Zum Inhalt der Seite

Weblog-Berichte zu: Batman



[1] [2]
/ 2


Epische Lootbox für Nerds und Geeks (Juni '18) Star Wars, Batman, World of Warcraft, Superman, Teenage Mutant Ninja Turtles, Die drei ???, Das Lied von Eis und Feuer, Der Tag des Tentakels, Zurück in die Zukunft, Mad Max, LEGO, Batman, Geile Scheiße, LootBox, Star Wars, Zurück in die Zukunft

Autor:  DavidB

Dieser Weblog-Eintrag ist nicht gesponsort.

Schon fast einem Jahr habe ich nun schon die LootBox von getDigital im Abo - und noch immer steckt sie voller neuer Ideen!
Dieser Eintrag ist etwas verspätet, tut mir Leid.



Epische Lootbox für Nerds und Geeks (April '18) Star Wars, Batman, Teenage Mutant Ninja Turtles, Doctor Who / Torchwood, Futurama, Ghostbusters – Die Geisterjäger, DC Comics (Sonstige), Marvel Comics (Sonstige), Hulk, Batman, Geile Scheiße, LootBox, Star Wars

Autor:  DavidB

Dieser Weblog-Eintrag ist nicht gesponsort.

Seit einem dreiviertel Jahr habe ich die LootBox von getDigital im Abo.
Und, soviel verrate ich jetzt schon, diesen Monat hat sie mich besonders begeistert!



Epische Lootbox für Nerds und Geeks (August '17) Star Wars, Batman, Star Trek, Sonstige Videospiele, Terminator, Batmania, Geile Scheiße, LootBox, Star Trek, Star Wars, Terminator

Autor:  DavidB

[Inhalt der Lootbox auf der getDigital-Site]

Nein, dieser Weblog-Eintrag ist nicht gesponsort.

Letzten Monat hatte ich das erste Mal von getDigitals Lootbox gehört und wegen der ziemlich sympathischen Beispiel-Box mal für diesen Monat zugeschnappt.
Vorher hatte ich nur Kontakt mit themenbezogenen Wundertüten, die meistens eher enttäuschend als wundervoll waren.

Was erwartet uns also in der August-Box?







Batman-Malbuch (Teil 2) Batman, Batman

Autor:  DavidB

Schon wieder ein Tag vorbei? Dann schlage ich mal euer Lieblingsbuch auf und erzähle euch von Batmans... kurz nachgucken... neuem Abenteuer. So neu eine Geschichte aus den späten Achzigern eben sein kann, die auf eine Serie aus den Sechzigern basiert und die wiederum auf einen Comic aus dem Ende der Dreißiger Jahre.
Es ist Zeit für... Batman!
...und Robin auch.



Batman-Malbuch (Teil 1) Batman, Batman

Autor:  DavidB

1989 kam Tim Burtons "Batman" in die Kinos und wegen dem aufkeimenden deutschen Interesse am Mitternachts-Detektiv wurde auch die Batman-Serie mit Adam West synchronisiert und in Deutschland ausgestrahlt. Vermutlich war das auch der Grund, weshalb im selben Jahr auch ein Batman-Malbuch im Stil der Sechziger-Jahre-Serie auf Deutsch veröffentlicht wurde.



Valentienstag Aktion - Mache jemand eine Freude und gewinne KTs und vieles mehr... Sailor Moon, Wedding Peach, Fantasie, Animexx, Inu Yasha, One Piece, Batman, Wettbewerb, Yu-Gi-Oh!, Shōjo-Ai, Beyblade, Eigene Serie, männlicher Charakter, weiblicher Charakter, Fanfics, Valentinstag, Chibi (Sachthema), KAKAO (Tradingcards), Akaiito, 1/2 Prince, Fantasietiere, Fanserie, 2NE1 (Band), Advance Wars, 4minute, Haikyū!, beyblade, Karotaler, Postkarten, Valentienstag, Wunsch

Autor:  Jeansa

Hallo Zusammen^^

Es gibt eine neue Aktion von mir  dieses mal an Valentienstag und zwar ist es dieses Mal so das man jemanden etwas gutes tut, dass heisst jemanden eine Freude macht. Ob es nun ein Kommentar, KTs verschenken, ein Drabble, ein Bild oder was euch immer euch einfällt eure Kreativität kennt keine Grenzen, es geht nur darum das ihr jemand den ihr findet er hat es verdient oder den ihr den Tag versüssen wollt nur zu.

 

Zu gewinnen gibt es das und zwar für jede Tat die ihr macht kriegt ihr ein Los für den Topf:

 

3 x 20 KT
1 x 30 KT

Eine Beyblade Porstkarte mit dem Motiv von Johnny Mc Gregor 
Eine Beyblade Postarte mit dem Motiv Tala und Yuriy

10 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten
5 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten

Hauptpreis: (Dieser wird von mir bestimmt und zwar für die Aktion die meiner Meinung nach am kreativsten oder am schönsten war)

Und zwar 100 KTS und ein A5 Bild digital mit einem Wunschara.

 

Die Aktion läuft bis heute am 15.Februar 12:00 Uhr.

Verlinkt bitte eure Tat hier ihm Weblog einfach den Namen des Users und was ihr gemacht habt z.B Bild oder so könnt ihr verlinken wenn es frei geschalten ist und andere Dinge einfach beschreiben, ich vertraue da auf eure Ehrlichkeit.

 

gruss sayu

 

 

Auswertung:

20 KT an  ZeroLight18
20 KT an Reik
20 KT an Davince

30 KT an -Moonshine-

10 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten für an _Kai_
und Postkarte Beyblade als Geschenk von mir.

5 ausführliche Kommentare auf Wunsch Fanarbeiten an Reik Plus der sonderpreis



Ui! Ein Wichtelpräsent! Animexx, Batman, Animexx, Batmania, Fotos, Geile Scheiße, in eigener Sache

Autor:  DavidB

Weihnachtszeit, Wichtelzeit.
Auch dieses Jahr habe ich wieder beim Wichteln im DC-Comic-Zirkel teilgenommen und hatte auch besonders viel Freude beim Vorbereiten meines Präsents.

Dieses Jahr habe ich mein Wichtel-Geschenk leider zu früh geöffnet, da ich es für ein Päckchen von Amazon hielt. Ups!
Schnell einen Streifen Tesa-Film drauf und schon sieht das Päckchen aus wie neu, oder?







..::[ Making of: Poison Ivy - Das Shooting ]::.. Batman, Batman, Dr. Pamela Isley, Gift, Ivy, Poison, Poison Ivy

Autor:  FREAKed

Wenn uns Bilder von einem Cosplay gefallen. Lesen wir gerne auch die Beschreibung des Cosplays durch.

Doch seien wir mal ehrlich.
Liest irgendjemand die Beschreibung der Fotogalerie des Fotografen, der die Bilder hochgeladen hat?
Mal abgesehen von den Freischaltern? XD
Also ich persönlich tu's (leider auch) nicht. Sofern ich nicht darin erwähnt wurde... :}

So hab ich mich entschlossen, die Geschichte, die hinter diesem Shooting steckt euch einmal näher zu bringen.
Dies soll sich auch als kleines Making-Of verstehen, mit einem Blick hinter die Kulissen der (etwas professionelleren) Cosplay-Fotografie. =)






Die Vorgeschichte: Wie kam es zu diesem Shooting?

Anfang des Jahres hatte mir Opticat gebeichtet, dass sie dem Batman-Flash erlegen ist. Wohl kaum verwunderlich nach den guten Filmen? ^^
Und sie hatte sich bereits eine Figur ausgesucht, die sie gerne cosplayen möchte. Es war natürlich die Femme Fatale schlecht hin - Poison Ivy. =)

Als Batman-Fan seit meiner Kindheit, ist mein Herz vor Freude auch gleich in die Luft gesprungen. Ihre Cosplays sind qualitativ immer absolut sehenswert und so brauchte ich nicht erst auf WIP Bilder warten, um die Entscheidung zu fällen, ob ich es shooten möchte. ^^
Dann kam auch endlich die Hanami in Ludwigshafen und Poison Ivy feierte Premiere. Zusammen mit ihrer Schurken-Gruppe gab es dann auch ein Shooting und abends, als es mal wieder regnete, verzogen wir uns in eine Tiefgarage für effektvolle Einzelbilder.
Die Bilder vom Hanami - Shooting gibt es dann -> hier.

Nur auf Con hat man nicht die Zeit und manchmal auch nicht die passende Location, um einen Charakter richtig in Szene setzen zu können. Also stand für uns damals schon fest, Poison Ivy verdient ein Einzelshooting.

Doch einfach nur ins Grüne fahren und Ivy mit ein paar Blümchen mal kurz abzulichten? Nein, das hat sie nun wirklich nicht verdient. Sie hat mehr verdient!
Sie hat schließlich eine Geschichte. Sie war einst Dr. Pamela Lillian Isley, bevor sie zu Poison Ivy wurde.
Und genau mit dieser Idee beginnt unser Shooting.

Die Geschichte, die Wandlung, von Pamela Isley zu Poison Ivy.

Wer die Geschichte kennt, wird feststellen, das auch wir hier "künstlerische Freiheit" haben walten lassen.
Dr. Pamela Isley ist eine Bio-Wissenschaftlerin im Bereich Botanik. Sie forscht an verschieden Seren, die unter anderem die Synthese von Mensch und Pflanze ermöglichen. Nur statt einem verrückten Professor, der sie als Versuchobjekt missbraucht und ihr ein Serum spritzt, spritzt sie sich in unserem Fall das Serum einfach selbst. ;)


Vorüberlegungen: Ideen sammeln

Wenn die Idee so langsam im Kopf reift. Malt man sich schon aus, was man gerne alles machen würde, umsetzen möchte und wo man gern shooten möchte.
Eine Wissenschaftlerin - Wir brauchen ein Labor!
Eine Pflanzenlady - Wir brauchen einen botanischen Garten, wir brauchen Gewächshäuser. Wir brauchen viel Efeu!!!
Es geht um Batman - Wir brauchen viele Anspielungen (und seien sie noch so klein) auf das Franchise!


Vorbereitungen: Locationsuche, Technik, Requisiten, Helferlein

Die besten Ideen nützen nix, wenn der Cosplayer es nicht möchte.
Also war mein erster Schritt natürlich, Opticat zu fragen, ob sie ein Shooting mit 2 Cosplays mitmachen würde.
Falls sie das eine überhaupt als solches akzeptiert? Dr. Pamela Isley? Eine Laborantin? Klingt ziemlich pseudo-cosplay-mäßig, dass ist nicht jedermanns Sache.
Zu meinem Glück, war sie von dieser Idee angetan =)

Nun mussten passende Locations ausfindig gemacht werden, die Poison Ivy würdig sind.
Ein Labor? Wo findet man ein Labor? Natürlich bei großen Chemie-Betrieben und dergleichen. Also Telefon in die Hand genommen, Anrufe getätigt, Mails geschrieben, Termine vereinbart, Vorgestellt, Ideen besprochen und letztendlich für eins entschieden und dort zugesagt.

Dresden hat einen wunderschönen botanischen Garten, dieser bietet auch verschiedene Gewächshäuser mit unterschiedlichster Flora und Fauna. Und da wir uns dort einmal früher schon umgesehen hatten, fiel die Wahl auch sofort auf ihn. So stand nur noch der Anruf zwecks Fotoerlaubnis aus. =)

Nur das beste Shooting kann nix werden, wenn man nicht einen Helfer hat, der es überhaupt erst zum besten Shooting macht. Hier geht unser Dank an silverdragon, sie hat sich als Location-Scout, Fotohelfer und Inspiration unentbehrlich gemacht. ^^

Dies ist auch das erste Shooting, wo wohl der Fotograf genau so viel investiert hat wie der Cosplayer.
Um dem Labor auch wirklich den biologischen, pflanzlichen Touch zu verleihen, bedarf es einiges an Requisiten und Geräten.

Ich verschweige jetzt besser die Summe, für die ich haufenweise Kunst-Efeuranken gekauft hab. Dazu gab’s noch grünes Neon-Licht, welches sich aber als zu schwach erwiesen hat um damit effektvoll arbeiten zu können =/
Jede Menge Knicklichter und natürlich Laborausrüstung. Es ist nun mal nicht selbstverständlich, das jedes Labor gleich ausgestattet ist und das man einfach drauf los alles nehmen darf, was da so rum steht.
Welch ein Glück, das man Freunde im Krankenhaussektor hat, die einen da mit Material unterstützen können. So brauchte ich mich nicht selbst um Spritzen, Schläuche, Schutzbekleidung kümmern.
Das einzigste, was jetzt noch fehlte, war die Kleidung für Dr. Pamela Isley.

Da es mein Wunschshooting war und Opticat mir in der Hinsicht vertraut, durfte ich das Laboroutfit nach meinen Wünschen zusammenstellen.
Und wer jetzt denkt, Laborkittel sähen alle gleich aus, der irrt. Es gibt so viele unterschiedlichen Schnitte und Formen, da findet man garantiert genau das Outfit was einem zusagt. Schließlich sollte es trotzalledem modern wirken.
Auch mit der Nerd-Brille die obligatorisch dazu gehörte. ;)

Und natürlich gehörte zur Vorbereitung auch das Entwerfen von verschiedensten Elementen, die irgendwo als "Anekdote" auf die Batman Filme und das Franchise selbst, in den Bildern auftauchen sollten. Einige springen direkt ins Auge, andere sind eher unscheinbar in die Bilder integriert. Findet ihr sie alle? ^^
Es wurde designt, gedruckt, gebastelt, etc. =)


Das Shooting

Wie so oft verging dabei die Zeit schon fast zu schnell. Und ein 2 Stunden Zeitfenster, was wir für unsere Bilder hatten, war schon fast zu knapp, um alles umzusetzen, was wir so planten.
Dies war mein erstes Shooting, wo ich konsequent einmal mit dem manuellem Weißabgleich der Kamera sowohl bei Innen- wie bei Außenaufnahmen gearbeitet habe. Resümee, es bringt einem bei vielen Aufnahmen an gleichem Ort und Stelle doch Vorteile, wenn man bei der Nachbearbeitung mit Effekte stets den gleichen Look der Bilder erzielen will. Bei Außenaufnahmen funken einen Wind und Wolken da dann doch öfters dazwischen. Aber Schaden tut es einem trotzdem nicht.

Die größte Herausforderung war das Arbeiten mit den Knicklichtern. Das Leuchten der Flüssigkeit, auf den Blättern und in den Spritzen haben wir genau mit diesen realisiert. Wobei ich ausdrücklich davor warnen muss, dass man so was nicht nach machen sollte! Sie sind mit Wasserstoffperoxid und anderen Chemikalien gefüllt, die nicht Hautverträglich sind. Und stinken tut das Ganze auch noch. XD
So haben wir die Knicklichter durchs Knicken zum Leuchten gebracht, aufgeschnitten, die Flüssigkeit umgefüllt und geshootet. An der Luft lässt die Leuchtkraft relativ schnell nach. Auch ist ein verdünnen mit Wasser nicht möglich, da es perlt. So haben wir knapp ein dutzend Knicklichter im Laufe des Shootings gebraucht.

Ein Motiv, was wir fast noch vergessen hätten zu shooten, doch den Übergang von Pamela zu Ivy darstellen sollte, war das Spiegelbild. Hätte silverdragon uns nicht dran erinnert "Leute, da steht noch der Spiegel, den ihr mitgeschleppt habt!", hätten wir es fast vergessen. ^^"
Und mit Pamela ging der Samstag auch zu Ende, Ivy sollte ihren Auftritt erst am Sonntag erhalten. =)

Am Sonntag hatten wir das große Glück, dank silverdragon, eine riesige Efeufläche unter besten Shootingbedingungen zur Verfügung zu haben. Unser persönlicher Locationscout eben ;) So haben wir die meiste Zeit auch dort geshootet, ehe uns der Zeitdruck zu den anderen Locations geführt hat.
Und es stellte sich heraus, dass wir noch mal die Chance erhielten im Labor ein weiteres Spiegelbild zu machen. Diesmal eben mit Ivy. So konnte ich den Spiegel fast exakt gleich Positionieren und das Motiv mit Ivy wiederholen, was natürlich in der späteren Zusammenfügung eine deutliche Erleichterung war. =)

Danach ging es weiter Richtung botanischer Garten und Gewächshäuser. Da das Shooting aber im Oktober stattfand, war die Anzahl blühender Pflanzen leider sehr gering. Auch musste man sich dem Besucherstrom anpassen und das Shooting aus Rücksichtnahme der anderen Gäste unterbrechen. So habe ich bei den Gewächshäusern auch nur mit Festbrennweite gearbeitet, um mehr Licht einzufangen und durch einen größeren Bokeh - Effekt die Räume doch größer wirken zu lassen, als sie letztendlich waren.
Da wir einen recht warmen Oktober hatten, brauchte ich auch keine Angst haben, dass die Kamera eventuell in den Gewächshäusern anläuft. Jedoch habe ich bei der großen Luftfeuchtigkeit auf einen Objektivwechsel vorsorglich verzichtet ;)

Als es dann aus den Gewächshäusern raus ging, war es schon später Nachmittag und der Himmel hatte sich zu Gunsten einer Wolkendecke zugezogen und die Sonne verjagt. Auch der Wind machten einen zu schaffen, der immer stärker wurde. So kamen wir leider nicht mehr zu vielen Motive. Aber wir haben es trotzdem noch geschafft, dass Ivy ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen konnte. Gärtnern =)


Fakten / Zahlen / Schluss

An 2 Tagen geshootet
Insgesamt 9 Std geshootet
415 Bilder geschossen
42 bearbeitete Motive
Davon jetzt veröffentlicht: 29 Motive
Bearbeitungszeit für ein Pamela Isley Bild im Schnitt: 30 Min
Bearbeitungszeit für ein Poison Ivy Bild im Schnitt: 45 Min
Macht so rund, reine Bearbeitungszeit knapp: 28 Std

Die Zeit für das Sichten der Bilder, etc. ist da noch gar nicht mit eingerechnet. Vermutlich ist auch die reine Bearbeitungszeit sogar noch höher als hier angegeben, da ich manche Motive auch 2-mal bearbeitet habe. Wenn mir ein bearbeitetes Bild nicht mehr gefällt, wird es eben gelöscht und noch mal bei Null begonnen, bis ich ein Ergebnis erziele, mit dem ich zufrieden bin. Und das kommt bei einem so großen Shooting öfters vor. XD

Also man sieht, wir haben hier viel Zeit und Sorgfalt investiert.

Im Laufe der 2 Tage haben wir viele Ideen umgesetzt. Aber bei weitem nicht alle. So hat uns manchmal, die Zeit daran gehindert, manchmal war es einfach auch nicht an den Locations möglich bestimmte Ideen umzusetzen. Dafür wiederum wurden uns ganz andere Sachen ermöglicht. Also das übliche, was bei einem Shooting so auftritt ;)
Es hat viel Spaß gemacht. Es war toll mit Leuten zusammen zu arbeiten, die einen dabei unterstützt haben. Bewusst zu versuchen die Bilder auch mehr in einen Zusammenhang zu bringen ist eine völlig neue Erfahrung. Ich hoffe die Liebe und das Herzblut was wir in die Motive gesteckt haben, spiegeln sich darin wieder und kommen bei euch an ;)


Für alle Interessierten, hier nun noch ein kleiner Blick hinter die Kulissen. 2 Bilder mit Vorher-/Nacher-Vergleich, um einmal aufzuzeigen wie groß der Unterschied zwischen geschossenen und fertigem Bild aussieht.




   



Tja, dann ist nur die Frage. Was für eine Geschichte erzählen wir beim nächsten Mal?
Vielleicht eine über ein Hochhaus, über einen Fenstersturz und haufenweise Katzen?













Ui! Ein Wichtelpräsent! Animexx, Batman, Animexx, Batmania, Fotos, Geile Scheiße, in eigener Sache

Autor:  DavidB

Weihnachtszeit, Wichtelzeit.
Grund genug, beim Wichteln im DC-Comic-Zirkel mitzumachen und zum fröhlichen Fest auf ein zusätzliches Präsent zu warten! Das tat ich auch, unwissend, dass die wichtigen Gäste immer etwas zu spät auftauchen. So wurde mir zu Silvester ein mysteriöser Umschlag übermittelt mit einem riesigen Fragezeichen auf der einen...

...und einer kurzen Notiz auf der anderen Seite.

"DC-Wichtel", also doch für mich und nicht für den Riddler. Oder?



Im Umschlag zeigt sich, welches teuflische Kleinhirn hinter der Verspätung steckte - der Joker!
Natürlich! Mein Erzfeind! Weiß er denn nicht, dass keiner außer Batman es mit meinem überlegenen Intell-, okay, ich lass das lieber.

Man beachte übrigens den schnieken Weihnachtsmann-Bart, den der harleyeske Karten-Joker trägt.



Die Karte sieht ja noch recht harmlos aus, abgesehen von Jokers breitem Grinsen. Aber Moment, was steckt denn da in seinem Mund?



Dieser Wicht! Streckt mir als Geschenk seine Zunge heraus! --Moment, das wollte ich ja lassen.
Dann eben: Einem geschenkten Joker schaut man nicht ins Maul ;)

Die Karte enthält auch ein Rätsel, welches genau meinem Niveau entspricht, hihi: "Welche Brille trägt man nicht auf der Nase?"
Klobrillenhumor, genau mein Ding :D

Die Zunge hat es aber auch in sich! "Harte Schale, weicher Kern, wer mich knackt, der isst mich gern" und "Ich bin größer als der Hals, das sage ich allen. Bist du schlau, bist du nicht auf mich gefallen" ergeben in Kombination natürlich die Kopfnuss, welche Riddlers Lieblings-Nascherei ist!

Wer's nicht weiß: Diese wunderbare interaktive Karte spielt nicht nur auf den Joker aus "The Dark Knight" (wie man an der Spielkarte sehen kann) oder dem aus der Animierten Serie (wie man am Joker-Design sieht) an, sondern dank zungenfertiger Funktion in grünem Umschlag auch an "Batman Forever":




Übrigens, wie teilt man ein Atom? Man gibt es Joker und sagt ihm, er solle es nicht kaputt machen! Hahahaha!

(Habe die Lösungen immer dazugeschrieben. Rätselraten ist ein gefährlicher Sport, da zerbricht man sich leicht den Kopf.)



Schnupperkasten: Alte Ideen werden ausgegraben Batman, Batman, Frau, Joker

Autor:  FelinaColibra

Okay, hey zusammen! Ich bin es mal wieder: Fiora.
Ich werde euch eine kleine Einführung geben in ein "fast" ausgestorbenes Projekt von meiner Cousine; Felina C.

Heute geht es im Schnupperkasten um einen Einblick in Felinas alte Fan-Story. Ich nenne sie schlicht: Lady Joker-Girl.

Wer oder Was ist das?
Ein recht interessanter Charakterzuwachs in der Bekannten Batmanwelt. Joker-Girl ist ein dazu erfundener, weiblicher Charakter, der seinen Platz im DC-Universum sucht.

Wozu der "Unsinn"?
Kurz und knapp würde ich sagen;  Na, weil Felina es kann?!

Doch der etwas tiefgründigere Grund war dieser;
Felina wollte einen Bösewicht erschaffen, der weiblich ist aber in der Liga der männlichen Bösewichte mitmischen kann. Anders als Harley quinn und Poison ivy. Der Charakter sollte sich trotz seines weiblichen Aussehens vom typischen Frauenverhalten abheben. Noch dazu fehlte Felina in den Batman-Comics ein geeignetes Spiegelbild zum Joker.

Felina sagte; Jeder "Gute" hat X Nachkömmlinge! "Batman- Batwomen- Batgirl", Sogar Hulk hat ein weibliches Gegenstück! Warum also kein "Joker-Girl"?!

Die Anfänge den Charakter Joker-Girl in eine Story zu verweben gingen schief, so legte Felina das Projekt auf Eis.
Welch ein gefundenes Fressen für mich :3
Joker-Girl begeisterte mich durch ihre Vorgeschichte, wie sie zum Schurken "wächst". Wenn ich mir andere Geschichten von den Bösewichten aus Batman ansehe, finde ich sie recht schlicht und fast schon lächerlich. (Was haben die Typen alle für eine instabile Psyche?)
Aber macht euch ein eigenes Bild von Joker-Girl  :3
Und wenn auch nur zur Belustigung ;D

Viel Spaß dabei :3


Man fragt mich heute immer noch, warum ich hier im Knast sitze. Wie man als ehemalige Polizistin da landet, wo man sonst die bösen Jungs und Mädchen reinsteckte.
Also eigentlich war alles in meinem Leben perfekt.
Ich lebte in einem Haus zusammen mit dem Mann meiner Träume und hatte mit ihm einen wundervollen Sohn.
Wir hatten das Glück beide in unseren Traumberuf zu arbeiten.

Damals hatte ich nie daran gedacht, dass meiner Familie etwas zustoßen könnte.
Ich hatte geglaubt ich könne sie beschützen. Doch dann starb mein Mann bei einem Einsatz und ließ mich und unseren Sohn zurück.
Kurz darauf ließ ich mich zurück versetzen in den Innendienst, erledigte den Papierkram oder fuhr Mal auf Streife mit.
Dies war ein ganz anderes Level und wesentlich unspektakulärere als das an Land ziehen der bösen, dicken Fische. Nein, ich war kein "böser" Cop mehr, eher ein zahnloser Wachhund auf dem Revier.
Man musste im Leben Prioritäten setzen und sich immer für das "Richtige" entscheiden.
Meine Priorität war der Erhalt meiner kleinen Familie.
Um meinem Sohn, Alex, eine Mutter sein zu können, musste ich ihm die Sicherheit, geben nicht wie sein Vater einfach zu "verschwinden".
Doch ich konnte ihm nicht versprechen den Traumberuf als Polizistin fallen zu lassen.
,,Und Katy, wie wirst du dein Wochenende gestalten?", Ertönte die Stimme des uniformten Mannes, der neben einer jungen, braunhaarigen Frau mit derselben Uniform, im Auto saß.
Ihre blaugrauen Augen blinzelten zu ihm rüber, musterten ihn leicht. Er hatte ein breites Grinsen im Gesicht und hatte seinen Blick nach vorne auf den Straßenverkehr gerichtet.
Lässig stützte er seinen rechten Ellenbogen gegen die geschlossene Autotür.
Die Frau seufzte lautlos auf.
,,Ich bringe Alex zu seinen Freunden, irgend so eine Party mal wieder. Und das heißt wohl, dass ich mir einen gemütliches Wochenende vor dem besten Freund des Menschen mache- der Glotze."
Zwischen all den Möglichkeiten die ich sonst gehabt hätte, war die Glotze wahrlich die beste Wahl. Würde sicher jeder so sehen, wenn er auf seiner Liste das Putzen von Regalen und falten von Wäsche gehabt hätte.
Eventuell noch ein tiefgründiges Selbstgespräch.
Im Übrigen, der dürre Mann da neben mir im Wagen ist Daivid.
Wir haben früher gemeinsam in einem Team die "dicken Fische" an Land gezogen.
Nach dem Tod meines Mannes hatte Daivid ebenfalls seine Stelle gewechselt um weiter mit mir arbeiten zu können. Wir waren immerhin ein gutes, eingespieltes Team. Daivid war früher oft bei uns zu Besuch. Wir haben gemeinsam gegessen und Alex hatte in Daivid einen besseren Gesprächspartner gefunden als in seinem eigenen Vater. Die Konflikte die es oft zwischen meinem Mann John und mir gab wegen Daivid lasse ich mal mit in seinem Grab ruhen.
,,Hörst du mir zu Katy?", ertönte die Stimme von Daivid lauter im Wagen und riss die Angesprochene aus ihren Gedanken.
,,Nein", sagte sie mürrisch und räusperte sich leise. ,,Was ?!", hinterfragte sie etwas zickig und kratzte sich kurz im Nacken. Daivid sagt seine Unterlippe ein, zischte kaum hörbar aus.
„Ich habe dich gefragt, warum du nicht Heute mit mir essen gehst?", wiederholte er fast schon monoton, aber auch leicht eingeschüchtert.
Katy haute auf ihre Armlehne. „Daivid! Nicht schon wieder!“, schnaufend schaute sie zu ihm rüber.
Daivid stoppte an einer roten Ampel, konnte so seinen Blick einen Moment vom Verkehr abwenden. Mit seiner linken Hand drückte er sich ertappt auf seinen Brustkorb.
,,Was? Nun bitte nicht gleich schießen! Es tut mir ja leid, dass ich versucht habe dir eine bessere Option zu bieten...", Er grinste verspielt über beide Ohren, was seine Partnerin dazu animierte ihm kräftig gegen die Schulter zu boxen.
„Das ist so typisch von dir! Kannst nicht mal warten das er kalt ist und schon schmeißt du dich ununterbrochen an mich rann, hm?", versteht mich nicht falsch, ich nahm den Tot meines Mannes nicht wirklich mit Ironie, dennoch half es oft Mals die jetzige Situation nicht ganz so düster zu sehen. „Um dir jetzt nicht zu nahe zu treten, Kate.Aber er ist seit zwei Jahren Kalt- sogar eiskalt. Und wenn ich mich noch weiter aus dem Fenster lehnen als eh schon, würde ich sagen: Er ist nicht viel kälter in der Zeit geworden, als er schon zu Lebzeiten war"


Riddler-Rätsel Batman, Batman, Kranker Scheiß

Autor:  DavidB


James Rolfe ist ganz schön fies. In dieser Top-10-Liste verrät er nur die Rätsel, aber nicht immer mit Lösung. Also hier im Folgenden für alle Neugierigen die Lösungen!
(Okay, nur ein Rätsel wird nicht erklärt, aber dafür habe ich auch die Versionen der deutschen Synchro.)




Laberei über die Cover von "Robin: Das erste Jahr" Batman, Batman, comics

Autor:  DavidB

Als ich mir die ersten "Robin: Das erste Jahr"-Bände holte, war ich schon bei der Suche nach den jeweils anderen Bänden verwundert: Kein Band ähnelte dem nächsten! Es sind aber alle vom selben Verlag, daran lag es also nicht.

Als ich schließlich die Reihe vor mir hatte, konnte ich endlich erkennen, dass der Zeichner Javier Pulido jedes Coverbild wirklich vollkommen anders konzipierte!



(Klick auf's Bild, um das Cover in groß zu sehen)

Der erste Band war sehr ordentlich: Oben in einem Rechteck der Titel, darüber zentriert der Verlag, darunter symmetrisch auf gelbem Hintergrund die Figuren, im Vordergrund die Hauptfigur. Robin grinst schelmisch, während die Figuren hinter ihm sich in alle Himmelsrichtungen verteilen. Das Ganze wirkt wie ein fröhliches Kinderbuch, und das ist auch sicher kein Zufall, denn der Schurke des Buchs ist der Mad Hatter.

Band zwei ist auch gelb und symmetrisch, nur ist die Fröhlichkeit durch den Blick Two-Faces und der Gewalt hinter ihm verschwunden. Zwei schwarze Streifen verdunkeln das Bild zudem, das Layout ist auch diesmal auf den Schurken angepasst. Der Titel versteckt sich schon fast oben.

Der Schriftzug wird immer kleiner: Auf Band drei ist fast kein Gelb mehr zu sehen: Rot wie Blut, rot wie der Herbst, rot wie Robin ist der Hintergrund, während das Robin-Kostüm selbst im Vordergrund blaustichig und kalt ist. Rechts von ihm stapft Dick Grayson unkostümiert aus dem Bild. Das ganze Bild wirkt wie eine Referenz an das berühmte Spiderman-Cover "Spiderman - No more", während das Blau auf Robin und Titel den Schurken des Bandes ankündigt: Mr. Freeze.

Der letzte Band ist ganz blau, während Robin rotstichig ist. Der Winkel, in dem das abgebildete Szenario abgebildet ist, macht die Szene dynamisch und frisch, während Batman im Hintergrund als Einziger gerade bleibt. (Natürlich, denn er ist Batman.) Obwohl Robin von einigen Typen im klischeebeladenen Ninja-Outfit umgeben ist und das Rot auf ihn die Gefahr optisch verstärkt, bleibt er angriffslustig. Vom listigen, furchtsamen oder traurigen Robin der vorhergehenden Bände ist nichts übrig geblieben. Auch der Titel ziert stolz seine Hauptfigur und muss sich hinter nichts verstecken.



Was mir erst vor kurzem auffiel, war ein winziges Detail, das sich auch von Cover zu Cover verändert, nämlich die Signatur des Zeichners. Während bei den meisten Zeichnern die Unterschrift stetig gleich bleibt, wandelten Zeichner und Tuscher ihr Kürzel von Cover zu Cover ab:



Sehr inspirierend! Zeichner sollten nicht immer wie am Fließband dieselben Produkte liefern, sondern ihr Produkt lebendig und abwechslungsreich zeigen!

Übrigens erscheint am 23. November "Das lange Halloween" erneut, diesmal komplett mit neuer Übersetzung, allerdings für satte 30 Euro. Da müsste man schauen, ob man die sieben Ehapa-Bände nicht für weniger Geld bekommt. Der "Tod in der Familie" kostet im Comicladen meines Vertrauens in der Ehapa-Version insgesamt übrigens genausoviel wie die Panini-Neuauflage. Ein saurer Apfel ist das.


Ein Leserbrief wegen der BatB-Serie (neue Anfrage, alte Antwort) Batman, Batman

Autor:  DavidB
Am 27. August 2010 schrieb ich um 10:30 Uhr an Kabel 1:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Trickserie "Batman: The Brave and the Bold" hat mir trotz der oft wechselnden Ausstrahlungszeit sehr gefallen. Aktuell läuft die zweite Staffel in den USA, weshalb ich mich frage, ob diese beim Abschluss auch in Deutschland ausgestrahlt wird. Manchmal lässt es sich ja z.B. wegen schlechten Quoten schon früh ausschließen, eine Serie weiterzuführen. Wann könnte man mit einer deutschen Ausstrahlung rechnen, falls die zweite Staffel für eine deutsche Ausstrahlung geplant ist?
Mit freundlichen Grüßen,

David B.

Die Antwort kam noch am selben Tag um 12:28 Uhr:

Guten Tag Herr B,


vielen Dank für Ihre E-Mail an kabel eins.

Natürlich können wir in Bezug auf Programmwünsche nie etwas versprechen,
da für jede Ausstrahlung Lizenzrechte vorliegen müssen, der passende
Sendeplatz gefunden werden muss, die Sendung zum allgemeinen
Programmangebot des Senders passen sollte, etc. .

Die Programmplanung ist eben eine "Wissenschaft für sich".

Aber: wir freuen uns über jeden Programmwunsch, denn damit liefern uns unsere
Zuschauer wertvolle Anregungen und auch ein Meinungsbild, welche Filme
oder Serien wirklich von Interesse sind.

Auch Ihren Wunsch leiten wir gerne an unsere Serienredaktion weiter.


Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Unterhaltung mit unserem Programm.

Freundliche Grüße aus Unterföhring
 
Ihr kabel eins - Team

Danke für die nichtssagende Antwort. Aber eigentlich hätte ich mit nichts anderem rechnen sollen, immerhin wird Staffel 1 gerade das erste Mal wiederholt, das spricht schon für genug Erfolg.

UPDATE 13.2.'11
Ich schrieb gerade meine zweite Anfrage an Kabel 1:

Sehr geehrte Damen und Herren,

da die Zeichentrickserie "Batman: The Brave and the Bold" durch ihre inzwischen recht langen Laufzeit anscheinend eine recht erfolgreiche Serie ist, kann man bald mit der deutschen Ausstrahlung der zweiten Staffel rechnen?
Mit freundlichen Grüßen,

David B.

Und die Antwort vom 16. Februar:

Guten Tag Herr B.,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Leider können wir Ihnen aufgrund unserer kurzfristigen Programmplanung keinen genauen Fortsetzungstermin der Serie nennen.

Stehen weitere Ausstrahlungstermine fest, werden wir diese rechtzeitig in unseren Programminformationen bekannt geben.

Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass eine Prognose über einen eventuellen Ausstrahlungstermin nicht möglich ist, da unser definitiver Planungsvorlauf aus Gründen der Aktualität auf einen Zeitraum von etwa sechs Wochen begrenzt ist.

Freundliche Grüße aus Unterföhring
  
Ihr kabel eins - Team


Update 2: Habe die kurze Mail oben nochmal heute am 7. Dezember '11 abgeschickt. Die Antwort vom 8. Dezember '11 lautet:
 

Guten Tag Herr B,

 
vielen Dank für Ihre E-Mail an kabel eins. 

 
In deutscher Sprache ist aktuell nur eine Staffel der Serie "BATMAN: THE BRAVE & THE BOLD" zur Ausstrahlung verfügbar. Diese Folgen sind bis zum 21.01.2012 verplant.

 
Über die weiere Zukunft der Serie ist noch nicht entschieden, gerne können Sie uns nochmals zu einem späteren Zeitpunkt kontaktieren, vielleicht wissen wir dann schon mehr.

 
Freundliche Grüße aus Unterföhring



[1] [2]
/ 2

Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht