Zum Inhalt der Seite
[English version English version]




Schlagworte

Top 15

- Cosplay (8)
- 2007 (3)
- 2008 (2)
- Animagic (2)
- Chrno Crusade (2)
- Chrono Crusade (2)
- Connichi (2)
- Convention (2)
- Dokomi 2013 (2)
- Hearts (2)
- Kingdom (2)
- Sonntag (2)
- 2011 (1)
- Accessoires (1)
- Bachelorarbeit (1)

Einfach mal Gedanken los werden...

Autor:  Sorasparkle

Der Weblog dient mehr für mich persönlich, um einfach ein paar Gedanken zur momentanen Situation in der Welt los zu werden...
Ich bin kein Mensch, der sich intensiv mit Politik beschäftigt, das möchte ich vorneweg einmal sagen...deswegen...sind das hier einfach nur ein paar Gedanken, die ich los werden muss, weil mich die aktuellen Ereignisse gerade ziemlich beschäftigen...

 

Barcelona. Die jüngsten Ereignisse, die dort geschahen haben zunächst auf Twitter meine Aufmerksamkeit erregt. Ich habe einiges dazu gelesen und gesehen.
Terror ist immer furchtbar und trägt einen fürchterlichen Beigeschmack mit sich, das dürfte uns allen ja bewusst sein.
Ach, wie schlimm es ist, die armen Menschen, die ihr Leben so sinnlos lassen mussten, die armen Angehörigen, die unter diesem sinnlosen Verlust leiden müssen. Das stimmt alles zu 100% und ich bin in Gedanken auch bei diesen Menschen... Es ist furchtbar, ja. Allein der Gedanke ist unglaublich schlimm. Dann...habe ich zufällig ein Video auf Twitter gesehen, kurz nach dem Anschlag. Die Menschen lagen blutend auf dem Boden, die Körperteile verdreht, die Körper regungslos. Ein furchtbares Bild. Das ist kein Film. Das ist die Realität. Und wenn einem das so bewusst ist oder wird und man diese Bilder gesehen hat...macht es diese Nachricht nur noch schlimmer.

Und dann sieht man das Foto von dem Attentäter. Ein Mensch, wie Du und ich. Der könnte einen Tag vorher noch an der Kasse vor einem gestanden und seinen fettarmen Jogurt gekauft haben.
Der Typ...ist ein Mensch, wie Du und ich. Er hat auch Eltern, die ihn lieben oder geliebt haben. Er hat bestimmt auch Geschwister, mit denen er sich mal gestritten hat, einen guten Freund, mit dem er etwas lustiges erlebt hat. Umso weniger begreife ich, wie man soetwas furchtbares tun kann.
Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, was diese Menschen bewegt, solch furchtbare Anschläge zu verüben. Egal, wie sehr ich darüber nachdenke, es geht einfach nicht in meinen Kopf hinein.
Einjeder Mensch hat Familie und Freunde, die einen lieben. So auch diejenigen, die die ausführende Kraft in solch einem Anschlag sind. 
Was haben diese Menschen davon, ein 5 jähriges Kind in den Tod zu reißen? Ein solch kleines Kind weiß vermutlich noch nicht mal, was Religion ist (was ja meist der Grund für solch eine furchtbar sinnlose Tat ist...). 
Das ist auch der Grund, wieso ich kein Freund von Religion bin. Es gibt keinen Gott. Egal in welcher Art. Ein Gott würde solch eine sinnlose Abschlachterei nicht zulassen. Es ist okay, wenn welche sagen "Hey, aber ich glaube daran!", das ist okay, ich bin da eher der naturwissenschaftliche Mensch. Es ist okay, wenn Du daran glaubst, solang Du es anderen nicht aufzwängst und dich gegen andersgläubige auflehnst. Jeder darf denken und glauben, was er will "Die Gedanken sind frei" hieß es doch in dem einen Lied...Es ist okay. Wieso muss man so extrem in seinem Glauben werden, dass man selbst zum Massenmorden bereit ist? Ich verstehe das einfach nicht.

Es betrübt mich, dass die Welt, in der wir leben, so furchtbar und voller Gewalt und sinnloser Morden ist. In solch einer Welt möchte ich keine Kinder setzen. Was würde ich ihnen antun? Vielleicht würde eine gute Freundin meiner Tochter oder meines Sohnes in solch einen Anschlag gerissen werden, wenn nicht sogar gleich mein eigenes Kind selbst? Diese Welt ist derzeit kein guter Ort, um ein Kind groß zu ziehen. 
Ich möchte derzeit einfach selbst nicht mehr in so einer Welt leben. Überall Gewalt und Hass. Und vor allem Hass in den falschen Ecken.
Dann kommt da so ein Clowns-Verein wie die AfD an und schreit rechtsextremen Kram in die Welt hinaus nach diesem furchtbaren Unglück, von dem einem nur schlecht werden kann. Denn die werfen wieder alle in einen Topf. "Hass allen Franzosen, weil die reden französisch und essen ja nur Frösche.", so einfach kann man ein ganzes Volk über einen Kamm scheren. Das nennt man Schubladendenken. Nichts anderes macht die AfD. Irgendein Vollspasti hat einen Kurzschluss im Hirn und setzt einen LKW in eine Menschenmenge: "Ohhh, er war Muslim! Die gehören doch alle ausgewiesen! Wir brauchen ein >reines< Deutschland." - ich krieg Brechreiz bei sowas.

Ich kann verstehen, dass man wütend ist. Ich bin auch wütend darüber, dass immer wieder so ein sinnloses morden passiert und das man einfach machtlos ist, das nicht von jetzt auf gleich einfach alles verändern und unterbinden zu können. Wenn ich die Bilder der Typen sehe, die die LKWs fahren... möchte ich denen am liebsten auch die schlimmsten Dinge an den Hals wünschen und den furchtbarsten Tod auf Erden. Das wünsche ich mir wirklich, denn das haben sie verdient. Sie bringen viel Leid über die Welt und wofür?... Man ist Wütend und traurig, dass soetwas einfach so passieren kann...dennoch ist der Weg, den die AfD damit einschlägt nicht der richtige. Nicht jeder Muslim wird sich in die Luft sprengen oder sein Auto in die Menge fahren lassen.
Genauso wenig ist jeder Schüler ein potentieler Amokläufer, der die nächste Schule stürmen wird. Das ist genauso Bullshit.
Klar....dass Merkel alle Türen öffnet und jeden Honk hinein winkt, egal ob der einen Ausweis dabei hat oder nicht, ist natürlich auch nicht der klügste Schachzug gewesen. Ich verstehe da genauso, dass man das einschränken muss, dass da was geändert werden muss. Zum Schutz des Volkes. Dennoch sage ich nicht: "Jaaa, ihr müsst alle draußen bleiben, weil ihr könnt alle potentielle Terroristen sein!". Wenn jemand um Leib und Leben bangt, um Gottes Willen, holt die Leute in eine sichere Zone! Aber einfach blind die Tore zu öffnen und alles ins Land rein zu lassen, war ein großer Fehler. 
Es ist halt wirklich..eine schwere Situation, wo ich persönlich einfach nicht weiß, wie man sie lösen kann. Es ist schwierig diesen "Virus" einzudämmen und dem allem ein Ende zu bereiten.... man weiß einfach nicht, wie man das Übel an der Wurzel packen soll, um Hass und Gewalt zu beenden...
Und jetzt, wo Trump auch noch an der Macht in den USA ist...ist es wirklich nur noch eine Frage der Zeit, bis uns hier etwas gewaltig um die Ohren fliegt...
Die Welt richtet sich immer mehr zu Grunde. Nicht nur durch die immer weiter kaputt gehende Ozonschicht und den damit schmelzenden Polarkappen, nicht nur damit, dass wir den Regenwald immer weiter dezimieren, etc. pp.... Nicht die Natur wird uns besiegen. Das schafft die Menschheit schon gut gegenseitig.

Impressionen der DoKomi 2017 - Pro's und Contra's des Wochenendes DoKomi 2017, DoKomi Cosplayball 2017 "Let's play!", Bitte um Verbesserung, Dokomi 2017, Eventbericht, Eventbericht Dokomi, Feedback, Kritik, Pro & Contra

Autor:  Sorasparkle

Ihr kennt das, ihr fiebert wochenlang und monatelang auf eine Convention hin und dann ist es endlich soweit, die Con ist da!
Und ehe man sich versieht ist die Con auch schon wieder vorbei. So wie die DoKomi 2017.

Ich verbinde mit der diesjährigen Con Positives und Negatives. Leider, muss ich sagen, verbinde ich dieses mal Negatives damit, denn die letzten Jahre war dies nicht so. Dies ist auch der Grund, wieso ich diesen Weblog schreibe, weil ich hoffe, dass es die Orga der DoKomi irgendwie erreicht und die entsprechenden Punkte verbessert werden können.


Ich hörte von der Parksituation um dem DoKomi-Gelände rum. Meine Partner und ich machten uns dementsprechend früh los, um noch eine Chance auf einen guten Platz zu bekommen. Leider war uns dies aber schon um 20 vor 10 nicht mehr gegönnt. P4 war nur für Aussteller und Showgruppen etc. freigehalten worden, auf P3 gab es zwar noch Parkplätze aber man wurde trotzdem zu P1 weiter verwiesen.
Zwar schön und gut, dass es dort die Parkmöglichkeiten gab, aber bei diesen Temperaturen ist ein Shuttlebus eher eine Zumutung. Ich habe nicht explizit darauf geachtet, jedoch fuhr dieser zumindest schon mal regelmäßig - immerhin! Dennoch habe ich bereits so schon in meinem Cosplay genug geschwitzt (ich hatte Asuna aus Sword Art Online an, also nix spezielles, wie zB. nen Fursuit oder sowas...), dass ich mir die Sadinenbüchse sparen wollte. Zumal das hin und her getingel, nur um sich zB. für den Ball umzuziehen auch lästig gewesen wäre.
Meine Freunde und ich sind somit abgedreht und haben einen anderen Parkplatz gesucht der auch zur Con an sich nur eine 1/4 Stunde Fußweg bedeutete. Ist ja nooooch in Ordnung. Wenn es trocken ist. Dazu später mehr.

Wir haben uns also mit der Masse zum Eingang begeben. Die Schlange war undefinierbar lang und man konnte nicht genau sagen, ob es nur eine Schlange war oder mehrere, da sie sich unkoordiniert durch den ganzen Vorplatz zog. Meine Freunde und ich zogen es vor, erstmal den ersten Schwung an Leuten abzuwarten, ehe wir uns die Ansteherei antaten.
Irgendwann war die Schlange dann soweit, dass sie sich kontinuierlich bewegen konnte, weswegen meine Freunde und ich dann mit der Masse gingen. Was uns aber nichtsdestotrotz eine halbe Stunde Zeit gekostet hatte, durch den unglaublichen Zick-Zack Marsch vor dem Einlass zu Halle 15. Nachdem wir dann endlich drinnen waren, wurden zwei meiner Freunde und ich zum Waffencheck geschickt - im Grunde gar kein Problem. Wir haben uns also angestellt, um die Waffen abzugeben bzw. markieren lassen zu können. Und wir standen. Und standen. Und standen. Der Rest unserer Gruppe war bereits drinnen und wartete auf uns. Und wir standen immer noch an. Eine unglaubliche 3/4 Stunde, nur um zu prüfen, ob die Waffe aus Holz genug rumwackelt, um sie mit rein nehmen zu können (oder sowas). Ich weiß nicht, wieso das so lange gedauert hat, ob es da zu viele Vollhonks gab, die angefangen haben rum zu diskutieren oder andere Gründe, ich weiß es wirklich nicht. Jedenfalls war es so oft so, dass wir da mehrere Minuten auf einem Fleck standen, wo es partout nicht vorwärts ging. Irgendwann kam eine Dame von der Orga an der Schlange vorbei und brüllte, man könne seine Waffe ja auch gegen 2€ Gebühr (2€/pro Stück, ergo konnte man es nicht mal gebündelt abgeben) bei der Garderobe abgeben. Die Qual der Wahl. Bleibt man nochmal 45 Minuten in der Schlange, um weitere 2 Meter vorwärts zu kommen und dann weiter darauf zu warten, ob man seine Waffe checken lässt oder wirft man der Orga 2€ in den Hals, um endlich mal was von der Con zu sehen? Meine Freunde hatten genug vom Anstehen, ich folglich auch. Also haben wir jeder 2€ bezahlt, um endlich weiter zu kommen. Das soll keine Kritik an die Waffencheck-Prüfer sein, denn die habe ich beim Abgeben meiner Waffe an der Garderobe gesehen. Sie waren super im Stress und haben sich alle Mühe gegeben. Wohingegen die Leute von der Kasse gemütlich ihre Eier geschaukelt haben, nachdem die Tageskasse auch leer war, anstatt mal bei der immer größer werdenden Schlange vom Waffencheck auszuhelfen. Sorry, das war wirklich eine Zumutung! Nicht nur für die Besucher, die sich draußen schon die Beine in den Bauch gestanden hatten, sogar auch für die armen Leute vom Waffencheck, die zu diesem Zeitpunkt einfach maßlos überfordert waren. Das gibt leider einen sehr dicken Minuspunkt.

Meine Laune zu diesem Zeitpunkt hielt sich also dementsprechend sehr in Grenzen. Das Parken war mieserabel organisiert und der Einlass sowie Waffencheck war auch nicht so pralle. Endlich drinnen angekommen konnte man losbummeln. Die Aufteilung in den Hallen fand ich gut. Wenn man Lust auf Merch-Stuff hatte, war man in Halle 15 goldrichtig. Wollte man sich die bezaubernden Kunstwerke der Künstler ansehen, konnte man diese gemütlich in Halle 14 bestaunen. Halle 12 war gut klimatisiert und auch gut organisiert mit den Stühlen und den großen Bildschirmen zur Übertragung der Showacts. Den großen Innenhof..tja. Der war ziemlich groß. Da hätte man vielleicht lieber einen Teil von absperren und für die Aussteller benutzen sollen und P4 und P3 lieber für Ball- und Disco-Besucher frei halten sollen (dazu komme ich später noch einmal). Die Food-Corner mit den Trucks war sehr interessant, leider habe ich nicht viel probieren können, der Andrang dort war leider viel zu groß. 
Dadurch, dass drei große Hallen gemietet wurden und es auch noch den gigantischen Innenhof gab, hatte man seeeeeehr große Laufwege zurücklegen müssen, wenn man von a nach b wollte. Das ermüdet ziemlich schnell und sorgt für schmerzende Füße. Meiner Meinung nach ist das Concress Center wesentlich besser dafür geeignet. Die großen Hallen bieten zwar mehr Platz, es gab auch keine Knubbelpunkte der Besucher, aber leider hatte das einfach die Atmosphäre aus der Con gerissen. 

Der Rest des Wochenendes lief innerhalb der DoKomi-Wände ok ab. Ich konnt was shoppen, essen, was sitzen. War ok. Ist jetzt aber keine Con gewesen, wo ich sagen würde: "Woah. Ich bin super sad, dass die Con jetzt vorbei ist und ich vermisse alles davon!", denn das ist dieses Mal leider nicht so. Was ich vermissen werde, sind die Leute, die man kennenlernen kann und die Freunde, die man wieder sieht. Ich habe am Sonntag sehr viele nette Digimon-Cosplayer kennen gelernt und darüber freue ich mich wirklich total. Das war das Schönste an der Con. Alte Freunde wieder sehen, mit ihnen plaudern...neue Leute mit der gleichen Leidenschaft kennenlernen und vielleicht eine Bekanntschaft zu ihnen aufbauen. 

Der Samstag lief nicht so gut, ich war nicht begeistert durch die genannten Punkte, hinzu kamen körperliche Schmerzen...War nicht so mein Tag.
Abends war der Ball. Dafür sind wir uns zeitig umziehen gegangen und dann bis zum Congress Center gelaufen. War in Ordnung. Der Ball war auch wundervoll. Die Liederauswahl war super und ich habe dort auch soooo viele Freunde wieder getroffen, mit denen ich dann zusammen getanzt und gelacht habe. Es war toll.
Leider gibt's beim Ball auch ein paar Kritikpunkte und zwar einmal an die Orga und vor allem an die Besucher.
Fangen wir mal mit den werten Besuchern an...
Eine unserer Freundinnen ist Schwanger. Sie kann nicht die ganze Zeit stehen und brauchte dementsprechend einen Sitzplatz für zwischendurch. Auf unsere Nachfragen bei einigen Besuchern hat uns einfach keine Sau nen Stuhl überlassen. Ich frage mich echt, was in den Köpfen dieser Leute vorgeht, ich bin absolut fassungslos. Das ist so, als würde ich jemanden mit Krücken keinen Sitzplatz anbieten, das ist einfach ein No-Go. Egal, wei kaputt ich selbst bin, ich kann mich noch auf ne Treppe setzen oder sowas, aber bei Leuten in speziellen Umständen (sei es jetzt eine Schwangerschaft oder irgendetwas anderes) wird Platz gemacht! Das steht gar nicht zur Diskussion! Ist echt traurig, dass ich darüber schreiben muss, aber es gibt wirklich so egoistische Menschen. Und jetzt sagt mir bitte nicht, dass meine Freundin, nur weil sie Schwanger ist, nicht auf den Ball gehen darf. Das widerspricht jeder Logik.
Die Orga hat ihr dann netterweise aber einen Stuhl organisiert, vielen Dank dafür, das fand ich große Klasse!
Wir haben uns also an eine Wand verzogen, stellten all unsere Taschen direkt an die Wand ab und haben unsere Freundin mit dem Stuhl auch nah an die Wand verfrachtet. Wir haben viel gelacht und getanzt, war schon wirklich cool. Und dann war man nach über 12 Stunden Convention plus tanzen doch mal etwas platt und wollte sich hinsetzen. Aber es gab ja zu wenig Stühle, also haben eine weitere Freundin von mir und ich uns am Rand, neben unserer Freundin mit dem Stuhl, auf den Fußboden gesetzt. Meine eine Freundin direkt neben dem Stuhl, ich quasi direkt vor ihre Füße. Und dann passierte das Lächerlichste überhaupt. Wir wurden aufgefordert, vom Boden aufzustehen, weil wir zu viel Platz wegnehmen würden. Wir könnten ja im Voraum sitzen, da gäbe es ja noch genug Stühle. 
1) Ich bezahle dafür, dass ich mit meinen Freunden zusammen auf dem Ball gehe und dort die Atmosphäre genieße und nicht dafür, dass ich dann im Lichtgefluteten Vorraum sitze und nichts davon habe.
2) Später war ich mit einer Freundin im Voraum. Dieser hatte keinerlei Atmosphäre für den Ball und da waren auch alle Plätze belegt, also hätt ich mich dann da auf den Boden setzen können.
3) Wir saßen am RAND. Wer tanzt bitte an der Wand? Zumal Freunde von uns um uns herum standen und sich unterhalten haben. Wir waren NIEMANDEM im Weg. Wir saßen auch nicht im Fluchtweg.
4) Eine Freundin von mir hatte ein sehr ausladendes Ballkleid an. Sie hat schon im Stehen reichlich Platz weg genommen und im Sitzen.. - oh Wunder - hat sie genauso viel Platz weg genommen. Was soll dieser Mist? Sorry, das hat mich wirklich extrem angekotzt, so eine lächerliche Regelung.

Später hat sich jeder Hinz und Kunz auf den Boden gesetzt, was ja auch NORMAL ist, wenn man als Besucher lang auf den Beinen steht. Es werden super viele Karten verteilt, dann sorgt doch bitte auch für ausreißend Sitzplätze oder lasst die Leute am Rand auf dem Boden sitzen (was auch nen geiles Stück ist).
Baut die Fotoecken lieber im Vorraum auf mit ner schönen Hintergrunddeko, anstatt da so viel Platz mit weg zu nehmen und stellt lieber mehr Stühle hin. Es müssen auch nicht so viele Tische da sein. Wofür? Es wird nicht gegessen oder Karten gespielt. Weg mit den Tischen, schafft mehr Sitzplätze. 
Ich bin ein regelmäßiger Ballgänger und war bisher immer da, ich hatte aber noch nie einen Sitzplatz. Organisiert das dort doch bitte mal etwas besser, das würde den Ball nur perfektionieren, denn der Rest war fabelhaft - wirklich!

So.. ich möchte zuletzt nochmal auf das Parken zusprechen kommen. Wir waren ja mehr oder weniger dazu gezwungen, weiter weg zu Parken, woraufhin wir beim Rückweg leider durch einen richtig miesen Platzregen laufen mussten. Ich selbst hatte einen Schirm dabei. Aber bei dem heftigen Regen bringt halt auch leider nen Schirm nichts mehr. Und Abwarten, bis es nachlies war auch keine Option, denn es hätte auch noch schlimmer werden können. (Wir haben das Gebäude um 20 nach 1 in der Nacht verlassen, zu dem Zeitpunkt fisselte es nur und es wurde unterwegs zum Platzregen - Unterstellmöglichkeiten gab es also Unterwegs keine!)
Meine Bitte wäre wirklich, dass die Parkplätze auf P3 und (z.T.) P4 mit für die Ball-/Discobesucher "reserviert" werden. Man hat einen wirklich langen Tag hinter sich und wenn man dann auch noch weit laufen muss (und dann auch noch bei schlechten Wetterbedingungen), dann ist das leider kein sehr schöner Abschluss für ein so tolles Event am Abend.

Trotz der Dinge, die ich persönlich nicht wirklich toll fand, gehe ich positiv aus diesem Wochenende heraus. Und es ist wirklich nur durch die Leute, die ich getroffen und kennen gelernt habe, ein schönes Wochenende geworden. Ich danke jedem einzelnen, der mir zu diesem wunderschönen Wochenende beigestanden hat. Ihr habt das Wochenende für mich schön gemacht, vielen Dank!!

Und ich hoffe sehr, dass sich die DoKomi-Leute meine Kritik zu Herzen nehmen können, denn ich liebe die DoKomi wirklich sehr und ich fand es sehr schade, dass es so gelaufen ist, dieses Jahr.

Liebe Grüße

SoRa ~<3

Motivation weg? Ein kleiner Tipp zum zurückholen Bastelarbeiten, Cosplay, Fanart, Fanfiction, Gemeinsam macht es mehr Spaß, Motivation, Skype, Whatsapp

Autor:  Sorasparkle


Hey Leute :D

Jeder kennt glaube ich das Gefühl, ein großes Projekt zu starten, sei es ein Cosplay, ein Fanart, Fanfiction etc.
Man hat Lust, daran zu arbeiten aber immer kommt etwas dazwischen oder man hat doch eher Lust, eine Runde an der Konsole zu zocken, statt das Projekt weiter zu machen.

 

So ähnlich ging es mit neulich bei einem Cosplay. Meine Motivation dazu war begrenzt, ich wusste auch nicht so recht, ob und wie ich die Sache angehen sollte, zu ärgerlich, dass gerade keiner der Freunde da ist, um einem Tips zu geben.

 

Aber dank der modernen Technik ist eine "gemeinsame Nähparty" auch auf Distanz möglich!
Ich habe mit einer guten Freundin aus Österreich eine Videoübertragung bei Skype gemacht, wo wir uns gegenseitig zeigen konnten, wie wir die nächsten Schritte machen; um mich dennoch flexibel bewegen zu können und nicht ständig zum PC laufen oder den Laptop mit mir rum schleppen zu müssen, haben wir ein Telefongespräch über Whatsapp (mit Headset) geführt (da kann man sich zur Not ja auch Fotos und Videos hin und her schicken :D). Die Motiviation kam richtig schnell zurück, da wir beide quasi an gleichen Sachen gearbeitet haben und uns beraten konnten. Außerdem kann man, während man gerade mit dem nächsten Abnäher oder so kämpft, gemütlich plaudern und sich so gegenseitig bei Laune halten :)

Probiert es vielleicht einmal aus, wenn ihr mal mit etwas nicht weiter kommt, eventuell hilft es euch genauso sehr, wie mir :D

 

Liebe Grüße

 

SoRa ~♥

Von schmerzenden Füßen und vacuumverpackten Alpacas - CONNICHI 2015 Connichi 2015, Bericht, Connichi '15, Convention, Cosplay

Autor:  Sorasparkle
Man fiebert Wochenlang, ja Monatelang auf eine Con hin, kann es wirklich kaum erwarten, bis es soweit ist und dann ist es schon vorbei.

Meine Connichi 2015 fing Mittwoch um 15:45 mit meinem Feierabend an.
Ich war mit Asasparkle in der S-Bahn verabredet, wir hatten alles genau geplant. YueSparkle sollte uns vom Bahnhof abholen, es stimmte einfach alles. Die Straßenbahn sah das aber anders und fiel mal eben 30 Minuten aus, weswegen schnell umgeplant wurde, aber letztendlich klappte dann doch alles. Schnell nochmal ins REWE gesprungen und Proviant fürs Wochenende klar gemacht.
Abends haben wir dann noch schön eine Runde Until Dawn angefangen (DIE EMILY...DIEEEE!!! XD), ehe wir müde ins Bett fielen und kaum den Donnerstag abwarten konnten, an dem es dann endlich in Richtung Kassel ging!
Alles passte ins Auto, die Anime CD trällerte im Player vor sich hin, die 2,5 Stundenfahrt konnte also beginnen!
Wir drei Sparkles haben dann bei YueSparkles Tante übernachtet, wo wir, gleich nachdem wir um 15 Uhr angekommen waren, direkt erstmal Kürbiscremesuppe gekocht haben *_*
Der Donnerstag verging dann irgendwie auch in Windeseile und schon nahte der lang ersehnte, erste Con-Tag!

FREITAG:
Wir beschlossen etwas eher zu der Con zu fahren, da wir Asasparkle noch bei ihrem Hotel absetzen mussten. So kamen wir schon gegen halb eins bei der Stadthalle an und fanden auch einen relativ guten Parkplatz.
Freitag besuchten YueSparkle und ich die Con als Asuna Yuuki und Yuuki Konno aus Sword Art Online II, was wirklich gut ankam - vielen Dank für das ganze positive Feedback! :)
Viele unserer Freunde hatten wir bis dahin noch nicht erblickt, so trotteten diese etwas später am Tag an.
Wir beschlossen uns den LED Workshop von Yumée anzusehen, der wirklich sehr interessant und lehrreich war - vielen Dank für diesen interessanten Workshop nochmal!
Danach stöberten wir noch durch den Händleraum, in dem es wirklich ALLES gab.
Schließlich beschlossen wir, nochmal nach Draußen zu gehen und zu schauen, ob einige unserer Freunde da waren. Asasparkle und SpiegelAi liefen uns da beiden in Zivil über den Weg. Schade, dass wir uns an den anderen Tagen nicht mehr gesehen hatten :( Aber immerhin mal gesehen! >3<
Und dann sahen wir auch endlich abgemeldet und titanbrat, mit denen z. T. die Sonntagsgruppe geplant war und die wir da zum ersten Mal getroffen haben - mit ihrer wirklich saucoolen D.Gray-man Cosplay Gruppe - ihr saht wirklich toll aus! Und wir haben uns auch nur gesehen, weil titanbrat voll das Adlerauge hat XD Ich hätte euch voll übersehen - ganz ehrlich gesagt XDD° *hustend in Ecke verkriech*
Relativ schnell war es fast 19 Uhr, wo der Cosplaywettebewerb stattfinden sollte, den wir uns auch von der dritten Reihe aus angesehen haben. Mein Favorit waren eindeutig die zwei aus GAME OF THRONES. Hammer Auftritt! Und aus der Einzelkategorie die Herzkönigin aus Alice Madness Returns. Aber die anderen Kandidaten hatten wirklich auch supertolle Kostüme! Es hat sich wirklich gelohnt, sich das anzuschauen.
Als wir dann um 20:00 schon wieder draußen vor der Halle standen, trafen wir zu unserer Überraschung noch die bezaubernde Asu_Kohana als supersüße Chi! Den ganzen Tag haben wir uns gesucht und nicht gefunden und auf einmal saß sie vor unserer Nase auf der Treppe xD <3
Die haben wir dann noch mitgenommen und bis zum Bahnhof gebracht und dann ging es für uns auch schon nach Hause.

SAMSTAG:
Samstag wurd es frostig! Ich hab die Eiskönigin Elsa gemacht, YueSparkle ging als Yona aus Akatsuki no Yona zur Con und sah wirklich bezaubernd darin aus <3
Bei der Con angekommen haben wir auch schon den bezaubernden Rest meiner Gruppe gefunden: die zuckersüße Charmi-maus als Anna von Arendelle und Orochimaru als müffelnder Rentierkönig Kristof (mit Olaf Plüschi!). Liebe an euch zwei, ihr seht so wunderbar aus! Danke, dass ich mit euch cosplayen durfte!
Da Frozen absolut übercosst ist, wurde ich persönlich nicht sehr viel auf mein Cosplay angesprochen, was ok für mich ist, da ich finde, dass es mir nicht steht, obwohl ich es liebe, da ich dort viel Herzblut rein gesteckt habe.
Highlight dieses Tages war folgendes...
Ich bin vor gelaufen und ein kleines Mädchen sprach mich mit großen, glitzernden Augen an, ob sie ein Foto mit mir haben durfte. Als ihr Blick nach links zur Treppe zum Park glitt, sagte sie: "Da ist auch noch eine Anna!" und ich bestätigte ihr, dass wir sogar noch Kristof und Olaf im Schlepptau hatten. Die süße Maus kam aus dem Sparklen gar nicht mehr raus und nach dem Foto hüpfte sie überglücklich zu ihren Eltern. Sie war wirklich ultra niedlich!
Dann beschlossen wir irgendwann Fotos machen zu gehen, zusammen mit Laaran, Lampow, Buurenaar und Lunabell. Die Freude blieb jedoch nicht lang bestehen, da dort das erste mal der blöde Regen einsetze und wir suchten Zuflucht in einem Wartehäuschen.
Nach dem Regen haben wir noch ein paar Fotos gemacht, mein Rock war aber komplett durchnässt und so beschlossen YueSparkle und ich, dass wir zum Auto gingen und uns umzogen. Und zwar in unsere Yukatas, weil wir auf das Matsuri-Fest gehen wollten.
Dort waren wir zusammen mit Laaran und Sakurai-Kiriya, welche sich dann aber doch auf die Socken machten, da die Arme Laaran krank wurde :<
Durch den Regen haben wir uns auch ziemlich schnell dann verzogen und konnten somit nicht die Wunderkerzen-Action um 21:00 Uhr miterleben :(

Die Idee mit dem Matsuri-Fest finde ich an sich sehr, sehr schön! Nur schade, dass sie kurz vor der Con noch reingeschoben wurde und deswegen etwas "halbherzig" wirkte (was aber verständlich ist). Ich hatte Spaß beim Kranich falten und habe meine Freunde beim Dosenwerfen angefeuert.
Ich würde mich sehr freuen, wenn die Connichi das nächstes Jahr wieder macht, dieses mal mit ein wenig mehr Planung und vielleicht einem größeren Essensangebot, da zwei japanische Mahlzeiten dann doch...etwas mau waren, wie ich fand. Ich freue mich da wirklich auf das nächste Jahr!

SONNTAG:
Endlich die "große" SAO II Gruppe zusammen mit YueSparkle als Zekken, Asu_Kohana als Yui und titanbrat als Kirito *_*
Voller Vorfreude war ich ruckzuck fertig, im Gegensatz zu unserer Zekken, die sich ein wenig Zeit ließ am Morgen >D...
Wir fuhren gerade die Autobahn nach Kassel hinein, da fiel ihr ein, dass sie die Halterung für ihre Strumpf-Schuhe vergessen hatte und wir mussten nochmal zurück fahren DX was das Treffen verzögerte.
Ich stieg also vorher aus, während Zekken den Parkplatz suchte. Schnell hatte ich unsere bezaubernde Yui gefunden, dann machten wir uns auch schon auf den Weg, um Kirito einzusammeln :)
Und dort lernte ich auch die zuckersüße Sakura kennen >3< Du bist ein wirklich süßer und lieber Mensch, danke, dass ich Dich kennenlernen durfte ♥
Nach gefühlten 100 Jahren war unsere Gruppe dann auch endlich mal komplett versammelt und dann liefen wir ein wenig zusammen rum, bekamen vieles, positives Feedback und haben wirklich viel miteinander gequatscht XD
Dann wollten wir uns für ein kleines Shooting vorbereiten, beschlossen die Kamera der Anderen zu benutzen und gingen zu derem Auto...bzw. irrten zum Auto (deswegen hat Kirito Yui immer bei sich! Sie ist sein Navigationssystem! XD)
Irgendwann machten wir dann auch unser Fotoshooting, zwischen Regen und einer Schönwetter-Phase. Danke an die superliebe abgemeldet, die uns abgelichtet hat <3 *knuddelknutsch*
Letztendlich endete es so, dass wir mit gefühlten 8-10 Mann an der hinteren Mauer rumgammelten und über Until Dawn fachsimpelten XDDD NIEDER MIT EMILY!
Dort löste sich dann die bescheidene Runde auf und YueSparkle und ich beschlossen dann noch eine halbe Stunde (nachdem wir die Schuhe getauscht hatten, weil ich nicht mehr laufen konnte.. :D) zu Himeno, Mitohru und der lieben Samus zu gehen. Dort haben wir asyl unter ihrer gigantischen Kofferraumtüre gefunden, da es auch noch regnete XD
Und dort....bekamen wir auch das vacuumverpackte Alpaca über ein Foto zu Gesicht, welches auf dem Bild schon schrie: "KILL MEEEE". Der Anblick war einfach Göttlich! XD
Danach ging es zurück und wir ließen den Abend gemütlich auf den Betten und mit Animal Crossing ausklingen :D
Montag ging es zurück nach Hause, den Dienstag hatte ich noch zum erholen frei genommen (eine wirklich KLUGE Entscheidung!) und heute, am Mittwoch, hat mich der Alltag wieder. ^3^

Es war ein absolut tolles Wochenende, was ich nicht so schnell vergessen werde.
Ich habe viele gute Freunde getroffen und viele neue, nette Leute kennengelernt, die ich hoffentlich nocht etwas besser kennenlernen werde.

LIEBE AN EUCH ALLE.

TAUSEND DANK, CONNICHI!

Gruß und Kuss

SoRa ~♥

EURE Hilfe ist gefragt! BA über Märchenbösewichte! Bachelorarbeit, Dornröschchen, EURE HILFE IST GERN GESEHEN ♥, Maleficent, Malefiz, Märchenbösewichte, Once Upon A Time, Schneewittchen, Snow White and the Huntsman, Umfrage

Autor:  Sorasparkle

Hallo Leute!

Ich komme mit einer dringenden Bitte auf Euch zu.
Ein sehr guter Freund von mir schreibt seine Bachelor-Arbeit ("Darstellung von Bösewichten in Märchenfilmen") und braucht dafür EURE Hilfe!

Alles was Ihr dafür tun müsst sind ein paar kurze Videoclips ansehen und dann eine Umfrage beantworten.

 

http://umfrageboesewichte.jimdo.com/

Das ganze ist Anonym und kostet euch höchstens 20 Minuten eurer Zeit.

Ihr würdet ihm sehr damit helfen, denn er braucht mindestens 100 Leute, um die Auswertung dieser Umfrage gut genug nutzen zu können.

Empfehlungen werden gerne gesehen, ebenso natürlich die Telnahme an der Umfrage! :)


TAUSEND DANK FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG! ♥

Liebe Grüße und ein supertolles Wochenende euch allen!

SoRa ~♥

 

Raidmitglieder für die Nichi 2015 gesucht - Sword Art Online Cosplay Connichi 2015, Sword Art Online, Cosplay, Freitag, Gruppencosplay, Sonntag, Sword Art Online

Autor:  Sorasparkle



Hallo liebe Mitspieler!
Für dieses Jahr suchen wir noch tapfere Mitstreiter, um ein High-Level Raid in Kassel auf der Connichi zu bestreiten!

Drei Mitglieder sind bereits in der Party und es gibt noch reichlich Platz für weitere!

 



YueSparkle als Zekken
Asu_Kohana als Yui
Sorasparkle als Asuna

titanbrat als Kirito (Sonntag)

abgemeldet als Lyfa (Sonntag)

Die kleine Yui-chan vermisst furchtbar ihren Papa :(
Kirito, wo steckst du denn nur? >o< //Hör auf, Dich in GGO rumzutreiben..!//

(Gern gesehen in einer der abgebildeten Versionen :D #randomfact)

 

Das komplettiert unsere Raidgruppe aber noch lange nicht!
Ladies, herangetreten! Erlegen wir die Conbesucher-Mobs und Endboss-Conhelfer mit Hilfe unseres Charmes~ (und natürlich unserer hervorragenden Skills!)

 

Hier noch ein paar Eckdaten für die Raid-Quest:

  • WANN? - Connichi 2015, Freitag und/oder Sonntag
  • WO? - In Kassel
  • Bereits in der Raidgruppe: Asuna (Sorasparkle), Zekken (YueSparkle) und Yui (Asu_Kohana)

 

I N T E R E S S E? (Oder ihr kennt jemanden, der Interesse haben könnte?)


 

Nochmal kurz zusammengefasst:

 

Wir bieten:

  • eine lustige und motivierte Truppe, die die Raidmitglieder stehts supportet und gut beschützt!
  • Zekken ~ 1,68m
  • Yui ~ 1,75m
  • Asuna ~ 1,73m (incl. Schuhe :'D)
  • Zuverlässigkeit (Cosplays sind bereits fertig oder schon in Arbeit und so gut wie fertig)
  • Unterstützung so gut es geht bei der Erstellung und Überarbeitung von den Cosplays
  • Progress von uns, damit alle motiviert bleiben! :D
  • Ob wir unsere Waffen bis dahin schaffen, wissen wir noch nicht 100%ig

Wir wünschen uns von Dir / Euch:

  • Motivation, Zuverlässigkeit
  • etwas Erfahrung im Cosplayen
  • es wäre natürlich mega cool, wenn ihr größentechnisch zu uns passt, was jetzt aber nicht zwingend sein muss.
  • das Cosplay muss nicht nagelneu sein, wenn Du bereits ein Sword Art Online Cosplay hast, kannst Du das selbstverständlich gern nochmal anziehen :) (auch bei Verbesserungen zu bereits vorhanden Cosplays helfen wir gern!)
  • einen der oberen, abgebildeten Charaktere übernehmen (oder einen, den ich baka vergessen habe :D wie KLEIN zum Beispiel)
  • Schön wäre natürlich eine ALO-Version, wobei das nicht zwingend notwendig ist :) Unsere Yui hat bisher auch nur die Version aus SAO und ist noch eifrig am überlegen xD
  • Ihr müsst nicht zwingend eine Waffe haben

 

Solltet ihr bereits an den genannten Terminen verplant sein und ihr jemanden kennt, der Interesse haben könnte, würden wir uns sehr über Empfehlungen freuen. (Danke schon mal für jede Empfehlung >3<)

 

Bei Interesse und/oder Fragen spammt einfach in den Chat (Weblog) oder noch besser: Schickt mir eine Ingamenachricht in Form einer ENS.

Liebe Grüße und auf gute Zusammenarbeit!

Asuna aka SoRa ~♥

 

 

Die RheinmagiC 2014 AnimagiC 2014

Autor:  Sorasparkle

Ach ja.. die Ani....

 

Meine allererste Convention war die AnimagiC 2007. Damals gab es noch wesentlich weniger Cosplayer und die "Berliner Mauer" gabs da auch noch nicht.

In sieben Jahren kann sich aber auch einiges ändern, was man daran sieht, dass die Community gewachsen ist und sich das Gelände eben verändert hat, durch gewisse Maßnahmen.

 

Auf die Ani ... eh RheinmagiC 2014 habe ich mich besonders und eigentlich nur wegen meiner Cosplaygruppe für den Samstag gefreut, da diese Con für meinen Geschmack schon damals viel zu teuer war (als Schüler hatte man ja auch nich so das Geld.. xD Fahrt allein war schon teuer genug).
Dennoch kam ich so oft zu der Con, wie es mir möglich war.
Dieses Jahr war ich aber über so manches ziemlich stark enttäuscht, schockiert und auch etwas empört.

 

Punkt 1: Die Eintrittspreise

Hallo? 75 Euro für ein Wochenend-Ticket? Das ist ja wohl nen bisschen arg viel, dafür dass solche Conventions besonders noch Schüler ansprechen (oder arme Azubis/Studenten... x'D). DIe Con bietet für so unglaublich viel Geld viel, viel zu wenig an! Die Händlerräume sind eng und stickig (das waren sie damals schon), die "Promis", die eingeladen werden bedienen auch nur einen kleinen Teil der Community, für Fans nett, für die Übrigen nur bitter, da sie diesen "Promi" mit ihrem Eintrittsgeld finanzieren mussten. Dafür dass die Beethovenhalle wohl abgerissen werden soll, kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dass die Miete für drei Tage da so extrem hoch ist, dass man solche Horrorpreise verlangen muss ^^°

Für eine Connichi, die ebenfalls drei Tage geht, ein schöneres Gelände hat und meiner Meinung nach viel mehr bietet bezahl ich weniger ^^° Genauso für die Dokomi, aber die geht ja auhc nur zwei Tage, deswegen seh ich sie da etwas außen vor.
In meinen Augen ist das einfach harte Abzocke. Jetzt kann man noch sagen "Jaaa, aber man kriegt ja auch nen Con-Paket" - in dem nur Müll ist, der nach ner Woche eh in der Ecke liegt.
 

Apropos Abzocke....

Punkt 2: Abzocke!

Samstag. Wiesenticket. Eine meiner Freundinnen kaufte sich ein Wiesenticket am Samstag für überteuerte 13 Euro. Später musste eine andere Freundin auf Toilette, wo sie dann fragte, ob sie dafür extra ein Ticket kaufen müsse. Ihr wurden dafür FÜNFZEHN Euro abgeluchst, für genau das selbe Wiesenticket, wie das meiner anderen Freundin. Was ist das denn bitte für ne miese Tour, die Leute dermaßen abzuzocken?! Absolutes No-Go und ne riesen Schweinerei. Erfahren hat die Freundin, die auf Toilette war, dann erst später, dass sie um 2 Euro abgezockt wurde. SCHWEINEREI.

 

Punkt 3: Toiletten
Schön und gut, dass da nen Klo-Kontainer steht, damit die Wiesenkartenbesucher auch mal das stille Örtchen aufsuchen können.
Nachdem die Freundin nun einen teuren Klogang für 15€ hinter sich hatte, sagte sie, dass die Toiletten total dreckig waren. Ja, es sind zwar viele Besucher da, aber wenn man 15 Euro aus den Taschen der Leute zieht, dann sorgt bitte dafür, dass die Toiletten auch sauber sind. Ich - und ich bin mir sich, wir alle - wollen nicht aufs Klo gehen und uns da ne Krankheit einfangen oder uns ekeln.
Nächstes Mal drauf achten, danke.

Punkt 4: Wiesenticket

Das ist wohl so ziemlich das unverschämteste an allem. Vor nen paar Jahren hat das blöde Ticket noch 5 Euro gekostet, nun wurden mal eben die Preise um das 2-3-fache angehoben. Und das nur für nen paar Fressstände und ne mikrige Bühne, auf der jeden Tag das gleiche Frozen Lied schief rauf und runter gesungen wurde (Den Lolita-Stand und den Cosbase Stand zähle ich mal nicht mit, ersteres interessiert mich eh null und zweiteres besucht man höchstens jeden Tag einmal ^^).
Für 10-15 Euro erwarte ich ein bisschen mehr. Das nächste Mal wenn man meint, die Preise nochmal anheben zu müssen (was mega unverschämt wäre für ne blöde Wiesenkarte), sollte man sich auch Gedanken über ein besseres Outdoor-Programm machen.

In meinen augen war die RHEINmagiC schön und unvergesslich, die ANImagiC aber nur eine reine Abzockerei.

Ja, jetzt können wieder die Spezialisten kommen und sagen "Ja, geh doch einfach nicht hin, wenns dir nicht passt!!einself rumheul rumgedramarama atc"
Ich besuche diese Convention wegen meiner Freunde, die u. a. von weit her kommen. Wenn sie auf die Wiese möchten, möchte ich nicht allein davor stehen bleiben und als Besucher der Con möchte ich weder vararscht, noch abgezockt werden.
Vielleicht verändert sie sich ja (was ich mir wirklich sehr, sehr wünsche!), wenn nicht, sollte man das boykottieren. AnimagiC ist zu ner Abzockveranstaltung mutiert, welche sich kaum noch lohnt, zu besuchen.
Und da habe ich schon diverse Zusprüche bekommen in sämtlichen Gesprächen.

Versaut die Ani bitte nicht noch viel mehr. Tut lieber etwas, um sie so schön, wie die Connichi oder die Dokomi zu machen, denn das sind wirklich zwei sehr hochwertige Conventions, die sich zu meinen (persönlichen) Favoriten gemausert und die Animagic schon lange verdrängt haben.
Das würde ich mir wirklich wünschen, dass die Ani wieder zu einer meiner Lieblingscons wird und ich mich auch auf Programm etc freuen kann.


So..und nun..
*Feierlich die Arme ausbreitet*
Fröhliche "Beef"spiele!

SoRa ~♥ over and out >3

Petition "Bunt Spenden": Homo-/Bisexuelle und Blutspenden Bisexualität, Blutspenden, Bunt Spenden, Homosexualität, Petition, Petition: Bunt Spenden

Autor:  Sorasparkle

Hallöchen allerseits,

 

vor kurzer Zeit ging ein Weblog umher, in dem es um das Thema Blutspende von homo- bzw. bisexuellen Menschen ging, welche, Aufgrund ihrer sexuellen Neigungen, nicht Blut spenden durften.

 

Es wurde eine Petition gestartet, um diesen Nonsense zu beenden!
Gerne teile ich diesen Link mit euch :)

GLEICHBERECHTIGUNG FÜR ALLE X)

 

http://www.buntspenden.de/de/

 

Teilen sehr gerne gesehen! Es ist für einen sehr guten Zweck! :D


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
/ 9