach dutzenden Fehlschlägen mal was Neues überlegen ist ein Klassiker, wobei es meist eher darauf hinausläuft, dass sie zur Abwechslung mal persönlich eingreifen. Stattdessen schickt der Erderoberungsclub ein Monster los, das relativ schlecht darin ist, die Falle subtil zu machen:

Die Jungs müssen auf den Binan-Berg, aber obwohl Io schwerreich ist, will er seinem Club nicht mal diesen Ausflug finanzieren (ich kann mir nicht vorstellen, dass er für die Fahrtkosten für die Gruppe mehr als umgerechnet 20 Euro zahlen würde, und abgesehen davon wirft die Problematik die Frage auf, woher eigentlich das Geld für Fahrtkosten und Unterkunft beim Ausflug in Episode 7 kam bzw. wieso für die Fahrt nicht dieselbe Geldquelle angezapft werden kann).

Die Geldnot erscheint als etwas lahmer Vorwand für das Fotoshooting der Pressegesellschaft. Einzig interessant ist hieran die Bemerkung, wer denn bitteschön einen Kalender mit den dort entstandenen Fotos kaufen würde (Antwort: Die Fans der Serie natürlich).


(Bild rechts gefunden hier)

Die Fallen des Monsters wirken auch eher wie aus einer Game Show à la Takeshis Castle als aus einer Magical Girl Serie – wobei Pretty Cure tatsächlich auch im Crossover Movie „Allstars DX3“ die gelben Cures in eine Art Brettspiel involviert und Smile Precure eine Episode hat, in der Precure mit Zeitlimit einzelne Spiele (Wettschwimmen, Autorennen etc.) gegen die drei Bösewichte ausfechten müssen.  


Gelbe (& violette / rote) Cures beim Spielen (Pretty Cure Allstars DX3), Kartfahren gegen den Bösewicht (Smile Pretty Cure!)

Precure 5 nehmen auch einmal an einer Gameshow teil, allerdings wissen sie zunächst nicht, dass diese von einem Bösewicht als Falle für sie organisiert wurde – dieses Vorgehen hätte man dem Melonenmonster auch mal nahelegen sollen.

Zuletzt noch ein interessanter Fakt: Das Melonenmonster ist das einzige, für das keine Love Attack gebraucht wird - es braucht nur gutes Zureden und den Love Shower, es zu besiegen.

Episode 10: Liebe sind Brillen [愛、それはメガネ… Ai, sore wa megane...]

Der Titel: Im Prinzip ähnlich wie die "Liebe ist..." Sprüche, die man so kennt.

Spoiler

Das passiert: Yumoto geht mit Fieber nach Hause, am nächsten Tag taucht er aus unerklärlichen Gründen mit Brille und völlig verändertem Charakter auf. Das weckt den Zorn des beliebtesten Brillenträgers der Schule, der als Monster Amok läuft – blöderweise hat der neue Yumoto zu viel Angst zum Kämpfen. Schließlich kann er sich aber doch dazu durchringen.

Das ist wichtig: Die Episode bereitet in vielerlei Hinsicht schon das Finale vor. Zunächst einmal werden hinter zwei Schränken bis dahin versteckte Türen in den Räumen des Erdverteidigungsclubs und des Schülerrats freigelegt. Die Türen sehen nicht nur gleich aus, die Position des Knaufs passt auch zusammen...

Gōra, bis dahin nur beim Holzhacken zu sehen, wird erstmals als liebevoll sorgender Bruder dargestellt und vor allem: Er erkennt problemlos Scarlet als Yumoto. Und dann ist da noch der Goldfisch, der wohl gemeint ist als Kinosaki sagt, dass Lord Hireashi sehr erfreut sein werde - und den man kurz darauf am Telefon sprechen sieht.

Das ist ähnlich: Es ist in Anime nicht ganz untypisch, dass Brillen tragende Charaktere plötzlich ganz anders drauf sind, wenn sie die Brille abnehmen, zum Beispiel Mey-Rin aus Black Butler, die mit Brille ungeschickt und schüchtern ist, ohne Brille aber eine echte Killerbraut (Bilder rechts).

Bei Yumoto wird das Ganze eben umgekehrt gemacht, aber eigentlich wirkt er nicht völlig umgekrempelt sondern nur ein bisschen zahmer (ein im Grunde lieber Junge ist er ja auch so). Am Ende verschwindet seine neue Persönlichkeit so plötzlich wie sie gekommen war, weil seine Brille herunterfällt. Der Grund, warum er sie überhaupt trug, wird wohl ewig das Geheimnis der Skriptschreiber bleiben.

Megawacchi ist Manager des Baseballclubs – in Sport-Anime ist „Manager“ die Rolle, die typischerweise an Mädchen geht. Manager heißt in dem Fall übrigens eher sowas wie: Den Spielern was zu Trinken bringen, Reisbällchen für nach dem Training machen und beim Spiel anfeuern. Im Bild Rechts zum Beispiel die vier Managerinnen vom Baseball Club der Seido Schule aus Ace of the Diamond.

Episode 11: Die Prüfung namens Liebe [愛という名の試練 Ai to iu na no shiren]

Der Titel: Ähnelt stark dem Titel der ersten Episode.

Spoiler

Das passiert: Zum Schulfest der Binan Schule will der Erdverteidigungsclub Curry verkaufen und sie einigen sich darauf, als Verkaufsargument ihre Battle Lover Uniformen zu tragen und sich als Cosplayer auszugeben. Am Rande des Fests überrumpelt jedoch Kinshiro den überraschten Épinard beim Curry kochen und verwandelt sich wutentbrannt in Orite. Ein offener Kampf zwischen Battle Lovers und Caerula Adamas entbrennt, in dem Orite endlich offen legt, was zwischen ihm und Atsushi passiert ist.

Das ist wichtig: Wir sind ja eigentlich schon im Finale, daher ist Weniges an der Episode unwichtig. Aufschlussreich ist vor allem, dass sich Zundar und Hireashi kennen - nicht nur das, sie arbeiten auch offensichtlich zusammen. Mit welchem Ziel bleibt aber noch unklar.

Gōra fragt Yumoto, was er von Verwandlungen hält. Battle Lovers und Caerula Adamas erfahren gegenseitig ihre Identitäten und gehen aufeinander los. Und dadurch erfahren wir auch die ganze Wahrheit darüber, warum Atsushi und Kinshirō keine Freunde mehr sind (und wieso er sich stattdessen mit En angefreundet hat). 

Das ist ähnlich: Schulfeste kommen in so ziemlich jedem Schul-Anime vor und auch in vielen Pretty Cure Staffeln sind derartige Events häufig anzutreffen. So richtig im Fokus stehen sie in Magical Girl Animes aber eher selten – am ehesten kommt mir noch Heartcatch Precure in den Sinn, wo die Charaktere auch Mitglieder in demselben Club sind und für das Schulfest gemeinsam etwas organisieren (eine Modenschau). Mit ihren Klassen führen sie außerdem ein Restaurant.


Rechts: Tsubomi in einem traditionell japanischen Kellnerinnen-Outfit

Auf die Idee, ihre Kostüme derart zu zweckentfremden, sind Magical Girls allerdings sonst nicht gekommen. Immerhin können sie die Idee Wombat unter dem Begriff „Aikatsu“ schmackhaft machen. Das steht bei ihnen für „Ai no Katsudou“ (愛の活動 Liebesaktivität), ist aber auch der Name einer bekannten Serie für Mädchen, wo es für „Aidoru Katsudou“ (アイドル活動 Idol-Aktivität) steht. Aikatsu! ist zwar nicht im klassischen Sinne eine Magical Girl Serie, aber beinhaltet "magische" Karten zur "Verwandlung" (Anziehen von Kostümen für Auftritte).

Es folgt schließlich die Konfrontation mit dem Feind. Dies erinnert mich vor allem an das Halbfinale von Fresh Precure, in dem Setsuna zugibt, die ganze Zeit Eas gewesen zu sein. Teil dieser Szene ist, dass Eas einen Anhänger zertritt, den Love ihre geschenkt hat – so wie Kinshiro in seiner Wut das von Atsushi gemachte Curry in die Luft jagt. Seine Verwandlung in Dark Orite hat auch etwas von Eas‘ Powerup, das für sie quasi die letzte Chance darstellt, Pretty Cure zu schlagen.

In der Konfrontation der restlichen Gruppen kämpft Vesta zunächst gegen Perlite und Cerulean gegen Argent. Letztere haben bis dahin überhaupt keinen Bezug zueinander, aber wie ich schon bei den Namen herausgearbeitet hatte, sind sie gewissermaßen als Gegenstücke angelegt und die Gegenüberstellung soll das vermutlich verdeutlichen.

Und dann ist da der Rückblick auf die Kindheit von Atsushi und Kinshirō. Der Grund, dass ihre Freundschaft zerbrochen ist, wirkt auf den ersten Blick lächerlich: Atsushi will nicht mit zu Kinshirō, weil er noch "etwas zu tun hat". Er trifft auf dem Weg En, mit dem er bis dahin nichts zu tun hatte, und es stellt sich heraus, dass sie beide Rabattgutscheine zum Curry essen haben. Von beiden unbemerkt hat Kinshirō sie beobeachtet, fühlt sich verraten und spricht seitdem kein Wort mehr mit Atsushi, der sich jedoch keiner Schuld bewusst ist.

Mit diesem kindischen Hintergrund parodiert die Serie sicher auch alberne Konflikte in Magical Girl Serien (ich nenne hier mal Suite Precure: Beste Freundinnen verabreden sich am ersten Schultag "am Schultor bei den Kirschbäumen", merken aber auch später nicht dass es zwei Tore gibt und missachten sich fortan gegenseitig, weil die jeweils andere ihr Versprechen gebrochen hat). Gleichzeitig erscheint es auch als eine Art Gegenentwurf zu den komplizierten, den Kern der Serie ausmachenden emotionalen Konflikten in Free!

Gleichzeitig kann man in die Szene aber auch sehr viel reininterpretieren. Hätte Atsushi nicht einfach Kinshirō zum Curry mitnehmen können? Es liegt nahe (und das habe ich auch anderswo als Vermutung gelesen), dass Kinshirō Curry auch schon vorher nicht mochte und Atsushi nur Rücksicht genommen hat. Hätte Atsushi die Freundschaft kitten können? Theoretisch ja, aber wir haben ja schon bei Ens einseitiger Abschottung in Episode 8 gesehen, dass er sich in so einem Fall recht schnell zurückzieht anstatt zu versuchen, mit demjenigen zu reden und eher hofft, dass der andere irgendwann genug geschmollt hat.

Dagegen bleibt bezüglich Kinshirō vieles reine Vermutung: Er und Atsushi sind offenbar schon lange Jahre befreundet - und nur, weil Atsushi einmal lieber (mit jemand anders) Curry essen geht als Zeit mit ihm zu verbringen, betrachtet er die Freundschaft als gekündigt und geht einseitig davon aus, Atsushi könne ihn nicht leiden? Eine überzeugende Interpretation (auch die habe ich bei anderen Fans schon gelesen) ist, dass eigentlich weder Atsushi noch Curry das Problem sind, sondern Kinshirō durch seine bisherigen Lebensumstände das Vertrauen in zwischenmenschliche Beziehungen schon völlig verloren hatte – andere unterstellen im Autismus (was auch mit großen Problemen im sozialen Umgang assoziiert wird). Auf jeden Fall bleibt es wie ich im letzten Teil der Reihe gesagt habe: Die Serie baut (bewusst) die Hintergründe der Caerula Adamas so gut wie gar nicht aus.

Episode 12: Love Forever [愛よ永遠に Love Forever Ai yo eien ni Love Forever]

Der Titel: Macht was, was Japaner bei Songtitel auch gerne machen: Der Titel steht quasi zweimal da, einmal in Japanisch und einmal in Englisch. 愛よ永遠に wird in japanischen Wörterbüchern unter der englischen Übersetzung "Love is forever" aber auch "Love never dies" geführt. Passt gut in eine Reihe mit den hoffnungsfrohen letzten Episodentiteln bei Magical Girls. Die letzte Episode von HappinessCharge Precure heißt z.B. 愛は永遠に輝く!みんな幸せハピネス![Ai wa eien ni kagayaku! Minna no shiawase hapinesu!], etwa "Liebe erstrahlt für immer! Alle bekommen glückliche Happiness!".

Spoiler

Das passiert: In den Kampf zwischen Battle Lovers und Caerula Adamas platzt Gōra hinein, der den Goldfisch Hireashi dazu zwingt, die Wahrheit zu enthüllen: Dass der Plan zur Erderoberung eine von Hireashi produzierte TV-Show zur Unterhaltung von Aliens im ganzen Universum ist. Daraufhin schmeißt Orite hin, doch Hireashi und Zundar haben noch ein As im Ärmel und verwandeln Gōra in ein Axt-Monster. Wie sich herausstellt, gehörte er zu einer Art früheren Generation der Battle Lovers und hat vor ein paar Jahren den Erfolg von Hireashis Reality-Show "Kann ich die Erde zerstören?" verhindert. Es entbrennt ein Kampf zwischen Scarlet und seinem Bruder. Als Orite von einem Querschläger getroffen zu werden droht, schützt Épinard ihn. Schließlich katapultiert seine Entschlossenheit Scarlet auf die nächste Stufe, er wird zum More Better Glitzernden Prinzen und kann Gōra heilen. Doch Hireashi und Zundar geben nicht klein bei und erschaffen einen riesigen Mecha. Im Kampf gegen ihn schließen sich überraschend auch die Caerula Adamas an und Kinshirō und Atsushi können sich endlich versöhnen. Einem gemeinsamen Angriff der More Better Battle Lovers zusammen mit den More Better Chevaliers sind die Gegner nicht gewachsen. Am Ende können alle Freunde sein.

Das ist wichtig: Die Folge bietet eine sinnvolle Auflösung von allem, was wir bisher gesehen haben. Was Hireashi und Zundar miteinander zu tun haben, die Rolle der PG, warum Gōra anscheinend die Verpixelung bei den Battle Lovers nicht wahrnimmt... und sogar, was aus Herrn Tawarayama wird.

Das ist ähnlich: Ähnlich wie in den finalen Episoden der meisten Pretty Cure Staffeln sind nicht die drei Generäle der endgültige Endgenger sondern deren Boss. Während bei Pretty Cure in den Staffeln seit Fresh Pretty Cure! die drei Generäle (bzw. was von diesen noch übrig ist) in Eins-gegen-Eins-Endkämpfen fast immer vom Bösen geheilt werden, haben Orite, Argent und Perlite aber einfach keine Lust mehr, zur Belustigung des Publikums die Bösewichte zu mimen und fühlen sich zu Recht von Zundar verarscht.

Es folgt die Konfrontation mit einem geliebten Menschen, der vom Bösen manipuliert wird. Gerade Sailor Moon liebt solche Kämpfe in Staffelfinalen. 1. Staffel: Mamoru / Endymion (der Geliebte) kämpft unter Gehirnwäsche gegen Sailor Moon. 2. Staffel: Chibiusa (die Tochter aus der Zukunft) kämpt unter Gehirnwäsche als Black Lady gegen die Guten. 3. Staffel: Hotaru (Chibusas beste Freundin) wird von Mistress 9 besessen und kämpft gegen die Guten. 5. Staffel: Sailor Uranus und Sailor Neptune verraten das Team und töten zwei der anderen Kriegerinnen.


Scarlet vs. Gōra, Endymion vs. Sailor Moon, Sailor Moon vs. Black Lady

Wie sich herausstellt, war Gōra schon ein paar Jahre vorher eine Art Battle Lover, kämpfte aber auf andere Art und Weise (er spaltet Monster mit einer Axt) und machte so Hireashis Pläne zur Erderoberung zunichte. Das einzige ähnliche Beispiel das mir einfällt ist Cure Flower - die Großmutter der Protagonistin aus Heartcatch Pretty Cure, die früher gegen denselben Gegner gekämpft hat. Zum Handlungszeitpunkt der Serie ist sie aber eben schon eine alte Dame.


Rechts: Cure Flower vs. Dune (Heartcatch Pretty Cure!)

Und dann gibt es da noch eine Serie... HappinessCharge Pretty Cure. Die große Schwester einer der vier Hauptcharaktere taucht als böse Pretty Cure (mit einer modifizierten Variante ihres normalen Pretty Cure Kostüms) unter der Gehirnwäsche der Antantagonisten auf und kämpft gegen die Hauptcharaktere. Bloß: Die Folge, in der das passiert, lief letztes Jahr im Oktober - und kann damit kaum ein Vorbild für den Plot von Boueibu gewesen sein, das nur zwei Monate später anlief. Zumindest gehe ich davon aus, dass die Hauptstory schon deutlich früher fertig geplant war.


Der böse große Bruder und die böse große Schwester

Zwischendrin erklärt Hireashi noch die "Kabuki Rule", die besagt, dass sich derjenige, der nicht im Bild ist, nicht bewegen darf. Das gilt für das Axtmonster, das nichts macht solange die Hintergrundgeschichte erklärt wird, ereilt Hireashi aber später in der Folge selbst zu seinem Zorn.

In dem Kampf wird Orite fast verletzt, doch Atsushi rettet ihn. Das ist ziemlich typisch für Magical Girls, die "Feinde" zu beschützen. Im Finale von Fresh Pretty Cure zum Beispiel. In Sailor Moon passiert es auch oft, dass Sailor Moon oder ihre Mitstreiterinnen den Gegnern helfen, meist wenn diese von ihren Bossen in die Enge getrieben werden und entweder siegen oder sterben sollen. Dafür habe ich nur leider wirklich keine Screenshots gefunden.


Rechts: Cure Berry versucht Soular zu helfen (Fresh Pretty Cure!)

Als Yumoto nicht aufgibt, erlangt er die nächst höhere Power-Stufe und bekommt Engelsflügel. Damit ist er erst mal in guter Gesellschaft mit anderen Magical Girls, die oft, bei Pretty Cure gerade im Finale der Serie, ein Engels-Powerup bekommen. Ähnlich wie bei Fresh Pretty Cure (rechts) verliert auch Scarlets Outfit dabei fast komplett die Farbe und wird weiß. Der Witz an dem Power-Up ist natürlich der Name: More Better... Wobei ja viele Power-Up Namen Steigerungen enthalten: Super Sailor Moon, später Eternal Sailor Moon, Eternal Silhouette (Heartcatch Pretty Cure), Forever Lovely (HappinessCharge Pretty Cure), so dass die Parodie ersichtlich ist.


More Better Scarlet, Super Sailor Moon, Cure Angel Peach

Es folgt: Die Bösen wolle noch nicht aufgeben und bieten ihren letzten Trumpf auf. Der stellt in diesem Fall eine Art Fusion von Zundar und Hireashi dar, nämlich zu einem Igelfisch... Mecha. Nun, Mechas sind eigentlich nicht die Waffe der Wahl bei Magical Girl Bösewichten, aber in einer Folge von Smile Pretty Cure erschaffen tatsächlich zwei der drei Bösewichte zusammen (!) einen riesigen, lila Roboter. Gegen den dann übrigens mit einem Pretty Cure Roboter gekämpft wurde, aber die Battle Lovers haben sowas leider nicht im Keller stehen. Natürlich sieht denke ich auch jeder, dass das in beiden Fällen eine Parodie auf das in Japan allseits beliebte Mecha-Genre ist.


Rechts: Doppel-Akanbe-Roboter aus Smile Pretty Cure!

Es folgt, was folgen muss: die ehemaligen Bösewichte greifen recht unerwartet ein und helfen den Guten. Auch das zumindest schon einmal gesehen, wieder einmal: Fresh Pretty Cure, wo Soular und Westar, die für tot gehalten wurden, spontan (und in neuer weißer Kleidung) auftauchen, um zu helfen.


Rechts: Soular und Westar sind nicht back in black, sondern haben sich extra umgezogen.

Und es geht auch weiter wie bei Fresh Pretty Cure: Es gibt dann noch für alle, nicht nur die Anführerin, Engelsflügel und jetzt stehen die Magical Girls und ihre ehemaligen Gegenspieler zusammen gegen den "Last Boss". Durch das Powerup werden wie bei Soular und Westar die ehemals schwarzen Kostüme der Caerula Adamas strahlend weiß. Wobei ich sagen muss, dass das Design der More Battle Lovers doch etwas faul rüberkommt, denn alle tragen die gleiche Farbe und bis auf die Flügel verändert sich das Kostüm an sich nicht. Bei den Cure Angels gab es wenigstens ein paar Extra-Rüschen und die individuellen Farben blieben größtenteils erhalten. Na ja, man kann nicht alles haben.


More Battle Lovers und Cure Angels & friends

Dann dürfen alle noch einmal sagen, wofür sie kämpfen. Ibushi ist sich da übrigens nicht sicher. 


Bei Fresh Precure dürfen auch die Maskottchen mitmachen.

Der Bösewicht versucht zu retten, was zu retten ist, aber der Boss seines Senders setzt kurzerhand die Sendung ab und dann geht ihm noch die Munition aus. Nach einer finalen More Better Love Attack ist Love wirklich over.


Sagt Hireashi das seinem Boss oder den Zuschauern?

Es folgt aber noch ein kurzer Epilog, in dem Freund und Feind glücklich vereint im heißen Bad sitzen. Aber Moment:

En hat natürlich Recht, eigentlich ist es ziemlich üblich, dass am Ende einer Magical Girl Serie noch ein (mal mehr, mal weniger) trauriger Abschied folgt. Bei Pretty Cure enden die meisten Staffeln damit, dass das Maskottchen in seine Welt zurückkehrt, und nicht immer ist es simpel, sich dann in der Zukunft noch mal gegenseitig zu besuchen.


Macht's gut, und danke für alles! (von links: Futari wa Pretty Cure Splash☆Star, Suite Pretty Cure♪, Smile Pretty Cure!)

Ach ja:


Wie schön.


Und das war's. Also, von der Handlung her. Von mir ist aber noch ein Beitrag geplant, in dem ich mir das Opening etwas näher anschaue und noch mal ein paar Fakten zur Serie abklappere, die ich bisher nicht ansprechen konnte.

-----

Kommentare, Anmerkungen, Hinweise auf Fehler und Ergänzungen sind wie immer gerne gesehen :)

Ich kenne auch nicht alles und lasse mich gerne auf weitere Referenzen in der Serie aufmerksam machen.

----

Anime, die ich in dem Eintrag erwähnt habe:

  • Cute High Earth Defense Club LOVE! (Anime in Deutschland bei Viewster oder bei Crunchyroll)
  • Free! - Iwatobi Swim Club (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Fist of the North Star (Manga in Deutschland bei Planet Manga, Anime in Deutschland bei AV Visionen)
  • Gatchaman (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Mobile Suit Gundam (Movie-Compilation des Anime in Deutschland bei AV Visionen)
  • Detektiv Conan (Manga in Deutschland bei EMA, Anime-Movies zum Teil bei kazé)
  • Black Butler (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime bei kazé)
  • Ace of the Diamond (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Gakuen Heaven (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime und Game nicht lizensiert)
  • Aikatsu! Idol Katsudou (Anime und Kartenspiel in Deutschland nicht lizensiert)
  • Bishoujo Senshi Sailor Moon (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Kazé)
  • Pretty Cure Franchise
    • Futari wa Pretty Cure (Anime in Deutschland bei Universum Anime, nur 26 der 49 Folgen auf DVD)
    • Futari wa Pretty Cure SplashStar (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Yes! Pretty Cure 5 & Yes! Pretty Cure 5 GoGo! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Fresh Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Heartcatch Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Suite Pretty Cure♪ (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Smile Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • DokiDoki! Pretty Cure (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • HappinessCharge Pretty Cure (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Eiga Precure Allstars DX3: Mirai ni Todoke! Sekai wo tsunagu☆ Niji-Iro no Hana (Film in Deutschland nicht lizensiert)

Zusätzliche Quelle: Vergleich von Gakuen Heaven und Boueibu Episode 7 von gaishan in wonderland

----

Bildquellen: Soweit nicht anders angegeben:

Screenshots aus Cute High Earth Defense Club LOVE! sind (fast alle) von mir selbst aus der Ausstrahlung von Crunchyroll gemacht. Screenshots aus Yes! Precure 5 stammen aus der von mir übersetzten Version bei Loxagon Subs

Alle anderen Screenshots habe ich über die Google Bildersuche gefunden oder aus kurzen Videos abfotografiert. Die Inhaber der Seiten dafür zu verlinken, dass sie Screenshots machen können, finde ich nicht sinnvoll.





Undertaker Cosplay gesucht! Black Butler, Black Butler, Black Butler / Kuroshitsuji, Suche, Undertaker, Undertaker-Cosplay

Autor:  -Akuma-

Ja ich kann den Hals ned voll genug kriegen und da ich so oder so in einer ungewissen Zukunft (Februar xD) Undertaker cossen will oder muss (haha) wollte ich mal auf diesem Wege nachfragen bevor ich mein Geld in dubiose Ebay Chinesen stopfe.

Wenn ihr also ein Undertaker Cosplay habt (eigentlich kack egal welche größe, nähe ich dann gegebenenfalls um)
meldet euch bei mir. Selbst wenn es nur Teile davon sind nehme ich die euch gerne ab.

Vielen Dank für jeden Tipp ♥



Suche: Tipps zum Cosplay-kauf Black Butler, Cosplay, Kaufen, Kaufen gesucht

Autor:  -Akuma-

Ich hoffe das durch die Blogseite hier Leute her stolpern, 
denn ich bin für jeden Minifitzel an Rat sehr dankbar.

Ich möchte mir ein Cosplay kaufen, online.
Ich habe vor Sebastian Michaelis zu cossen und meine Freundin Grell,
wir beide haben keine Zeit zum nähen.
Ich kann nähen, kann leicht Sachen umnähen die nicht passen.
Aber einen Frack nähen und füttern überfordert mich.
Und durch meine Arbeit hab ich kaum Zeit oder Kraft anschließend noch zuhause zu nähen.

Es ist mir egal ob das Cos 80 oder 200 Euro kostet, solange es einfach schön ist.
Scheinbar ist es unheimlich schwer sich auf die Bilder der ebay Verkäufer zu verlassen.
Oft bekommt man Cosplays geliefert die am Ende nicht oder nur Teilweise den Beispielbildern entsprechen.

Auf sowas hab ich garkeinen Bock...
Daher: Wenn ihr jemanden kennt der/die ein Sebastian und/oder Grell Cosplay online gekauft hat
und mit dem Cosplay voll zufrieden war, lasst es mich bitte wissen.

Auch wenn ihr von einem Verkäufer schon mehrere andere Cosplays gekauft habt und sie toll waren:
Empfehlt mir bitte euren Verkäufer!

Ich wäre euch für jeden kleinen Tipp mega dankbar!

Lg, -Akuma-



Erlkoenigins großer Verkauf! Mangas, DVDs, Cosplaystuff, Bücher! [Bitte empfehlen!^-^] Final Fantasy, One Piece, Avatar - Herr der Elemente, Ghibli, Black Butler, Bücher, Cosplay, Mangas, Verkauf

Autor:  Erlkoenigin

 

Herein spaziert, herein spaziert!

Erlkoenigin gibt euch die EINMALIGE Gelegenheit ihren alten Shit zu kaufen!!! Wuhuuu!

Edit: Neuer Shit mit dabei! *0*

Versand zahlt der Käufer!!! (also ihr XP)

ganze Cosplays:

Spoiler

 

Ciel Phantomhive [India]

NAME des Charakters: Ciel Phantomhive [INDIAN Version] 
SERIE: Black Butler / Kuroshitsuji
ERSTELLUNGSJAHR: ? wurde komplett von der Userin -Asu hergestellt und an mich verkauft.
BEINHALTET: weiße Hose (gummizug), türkisfarbenes Top (Größe M), Bauchbinde, Scherpe, Schmuck (Kopfschmuck und Schmuck an der Scherpe. NICHT DER SCHMUCK AN DEN ARMEN, BEINEN UND BAUCHBINDE), Augenklappe

PREIS: 25€ + Versand

für 10€ Aufpreis gibts die Perücke (ungestyled, ungeschnitten) noch dazu!   Perücke schon weg! XP

 

Vincent Valentine [Final Fantasy VII]

NAME des Charakters: Vincent Valentine
SERIE: Final Fantasy VII
ERSTELLUNGSJAHR: 2013
BEINHALTET: rotes Cape, Beinhalterung für die Cerberus (allerdings NICHT die Cerberus!), Kralle, Handschuh rechts
 

PREIS: 30€ + Versand

Wer die Wig noch dazu haben möchte: Ich würde sie für 3€ Aufpreis dazu geben, das Stirnband ist eingenäht. Ist ziemlich verschnitten und stylingsbedürftig.

 

 

sonstiger Cosplaystuff:

Spoiler

Plüschstoff / Lammfellimitat hellbraun

Spoiler

von stoff4you.de

150 x 100 cm 

Sehr weich, muss immer an Chopper (One Piece) denken, wenn ich ihn sehe :3

 

 

Abbinder

Spoiler

Leider weiß ich nicht mehr, wo ich den damals gekauft habe...

Meine Größen:

Oberteilgröße M

Körbchengröße 75 B

Brustgröße  86cm

Preis: 30€

 

Sokka Clubsword und Bumerang

Beide in einem super Zustand, hab sie gebastelt aber nie benutzt (werde sie noch mal neu machen), sehr leicht und auf jeder Con zugelassen!

Preis (Clubsword): 20€

Preis (Bumerang): 10€

Preis (zusammen): 25€

 

 

 

DVDs:

Spoiler

Black Butler - Staffel 1, Volume 1 & 2

Spoiler

Beide DVD Schuber beinhalten 2 DVDs sowie ein kleines Booklet rund um die Entstehung des Animes.

Beide in super Zustand!

Preis (jeweils einzeln): 30€  

Preis (zusammen): 50€

 

Nausicaä - Studio Ghibli DVD Collection

Spoiler

Besteht aus:

1 DVD Schuber (Karton, minimale Gebrauchtspuren)

2 DVDs ( ein mal Hauptfilm +152 Minuten Bonusmaterial, z.B.: Hinter den Kulissen: Die Ursprünge von Studio Ghibli, Storyboard usw. Hauptfilm in Deutsch, Japanisch und Englisch, Bonus DVD nur japanisch mit Untertitel)

5 Nausicaä Postkarten / Miniposter, wie mans nimmt... (aus hartem Karton, alle in gutem Zustand)  

Preis: 10€

 

One Piece - Film 1 & Film 10 "Strong World"

Spoiler

One Piece: Film 1

OHNE POSTER, leichte Gebrauchspuren an der Hülle.

Preis: 13€

 

One Piece: Strong World

Mit Poster & super schönem Booklet über die Entstehung des Films. Keinerlei Gebrauchsspuren, nie gesehen.

Preis: 20€

 

Mangas:

Spoiler

One Piece Data Books

Spoiler

One Piece Blue - Band 1

192 Seiten  inkl. 1 Postkarte

Rätselseiten sind bereis komplett ausgefüllt, ansonsten wie neu!

Preis: 5 €

 

One Piece Red - Band 2

260 Seiten

leichte Gebrauchsspuren

Preis: 6€

 

One Piece Yellow - Band 3

297 Seiten inkl. 1 Miniposter

von außen stark beschädigt, von innen wie neu

Preis: 6€

 

One Piece Green - Band 4

377 Seiten inkl. 2 Miniposter

fast wie neu (leicht gebrochener Buchrücken)

Preis: 9€

​Preis (alle zusammen): 20€

 

 

Futter für die PS3:

Spoiler

Playstation Move Starterpack

Beinhaltet:

Playstation Move Motion Controler

Playstation Eye Kamera

Spiel "Medieval Moves"

Kommentar:

Ich hab das Zeug nie benutzt, war alles bei der PS3 dabei, als ich mir diese gekauft habe, aber da zocken für mich ein eher entspannendes Erlebniss ist, ist dieses Rumgefuchtel nie in Frage gekommen. Alles noch in der Originalverpackung, habe auch die Kamera nur für das Bild rausgeholt. Zu dem Spiel: auch noch komplett verpackt, k.A. um was es da geht, aber es sieht sehr nach nem Kinderspiel aus... >.< 

Preis: 30€

 

Bücher:

Spoiler

"Böses Blut"

Spoiler

Ich weiß nicht um was es in dem Buch geht, nie gelesen. Dementsprechend gut ist auch die Verfassung. Und die Aufmachung ist schön! :3

Ich füg mal hier den Klappentext ein... XD

>> Ein packender Mystery-Thriller

Ein altes Haus. Eine geheime Kammer. Eine grauenerregende Entdeckung. Hätte Katherine geahnt, was sie im Kinderzimmer ihrer verstorbenen Mutter erwartet, hätte sie die Tür zu dem geheimen Spielzimmer nie geöffnet. Sie hätte die Vergangenheit ruhen lassen. Doch manchmal wehrt sich die Vergangenheit gegen das Vergessenwerden … <<

Preis: 5€

 

"Japanische Kalligraphie für Einsteiger"

Spoiler

Ein schönes Buch mit Schritt für Schritt Anleitungen zum Zeichnen von japanischen Schriftzeichen. Sogar geeignet für Leute die noch nie ein einziges japanisches Schriftzeichen gesehen haben! XD

Zustand noch immer sehr gut!

Preis: 15€

"Einstieg Japanisch für Kurzentschlossene"

Spoiler

Lernbuch mit 2 CDs. Buch ein wenig zerknittert, aber nicht so, dass es nicht mehr schön anzuschauen wäre.

Preis: 15€

 

 

 







LBM Cosplay 2014 ~ ♡ Leipziger Buchmesse 2014, MMC@LBM 2014, Naruto, Black Butler, Black Butler / Kuroshitsuji, Ciel & Sebastian, itachi, LBM, Leipziger Buchmese, Naruto, Shisui Uchiha

Autor:  puniiipuniii

Sooo Damit ihr auch wisst wie wir so rumlatschen auf der LBM xD 


Freitag: Ciel x Sebastian                                                                                                         (Mit gaaanz viel Süßkram und plüschige Begleiter... Eines Süßwaren und Plüschtier-Händlers würdig ^^)

- Akamaihd


Samstag: Shisui x Itachi (+Madara) im Kimino Style 
(Haare von Ita sehen genau so wie auf dem Bild aus xD)

- Akamaihd

!!!! WICHTIG !!!! WICHTIG !!!! WICHTIG !!!
15 Uhr FanTreffen an der schwarzen Fotowand in der Glashalle!

Helft bitte auch den neuen Nerds und Erste LBM Gänger und zeigt/sagt wo sie lang müssen! Danke



AU: Alternativer Unsinn?! | Ab wann vertraute Charaktere verstörende Hüllen sind. Naruto, Harry Potter, Yu-Gi-Oh!, Eigene Serie, Fanfics, Black Butler, Alternate Universe (AU), Fanfiction / Fanfic / FF

Autor:  Jaelaki
Hinweis: Kann Spuren von Ironie und Übertreibung enthalten.



Entdecke Alternativen und Nuancen;
eine ganze Welt tut sich da auf.

© Paul Schibler (*1930)




Es ist unglaublich, wie kreativ manche Fanfiction-Autoren sind. Da werden Ninjas in die High-School geschickt. Zauberer werden zu Vampiren oder zu Steuerberatern. Schüler werden zu Stars oder Prostituierten. Alles legitim.

Variation kennt keine Grenzen. Vertraute Charaktere werden immer wieder neu erfunden, neu entdeckt, neu in Szene gesetzt. Das hält Fandoms lebendig, aktuell, interessant!



Jede noch so billige Fälschung ist ein Original.
© Julian Scharnau (*1983)




Dadurch begeben sich Fanfiction auf die Schwelle zum Original. Eigene Storylines, Ausarbeitungen von Charakteren, die berühmte Frage Was wäre wenn? treiben an zu unabhängigeren Geschichten.

Die heutige Generation? Kreativ, abenteuerlustig, neugierig, nachdenklich, offen. Wer hätte es gedacht?

Vorstöße Richtung originelle Ideen? Originelle Stories? Original-Charaktere? Oder doch nur billige Ausstattung bestehender Charaktere mit persönlichen Vorlieben? Verzerrungen ins Unkenntliche. Puppen, die bekannte Namen tragen. Ansonsten jedoch nichts mehr mit der vertrauten Figur zu tun haben?



Sein Manuskript ist sowohl gut als auch original, aber der Teil, der wirklich gut ist, ist nicht original, und der Teil, der original ist, ist nicht gut.
Samuel Johnson (1709 – 1784)




Was ist eigentlich AU? Und wo liegt die Grenze zu Original-Geschichten? Reicht es, bekannte Namen aus Serien zu verwenden, um es Fanfiction zu nennen? Oder braucht es doch mehr Charakter und weniger Name?

Darf Harry auch ein dunkler Zauberer mit Vampir-Vorfahren, Dunkelelf-Verwandten und einem Hang zu schwarzer Magie sein, der halt eine Narbe auf der Stirn hat?

Sollte Sebastian wirklich ein sadistisch-diabolischer Dämon sein oder reicht es nicht, wenn er so faszinierend dunkle Haare und glühende Augen hat?

Muss Yugi wirklich schüchtern sein oder kann er nicht endlich mal ein arroganter Draufgänger sein?

Und Sasuke ist in seinem Inneren doch auch eigentlich ein sensibler Philosoph!



Alternatives Universum
Ein Alternatives Universum definiert sich dadurch, dass die Charaktere aus einer Geschichte (Anime/Manga/Game/Buch) in eine neue Welt oder einen neuen Zeitfluss gesetzt werden und dort meist auch mit anderen Problemen konfrontiert werden. Wie weit sich die neue Welt von der alten unterscheidet, bleibt jedoch dem Autor überlassen.

(Aus den Genre-Erklärungen auf Animexx)




Es bleibt eben auch dem Autoren überlassen, inwiefern die Charaktere den ursprünglichen noch ähneln. Eigentlich ist es auch egal, denn die ursprünglichen Charaktere sind sowieso irgendwie ein bisschen doof verbesserungswürdig. Aber sie sehen gut aus. Oder die Namen klingen so – vertraut. Außerdem lassen sich damit gut Leser in eine ausgeklügelte Falle locken: In dem Irrglauben, es handele sich tatsächlich noch um eine geliebte Serie, verfangen sie sich in einer Geschichte über fremde Charaktere mit vertrauten Namen, die sie ohne entsprechende Namen womöglich nie angeklickt hätten.



„Um ein Haar hätte ich dich nicht erkannt“, sagte das Original zum Plagiat. „Aber du besitzt ja noch weniger Profil als ich.“
© Gerd W. Heyse (*1930)




Ursprüngliche Rolle in der Gesellschaft, komplizierte Beziehungsgeflechte, ausgeprägte Charaktereigenschaften? Alles Quatsch. Es geht eben doch nur ums Äußere. Um Namen. Um Bekanntheit.



Wer nicht über die Nachahmung hinauswächst, wird nie zum Original.
© Daniel Mühlemann (*1959)




Und dann gibt es da diese kleinen Welten für sich. Kostbar, selten, berauschend. In denen Autoren mit großer Hingabe, Einfallsreichtum und Mühe altbekannte Charaktere in neue Szenarien, Zeiten, Was-wäre-wenn-Geschichten überschreiben. Die Charaktere wie einst voller – Charakter. Erkennbar, vertraut, aber auch faszinierend neu.



Der Nachahmer verfolgt die Spuren des Originals und hofft, 
irgendwo müsse ihm das Geheimnis der Eigenart aufgehen. 
Aber je näher er diesem kommt, um so weiter entfernt er 
sich von der Möglichkeit, es zu nützen.

Karl Kraus (1874 – 1936)




Ich bin kein erbarmungsloser Gegner von AU. Ich schätze sehr, wenn sich Autoren Geschichten Zeit, Mühe und unverbrauchte Ideen kosten lassen. Es fasziniert mich, vertraute Charaktere in unerwarteten Szenen wiederzutreffen. Aber.

Mich enttäuscht es, wenn eben diese Charaktere missbraucht werden. Ihre Namen. Ihr Aussehen. Einst ausgearbeitete Figuren zu grauen, stumpfen Puppen werden.

AU ist ein Gedankenexperiment, das – genau – Gedanken erfordert.
AU ist ein Spiel, das mitunter Fingerspitzengefühl verlangt.
AU ist keine Entschuldigung für flache Charaktere und unsinnige Verhaltensweisen.

AU bedeutet nicht, bekannte Namen als Garant für Leser zu benutzen. Das Aussehen von Figuren als vollständiger Charakter zu deklarieren. Ursprüngliche ungeliebte Verhaltensweisen zu eliminieren.

Wenn das berücksichtigt wird, dann ist AU kein alternativer Unsinn, sondern ein bereicherndes Genre voller Möglichkeiten. Ja. Wenn.

Jaelaki





Seiten zum Thema:
10 Tips für Fanfic-Autoren
Genre-Erklärung auf Animexx
Alternative universe


Achtung: Hier Mainstream - bitte [nicht] zur Seite treten! Naruto, Harry Potter, Yu-Gi-Oh!, Eigene Serie, Fanfics, Black Butler, Fanserie, Mainstream, Pairings, Storyline

Autor:  Jaelaki
Achtung: Der Eintrag kann Spuren von Ironie, subtiler Kritik, Übertreibung und Verallgemeinerung enthalten. Wer das nicht ertragen kann, sollte in der nächsten Apotheke nach Gelassenheit fragen. Auch in kleineren Packungen erhältlich. Da gibt es nichts von Ratiopharm.



Mainstream-Overkill




Der größte Meinungsterror von heute ist der Mainstream.
Wer nicht mitschreit, wird niedergeschrien.

© Stefan Fleischer (*1938)




-




Es gibt keine Individualität.
Nicht in Fanfiction-Romanzen.

Individualität geht da unter, wie es auch die Freundschaft tut. Dass es in Fanfictions keine Freundschaft gibt, haben wir bereits festgestellt [siehe Keine Freundschaft | oder zieh dich zumindest aus!].

Der nächste Schock: Selbst die Liebe ist Gefangene der Fanfiction-Autoren. Individualität bedeutet ungelesene Fanfictions. Kreativität? Nein, danke. Oberflächliche Romanzen? Standard.

Pairings. Nur als Abonnement.


Liebgewonnene Charaktere werden zu hormongesteuerten, gehirnlosen Puppen.

Sakura und Sasuke?
Sie sehnsüchtig nach ihm lechzend. Verknallt. Ewige Liebe.
Er – plötzlich auch. Im ersten Kapitel. Endlich –?!

Wer ist er?


Ciel und Sebastian?
Ciel – der Herr.
Sebastian – ein Dämon. Ein liebesbedürftiger, eigentlich ganz netter. Und überhaupt. Der Vertrag? Unbedeutend angesichts seiner überquellenden Liebe.

Hä?


Hermione und Severus?
Sie begegnet ihm nach ewiger Zeit wieder – natürlich lebt er. Weil er – cool ist. Und eigentlich – wie hatte sie es all die Jahre übersehen können?! – sind seine Haare gar nicht fettig, sondern seidig. Achja. Er ist übrigens ein Vampir. Sie auch – am Ende.

Fehlt nur Glitzer.


Joey und Seto?
Hassen sich – natürlich nicht. In Wirklichkeit ist Seto auch gar nicht so eisig, sondern tut nur so – weil er es so cool findet und damit besser Spielzeuge verkauft. Weil Joey in finanzieller Bedrängnis ist, finanziert er ihm dann halt sein Studium. Und weil er ihn eigentlich ganz okay findet – sein Arsch ist doch ganz sexy – gehen sie miteinander ins Bett. Na, gut. Sie lieben sich. So richtig.

Warum finanziert Seto Kaiba nicht auch mein Studium? Jeder mag Joeys – Charakter. Nicht?




-




Wer etwas abseits der flachen Verschwulerei oder Hetero-Zwangs-Verkupplung lesen möchte, muss sich meistens traurig in der dunklen Ecke verkriechen und auf bessere Zeiten hoffen – oder ein richtiges Buch lesen. Das geht ja immerhin auch währenddessen – sogar in der dunklen Ecke. Hauptsache, ihr setzt euch nicht provokant mitten in den Mainstream – das würde dann doch stören.



Mainstream. Das ist dort, wo sich alle auf die Füßen trampeln.




Dabei ist das eigentliche Störende nicht einmal die Pair-Wahl. Sondern die Storyline und Umsetzung. Die Masse der Fanfictions lässt sich in wiederholende Kategorien sortieren. Meine Hass Lieblings-Kategorien?

High-School-FF bei Naruto | Yu-Gi-Oh!
Vampir-FF bei Harry Potter | Naruto | Black Butler
Schulausflug- /Klassenfahrt-FF bei Yu-Gi-Oh!

Es ist zunehmend bereits in der Beschreibung ersichtlich, wohin die Reise Fanfiction führen soll: Ins Bett. Mal wieder. Nicht zum Schlafen. Aber danach zum Kuscheln. Klar.



-




Die Liebe ist heute zu Adern verkommen, deren Abbau nur in den seltensten Fällen noch lohnt. Romanzen und Affären wirken da wie die Kipploren des Glücks, die größtenteils nur Schutt transportieren.
© Peter Rudl (*1966)




Natürlich. Es gibt sie. Diese Fanfictions, die altbekannte Locations und Storylines erfrischend neu umsetzen [sogar im Gewand von High-School-, Vampir- sowie Klassenfahrt-Fanfictions]. Und liebgewonnene Pairings wieder wohlwollend authentisch wirken. Aber die sind schwer zu finden, nachdem sie unter den Füßen des Mainstreams platt getreten wurden. Schade. In welcher dunklen Ecke liegt jetzt eigentlich wieder mein Buch?


Jaelaki



Zirkel zum Thema:
Die Liga der außergewöhnlichen Schreibzieher Mit Tipps und Impulsen für eigene Geschichten/Fanfictions.
Harry Potter Wichtelzirkel Für mehr Variation.
Naruto - Fanficwichteln Für neue Anregungen.
100 Storys Zirkel Unverbrauchte Ideen.

Seiten zum Thema:
Wie man auf überraschende Wendungen für seine Geschichte kommt


Aufruf zum Schutze bedrohter Kommentar-Arten | büüüüüddde waaaaaaida maaaaachn! Naruto, Harry Potter, Yu-Gi-Oh!, Eigene Serie, Fanfics, Black Butler, Kommentare und Kritik

Autor:  Jaelaki
Dies ist ein Aufruf zum Schutze bedrohter Tier – ähm Kommentar-Arten | büüüüüddde waaaaaaida maaaaachn!

[Achtung: kann Spuren von Ironie, Übertreibung und Verallgemeinerung aufweisen. Bei Nebenwirkungen fühlen Sie sich nicht persönlich angegriffen, sondern lachen Sie - Selbstironie wird nicht von der Kasse übernommen, hilft aber.]



-




Nach der automatischen Waschstraße für Kühe war es nur eine Frage der Zeit: Die erste in Frankreich in Betrieb genommene, computergesteuerte Waschstraße für Hunde. Kommentar des Testhundes: "Wuff!"

© Wolfgang J. Reus (1959 - 2006)




-




Ein Kommentar ist eine Gattung mit erstaunlich unterschiedlicher Erscheinung. Zur Übersichtlichkeit teilen wir sie in drei Arten:



1. die Quietsch-Kommentare



Büüüüüdde, moach schneaaall waaaaaaidaaaa! | Des is sooooooo süüüüüß!
Oder ein schlichtes Waaaaaaaiiiiiddaaaaaa! gehören in diese Kategorie.

Sie treiben sich zumeist in Herden umher und überschwemmen die Kommentar-Gehege wie ein Schwarm Fische – aber auf trockenem Land. Das heißt: Sie sind vielleicht ab und zu faszinierend, jedoch auch verstörend und meistens fehl am Platze.



2. die hyperkritischen, demotivierenden Kommentare, Flames



Erinnern an – nunja. An eine klebrige Nacktschnecke [ja, diese fetten, rotorangen], die sich quer über die Geschichte schleimt und dabei weder hilfreich noch nett anzusehen ist. Im Gegenteil. Sie lässt nur eklige Spuren zurück, die sich lediglich schwer abwaschen lassen.



Und 3. die konstruktiven Kommentare



Eine selten anmutende Präsenz. Gute Kommentare sind wie Frühlingswetter im Winter. Irgendwo gibt es das – nur meistens nicht hier. Meistens. Denn manchmal kommen sie doch heraus. Wie Eulen entfalten sie ihre Flügel und begeben sich ganz präzise auf die Jagd. Nach guten wie auch verbesserungswürdigen Stellen einer Geschichte. Beispiele, Verbesserungsvorschläge werden eingestreut. Lob wird hervorgebracht, wo es auch etwas zu loben gibt [← → die Quietsch-Kommentare]. Kritik verfolgt die Intention, den Autoren nicht durch die eigene Überpräsenz und Genialität inspiriert herablassend zu behandeln [← → die hyperkritischen, demotivierenden Kommentare, Flames], sondern angemessene Korrekturen vorzuschlagen oder auch ganz schlicht die subjektive Meinung an Beispielen der Story aufzuzeigen – und zwar respektvoll. Dabei müssen konstruktive Kommentare weder ausführlich noch lang sein. Es geht um die Argumentation des eigenen subjektiven Urteils bzw. Erläuterung der eigenen Meinung. Kleinere Exemplare dieser Art sehen so aus: Ich mochte es | mochte es nicht, weil ...



-




Qualität braucht Zeit!





Nicht immer hat jedoch der aktive Kommentar-Schützer Zeit und/oder Muße, um wilde Fanfictions an die Leine zu nehmen und mit konstruktiven Kommentaren zu verpaaren. Denn so unglaublich es klingen mag: Auch aktive Kommentar-Schützer haben ein aktives Leben außerhalb des Fanfiction-Geheges.

Was folgt daraus?
Wilde Verbreitung unliebsamer zuweilen auch gefährlicher Kommentar-Arten? Rücksichtslose Ausrottung? Kastration?

Wie meistens im Leben hilft die Balance. Wie in der Natur, so braucht es auch unter den Kommentar-Arten eine gewisse Ausgewogenheit, damit das Gleichgewicht nicht kippt und wir in wilden Raufereien oder oberflächlichen Vor-sich-hin-vegetieren von Kommentaren versinken – wie in weichem Kot.

Aber wie ist diese Balance konkret zu erreichen?

Irgendwie süß sind sie ja – diese schnell geschlüpften, gequietschten Kommentare [vgl. Kommentar-Art 1], aber verbreiten sich auch wie Mäuse. Zu schnell. Unkontrolliert. Wir versinken in Kot nichts aussagenden Kommentaren oder bösem, subjektivem Gegeifer.



Leitfaden für neue, unerfahrene Kommentar-Schützer:


Was hilft gegen die Plage?
Interesse, Motivation und ein wenig Zeit.




Und weniger Gequietsche – verdammt! ;-D

Ein paar Impulse zur konstruktiven Kommentar-Zucht:

Was hat besonders gut gefallen?
Was eben nicht?
Wie kamen die Charaktere rüber?
Wie war die Storyline?
Wo gab es Überraschungen/Unerwartetes?
Was war leicht vorhersehbar?


-


Warum der ganze Tier Kommentar-Schutz? Können wir nicht froh sein, wenn die Geschichten überhaupt gelesen werden? Wenn überhaupt ein wilder Kommentar sich ins Freigehege verirrt?

Wenn Fanfiction-Bändiger ab und zu weniger Mäuse und trockene Fische Schnecken Kommentare erster und zweiter Art lesen müssen und sich darüber auch noch freuen; lieber ein toter Fisch als gar nichts im Aquarium und dafür mehr Eulen konstruktive Kritik bekommen, dann – ja, was dann? Keiner bekommt Geld. Keiner hilft einer wohltätigen Aktion. Nicht einmal Schokolade gibt es.

Ich bin gerne Fanfiction-Bändiger und Kommentar-Schützer.
Aber ich kommentiere nicht alles, was ich lese.

Warum?
Weil ich auch noch ein nicht-virtuelles Leben habe. ;-D

Aber ich kommentiere immer mal wieder gerne. Ich mag auch Tiere. Sogar Schnecken [bevorzuge aber die mit Gehäuse].
Aber vor allem konstruktiv - zumindest versuche ich es.
Warum?

Weil in Fanfictions viel Zeit und Mühe investiert wird.
Weil [angehende] Autoren gerne erfahren, wie ihre Geschichten ankommen.
Weil ich so schon mit unglaublich netten und interessanten Persönlichkeiten geschrieben habe.
Weil eben keiner Geld dafür bekommt.
Weil sich so jeder verbessern kann.
Weil es dem Autoren Freude bereitet.
Weil es ein Zeichen von Anerkennung ist.
Weil es kein Muss ist - aber ein Darf.

Wuff! ;-D



Jaelaki


Zirkel zum Thema:
Die Kommi Freunde
✖✐✖ Die Fanfiction Kommi Back Schreiber ✖✐✖
Naruto FF Kommis bekommen

Hilfreiche Seiten zum Thema:
7. Fanfiction lesen: Wie gebe ich konstruktive Kritik?
Tipps für Autoren: Rezensionen schreiben für Anfänger


[1] [2]
/ 2

Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht