Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Weblog-Berichte zu: männlicher Charakter





Engagierte Künstler gesucht! Animexx, Doujinshi, Shōnen-Ai, Shōjo-Ai, Tiere (real), Eigene Serie, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, KAKAO (Tradingcards), Ednaris Tombola, Fanart, freie Themenwahl, Helfer in der Not, Künstler gesucht, Spendensammlung, Suche, Tierheim Ostermünchen, Tombola, YaYuCo

Autor: Edphonse15


Guten Morgen liebe Leute!

Einige werden es sicher noch wissen, andere dürfen es gerne kennenlernen~
lunaris-von-aquanta und Ich (-> EdNaris_Tombola) haben jedes Jahr auf der YaYuCo (November - Dachau) unsere kleine Tombola am laufen. Diese veranstalten wir uneigennützig und mithilfe fleißiger Zeichner!

Dank zahlreicher Unterstützung konnten wir bereits in den vergangenen Jahren ordentliche Geldbeträge sammeln, die wir dann jeweils weiterreichen konnten. 2016 schafften wir einen Rekord von 400€, die im Gesamten an den Katzengnadenhof (Bad Feilnbach) gingen.

Natürlich machen wir auch in diesem Jahr weiter!
Zu Zweit ist es uns nur nicht Möglich, so viele Preise aushändigen zu können.
Daher nun dieser kleine Aufruf an alle, die uns bei unserer "Arbeit" unter die Arme greifen wollen :D

Zeichnet, was das Zeug hält und schickt es uns zu~
Jeder Beitrag zählt. Das Thema steht euch dieses Jahr auch frei - es gibt lediglich eine Begrenzung von fünf Beiträgen pro Person :)
Erlaubt sind auch ältere Werke oder Restposten!
Abgabe und weiteres entnehmt ihr bitte dem Weblog hier :)

Da wir jeden dieser Preise für 2€ pro Los weitergeben, erhalten wir am Ende eine schöne Summe, die es zum weiterreichen lohnt.
In diesem Jahr wird der gesamte Erlös an das Tierheim Ostermünchen, die aus allen Nähten platzen, gespendet :D

Wer also ein Herz für Tiere hat, darf uns jederzeit helfen ♥

Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn dieser Eintrag auf Mexx verbreitet würde. Daher freuen wir uns über jede Empfehlung (oder Teilnahme, klar XD)

Natürlich findet ihr alle wichtigen Informationen zusätzlich auf unserer Homepage!

Oder auch auf unserer Projekt-Seite :)
 

NEU - NEU - NEU:
Direkte Spenden könnt ihr nun auch geben!
-> https://www.leetchi.com/c/ednaris <-
Jeder Euro zählt :D

 

Danke fürs Lesen!


LG
Lunchen & Ed~



Beyblade Evolution ist online Beyblade, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Fanfics, Fanserie, beyblade, OC

Autor:  Jeansa

Hallo Zusammen^^

 

Meine Fanserie Beyblade Evolution ist online^^ Freue mich euch bei meiner FF zu begrüssen. Unten eine kleinen Vorgeschmack zu den Oc die darin eine Rolle spielen werden der erste Teil.

Schaut doch vorbei:

http://animexx.onlinewelten.com/fanfiction/337818/?js_back=1

 

Team Break Waves:

Elija Livsey ist der Anführer des Newcomer Teams Breaks Waves.
Er ist ein zuverlässiger Käpt'n der stets disziplinert ist und loyal zu seinem
Team und stets versucht das beste aus ihnen raus zu holen. Neben dem Bladen ist seine zweite Leidenschaft das surfen, welches er schon seit Kindesalter aus übt. Er stammt aus Australien.

 

 

 

Nathan Campell einfach nur Nate genannt ist der Vize des Teams. Er ist ein nachdenklicher Charakter der sich oft von seinem Teamkollegen Tian provozieren lässt. Er ist jedoch auch jemand auf den man bauen kann wenn man sein Vertrauen hat. Er kommt aus Schottland und scheint eine nicht gerade tolle Beziehung zu Johnny zu haben was da genau los ist, ist noch unbekannt.

 

Tian Azawa  ist ein fröhliche Person die gerne Spässe macht und es liebt seine Teamkollegen zu reizen. Er ist sehr kindisch wenn ihm was nicht passt. Man sollte ihn jedoch nicht unterschätzen besonders in einem Kampf kann er zu einem höchst gefährlichen Gegner werden. Er stammt aus Japan und ist der kleinste von den Jungs er ist gerade mal 1.65 cm gross.

 

Nika Krowazaki kann man als Schönheit bezeichnen mit ihrem Aussehen. Sie ist eine selbstbewusste junge Frau die weiss was sie will und was sie kann. Neben dem Beybladen ist sie ausserdem eine geübte Schwimmerin diesen Sport übt sie gerne aus um ihren Körper zu stärken. Sie stammt aus Polen.

 

Sienna Break ist ein süsses Mädchen das sehr mädchenhaft ist und auch ein wenig verspielt. Sie liebt süsse Dinge und besonders Kleider wie auf dem Bild. Aber man sollte sie nicht unterschätzen in der Arena kann sie durch ihren entschlossenen Charakter sehr gefährlich werden. Sie stammt aus England.



Valentienstag Aktion - Mache jemand eine Freude und gewinne KTs und vieles mehr... Sailor Moon, Wedding Peach, Fantasie, Animexx, Inu Yasha, One Piece, Batman, Wettbewerb, Yu-Gi-Oh!, Shōjo-Ai, Beyblade, Eigene Serie, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Fanfics, Valentinstag, Chibi (Sachthema), KAKAO (Tradingcards), Akaiito, 1/2 Prince, Fantasietiere, Fanserie, 2NE1 (Band), Advance Wars, 4minute, Haikyū!, beyblade, Karotaler, Postkarten, Valentienstag, Wunsch

Autor:  Jeansa

Hallo Zusammen^^

Es gibt eine neue Aktion von mir  dieses mal an Valentienstag und zwar ist es dieses Mal so das man jemanden etwas gutes tut, dass heisst jemanden eine Freude macht. Ob es nun ein Kommentar, KTs verschenken, ein Drabble, ein Bild oder was euch immer euch einfällt eure Kreativität kennt keine Grenzen, es geht nur darum das ihr jemand den ihr findet er hat es verdient oder den ihr den Tag versüssen wollt nur zu.

 

Zu gewinnen gibt es das und zwar für jede Tat die ihr macht kriegt ihr ein Los für den Topf:

 

3 x 20 KT
1 x 30 KT

Eine Beyblade Porstkarte mit dem Motiv von Johnny Mc Gregor 
Eine Beyblade Postarte mit dem Motiv Tala und Yuriy

10 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten
5 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten

Hauptpreis: (Dieser wird von mir bestimmt und zwar für die Aktion die meiner Meinung nach am kreativsten oder am schönsten war)

Und zwar 100 KTS und ein A5 Bild digital mit einem Wunschara.

 

Die Aktion läuft bis heute am 15.Februar 12:00 Uhr.

Verlinkt bitte eure Tat hier ihm Weblog einfach den Namen des Users und was ihr gemacht habt z.B Bild oder so könnt ihr verlinken wenn es frei geschalten ist und andere Dinge einfach beschreiben, ich vertraue da auf eure Ehrlichkeit.

 

gruss sayu

 

 

Auswertung:

20 KT an  ZeroLight18
20 KT an Reik
20 KT an Davince

30 KT an -Moonshine-

10 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten für an _Kai_
und Postkarte Beyblade als Geschenk von mir.

5 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten an Reik Plus der sonderpreis



Nur noch heute bis 20:00 Uhr kann man ein Wunschbild ersteigern! Sailor Moon, Animexx, Inu Yasha, Doujinshi, 2001 Nights, Wettbewerb, Shōnen-Ai, Yu-Gi-Oh!, Beyblade, Eigene Serie, Ab sofort Dämonenkönig!, Hello! Project, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Akahori Gedou Hour Love Game, Fanfics, Chibi (Sachthema), Apocripha, After School Nightmare, Fantasietiere, Von der Natur des Menschen, +C: Schwert und Krone, Advance Wars, I am a Hero, Attack on Titan, Back Stage, Plastic Nee-san, Baymax - Riesiges Robowabohu, Akaigo - 死神の物語, beyblade, ersteigern, Karotaler, oc, versteigern

Autor:  Jeansa

Hallo zusammen^^

 

Nur noch heute bis 20:00 Uhr kann ein Bild von mir ersteigert werden,also worauf wartet ihr noch!

 

https://ssl.animexx.de/weblog/469361/777600/#comments

 

gruss sayu



Wunschbild Versteigerung Sailor Moon, Animexx, Inu Yasha, 2001 Nights, Shōnen-Ai, .hack, Abenobashi Mahô Shôtengai, Yu-Gi-Oh!, Beyblade, Tiere (real), Eigene Serie, Y Square, männlicher Charakter, A Tree of Palme, KAKAO (Tradingcards), Akikan!, Fanserie, Kuroko no Basuke, +C: Schwert und Krone, Haikyū!, Ruinenmärchen, Air Koi, 10 Dance!, beyblade, Haikyuu, Karotaler, kuroko no basket, one piece, versteigern

Autor:  Jeansa

Hallo Zusammen^^

Ich starte eine neue Aktion und zwar wird es das immer Anfangs Monat geben diese Aktion und zwar versteigere ich ein Wunschbild gegen KTS.

Es ist wird jedoch digital sein das Bild, kann jedoch auch auf Wunsch Bleistift oder Buntstift sein. Das Bild werde ich euch ausdrucken auf dickem Papier und zu kommen lassen oder eben orginal mit Buntstiften oder Bleistift oder auch Kohlenbilder.

 

Was müsst ihr tun?

Die Aktion beginnt mit dem Startgebot von 10 KT und wird immer im 10 ner Schritt weiter geboten.Die Aktion läuft bis 10 Februar 2016 um 20:00 Uhr Angebot die in letzter Sekunde abgegeben werden, werden nicht gültig sein.                                                                                                                                                                                                                                                                             

Damit ihr wisst wie ich male ein paar neue Arbeiten die ich gemalt habe oben:

Noch zur Info natürlich werde ich dann etwas Zeit brauchen um das Bild fertig zu stellen.

gruss sayu



Wieso Mary Sue-Beispiele immer weiblich sind. Oder auch: Dieser verdammte Neid! männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Fanfiction, Fanfictions, Fanfiktion, Mary Sue, Neid =P, OC

Autor:  Charizard

Wieso Mary Sue-Beispiele immer weiblich sind.
Oder auch: Dieser verdammte Neid!



Ich hab hier ein Kapitel in meiner Kolumne auf FF.de und dachte: Wieso haust du es nicht einfach mal in deinen Weblog rein? :)

Wie immer gilt: Dieser Text spiegelt nur meine Erfahrung, meine Meinung und meinen Senf wider. Der Sarkasmus ist nicht ganz ernstzunehmen.  ;)

Habt ihr das auch schon gefragt? Wieso sind Mary Sue-Beispiele immer weiblich? Meistens wird in einem Nebensatz erwähnt, dass es natürlich auch Gary Stues geben würde. Aber wirklich nur in einem Nebensatz, wir wollen hier nur die weiblichen Charaktere fertigmachen. Beliebt, schön, klug, talentiert, sportlich und freundlich sein. Diese Menschen sind sowas von unrealistisch, das geht doch nicht!

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Mädchen und Frauen weibliche Charaktere oft strenger bewerten, als ihre männlichen Pendants.
Auch ich fühle mich ehrlich gesagt schneller von weiblichen Charakteren genervt, wenn mich an ihnen etwas stört.
Oder könnt ihr mir erklären, warum alle Mary Sue-Beispiele, die ich gefunden habe, weiblich waren? ;)

Natürlich könnte man auch damit argumentieren, dass die meisten unerfahrenen Autorinnen, die meistens weiblich sind, demnach auch idealisierte Self-Inserts erschaffen, aber weshalb sind sie in allen Kolumnen, alle Internetseiten, etc... egal ob Englische, ob Deutsche, immerzu und zu hundert Prozent weiblich?
*hust* Weil Gary Stues (oder solche Charaktere, bei denen alle längst aufgeschrien hätten, wenn er weiblich wäre) nicht verschmäht, sondern viel eher angehimmelt werden. ;D

Schauen wir mal in die Realität.
Es gibt Menschen, die sind bei allen beliebt, weil sie eben… nun ja, nett sind. Und charmant. Und offen. Und extrovertiert. Wir leben ja hoffentlich nicht in einem schlechten Teenie-Hollywoodfilm, in denen die fiesen, dummen Cheerleader (<- böses Klischee) die beliebten Kids sind.

Es gibt auch RL diese süßen, hübschen Mädchen, die keinen Fuß in die Disko setzen können, ohne hechelnde, hormongesteuerten Männchen hinter sich herlaufen zu haben. Ich hatte diese Freundinnen, das ist anstrengend für diese Mädchen. Darunter „leiden“ sie tatsächlich, das ist keine „Mary Sue-Krankheit“. Wenn sie keine solchen sind, die gerne von Bett zu Bett springen, und tatsächlich viel Wert auf Treue oder eine feste Beziehung legen - soll es ja noch geben -, können sie es durchaus schwerhaben. Das hört ja nicht bei den teilweise schon (etwas) Betrunkenen beim Fortgehen auf. Natürlich zieht sich das auch durch das Schul- und das Arbeitsleben. Es ist keine Seltenheit, dass schöne, freundliche, beliebte Mädchen mehr als einen Verehrer haben. 
Ich habe es übrigens auch erlebt wie diese Mädchen in der Realität vor allem im Teenageralter (aber auch Frauen, die davon weit entfernt sind) von anderen Frauen aus genau diesem Grund angefeindet und über die hinterrücks noch mehr, als über andere, gelästert wird: Aus Neid.
Eine andere Erklärung konnte ich mir da ehrlich gesagt nicht zusammenreimen und bei manchen fiktiven Mädels glaube ich dieses Muster ebenfalls zu erkennen. Sie sind die Konkurrenz, manchmal eine Reale, manchmal eine Fiktive, Eingebildete.
Denn besonders am Aussehen hängt sich jeder am liebsten auf, nach dem Motto "Na gut, wenn sie schön sein soll, bitte nicht ZU schön." Weil, wie wir bereits wissen, gibt es in der Realität natürlich auch keine besonders gutaussehenden Frauen. ;) 

Deswegen werden weibliche Charaktere, vor allem OCs, oft bereits bei ihrem Aussehen, bei ihrem Love Interest (oder Anzahl derer, selbst wenn sie sich ganz sicher sind, wen sie wollen, es ist aber eh vollkommen unmöglich, dass mehr als eine Person in einen verliebt ist), oder auch an ihrer Anzahl an ihrer femininen Eigenschaften. Wie wir alle wissen, sind nur Frauen mit maskulinen Eigenschaften stark und sympathisch. Das heißt, ein weiblicher Charakter MUSS charakterlich im Geheimen bei nicht gerade wenigen ein klischeehafter Mann sein, wenn sie ernstgenommen, nicht verspottet und auf ihr Aussehen reduziert werden will. 

So, back to topic: Die beiden, oben genannten Eigenschaften, also Beliebtheit und gutes Aussehen, schließen andere positive Charakterzüge nicht aus. So selten ist das nicht, dass diese Menschen auch intelligent und talentiert sind - in mehr als einem Bereich. Wie viele Menschen kennt ihr, die nur ein, zwei oder drei Talente haben?
Intelligenz und Wissen schließen in der Realität Sportlichkeit nicht aus. Im Gegenteil. Es gibt Studien dazu, dass Schüler, die Sport machen, insgesamt bessere Noten haben, da sie ausgelasteter sind und der Sport das Gehirn mit Sauerstoff versorgt.
Was hindert also einen Charakter … oder einen echten Menschen mit diesen Eigenschaften auch freundlich zu sein? Vielleicht haben sie einfach eine freundliche, humorvolle Natur.

Jetzt werden ihr sagen: Aber Charizard, jeder Mensch hat Schwächen! Charizard antwortet: Das stimmt, aber oh bitte, befolgt doch nicht diesen Rat wie „auf jede Stärke kommt eine Schwäche“ (oder sogar drei). Ihr erschafft gerade einen Menschen und so etwas ist furchtbar, furchtbar undynamisch und steif.
Manchmal habe ich das Gefühl, als hätten vor allem Anfänger oder solche, die eben erst mit dem Begriff der bösen „Mary Sue“ in Berührung kommen, Angst davor ihren Charakter all diese positiven Persönlichkeitszüge, die ich am Anfang aufgezählt habe, zu geben, auch wenn sie das gerne würden / sich ihren Charakter genauso vorstellen - und sie diese Eigenschaften vielleicht sogar täglich an echten Menschen erleben. Das werden sie sogar ganz bestimmt. 
Selbst Schreibratgeber, die ich im Internet gelesen habe, meinten, man sollte einen intelligenten Charakter doch menschenscheu gestalten und einen schönen Charakter dumm. Was? Wer bedient sich denn hier ganz schlimmer Klischees? XD
Überall wird nur auf die Schwächen gepocht, aber ich finde die Stärken viel wichtiger. Oben aufgeführte Stärken machen einen Charakter für mich sympathisch. Es muss nicht auf jede Stärke eine Schwäche kommen, sie sind eben keine Roboter.

Kommen wir zu einem heikleren Punkt: Die Vergangenheit.
Es kommt darauf an, wie sie dargestellt wird, wie sie der Leser aufnimmt, etc.
An sich ist es kein Problem einen Charakter zu haben, der trotz seiner vielleicht düsteren und auch traumatisierenden Vergangenheit ein freundlicher Mensch zu sein. Kennt ihr diese Beispiele realer Menschen, die alle Widrigkeiten des Lebens besiegen und die Chance der dunklen Stunde nutzen, um gestärkt aus der Situation hervorzugehen? Die Welt ist nicht so komplett schwarz und weiß. Nicht jeder Mensch, der etwas Furchtbares erlebt hat, ist ein psychisches Wrack. Sicher hat die Situation, in der sie war, sie nicht kaltgelassen, aber reale Menschen funktionieren nicht wie ein Computer. Auf Ereignis A, muss nicht bei jedem automatisch Programm B abgespielt werden. Vielleicht wird auch Lösungsstrategie C oder D ausgelöst und der Charakter behält dennoch seine positive Einstellung, die er bereits vor dem besagten Ereignis an den Tag gelegt hat.
Das ist doch seltsam. In der Realität bewundern wir diese Menschen und in der Fiktion werden sie "verachtet". 

Ein weiterer, wichtiger Punkt ist bei allen Fantasy- und vielen FF-Geschichten: Die Fähigkeiten.
Damit muss man wirklich aufpassen, aber ich finde, generell gilt: Ein Charakter muss sich an die Regeln des Universums halten und muss angreifbar sein. Selbst der / die Beste in irgendeinem Bereich kann mal geschlagen werden. Es gibt Weltklassefußballer, aber davon existiert nicht nur einer. 

Abschließend kann ich sagen: Macht doch mal den Tests aufs Exempel.
Wenn ihr das nächste Mal einen weiblichen Charakter als Mary Sue verdächtigt, dann fragt euch selbst, ob ihr bei einem männlichen Charakter genauso empfinden oder ob ihr ihn stattdessen vielleicht sogar großartig und zum Anhimmeln toll (ich kenn euch ja nicht! :D) finden würdet.
Manchmal werden weibliche OCs sowieso ohne vorher groß zu fragen angefeindet, weil sie mit irgendeinem, in dem Fandom sehr beliebten, Charakter zusammenkommen. Während das bei (eher unbeliebten oder ignorierten) Nebencharakteren meiner Erfahrung nach oft gar kein Problem ist, wird bei den beliebten Hauptcharakteren jedes Mädchen von Anfang an von manchen Lesern angefaucht.
Natürlich könnten wir nun Grundsatzdiskussionen darüber vom Zaun brechen, dass in manchen Fandoms OCs nicht gerne als Protagonisten, die eben den Mittelpunkt der Geschichte bilden, gesehen sind.
In meinem Eigenen (Pokemon) scheint es fast umgekehrt zu sein, was mich natürlich sehr freut und worüber ich mich nicht beschweren kann... Das nur am Rande.
Das ist aber ein ganz anderes Thema. Plötzlich werden Canon Charaktere glorifiziert, als könnte es niemanden außerhalb des Canoncasts geben, der ihnen das Wasser reichen könnte. OCs haben gefälligst Dienstboten zu sein und müssen unter dem strahlenden Licht der Canon Charaktere dahinvegetieren. Manchmal könnte man meinen, dass viele Leser dieser Ansicht wären. Wie gesagt, ist das von Fandom zu Fandom unterschiedlich.

Kennt ihr diesen Litmus Mary Sue-Test? Ich persönlich finde ihn albern. Man bekommt Punkte, wenn der Charakter dasselbe Geschlecht hat wie man selbst. Man bekommt Punkte für eine schlimme Vergangenheit, yadda yadda yadda. :D 
Er sagt aber nichts über den Text aus und eigentlich… ehrlich Leute.
Wenn jemand etwas Schreckliches erlebt hat, wäre Mitgefühl angebracht, ähem... Auch dann, wenn es dieser Mensch wagt schön, klug, talentiert und beliebt zu sein. Aber wie wir schon festgestellt haben, ist das ja sowieso sowas von unrealistisch, dass ein Charakter all diese Dinge vereint. ;) 

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Schreiben und mehr Selbstbewusstsein beim Erschaffen (vor allem) weiblicher Charaktere. =)
Denkt dran, es ist euer Charakter und nur ihr bestimmt, was ihr aus ihm machen wollt. ;)



Charaktervorstellung: Shion Shōnen-Ai, männlicher Charakter, No. 6, Charakter, Charaktervorstellung, No. 6, Shion, Weblog-Aktion, Weblog-Aktion: Charakter

Autor:  Charizard

Da TonaradossTharayn diese tolle Weblog-Aktion ins Leben gerufen hat, möchte ich gerne daran teilnehmen.
Ich hatte ja sogar schon angefangen Kikyo aus Inuyasha auszuarbeiten, bevor mein Laptop abgestürzt ist (x.x), dachte aber bei meinem zweiten Versuch: Warum nimmst du nicht einen Anime, der weniger bekannt ist, als Inuyasha?
Nun saß ich da, meine Wahl zwischen Yato aus Noragami, da er nunmal mein Avatar ist, und Shion bzw. Nezumi aus No. 6? Und da alle drei Jungs großartig sind (und Kikyo natürlich auch, aber tut mir leid, du bist zu bekannt), habe ich mich per Auswahlverfahren für Shion entschieden. Ähm, ich habe blinde Kuh gespielt. XD
Glaubt mir, den Jungen muss man ins Herzen schließen und nun werde ich versuchen genau diesen Fakt glaubhaft zu machen.
Aber! Wenn es noch eine Charaktervorstellung gibt oder ich einfach mal so dazu Muße habe, nehme ich Yato aus Noragami! XD

PS: Ich werde versuchen nicht oder nur wenig zu spoilern. Manches lässt sich leider nicht vermeiden, beispielsweise wie es dazu kam, dass seine Haare gebleicht wurden. ^^"
Der Text, der zur Überschrift zu seinem Hintergrund gehört, spoilert übrigens bis zur zweiten Folge.

Kurzfassung der Handlung

Ich denke, bevor man mit einer Charaktervorstellung beginnt, ist es recht sinnvoll dem Leser einen kleinen Einblick in die Handlung zu geben. In welchem Setting lebt der Charakter?
Bei No. 6 handelt es sich um einen Anime mit leider nur 11 Folgen und einen Manga zu meinem Bedauern nur mit 9 Bänden, der auf einem Light Novel basiert (hab ich leider noch nicht gelesen, nur den Anime gesehen und den Manga bis Band 5 gelesen) und den Genres Utopie / Dystopie, Science Fiction und Shounen-Ai / Boys Love zuzuordnen ist. Ja, ihr lest richtig, wir haben hier eine Seltenheit und einen wahren Schatz, tatsächlich so etwas wie einen Shounen-Ai-Anime/Manga mit Substanz und Handlung. ;)
Hier rechts seht ihr übrigens ein Mangacover.

No. 6 bezeichnet eine Stadt, in der alles perfekt zu sein scheint. Sie wurde in ferner Zukunft nach einem Atomkrieg von den wenigen Überlebenden errichtet, in der jeder in Frieden leben soll, lernen die Kinder im Unterricht. Wir alle kennen die Prämisse von Utopien, demnach beherbergt die Stadt ein dunkles Geheimnis, das für all jene, die ihr schönes Leben innerhalb der Stadtmauern verbringen, verborgen bleibt. Solange bis geheimnisvolle Bienen / Wespen (nein, ehrlich, in meinen Subs, die ich gesehen habe, wurden die andauernd anders bezeichnet, tut aber nichts zur Sache) auftauchen, die die Menschen in sekundenschnelle altern und sterben lassen.
Außerdem sieht es außerhalb der Stadtgrenzen, woher der zweite Protagonist Nezumi stammt, schon ganz anders aus, denn dort befinden sich Slums...


Shions Hintergrund
Sein Leben erscheint perfekt. Er, seine Mutter und seine Kindheitsfreundin Safu sowie deren Großmutter scheinen alles zu besitzen, was man sich wünschen kann.
Dennoch fühlt Shion bereits mit 12 Jahren, dass mit dieser Stadt / seiner Welt etwas nicht in Ordnung und nichts von alledem echt ist, obwohl es das Schicksal gut mit ihm meint, denn er ist im privilegiertesten Viertel zur Welt gekommen. Dazu ist der Junge auch noch hochbegabt. Deshalb wird er schon im frühen Alter von 12 Jahren mit seiner Freundin Safu in einen Kurs für Ökologie (bei Safu ist es einer für Neurobiologie) aufgenommen. Damit wäre seine Zukunft bereits abgesichert und der spätere Beruf der Kinder würde feststehen.
In ihm kommt der Wunsch auf aus der scheinperfekten Welt auszubrechen, den er jedoch weder ausspricht noch durchzusetzen weiß. Stattdessen entwickelt er eine Vorliebe für Regen und Stürme, da er sich in diesen frei fühlt. Am Anfang des Intros sieht man Shion am Fenster seiner Klasse sitzen, als er sich vorstellt zu fliegen und sich im Wind aufzulösen.

Alles scheint in seinem Leben perfekt zu laufen; dann, in einer stürmischen Nacht jedoch erscheint ein verletzter, gleichaltriger Junge an seinem Fenster und greift ihn aus Angst heraus, Shion könnte seine Mutter um Hilfe rufen, an. Dieser zeigt allerdings zur Überraschung des Fremden keine Furcht und deckt den Jungen. Shion verarztet und versorgt ihn sogar. Im Gespräch zeigt sich, dass Shion sehr fortgeschrittene, medizinische Kenntnisse besitzt und theoretisch eine Operation durchführen könnte, wenn er müsste.
Zu seiner Verwunderung heißt der verletzte Junge Nezumi (zu Deutsch Ratte, er wird im Englischen auch tatsächlich Rat genannt... nein, ich mag es auch nicht, dass sie seinen Namen so offensichtlich übersetzen. ^^").
Nezumis Charakter ist das Gegenteil von ihm. Er gibt Shion ebenfalls zu verstehen, dass er einige Geheimnisse beherbergt, die er nicht verraten möchte. Unter anderem tut er dies zu Shions Schutz, da er nicht glaubt, dass er sie für sich behalten könnte.
Am nächsten Tag ist der Junge verschwunden und Männer der Sicherheitsbehörde klopfen bei der Familie an die Tür. Shions Mutter und er werden aus dem reichsten, schönsten Viertel praktisch verbannt, da er einem geflohenen "Verbrecher" das Leben gerettet hatte, und Shion wird aus dem Kurs geworfen.
Seine Zukunft scheint von Neuem besiegelt zu sein. Mit 16 arbeitet er als Parkaufseher und wird voraussichtlich lebenslang ein solcher bleiben, doch da findet er die Leiche eines Mannes und kommt mit den Bienen in Berührung, woraufhin er bald in Lebensgefahr gerät. 
Shion beginnt die Regierung zu hinterfragen und soll in ein Erziehungslager gebracht werden, da kommt ihm Nezumi zu Hilfe...

Noch zu sagen ist...
Da eines der Genres Shonen-Ai ist, würde ich sagen, macht ihr euch von der Art der Beziehung der beiden selbst ein Bild. Um den Yaoi-Fangirls keine falschen Hoffnungen zu machen... mach ich ihnen keine falschen Hoffnungen XD Mehr als einen Kuss gibt's hier nicht zu sehen. ;D
Nein wirklich, die Beziehung / Liebe, die von beiden imo gleichermaßen ausgeht, der beiden empfinde ich als sehr tief und ehrlich, aber ich werde darüber nicht besonders viel schreiben. Wie gesagt, da macht ihr euch besser selbst ein Bild 'von. ^^













Was ist an dem Jungen so toll? -
Über seinen Charakter

Ganz am Anfang geb ich es mal zu: Ja, mir gefällt sowohl sein wie auch Nezumis Charakterdesign! Ich mag Bishies und er ist ganz eindeutig einer. :D (Ich mag den Animestil aber irgendwie lieber.) Mir gefällt sowohl sein Charakterdesign mit brünetten wie mit weißen Haaren. Da Animes und Mangas stark visuell orientierte Medien sind, finde ich, dass man das Aussehen und den gesamten Zeichenstil eines Animes / Mangas als einen Aspekt von einigen durchaus miteinbeziehen kann / darf.

Nun aber zu seinem Charakter.
Ich habe Shion von der ersten Sekunde an bereits in mein Herz geschlossen, dabei habe ich einige Lieblingscharaktere, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben. Er ist auf der Liste gefühlt sehr weit oben. ;)

Was mag ich an ihm nun? Er ist einfach der gutherzige Protagonist - und bereits den Archetypen davon, oder den Grundgedanken, mag ich gerne. Ich bin jemand, der vielleicht mit Antihelden auskommt, die ein gutes Herz haben, aber niemals mit mitleidlosen Psychopathen. Shion ist sogesehen der perfekte Protagonist für mich.

Er hatte mich von Anfang an, weil er einfach ein so lieber Kerl ist. Und das überzeugend, ohne in ein Klischee zu verfallen oder übertriebene Charakterzüge, die man vor allem im Anime- und Manga-Bereich hin und wieder findet, aufzuweisen.
Er reagiert auf spätere Ereignisse meiner Meinung nach sehr glaubwürdig und ziemlich realistisch.
Außerdem, da steht ein fremder Junge in seinem Zimmer, er greift ihn sogar an ... und Shion verarztet ihn, bringt ihm sein Abendessen und nimmt es in Kauf, dass man seiner Familie alle Privilegien entzieht, um Nezumis Leben zu retten. Dem zuständigen Beamten sagt er ebenfalls, dass er Mitleid mit dem gleichaltrigen Jungen empfunden hat, bevor seine Mutter und er umziehen müssen.

Man merkt ihm am Anfang der Handlung an, dass er recht lebensunerfahren, aufrichtig und ein wenig naiv, dafür aber wirklich intelligent und sehr reif für sein Alter, ist. Nein ehrlich, einige Young Adult-Autoren sollten sich eine Scheibe davon abschneiden. So sind 16-jährige Protagonisten, nicht die hormongesteuerten Mädels dieser neuen "YA-Welle". ^^"
Uhm, wo war ich? Ach ja... Diese Intelligenz möchte er für einen guten Zweck nutzen, nämlich um den Menschen innerhalb der Stadtmauern das Leben vor der Bienenplage zu retten. Während Nezumi die Stadt am liebsten brennen sehen und Shion die Menschen retten möchte, sucht er stets nach einer dritten Möglichkeit, von der alle profitieren können, was auch die Menschen im Slum vor den Mauern inkludiert. Mit dem, was er dort sieht und erlebt, kommt er nur schwer zurecht.
Als er die Slums kennenlernt, versucht er wirklich und aufrichtig sowohl Nezumi, als auch die Lebensrealität und fürchterlichen Zustände der Menschen, die außerhalb der Mauern von No. 6 leben, zu verstehen. Er nimmt einen Job an, bei dem er Hunde pflegen muss (um nicht noch mehr zur Last zu fallen), und gibt sich mit  dem zufrieden, was das Leben außerhalb der Mauern hergibt, ohne sich zu beklagen. Als er sein Äußeres zum ersten Mal, nachdem ihm das Bienengift beinahe das Leben gekostet hätte, erblickt ist er zuerst geschockt. Bald nimmt er das, was er ohnehin nicht ändern kann, als gegeben hin, anstatt sich zu bemitleiden. Das mochte ich besonders an ihm, wenn ich so darüber nachdenke, dass er diese besondere Art von (innerer) Stärke besitzt.
Ähem... Außerdem gibt er auch Nezumi Konter und weist ihn in seine Schranken. Mitunter auch mit einem... schlagkräftigen Argument. XD
Man merkt ihm irgendwie doch an, dass dem guten Jungen auch ein kleiner Rebell zu Grunde liegt. ;D Vor allem, da er immer schon das Gefühl hatte aus dieser Stadt ausbrechen zu müssen. Zu Beginn könnte man dazu neigen ihn zu unterschätzen, was auch Nezumi anfangs (teilweise, imo) zu tun scheint.
Jedoch kann er (wahrscheinlich aufgrund des Bienengifts) seine Wut nach dem Stich schlecht kontrollieren, weshalb er vor sich selbst erschrickt.
Abgesehen davon tut er das, was getan werden muss, um diejenigen, die er liebt, zu schützen, wobei er seine eigene Art von Kampfgeist und Mut zeigt und dadurch seine eigenen Momente zum Glänzen erhält... und sicher wären es mehr, wäre der Anime / Manga nicht so kurz geraten. x.x

Insgesamt kann man sagen, dass ich Shion einfach für seinen guten Charakter so gerne habe.
Er ist einfach glaubwürdig, super-menschlich, gutherzig und freundlich, ohne dass es je aufgesetzt wirkt. <3


Dazu noch ist er einfach niedlich, ich meine, seht ihn euch an. =)





Die blaue Phiole - Rohmanuskript ist fertig Fantasie, Shōjo-Ai, männlicher Charakter, Steampunk, Bookshouse-Verlag, Bücher, Gay, Incubus-Verlag, Lesbian, Steamfantasy, Steampunk, Verlage, Weltenschmiede-Verlag

Autor:  Luca-Seraphin

Bei diesem Buch hat das Rohmanuskript extrem viel Zeit gefressen. Es war ganz und gar nicht einfach all die ganzen Seiten zu packen und doch bin ich endlich am 01.07.2014 fertig geworden. Nun stehe ich bei 1.150 Manuskriptseiten und Muss all das noch einmal gründlich überarbeiten. Meine Lektorin hatte mir zu einzelnen Teilabschnitten schon einige Kommentare geschickt, soll heißen Überarbeitungshinweise, die ich nun auch gleich mit aufnehmen kann.

Bei diesem Buch sehe ich zu, dass ich schnell durchkomme, auch wenn ich bezweifele dass mich die Lücken, die Zweifelsohne vorhanden sind, so schnell loslassen werden. Einige Szenen werde ich noch ausbauen, andere ganz sicher stark kürzen, ein paar Dinge weiter führen, die ich aus den Augen verloren habe und neue Verknüpfungen herstellen müssen. Arbeit wartet in jedem Fall ausreichend auf mich.

Wahrscheinlich kann sich der eine oder andere nicht so recht etwas unter Steamfantasy vorstellen, denke ich mal. Einigen dürfte auch Steampunk nichts sagen. Hierzu ein Auszug aus Wikipedia (einfach besonders schön umschrieben :)):

Steampunk ist ein Phänomen, das als literarische Strömung erstmals in den 1980ern auftrat und sich zu einem Kunstgenre, einer kulturellen Bewegung, einem Stil und einer Subkultur entwickelt hat. Dabei werden einerseits moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft, wodurch ein deutlicher Retro-Look der Technik entsteht. Andererseits wird das viktorianische Zeitalter bezüglich der Mode und Kultur idealisiert wiedergegeben. Steampunk fällt damit in den Bereich des sogenannten Retro-Futurismus, also einer Sicht auf die Zukunft, wie sie in früheren Zeiten entstanden sein könnte.
 

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Steampunk

Das gleiche gilt letztlich für Steamfantasy, mit dem kleinen Unterschied, dass hierbei die "Technologie" in einer Fantasywelt, am besten in einer pseudohistorischen Fanatsywelt, einfließt. Hierzu auch wieder Wikipedia:

Hier wird häufig keine Zukunftsvision aus der Vergangenheit beschrieben, sondern eine Dampf-Technik in das sonst in sich verweilende Fantasy-Umfeld eingebracht, wo sie häufig einen der Magie äquivalenten Stellenwert einnimmt. Damit ist die Steamfantasy bis auf wenige Fälle eine Spielart der Science Fantasy.

Quelle:  http://de.wikipedia.org/wiki/Steampunk#Varianten_des_Steampunks

Bei mir ist es tatsächlich eine Fanatsywelt mit der etwaigen historischen Klassifikation des ausgehenden Barock, Dampftechnik und Magie. Nichtmenschliche Wesen gibt es genauso oft wie Menschen und sie leben adäquat in Valvermont. Stadt und Umfeld sind deutlich französisch angehaucht, weswegen ich mit französischen Namen und Begrifflichkeiten nicht gespart habe. Aber das ist auch im Sinn des Verlages. Davon abgesehen gibt es Schusswaffen, Mietkutschen, Fabriken, Automaten und dampfbetriebene Maschinen (nicht nur Nicolas' Dampfratte ganz am Anfang des Buches).

Genug darüber salbadert. Wer sich für das Thema interessiert, der kann sich gern auch darüber bei mir informieren :)



Shounen-Ai in Fanfictions || Wenn Jungs zu Mädchen werden. Mit Penis. Shōnen-Ai, Eigene Serie, männlicher Charakter, Fanfics, boy x boy, boys love, Fanfiction / Fanfic / FF, Genre, Shounen-ai

Autor:  Jaelaki

Achtung: Kann Spuren von Ironie und Übertreibung enthalten. Ich möchte niemanden angreifen. Es werden keine Namen genannt – an die kann ich mich ohnehin nie erinnern. Ich skizziere nur ein paar Leseerfahrungen, die bestimmt jedem Shounen-Ai-Leser einmal untergekommen sind. ;-D





Die Sache mit der Biologie des Körpers




Mit einem Finger wurde er - nennen wir ihn Yosuke – gedehnt. So ungefähr eine Viertelsekunde. Das musste reichen. Denn seine explodierende Lust, würde ohnehin den Rest erledigen. Und überhaupt liebte er ihn - sagen wir Takeo – so sehr, dass biologische Aspekte in den Hintergrund rückten. Und dann spürte er diesen ziehenden Schmerz, als er in ihn eindrang. Ein bisschen tat es schon weh. So eine Viertelsekunde. Aber danach verwandelte es sich in pure Lust. Die ganze Nacht durch.



Ja, Liebe ist etwas Schönes.
Liebe sollte keine Grenzen kennen. Im Positiven natürlich.

Und in Fanfictions kennt sie gewöhnlich keine.
Auch keine biologischen oder gesellschaftlichen.

Ist doch wünschenswert. Oder?
Auf jeden Fall. Aber – so traurig es ist – ist es wirklich Realität?

Wird es nicht oberflächlich, wenn Autoren an diese Thematik so unsensibel oder auch einfach unwissend herangehen?

Mit unter ist es ja noch amüsant, wie sehr biologische Aspekte einfach missachtet werden, übergangen, ignoriert. Manchmal kommt da der Verdacht auf, die Jungs sind doch irgendwie Mädchen. Mit Penis halt. Aber das macht doch keinen großen Unterschied, oder?

Mädchen und Junge. Junge und Mädchen. Oder Junge und Junge. Hauptsache Liebe! Nicht?



Die Sache mit der aufgeschlossenen Gesellschaft




Wenn Yosuke und Takeo unterwegs waren, dann scheuten sie sich nicht, ihre Liebe zueinander zu zeigen. Warum sollten sie auch? Die Gesellschaft war da sehr locker – ja, viele ihrer Freundinnen fanden es sogar irgendwie süß und sexy. Auch ihre Eltern hatten ihnen nur bewundernd auf die Schulter geklopft. Es gab auch keine seltsamen Blicke oder irritierte Passanten. Nie.



Eine Gesellschaft, die Liebe – egal welcher Form – akzeptiert. Eine Gesellschaft, die niemanden ausschließt oder an den Rand drängt. Das wünsche ich mir. Wirklich.

Aber die Ignoranz mancher Autoren führt – gerade bei solchen doch sensiblen Themen – mitunter zu sehr oberflächlichen Geschichten. Es ist eben nicht durchschnittlich, wenn ein Junge mit einem Jungen geht. Das merken Betroffene schnell. Es wird diskriminiert. Ausgeschlossen. Gepöbelt.

Natürlich gibt es auch die verständnisvollen Familien, Freunde, Bekannten und Fremde. Aber eben nicht nur. Dass ein homosexuelles Pärchen sich ganz ohne Konfrontationen kennen und lieben lernt, sich outet und die Partnerschaft auslebt ist wünschenswert – aber wohl leider nicht realistisch.

Personen entdecken seltenst über Nacht „ups, bin wohl schwul“, verlieben sich in den besten Freund und tanzen dann lachend gemeinsam durch die Gegend.

Da kommen innere Konflikte, womöglich Probleme aus Freundes- und Bekanntenkreis [und wenn es nur die Angst vor deren Reaktionen ist], gesellschaftliche Konfrontationen auf die Person zu.

Und das gilt auch für Fanfictions. Oder?
Meistens nicht.



Die Sache mit dem Genre Shounen-Ai




Vielleicht hat das Genre Shounen-Ai deswegen den Ruf, hauptsächlich der Intention zu frönen, männliche Charaktere gemeinsam ins Bett zu bekommen? Schade. Denn es könnte so ein tiefgründiges Genre sein, voller Spannung und auch Humor.



Die Sache mit dem Dualismus in Sachen Sex




Stattdessen wird die homosexuelle Bevölkerung zweigeteilt. Uke und Seme. Das ist natürlich sinnvoll weil – heterosexuelle Pärchen würden sich doch auch schön einteilen lassen. Seltsamerweise findet das in der Fanfiction-Autoren-Praxis jedoch nicht statt. Das Weil bleibt also so. Ungewiss.



Es war Nacht. Yosuke spürte Takeos Atem in seinem Nacken. Da er selbst eher zierlich war und blond mit blauen, großen Augen, Takeo dagegen schwarze Haare und schwarzbraune Augen besaß mit einem muskulösen Körper, hatten sie sich glücklicherweise nie darüber unterhalten müssen, wer wo und so. Wäre ja auch irgendwie peinlich gewesen. Und so war es klar, wer von wem wie gedehnt wurde. Am nächsten Tag übrigens spürte Yosuke wieder dieses Ziehen – hinten. Er maulte deswegen. Takeo machte einen anzüglichen Scherz darüber und auch Yosuke musste grinsen, denn eigentlich war es ja doch ganz lustig. Und nach einem beleidigten Blick seinerseits – also nach einer Viertelsekunde – war er auch schon wieder bereit. Liebe war doch etwas Schönes.



Die Sache mit der versuchten und gescheiterten Umsetzung




Liebe ist etwas Schönes. Aber sie ist oft auch komplex und schwierig.
Shounen-Ai hingegen streicht gerne ein Schwarz-Weiß über Charaktere.

Ein wenig Gefühl für die Realität ist auch etwas Schönes.

Leider begegnen oft Umsetzungen, die an Körperverletzung grenzen: Berühmter Charakter 1 erkennt plötzlich und grenzenlos seine Liebe für berühmten Charakter 2. Der natürlich eigentlich sein bester Freund/sein verhasster Lehrer/sein gemeiner Erzfeind/[...] ist. Sein bester Freund/sein verhasster Lehrer/sein gemeiner Erzfeind/[...] liebt ihn natürlich auch. Eigentlich. Ein paar Hindernisse gibt es dann schon. Stolz. Oder eben das vage Gesetz zum Schutze Minderjähriger. Whatever. Diese Stolperfallen sind meistens bis in Kapitel 2 ausgeräumt. Und endlich darf der Liebe gefrönt werden.

Der Ruf des Genres ist nicht das beste. Geschichten wirken schnell plump. Oberflächlich. Charaktere OoC. Unüberlegt. Flach.

Warum?

Was macht den Reiz aus, Charaktere schnell ins Bett zu bekommen und plumpe Sexszenen zu schreiben? Liegt es am Alter der Autoren? Muss man alles einmal ausprobiert haben? Ist sich eine spannende/einfühlsame/lustige/romantische/actionreiche/oder.oder.oder Geschichte auszudenken zu anstrengend? Aber was macht dann das Geschichtenschreiben aus?

Ich schweife ab.



Die Sache mit den hoffnungsbringenden Ausnahmen




Letztlich bleiben einige wirkliche Schätze in diesen Überlegungen, dieser Masse an oberflächlichen Geschichten, dumpfer Charaktere. Die Schätze, die das Shounen-Ai-Genre lesenswert machen. Die Geschichten, die zwei Jungs/Männer und ihre Geschichte über Liebe/Ängste/Komplikationen/Sex/und.und.und eben doch in ihren möglichen Facetten darstellen.

Ja, ich weiß, euch gibt es da draußen. Irgendwo. Danke dafür.


Jaelaki


Gewitter Götter Auflagen [ausverkauft!] männlicher Charakter, KAKAO (Tradingcards), Mythologie, Aquarell, Auflagen, Götter, Japan, Kakao, Kakao Karten, Kakao-Karte, Kakao-Karten Auflagen, Mythologie, Verkauf

Autor:  twistedsense

Es gibt neue Auflagen von mir! Die japanischen Götter des Donners, Raijin und des Windes, Fujin:

#109: Raijin                                          #108: Fujin

 

Die Auflagen wurden professionell in guter Qualität im Copyshop gedruckt, sodass sie sehr langlebig und originalgetreu sind. Sie kommen, wenn nicht anders gewünscht einzeln in Kartenhüllen und stabil verpackt.

 

Preis: 1,50€ pro Stück+ Porto

 

Bei Interesse: Bestelformular einfach per copy paste ausfüllen und hier als Kommentar posten oder mir eine ENS senden. ^^

Name:  (euer Nickname)
Kartennummer und -name: (z.B. #108:Fujin, usw.)
Anzahl pro Karte: (z.B 1x)
Versandart: (normal oder Einschreiben)
Endpreis: (z.B. 2,55€)
 
 
Wichtig:

• Die Karten werden NACH Eingang der Zahlung auf meinem Konto verschickt, Porto kostet extra: 0,60 € normal und 2,405€ per Einschreiben Einwurf. Bei Enschreiben bekommt ihr euer Geld zurück, falls der Brief verloren geht, für normalen Versand kann ich leider keine Verantwortung übernehmen.

• Eure Bestellung ist bindend. Bitte ordert keine Auflagen, wenn ihr nicht vor habt sie zu bezahlen.
 
• Ihr könnt auch per PayPal überweisen, dann kommen allerdings noch 035€ Gebühren hinzu.
 


Kleine Randnotiz: Es sind auch noch ein paar wenige Auflagen von #104: Fairy Nights zu haben. :D
 
 


>>Fantastische Geschöpfe unter uns<< Fantasie, Engel, Wettbewerb, Eigene Serie, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Dämonen, News, Schreibprojekte

Autor:  Jaelaki

-



„Glaubst du an Gott?“, fragte er leise und sah sie durchdringend an mit seinen unergründlich dunklen, melancholischen Augen. Herablassend schnaubte sie, wandte jedoch keinen Moment ihren Blick ab von seiner vornehmen Gestalt. Seine schwarzen, seidigen Haarsträhnen fielen ihm ins blasse Gesicht, seine feingliedrige Hand stützte mit einer sanften, erhabenen Eleganz sein Kinn. Nur schemenhaft erhellte das bleiche Mondlicht die beiden und verlieh der ganzen Situation zusätzlich etwas Bizarres.

„Es wäre vielleicht ganz nützlich“, erwiderte sie dann vage. Mit sanft gerunzelter Stirn musterte er sie aufmerksam. „Nützlich?“, fragte er mit seiner dunklen Stimme nach, die tief in ihrem Inneren widerhallte.

Seufzend strich sie eine widerspenstige Locke aus ihrer Stirn und richtete langsam ihren unergründlichen Blick gen Himmel. Nur funkelnde Sterne und der bleiche, volle Mond, am Horizont die dunklen Schatten des angrenzenden Waldes.

„Ja“, meinte sie leise, doch deutlich, „dann gäbe es wenigstens jemanden, dem ich die Schuld zuschieben könnte.“

-


Als Johannas kleiner Bruder stirbt, versinkt sie in einer trostlosen, grauen Welt voller Trauer und Schuldgefühle. Sie hat das bittere Gefühl, dass niemand sie versteht. Doch dann trifft sie ganz unverhofft einen jungen Mann, dessen dunkle Augen so voller ehrlicher Melancholie sind, dass sie in ihnen zu versinken droht. Langsam begreift sie, dass dieser junge Mann irgendwie - anders ist. Gefährlich anders. Doch sie fürchtet sich mehr vor der Einsamkeit, als vor ihm.

-


Das war ein kleiner Eindruck aus meinem Beitrag bzgl. der Ausschreibung zu >>Fantastische Geschöpfe unter uns<<.

Zielgruppe: Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene. Maximalzeichenanzahl: 30.000.

Abseits von Fanfictions und Gedichten, schreibe ich auch Original-Kurzgeschichten. Einerseits, um ein Gefühl für Charakter- und Ideenentwicklung zu bekommen, andererseits, um - ja - Original-Ideen endlich einmal zu Ende zu denken und einfach auch umzusetzen. Bis zum Schluss.

Momentan versuche ich mich an einer Reihe von Ausschreibungen.
Hier eben die erste [Genre: Fantasy]. Es folgen weitere, auch andere Genres.

Über Meinungen zur Grundidee dieser Story und Kritik würde ich mich freuen. ^.-

Schreibt mir eure Meinung! ;-D

Gruß,
Jaelaki

Mehr von mir auch auf facebook J. E. Federflug.


Charakter: Sky Fantasie, Eigene Serie, männlicher Charakter, Dämonen, Charakerdesign, Dämon, OC, Yaoi

Autor:  NamiyaKou

SKY:

Weiter Referenzen, Infos und Bilder von anderen Zeichnern: Sky'Facebook


Name: スカイ - Sky
Alter: ??
Geburtstag: 1.12
Rasse: Dämon 
Universum: unseres, sozusagen (jedenfalls keine Fantasywelt)
Wohnt in: Tokyo, Japan

Story: er ist ein Just-For-Fun Chara (den man auf keinen Fall zu ernst nehmen sollte) und hat deshalb noch keine feste Story, bzw kann in mehreren Storyversionen vorkommen.

Größe: 178cm
Körperbau: schlank, athletisch

Haare: schulterlang bis etwas länger, stufig geschnitten, oben schwarz, blaue Spitzen
Augen: blau
Merkmale: spitze "Elfenohren", gutes Aussehen
Lieblingsfarbe: Rot, Gold

Sexuelle Ausrichtung: bisexuell (Ich hab' ihn aber lieber mit einem Mann)

Persönlichkeit:

  • verwöhnt und anstrengend
  • manchmal kindisch
  • kann beides: tsundere & yandere
  • launisch, ändert seine Laune von einem Moment zum anderen, für andere unverständlich
  • high maintenance
  • mag keine Anhänglichkeit
  • trotzdem Liebe-bedürftig (die holt er sich aber nur durch Sex - er hat keinen festen Liebhaber)
  • verliert leicht die Geduld, besonders wenn er zB warten gelassen wird oder bedrängt
  • weiß dass er gut aussieht; ist stolz darauf
  • weiß sich in Szene zu setzen und mit seinen Reizen zu spielen
  • verführt gerne
  • liebt es aber auch verführt zu werden
  • mag Männer die gut aussehen, selbstsicher sind und ihren Partner gut behandeln
  • mag bei Semes wenn sie wissen was sie tun
  • mag bei Ukes wenn sie zurückhaltend und ehrlich sind


Kleidungsstil: vorwiegend traditonell Japanisch d.h. Kimono (sein trademark Kimono ist dunkles weinrot), Yukata, Hakama, ect... sowohl simple Exemplare als auch richtig aufwendige und teure. Ansonsten am liebsten leichtbekleided aka nackt (zensiert mit zB schwarzen anliegenden Shorts). Darf auch in moderner Kleidung gezeichnet werden.

Lieblingsessen: Yakitori
Lieblingsgetränk: Sake

Wenn er einen Seiyuu hätte wäre es: Sakurai Takahiro

Mag:

  • sexy durchtrainierte Männer
  • schöne Dinge,
  • teure Kleidung, Alkohol und Essen
  • wenn man jemandem ansieht wie er sich fühlt
  • Kontrolle zu haben
  • trinken und rauchen
  • relaxen und nichtstun
  • Sex!
  • gut behandelt werden
  • Nacht
  • baden

Mag nicht:

  • Kontrolle verlieren
  • als klein oder süß bezeichnet werden
  • wie ein Kind behandelt werden
  • von irgendwelchen unattraktiven Leuten angegraben werden
  • Männer die denken er wäre leicht zu haben und sich einfach alles erlauben zB angrabschen
  • Fische und Fluß- und Meeresgetier
  • früh aufstehen


Weitere Info:
Alle Stile sind willkommen, auch Chibi (Chibi bitte nur wenn so abgesprochen) oder realistisch, und auch richtig süß und kindlich! Er muss nicht immer sexy dargestellt werden.
Generell gilt: er ist richtig gutaussehend und verführerisch.

Da er keinen festen Partner hat aber viele Liebschaften darf er mit so ziemlich jedem ge-paired werden.
Ja, er darf sowohl Uke als auch Seme sein. Eure OCs oder random Charakter sind alle ok! Wenn's einer von meinen Charas sein soll dann darf er mit Kiyo ge-paired werden: in dem Fall ist Sky der Uke.

Da viel frei steht darf er auch verändert werden, ob er zB ein feminin-schönes Gesicht hat oder männlich... auch die Haare dürfen anders frisiert werden (zB Pferderschwanz).
Er kannt so ziemlich alle Gesichtsausdrücke haben: böse, lachend, weinend, psycho, lieb, verfrührerisch, schüchtern, errötend... da gibt's keine Grenzen.

Motive stehen auch sehr frei. Ich freu' mich über ihn alleine oder mit Partner, süß, züchtig oder adult (da darf es auch alles sein, Sex, S&M, Blut, keine Ahnung, wenn ihr ihn töten möchtet ist das generell auch ok lol!). Ja er darf auch gequält werden, er muss es ja nicht mögen was mit ihm gemacht wird.
Dreier, Orgien und sowas geht natürlich auch!

Hintergrundtechnisch muss man bei mir nicht unbedingt etwas ausarbeiten, ich habe absolut nichts gegen einfache Farb/Musterhintergründe! Ansonsten passt Nacht, Himmel, allgemein asiatische Sachen und japanische Hintergründe wie Tatami, Zen-Gärten, Tempel, Onsen,...

Was nicht geht ist ihn mit einem "hässlichen" Charakter zu pairen weil er viel Wert auf gutes, gepflegtes Aussehen legt. Ich meine damit nur, keine fetten Kerle mit Bierbauch und Chipsflecken am Shirt, faulenden Zähnen, riesen Nasenhaaren, sowas! (Wenn man ihn mit so einem Typen zeichnet dann freut das Sky ganz und gar nicht - so geht's natürlich!) 
Sonst bin ich was Sky angeht sehr offen!
Macht mit ihm was ihr wollt!




Auftragsarbeiten Fantasie, Eigene Serie, männlicher Charakter, Elfen und Feen, Dämonen, Yaoi, KAKAO (Tradingcards), Wichteln, Fantasietiere, Auftrag, auftrag arbeit, Auftrag-Zeichnungen, Auftragarbeiten, Auftrags arbeit, Fanart, Kakao

Autor:  Sayren
Meine Idee...

eure Wünsche, Ideen, Inspirationen - meine Zeichnungen!

Ihr wünscht euch bestimmte Bilder, habt Ideen, eigene Charaktere im Kopf und möchtet genau diese in einem anderen Stil verwicklt sehen? 
Seit langem versucht ihr besser zu werden, aber habt so eure Probleme? 

Dann seid ihr hier genau richtig, denn genau das habe ich vor! Ich möchte Hilfestellungen geben und Auftragsarbeiten anbieten. 


Doch was auch ganz wichtig ist, nennt mir bitte den Stil in dem ihr euer Bild haben wollt. Soll es im Manga-/ oder eher realistischen Stil gezeichnet sein?

Was zeichne ich, wie viel kostet das und wie bin ich überhaupt erreichbar?
Preise exkl. Porto und Verpackung von 3,40 EUR als Einschreiben im DINA4 Format

Skizzen / Bleistift

1 Charakter DIN A 4 / DIN A 5 (Rohskizze, ohne Schattierungen, ohne Hintergrund, Ganzkörper oder Portrait) --> 4 EUR je weiteren Charakter 3 EUR 

1 Charakter DINA 4 / DIN A 5 (Rohskizze, mit Schattierungen ausgearbeitet und kleinem Hintergrund, Ganzkörper oder Portrait) --> 8 EUR
je weiteren Charakter 5 EUR
Bsp. 
http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/101661/2005959/

1 Charaktersheet -> je nach Absprache

DIN A 4 Bilder in schwarz / weiß

1 Charakter mit kleinem Hintergrund 12 EUR  (Bearbeitungszeit 10 Std)
2 Charaktere mit kleinem Hintergrund 16 EUR (Bearbeitungszeit < 10 Std)

1 Komplettbild 1 Person mit Hintergrund 18 EUR (Bearbeitungszeit <20 Std)
Bsp. 
http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/101661/2189031/
http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/101661/2206663/

DIN A 3 BIlder in schwarz / weiß:
1-3 Charaktere, mit Hintergrund, ausgearbeitet 30 EUR (Bearbeitungszeit <20 Std)

Bsp. http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/101661/2206663/

Outlines mit Copic Multiliner
1 Komplettbild DIN A 4 zum selber Ausmalen, 1-2 Charaktere 10 EUR 
1 Komplettbild DIN A 3 zum selber Ausmalen, 1-2 Charaktere 15 EUR
Bsp. 
http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/101661/1797542/

KakaoKarten
1 KakaoKarte 7 EUR
1 Maxikarte 14 EUR
Bsp. http://animexx.onlinewelten.com/fanart/zeichner/101661/2182895/

Copicbilder - bunt / traditionell

DIN A4
ab 40 Stunden Entstehungsdauer 

1 Charaktersheet -> je nach Absprache
1 DIN A4 Bild, bunt, mit einem Charakter Ganzkörper oder Portrait inkl. Hintergrund 25 EUR
1 DIN A4 Bild, bunt, mit zwei und mehr Charakteren Ganzkörper oder Portrait inkl. Hintergrund 30 EUR


DIN A3 - in Überarbeitung
ab 110 Stunden Erstehungssdauer

1 DIN A 3 Bild, bunt, mit 1-2 Charakteren, Ganzkörper oder Portrait, mit Hintergrund 50 EUR
1 DIN A3 Bild, bunt, mit beliebiger Anzahl an Charakteren, Ganzkörper oder Portrait, mit Hintergrund 60 EUR


PC Coloration / PC Bild komplett
- Aktuell kein Angebot verfügbar -

--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Auftragsarbeiten - Auftragsannahme  


In Arbeit für

Prinzessin-Zelda - erledigt
abgemeldetin Arbeit

WB Bild für Prinzessin-Zelda -erledigt
1 PC Colo für WB in Arbeit
3 Catkarten -erleidgt
2 Dinokarten in Arbeit






AUFLAGEN Eigene Serie, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Elfen und Feen, Jahreszeiten, KAKAO (Tradingcards), Magical Girl / Boy

Autor:  Zoria

*Auflagen-Verkauf*
**********************************************************************************************************************

Es gibt endlich wieder neue Auflagen von mir, siehe unten...

Bitte nur ernsthafte Anfragen!
Bei Interesse bitte eine kurze ENS. Es gibt auch Rabatte, beim Kauf von mehreren Karten. Bitte einfach kurz anfrage. Danke!


ALT ---> NEU



Kakao-Karte #328Kakao-Karte329Kakao-Karte #342Kakao-Karte #377Kakao-Karte #341
Kakao-Karte #328

Auflagen:2/3 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #329

Auflagen:2/3 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #342

Auflagen:1/3 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #337

Auflagen: 5/6 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #341

Auflagen: 4/6 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #346Kakao-Karte #344Kakao-Karte #345Kakao-Karte #333Kakao-Karte #334
Kakao-Karte #346

Auflagen: 3/6 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #344

Auflagen: 6/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #345

Auflagen: 4/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #333

Auflagen: 5/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #334

Auflagen: 6/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #335Kakao-Karte #340Kakao 362Karte 366Kakao 353
Kakao-Karte #335

Auflagen: 4/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #340

Auflagen: 4/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #362

Auflagen: 8/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #366

Auflagen: 9/9 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #353

Auflagen: 3/3 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Karte 370Karte364


Kakao-Karte #370

Auflagen: 2/3 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer
Kakao-Karte #364

Auflagen: 3/3 verfügbar
Format: 6,4 x 8,9 cm
Fotopapier: 260 g/m
Versandkosten: 0,58 € in DE / 0,90 € im Ausland
Karte inkl. Kartenhülle

Preis:
1,50 EUR ohne Glitzer
2,00 EUR mit Glitzer




Weitere Infos und den aktuellen Status könnt Ihr auch gerne auf meiner Facebookseite abfragen. Diese wird täglich aktualisiert.
Schaut doch mal vorbei :)

Zoria
@Facebook







Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht