Zum Inhalt der Seite

The show must go on


Erstellt:
Letzte Änderung: 01.09.2018
nicht abgeschlossen (10%)
Deutsch
11003 Wörter, 3 Kapitel
Hauptcharaktere: Miya, Tatsurou, Gara, Yukke, Satochi
Tatsuro, ein bislang sehr erfolgreicher Schauspieler, musste in letzter Zeit einige Tiefschläge erleiden, die seiner Kariere nicht gerade förderlich waren. Darunter auch sein letzter Film, der nicht einmal die Produktionskosten wieder eingespielt hat. Als sein Manager, Gara, ihm ein Drehbuch unter die Nase hält, scheinen seine Sorgen der Vergangenheit anzugehören, bis er einen Blick auf das wirft, was er hier spielen Soll. Das kann nicht Garas Ernst sein, oder?

Disclaimer:
Ich weise hiermit darauf hin, dass die von mir beschriebenen Charaktere nicht mir, sondern nur sich selbst gehören. Alle Handlungen sind frei erfunden. Diese Story soll unterhalten und wurde ausdrücklich nicht verfasst, um profit zu machen.
Diese Fanfic nimmt an 1 Wettbewerb teil.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 07.07.2018
U: 01.09.2018
Kommentare (3 )
11003 Wörter
Prolog Prolog E: 07.07.2018
U: 08.07.2018
Kommentare (1)
948 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Klappe, die Erste E: 30.07.2018
U: 30.07.2018
Kommentare (1)
4897 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Klappe, die Zweite E: 31.08.2018
U: 01.09.2018
Kommentare (1)
5158 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Aka_Tonbo
2018-08-31T22:25:26+00:00 01.09.2018 00:25
Für dieses Kapitel hast Du ja wieder einige gute Ideen gehabt. Dein Schreibstil wirkt ebenso etwas geschliffener, auch was die Dialoge angeht.
Und ja, leider Gottes gibt es einige BL Produktionen, die vor Klischee nur so strotzen. Mir ist erst vor kurzem solch eine Serie wieder untergekommen und ich musste sie nach vier quälenden Folgen dann auch abbrechen, weil ich es nicht mehr ertragen konnte. Aber bevor ich mich nun über besagte Serie aufrege, zurück zu deiner Story ; P
Mir gefiel die Szene mit dem gegenseitigen wieder Umstylen. Das war ein netter kleiner Umschwung der sich gut für das sich anbahnende Interesse der beiden Herren füreinander gemacht hat.
Ich bin wirklich gespannt, wie Du die Sache zwischen Yukke und Tatsuro weiter aufbauen wirst.
Ich habe ja eine Schwäche für diese Art von Story Aufbau : )
In diesem Sinne, weiter viel Erfolg beim Schreiben ^^b

Antwort von:  yamimaru
05.09.2018 08:53
Hallo und herzlichen Dank für deinen Kommentar.
Freut mich riesig, dass dir auch das Kapitel gefällt.
Ich muss zugeben, dass es mir großen Spaß macht, die ganzen Klischees aus JDoramas ein bisschen sehr überspitzt darzustellen und einfach mal alle aufzuzählen, die mir in den letzten Jahren untergekommen sind. *lacht* Ich bin kein großer Fan dieser Produktionen, eben weil sie oft viel zu über-dramatisch sind oder total vorhersehbar, wobei ich nicht behaupten will, dass es nicht auch echt gute Produktionen gibt. Aber zum Zwecke meiner FF kommen mir diese Klischees ganz recht. *lacht*
Es freut mich ungemein, das dir die Umstyling-Szene gefällt, denn gerade bei dieser hatte ich etwas bedenken, dass sie mir zu kindisch geworden ist, andererseits sind es Tatsuro und Yukke ... bei denen muss das einfach so sein, oder? ;D
Ich bin ehrlich gesagt auch gespannt, was mir die beiden Herren noch so alles zuflüstern werden und freue mich schon, beim nächsten Kapitel vielleicht wieder von dir zu hören.
in diesem Sinne, noch einmal ein dickes DANKESCHÖN und bis zum nächsten Mal.

Alles Liebe
yamimaru
Von:  Aka_Tonbo
2018-07-30T21:29:32+00:00 30.07.2018 23:29
Da ist ja auch das zweite Kapitel : )
Es geht also vorran mit dem Schreiben und der Story ; )
Ich muss echt zugeben, das ich doch etwas schwerfällig damit bin, nicht zu vergessen das es eine AU FF ist. Als Du Sato mit ins Spiel gebracht hast, dachte ich irgendwie das es ein anderer Sato wäre. Ihn als Tatsuros Stiefbruder einzubringen war unerwartet, aber ja; AUs eben XD
Du scheinst Dir ja auch einige Gedanken über Hintergrund Ereignisse gemacht zu haben, was das Ganze natürlich mit mehr Tiefe versieht. Bin gespannt was Du daraus noch machen wirst.
So gesehen schreiben wir zwei wohl auch momentan über das selbe Thema, was die Sache mit den Schauspielern in BL Streifen angeht.
Ich bin auch hier gespannt, wie Du deinen Plot gestallten wirst.
Allerdings gibt es da noch eine Sache die mich etwas irritiert. Und zwar das Du keine Höflichkeitformen benutzt. Mir ist aufgefallen das Du Dir die Mühe gemacht hast die Charaktere optisch zu erklären, sodas man halt einen gewissen Stil der einzelen Personen vor Augen hat. Obwohl ich Miyas graue Haare da nun wieder etwas eindeutiger erklärt hätte, da ich echt von nem alten Herren ausging, bevor sein Name fiel.
Jedenfalls fand ich es etwas, wie soll ich sagen, zu locker, das sie sich gleich alle mit erstem Namen bzw. Spitznamen (Miya) und sogar "du" ansprachen. Oder spielt Deine Story in einem alternativen Japan? Kann ja alles sein : P
So hat Miyas Charakter, in meinen Augen, leider etwas von seiner Autorität eingebüst. Aber das ist halt auch nur meine Meinung..
Es überraschte mich ebenso, das Tatsuro auch gleich derart hingerißen von Yukke zu sein schien, aber das macht es auf seine Art auh wieder interessant.
Womöglich lieferst Du uns einen störischen und arrogant erscheinenden Tatsuro, der aber, wenn es um Yukke geht, zu der ein oder anderen Peinlichkeit neigen wird in seiner Schmärmerei?
Na, ich werd es ja sehen : )
Bis dahin.

LG

AT
Antwort von:  yamimaru
31.07.2018 08:13
Hallöchen, ^^
vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Wie immer freue ich mich total über dein Feedback. Und ja, hier ist das zweite Kapitel und du willst gar nicht wissen, wie viele graue Haare es mir beschert hat. *lacht* Ich glaube, meine Musen sind ohne mich in den Sommerurlaub gefahren und von daher wird sich diese Geschichte hier wohl länger ziehen, als man es von mir gewohnt ist. XD Aber vielleicht überraschen mich die lieben musen ja auch und es geht schneller, als ich gerade befürchte. *g*

Glaub ich dir gerne, dass du dich beim Lesen erst wieder daran erinnern musstest, dass das gute Stück hier ein AU ist. ^^ Geht mir bei AU-Geschichten auch meist. so. ;) Aber solang man Satochi noch wiedererkennen konnte, ist ja alles gut.

Oh ehrlich? Ich hab bei dir noch gar nicht nachgeguckt worüber du gerade schreibst, aber das ist ja echt cool, wenn wir da gerade eine ähnliche Idee hatten. :)

Nur ganz kurz zur Aufklärung, Miya hat einen grauen Hut auf, seine Haare sind schwarz, denn diese grau-blonde Frisur, die er im Moment hat, gefällt mir so ganz und gar nicht an ihm. XD Von daher hoffe ich doch, dass man sich ihn mit grauem Hut und Ziegenbärtchen doch recht gut vorstellen kann. ^^
Der Einwand mit den Höflichkeitsformen ist ein wirklich guter, den ich auch gleich mal dahingehend umgesetzt habe, dass ich in der Passage, in der Miya sich und seine Produktionsfirma vorstellt, nocht etwas mehr darauf eingegangen bin, dass seine legere Art nicht zur Norm gehört. ^^ Generell habe ich aber gelesen, dass es an Filmsets - auch in Japan, aber besonders in Korea - ziemlich locker, um nicht zu sagen unhöflich (gemessen an japanischen Standards) zugeht. Leider fehlt uns in der deutschen Sprache ein Äquivalent dazu, um die diversen Höflichkeitsabstufungen im Japanischen auch so rüberzubringen. von daher hab ich mich für das Du und die Vornamen entschieden, da die am ehesten darstellen, wie es am Set eben so zugeht. :)
Ich hoffe allerdings, dass mit den Veränderungen nun Miyas Charakter besser zur Geltung kommt.
Nochmal danke für den Hinweis. ^^

Hehehe, eigentlich wollte ich Tatsuro gar nicht gleich so arg auf Yukke reagieren lassen, aber da hat sich der Gute tatsächlich selbstständig gemacht. XD Von daher bin ich auch ziemlich gespannt, wie sich das weiterentwickeln wird, denn gerade bei Tatsuro hab ich die Erfahrung gemacht, dass der einen eigenen Kopf hat und sich seine Vorstellung mit den meinen nicht immer decken. *lacht*

Dann sag ich mal, bis zum nächsten Kapitel und nochmal ein dickes DANKE!

Lg
yamimaru
Von:  Aka_Tonbo
2018-07-07T19:59:26+00:00 07.07.2018 21:59
Na, über was bin ich denn hier gestolpert ; )
Also ich muss sagen, das mich die Idee, Tatsuro als Schauspieler, für die erste Sekunde irritierte, dann aber fand ich aber sofort Gefallen an dem Gedanken. Auch, dass er in seiner Rolle, dann eben doch singen soll. Ja, das hat in meinen Augen viel Potenzial. Ich muss auch sagen, dass ich schon lange keine MUCC AU mehr gelesen habe, und die Letzte war dann sicherlich auch auf Englisch.
Also ich denke das Du hier eine wirklich interessante Sache draus machen kannst und würde es schön finden, wenn Deine Muse Dich hier weiter eifrig unterstützt.
Wird den dieser Film Deiner eigenen Fantasie entspringen, oder hast Du da eine Vorlage im Sinn, an der man sich als Leser schon orientieren kann?

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles an Einfallsreichtum und Ausdauer die Du für dieses Projekt benötigst ^^b

Greetings
AT

Antwort von:  yamimaru
07.07.2018 22:20
Hi,

vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Es freut mich schon mal riesig, dass mein kleiner Prolog dein Interesse geweckt hat. ^^
Ich bin, um ehrlich zu sein, auch echt gespannt, wo mich dieses Projekt hinführen wird.
Ich hab zwar schon viele Szenen im Kopf, allerdings fehlt mir noch ein konkreter Fahrplan, aber das werden die Musen hoffentlich auch noch übernehmen. *lacht*
Tatsuro wird das Singen schon lernen, ganz talentfrei kann ich ihn einfach nicht darstellen, das würde mir doch niemand abkaufen. XD
Der Film wird so ziemlich meinem Hirn entspringen, wobei Tatsue im Prolog ja schon deutlich gemacht hat, dass er das Drehbuch für einen schlechten Abklatsch von Pretty Woman hält, demnach … wird das schon in die Richtung gehen. *g*
Aber du kennst Tatsuro, wehe wenn er losgelassen, dann wird doch eh wieder alles anders. ^^

Danke dir, Einfallsreichtum und Ausdauer nehme ich doch sehr, sehr gerne an. ;)
Und auch nochmal danke für dein Feedback.

Lg
yamimaru