Zum Inhalt der Seite

Ambivalenz


Erstellt:
Letzte Änderung: 18.02.2010
abgeschlossen
Deutsch
8795 Wörter, 8 Kapitel
Hauptcharaktere: Kaya, Hora
Trigger-Warnungen: Tod

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 27.01.2008
U: 18.02.2010
Kommentare (26 )
8795 Wörter
Prolog Prolog E: 27.01.2008
U: 24.02.2008
Kommentare (2)
648 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Yakusoku E: 24.02.2008
U: 27.04.2009
Kommentare (3)
1654 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Kurenai E: 25.03.2009
U: 27.04.2009
Kommentare (3)
1211 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Kairai E: 26.04.2009
U: 27.04.2009
Kommentare (3)
904 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Rakuen E: 27.04.2009
U: 27.04.2009
Kommentare (4)
1448 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Sakebi E: 23.10.2009
U: 23.10.2009
Kommentare (3)
1218 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Nishiki E: 29.01.2010
U: 29.01.2010
Kommentare (4)
1431 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Epilog E: 18.02.2010
U: 18.02.2010
Kommentare (4)
234 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Kaya

Kommentare zu dieser Fanfic (26)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  RedSky
2010-05-06T08:16:14+00:00 06.05.2010 10:16
Wow, was für eine Dramatik! ö,ö;;;
Und man kann so gut mitfühlen... ._.
Ja, kurz ist das Ende, aber trotzdem: es passt. Es beleuchtet die andere Seite, nicht die Illusionen. (Wobei man die Illusionen auch als Realität sehen kann, je nachdem welche Chance und Definition man der Realität geben möchte.)
Klasse Fanfic! Definitiv! Sehr düster und sollte man vielleicht nicht unbedingt lesen, wenn man selbst gerade in 'nem seelischem Tief steckt, aber einfach toll diese Geschichte!
Von:  RedSky
2010-05-06T08:11:10+00:00 06.05.2010 10:11
Das mit dem "Bruder", der behauptet, gebohren werden zu müssen (oder so...ich hätte die Stelle vielleicht besser kopieren sollen x,x) klang ja mal richtig krasso. o,o Das rückt das Ganze auch irgendwie wieder in ein anderes Licht. Zumindest für mich.
Der Wechsel zwischen hellem Raum, Sonnenlicht und Hora - und dann die Dunkelheit und diese ganzen negativen Empfindungen....man ey, ich kann mich nur wiederholen, ich beneide dich für diesen Schreibstil, für diese Metaphern und Formulierungen! <3~
Von:  RedSky
2010-04-23T21:17:39+00:00 23.04.2010 23:17
Ich weiß, es hat lange gedauert, aber vergessen habe ich diese ff nicht!^^;;
Mannometer....diese ff ist so lyrisch... *.* Deine Formulierungen sind ein echter Hochgenuss. *____* Die Sätze wirken oftmals wie gemalt.... <3~~
Die Szenen waren in diesem Kapitel ein wenig sehr wirr aneinander gereiht, aber dennoch hat mir das gefallen. Ich mag die Abwechslung aus Beruhigung/Ruhe und Verzweiflung....
Von:  Syndrome
2010-02-28T13:53:14+00:00 28.02.2010 14:53
Hm ein ziemlich abruptes Ende, liebe Joy.
Oder eher eine Andeutung, wobei eine Deteillierte Handlung sicherlich nicht zum Stil gepasst hätte.

<Kaya lag platt wie ein Pfannkuchen auf dem Asphalt, vom gesicht war nur noch ein Puzzle übrig und aus seinem Kopf quoll eine Gallertartige Masse. Ein Kind stand daneben und zog die Augenbraue hoch. "Mutti Mutti, das sieht aus, wie der überfahrene Igel vor unserem Haus.">
Das wäre wirklich UNpassend gewesen xDDDD

Alles in Allem ein trauriges, wenn auch kurzes Ende aber darüber kann man sich streiten.
Wie im Kommi davor ist der Schreibstil wieder schön und zum Ende hin nicht ganz so überladen, wie man es von dir gewohnt ist, das ist jut!

Von:  RedSky
2010-02-27T18:01:08+00:00 27.02.2010 19:01
Ich finde es faszinierend was du für Atmosphären und Stimmungen erzeugen kannst, und doch so wenig über das Geschehniss verrätst. ö.ö Das wirf viele Fragen und Neugier auf und fesselt die Leser. Gefällt mir, sowas. ^-^b
Von:  RedSky
2010-02-21T17:41:34+00:00 21.02.2010 18:41
Ohje, wieviele Tote mögen da wohl noch kommen?^^;;;;
Aber ich glaube, mir wird da jetzt Einiges klar was Hakai angeht....kann natürlich sein dass ich mich da auch irre und du da noch GANZ andere Windungen miteinbaust...wundern würd's mich nicht. ;)
Von:  RedSky
2010-02-20T22:17:47+00:00 20.02.2010 23:17
Interessante Wandlung. Öö
Die sich überschlagenden Ereignisse in dieser einen Szene in der Küche hast du richtig gut aufgeteilt, wieder alles sehr bildlich (inkl. der zermatschten Augäpfel).
Freu mich schon auf das dritte Kapitel - wann auch immer ich dazu kommen werde es zu lesen.^^;
Von:  Sandalphon
2010-02-19T15:01:19+00:00 19.02.2010 16:01
Echt tragisches Ende, aber etwas anderes wäre einfach nur unpassend gewesen, es hätte ganz einfach nicht zur Stimmung gepasst.
Vielen Dank dafür, dass du diese Geschichte geschrieben hast!!
Von:  RedSky
2010-02-19T14:51:13+00:00 19.02.2010 15:51
Verdammt bildlich, verdammt gut. Die Atmosphäre ist so dicht wie der Nebel im Park. ;D
Das Agieren der jeweils einzelnen Charaktere kommt sehr glaubwürdig und realistisch rüber. ö.ö Und es bleibt spannend. *-*b
Von:  Lacrima_de_Romana
2010-02-19T06:04:49+00:00 19.02.2010 07:04
das ist so traurig T.T
ich find deine ff echt gut geschrieben, eben weil man die nicht so einfach weglesen kann und sich konzentrieren muss.
dennoch ist es wirklich traurig das ende.