Zum Inhalt der Seite

Weblog-Berichte zu: Magi - The Labyrinth of Magic



[1] [2]
/ 2




♥ Original Partnernicks auf rpgland.org gesucht♥ Rollenspiele (Sachthema), Magi - The Labyrinth of Magic, Magi - Labyrinth of Magic, Magi - The Kingdom of Magic, magi - the labyrinth of magic, Magi the Labyrinth of Magic, Magi- Labyrinth of Magic, Partnernick, Partnernickname, Partnernicks, rpgland.org

Autor:  Hector_Rivera

Partnernicks auf RPGLand gesucht

Hallo liebe Magi-Fans.

Über diesem Wege bin ich auf der Suche nach Partnernicks für meine Magi-Gilde, welche ich auf RPGland vertrette.

Insbesondere werden dort folgene Charas gesucht:

• Aladdin

•Kassim

• Ithnan

• Kouen Ren

• Kouha Ren

• Sinbad

• Sphintus Carmen

und

• Ugo-Kun

 

Natürlich sind auch andere Charas gesucht.

Da es sich dort um eine Partnernick-Gilde handet, wäre es toll wenn ihr euren Nick dort nach dem Chara anpassen würdet.

Für weitere Fragen stehe ich euch dort offen zur Verfügung.

Mein Land-Nick lautet:

Judar



Cosplay- und Perückenverkauf Final Fantasy, Black Butler, Vocaloid, Magi - The Labyrinth of Magic, Uta no Prince-sama, My Hero Academia, Gangsta., Cosplay, Kuroshistuji, Magi, Perücke, Perücken, sale, Uta no Prince-sama, Verkauf, wig, wigs

Autor:  chibinis-chan

 

 

Alle Preise zuzüglich Porto. Ich mache wegen schlechter Erfahrungen keine Reservierungen, also meldet euch bitte nur, wenn ihr auch wirklich bezahlen könnt.

ein Klick auf die Bilder vergrößert sie etwas. Solltet ihr sonst noch Fragen haben oder weitere Infos brauchen, meldet euch am besten per ENS :)

 

 

Weitere Fotos:

C1: https://www.animexx.de/cosplay/334613/

C2: https://www.animexx.de/cosplay/341861/

C3: https://www.animexx.de/cosplay/301747/

C4: https://www.animexx.de/cosplay/559172/

C6: sold

C7: https://www.animexx.de/cosplay/497007/

C8: https://www.animexx.de/cosplay/268378/

C9: https://www.animexx.de/cosplay/160928/

C10: https://cosplaysky.de/sword-art-online-alfheim-online-cosplay-sinon-asada-shino-kostum-de.html

C11: https://www.animexx.de/cosplay/555906/

C12: https://www.animexx.de/cosplay/555900/

C13: https://www.animexx.de/cosplay/554950/

C14: sold

C15: auf Anfrage

 

 

sold: 15,26,28

 



Manga Verkauf Sailor Moon, Angel Sanctuary, Tokyo Babylon, Alichino, Magi - The Labyrinth of Magic, Alichino, Angel Sanctuary, Magi, Magi - Labyrinth of Magic, magi - the labyrinth of magic, Manga, sailor moon, Tokyo Babylon, Verkauf

Autor:  chibinis-chan

Ein paar Manga müssen leider unser Haus verlassen und sind auf der Suche nach neuen Besitzern. Bei interesse bitte eine ENS and -Arulithia- oder mich. Danke :)

Ich hoffe ihr versteht, dass wir leider nicht reservierne können, also meldet euch bitte nur wenn ihr wirklich interesse habt.

Angel Sanctuary

Band: 1-20

Sprache: Japanisch

 

100€ VHB

Sailor Moon

Band: 1-18

Sprache: Deutsch

 

100€ VHB

Magi - the Labyrinth of Magic

Band: 1-20

Sprache: Japanisch

 

100€ VHB

Tokyo Babylon

Band: 1-5

Sprache: Deutsch

 

15€

Alichino

Band: 1-3

Sprache: Deutsch

 

15€

 



Cosplay Verkauf Final Fantasy, Shaman King, Togainu no Chi, Black Butler, Vocaloid, Nura - Herr der Yokai, Magi - The Labyrinth of Magic, Uta no Prince-sama, Dangan Ronpa, DRAMAtical Murder, Unterm Wolkenhimmel, My Hero Academia, Gangsta., Black Butler, boku no hero academia, Cosplay, DRAMAtical Murder, Final Fanasy, Magi - Labyrinth of Magic, Uta no Prince-sama, Verkauf, Vocaloid

Autor:  chibinis-chan

-Arulithia- und ich verkaufen ein paar unserer Kostüme. Größe ist jeweils S/M. Bei weiteren Fragen (genaue Maße etc) oder Interesse bitte eine ENS and Aru oder mich. Danke :)

Alle Preise sind excl. Versand.

 

Welther

Beinhaltet:

Lace Front Perücke, Mantel, Oberteil (und eventuell auf Wunsch Hose)

 

80€

Megurine Luka

Beinhaltet:

Kleid, Halsband, Strumpfband

 

35€

Jinguuji Ren:

Beinhaltet:

Hose, Jacke, Hut, Krawatte, Abzeichen,

 

85€

Ren Tao

Beinhaltet:

Hose, Oberteil, Armbänder

 

35€

Donten ni Warau Uniform

Beinhaltet:

Uniform + Hut

 

60€

Nicolas Brown

Beinhaltet:

Hose, Jacke, Dog Tags, Perücke, Handschuhe

 

65€

 

Reno Perücke

Beinhaltet:

gestylte Perücke ohne Brille (kann gegen Aufpreis dazu erworben werden)

 

60€

Nurarihyon

Beinhaltet:

Kimono, Perücke, Wolf, Obi

 

75€

Ciel Phantomhive - Kimono

Beinhaltet:

Hakama, 2 Kimono Oberteile, Augenklappe, Haarschmuck

 

65€

Ciel Phantomhive - red

Beinhaltet:

Jacke, Hose, Hemd, Hut, Band

 

45€

Kurusu Syo

Beinhaltet:

Jacke, Kragen, Oberteil, Hose, Hut, Schürzentuch

 

60€

Hijirikawa Masato

Beinhaltet:

Hose, Jacke, Hut, Krawatte, Abzeichen,

 

85€

 

Akira

Beinhaltet:

Jacke, Hose, Shirt, Dog Tag

 

35€

Hersha

Beinhaltet:

Hose, Corsagenoberteil, Bolero, Perücke

 

75€

Ruby

Beinhaltet:

Oberteil, Rock, Corsage, Gürtel, Haarschmuck, Halsband

 

zahlt was ihr wollt

Wallace Arcangelo Perücke

Beinhaltet:

gestylte Perücke

 

20€

 







Manga - Verkauf / Tausch / Suche :D Tenchi Muyo!, Kodomo no Omocha, Zetsuai / Bronze, Love Hina, Detektiv Conan, Peace Maker, Ab sofort Dämonenkönig!, Magister Negi Magi, Girls Bravo, Alice Academy, Erementar Gerad, World of Warcraft, Magi - The Labyrinth of Magic, Anime suche, Manga, Manga Suche, Manga tausch, Manga verkauf, Suche, Tausch, Verkauf

Autor: Edphonse15

Habe einige Manga hier liegen, die ich Doppelt habe oder gar nicht mehr lese. Daher möchte ich sie nun euch andre- äh, euch anbieten :)

Preis und Zustand stehen dabei.
Porto je nach Größe/Gewicht (ab 1€)

Tausche auch gegen meine restlichen Gesuchten, siehe unten ;)


Preise gesenkt! :D

Kodomo no Omocha
 

Band 
1
Gebraucht, alt
2,00 €
Love Hina

Bände
1-3, 7

Gebraucht, alt.
(1-3) 4 €  & 1,50 €
Detektiv Conan Bände 
33+34, 55
Gebraucht
2 € & (#55) 4 € 
Bronze (Zetsuai) Bände
8, 10, 12
Gebraucht
Je 1 €
Girls Bravo Band 1 Gebraucht, alt
1,50 €
Erementar Gerad Band 8 Gebraucht, gut
2 €
Alice Academy Band 18 Fast wie neu
4,50 €
Warcraft Drachenjagd Band 1 Gebraucht
2 €
Tenchi Muyo
The Daughter of Darkness
DVD - Film 2 Wie neu
4 €

 

Mehr Manga = weniger Porto :)
Verschickt wird mit Luftpolsterumschlag / Karton.

Bei Interesse Kommentar oder ENS :)

Empfehlen wäre nett ♥

 


Meine Suche:

Manga:

Ninja 4 Life - Band 2
20th/21st Century Boys - Band 3+
3x3 Augen - Bände 9-38
Pluto: Urasawa X Tezuka - Band 1, 4-8
Neon Genesis Evangelion - Band 10, 11, 13+
Ab sofort Dämonenkönig! - Band 12
Totally Captivated - Band 2+


DVDs

Peace Maker Kurogane - Vol. 8
Detektiv Conan Movies - Vol. 2+ (außer 4, 8, 16, 19)
Magister Negi Magi Negima?! - Boxen 1-3
Magi - Labyrinth & Kingdom of Magic (komplett)

 

Novels

Back Stage (Novel) - Band 1-3
Bunter Hund (dt. Novel)

 



Month of Mei - Eine Fanaktion Magi - The Labyrinth of Magic, Aktion, Ren Koumei

Autor:  Seven_Seas_Alliance

 

 

Month of Mei 
Einsendungen:  
   
Gastgeschenke von Orion_Black
Zeit für eine Siesta von Puppenspieler
Ein bisschen flach, vielleicht von Arcturus
   
   
   
   
   
   
 

 

Layout: here

Bildcode: abgemeldet

Bilder: x, x, x, x, x

Die Aktion

 

Hallo liebe Animexxler!

Ganz im Sinne seines Namens - na ja, fast, zumindest - möchten wir im Monat Mai das Rampenlicht auf einen Charakter richten, der vor lauter Dungeon-Hopping und wildem Schwert-Gefuchtel rasch neben seinen aktiveren Brüdern untergeht. Die Rede ist natürlich von unserem liebsten Kou-Strategen:

Ren Koumei.

Dafür brauchen wir euch! Schreibt, malt, bastelt, cosplayt was das Zeug hält. Backt und näht, was immer euch einfällt!

Die Hauptsache ist, dass euer Fanwork, welcher Art auch immer, sich um unseren guten Mei dreht.

Selbstverständlich müssen alle Fanarbeiten den jeweiligen Bereichsregeln von Animexx entsprechen.

 

Zur zusätzlichen Inspiration haben wir einige Oberthemen für euch vorbereitet, die ihr nutzen könnt, um eure Liebe für Mei zu zeigen.

Mit einem Mauszeig über die Bilder erfahrt ihr, was genau wir für euch vorbereitet haben. → Natürlich könnt ihr auch Fanwork produzieren, das von den von uns vorgegebenen Kriterien abweicht - dann habt ihr allerdings keinen Anspruch auf eine Mitmachprämie.

 

Themen






Family Business



Zeit für eine Siesta
oder:
Die seltsamsten Orte, an denen Ren Koumei je geschlafen hat

 






Ein Genie im Wandel der Zeit
 




"And now for something completely different!"
Ein Ausflug ins
Multiversum

 





Dungeons, Djinns und andere Desaster






Einen schlafenden Troll soll man nicht wecken

 

   Preise
 
Jeder Teilnehmer erhält 25 KT.

Zusätzlich verlosen wir unter allen Teilnehmern:

1 x 200 KT
2 x   50 KT
1 ToFu-Paket nach Wahl
 
Selbstverständlich erhält jedes Fanwork, das durch unsere Aktion motiviert wurde, außerdem einen ausführlichen Kommentar von uns, egal, ob es den Verlosungskriterien entspricht oder nicht.

Damit wir euer Fanwork auch in jedem Fall entdecken, bitten wir euch, einen Link in unserem Weblog zu posten, der zum fertigen Fanwork führt.

Fanarbeiten, die nur auf anderen Plattformen veröffentlicht werden, können wir leider nicht werten.

Gleiches gilt für Fanwork, das bereits fertig produziert ist. Das könnt ihr, soweit es zum Thema Mei passt, gerne posten, um Kommentare zu erhalten, aber zur Verlosung und Teilnahme zählen nur Arbeiten, die im Zeitraum vom 01. bis zum 31. Mai angefertigt worden sind.

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim fleißigen Fanworken!

Eure Seven_Seas_Alliance

 

 



Anime Frühlingssaison 2016 - Was ich mir anschauen will Magi - The Labyrinth of Magic, The Asterisk War: The Academy City on the Water, Who is Sakamoto?, Bungo Stray Dogs, The Lost Village, Joker Game, Kabaneri of the Iron Fortress, Kiznaiver, Anime, Review

Autor: Calafinwe

Hallo zusammen,

in den letzten Wochen hatte ich mich ziemlich rar gemacht und gestern ging leider auch eine ursprünglich geplante Review nicht raus. War einfach zu sehr im LBM- und Animuc-Stress und ich möchte mich dafür bei den Lesern meiner Reviews entschuldigen. Dafür kommt heute eine Ankündigung darüber, welche Animes ich mir jetzt in der Frühlingssaison anschauen will, wo es dann natürlich auch Reviews geben wird. Oder zumindest will ich mir die ersten paar Folgen anschauen, hängt ja davon ab, ob es mir gefällt.
 

Titel: Mayoiga / The Lost Village
Genre: Drama, Mysterie

---

Die Beschreibung klingt interessant und erinnert irgendwie an Zombies.
Ein Bus mit 30 jungen Leuten fährt zu einem abgelegenen Dorf in den Bergen. Die Leute wollen den Regeln des täglichen Lebens entkommen und hinein in eine Utopie. Zumindest, wenn man den Gerüchten glauben möchte. Doch das Dorf Nanakimura birgt ein finsteres Geheimnis und nur noch schwach ist der Geruch des Lebens wahrzunehmen.

Quelle: Animecover

 

Titel: Koutetsujou no Kabaneri
Genre: Action, Demons, Supernatural

---

Okay, auch hier klingt die Beschreibung interessant. Und das Animecover lässt darauf schließen, dass es sich um einen Action-Anime handelt. Dieser Anime scheint was von World War Z zu haben.
Während einer industriellen Revolution erscheint ein nahezu unbesiegbares Monster. Man kann es nur töten, indem man sein Herz durchsticht. Dieses ist jedoch von einer dicken Eisenschicht geschützt. Wer sich von dem Monster beißen lässt, wird sowas wie ein Zombie. Auf der Insel Hinomoto im fernen Osten haben Überlebende eine schützende Basis errichtet, von der aus sie gegen die Monster kämpfen.
Quelle: Animecover

 

Titel: Gakusen Toshi Asterisk 2nd Season
Genre: Action, Fantasy, Harem, School

---

Hörm, ja. Dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich hab die erste Season gesehen und fand sie nicht schlecht, deshalb werde ich mir die zweite jetzt auch anschauen.

Wer mehr über die erste Season erfahren will, kann sich in dieser Review von mir schlau machen ^__^

Quelle: Animecover


 

Titel: Bungou Stray Dogs
Genre: Mysterie, Seinen, Supernatural

---

Der Hauptcharakter Nakajima Atsushi wurde aus einem Waisenhaus geschmissen und steht nun auf offener Straße ohne Plan, was er jetzt machen soll. Just in dem Moment beobachtet er Dazai Osamu, wie dieser versucht, Selbstmord zu begehen. Osamu ist Mitglied einer Detektei für Spezialfälle, die für Polizei und Militär nicht zu bewältigen sind. Er und sein Partner Kunikida sind einem mysteriösen Tiger auf der Spur, der in der Gegend erschien, als Atsushi ebenfalls dort auftauchte. Welche geheime Verbindung besteht zwischen dem Tiger und dem Protagonisten?

Quelle: Animecover

 

Titel: Kiznaiver
Genre: Science Fiction

---

Hier haben wir mal wieder eine fiktive Endzeitstory, je nachdem, wie man die Beschreibung interpretieren will.
Das Kiznaiver System dient dazu, die Utopie Weltfrieden zu erlangen. Spezielle Personen, die als Kiznaiver ausgewählt werden, sind dazu in der Lage, ihre Wunden und die Wunden anderer Kiznaiver auf einem gemeinsamen Level zu teilen. Dadurch erfährt jeder Kiznaiver nur einen Bruchteil der jeweils erfahrenen Wunde. Der Protagonist Katsuhira Agata erfährt von seiner Mitschülerin Noriko Sonosaki, dass er für das Kiznaiver-System ausgewählt wurde.
Quelle: Animecover

 

Titel: Joker Game
Genre: Militär, Seinen

---

Die Story spielt im Jahre 1937 an der Schwelle zum Zweiten Weltkrieg. Leutnant Colonel Yuuki errichtet die sogenannte D Agency, bei der die Absolventen ein spezielles Spionagetraining erhalten. Der Agent mit dem Pseudonym Jirou Gamou versucht, geheime Dokumente zu erlangen, die gemeinhin nur als Black Notes bekannt sind. Dabei muss er nicht nur gegen Kräfte von außen kämpfen. Auch andere Absolventen der D Agency machen ihm bei seinem Auftrag das Leben schwer.

Quelle: Animecover


 

Titel: Sakamoto desu ga?
Genre: Comedy, School, Seinen

---

Irgendwie kommt mir die Beschreibung dieses Animes sowas von bekannt vor, aber ich weiß nicht mehr, woher. Irgendwelche Tipps?
Protagonist Sakamoto der Überflieger der Schule schlechthin. Während ihm die Mädchen in Scharen zu Füßen liegen, ist es bei seinen Geschlechtskollegen nicht besonders weit her mit der Sympathie. Er ist nicht nur gewitzt und ein Talent darin, die Tricks der anderen Jungs zu seinem Vorteil zu nutzen. Nein, er ist auch noch hilfsbereit, wenn er sieht, dass andere schlecht behandelt werden. Egal, welche Herausforderungen auf ihn warten. Sakamoto scheint sie alle spielend zu bewältigen...
Quelle: Animecover

 

Okay, sieben Animes auf der Liste, wovon grad mal eine eine Fortsetzung ist. Das ist mehr auf meiner Liste als in der letzten Season und da hab ich schon nicht geschafft, alles anzuschauen, was ich sehen wollte. Und ich bin noch nicht mal mit meiner Schauliste durch, hab einige Sachen unter den Tisch fallen lassen. Wir werden also sehen, ob noch was hinzu kommt.
Für alle Magi-Fans gibt es dann natürlich noch eine Sache, die jetzt in der Frühlingssaison anläuft:

 

Titel: Magi - Sindbad no Bouken
Genre: Action, Abenteuer, Fantasy, Shounen

---

Hörm, ja. Dazu schreib ich jetzt nicht viel. Viele werden das ja schon kennen.
Sindbad no Bouken erzählt quasi Sindbad's Werdegang. Wie ist er zu seinen sieben Djinn gekommen, wie hat er die ganzen Leute kennen gelernt, die jetzt zum Teil die acht Generäle bilden, wie hat er das Wissen und den Reichtum Sindrias angehäuft etc. pp. Für Sindbad-Fans natürlich ein Muss.
Da ich allerdings kein Sindbad-Fan bin, muss ich es mir auch nicht anschauen :P

Quelle: Animecover





Manga-Review - Magi: The Labyrinth of Magic Magi - The Labyrinth of Magic, Review

Autor: Calafinwe

Titel: Magi: The Labyrinth of Magic
Genre: Action, Abenteuer, Comedy, Drama, Fantasy, Shounen
Mangaka: Shinobu Ohtaka
Verlag: Shogakukan
Kapitel: 282
Abgeschlossen: nein
Anime: 2 Staffeln bisher
Deutscher Titel: Magi: The Labyrinth of Magic
Serienseite auf Animexx

---

Plot
Alibaba ist ein junger Heißsporn mit hoch gesteckten Zielen: Er will das örtliche Labyrinth meistern und so zu unermesslichem Reichtum kommen. Ganz wie Sindbad, der Seefahrer. Allerdings ist dieser Plan gar nicht so leicht in die Tat umzusetzen, wenn man sich unter den Fittichen eines Karawanenhändlers befindet, der seine Arbeitskräfte eher wie Ware als wie Menschen behandelt. Doch kurz darauf lernt Alibaba den kleinen Jungen Aladdin kennen und gelangt an einen Punkt, wo er sich zwischen seinem bisherigen Leben und der Zukunft entscheiden muss...


Meinung - hier nicht weiterlesen, wenn man nicht gespoilert werden will ;-)
Haha, mal was Bekanntes vorstellen. Magi habe ich angefangen zu lesen mit der Intention, bei den Fanfiction-Wichtlern mehr Auswahl zu haben, was Serien betrifft. Und weil es viele Leute in meinem Bekanntenkreis kennen. Das war damals zu der Zeit, als Aladdin und Yunan die Geschichte um Alma Torran erzählt haben, also gefühlt irgendwo bei Kapitel 210. Da hatte ich mir einiges vorgenommen, aber wenn man regelmäßig dran bleibt, kann man doch recht schnell mit der Geschichte aufholen, denn die Kapitel haben durchschnittlich nur um die 20 Seiten.

Die Geschichte selbst hat mittlerweile nicht mehr viel mit dem im Plot beschriebenen zu tun. Natürlich hat Alibaba es mit Aladdins und Morgianas Hilfe geschafft, das Labyrinth zu meistern. Danach ging es Schlag auf Schlag, Aladdin verschwand von der Bildfläche, Morgiana machte sich auf die Reise und Alibaba musste selbst schauen, wie er zu Potte kam. Dabei treffen die beiden Jungs auf ihre Art und Weise auf Angehörige der unterschiedlichen Großreiche in der Welt von Magi, bis sich Alibaba und Aladdin letztenendes doch in Balbadd, Alibabas Heimatort, wieder über den Weg laufen. Letztendes verschlägt es die drei dann erst mal zu Sindbad, dem Seefahrer, der ihnen wichtige Tipps gibt und auch sonst über vieles Bescheid zu wissen scheint. Das hat ihm zumindest bei mir insgeheim den Spitznamen "Google" eingebracht.

Die Geschichte um die drei hatte mittlerweile sehr viele Irrungen und Wirrungen und man weiß nach wie vor eigentlich nicht so genau, wer jetzt eigentlich der Bösewicht ist. Obwohl man es sich beim aktuellen Kapitel 282 doch etwas denken kann. Dazu sag ich aber nicht mehr, da bisher schon die unterschiedlichsten Charaktere als Fieslinge präsentiert wurden, die dann eigentlich doch gar nicht sooo böse sind.

Alternativ, wenn man nicht so viel lesen möchte, kann man sich auch die beiden Animestaffeln anschauen. Magi - The Labyrinth of Magic und Magi - The Kingdom of Magic haben insgesamt 50 Episoden und die zweite Staffel endet an der Stelle, wo der Magnostadt Arc zu Ende ist. Wenn man sich beides anschaut, kann man beim Manga etwa bei Kapitel 200 einsteigen und sollte dann auch relativ gut mitkommen.

Zusätzlich dazu gibt es noch einen Spin-off zu Sindbads Vergangenheit. Wie ist er zu sieben Djinns gekommen, wie hat er die ganzen Leute kennen gelernt, die er jetzt unter einem Reich vereint etc. pp. Ich hab das zwar angefangen zu lesen, es aber dann irgendwann abgebrochen. Ich war einfach von Anfang an kein wirklicher Fan von ihm und der Spin-off hat meine Meinung über ihn jetzt auch nicht wesentlich gebessert. Fühle mich mit dem aktuellen Verlauf der Hauptstory auch so ein bisschen darin bestätigt, ihn nicht zu mögen. Man verzeiht es mir hoffentlich. Zu dem Ableger Maig - Sindbad no Bouken gibt es übrigens auch eine OVA.
 

Ansonsten sind die Klamotten wohl zum Teil mit Zauberei an dem jeweiligen Träger "festgezurrt". Frage mich jedes Mal, warum Yunans Kutte da nicht noch weiter runterrutscht. Selbiges gilt für die Kutte von Yamuraiha.

 

Bildquellen: Mangacover, zweites Bild, drittes Bild







LBM - Cosplay Leipziger Buchmesse 2015, Manga-Comic-Convention 2015, Gundam, Code Geass, Magi - The Labyrinth of Magic, C.C., Code Geass, Gundam, Gundam Seed, Gundam Seed Destiny, Judal, Lacus, Lacus Clyne, LBM, Magi - Labyrinth of Magic

Autor:  Nando

Die LBM rückt immer näher :D

Noch 24 Tage und mittlerweile bin ich auch am Freitag vertreten :D

Ich freu mich schon total und habe mittlerweile fast alles fertig Cosplaytechnisch!

Das wird mein Cosplay Comeback nach 6 Jahren abstinenz und komme wieder in anderer Qualität! haha klingt komisch aber ist so xD

 

Und da ich hoffe, so eventuell noch Cosplayer zu finden, die sich mit anschließen wollen, da das Cosplay dazu passt einfach mal hier eine Übersicht.

 

Freitag

Judal - Magi - The Labyrinth of Magic

meine geliebte Glitzerfee

 

 

Samstag

C.C. Black Knights - Code Geass

Wie ich sie liebe <3 aber die Schuhe bringen mich um haha

 

 

Sonntag

Lacus Clyne - Gundam Seed Destiny

es hat mich so viele Nerven gekostet aber ♥

 

 

Solltet ihr etwas cosplayen, das dazu passt dann gebt bescheid ^^ 

Ich freue mich ständig über neue Leute :)

Traut euch ruhig

 

Liebe Grüße 

 

Sphintus

 

 

 



Magi? Magi - The Labyrinth of Magic, Cosplay, Cosplayer gesucht, Danke, DoKoMi, facebook, Hanami, Hilfe, Instagram, Judal, Magi - Labyrinth of Magic

Autor:  Nando

So nachdem ich erfoglreich einen Lelouch für die LBM gefunden habe gehts weiter :D

 

Und zwar hat jemand Lust mit mir auf der Hanami ODER auf der Dokomi im Mai mit mir Magi - The Labyrinth of Magic zu cosplayen? 

Ich würde gerne Judal machen und in ner Gruppe oder zumindest zu zweit macht das alles ja noch mehr Spaß :D

Also? Jemand Lust?

 

 

 

 

Dann wollte ich noch ein paar Dinge loswerden

 

Meine Facebook Seite ist momentan noch im Aufbau und zeigt nnur Progressbilder aber nächste Woche ist ein Shooting geplant, da bekommt ihr dann endlich aktuelle Cosplay Fotos :D

Aber ich freue mich über jeden Like https://www.facebook.com/pages/Lelouch-Cosplay/1598738323681738

Dann wäre da noch mein Cosplay Instgram :D http://instagram.com/Lelouch_Cosplay

und mein Privates Instagram http://instagram.com/Mailroombitch

 

Das einzige was ich nicht an jeden gebe ist mein Facebook aber ihr könnt ja hier Kontakt mit mir aufnehmen ;)



Magi the labyrinth of Magic und Sinbad no Bouken Magi - The Labyrinth of Magic, Magi - Labyrinth of Magic, Sinbad no Bouken

Autor:  -chidori

Spoiler

Hakuryuu und Judal

oh goott *__* die neusten Kapitel von Magi <3 Es geht in den neusten Kapiteln die ganze Zeit um Judal und Hakuryuu. Weil ich TOTALER Judal <3 Fan bin und er in den älteren Kapiteln ( die ,die Staffel 2 entsprechen) ja nur sehr wenig vorkam, hab ich mich riesig gefreut, als er dann, besonders mit seiner neuen Badass-Kraft und seinem mega krassen neuem Stab gekommen ist <33 Als er dann auch noch dieses epische dritte Auge auf der Stirn bekommen hab ,bin ich ausgetickt ^///^ 

Dann hat Hakuryuu ja jetzt auch einen 2ten Dungeon mit Judal bezwungen. Das fand ich auch unglaublich genial *__* Dieser Dungeon ist ja so krank O__O Hakuryuu der in seinem Geist mit Hakuei und Morgiana spricht ( weil er ja sein Schicksal verflucht und dadurch schwarze Rukh und so hat) und Judal der mit Aladdin spricht, und Aladdin ihm die Hand reicht und Judal Aladdin ganz einfach mal...absticht. =°__°= 

Dann natürlich noch, dass Hakuryuu und Judal Gyokuen /Arba Getötet haben O.O Mal eben so . Und ,dass die beiden Kouen und Koumei töten wollen um  Herrscher zu werden *__* Ach ja und nicht zu vergessen, dass Judal 0 Interesse mehr an Sinbad hat. Find ich persöhnlich cool *__* Welcher Gedanke mich aber ein bisschen stört, ist, dass Judal damit ja auch Kougyoku und Kouha werrät. Die cute kleine Kougyoku ;___; und der leicht Geisteskranke Kouha Q___Q Das wars dann wohl mit der cuten Kindheits Geschichte zwischen Kougyoku und Judal>.<Ich bin eh für Ali Baba x Kougyoku und Hakuryuu x Morgiana... das macht im ürbrigen Sinn, weil Ali Baba ja jetzt wegen Balbadd auf der Seite von Kou und gegen Sindria steht und er desshalb auch Kougyoku politisch heiraten soll... der Kuss zwischen Morg-san und Hakuryuu ganz zu schweigen ;) )Trotzdem find ichs interessant, weil Kouen, Koumei,Kouha und Kougyoku ja auch erst Judals Königskandidaten waren.

Da fällt mir ein , dass ich es mega cool finde, dass Olba und Toto zum einem ein Pärchen geworden und Ali Babas Household Vessel geworden sind. Da soll mir noch einmal sagen der Piraten Arg mit Olba war nur Filler. Das war alles Othaka-samas genialer Plan :D 

Ja ich glaub ,das war alles was ich dazu loswerden wollte ^^ (leider mögen die meisten meiner Freunde keine Mangas, außer eine, aber sie findet Magi doof)und desshalb kann ich so mit niemanden darüber reden und schreibs hier einfach mal auf :) 

ja das waren jetzt echt viele Bilder ^^

 

 

Adventure of Sinbad

 

 

Drakon und mini-Judal

 

Spolier

 

Wie coool <3 ENDLICH hat sich Drakon in einen Drachen verwandelt *__* Das war so Episch. Mir ist außerdem aufgefallen, dass die eine Dienerin von Serendine GENAUSO aussieht wie Drakons Frau in Magi und sie auch echt oft in diesem Kapitel gezeigt wurde und SEHR gut mit Drakon harmoniert hat XD Das ist ganz bestimmt kein Zufall °///° 

 

AUßERDEM ist Judal aufgetaucht :D ^////^JAAAIII 

Er sieht als Kind ja so knuffig aus ^^ <3 

 



Dungeon of Wunder (Leseprobe) Magi - The Labyrinth of Magic

Autor:  ShiroiKaze

Kapitel 1 ... Time Wunder~


~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~



Dungeon…


Ein Dungeon ist ein Gebäude voller Magie


Ein Ort voller Wunder


Ein gefährlicher Ort der von Magier erschaffen wurde


Viele starke Männer und viele mutige Frauen haben ihr Leben gelassen



Nun ja…


Das stimmt alles, aber etwas wurde außer Acht gelassen…


Es sind Gebäude, Türme die von Magis, von den Rukh geliebte Magier


Mit einer Macht aus einer anderen Welt



Wer ein Dungeon bezwingt,


erhält Reichtum soweit das Auge reicht,


unglaubliche Macht die eines Königs gleich,


einen Titel der die Feinde erzittern lässt…



Tja…


Hier spricht die Habgier eines jeden Menschen


Die Gier wird unermesslich wenn man einmal von der Macht gekostet hat



Ein Gebäude der vom Schicksal umgeben ist


Es ist ein Ort an welcher die Zeit nicht existiert



So ein Schwachsinn!


Sag doch gleich das ein Dungeon nur da ist, um fähige und würdige Königskandidaten auszuwählen!



…Nervensäge…



Miau~ So Irre und so Geistgestört~



~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~



Es war nun gut eine Woche her, seit plötzlich ein Dunegon in den Wäldern von Kou aufgetaucht war. Der gefallene, schwarze Magi des Kaiserreichs Kou namens Judal war nicht für die Erscheinung eines neuen Dungeon verantwortlich. Es bestand der Verdacht, dass der wandernde Magi des Dunklen Kontinenz Yuan dafür verantwortlich war. Der warnende Magi genoss den Ruf, dass er immer einen Dungeon auftauchen ließ. Mehr als seine anderen Magi-Kollegen. Der Dungeon war ein großer Turm, der aussah wie ein riesiger Baum. Auf jedenfalls wuchsen dem Turm ab seiner Mitte Äste mit prachtvollen, grünen Blättern. Die Spitze konnte man wegen der prachtvollen blühenden Baumkrone nicht sehen. Der Eingang war ein einfacher Kaninchenbau, durch den locker ein Mensch hindurch passte.

Kouen Ren, der Kronprinzen des Kaiserreichs Kou stand vor dem Dungeon und blickte zu diesem hoch. Da der Turm auf seinem Heimatland aufgetaucht war und er der Kronprinzen seines Landes war, gebührte selbstverständlich ihm die Ehre diesen Dungeon zu bezwingen. Auf seinem Befehl allerdings wurde er von seinem Stiefbruder und Cousin Hakuryuu Ren begleitet, zusammen mit dem Magi seines Landes und Orakel Judal. Diesmal würde er in den Dungeon hineingehen, ohne dass seine Armee und Soldaten ihn begleitete. Diesmal kam der Magi seines Landes mit, der bis jetzt noch keiner seiner Königskandidaten durch einen Dungeon begleitet hatte. Das war das erste und letzte mal. Hoffentlich wählte der Djinn dieses magischen Dungeon nicht jemand anders als Königkandidat, wie bei Leraje. Dieser Djinn hatte Kouen als Betrüger und Lüger dargestellt, weil er bereits drei Dungeons bezwungen hatte und deshalb der dritte Prinz von Kou als König auserwählt.

Oder besser gesagt, Kaiser, denn in seinem Reich wurden Könige Kaiser genannt…

„Tja, also ein Dungeon bezwingt sich nicht von allein durch Blicke.“

Judal stand vor dem Eingang, hatte seine Arme hinter seinem Kopf und blickte mit einem ernsten Gesichtsausdruck zum Eingang. Sicher würde ein Ausflug in den gefährlichen Dungeon seine Langeweile vertreiben, aber das hieß auch, dass er die Verantwortung für die beiden jungen Prinzen hatte. Auch wenn er der Magi des Kaiserreichs Kou war, so hatte der gefallene Magi noch nie jemanden aus der Kaiserlichen Familie durch einen Dungeon begleitet. Hakuryuu Ren wurde von Aladdin durch den Zagan-Dungeon begleitet und war auch ein Dungeon-Bezwinger. Eigentlich sollte sich der schwarzhaarige Magi nicht als Babysitter ansehen, eben weil der vierte Prinz einen Dungeon-Bezwinger war und der Kronprinz sogar der Bezwinger von drei Dungeons war.

Aber trotzdem hatte Judal die Verantwortung eines Magis auf seinen Schultern…

Judal war auch selber schuld das er es nicht abgelehnt hatte und das nur weil er unbedingt sehen wollte wie stark sein Königskandidat Hakuryuu Ren nun wirklich geworden war. Außerdem war das auch ein perfektes Training für alle drei Männer. Hoffentlich war dieser Dungeon nicht so leicht zu bezwingen und somit hoffte Judal auch das er seine Endscheidung nicht bereute mitgekommen zu sein. Der Eingang war bereits sehr eigenartig. Es sah wirklich aus wie ein Kaninchenbau. Nichts verbarg in die Erde gegrabenes Loch. Bei anderen Dungeon sah der Eingang wie eine normale Tür aus und davor war so etwas wie ein Spiegel durch den man gehen konnte.

Hakuryuu kniete sich zum Eingang und sah hinein. Obwohl er ein Dungeon-Bezwinger war, so hatte er von den magischen Türmen nicht so viel Ahnung, wie der Kronprinz oder den Magi. Der Eingang in seinem ersten Dungeon hatte er nie gesehen, denn damals wurden sie von Zagan durch komische Fäden in den Dungeon hineingezogen. Nun wusste er zwar welche Kreaturen gefährlich waren und welche total harmlos ist, obwohl sie gefährlich wirken wollen, aber darauf verließ sich der vierte Prinz von Kou nicht. Der erste Schein kann bekanntlich immer trügen.

„Also, rein mit dir~“

Judal schubste den vierten Prinz von Kou von hinten einfach in den Kaninchenbau. Die eisblauen Augen des Prinzen waren geweitet und er konnte nicht mehr reagieren, bekam nichts zu fassen um sich daran fest zu halten, Mit einem erschrockenen Schrei fiel der junge Mann in die Tiefe. Der gefallene Magi lachte nur schadenfroh und folgte Hakuyruu in den Kaninchenbau. Natürlich bemächtigte er sich seiner Gravitationsmagie um hinein zu fliegen und nicht zu fallen, so auch Kouen Ren. Dieser hatte sich der Macht seines Djinns in seinem Schwert bemächtigt und flog den beiden jungen Männern hinter her.

„Wah! Judal, das bekommst du zurück!“

Durch den Schreck des Fallens, konnte sich Hakuryuu nicht konzentrieren um sich der Macht von Zagan zu bemächtigen, allerdings hatte er genug Konzentration um den Magi seines Reichs zu verfluchen. Judal schnappte sich lachend den Fußknöchel des jungen Prinzen und hielt ihn so in der Luft, bremste somit den Fall von Hakuryuu. Der junge Prinz knurrte wütend und hätte er dem Magi in die blutroten Augen sehen können, dann hätten Blicke töten können und Judal wäre bestimmt tot umgefallen. Schade das das nur eine Redewendung ist. Allerdings nutzte er nun die Zeit wo sie in der Luft schwebten und benutzte die Macht seines Metallgefäßes. Hakuryuu Ren verwandelte sich vollständig und schwebte nun ebenfalls in der Luft.

Hakuryuu schenkte Judal nur einen wütenden Blick und blickte nach unten, doch keine Zeit später hob er fragend eine Augenbraue in die Höhe…

„Ehm… Ich will mich nicht gerade lächerlich machen, aber… ist das ein Tisch?“

Nun sahen Kouen und Judal ebenfalls nach unten. Langsam schwebten sie nach unten und immer wieder kamen ihnen schwebte Möbelstücke entgegen. Das war wirklich ein komischer Eingang in einen Dungeon. Normalerweise sah man kurz indem man einen Turm betreten hatte, den Planeten Erde und ein einfacher Lichtstrahl war der Weg in den Dungeon. Danach wachte man in den Dungeon auf und war somit für kurze Zeit ohnmächtig gewesen.

Kouen sah sich das alles mit Desinteresse an. Natürlich fand er den Weg in diesen Dungeon auch sehr eigenartig, aber seine Erlebnisse in den drei Dungeon‘s die er bezwungen hatte, hatten ihn ordentlich für solche Überraschungen abgehärtet. Diese magischen Gebäude waren niemals gleich. In jeden von ihnen steckten neue Gefahren, gefährliche Wesen und knifflige Rätsel. Die Innenseite des Kaninchenbaus bestand schon lange nicht mehr aus Erde wie am Anfang, sondern aus Fein aufeinandergestapelten Ziegelsteinen. Es war sogar ein Kamin an der Wand eingebaut und das Feuer flackerte fröhlich vor sich her, als wäre es das normalste der Welt das sich inmitten der Wand, weiß wie viel Meter über den Weg, ein Kamin gibt.

Bücher, Stühle, Tische, Betten, Blumenvasen, Gemälden und sogar eine Landkarte kamen den drei jungen Männern entgegen…

Nun war doch Judal`s Interesse geweckt worden. Dieser Dungeon war wirklich eine Seltenheit. Er fragte sich bereits was noch alles auf sie zukommen würde. Ihr angenehmer Flug fand ein Ende, als sie den Boden, ebenfalls bestehend aus Ziegelsteinen sahen. Judal schwebte sanft runter und landete sanft auf seinen Füssen. Sofort spürte er die Kälte der Ziegelsteine unter seinen nackten Füssen. So wie die beiden jungen Prinzen. Vor ihnen erschreckte sich ein kurzer Gang und am Ende des Ganges konnte man bereits eine Tür sehen.

Skeptisch sahen sich die drei Männer um, doch eine Gefahr konnten sie nicht erkennen...

~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~


Esst ein Kuchentörtchen und ihr wächst…

Trinkt einen Trank und ihr schrumpft…

Hilf einem schnellen Kaninchen nicht zu spät zu kommen…

Mach Bekanntschaft mit einer verschwindenden grinsenden Tigerkatze…

Nimm an einer der verrücktesten Teepartys überhaupt teil…

Lerne eine rote Königin mit nur einem Satz: Ab mit dem Kopf, kennen…

Spiele mit bewaffneten Karten die Beine und Füsse haben…

Spreche mit singenden Blumen…


Komm zu uns~



Komm in das unglaubliche und magische Wunderland

Aber sei gewarnt…

Pass auf das du dich nicht zu sehr in die Unglaublichkeiten des Wunderlandes verliebst, denn sonst wirst du ein Teil von diesen genialen Unglaublichkeiten

Mit anderen Worten: Verrückt…


~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~


Der Kronprinz öffnete die unverschlossene Tür, doch als er diese Tür öffnete erschreckte sich eine neue, etwas kleinere Tür. Nun hob Kouen doch fragend eine Augenbraue und öffnete auch diese Tür. Er musste ungefähr fünf Türen öffnen bis sich endlich ein kleiner Eingang erschreckte. Dadurch konnten sich die drei Männer locker durchquetschen.

„Ich komm zu spät! Ich komm viel zu spät! Platz da, ihr verdammten Touristen! Menschen sind auch immer nur ihm Weg!“

Touristen? Im Weg?

Drei Augenpaare unterschiedlicher Farben blickten zu einem… Kaninchen? Ein recht unfreundliches, weisses Kaninchen. Das Kaninchen hatte ein Kleidungsstück an, eine Brille auf der Nase und eine Sanduhr in der Hand, auf die er die ganze Zeit starrte. Es flitzte an ihnen vorbei, durch den kleinen Eingang hindurch und schon war er verschwunden. Judal, Hakuryuu und Kouen blickten sich nun doch fragend, verwirrt an und mussten erstmals kapieren was sie da gesehen haben. Klar, in einem Dungeon war alles möglich und es gab viele unglaubliche Wunder, aber eigentlich gab es in diesem nur lauter gefährlicher Wesen und ein Kaninchen mit einer Sanduhr war das definitiv nicht. Ausser vielleicht seine freche und unfreundliche Zunge.

Kouen Renn schüttelte leicht den Kopf und quetschte sich durch den kleinen Eingang ohne sich weitere Gedanke über das gerade gesehen zu machen, dicht gefolgt von dem Magi seines Reiches und seinem Stiefbruder Schrägstrich Cousin. Nun weiteten sich seine Augen aber, als er sah wo er stand und was sich vor ihm erschreckte.

Kouen löschte seine Erscheinung auf und kurz darauf tat es Hakuryuu seinem Kronprinzen gleich…

„Judal… Bist du dir sicher, dass es hier was zu holen gibt? Geschweige denn ob das hier ein richtiger Dungeon ist?“

Die drei jungen Männer standen bis zu den Kussknöcheln in einer Flüssigkeit. Die Flüssigkeit verbrannte die Haut nicht und war auch keine Säure. Es war normales Wasser, Salzwasser des Meeres. Vor ihnen erstreckte sich der Strand und nach ungefähr einem Meter hörte der Strand plötzlich auf und ein dichter Wald fing an.

Judal bemächtigte sich seiner Gravitationsmagie und schwebte zu dem dichten Wald, landete mit seinen nackten, nassen Füssen sicher auf das weiche, kleingeschnittene Gras. Ein paar bunte Blümchen wuchsen aus dem weichen Gras. Seine blutroten Augen blickten hinein, aber irgendetwas war bereits komisch an diesem Wald. Der Wald war so dicht und trotzdem war er so gut beleuchtet als würde hier kein einziger Wald stehen. Bei so einem dichten Wald müsste es um einiges dunkler sein und nicht so hell beleuchtet.

„Oh, ein schwarzer Magi!“
„Ihh! Pfui Teuferl!“
„Seine dunkle Energie wird noch mein Blätterkleid versauen!“
„Ssshhht, seid ruhig Mädels!“
„Er tritt auf eine arme Knospe!“
„So ein gemeiner Kerl!“
„Kinder! Kinder! Seid bitte still!“

Was waren das für weibliche Stimmen?

Judal sah sich um, doch konnte weit und breit niemanden sehen. Die Stimmen waren auch sehr leise. Moment, Knospe? Der gefallene Magi blickte aus einem Reflex nach unten zu den winzigen Blümchen. Hatten sie sich gerade umgedreht und bewegt? Der junge Mann kniete sich zu den Blumen und sah deutlich, dass sie sich bewegten. Eine Rose hatte kurz ihre rote Blütenbracht zu den jungen Magi gedreht und als sie gesehen hatte das der gefallene Magi seine Aufmerksamkeit auf die Blumen gerichtet hatte, hatte die Rose sich schnell wieder umgedreht.

Ein gefährliches Grinsen breitete sich auf seinen Lippen aus…

„Erwischt~ So ihr Blumen nun sprecht und beantwortet meine Fragen oder ich werde euch alle eigenhändig ausreisen.“

Ein erschrockener, leiser, schriller Schrei entwich den Blumen und nun drehten sie sich alle wieder zu Judal um. Zu den schwarzen Magi waren bereits Kouen und Hakuryuu gestoßen und blickten ebenfalls zu den Blumen. Sprechende Blumen? Das gab es in einem Dungeon bis jetzt noch nie. Es gab ab und zu gefährliche Pflanzenmonster, aber keine harmlosen Blumen die sich wie typische Frauenzimmer benahmen und sogar Angst vor den Menschen hatten. Eigentlich sollten die Menschen Angst vor dem Innenleben des Dungeon haben und nicht umgekehrt.

„Natürlich können wir reden!“
„Falls es jemand Wert ist das man mit ihm spricht.“
„Sie wollen bestimmt den Dungeon bezwingen!“
„Aber dann töten sie uns damit!“
„Und danach sind wir nur ein dreckiger Berg Asche!“
„Pfui, Teufel!“

Wieder schrien die winzigen, harmlosen Blumen auf. Diese Blumen würden ihnen bestimmt nicht weiter helfen, weswegen Kouen sich abwand und etwas in den Wald hineinging. Selbst der schwarze Magi hatte nach kurzer Zeit keinen Nerv für diese hysterischen Blumen. Sie waren ihm zu laut und waren es nicht wert das er sich die Mühe machte sie alles auszureisen, geschweige denn in irgendeiner Form zu töten. Hakuryuu und Judal folgten den Kronprinzen, doch schon mussten sie nach wenigen Metern stoppen.

In dieser Lichtung herrschte wirkliches Chaos, wenn man das so sagen konnte. Vor ihnen spaltete sich der Weg aus Ziegelsteinen gepflastert überall hindurch ohne ein richtiges Ziel. Die Schilder waren auf keine Hilfe. Auf den Schildern waren Buchstaben die als Wort keinen Sinn ergeben. Manche von ihnen zeigten ihnen sogar den Weg nach unten oder oben, danach quer in die Luft hinein und sogar wieder zurück zum Meer. Hier war die Frage wohin sie nun gehen sollten wirklich berechtigt. Bei solchen komischen oder gefährlichen Wegen gab es immer ein Rätsel auf almatoranisch geschrieben welches man lösen musste um den Weg sicher zu meistern.

Doch sie fanden nichts…

„Vielleicht sollten wir diesen Weg hier nutzen… Auf dem Schild steht ABC. Es ist der Anfang des Alphabetes und das einzige Schild was einen richtigen Sinn ergibt. Gut, es führt keinen Weg in diese Richtung, aber wir haben nichts zu verlieren. Bis jetzt ist uns auch noch nichts untergekommen was uns tatsächlich gefährlich werden könnte.“

Der vierte Prinz von Kou Hakuryuu Ren stand vor dem besagten Schild. Kouen und Judal sahen zu diesem und schienen zu überlegen. Auf jeden Fall war es ein Anfang und viel besser als einer der anderen Wege zu nehmen. Allerdings sollten sie hier die harmlose Stimmung nicht trauen. Es kann jeder Zeit immer noch gefährlich kippen. So nahmen die drei Männer den Weg, doch bald schon waren sie wieder in einer gleichen Lichtung angekommen.

„Sind wir jetzt etwa im Kreis gelaufen?“
„Ich weiß nicht… das ABC-Schild ist auf jeden Falls nicht mehr da.“
„Außerdem ist die dicke Eiche dort… rot?“
„Du brauchst echt eine Brille… Das ist blassrosa!“

Nicht nur dieser Baum, sondern alle anderen Bäume waren in einer anderen Farbe. Dieser Dungeon hatte definitiv viel Fantasie und ähnelte schon einem Traum eines kleinen Kindes. Eine Welt die voller unglaublicher Dinge war, um der grausamen Realität zu entkommen. Allerdings war das hier ein Dungeon! Hier musste man kämpfen um zu überleben, denn man konnte den Dungeon erst als lebendiger Sieger verlassen.

So Irre und so Geistgestört~ Der Uhu schreit und der Hirsch, der röhrt~

Plötzlich leuchteten ein paar Baumkronen in den verschiedensten Farben auf. Es war ein leiser Gesang zu hören, welcher immer wieder den gleichen Satz beinhaltet. Kouen blickte jeden Baum an, welcher Baumkrone kurz aufgeleuchtet war. Seine ganze Haltung strahlte voller Aufmerksamkeit. Der Kronprinzen verschärfte seine Gedanken und hielt mit seiner rechten Hand den Griff seines Schwertes, jeder Zeit bereit für einen Kampf.

~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~


Deine Neugierde hat dich dazu gebracht durch den kleinen Kaninchenbau zu klettern…

Bist gefallen und schwebenden Möbeln begegnet…

Bist du weich gelandet oder hart aufgeschlagen?

Du sieht das sprechende Kaninchen mit der Sanduhr~


„Herr Karnickel!“



Doch… es entwischt durch Türen, die immer kleiner wurden, so bald du eine öffnest…

Sind deine Hüften zu breit?

Nein, du bist zu gross~


~Drink me~



Du trinkst den Saft und wirst kleiner, hast aber blöderweise den Schlüssel auf dem Tisch vergessen…

Du isst den Kuchen und wirst grösser, öffnest die kleine Tür und wirst wieder Kleiner…

Mäuschenklein~

Du gehst durch die Tür und…


„Wow…“



~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~


„Was in aller Welt ist denn nun wieder hier los?“
„Los? Es ist doch alles fest~“

Die plötzlich erklingende, weibliche Stimme erschrak die drei mutigen Männer. Alle drei jungen Männer blickten zu einem Ast eines Baumes, der als letzter in einem roten Licht aufgeleuchtet hatte. Dort auf dem Ast sahen sie nur einen grinsenden Mund ohne Gesicht. Nun ja, zutreffend wäre ohne einen ganzen Körper. Plötzlich war über den grinsenden Mund zwei, grüne Augen zu sehen. Die Pupillen waren deutlich zu Schlitzen verengt was den drei Männer bestätigte, dass dieses unsichtbare Wesen nicht menschlich war.

„Nun… Wir wollten nur damit sagen, das-“
„Interessiert nicht~ Aber warte mal~“

Der grinse Mund pfiff einmal…
„Oh~“
Danach pfiff der Mund weiter und es hörte sich an als würde jemand auf einem Klavier spielen…
„Zweiter Vers; So irre und so Geistgestört~ Der Uhu schreit, der Hirsch der röhrt~ Die Tigerkatze hat's gehört~ Was die Momratz erhört~“

Bei diesem komischen Lied wurde das Wesen auf dem Ast immer sichtbarer. Schnell war eine junge Frau mit Katzenohren, Schurhaaren und einem dicken Katzenschweif zu erkennen. Die junge Frau hatte ein einfaches, dunkelblaues Kleid an und auf ihrem Kopf hatte sie eine rote Schleife gebunden. Sie hatte langes rotes Haar und war ansonsten Barfuß.

Kouen ließ trotz des menschlichen Aussehens den Griff seines Schwertes nicht los. Seine Aufmerksamkeit hatte sich verdoppelt, auch wenn diese Katze oder Frau oder was auch immer dieses Wesen war, nicht sehr gefährlich erschien. Sie lag auf der Seite und hatte ihren Kopf auf ihren Arm gelegt. Ein Baum baumelte runter und ihr gestreifter Tigerschweif schwang sanft hin und her. Ihre smaragdgrünen, katzenhaften Augen blickten auf die drei Eindringlinge.

„Bist du… eine Katze?“

Hakuryuu blickte das weibliche Wesen auf dem Ast fragend an. Spätesten jetzt wurde ihnen klar das das hier tatsächlich ein Dungeon war. Eine junge Frau die aussah wie eine Katze, auch wenn dieses Wesen die Eindringlinge nicht angreifen wollte. Seine Augen blickten zu Kouen der seine Augen nicht von dem komischen Wesen ließ. Es war deutlich zu sehen das der Kronprinz dem Wesen und der Ruhe die hier herrschte misstraute.

„Eine Tigerkatze, wenn ich bitten darf. Ich bin Alice, die Grinsekatze. Und was haben wir da? Einen junger, edler Prinz, dessen Herz voller Geheimnisse ist. Ein gefallener, schwarzer Magi der so unberechenbar ist und ein machthungriger und kampflustiger Kronprinz. Lasst mich raten… Ihr wollt diesen Dungeon bezwingen und euch den Djinn zu Eigen machen, stimmt’s?“

Alice’s smaragdgrünen Augen blitzten verspielt auf und das Grinsen auf ihren Lippen verschwand nicht. Den Namen Grinsekatze hatte sie zu Recht. Allerdings hatte dieses Grinsen eine ganze andere Bedeutung. Neues Spielzeug für ihr Reich war der Grund. In dieser einer Woche wo der Dungeon auf dem Boden des Reises Kou war, waren schon viele Soldaten mit einem machthungrigen Herzen in den Dungeon gekommen. Viele der Soldaten konnten das Ende nie erreichen. Manche kamen nicht einmal bis zu der Mitte des Weges. Es hatte immer sehr viel Spaß gemacht die Männer zu verwirren und zum Narren zu halten. Alice war in diesem Wald sozusagen die oberste Macht und sie war auch diejenige die nicht wollte das jemand diesen Dungeon bezwang, denn das hieß das sie alle hier starben.

Allerdings beschlich Alice das komische Gefühl das es bei diesen drei jungen Männer nicht so einfach gehen würde…

„Eigentlich bin ich nur hier um den Mut der Personen bis zum Ende zu begleiten, allerdings habe ich keine Lust darauf. Euch begleitet schließlich ein Magi durch den Dungeon. Ich bin nur da um diejenigen zu helfen die ohne einen Magi hergekommen sind. Nun denn, dritter Vers; So Irre und so Geistgestört~“

Als Alice ihren Schweif über ihr Gesicht und Oberkörper fuhr, verschwand sie allmählich. Dabei sang sie wieder dieses komische Lied. Judal schwebte zu dem weiblichen Wesen hoch und packte den gestreiften Katzenschweif, zog schmerzlich daran. Alice ließ ein Fauchen los und war wieder komplett zu sehen, außerdem hielt sich das Kätzchen nur mit beiden Händen auf dem Ast, weil durch die Überraschung und das Judal an ihrem Schweif gezogen hatte, hatte sie das Gleichgewicht verloren und wäre beinahe runter gefallen.

„Geht’s noch, du verfluchter Magi?!“
„Du bist hier um diejenigen zu helfen die in den Dungeon gekommen sind oder? Dieser Wald hier hat kein Rätsel, hat keinen Hinweis welches die Eindringlinge auf den richtigen Weg führen konnte. Das bist dann bestimmt du, nicht wahr?“

Alice hob eine Augenbraue in die Höhe und sah in das Gesicht des schwebenden Magis vor sich. Eher sich ein Grinsen auf seinen Lippen ausbreite und sich fallen ließ. Alice schwebte nach unten und verschwand wieder gänzlich. Judal hatte den Nagel auf den Kopf getroffen, was auch kein Wunder ist, denn Alice hatte ganz am Anfang ihre Aufgabe hier erläutert, wenn auch nicht so direkt.

„Um den richtigen Weg zu wählen,
müsst ihr Wünsche zählen,
eure Wünsche in Ziele aufzählen.
Es kommt darauf an, wohin ihr gehen wollt.
Ansonsten geht immer nur der Nase nach.
So wie ich~“

Die Stimme war zu hören, aber Alice war nicht zu sehen. Plötzlich tauchten auf dem Boden Pfotenabdrücke einer Katze auf und diese spalteten sich um Kouen. Wieso Pfotenabdrücke? Dieses Wesen hatte wie ein Mensch Hände und Füße. Die Abdrücke hörten auf und das weibliche Wesen tauchte plötzlich hinter dem Kronprinzen auf und hatte ihre Arme von hinten um seinen Hals geschlungen. Kouen blickte desinteressiert nach hinten.

„Allerdings… muss ich euch vorwarnen. Es gibt gewisse Regeln in diesem Dungeon. In diesem Reich dürft ihr eure Metallgefässe nicht nutzen und Sie lieber Herr Kronprinz, Sie müssen sich keine Hoffnung machen. In den Augen der Djinns sind Sie ein Lügner und Betrüger, der keinen weiteren Djinn bekommt. Sie werden erst recht nicht als König von diesem Djinn auserwählt.“

Kouen hatte sich so etwas schon gedacht, doch trotzdem hatte er gehofft seine Macht zu vergrößern um diesen Kerl namens Sinbad gleich gestellt zu sein. Der Kronprinzen von Kou wollte unbedingt mal gegen diesen mächtigen König von Sindria antreten. Alice löste sich von dem Kronprinzen und schwebte wieder zu einem Ast des Baumes. Die Grinsekatze lehnte sich mit verschränkten Armen gegen den Baum.

„Nun hör auf in Reimen zu sprechen und uns zu verwirren, Katze. Du wirst uns jetzt den richtigen Weg zeigen der zu dieser Schatzkammer führt.“

Kouen Ren hatte von dem Schauspieler dieses Wesens langsam die Nase voll. Judal schwebte wieder zu Boden und blickte dieses Wesen ebenfalls streng aus seinen blutroten Augen an. Der gefallene Magi nahm nun sein Zepter aus dem weißen Chunnari, während Hakuryuu nur versuchte das Rätsel von Alice zu lösen, ohne zu wissen das das kein richtiges Rätsel war, sondern nur ein Versuch die drei Eindringliche in die Irre zu führen.

„Platz da! Platz da! Ich komm zu spät! Ich komm viel zu spät!“

Die Aufmerksamkeit der drei jungen Männer und der Grinsekatze wurde auf ein rennendes, weißes Karnickel gelenkt. Kouen blickte es an und entschloss sich schnell dieses weißes Kaninchen an den Ohren zu packen und hochzuheben. Was er auch sogleich tat. Das Tier war zuerst völlig verwirrt, bevor es anfing wild herum zu zappeln und somit versuchte sich dem harten Griff des Kronprinzen zu entkommen.

„Lass mich los! Lass mich los! Ich komme viel zu spät!“

Alice versuchte ein Lachkrampf zurück zu halten. Das Bild sah einfach nur köstlich aus. Um ehrlich zu sein konnte sie dieses unfreundliche Kaninchen nie richtig leiden. Ab und zu hatte sie ihm auch die Sanduhr gestohlen um ihn zu ärgern. Ihre zuckenden Schultern verirrten ihr Versuch ein Lachen zu unterdrücken. Dieser Versuch schlug fehl und die Grinsekatze musste anfangen zu lachen. Nun blickten alle wieder zu dem weiblichen Wesen.

„Das Karnickel würde ich los lassen,
das Glück wird euch sonst verlassen.
Die Schatzkammer ist im Wald,
allerdings ohne Geld.
Reichtum erwartet euch bei der Königin,
ihr schafft es aber nie zur Beschwörerin.
Alles geht mit handeln,
haltet euch an die Regeln.
Das ist euers Rätsel das ihr versucht habt zu finden~“

Kouen, Hakuryuu und Judal sahen zu den weiblichen Katzenwesen, bevor der Kronprinz das zappelnde und hysterische Kaninchen los ließ und dieser sofort weg flitzte. So schnell konnten sie gar nicht sehen, wohin das Tier verschwunden war. Sehr schlecht, denn das weiße Kaninchen würde die Eindringlinge sofort zu der besagten Schatzkammer führen. Allerdings ließ Alice die drei jungen Männer noch im Dunkeln tappen.

„Ich will mal nicht so sein und begleite euch. Den Weg müsst ihr aber selber finden und gehen, auch mich werdet ihr erst sehen, wenn ich es für angebracht und notwendig halte. Ihr könnt mich nicht um Hilfe rufen.“

Miau~ So Irre und so Geistgestört~ Der Uhu schreit, der Hirsch der röhrt~ Die Tigerkatze hat's gehört~ Was die Momratz erhört~



Alice verschwand mit Hilfe ihres Katzenschweifes, als sie mit diesem über ihren Körper strich. Am Schluss waren nur noch die smaragdgrünen Augen zu sehen, die aber auch verschwanden und am Ende verschwand auch der grinsende Mund. Kouen, Hakuryuu und Judal nahmen einfach den Weg, welches ihr Gefühl sagte, dass es der richtige war. Das richtige Abenteuer konnte nun beginnen.

~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~



Kouen Ren streifte in Begleitung seiner Kommandanten durch den Markt seines Reiches und hing seinen Gedanken nach. Es waren nun drei Tage vergangen, seit der Kronprinz den Wonder Dungeon bezwungen hatte. Leider war allerdings nichts zu holen. Kein Djinn und auch kein Schatz. Diese Tatsche liess den jungen, mächtigen Mann immer noch zweifeln ob das wirklich ein Dungeon gewesen war. Zumindest hatte er so ausgesehen, doch das Innenleben war ganz anders gewesen. Der Dungeon wurde als bezwungen erklärt, als die drei jungen Männer alle Aufgaben gemeistert und alle Rätsel gelöst hatten. Auch als sie das Ende des Weges erreicht hatten.

Allerdings war es trotzdem eigenartig das es ein Dungeon gibt ohne einen Djinn, selbst sein Magi Judal konnte sich darauf keinen Reim machen…

Dieser Dungeon ist von der Vorstellungskraft der Menschen erschaffen…
Sein Innenleben ändert sich mit den Gefühlen der Eindringlinge…
Judal wollte seine Langeweile vertreiben und das erschuf die Magischen Gegenstände…
Durch die Geheimnisse in dem Herz von Hakuryuu wurde der ganze Wald erschaffen…
Als Kouen den Dungeon betrat erschuf er durch seinen hohen Rang als Kronprinzen die rote Königin und ihr Reich…


Kouen stieg von seinem Pferd runter, so wie seine Generäle. Sein Weg führte ihm zu den dunkelsten Ecken seines Heimatlandes, wo Sklaven verkauft wurden. Schwarzmarkt. Diese dunklen Geschäfte interessierten den jungen Kronprinzen nicht. Alles was ihn interessierte war das Imperium des Kaiserreichs Kou zu vergrößern und auf seinen Kriegszüge auf würdige Gegner zu treffen.

„Kommt! Kommt! Exklusive Waren! Starke Burschen für die Arbeit und hübsche junge Frauen für das Bett! Kommt her! Kommt her!“

Beim Eingang in die dunkle Lichtung des Sklavenmarktes blieb der junge Kronprinz stehen. Seine Augen blickten zum Podest und weitete erschrocken seine Augen. Das konnte nicht wahr sein oder?! Der dicke Mann hielt die Handschellen einer jungen Frau fest, die wohl versuchte immer noch zu flüchten. Sie hatte eine Kampfhaltung angenommen und ihre smaragdgrünen Augen blickten den Sklavenhändler aggressiv und hasserfühlt an. Sie hatte hüftlanges, braunes Haar das ab der Mitte immer roter wurden.

Kouen lächelte leicht. So sah man sich wohl wieder, was? Diese junge Frau erinnerte ihn verdammt stark an die Alice im Dungeon. Ihre Streitlustigkeit und ihr freches Mundwerk hatten es den jungen Kronprinzen wirklich angetan. Er gab seinen Generälen ein Zeichen, denn auch wenn es dem Kronprinzen egal ist was in den dunkelsten Ecken seines Heimatlandes geschah, so war es trotzdem verboten.

Als die Generäle mit dem Kronprinzen auf die Lichtung traten, scheuchten es die Menschen von dort buchstäblich weg. Die junge Frau wurde unsanft weg geschubst. Wenn es ums Überleben ging, da ließen die Sklavenhändler ihre Sklaven einfach stehen. Sie nahmen nur die mit, die sich bereits im Käfig befanden, andere nahmen sie auch gar nicht mehr mit. Sklaven waren ihnen ein Dorn im Auge.

Die Sklavenfrau blickte zu dem Kronprinzen hoch und erwiderte das Grinsen des jungen Prinzen. Sie streckte ihm die gefesselten Hände entgegen, welche Kouen mit seinem Schwert durchschnitt und ihr auf half. Die junge Frau in den Sklavenlumpen gehüllt lehnte sich vorsichtig gegen den Oberkörper des jungen Prinzen.

„Das wurde auch langsam Zeit, Kouen~“
„Du hast dich wirklich nicht verändert, Alice.“

Alice nahm sanft das Gesicht des Kronprinzen in ihre Hände. Die junge Frau streckte sich nach oben und stand auf ihren Zehnspitzen. Sie versiegelte die Lippen des jungen Mannes zu einem sanften Kuss. Ihre Hände befanden sich jeweils daneben und verdeckten somit den Lippenkontakt. Kouen hatte nur einen Arm um ihre zierlichen Hüften gelegt und hatte die Augen geschlossen.

Keine Angst, mein Kronprinzchen~ Wir werden uns wiedersehen~ Ich habe immer hin sieben Leben~

~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~ ~~~~~~~~~~



Nun wie der Titel schon sagt ist das eine Leseprobe ^^
Es war echt eine schwere Geburt X.x
Tja und es zeigt auch die armseligen Versuche der Shi-chan zu reimen xD
Das Lied ist von Alice im Wunderland von Disney xD
Ich fand es so passend und es war eine richtige Improvisation~
Der letzte Absatz sollte euch nur zeigen wie ich mir das Ende vorstelle xD
Das war’s auch schon von mir ^^
Bis zur nächsten FF x3~
Lg Shi


Neues Magi Chapter Magi - The Labyrinth of Magic, Magi - Labyrinth of Magic

Autor:  FuXi


Ich muss meine Aufregung irgendwie teilen, denn es spitzt sich langsam alles zu und ist so episch!!! Ich hoffe es sind grade einige Leute hier auf dem neusten Stand und ich kann nicht verstehen wie man Alma Torran langweilig finden kann....Liebe Liebe Liebe!!!
Salomon x Sheba <3 X Arba <3
Und Wahid und Falan sind so süß...
Erst das Chapter mit David und jetzt das, ich bin so gespannt!!!


Wip - Kassims Haare/Waffe :3 Magi - The Labyrinth of Magic, Aua meine Hände, Dreads, Ich hab Hunger, Ich will nach hause und weiter machen, Kassim Perücke, Magi - Labyrinth of Magic, Mitteilungsbedürfnis, Zwirbel

Autor:  Dezembi


(〜 ̄▽ ̄)〜

~~Le Waffe~~

...

Ja okay, da dass was bei der Perücke noch zu tun ist, voll anstrengend ist, drücke ich mich davor und habe mal mit der Waffe angefangen :,D

Das erste mal so richtig mit Worblast wuhuu and I am totally suprised, dass es so toll zu verarbeiten ist 8,D doll ja ich bin ein Noob ://3... Sow.. nun denn. Jetzt kommt das anmalen und das verschitter ich grundsätzlich....q.q' Nun denn, ich bin weiterhin gespannt ob ich mich in dem Cosplay schämen muss, oder ob es doch mal gut wird... bis jetzt find ich es gar nicht mal so schlecht :D

〜( ̄▽ ̄〜)


~~Le Haare~~

Ich hab mit meiner Kassim (Magi-The labyrinth of Magic) Perücke angefangen und mir tun jetzt schon die Hände weh >D

Und nun bekommt sicher jeder eine Panikattacke, omg verfilzte Haare noooin... aber es sind Dreads und zugegeben ich finde es toll, dass es mir egal sein kann, dass die doofen Perückenhaare immer wieder verknoten .. juhuu
Ich hab mich dafür entschieden die Dreads so zu machen wie man sie auch an echten Haaren macht. Wie auch sonst? >D' Ich bin sow KLUK

Tupieren/zuppeln zwischen Daumen und Zeigefinger, reiben, tupieren/zuppeln, reiben und zwischen den Händen zwirbeln  (Mit Wasser gehts besser XD) tut nach einiger Zeit trotzdem an den Händen weh. Dann wieder reiben und zwirbeln und und und und

(〜 ̄▽ ̄)〜 jaja... der Anfang strotzt vor Schönheit, man konnte schon deutlich nichts erkennen, so langsam gehts aber


~Nach hundert Milionen Jahren~

~Le fast fertig~

...naja wenn wir am Wochenende baden wollen sollte es auch bald mal fertig sein.
Wäähh Waffe is Krüppel-san und da wollen immernoch Haare an die Perücke. T^T

Ich freu mich trotzdem drauf <3







[1] [2]
/ 2

Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht