Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 21.04.2012, 09:56


[1] [2]
/ 2

Verfasser Betreff Datum
ZurückSeite 2
 Earu Neue Titel im Herbst/Winterpro... 21.04.2012, 23:45
 Julini Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 15:36
 Azamir Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 08:46
 TonaradossTharayn Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 09:34
 roterKater Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 10:32
 TonaradossTharayn Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 10:54
 Vandra Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 11:25
 jen_tsukase Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 12:10
 Olf Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 14:27
 DarkRainbowTear Neue Titel im Herbst/Winterpro... 22.04.2012, 22:23
 Himmelsbeere Neue Titel im Herbst/Winterpro... 23.04.2012, 09:59
 Jonouchi Neue Titel im Herbst/Winterpro... 23.04.2012, 18:49
 Karmic_Justin Neue Titel im Herbst/Winterpro... 23.04.2012, 20:25
 Jonouchi Neue Titel im Herbst/Winterpro... 23.04.2012, 20:41
 Karmic_Justin Neue Titel im Herbst/Winterpro... 24.04.2012, 18:47
 Jonouchi Neue Titel im Herbst/Winterpro... 24.04.2012, 19:15
 TonaradossTharayn Neue Titel im Herbst/Winterpro... 24.04.2012, 19:56
 Karmic_Justin Neue Titel im Herbst/Winterpro... 26.04.2012, 09:37
 TonaradossTharayn Neue Titel im Herbst/Winterpro... 26.04.2012, 10:02
 Ahin Neue Titel im Herbst/Winterpro... 23.04.2012, 18:38
ZurückSeite 2

[1] [2]
/ 2


Von:    Earu 21.04.2012 23:45
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
Haben die die Preise schon wieder angezogen? Irgendwann landen wir noch bei DM-Preisen, nur dass Euro dahinter steht >.>
Yes, keep on my Life!



Von:    Julini 22.04.2012 15:36
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
Earu:
> Haben die die Preise schon wieder angezogen? Irgendwann landen wir noch bei DM-Preisen, nur dass Euro dahinter steht >.>

Ja, landen wir irgendwann. Dieses Phänomen nennt man Inflation. ;-)



Ich freu mich total auf Hanjuku Joshi aka Highschool Girls. ^_^ Hätte nicht gedacht, dass ein weiterer Verlag eine Yuri-Serie ankündigt, noch bevor Girlfriends angelaufen ist.
Ebenso freu ich mich auf die Sailor Moon Short Stories und Sailor V.



Von:    Azamir 22.04.2012 08:46
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
>Die Szene ist nicht sonderlich attraktiv für Jungs, weil es da einfach zu viele Mädchen gibt. Manga sind es aber schon. Da werden leider häufig übereilte Relationen hergestellt.

Haha, und da beschweren sie sich, dass sie nie n Mädchen abkriegen! (Sorry, aber was fürn großer Bullshit ist denn das an Erklärung? Mal ganz davon abgesehen, dass die Szene sich ja auch aus nem gewissen GRUND so entwickelt hat...)

Meine Erfahrung in Buchläden und Comicshops vor dem Mangaregal ist die selbe wie in der Szene: Auf 5 Mädels kommt ein Junge, der da rumläuft. Anscheinend kaufen Jungs alle online, whatever.

Und Shonen verkauft sich weiß Gott nicht nur an Jungs - Und es ist ja gerade das große Verwundernis gewesen, dass sich von Manga als erstem Comic-Genre so viele Mädchen angesprochen gefühlt haben. Und das ist und war nie nur auf Shojo-Manga beschränkt. (Ich kenne übrigens keinen einzigen männlichen Prince of Tennis Fan, obwohl die Serie ausm Shonen Jump stammt....)

Zudem gilt ansonsten, was ich sonst auch schrieb: Es gibt ja schließlich xtausend Releases für Jungs aufm Markt - die klassischen 30-100 Bände Shonen-Jump-Serien etc. Nur kommen von denen nicht so arg viele NEUE jedes Jahr raus, weswegen die Neuerscheinungen da natürlich auseinander fallen müssen, auch weil die Verlage begrenzte Druck- und Lizenzkapazitäten haben. Wo ein Boys Love Einzelband einen von zwölf Monaten erscheint und gedruckt werden muss, ist das bei Conan zwölf von zwölf Monate. Auch kostet ne Einzelbandlizenz ne Ecke weniger als ne Lizenz für ne Serie mit 50 Bänden.

Also erst denken, dann meckern. Geh dich doch bei dr Redaktion des Shonen Jump beschweren, dass sie zu wenig Einzelbände rausbringen. Und ich geh mich bei June beschweren, dass es zu wenig 50bändige Yaoi-Epen gibt. Und ändern wird sich genau nichts. Weil die Serienkonzepte eben so sind, und die respektiven Zielgruppen das meist auch ganz gerne so haben. Warum also das Angebot auf was umstellen, was nicht der nachfrage entwpricht?
Hetalia-Cosplayer aus Bayern aufgepasst!
http://www.animexx.de/zirkel/hetaliamuc/beschreibung/
Euer neues Event in München, mit mehr als nur Cosplay, und einem kompletten Hetalia-Programm!



Von:    TonaradossTharayn 22.04.2012 09:34
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
>>Wo ein Boys Love Einzelband

Es gibt in Japan durchaus viele Boys Love Serien (sogar gute), warum heutzutage so wenige BL Serien lizenziert werden, ist mir eher ein Rätsel und geht mir persönlich eher auf die Nerven (und einigen anderen, wenn man sich die Diskussionen zu neuen Programmen im Carlsen-Forum ansieht). Natürlich keine 50-Bänden, das stimmt schon.

Ansonsten stimme ich Azamir zu. Nach den Aussagen von Verlagsleitern ist es eher so, dass Mädchen einfach Genreunabhängig kaufen, Jungs dagegen sehr viel seltener und deswegen haben Mädchen/Frauen bei der Käuferschicht auch die Nase vorn. Nur bei den Seinen-Manga sind es eher Jungen/Männer, dies kaufen.
Der Doctor über den Umgang mit Jack Harkness: "Don't! Just... don't!"
Zuletzt geändert: 22.04.2012 11:21:45



Von:    roterKater 22.04.2012 10:32
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
 Azamir:

> Meine Erfahrung in Buchläden und Comicshops vor dem Mangaregal ist die selbe wie in der Szene: Auf 5 Mädels kommt ein Junge, der da rumläuft. Anscheinend kaufen Jungs alle online, whatever.

Deine Erfahrung, ja ja ... Und wieder wage ich es übrigens anzuzweifeln, deine Erfahrung genug empirische Relevanz für ein induktives Argument aufweist und vertrau da doch lieber auf meine Gespräche mit Verlagsmenschen. Tatsächlich geben Jungs nämlich, anders als von dir behauptet, wesentlich mehr Geld pro Nase für Manga aus, sind eher Szeneeinzelgänger uns Kioskkäufer und fallen deswegen nicht als halbes Dutzund im Hugendubel ein, wo sie eine halbe Stunde das Regal blockieren, lautstark über diverse Manga ablästern und dann am Ende nur im Ausnahmefall was kaufen. Sieht nach mehr aus, ist es aber nicht. Auch sämtliche Comichändler, mit denen ich bisher geredet habe, haben mir bestätigt, dass Jungs im Schnitt eindeutig mehr Geld dalassen.

> Und Shonen verkauft sich weiß Gott nicht nur an Jungs - Und es ist ja gerade das große Verwundernis gewesen, dass sich von Manga als erstem Comic-Genre so viele Mädchen angesprochen gefühlt haben. Und das ist und war nie nur auf Shojo-Manga beschränkt.

Okay, da du anscheinend noch etwas zu jung für Manga-Historie bist, hier ein kleiner Nachhilfeunterricht: Der große Durchbruch für Shôjo Manga in Deutschland war Sailor Moon, und Sailor Moon wurde zu Anfang zu einem sehr großen Teil von Jungs gelesen. Das hatte diverse Gründe: Zum einen die populären ersten TV-Ausstrahlungen, zum anderen gab es damals einfach noch nicht viel anderes, weswegen sich die überwiegend männliche Ur-Szene damals auf alles gestürzt hat, was neu war. Also genau genommen war es erst die Genre-Offenheit der männlichen Leser, die dem Shôjo-Manga überhaupt erst in Deutschland die Türen geöffnet hat.

Danach ist der Trend dann relativ schnell auf das weibliche Publikum umgeschwappt, und zwar so schnell, dass die Verlage sich übereifrig auf diese neue Zielgruppe gestürzt und damit die Jungs mit einseitigen Verlagsprogrammen größtenteils aus der Szene verdrängt haben.

Wenn Jungs so im Alter von 10 bis 11 heute Manga für sich entdecken, haben sie natürlich genug Shônen zur Auswahl und stürzen sich daher auf Pokémon, Naruto und One Piece. Es gibt keinen Grund mehr für sie, sich näher mit Shôjo zu beschäftigen, anders als noch vor 15 Jahren. In die Szene wachsen sie deshalb noch lange nicht rein.

> Zudem gilt ansonsten, was ich sonst auch schrieb: Es gibt ja schließlich xtausend Releases für Jungs aufm Markt - die klassischen 30-100 Bände Shonen-Jump-Serien etc. Nur kommen von denen nicht so arg viele NEUE jedes Jahr raus, weswegen die Neuerscheinungen da natürlich auseinander fallen müssen, auch weil die Verlage begrenzte Druck- und Lizenzkapazitäten haben. Wo ein Boys Love Einzelband einen von zwölf Monaten erscheint und gedruckt werden muss, ist das bei Conan zwölf von zwölf Monate. Auch kostet ne Einzelbandlizenz ne Ecke weniger als ne Lizenz für ne Serie mit 50 Bänden.

Erstens, dass die Länge der Serien noch lange keinen Ausgleich in den tatsächlich veröffentlichten Bänden bedeutet, merkst du schon, wenn du dir einfach mal ein Monatsprogramm anschaust. Dort dominiert bei EMA trotzdem Shôjo und BL, da kann Conan noch so lang laufen.

Zweitens, wie Tona schon sagte: Es gibt in Japan auch Endlos-BL-Serien, und Shôjo natürlich genauso extrem wie Shônen. Nur werden bei BL hierzulande lieber Einzelbände rausgebracht. Warum? Weil sie einfach nicht so gut ziehen wie Shônen. Die Aufmerksamkeit für BL ist viel zu klein, dass sie eine längere Publikation überhaupt tragen würde. Das heißt, es erscheinen so viele BL-Einzelbände, nicht weil sie mehr, sondern weil sie WENIGER gefragt sind. Längere Serien bedeuten immer ein großes finanzielles Risiko, und das will man bei BL nicht eingehen.

Also zählen wir mal eins und eins zusammen: Mit Shônen Manga erreichst du ein breiteres Publikum, weils auch die Mädchen lesen. Deine männliche Käuferschicht ist nur unwesentlich kleiner als deine weibliche und häufig auch sehr kaufwillig. BL trägt nicht genug für längere Serien. Worauf richtest du also dein Programm aus? Auf Shôjo und BL. Hmmm...

Das eigentliche Problem ist ja, dass EMA das männliche Publikum schon vor langer Zeit aus den Augen verloren hat, und dass die potentiellen Shônen-Hitserien längst bei anderen Verlagen untergekommen sind. EMA hat bis auf Conan nie so wirklich einen Shônen-Hit im Programm gehabt, und das rächt sich natürlich irgendwann. Sie sind jetzt der Verlag mit dem am ehesten auf weibliche Leser ausgerichteten Programm. Gleichzeitig sind sie im Marktanteil schon deutlich hinter Carlsen und Tokyopop zurückgefallen. Das sollte einem eigentlich zu denken geben, wenn man sich die Programmplanung anschaut.

Aber mit geringerem Marktanteil sinkt natürlich auch die Risikobereitschaft (deswegen passt es auch, dass EMA im Gegensatz zur Konkurrenz ohne neue Eigenproduktionen bleibt). Also konzentriert man sich auf das, was irgendwie noch ein bisschen zieht: BL und Shôjo, möglichst knappe Serien, keine zu hohen Lizenzkosten. Ich denke nicht, dass sie damit ihre Marktposition weder kurz- noch langfristig wieder verbessern können. Eigentlich können wir jetzt schon wetten, wie lange Kazé braucht, um EMA zu überholen. Ich tippe auf maximal drei Jahre. (Obwohl das Egmont ja eigentlich auch ganz recht sein kann, wo sie den Vertrieb für Kazé übernommen haben. Ist halt nur schade für das EMA-Sublabel.)

P.S. Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, wo EMA die erste Anlaufstelle für Seinen Manga war?
***75 KT + bis zu 3 Items für jeden Teilnehmer abzustauben! Infos hier!***
***Blog zu deutschen Manga-Publikationen***
Oder hier: http://twitter.com/Demon_Zeparu



Von:    TonaradossTharayn 22.04.2012 10:54
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
>>Zweitens, wie Tona schon sagte: Es gibt in Japan auch Endlos-BL-Serien, und Shôjo natürlich genauso extrem wie Shônen. Nur werden bei BL hierzulande lieber Einzelbände rausgebracht. Warum? Weil sie einfach nicht so gut ziehen wie Shônen. Die Aufmerksamkeit für BL ist viel zu klein, dass sie eine längere Publikation überhaupt tragen würde. Das heißt, es erscheinen so viele BL-Einzelbände, nicht weil sie mehr, sondern weil sie WENIGER gefragt sind. Längere Serien bedeuten immer ein großes finanzielles Risiko, und das will man bei BL nicht eingehen.


Das habe ich NICHT gesagt. Es gibt keine Endlos-BL Serien, es gibt BL-Serien.
Des Weiteren sind Boys Love Mangas ein Publikumgsmagnet, die sich i.d.R. sehr gut verkaufen, mittlerweile sacken die Zahlen ab, einfach weil es eine Schwemme an BL Einzelbänden gibt, die auch noch ständig denselben Inhalt haben - ältere BL Leser verlieren deswegen auch langsam die Lust das Zeug zu kaufen, weil die gleiche 0815 Story sie einfach nicht mehr anspricht.
Der Doctor über den Umgang mit Jack Harkness: "Don't! Just... don't!"



Von:    Vandra 22.04.2012 11:25
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
@roterKater:
Ich denke es ging Azamir (und Tornadaross) um die reine Rechnung, dass effektiv nach Bandanzahl (pro Monat) die Werte sehr ausgeglichen sind und relativ viel Shonen erscheint. Aber da sich bei Shonen sehr viele halb-endlos bis endlos-Serien tummeln, muss zur Erfüllung dieser Bandanzahl sehr viel seltener eine neue Serie lizensiert werden. Bei BL als Extrembeispiel mit Einzelbänden kann man pro Programm 3 unterbringen für eine mittelschnell laufende Shonen-Serie. Macht ein deutliches Ungleichgewicht. Genauso bei Shojo, wo die Serien tendentiell auch eher kürzer sind (die Zahlen wie bei Shonen mit 60+ erreichen die hier nie).
Reine Rechnung, oft angestellt.

Ich wundere mich auch gerade etwas, über die Aussagen zu ausgeglichenem Leserverhältnis. In Kommentaren wurde das eigentlich immer anders kommuniziert. Und scheinbar hat sich die männliche Kundschaft gewandelt, denn beim puren Erwähnen von Shojo riskieren so einige keinen zweiten Blick (selbst wenn es actionbetonte Werke sind). Aber vielleicht ist das alles auch mein falscher Eindruck - ich kenne und habe da leider keine Statistiken.


Danach ist der Trend dann relativ schnell auf das weibliche Publikum umgeschwappt, und zwar so schnell, dass die Verlage sich übereifrig auf diese neue Zielgruppe gestürzt und damit die Jungs mit einseitigen Verlagsprogrammen größtenteils aus der Szene verdrängt haben.

Verwundert mich jetzt. In meiner Anfangszeit las ich eigentlich so gut wie nur Shonen und fand einige Serien als Auswahl. BL war zu dem Zeitpunkt so gut wie nicht-existent, Josei ebenfalls. Es blieb quasi bei Shonen und Shojo. Noch heute kommen ja Bandmässig viele Shonen heraus. Ein weit bekundetes Problem war aber der Mangel an Serien für Ältere (was nach Kommentaren viele vertrieben hat).

Es gibt in Japan auch Endlos-BL-Serien, und Shôjo natürlich genauso extrem wie Shônen. Nur werden bei BL hierzulande lieber Einzelbände rausgebracht. Warum? Weil sie einfach nicht so gut ziehen wie Shônen.

Dazu hat sich ja schon Tonaradoss geäussert. Es gibt keine Endlos-BL-Serien. Die längste, die ich kenne ist sehr sanft und auch actionorientiert - G-Defend. Und wird allein wegen dem anfangs schwachem Zeichenstil nie kommen, läuft schon lange und ist trotzdem weniger weit wie die fighting-shonen a la one piece.
BL zog auch gut, aber die Verlage haben ungefähr das gemacht: Null Variation an Geschichte, Null Variation an "Genre", Null Variation an Autoren. Irgendwann sieht man sich dann satt...und weil Verlage dann plötzlich nicht mehr mit jedem BL grandiose Verkaufszahlen machten (denn die hatten sie Anfangs wohl), gingen sie wie immer kein Risiko mehr ein und brachten nur noch Mini-Serien und Einzelbände. Was dann die Auswahl an Geschichten auch nicht gerade erweitert...

Wenn Kaze EMA überholt, hat das wohl auch mit den Vertriebskanälen zu tun - unlängst habe ich alle ersten Bände aller Serien im Saturn gesehen. Verwirrend, Mangas zwischen DVDs zu erblicken, aber die Reichweite muss man auch erst bekommen. Ansonsten hat es vielleicht noch andere Gründe, wieso EMA so wenig Shonen-Kracher hat. Hatten auch recht wenige Leser bei vielen Shonen (seltsam...) und deswegen kamen Einstellungen über Einstellungen in dem Segment. Leser sind auch nicht gerade konsistent...Rave ging baden, Fairy Tail verkauft sich bei Carlsen wie geschnitten Brot. EMA war wohl zu früh dran...



Zum neuen EMA-Programm: Ui, ich glaube es wird der 07-Ghost Band. Der Rest ist nicht meins...leider. Beim letzten Programm sah es anders aus.
Zuletzt geändert: 22.04.2012 11:32:35



Von:    jen_tsukase 22.04.2012 12:10
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
auf jeden fall werde ich mir kaito kid holen und shana... :3 also leute, wer noch kaito kid hat.. noch habt ihr bis oktober zeit es für 70€ zu verkaufen auf ebay XDD
Nuff nuff <3

Ich bin kein Link... Ich putz' hier nur. :>



Von:    Olf 22.04.2012 14:27
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Boah, nach "The World God Only Knows" letztes Jahr haut EMA schon wieder einen meiner Lieblingsmangas raus.
Endlich gibt es "Shakugan no Shana" auf deutsch. Nachdem die englische Umsetzung abgebrochen wurde, ist das ein richtiger Hoffnungsschimmer für mich. Es ist nur die Frage, was ich mit meinen englischen Bändern mache. :D



Von:    DarkRainbowTear 22.04.2012 22:23
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
GDGD Dogs und Dear! sind auf jedenfall meine.
Überhaupt gefällt mir EMAs Programm um einges besser, als das von Carlsen.
Zuletzt geändert: 22.04.2012 22:49:46



Von:    Himmelsbeere 23.04.2012 09:59
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
Ich habe auch ein paar tietel die ich kaufe aber die habe ich auch schon länger jetzt in meinem Regal stehen das einzigste neue ist Kaito Kid aber der kostet ja so wie ich gesehen habe 7,50!
Mal ganz erlich was soll das?
Ich kann es ja nach vollziehen das wenn das interesse steigt auch die preise steigen aber bitte! Ich habe damals als es die Dm noch gab 10 Mark bezahlt für einen Manga, es ist also bald kein wunder mehr wenn die Zahlen zurück gehen weil, sich es viele, die es zwar lieben einen Manga in der Hand zuhalten aber sich es nicht mehr leisten können, sich ihre Mangas im Netz anschauen.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und ausdruck meiner Kreativität!



Von:    Jonouchi 23.04.2012 18:49
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
Himmelsbeere:
> Ich habe auch ein paar tietel die ich kaufe aber die habe ich auch schon länger jetzt in meinem Regal stehen das einzigste neue ist Kaito Kid aber der kostet ja so wie ich gesehen habe 7,50!
> Mal ganz erlich was soll das?
> Ich kann es ja nach vollziehen das wenn das interesse steigt auch die preise steigen aber bitte! Ich habe damals als es die Dm noch gab 10 Mark bezahlt für einen Manga, es ist also bald kein wunder mehr wenn die Zahlen zurück gehen weil, sich es viele, die es zwar lieben einen Manga in der Hand zuhalten aber sich es nicht mehr leisten können, sich ihre Mangas im Netz anschauen.

Danke, genau das denk ich mir auch und es wundert mich auch nicht, dass es mittlerweile relativ viele deutsche Scanlation Seiten gibt.

Der Preis muss runter, sonst verlieren sie noch mehr Kunden (und zu wenig Einnahmen in den letzten Jahren ist ne faule Ausrede, bei den veröffentlichten Zahlen vom letzten Jahr!)

(Ich kann es mir noch~ grad so leisten.. Aber wenn's so weiter geht.. Bei 10 €uro hör ich dann wohl auf noch irgendwas zu kaufen D: ..)
Klick mich ich bin ein Wunsch!

Every time Kaiba smiles, a puppy dies!
Wann immer Katsuya lächelt, schmilzt ein Eiswürfel.



Von:    Karmic_Justin 23.04.2012 20:25
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
 Jonouchi:
> Himmelsbeere:
> > Ich habe auch ein paar tietel die ich kaufe aber die habe ich auch schon länger jetzt in meinem Regal stehen das einzigste neue ist Kaito Kid aber der kostet ja so wie ich gesehen habe 7,50!
> > Mal ganz erlich was soll das?
> > Ich kann es ja nach vollziehen das wenn das interesse steigt auch die preise steigen aber bitte! Ich habe damals als es die Dm noch gab 10 Mark bezahlt für einen Manga, es ist also bald kein wunder mehr wenn die Zahlen zurück gehen weil, sich es viele, die es zwar lieben einen Manga in der Hand zuhalten aber sich es nicht mehr leisten können, sich ihre Mangas im Netz anschauen.
>
> Danke, genau das denk ich mir auch und es wundert mich auch nicht, dass es mittlerweile relativ viele deutsche Scanlation Seiten gibt.
>
> Der Preis muss runter, sonst verlieren sie noch mehr Kunden (und zu wenig Einnahmen in den letzten Jahren ist ne faule Ausrede, bei den veröffentlichten Zahlen vom letzten Jahr!)
>
> (Ich kann es mir noch~ grad so leisten.. Aber wenn's so weiter geht.. Bei 10 €uro hör ich dann wohl auf noch irgendwas zu kaufen D: ..)

Naja, bis wir die 10 Euro erreichen...warte mal noch 10-15 Jahre, oder so. Wenn Mangas mit der Umstellung von DM auf Euro 5 Euro gekostet haben, und das jetzt bereits 10 (!) Jahre her ist und wir uns jetzt zwischen 6,9X und 7,50 bewegen...dann dauert's noch, also wirst du dir Mangas auch noch eine Weile leisten können XD
▷ AL sind weder verdient noch nicht verdient.
▷ Ein FA-Favo entspricht nicht dem "Gefällt mir" auf FB.



Von:    Jonouchi 23.04.2012 20:41
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
Karmic_Justin:
> Naja, bis wir die 10 Euro erreichen...warte mal noch 10-15 Jahre, oder so. Wenn Mangas mit der Umstellung von DM auf Euro 5 Euro gekostet haben, und das jetzt bereits 10 (!) Jahre her ist und wir uns jetzt zwischen 6,9X und 7,50 bewegen...dann dauert's noch, also wirst du dir Mangas auch noch eine Weile leisten können XD

Hmh, ich glaube nicht, dass es wirklich noch solange dauert. Wir haben ja schon einige Mangas die 8 €uro oder sogar 8,50 €uro kosten und das vom Umfang her eigentlich nicht verdient haben (also schmal, null bunte Seiten, keine Specials etc.pp.)..
Aber wegen mir kann das ruhig noch 100 Jahre dauern, bis sie so teuer sind. ^^

Ich weiß sowieso nicht, warum die Preise so hoch gehen. Sie haben doch nen guten Umsatz. :(
Klick mich ich bin ein Wunsch!

Every time Kaiba smiles, a puppy dies!
Wann immer Katsuya lächelt, schmilzt ein Eiswürfel.



Von:    Karmic_Justin 24.04.2012 18:47
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
 Jonouchi:
> Hmh, ich glaube nicht, dass es wirklich noch solange dauert. Wir haben ja schon einige Mangas die 8 €uro oder sogar 8,50 €uro kosten und das vom Umfang her eigentlich nicht verdient haben (also schmal, null bunte Seiten, keine Specials etc.pp.)..
> Aber wegen mir kann das ruhig noch 100 Jahre dauern, bis sie so teuer sind. ^^

Von welchem Verlag? Und welche Mangas? Bisher hab ich z.B. die teureren Tokyopop-Mangas hingenommen, weil ich davon ausging, das der Preis einfach weiter oben liegt weil sie etwas größer sind als z.B. die von Carlsen oder EMA.
Wohnst du in Österreich? Dort sind sie ja auch etwas teurer als in Deutschland.
▷ AL sind weder verdient noch nicht verdient.
▷ Ein FA-Favo entspricht nicht dem "Gefällt mir" auf FB.



Von:    Jonouchi 24.04.2012 19:15
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
Karmic_Justin:
> Von welchem Verlag? Und welche Mangas? Bisher hab ich z.B. die teureren Tokyopop-Mangas hingenommen, weil ich davon ausging, das der Preis einfach weiter oben liegt weil sie etwas größer sind als z.B. die von Carlsen oder EMA.
> Wohnst du in Österreich? Dort sind sie ja auch etwas teurer als in Deutschland.

Kann ich dir sagen, wenn ich mal Zuhause war und mein Bücherregal durchgucken konnte. *perma abwesend*
Und ich komme aus Deutschland. ^^°

Naja, Tokyopop war ja von Anfang an teurer, da ist man das ja gewohnt gewesen. Aber wenn EMA Tokyopop jetzt überbietet, find ich das schon happig. Vorallem weil man dann vermutlich darauf warten kann, dass TP mit dem Preis ebenfalls nachrutscht.

Aber vielleicht sind die Bände, die da teurer kommen, ja auch einfach nur dicker. @_@.. Muss man erstmal einfach abwarten. uu"
Klick mich ich bin ein Wunsch!

Every time Kaiba smiles, a puppy dies!
Wann immer Katsuya lächelt, schmilzt ein Eiswürfel.



Von:    TonaradossTharayn 24.04.2012 19:56
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
@Karmic_Justin

>>Von welchem Verlag? Und welche Mangas?

Carlsen. z.B. Doubt, Judge, Manhole... alle im Bereich 8€
EMA: Homunculus mit 8,50€...

Das sind jetzt die, die mir spontan einfallen.
Der Doctor über den Umgang mit Jack Harkness: "Don't! Just... don't!"



Von:    Karmic_Justin 26.04.2012 09:37
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
TonaradossTharayn:
> Carlsen. z.B. Doubt, Judge, Manhole... alle im Bereich 8€
> EMA: Homunculus mit 8,50€...
>
> Das sind jetzt die, die mir spontan einfallen.

Aber einige sind schon etwas stärker, oder? Was die Seitenanzahl angeht, meine ich. Da könnte ich es schon nachvollziehen, wenn sie etwas teurer sind.
Aber bei Homunculus ist das schon fast Betrug, da er ja bei 6,50 begonnen hat, das ist einfach frech.
Da kann ich ja froh sein, dass die Serien die ich lese zur Zeit noch den Standardpreis haben.
▷ AL sind weder verdient noch nicht verdient.
▷ Ein FA-Favo entspricht nicht dem "Gefällt mir" auf FB.



Von:    TonaradossTharayn 26.04.2012 10:02
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
@Karmic_Justin

>>Aber einige sind schon etwas stärker, oder? Was die Seitenanzahl angeht, meine ich.

Eigentlich nicht. Bewegen sich im üblichen Rahmen von ca. 200 Seiten, bzw. knapp darüber. Keine Ahnung ob das einen Aufpreis von bis zu 2€ rechtfertigt.
De facto haben jedenfalls viele Mangas früher auch so eine Seitenzahl gehabt und waren günstiger. Aber alles im Leben wird teurer, da wundert es mich nicht, dass sich das auch in den Mangas widerspiegelt.

Bei Homunculus war ich jedenfalls auch sehr verärgert. Der 15. Band kostet 9,50€ ist aber sehr viel dicker und da verstehe ich es, aber ab ca. Band 6 plötzlich einen zwei Euro Sprung drin zu haben, obwohl sich nichts geändert hat... (vor allem dürften die Übersetzungskosten niedriger liegen als bei anderen Mangas, denn so viel Text hat Homunculus nicht...).

Die Mangas, die ich sammle bewegen sich leider mittlerweile alle im Preissegment von 7-8,50€, darunter habe ich nur sehr sehr wenige *seufz*
Der Doctor über den Umgang mit Jack Harkness: "Don't! Just... don't!"



Von:    Ahin 23.04.2012 18:38
Betreff: Neue Titel im Herbst/Winterprogramm von ... [Antworten]
Avatar
 
"Liebesgift" und "Mein Weg in dein Herz" sind momentan das einzige, was ich mir wohl kaufen werde; über "Sacred Blacksmith" denke ich noch nach, fand den Anime damals gar nicht so schlecht :)
s'il n'y a pas de soleil, moi je reste au lit
サスケ x ナルト ❤


[1] [2]
/ 2



Zurück