Zum Inhalt der Seite

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 19.06.2005, 12:42
Quelle: Carlsen


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]
/ 7

Verfasser Betreff Datum
ZurückSeite 3Vor
 -Lian- Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 20.06.2005, 20:00
Sirius Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 20.06.2005, 20:04
aika-chan Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 20.06.2005, 20:57
 Unkraut Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 20.06.2005, 20:59
 yamatoking Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 20.06.2005, 21:11
sonpan Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 21.06.2005, 11:29
 Unkraut Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 21.06.2005, 14:38
 Diabolo Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 21.06.2005, 14:43
lyantis Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 21.06.2005, 18:05
subaruking54 Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 21.06.2005, 20:11
 Rosa_Maus Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 21.06.2005, 22:11
Mondkind Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 22.06.2005, 15:05
 Diabolo Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 22.06.2005, 15:23
 Gritti Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 30.06.2005, 02:07
 Koneko Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 22.06.2005, 17:15
 CuteAngel Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 22.06.2005, 17:59
Kuyo-chan Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 11:34
 leckse Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 16:42
 Schnee-Amsel Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 14:05
 Unkraut Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 14:51
 UkogNosTakeuchi Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 16:18
Kuyo-chan Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 16:29
 mellowpurple Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 23.06.2005, 21:29
 Unkraut Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 24.06.2005, 03:20
 JD-Ayane Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 24.06.2005, 04:09
Aisu_aka_Miyavimaru Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 24.06.2005, 08:29
 Feli Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 24.06.2005, 09:44
 mellowpurple Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 24.06.2005, 15:20
 Feli Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 24.06.2005, 19:39
 Unkraut Fanart-Magazin "Manga-ka" von ... 25.06.2005, 02:20
ZurückSeite 3Vor

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]
/ 7


Von:    -Lian- 20.06.2005 20:00
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@ Yamatoking: Nein, das ist die richtige Inhaltsangabe aus dem Magazin, meine Eigeninterpretation, sofern man meine dummen Kommentare so nennen kann (kann man nicht °_°;;;;?), stehen dahinter in Klammern ._.;;;
-Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied-



Von:   abgemeldet 20.06.2005 20:04
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Naja, solange sie wenigstens gute Artworks nehmen und die nicht grad fizzelig klein drucken lohnt es sich ja schon halb.
Wenn ich mir allerdings die durchschnittlihen Einsendungen in der Banzai und Daisuki angucke... Nein, das Geld ist zu schade ;)
*Quaaaaak*



Von:   abgemeldet 20.06.2005 20:57
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Hach, ja.. hätte ich wenigstens ein bisschen feri verfügbares Geld, würdes ichs mir vielleicht kaufen.
Aber nein.. ich habseit 2 Jahren keinen einzigen Manga gekauft. Alles müssen sparen, aber manche mehr als andere. So ist das Leben.
Ist denn irgentwas von Dauer in dieser schmerzerfüllten Welt?

fanarts-> http://animexx.4players.de/fanarts/zeichner.phtml?id=3200&
doujinshi-> http://animexx.4players.de/doujinshi/zeichner.phtml?id=3200



Von:    Unkraut 20.06.2005 20:59
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
>Ich warte nur darauf dass EMA sein Konkurenz Magazin auf den Markt wirft!XD
>Manga Power und Twister haben ja nicht lange auf sich warten lassen
um Daisuki und Banzai hinterher zu eifern.

So wie ich das verstanden habe hat EMA schon bekannt gegeben das die MP kommt, bevor Carlsen von seier Banzai erzählt hat.
Ob's sctimmt weiß ich nicht.

Ich weiß aber dass es vor 1997 irgendwann schonmal ne Manga Power von eMA gab, nur dass die eingestellt wurde wegen zu wenig umsatz.
Da waren, meine ich, 5 Serien drin (Ranma und andere Sachen)
BUCHPROJEKT FÜR DIE LEIPZIGER MESSE:
www.MangaSpot.de.vu

300 Seiten * 15 Mangas * 16 Artworks * 29 Zeichner * 8,50 Euro
----



Von:    yamatoking 20.06.2005 21:11
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
>@ Yamatoking: Nein, das ist die richtige Inhaltsangabe aus dem >Magazin, meine Eigeninterpretation, sofern man meine dummen >Kommentare so nennen kann (kann man nicht °_°;;;;?), stehen >dahinter in Klammern ._.;;;

Oje,dann weiss ich ja schon was auf mich zu kommt.
Die Kinder wird es freuen und die alten Hasen werden teilweise den Kopf schütteln über die "tollen" Manga News.^^

>Ich weiß aber dass es vor 1997 irgendwann schonmal ne Manga Power >von eMA gab, nur dass die eingestellt wurde wegen zu wenig umsatz.
>Da waren, meine ich, 5 Serien drin (Ranma und andere Sachen)

Ach jaaa stimmt,das habe ich vollkommen vergessen!>_<
Tja und die neue Manga Power wurde ja inzwichen auch eingestellt,was ich zwar schade finde.


Dumbledore sagt: "Weisst du, der Stein selbst ist garnicht so wundervoll. Man kriegt zwar soviel Geld und Leben wie man will - 2 Dinge, die die Menschen am meisten wollen - aber das Problem ist, dass die Menschen den Drang dazu haben, genau das zu wählen, was am schlimmsten für sie ist."



Von:   abgemeldet 21.06.2005 11:29
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
die idee an sich find ich gut, doch. hätt's sowas schon vor ein paar jahren gegeben, hätt ich möglicherweise als mangaka geendet .____. im nachhinein bin ich zwar froh drum, wie in meinem fall alles gekommen is (horizonte zu erweitern is immer gut ;) ), aber ich find's klasse, dass deutschen zeichnern diese chance jetzt gegeben wird ^^

was die zeichenkurse angeht bin ich etwas skeptisch... meistens bringen die nämlich wirklich nichts. anstatt das typische wie-zeichnet-man-einen-chara zu machen, was wirklich sinnlos is, weil das meiner meinung nach jeder selbst mit viel übung und beobachtung lernen muss, sollte man lieber nützlichere dinge wie technik bezüglich rasterfolien (und wo man sie herkriegt, btw :P ) oder verarbeitung mit photoshop reintun...
weil zeichnen is so ne sache, die kann und muss eigentlich jeder selbst lernen, zumindest zum großteil, und da bringen solche tipps meistens nicht viel, das andere hingegen sind handfeste techniken, die jeder egal auf welchem niveau erlernen kann. und auch sehr wichtig, wie ich finde.

aber naja, mit sicherheit werden wir in diesem magazin nur wieder das alte: die proportionen von kopf zu körper sind die und die (was relativ is, denn es kommt auf den stil an) und derartige dinge...
>>So Lord, why do you watch from the sidelines?
War, it's being fought in the frontlines<<

("Masquerade" by hyde)



Von:    Unkraut 21.06.2005 14:38
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
>was die zeichenkurse angeht bin ich etwas skeptisch... meistens bringen die nämlich wirklich nichts. anstatt das typische wie-zeichnet-man-einen-chara zu machen, was wirklich sinnlos is, weil das meiner meinung nach jeder selbst mit viel übung und beobachtung lernen muss, sollte man lieber nützlichere dinge wie technik bezüglich rasterfolien (und wo man sie herkriegt, btw :P ) oder verarbeitung mit photoshop reintun...

Ach, die zeichenkurse die ich bisher gesehen habe fand ich an sich janz ok.
Natürlich haben die meisten es anders gelernt, aber wenn man es auf die art und weise wie es da beschrieben ist schneller lernen kann, wieso nicht. natürlich wird man nicht bei jedem Bild das man krakselt alles in Kreise, Kingel und Polygone aufteilen...man wird nciht bei jedem Kopf vorher ne Kugel mit nem Kreuz drauf zeichnen (irgendwann muss man sowieso davon wegkommen), aber wenn das orientierungshilfen sind, wieso auch nicht (ich benutze sie ja selbst bei schwierigen Posen)

aber was das zeichenmaterial angeht stimm ich zu...
an sich müsste es nen "auf deutschland" abgestimmten Zeichenkurs geben. Wer internet hat und danach sucht wird's auch finden.
Aber ne Auflistung wo man welches Zeichenmatierial bekommt fänd ich praktisch.
Ncoh praktischer fänd ich es ja (für die Anfänger) wenn man halt auch ne Übersicht macht was es in deutschland für alternativen gibt.
Zum beispiel muss man ja nicht die japanischen Zeichenfedern benutzen. Die deutschen Federn von Bause haben teilweise ganz andere eigenschaften (sin meistens weicher und empfindlicher)... von HIRO Leonard gibt's auch ein zeichenfeder-Set (da sind auch brauchbare federn drin). Oder auch was tusche angeht: was es da für tuschen gibt, was die für eigenschaften haben. Nicht jeder hat direkt nen Comicshop/Japansi8che Buchhandlung um die Ecke. Da sollte man vielleicht auch die eigenschaften von Pelikan-Tusche angeben

Oder was man alternativ als zeichenpapier nehmen kann...wie man am besten mit Buntstiften coloriert, oder mit filzstiften (nicht jeder hat nen Copic-shop um die ecke bzw. das Geld dafür)

vielleicht sollten wir EMA ernsthaft ml fragen ob die sowas rausbringen wollen. die haben ja nen Draht zu STABILO. Vielleicht kann man denen ja vorschlagen nen Zeichenkurs zu erstellen wo die stabilo-Materialien bnutzt werden (vielleicht kann man denen auch vorschlagen dass die von stabilo auch zeichenfedern und tusche rausbringen...wenn sie von bause und pelikan nix wissen wollen XDXD)

BUCHPROJEKT FÜR DIE LEIPZIGER MESSE:
www.MangaSpot.de.vu

300 Seiten * 15 Mangas * 16 Artworks * 29 Zeichner * 8,50 Euro
----



Von:    Diabolo 21.06.2005 14:43
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
anscheinend bin ich zu blöd um die zeitschrift zu sehen oda weiss der gott, ob sie überhaupt irgendwo in unserer stadt angeboten wird. >_> mmhhh... ich bin etwas stutzig geworden... *möp*



Von:   abgemeldet 21.06.2005 18:05
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
@Diabolo
Die gibt es auch noch nicht zu kaufen.
Die kommt am... tja, vergessen. Irgendwas mit 23.Juni oder irgendwann Anfang Juli. :)
Denke immer an die schönen Sachen, die dir im Leben noch bevorstehen.



Von:   abgemeldet 21.06.2005 20:11
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
habs mir doch gekauft..gar nicht mal so schlecht ^^



Von:    Rosa_Maus 21.06.2005 22:11
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
o.Ö"
... ich zeichne immer noch einen Kreis mit Kreuz drin, wenn ich Köpfe zeichne... ^^" Weiß nicht... es hilft mir einfach, mir den Winkel eines Gesichts besser vorstellen zu können... ^^"

Und genau DA liegt das Problem solcher Kurse... >_>" Jeder macht's anders... und zwar immer aufgrund der eigenen Erfahrung! ^^" ... Stellt euch nur mal vor, wie lange ein Mangaka brauchen würde, wenn er jeden Chara aus geometrischen Figuren aufbauen würde... ^^" Hier wird offensichtlich ganz vergessen, dass so ein Zeichner auch ein gewisses Tempo ertragen muss (Sascha Nils Marxs Manga wurde ja eingestellt, weil er zu langsam war...).

Was ich toll fände, wäre ein "Fortgeschrittenenmagazin". Denn wenn jemand ECHT Mangaka werden will, braucht er schon ein gewisses Basiswissen (nix da mit "ruck zuck zum Mangaka" XD"). Und Fortgeschrittene, die so ein Magazin grenzenlos langweilt, gibt es genug. ^^"
Für die sollte man dann ein Konzept entwerfen, in dem alternative Techniken ernsthaft und ohne "kindgerechte Aufmachung" geschildert werden (z.B. auch künstlerische Techiken wie Öl, Acryl oder Airbrush). Ausprobieren ist schließlich wichtig, damit die deutsche Zeichnerschaft nicht zum Einheitsbrei verkommt. ^^"
Äh... was ich jetzt konkret toll fände, wäre ein richtiges FACHmagazin, in dem Leute mit Erfahrung zu Wort kommen und sich vielleicht beim Arbeitsprozess am Manga und bei Farbillustrationen über die Schulter schauen lassen. ^^ Das regt nämlich an, selber herumzuprobieren und Neues in Angriff zu nehmen.
Denn... wie schon gesagt... Anatomie erlernt man durch laaaanges Zeichnen... ^^" Es kann auch mit Kästchen, Kugeln und was weiß ich für Polygonen in die Hose gehen! XD" Man muss einfach, ohne lang rumradieren zu müssen, einen Körper hinbekommen. Punkt. ^^"

Außerdem wird IMMER die Story vergessen. >_>" So eine richtig gute Abhandlung über Storytelling wäre mal hilfreich (mit FACHausdrücken wie Protagonist, Antagonist usw... XD). Genauso das Paneling... >_>" Es gibt Sachen bei deutschen Mangas, die mich selbst bei etablierten Zeichnern stören (die dicken Panelramen z.B. >_<" ... oder die enorm vielen Gesichterpanels... >_>").
Das alles sollte man mal behandeln! ^.^/
Lest mal rein:
http://animexx.4players.de/doujinshi/zeichner.phtml?id=48836

Würde mich sehr freuen! ^_____^°



Von:   abgemeldet 22.06.2005 15:05
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@all
Hab mir das hier mal durchgelesen und bin zu dem fazit gekommen:
Warum nich ne mail am Carlsen schreiben und ihnen die Tips zukommen lassen, vieleicht verwenden sie ja den einen oder anderen und freuen sich über anregungen zum verbessern.

Ich werd mir das Manga Ka Magazin Morgen in der Stadt mal ansehen.
Ich bin das Leben, du der Tod und zusammen sind wir die Ewigkeit!

http://animexx.4players.de/fanarts/zeichner.phtml?id=23197 <--- Meine Gallery^^
http://animexx.4players.de/forum/?thread=64323&forum=1&kategorie=9&seite=1 <---verkaufe so einiges aus meiner sammlung^^



Von:    Diabolo 22.06.2005 15:23
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@all:
ich hab die zeitschrift scho gesehen, hab sie schon durchgeblättert. >_> naja... joah... ich glaub, ich müsste sie mir etwas genauer durchlesen, weil ich am bahnhof stand u. alles so huschig war, sodass ich alles überflog...
aufbau solala... ok... ich äußere mich noch nich...



Von:    Gritti 30.06.2005 02:07
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Jappjapp :3 *Aoki_Nezumi zustimm* (besonders auch dem Absatz mit der Story ;))

Ich zeichne auch oft'n Kreuz oO is' einfach praktisch zur Orientierung
(besonders bei Frontalansichten, da die ja mehr oder weniger symmetrisch sein müssen)
*irgendein schlauer Spruch*
Zuletzt geändert: 30.06.2005 02:08:34



Von:    Koneko 22.06.2005 17:15
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Ich denke, solche Zeichenkurse, Fanart-Magazine und dergleichen muss für eine möglichst breite Zielgruppe konzipiert sein. Immerhin geht es darum das Produkt zu verkaufen, was man dadurch erzielt, dass sich die Mehrzahl davon angesprochen fühlt. Und die größte Zielgruppe sind wohl eher die Anfänger und Hobbyzeichner mit Erfahrungen von ca. 1-3 Jahren. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Jemand der "echt" Manga-Zeichner werden möchte ist darüber hinaus sein Wissen aus Magazinen und Zeichenbüchern des deutschen Marktes zu ziehen. Wenn man bis zum diesem Entschluss gekommen ist sich ernsthaft zu bewerben und bereit ist das darauf folgende Jahr intensiv seinem Manga zu widmen hat man wohl auch schon mitbekommen, dass es unterschiedliche Herangehensweisen gibt sowie verschiedene Zeichen- und Erzählstile, Techniken usw. gibt. Ebenso hat man wohl auch schon eine gewisse Anzahl an Inspirationsquellen (wie Artbooks, Bildbände, Fotographien, Galerien anderer Zeichner, Mangas, Bücher, ...) für sich zusammen getragen. Darüber hinaus hat man meistens einige Gleichgesinnte gefunden mit denen man sich austauscht.

Was das Storytelling und Panelling betrifft, muss man wohl bei verwandten Themen umschauen. Ich denke da an das Handwerk des Schreibens oder vielleicht auch an das Schreiben von Drehbüchern. Ich denke, dazu findet man reichlich Literatur. Um das noch manga-typisch umzuformen sollte man sich wohl möglichst viele Mangas ansehen und dahingehend untersuchen. Beim Panelling muss man sich wohl auf Grund der wenigen oder ungeeigneten Literatur ganz aufs selbst untersuchen stützen.

Jemand der schon gut zeichnen kann, aber dort Defizite besitzt sollte sich wohl intensiv damit beschäftigen oder einen Partner mit entsprechenden Fähigkeiten suchen.


Ich fände Erfahrungsberichte und Vorgehensweisen von erfahrenden Zeichnern auch sehr interessant. Allerdings stützt sich das vor allem auf die Zeichner selbst die unter Umständen weder die Zeit noch die Muse haben so etwas zu machen,

Ich kann mich Mondkind nur anschließen mit der Idee eure Kritik an Carlsen Manga heranzutragen. Dies ist ein neues Magazin und ich bin mir sicher das jeder Kommentar dazu der Redaktion helfen wird. Damit könnt ihr ihnen und euch helfen, damit zukünftig Magazine heraus gegeben werden die noch mehr den Geschmack der Leser treffen.

Vielleicht wäre es auch nicht schlecht sich als erfahrener Zeichner anzubieten um einen solchen Bericht mit Arbeitsschritten zu gestalten. Traut euch! Wer weiß was dadurch aus dem Magazin werden kann. Es liegt doch letztlich an uns Lesern.



Von:    CuteAngel 22.06.2005 17:59
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Ich sehe den Thread und die News jetzt erst. O.o *hatte solange Tomaten auf den Augen*

Also ich wusste schon etwas länger, dass Carlsen eine Zeitschrift in dieser Format herausbringen wollte. Oder sagen wir es so, alle Zeichner, deren Bilder darin veröffentlich wurden, wissen es, weil sie eben deswegen angeschrieben wurden.

So war es bei mir, ich wurde per Post gefragt, ob sie mein Bild für ihre Zeitschrift abdrucken dürften und ich habe einfach mal "ja " gesagt.

Wo für genau, mein Bild jetzt benutzt wurde wusste ich auch noch nicht, bis ich die Zeitschrift bekommen habe. Mein Bild ist eines der großen Poster mit dem Kerl und den Blumen am Rand, auch wenn er auf den ersten Blick nicht so aussieht. ^^;


Zu dem Thema: Zeichenkurz.
Ich sehe es einfach als Tutorial, was man sich zur Hilfe nehmen kann oder auch nicht.
Man kann damit etwas lernen, eben was so ähnlich in jedem Buch steht. Wie man zeichnen soll und wie man was rüber bringen soll, lässt sich leider nicht in einem Buch oder in einer Zeitschrift erklären.

Auch über das Material bringt es nichts viel. Man weiß zwar, was man dann benutzen soll, hat aber im Laufe der Zeit herausgefunden, dass man eher mit anderen Sachen besser zeichnen kann.
Deswegen denke ich, sollte man solche Tutorial mit vorsicht genießen und das Beste sich herauspicken. ;)

So kann man nichts falsch machen. Ausprobieren ist noch immer das beste Rezept neben dem Lesen, wie man was macht.
_________________________________________________
Lest meine Mangas. ;)
http://animexx.4players.de/doujinshi/zeichner/27874/

~ Jess M. ~ Cutie



Von:   abgemeldet 23.06.2005 11:34
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Ich habe mir das auch angesehen.. und MEIN Fazit lautet...

DAS IST DER GRÖSSTE BOCKMIST DEN ICH JE GELESEN HABE!!! ~__~
Ein Glück das ih für diesen Scheiß kein Geld ausgegeben habe...
Nur schade umd das Geld vom meiner Freundin! Q__Q

Wie wäre es wenn Carlsen mal mit etwas rausrücken würde das wir noch nicht wissen?!

Die Berichte über die ganzen Deutschen Mangaka haben mich total abgetournt... und die Jammerei von Judith Park gingen mir total auf den Sack! ~___~
Diese Eingebildete Zicke sollte doch froh sein das Carlsen ihr in den Arsch gekrochen ist....
Was woll die noch?!
Einen Pulizer Preis oder was?! <___<
Pah!

Naja... ich kann nur sagen...
GUT das ich KEIN cent für diesen Mist ausgegeben habe! ~__~
Zuletzt geändert: 23.06.2005 16:31:33



Von:    leckse 23.06.2005 16:42
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
Kuyo-chan:
> Was woll die noch?!
> Einen Pulizer Preis oder was?! <___<

Den Preis bekommen aber nur US-amerikanische Autoren ... also vielleicht die Autoren von Peach Fuzz oder Shutterbox. -_^
Brisante Alpha-News, selbst für Beta-News zu heiß: http://www.animexx.de/weblog/?kategorie=415

»infam, hassgeladen, nicht wahrheitsgetreu und ins Negative verzerrend« -- Eine entrüstete Mutter



Von:    Schnee-Amsel 23.06.2005 14:05
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
eigentlich wollt ichs mir auch kaufen, aber ich habs nichma gefunden.
warscheinlich gibts das in sonem kaff wie nagold garnich ... ich glaub wander aus >.>
naja, jedenfalls werd ichs mir nochma überlegen, ob es sich lohnt, alle zeitschriftenläden der stadt abzuklappern. nach der kritik die ich hier gehört hab
*~~~www.daiyoukai.de.ms~~~*



Von:    Unkraut 23.06.2005 14:51
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@ Kuyo-chan

Wenn deine Freundin die zeitschrift nicht mehr braucht, kann sie sie dann mir schicken XDXD?

Ich weiß garnicht ob man die zeitschrift bei uns finden könnte...
Das Mangaprogramm bei uns ist recht unregelmäßig...
Die Daisuki hab ich am Montag schon gesehen... ob das mag kommt weiß ich nicht
BUCHPROJEKT FÜR DIE LEIPZIGER MESSE:
www.MangaSpot.de.vu

300 Seiten * 15 Mangas * 16 Artworks * 29 Zeichner * 8,50 Euro
----



Von:    UkogNosTakeuchi 23.06.2005 16:18
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@Kuyo-chan: Du weißt aber schon, daß Judith Park hier auf Animexx als Kisu-Ayla angemeldet war und/oder ist.



Von:   abgemeldet 23.06.2005 16:29
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@ UkogNosTakeuchi

Ja!
Weiß ich!
Oder ist es neuerdings Verboten seine Meinung zu äußern?! HM?!



Von:    mellowpurple 23.06.2005 21:29
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
@ Kuyo-chan
wo jammert sie denn bitte? oO;
das was du geschrieben hast hört sich an als ob du n komplett anderes Interview gelesen hättest als ich... ...




Das Interview mit ihr und das Doji fand ich mit Abstand noch am besten. ^^
Finds interessant, dass sie ihren Lesern noch nicht mal zutrauen das sie auch ohne Übersetzungshilfe sich was unter Fanart vorstellen können xD. Man braucht sich wirklich nur den Einleitungstext durchlesen zu können, dann weis man an welche Leuts das Heft gerichtet ist...
Außerdem find ichs auch ziemlich armselig von ihnen, dass sie so oft erwähnen wie toll ihr die fanarts die sie haben doch sind. ( Zitat: "Unser Urteil: Besser könnens die japanischen Zeichenprofis, die Mangaka, auch nicht!" ...klar, vorallem weil viele Bilder vielleicht einfach von ihnen abgezeichnet sind? XDDDD~ )
Natürlich sind die Bilder nicht schlecht, es sind auch wirklich sehr gute Bilder dabei...nur auf Animexx gibts wirklich sehr viele dies besser können und da brauch man als bekannter Verlag nun wirklich nicht so damit anzugeben wie unschlagbar gut die Bilder in diesem Magazin doch sind °_°''

mmh...aber das mit dem Zeichenwettbewerb find ich ne gute Idee...mach vielleicht auch mit ^_^
nur eine Frage...weiß vielleicht jemand von euch ob die Gewinner nach Zufall ausgewählt werden oder wer eben das ihrer Meinung nach schönste zeichnet?
so wie das da beschrieben ist, verwirrts n bisschen o_o"

Don't be a visual rock nazi...



Von:    Unkraut 24.06.2005 03:20
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
wäh...ich will das auch haben (auch wenn's schlecht ist)

>Natürlich sind die Bilder nicht schlecht, es sind auch wirklich sehr gute Bilder dabei...nur auf Animexx gibts wirklich sehr viele dies besser können und da brauch man als bekannter Verlag nun wirklich nicht so damit anzugeben wie unschlagbar gut die Bilder in diesem Magazin doch sind °_°''

Irgendwie macht Carlsen das soch immer? Ist deren Verkaufsstrategie... So wie es auch üblich ist gute wie auch weniger gute Bilder abzudrucken damit damit die Anfänger keinen Kollaps kriegen

>mmh...aber das mit dem Zeichenwettbewerb find ich ne gute Idee...mach vielleicht auch mit ^_^
>nur eine Frage...weiß vielleicht jemand von euch ob die Gewinner nach Zufall ausgewählt werden oder wer eben das ihrer Meinung nach schönste zeichnet?
>so wie das da beschrieben ist, verwirrts n bisschen o_o"

Das Frage ich mich bei den Daisuki-WBs auch immer wieder XDXD


BUCHPROJEKT FÜR DIE LEIPZIGER MESSE:
www.MangaSpot.de.vu

300 Seiten * 15 Mangas * 16 Artworks * 29 Zeichner * 8,50 Euro
----



Von:    JD-Ayane 24.06.2005 04:09
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
> Natürlich sind die Bilder nicht schlecht, es sind auch wirklich sehr gute Bilder dabei...nur auf Animexx gibts wirklich sehr viele dies besser können und da brauch man als bekannter Verlag nun wirklich nicht so damit anzugeben wie unschlagbar gut die Bilder in diesem Magazin doch sind °_°''

*lach* Was sollen sie denn sonst hinschreiben? XD Sowas etwa? ->

"Ja, die Bilder sind ganz ok, aber wenn ihr wirklich viele schöne Bilder sehen wollt, dann geht auf www.animexx.de, dort seht ihr sie sogar kostenlos... Aber vergesst nicht, unser Magazin auch weiterhin zu kaufen!" XD



Von:   abgemeldet 24.06.2005 08:29
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
>"Ja, die Bilder sind ganz ok, aber wenn ihr wirklich viele schöne Bilder sehen wollt, dann geht auf www.animexx.de,
>dort seht ihr sie sogar kostenlos... Aber vergesst nicht, unser Magazin auch weiterhin zu kaufen!" XD

na dann wärn se doch wenigsten ehrlich XD

ano.... ich hab des teil ma durchgeblättert...
auch wenn ich in der kuzen zeit mix gelesen hab... so ganz begeistert bin ich nich... .___."
schon äußerlich hätt ichs mir besser vorgestellt...
me wirds sich trotzdem holn [lassen] XD


-des Aisu-
Pusuteburumen an die Macht!!! XD *fantrikot anzieh*mit fähnchen und anderen fanartikeln schwänk*

http://animexx.4players.de/fanarts/zeichner.phtml?id=51145

Love them~!!!



Von:    Feli 24.06.2005 09:44
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
das ist voll ätzend, auch wenn es schlecht sien soll, ich wills mal lesen XD
Hab das Cover in klein ausdedruckt undn nen Text dazu geschrieben dass meine Ma mir das Ding heute am Bahnhof kaufen soll...mal sehen ob sie s macht o.O Hab sie ja nicht gefragt, sondern ihr auf den Tisch gelegt.
Verkaufe Mangas und anderes. http://animexx.4players.de/forum/?thread=98777#95807



I have no plan but that's alright



Von:    mellowpurple 24.06.2005 15:20
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
>"Ja, die Bilder sind ganz ok, aber wenn ihr wirklich viele schöne >Bilder sehen wollt, dann geht auf www.animexx.de, dort seht ihr sie >sogar kostenlos... Aber vergesst nicht, unser Magazin auch weiterhin >zu kaufen!" XD

xDDDDDD"
auch ne Möglichkeit xD
aber sie könnten das Thema ja auch einfach weglassen ^^;
man muss ja nicht dauernd schreiben wie toll die Bilder die sie da haben doch sind x_x


Don't be a visual rock nazi...



Von:    Feli 24.06.2005 19:39
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
meine Mama hat die Zeitschrift nicht gefunden T.T (war mir so sicher dass es sie am Bahnhof gibt)
Ich war heut noch mal in 4 Läden und da war es auch nicht *seufz* Jetzt kann ich drauf warten bis ich in die Stadt komm...und ´das dauert ewig X(

Verkaufe Mangas und anderes. http://animexx.4players.de/forum/?thread=98777#95807



I have no plan but that's alright



Von:    Unkraut 25.06.2005 02:20
Betreff: Fanart-Magazin "Manga-ka" von Carlsen [Antworten]
Avatar
 
ich hab's mir gekauft und ich finde selbst Anfänger sollten ihr Geld in was anderes stecken, denn die zeitschrift ist irgendwie so gut wie uninformativ. (okai...es soll ein Fanart-Heft sein... aber da fällt mri spontan die AnimaniA-Fanart-Sonderausgabe ein...die war zwar auch teurer aber man hat sie auch nicht in 2 Minuten durch gehabt O_o)

Wenn man das Heft durchblättert denkt man eher an ein Fanmagazin als an ein "professionelles" Magazin

Irgendwie ist das fast ein Magazin an die Leute, die noch nie im Leben je einen Manga oder einen Anime gesehen haben... da der Manga/Animeboom aber schon seit 1998/1999 besteht denke ich mal dass sich interessierte schon längst anderwertig die Info geholt haben, was ein Manga ist, was shonen/shojo/Magical girl/shonen-ai etc ist.
Das steht in jeder Mangaszene, ich denke die anderen Magazine gehen schon zu genüge darauf ein

Deutsche Mangaka...Robert Labs, Christina Plaka, Nina Werner, Judith Park, Jin Baron und Mio...
Waren das wirklich alle? Oder ist das in erster Linie Eigenwerbung?
Zumal sehr informativ O_o

Was sind...Fanart, dojinshi, Fan-fiction, Cosplay,Conventons, "der Doktor des Manga"(Osamu Tezuka)....
Irgendwie wieder für die selbe gruppe an Leuten die noch nie im Leben was von Japanischer Comic/Zeichentrickkultur gesehen haben O_o

Werbung von Banzai/Daisuki bzw best of B/D.....
Ja, ratet mal wo man von diesem "Mangaka" Magazin gehört hat bzw. die meiste Werbung lesen kann. Ist das nciht irgendwie albern?

Fanarts: ne mischung aus guten und schlechten (von den zeichnungen her)...ist aber kaum eines dabei was ich mir über's Bett hängen würde

Bericht über den Leipziger WB (Eigenwerbung???)...hab ich noch nicht durchgelesen...

On the Edge-Manga: weiß die handlung nicht mehr, fidn ich aber gut dass mn von den guten "Nicht-Gewinnern" noch was lesen kann...

Judith-Interview: Nciht sehr informtiv...alles Bilder die man schon aus der Daisuki kennt (werbung für Y²???)

Zeichenkurs *arrrrrrrgghhh*
Ich hab's überflogen und mir die bilder angeguckt. Punkt 1-6 geht ja noch. Kein Problem. Es wird gezeigt wie ein Kopf in der Frontansicht gezeichnet wird. sieht auch nciht schlecht aus.
Aber Punkt 7: "Rechts, links oben unten- Perspektive Leicht gemacht"
Hilfe!!!
Man sieht 4 Bilder:
Chara guckt nach oben: das gesicht ist viel zu lang, die augen sind zu weit oben positioniert >_<
Chara guckt anch unten: gesicht ist einfahc nur in das untere Kopfdrittel gequetscht, die augen stehen zu weit auseinander
Chara im Profil: Da fehlt der Hinterkopf fast ganz
Kopf in 3/4-Ansicht: Kopfform seltsam, augen zu weit auseinander

Warum haben die nicht einen der beschriebenen Mangazeichner gefragt. Oder einen der Fanartzeichner im Heft? Da sind so viele die es garantiert besser gemacht hätten

weiter...
Mangaka-wegweiser: stand schon mal in der dai (und kommt wohl aus der Banzai)... fand sich an sich recht informativ (auch wenn es blöd ist wenn man immer wieder die Selben Artikel liest)

--------------
Irgendwie ist das ein Heft...naja...kann man si8ch so vorstellen: man kauft sich ne Banzai oder Daisuki, trennt alles was Manga ist raus und das, was über bleibt ist das "Mangaka"-Magazin. Kann zwar informativ sein, aber nicht für 2,90&euro;

Würde carlsen nicht ein bischen mehr Erfolg haben wenn sie ein Magzin machen würden was "alle" interessiert und nicht nur eine kleine Untergruppe die von nix ne Ahnung hat? So wie ich das sehe scheint die Zielgruppe wohl Leutz unter 12 Jahren zu sein O_o
Irgendwie wirkt das Magazin "Jünger" als z.B. die Bandai/Daisuki...

Wenn die von Carlsen beispielsweise einen "anfängerzeichenkurs" machen würden udn einen "Fortgeschrittenen". Platz wäre ja genug (es sei denn die wollen in jedem Heft je eine doppelseite für die Bandai/daisuki reservieren). da könnte man in dem einen kurs den zeichnern das zeichnen beibringen (also so wie das was jetzt drin ist ) und in dem anderen den zeichnern das "Manga-zeichnen" (also bezogen auf den zeitschriftentitel "Mangaka"... Mangaka leben nicht vom Artbooks-zeichnen...sonst wären es Illustratoren)
Das muss ja garnicht mal so Profi sein (was über das Paneling kann man ja auch denen erzählen die strichmännchen zeichnen...Hartmut oder shin-chan lässt grüßen XDXD)

Zudem scheinen die manches nicht wirklich zu kappieren: das erste, was man von einer "Serie" rausbringt (sei es das erste Kapitel eines Mangas oder die erste Ausgabe eines Magazines) muss durchschlagen.
Was bringt es einem wenn die späteren Kapitel/ausgaben besser sinn als die ersten. Wer sich das erste gekauft hat und davon abgeschreckt/gelangweilt wurde, der wird sich bei der zweiten Ausgabe überlegen ob er es kauft/liest oder nicht. Man kann nicht mit guten zeichnungen alleine Locken, auch der Inhalt muss stimmen.
Und das scheint es hierbei irgendwie nicht.

Mal als beispiel: als ich mir die erste Banzai/Daisuki/Mangapoer/Mangatwister gekauft habe, fand ich alle Mngas am Anfang gut... da lies dann leider bei den meisten nach und nach nach... Banzai/Daisuki kaufe ich mir nciht mehr weil ich mir wegen zwei Serien pro Mag die ich mag nicht das ganze Mag kaufe. Mangapower war zu kunterbunt. Am besten find ich noch die Mangatwister.
Als ich mich mal gefragt habe, wieso das so ist, ist mir aufgefallen dass im ersten Kapitel eines Mangas der Leser erstmal gelockt werden muss. Das erste Kapitel sagt meistebns schon so viel über den Manga aus dass man lust bekommt die weiteren Kapitel auch zu lesen.
Später wird die Story aber oftmals etwas "gezogen" und es passiert nicht mehr ganz so viel wie im ersten Kapitel. Aber wen die Serie interessiert, der liest dann trotzdem weiter. Das stört dann auch nicht mehr so sehr, weil man sich die Fans ja irgendwie schon "geangelt" hat (soll nciht negativ klingen)

so...vergleicht man jetzt aber mal die erste ausgabe des "Mangaka"-magazins....hat man genau das nicht beachtet. Und das selbe fällt mir auch bei den deutschen Manga auf. Beispielsweise Dystopia, Mon Star Attack oder JJ. Von der Story der ersten Kapitel her machen die nicht so extrem lust auf mehr.
Heißt nicht dass das jeder von Anfang an wissen soll. In deutschland herrscht auch nicht so eine große Konkurrenz wie in Japan. Zudem sind die meisten neugierig was die deustchen so Produzieren, kennen die zeichner schon lange von Animexx oder werden einfach von den guten zeichnungen angelockt.

Ganz anders bei Y²: Der Manga hat (mich zumindestens) von Anfang an überzeugt. Im ersten Kapitel erfährt man schon die wichtigsten Charaktereigenschaften der Charaktere, der Manga ist von Anfang an lebendig

(Noch mal kurz erwähnt: ich stürze mich auf fast alle deutschen Manga und lese die auch bis zum schluss (ausser den Sachen von Robert Labs, Sascha nils marx und "without Identity"... die sprechen mich einfach nicht an, auch wenn ich schonmal reingeguckt hab)...was ich hier schreibe ist zwar Kritik, ich halte die Mangas aber nciht allgemein für schlecht)

-------
sorry für das Monster-Posting >_< XD
BUCHPROJEKT FÜR DIE LEIPZIGER MESSE:
www.MangaSpot.de.vu

300 Seiten * 15 Mangas * 16 Artworks * 29 Zeichner * 8,50 Euro
----
Zuletzt geändert: 25.06.2005 02:23:24


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]
/ 7



Zurück