Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Rotten Grace

Kapitel 15, von P3rilN0x

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25]
[26] [27] [28] [29] [30] [31] [32]
Großansicht       Vollbild


Blättern mit der linken / rechten Pfeiltaste möglich
Kommentare zu dieser Seite (8)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  _Raphael_
2020-01-29T14:06:07+00:00 29.01.2020 15:06
nur ein bisschen überzeugung mit nachdruck
Von:  mor
2020-01-28T14:42:54+00:00 28.01.2020 15:42
Friedlich? ja für Seine Verhältnisse schon ^^
Von:  Raven22
2020-01-28T12:44:39+00:00 28.01.2020 13:44
Yoichi ist auf dem Weg und hat den Parkhaus-Underground verlassen. XD
Ist das jetzt gut oder schlecht für Ryozo? XD Hmmm. Was erledigen… was er wohl noch machen muss? Hmm…
Und scheinbar ist momentan nichts im Büro, was verdächtig oder anlastend wirken könnte, wenn Maria von sich aus fragt, ob sie das Chefbüro aufschließen soll und Yoichi direkt sein ok gibt.
Dann wird der Schlüssel wohl eher später relevant.
Ich finds logisch, dass sich Yoichi erkundigt, ob Ryozo schon da ist, denn der Pünktlichste/Zuverlässigste war er ja nicht gerade immer. Abgesehen davon, dass der junge Mann ja auch wo anders und was Anderes arbeiten könnte in der Firma, wo er nicht unbedingt in Yoichis Büro muss. Er hätte Maria helfen können oder so.

Dass Maria den Umgang mit Kohaku nun so entspannt sieht…hmmm… ich weiß nicht, ob sie da die Situation nicht unterschätzt.
Ja, sie schlagen sich gerade nicht die Schädel ein… aber ich kann mir vorstellen, dass da nur ein falsches Wort kommen müsste und es würde wieder von vorne losgehen. Zudem auch vorher schon hinterrücks irgendwelche Erpressungen und Firmenspionage gelaufen sind... also ich weiß ja ned...
Die beiden haben aufeinander schlicht keinen guten Einfluss, sind so gesehen beide nicht 100% verrtauenswürdig (Kohaku sogar noch seeehr viel weniger als Ryozo) und da sollte man nicht nachlässig werden, sondern strikt bei der Trennung bleiben.
Bei Belästigung und Körperverletzung sind da ja auch keine kleinen Bagatellen passiert, wo man mal ein Auge zudrücken könnte.

Zudem ist die Annahme, dass Kohaku wohl zu Yoichi wollte, recht vage spekuliert, weil Maria wusste ja eigentlich, dass der Termin von Kohaku und Yoichi erst in zwei Stunden ist. Warum sollte dieser dann jetzt schon in dem Gang rumschwänzeln? Zusätzlich dazu hat Kohaku sie noch mit diesen Rosen überfallen, also hätte er wenn dann theoretisch zu Maria gewollt, um sich einzuschleimen, was es nur noch unseriöser macht. So nach dem Motto: ich schenk der Betriebsrats-Ische vom Chef mal Blumen und dann wird schon alles wieder.
Mal gucken, was nun weiter passiert.

Von:  MietzeNici
2020-01-28T11:35:58+00:00 28.01.2020 12:35
Erledigen? Klingt voll wie so eine Mafia Angelegenheit oder so xDD ♥
Von:  Lady_Ocean
2020-01-28T03:48:27+00:00 28.01.2020 04:48
"Ist er schon da?" - Hat Yoichi total die Zeit aus den Augen verloren? Er wird ja wohl kaum davon ausgehen, dass Ryozo unpünktlich kommt. Mensch, sein Kopf muss voller Zeug sein, wenn Yoichi so durch den Wind ist. Aber zumindest um Ryozo und Kohaku (und dass sie sich am selben Ort aufhalten) muss Yoichi sich wohl keine Gedanken machen. Maria hat ein waches Auge auf die beiden.
Antwort von:  Hells-Angel
28.01.2020 10:41
Ist die Frage, ob Maria ein so wachsames Auge hat, dass sie das mit dem Schlüssel mitbekommen hat
Antwort von:  Lady_Ocean
28.01.2020 14:47
Ehrlich gesagt, glaube ich es nicht, dass sie dieses Detail mitbekommen hat. Sonst hätte sie sicher die Stirn in Falten gelegt.
Von:  Disqua
2020-01-27T22:48:09+00:00 27.01.2020 23:48
Oh Oh, mal sehen wie schnell der jetzt da is xD
Wenn sein Ryo mit Kohaku abhängt xD
Antwort von:  ReijiAoe
28.01.2020 02:07
XDDDDDDDDDDDD
wie war das 3-2-1
lol