Zum Inhalt der Seite




Nachwort zum "Mit Liebe Gekocht"-Kapitel "Warum ich?"

Autor:  tobiiieee

https://www.animexx.de/fanfiction/388929/1260255/default/#complete

Nachwort.

Vielleicht beginnen wir mit einem Kommentar in Kapitelreihenfolge.

Was ist in diesem Glas im Kapitelanfang?
Ich weiß es ehrlich nicht. Könnte Wasser sein, könnte Rotwein sein. Ist mir egal.

So macht man aber keine Tomatensauce.
Doch, so macht man sie. Fragt mal in Neapel. (Und nein, der Kochwein muss nicht unbedingt in dieser Sauce gelandet sein.)

Lucretia hat nicht die gleiche Augenfarbe wie Seph.
Stimmt leider. Ihre Augen sind braun (s. DoC), aber ich hab mir die Freiheit herausgenommen, ihre Farbe umzubestimmen. Sie sind ebenso grün wie Sephs, nur ohne Mako.

Was stimmt nicht mit diesem zweiten Teil?
Tatsächlich muss ich feststellen, dass meine neuesten Ergüsse düsterer sind als noch vor ein paar Jahren, wobei diese Beobachtung schon bei So Suddenly The Wind Blows (nächstes Kapitel) einsetzt, das von 2017 oder 2018 stammen dürfte. Aber wir alle sollten uns eingestehen, dass Seph kein glücklicher Mensch ist. Dass er häufig von Albträumen geplagt wird, ist nur logisch, sicherlich hat er viel Traumatisches erlebt. Aber die berühmte Nibelheimszene und eigentlich ganz Crisis Core legen uns offen, was es ist, das Seph am meisten zerstört: der (vermeintliche und dann wirklich eintretende) Verrat seiner einzigen Freunde und der Verlust seiner Mutter. Nichts kann ihn so sehr aus der Fassung bringen. Führen wir uns vor Augen, dass es nach Crisis Core Genesis‘ Worte über Jenova sind, die Sephiroth dazu bringen, Nibelheim abzufackeln und vollständig den Verstand zu verlieren. (Seph: „Whether your words are lies created to deceive me, or the truth that I have sought all my life, it makes no difference. You will rot.) (Oder Zack: „Sephiroth! Have you completely lost your mind?“ – Yes, he has.)
Was ist es nun, das Sephiroth hier durchlebt? Nun, ich bin keine Psychologin oder anderweitig irgendeine Fachfrau, aber ich schätze, es ist ein Nervenzusammenbruch? Ich denke, den haben wir alle schon mal durch, manche intensiver, andere milder, wenn ich das so sagen darf. Es ist dieser Moment, der uns die Brust zuschnürt und uns zu Boden ringt, wenn wir es nicht erwarten, vielleicht aufgrund einer Farbe oder eines Duftes, ein Gewürz, ein Ort, kurz: eine Erinnerung ist es, die alte Wunden aufreißt, die nicht verheilt sind.
Und ja, die aufklaffende Wunde in der Brust stammt aus Twilight. Irgendwie würde das nahelegen, dass Seph die Twilight-Saga gelesen hat, um dem Nachwort hier mal einen fröhlicheren Touch zu geben. Aber ich sag mal so: Wenn man wissen möchte, warum eine Serie so beliebt ist und andererseits so kritisiert wird, muss man sie selbst lesen, um feststellen zu können, was genau daran eigentlich so schlecht ist. (Mein Nickname auf Twitter ist nicht umsonst Bella Ist Doof)
Ich hoffe jedenfalls, dass ich deutlich machen konnte, dass Seph sich entscheiden muss, ob er die Sache selber klärt oder Genesis zu Rate zieht, und in dem Moment, in dem er die Tür zum Schlafzimmer schließt, ist er auf sich gestellt. Deswegen ist er so allein. Ohne diesen Kontext ergibt das ja keinen Sinn.


Wie lange Seph da gehockt hat? Gute Frage, aber als er aufsteht, ist er ganz kalt und die Gliedmaßen sind steif.

Abschließend möchte ich noch eins sagen: Wenn ihr ähnliche Probleme habt, bitte sucht euch Rat. Beschafft euch Hilfe. Redet mit jemandem. Schreibt Tagebuch. Schafft euch diesen Ballast irgendwie von der Seele.

Und nein, mir geht's gut. (:

Alles Liebe,
Tobie

PS: Mein Gott, Seph ist aber ordentlich. Aber mal ehrlich: Könnt ihr ihn euch anders vorstellen?

An dieser Stelle der weitere Plan:
24.1. So Suddenly The Wind Blows (auch noch mal etwas düster ...)
27.1. The Naked Chef
28.1. Was wäre, wenn ...
30.1. Love & Snow
31.1. Besuch
3.2. Zwei kurze Erzählungen, die irgendwie zusammengehören, aber nicht zusammenhängend erzählt werden
4.2. At last, the promise has been made PLUS ÜBERRASCHUNG! Wer in die Chara-Beschreibungen gucken möchte, das ist ja in meinem AU auch Sephs 38. Geburtstag.

 

FF VII-R: die gefühlt Millionste Final Fantasy, Final Fantasy, Final Fantasy VII Remake

Autor:  tobiiieee

Wie das mit der Berichterstattung eben manchmal so funktioniert ... Zunächst haben wir da game-dna.de - die Seite spekuliert, ob das Remake im Juni auf der E3 präsentiert werden könnte und beruft sich dabei auf ein Interview mit der Famitsu, in der Yoshinori Kitase so was angedeutet hat. (siehe: https://game-dna.de/pc/wird-das-remake-auf-der-e3-praesentiert-12311/)
Als nächstes möchten die Jungs und Mädels von playfront.de wissen, dass das Remake ja für 2018 bereits bestätigt ist. (s. https://playfront.de/diese-70-exklusiven-ps4-spiele-sind-bereits-fuer-2018-bestaetigt/)
Und zum Schluss fragt man sich auf gamepro.de, ob das Remake 2019 in in drei Episoden erscheint. Da das mit den Episoden schon feststeht und eine andere Zahl als die Drei, die, abgesehen davon, dass sie ohnehin eine Glückszahl sein soll, für die damaligen drei CDs steht, eigentlich nicht infrage kommt, lehnt man sich mit diesem "Insiderwissen" natürlich nicht allzu weit aus dem Fenster. Die Frage geht nämlich auf diesen Thread zurück, https://boards.4chan.org/v/thread/401871493/happy-new-year-from-former-squareenix-employee, in dem ein "ehemaliger SE-Mitarbeiter" eben das ganze Zeug behauptet, aber darauf hinweist, dass natürlich nicht alles in Stein gemeißelt sei und sich noch ändern könne - wow, wie glaubwürdig dadurch der ganze Post einfach wird. #Sarkasmus Die ganze Behauptung ist wirklich nichts Besonderes, sondern etwas, was wir alle uns denken könnten, da von offizieller Seite bestätigt wurde, dass wir das Remake bis 2020 erwarten dürfen (Ich berichtete - s. zwei Einträge weiter unten.) Auch das mit den Episoden war, wie gesagt, bekannt. Klingt alles nach einer von vielen Fantheorien, wie beides zu vereinen ist.

Trotzdem sei an dieser Stelle noch darauf hingewiesen, dass Yoshinori Kitase tatsächlich gesagt hat, die Arbeiten am Remake würden zügig voranschreiten, außerdem noch ein kurzer Verweis auf folgende Ausstellung: http://www.buffed.de/Final-Fantasy-15-Spiel-118/News/30-Jahre-Ausstellung-Hochzeit-1247635/ - in Tokio. :'D Seit 2015 warten wir auf das Remake (WARUM NUR wurde es so früh angekündigt? D:) und ebenfalls seit 2015 warte ich auf Avril Lavignes neuestes Album - also alles beim Alten. Viel Spaß noch mit Final Fantasy und Keep On Rockin' In Midgar.

Songfic: Avril Lavigne Compilation Avril Lavigne, Avril Lavigne, Songfic

Autor:  tobiiieee

Songfic mal anders: Hierbei handelt es sich um eine kurze Erzählung, in der ich nicht Songzeilen zitiere, sondern Songtitel verwende. Bei manchen hab ich etwas geschummelt, also nicht wundern ... (Ich verlinke das hier auf meinem Fan-Account und muss deswegen alles auch in Englisch wiedergeben.)
Songfic, but different this time: Instead of quoting song lyrics I used song titles to tell this story. I had to cheat a bit with some of them, hope it doesn't bother you. Let's go!

 

What the hell? The moment my girlfriend silently entered my room she turned my Rock’n’Roll music down without asking. But I guess she’s used to always getting what she wants. You know, one of those girls with a golden spoon.
            I looked at her. She was 17, short – even for a girl – and had straight, dark blonde hair, a bit more than shoulder-length. Looking like personified  innocence, she actually can get really hot, if you know what I mean. But this time she just stood in the doorway, holding a book in her hand and looking kind of worried. Her contagious anxiousness transferred to me. ‘What is it?’ I asked.
            She came closer, handing me the book. It was Peter Pan. But that was not enough for me to understand her worries. ‘I still don’t get it’ I said.
            Tomorrow’s gonna be the day of our graduation’ she said, now looking really sad. It slowly began to dawn on me what she was so worried about. I opened my mouth to comfort her but I couldn’t think of anything to say so I stood there, clueless. ‘Remember when we got together?’ she suddenly asked, completely changing the subject.
            I smiled. Of course I hadn’t forgotten. I used to be a bit of a runaway, straying around  now and then. I had not been the only one, had never been alone on my trips but I would still feel lonely somehow and maybe also a bit unwanted although I would never have admitted it then. Simply put, it wasn’t exactly the best years of my life.
            One night, after hooking up with some bad girl, I tried to sneak out of her parents’ house and there she stood, sleepily, wearing a Hello Kitty shirt and black shorts. ‘Whua-u?’ she asked, rubbing her eyes, ‘whatayudohee?’
            I couldn’t say anything but just stared at her, paralyzed. Then she seemed to have a sudden idea and her eyes widened. ‘You’re not a burglar, are you?’ Now she was the one staring at me but before she could open her mouth, I grabbed her and put my hand onto her mouth to shut her up so she wouldn’t freak out and scream. She struggled against my grip, but I didn’t loosen it. ‘Let me go!’ she demanded, muffled through my hand. But for some weird reason, I enjoyed holding her like that.
            ‘Don’t scream’ I whispered into her ear, then I explained the whole situation to her.
            Let go!’ she said again as I had finished, and this time I let go of her. She remained silent but looked at me in a way I didn’t understand then. ‘Well …’ she said and it sounded as if she was not sure what to do next.
            ‘Time for me to go, I guess’ I said, relieved that the whole situation had turned out good in the end.
            ‘Time to say goodbye’ she echoed but I could see that she wasn’t feeling like saying goodbye. We looked into each other’s eyes for a long time and then, instead of leaving, I followed her into her room. To this present day I don’t know why but I felt a special connection to her that I hadn’t had in weeks or maybe months. It didn’t happen what you might think – well, not this time, at least. We talked all night – together had never felt so good – and in the end I felt so unbelievably unburdened that I couldn’t resist but to kiss her.

            Imagine it could always stay like this’ she sighed.
            I looked at the Peter Pan book. ‘So you wanna run away, never come back and above all never grow up. Is that it?’
            ‘Of course I would take you with me.’
            Take me away from here?’ I asked incredulously, ‘now that I’ve finally found someone like you?’ She sighed again and sat down on my bed, pouting. Still holding the book I joined her.
            ‘Exactly, we’ve only just found each other like one year ago and now we’re gonna be separated, scattered over the whole country.’ She pointed at the book. ‘Peter Pan never grew up and had a memory like a sieve. I bet he never worried about anything.’
            ‘I won’t worry about the people at our school, either. Know what they all wrote into my yearbook? “Have a bitchin’ summer”, very personal.’ She gave me a reproachful look. ‘What?’
            ‘I’m talking about us, I don’t give a damn about the others!”
            ‘Alright, look’ I said, ‘I’m with you here and now and I won’t let you go in the future, got it? We’re gonna break away from home but not from each other, we’ll stay just the way we are now. And if you’re feeling lonely, just call, I’ll find a way to get to you, through water, through the skies, I’ll swim to you, I’ll even fly to you if it’s necessary. Think about it, nothing has to change only because distance separates us, see?’ She gave me a loving look but still, she didn’t seem completely convinced so I kissed the tip of her nose and added, ‘I love you.’
            She smiled. ‘For real?’
            ‘Of course!’ I laughed awkwardly. What kind of question was that?
            She seemed to realize that, too. ‘Sorry, I didn’t mean to … Er, anyway, sorry.’
            ‘Never mind. But I know exactly what you need.’ She raised an eyebrow. ‘Not that. Although I’m kind of in the mood to …’ But her piercing look made me stop talking. Instead I got up, grabbed her wrist and started to push her to the door. ‘My mother is seeing some hotelier lately, so she hangs around at his work place a lot.’
            ‘Yeah, I thought that nobody’s home until I heard that noise you call music’ she replied. I pretended that I hadn’t heard anything. We got into the kitchen where my mother was hiding her booze. I reached into the cupboard and pulled some Tequila bottles out. ‘You serious?’ she asked doubtfully.
            I shrugged. ‘Not every solution has to be complicated, you know.’ I grabbed two glasses, poured the booze and got some salt and lemons from the other corner of the room.
            She grinned and raised her glass. ‘Tequila’s always like a sip of sunshine. Cheers!’
            I winked and raised my glass, too. ‘Here’s to never growing up.’

 

Nachwort:
Gott, ich hatte zwölf Jahre Englischunterricht und habe selbst das Gefühl, dass hier trotzdem viele Fehler drin sind. Ich hatte immer viele Grammatikfehler (wenn auch kleine) in meinen Aufsätzen. Aber damit die Songtitel funktionieren, musste ich natürlich trotzdem Englisch schreiben. Ich war in meiner Sprache im Gegensatz zu sonst auch stark eingeschränkt.
Also, wie ich drauf gekommen bin. Ähm, ich hab auf meinem Twitter-Account "Hope it's gonna be a Bitchin' Summer. I NEED sunshine in my life." geschrieben und dachte mir, eigentlich ließe sich das ja auch ausweiten ...
Änderungen sind jedoch noch vorbehalten, also abgesehen von der Sprache ändere ich vielleicht noch ganze Sätze, um mehr Songtitel einzubauen. Und nein, ich bin kein Hardcore-Fan ... Aber Avrils Lieder bieten sich eigentlich so ziemlich an, versucht mal, das gleiche Prinzip mit Evanescence durchzuziehen.
Edit 31.7.2016: Ok, mir ist soeben aufgefallen, dass es merkwürdig ist, dass sich die  beiden Protagonisten nicht kennen, obwohl sie scheinbar dieselbe Schule besuchen und das im selben Jahrgang. Ich schätze, es ist eine so riesige Schule, dass es passieren kann, dass man nicht einen einzigen Kurs zusammen hat.^^

Afterword:
Sorry, I've had English for twelve years at my school(s) but somehow I continue to make many mistakes. But I still had to use English so the idea of including the song titles would work. Also, my language is rather limited here.
How I came up with this idea: On my Twitter account (agermanavrilfan) I wrote, 'Hope it's gonna be a Bitchin' Summer. I NEED sunshine in my life.' and then I thought that I could extend that and write a whole story.
I'll probably have to adjust the story, so it could be that I'll change parts of the story to include more songs (and improve the style of language).
Btw, Avril's songs are pretty convenient for this kind of writing. I mean, try to do the same with Evanescence! xD
07/31/2016 So I just noticed that it seems quite impossible for our protagonists to be the same age, at the same school, in the same year but to never have met each other. I guess their school is so huge that it can occur that they don't have one single class together. Remember Twilight? She said that there were like thousand students in just one year. You can't know them all, right?^^

Have a bitchin' summer, everyone! :)

Nickelback: Fortsetzung der Europa-Tour? Nickelback

Autor:  tobiiieee

Nachdem Nickelback letzten Sommer ihre komplette "No Fixed Address"-Tour hatten abbrechen müssen, weil Chad dringend am Kehlkopf operiert werden musste und nicht sprechen, geschweige denn singen durfte, um seine Stimme zu schonen (https://twitter.com/avrillavigne/status/615607088220348416 und http://www.nickelback.com/news/title/extended-vocal-rest-forces-cancellation-of-2015-no-fixed-address-world-tour/), posteten sie heute eine mysteriöse Botschaft auf Facebook und Twitter: Darauf zu sehen ist eine Europakarte sowie ein Kalender, auf dem der kommende Montag, der siebte März, markiert ist. Kommentiert haben die Jungs wie folgt: "To do list for Monday...... ‪#‎Nickelback2016‬"
https://www.facebook.com/Nickelback/photos/a.408779397085.182166.6248267085/10153937473617086/?type=3&theater
https://twitter.com/Nickelback/status/706112350839934976
 

In letzter Zeit geben die Jungs immer wieder Hinweise auf ihre Arbeit an einem neuen Album, zum Beispiel am 25. Januar (https://twitter.com/Nickelback/status/691724391709745152). Auch an Avril Lavignes neuem Album arbeitet Chad mit (https://www.instagram.com/p/8ZMBq7I4IY/) und sie waren zusammen auf der Pre-Grammy-Party (https://www.instagram.com/p/BBzCVSDo4Og/?taken-by=avrillavigne). Ich würde also mal behaupten, dass es legitim ist, anzunehmen, dass die Band bald wieder so richtig "da sein" wird. Haltet eure Tour-Tickets bereit!

Hasswörter

Autor:  tobiiieee

Hallo. :)

In letzter Zeit machen mich manche Wörter ganz schön wütend. Hier mal eine Auswahl. Um Ergänzung wird gebeten. ;D

- Fame
- Schnibbeln (Die Leute fühlen sich auch noch cool dabei, das zu sagen ~)
- In Love (Verliebt? Kennt das Wort noch einer?)
- Song 
- Fame
- Schoki (Sind wir im Kindergarten?)
- Hater (Man kann echt zu nichts mehr seine Meinung sagen, ohne ein "Hater" zu sein, grauenvoll!)
- Selfie (Das Wort "Schnappschuss" wurde ja scheinbar aus dem Duden gestrichen.)
- After-Baby-Body (-.-')
- Gephotobombed/t (Das Schlimmste daran ist, dass man sich nicht mal über die Endung -d oder -t einigen kann.)
- Fame
- Emanze (Wird zu inflationär benutzt.)
- Game 
- etwas "feiern" anstelle von etwas "gut finden" oder dergleichen
- krass
- Statement
- lecker (Am schlimmsten: leckoh oder lecka oder lockoah. Wie wär's etwas differenzierter und abwechslungsreicher?)
- Danke im Voraus (Schreibt man mit EINEM R! Und ist über alle Maße unhöflich.)
- tu matsch aka too much
- Ist jetzt kein Wort, aber ich kann es absolut nicht leiden, wenn mich jemand mit "Du weißt aber schon, dass ..., oder?" anredet.
- und zu guter Letzt: Fame, hab ich das schon erwähnt?

Jetzt her mit euren Hasswörtern! :D
Liebe Grüße,
Nicht-Tobie


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7]
/ 7