Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Erleuchtung

Eröffnet am: 07.08.2009 19:23
Letzte Reaktion: 05.09.2009 04:39
Beiträge: 46
Status: Offen
Unterforen:
- Kulturelles
- Geister, Spirits und Übersinnliches



[1] [2]
/ 2

Verfasser Betreff Datum
Seite 1Vor
 Hauskater Erleuchtung 07.08.2009, 19:23
 LintuSotaRauha Erleuchtung 07.08.2009, 19:48
 Oni-giri Erleuchtung 07.08.2009, 20:04
 Hauskater Erleuchtung 07.08.2009, 20:09
 Koibito Erleuchtung 07.08.2009, 20:28
 Redhead Erleuchtung 07.08.2009, 20:42
Erleuchtung 07.08.2009, 23:04
 Nelia Erleuchtung 07.08.2009, 23:12
Erleuchtung 07.08.2009, 23:51
Erleuchtung 07.08.2009, 23:55
 Midnightpanter Erleuchtung 08.08.2009, 00:08
Erleuchtung 08.08.2009, 00:30
 Midnightpanter Erleuchtung 08.08.2009, 23:03
Erleuchtung 09.08.2009, 11:41
 Midnightpanter Erleuchtung 09.08.2009, 16:42
Erleuchtung 10.08.2009, 09:31
 Midnightpanter Erleuchtung 10.08.2009, 22:35
 Oni-giri Erleuchtung 08.08.2009, 01:16
Erleuchtung 08.08.2009, 01:40
 grmblmonster Erleuchtung 08.08.2009, 09:49
 Hauskater Erleuchtung 09.08.2009, 11:46
Erleuchtung 09.08.2009, 11:54
Erleuchtung 08.08.2009, 11:02
 Studl Erleuchtung 08.08.2009, 15:46
Erleuchtung 08.08.2009, 15:56
Erleuchtung 08.08.2009, 16:07
 _Shizuna_ Erleuchtung 08.08.2009, 16:32
 mayluu Erleuchtung 09.08.2009, 12:09
Erleuchtung 10.08.2009, 12:14
 Dezi Erleuchtung 10.08.2009, 12:30
Seite 1Vor

[1] [2]
/ 2


Von:    Hauskater 07.08.2009 19:23
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
So, zum ersten Mal seit einigen Jahren eröffne ich tatsächlich mal wieder einen Thread.^^

Nachdem ich mich in letzter Zeit doch eingehender mit Mystik, diversen Religionen und dem für und wieder von Erleuchtung auseinandergesetzt habe würde mich Mal interessieren wie die Leute hier so denken.

-Gibt es überhaupt eine Erleuchtung?
-Wenn ja, wie sieht sie konkret aus?
-Wie erreicht man sie?
-Ist die Erleuchtung wirklich das absolute Ziel und Ende des Weges, oder ist sie eher der Anfang?
-Ist Erleuchtung abhängig von der Religion oder etwas das man auch losgelöst vom Glauben erreichen kann?
-Wo seht ihr Chancen und Probleme der Erleuchtung?

Und bitte, bitte, keine Diskussion über den freien Willen, oder darüber, das Alle die an irgendetwas Glauben automatisch dumm, irregeführt oder sonst wie gestört sind. Das hatten wir zur Genüge.
--
Du bist Hobbyfotograph und suchst Gleichgesinnte? Dann bist du hier genau richtig!^^
Du diskutierst gerne, hast für Alles Argumente und bist offen für Neues? Dann schau mal hier!^^

Zuletzt geändert: 07.08.2009 19:24:10



Von:    LintuSotaRauha 07.08.2009 19:48
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Hm, meine kurze Meinung zur Erleuchtung: Manchmal mag ich etwas erfahren und wissen, manchmal auch nicht.

Ob Erleuchtung das bedeuten soll, weiß ich dem Moment nicht so.

Ich denke aber, da die Eleuchtung häufig im Bezug zur Religion auftaucht, dass es schon eher dazu gehört.
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
|Challenge me, Brute!|
Zirkelmoderator gesucht! Japanisch für Anfänger Bewerb dich jetzt!



Von:    Oni-giri 07.08.2009 20:04
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Ja...

Als erstes wäre mal eine Beschreibung (um nicht Definition zu sagen) der "Erleuchtung" von Nöten. Eventuell auch eine Sammlung verschiedener Erleuchtungs Beschreibungen.

Ich hatte mal einen Moment der Totalen... nennen wir es Zerstreuung. Dieser war zwar durch Rauschmittel herbeigeführt aber das ging aus meiner Sicht schon in die Richtung ^^

Wenn jemand eine Beschreibung dieses Momentes möchte gerne, allerdings behalte ich mir vor das Rauschmittel ungenannt zu lassen.



Von:    Hauskater 07.08.2009 20:09
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
> Als erstes wäre mal eine Beschreibung (um nicht Definition zu sagen) der "Erleuchtung" von Nöten. Eventuell auch eine Sammlung verschiedener Erleuchtungs Beschreibungen.

Da wurden ganze Bücher drüber gefüllt, wie soll man das kurz Zusammenfassen?^^
Edit: Google und Wikipedia spucken jedenfalls Brauchbares aus.

Tatsache ist, dass die Beschreibunegn sich alle gleichen, egal ob sie von einem Buddhisten, einem Hindu, einem Suffi oder einem christlichen Mystiker kommen.^^

> Wenn jemand eine Beschreibung dieses Momentes möchte gerne, allerdings behalte ich mir vor das Rauschmittel ungenannt zu lassen.

Na dann leg mal los.^^
--
Du bist Hobbyfotograph und suchst Gleichgesinnte? Dann bist du hier genau richtig!^^
Du diskutierst gerne, hast für Alles Argumente und bist offen für Neues? Dann schau mal hier!^^

Zuletzt geändert: 07.08.2009 20:11:50



Von:    Koibito 07.08.2009 20:28
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
*OT des Tages*

Als ich den Threadtitel gelesen habe, dachte ich schon, die Lichtarbeiter sind wieder am Start! 8D

Tja, aber das Erleuchten...
Ich stelle mir schon etwas darunter vor, aber es gehört zu den Dingen, die ich kaum in Worte fassen kann...

Flibe di flabe di flub




Von:    Redhead 07.08.2009 20:42
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Hm, ich stelle mir vor, dass Erleuchtung die Erkenntnis bedeutet, dass man nicht alles wissen muss, um allumassende Zufriedenheit und Glück zu erlangen.
Für mich ist Erleuchtung nicht etwas, das man durch langes, mühsames Meditieren erreicht, sondern eher ein Zustand völliger Zufriedenheit, wie sie z.B. eine Mutter erlebt, deren Säugling auf der Brust eingeschlafen ist - ein Augenblick der inneren und äußeren Ruhe.
Ich glaube nicht, dass irgendein Wissen oder irgendeine Macht dieser Welt mehr Zufriedenheit und Glück verschaffen kann als solche vollkommenen Augenblicke der Harmonie.
Und für mich ist das dann Erleuchtung.



Von:   abgemeldet 07.08.2009 23:04
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Erleuchtung beschreibt für mich den Zustand maximaler Nichtunterscheidung und Gegenwärtigsein des Brahmans. Wobei zweiteres durchaus missverständlich ist, da das Brahman als Grund des Seins immer gegenwärtig ist, dies ist aber nicht das, was ich gemeint habe.
Da tuen sich schon wieder die Probleme der Begrenztheit der Sprache auf, welche die Erleuchtung nicht wiedergeben kann. Sie kann nur unmittelbar erfahren werden.
Ausserdem habe ich Zweifel daran, dass es die EINE Erleuchtung gibt.
Ich vermute im Moment, dass es mehrere Stufen des Erwachens gibt.
Ich glaube also, dass niemand "lebendiges" völlig blind oder völlig sehend sein kann, da bei maximaler Erleuchtung einfach nichts mehr da ist, das man als erleuchtet bezeichnen könnte.
Die Realität selbst hört dann auf zu existieren.
Das ist schwierig zu erklären. Wie gesagt, die Sprache.
A5
http://www.animexx.de/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:    Nelia 07.08.2009 23:12
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
>OT des Tages*

>Als ich den Threadtitel gelesen habe, dachte ich schon, die Lichtarbeiter sind wieder am Start! 8D

Genau das dachte ich auch gerade xD

>mehrere Stufen des Erwachens gibt
Öh, Samrat, auch zu den Lichtanbeternarbeitern gewechselt? Kling beinahe so xD


Ich denke Erleuchtung ist etwa wie Weisheit zu erlangen, aber halt nicht(nur)Wissen.
Welcher Religion man dabei angehört oder auch keiner ist völlig gleich.

Ich glaube allerdings nicht, dass jemand völlige Erlechtung erlangen kann. Dazu ist der Mensch mit zu vielen anderen Dingen beschäftigt.
Zuletzt geändert: 07.08.2009 23:14:18



Von:   abgemeldet 07.08.2009 23:51
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
>-Gibt es überhaupt eine Erleuchtung?
Ja!
>-Wenn ja, wie sieht sie konkret aus?
Zipfer Märzen!
>-Wie erreicht man sie?
SAUFEN!
>-Ist die Erleuchtung wirklich das absolute Ziel und Ende des Weges, oder ist sie eher der Anfang?
Die Erleuchtung ist Ziper Märzen in Kombination mit einer Nase voll Kokain!
>-Ist Erleuchtung abhängig von der Religion oder etwas das man auch losgelöst vom Glauben erreichen kann?
siehe die Frage davor!
>-Wo seht ihr Chancen und Probleme der Erleuchtung?
Chancen: Ideen! Probleme: Falsch angewendet gehts dir am nächsten Tag nicht gut :-(



Von:   abgemeldet 07.08.2009 23:55
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Habe bis heute noch nie etwas von Lichtarbeit gehört, gesehen oder gelesen.
Wirklich interessant!
Sehe mich selbst als freier Mystiker, nachdem ich den Buddhismus für mich verworfen und mich wieder der klassischen hinduistischen Philosophie zugewandt habe.
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)
Zuletzt geändert: 07.08.2009 23:57:39



Von:    Midnightpanter 08.08.2009 00:08
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Ich denke, dass der Zustand der Erleuchtung niemals von Dauer ist.
Wie schon angesprochen worde, wenn man vollständig erleuchtet ist, gibt es nichts mehr, was man als erleuchtet wahrnehmen könnte.

Für mich persönlich erreiche ich einen Zustand, der dem der Erleuchtung recht nahe ist, wenn ich selbst meine innere Mitte gefunden habe und damit eine unumstößliche Ruhe habe und Frieden mit mir selbst und meiner Umwelt empfinde.
Dann erscheint es mir, als würde die Zeit einen Tick langsamer vergehen, als würde die Welt sich einen Tick langsamer drehen und man hat Zeit etwas im Ganzen zu sehen.
Dann habe ich ein Gefühl dafür, wie unendlich groß diese Welt ist, in der wir leben, wie wunderschön sie sein kann und wie klein sie doch wieder im Vergleich zum Universum ist.
In anbetracht dieser Größe werden die kleinen Probleme des Alltags verschwindent gering. Es spielt dann keine Rolle, ob ich den roten Pullover, oder doch lieber den grünen anziehen soll, ob ich besser das eine oder doch das andere Gericht koche; kurzrum alle Sachen, wegen denen man sich unnötig einen Kopf macht sind weg.
Alles was in dem Moment wichtig ist, ist die Erkenntnis, wie dankbar man sein muss, dass man in der Welt leben darf, in der man grade lebt und um wie viel dankbarer man über das Geschenk Leben sein muss.
Es ist für mich ein Gefühl, es ist alles in Ordnung, alles verläuft "nach Plan" und die Zeit läuft wieder "normal" weiter.

Ich möchte erwähnen, dass ich mich keiner Religion zugehörig fühle und auch nicht übermäßig an ein Schicksal oder einen Plan Gottes glaube.
Was ich mit "nach Plan verlaufen" meine ist, dass wir Menschen sind und dadurch menschlich Handeln. Dass wir auch Fehler machen und diese Fehler tagtäglich, ja sogar in jeder Sekunde gemacht werden. Dass sich in jeder Sekunde ein Mensch unmäßig über ein Positives Erlebnis freut usw.
Dass tausende anderer Menschen sich zeitgleich mit genau denselben Problemen oder sogar noch bedeutenderen Problematiken herumschlagen (müssen).
Menschen sind sich sehr gleich und mit dieser Aussage möchte ich nicht behaupten, dass jeder Mensch genauso wie der andere ist, sondern ich lehne mich an die berühmte Miss Marple an, die stets sagte "Die Natur des Menschen ist überall dieselbe"
Das gibt mir wiederum das Gefühl, nicht alleine zu sein und das ich mit anderen Menschen verbunden bin, die ich nicht einmal kenne. Ich finde es jedenfalls tröstlich zu wissen, dass ich nicht alleine mit meinem Problem bin.

Ich hoffe, dass ich gut genug erklärt habe, was für mich Erleuchtung bedeutet, denn aus dieser Sichtweise ist Erleuchtung für mich weder der Anfang, noch das Ziel des Weges.
Vielleicht Hinweisschilder oder Wegweiser.

Die große Chance der Erleuchtung nach meinem Empfinden ist, dass man mit einem klarerem Kopf dem Alltag entgegen geht und dass man zuversichtlicher ist.
Wenn man weiß, wie verschwindent gering eine alltägliche Entscheidung für das Universum ist, geht man selbstsicherer auf Probleme zu, die sich einem stellen. Ich jedenfalls mach dann einfach mal in der Hoffnung, dass es gut geht und meistens klappt das dann auch. Und wenn nicht, bin ich eine Erfahrung reicher.
In dem Zustand kurz nach der "Erleuchtung" habe ich keinerlei Selbstzweifel, fühle mich ruhig und gelassen.

Probleme sehe ich bei meiner Art der Erleuchtung jedenfall keine.
Eine Gefahr kann natürlich sein, dass man sich ohne Selbstzweifel schnell überschätzen kann und dann komplett aus dem Ruder geworfen wird, wenn dann trotz aller Zuversicht so gar nichts klappen will, wie man es sich vorgestellt hat.
Jedoch gehe ich mit einer recht realistischen Sichtweise aus diesem Erlebnis heraus und stürze mich nicht in riskante Aktionen.
Just when I believed I couldn't ever want for more
This ever changing world pushes me through another door
I saw you smile and my mind could not erase the beauty of you face
Just for awhile won't you let me shelter you
I wish that I could give you something more, that I could be yours
Zuletzt geändert: 08.08.2009 00:10:56



Von:   abgemeldet 08.08.2009 00:30
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Der im oberen Teil des letzten Postings beschriebene Zustand erinnert mich an das, was ich in der ersten Minute nach meiner Meditation empfinde, dies würde ich aber nicht annähernd mit dem vergleichen, was ich bisher als das erlebt habe, was ich die "niedrige" oder "kleine" Erleuchtung nenne.
"Glückseligkeit" und "Erleuchtung" sind für mich zwei verschiedene Zustände.
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:    Midnightpanter 08.08.2009 23:03
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Das mag sein, aber für mich ist das, was ich beschrieben habe, ein Zustand, den ich mit dem Begriff Erleuchtung in Verbindung bringe.

Glückseligkeit fühlt sich bei mir anders an und ich stimme dir vollkommen zu, dass es zwei Paar Schuhe sind.
Just when I believed I couldn't ever want for more
This ever changing world pushes me through another door
I saw you smile and my mind could not erase the beauty of you face
Just for awhile won't you let me shelter you
I wish that I could give you something more, that I could be yours



Von:   abgemeldet 09.08.2009 11:41
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Dann hab ich dich wohl falsch verstanden.
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:    Midnightpanter 09.08.2009 16:42
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Glaube ich nicht mal.
Ich halte es durchaus für möglich, dass man "meine Erleuchtung" durchaus auch durch meditieren erreichen kann, und das es für dich dann keine Erleuchtung mehr ist.
Tatsache ist aber, dass ich genau dieses Gefühl - was sehr sehr schwer zu beschreiben ist - eben NICHT durch meditieren erreiche.
Ich werde ruhiger - ja.
Ich werde selbstsicherer - vielleicht.
Aber die Absolutheit dieses Gefühls erreiche ich nicht.

Wenn wir die Ansicht teilen, dass Erleuchtung ebenfalls ein Gefühl ist und Gefühle sich für jeden etwas anders anfühlen und für jeden eine andere Bedeutung haben, so haben wir einfach nur eine andere Auffassung von diesen Gefühlen.
Und um diese anderen mitzuteilen ist dieses Thema ja da.
Just when I believed I couldn't ever want for more
This ever changing world pushes me through another door
I saw you smile and my mind could not erase the beauty of you face
Just for awhile won't you let me shelter you
I wish that I could give you something more, that I could be yours



Von:   abgemeldet 10.08.2009 09:31
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Ich weiss nicht, ob ich das Gefühl nennen würde. Eher einen Zustand. Wobei Gefühle natürlich auch ein Zustand sind. Ich würde es als völlige Klarheit und wortlose Einsicht in alle grundlegenden Zusammenhänge des Universums bezeichnen. Du erkennst dann, dass alle Größen ein riesengroßer Witz sind, z.B. Raum, Zeit, Masse, Bewegung, das individuelle Ich und Du, alles Quatsch oder sagen wir zumindest nur bedingt real.
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:    Midnightpanter 10.08.2009 22:35
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Du sprichst mir damit wunderbar aus der Seele und hast einige treffendere Worte für meinen Zustand gefunden.
Was ich fühle ist zwar nur ein Hauch von dem, aber mit der Ahnung, dass das, was du beschrieben hast, dahintersteht und ich als Mensch diese Einsicht in alle Zusammenhänge des Universums nicht begreifen kann, sehr wohl aber weiß, dass sie existieren und dass sie ein gigantisches Ausmaß haben.

Nur, was ist das für dich?
Erleuchtung oder Glückseligkeit?

Vielleicht haben diese beiden Begriffe aber auch mehr miteinander zu tun, als wir meinen.
Dass aus man aus der Erleuchtung heraus in den Zustand der Glückseligkeit verfällt.

Just when I believed I couldn't ever want for more
This ever changing world pushes me through another door
I saw you smile and my mind could not erase the beauty of you face
Just for awhile won't you let me shelter you
I wish that I could give you something more, that I could be yours



Von:    Oni-giri 08.08.2009 01:16
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Also mein Drogen bedingter Moment:
Nach Einnahme merkte ich zuerst nichts, sank in einen Sessel. Darauf hin habe ich mich selbst Vergessen, nichts mehr "physisch" wargenommen. (Es hat sich an gefühlt als sei ich Körper los ohne Bewusstsein ohne Gedanken. Alles um mich war da, alles war "richtig".... Schwer zu beschreiben.) Wie lange das anhielt kann ich nicht mehr sagen. von einem Moment auf denn anderen wurde ich mir meiner selbst "Bewusst" es prasselten zudem viele Erinnerungen gleichzeitig auf mich ein.
In der letzten Phase des "Rausches" nahm ich meine Umgebung verzerrt wahr,(mittlerweile konnte ich wieder Denken...) die Farben wirkten blasser die Konturen schärfer ich Hörte alles wesentlich lauter zudem noch eine regelmäßige "Melodie" mit verschiedenen aufblitzenden Geräuschen.
Ich hatte in denn darauffolgenden Jahren wenn ich eines dieser Geräusche (real z.B. auf der Straße) wahrnahm ein Deja Vue des ganzen Erlebnisses. Merkwürdigerweise trat dies pro unterschiedlichen Geräusch nur ein mal auf und bei einigen war es nicht das erste mal das ich dieses Geräusch, nach dem Erlebnis, wahrnahm.

Der Moment in dem ich mich selbst wieder "erlebte" wahr für mich sehr erleuchtend. Ich zweifle seit dem am Verständnis vom Bewusstsein, dem Menschenbild des Menschen und auch einwenig an der Neurologie wobei ich dies nicht begründen kann n.n
Rechtschreibfehler wie auch verständnis Probleme dritter sind zu erwarten ^^



Von:   abgemeldet 08.08.2009 01:40
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Die Zweifel an der Neurologie habe ich auch.
Aber ich bin auch ein starker Kritiker am Physikalismus überhaupt.
Also ich für meine Wenigkeit bin nicht das Produkt elektrochemischer Impulse.
Sorry schon mal an alle logikfundamentalistischen Atheisten! ;)
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:    grmblmonster 08.08.2009 09:49
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Also ich finde die Frage ein bißchen allgemein formuliert in Zusammenhang mit diversen Religionen.

In jeder Glaubensrichtung gibt es unterschiedliche Auffassungen von Erleuchtung. Und somit auch verschiedene Wege und Möglichkeiten sie zu erreichen.

Im christlichen Sinne würde ich sagen, dass eine Erleuchtung das Erkennen von Gott und seiner Wirkungsweise und Liebe, die Anerkennung von Jesus Christus als seinen eingeborenen Sohn ist.
Diese Erleuchtung zu erreichen ist in meinen Augen um einiges leichter als zum Beispiel an einen Nirvanaähnlichen Zustand zu erreichen.

Wohingegen in vielen Naturreligionen eine Erleuchtung im Sinne von "seinen Platz und Nutzen in der Welt" erkennen gesehen wird.


Für mich ganz persönlich gibt es die endgültige, allumfassende Erleuchtung nicht. Es gibt viele kleine Erleuchtungen. Zum Beispiel liest man ein kulturwissenschaftliches Werk und auf einmal wird einem klar, wie ein bestimmter Mechnismus in der Gesellschaft funktioniert und man reagiert in der nachfolgenden Zeit ganz anders auf ihn als zuvor, weil plötzlich klar ist, worum es eigentlich geht.
Vielleicht ist die endgültige Erleuchtung ein Komglomerat aus vielen tausenden kleinen Erleuchtungen, die sich an- udn ineinanderfügen. Aber um das zu bestätigen, bin ich einfach noch zu jung ;)

Here you've put me in a tough situation: I can't honestly decide whether to say, 'Duh','uh', 'Doy', or a very sarcastic 'Oh, really?'

Licht, Liebe und Cocktails!



Von:    Hauskater 09.08.2009 11:46
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
> In jeder Glaubensrichtung gibt es unterschiedliche Auffassungen von Erleuchtung. Und somit auch verschiedene Wege und Möglichkeiten sie zu erreichen.

Nach Erreichen der Erleuchtung gleichen sich aber alle Berichte sehr stark.

> Im christlichen Sinne würde ich sagen, dass eine Erleuchtung das Erkennen von Gott und seiner Wirkungsweise und Liebe, die Anerkennung von Jesus Christus als seinen eingeborenen Sohn ist.

Afaik ist Erleuchtung ind er christlichen Mytsik eher das fühlen der Einheit mit Gott, das erkennen von Jesus in sich und allen anderen Menschen.
Was sich wiederum kaum von der Vorstellung von Indras Juwelennetz unterscheidet oder diversen Zen-Schilderungen. Andere Worte, gleiches Bild.

> Für mich ganz persönlich gibt es die endgültige, allumfassende Erleuchtung nicht. Es gibt viele kleine Erleuchtungen. Zum Beispiel liest man ein kulturwissenschaftliches Werk und auf einmal wird einem klar, wie ein bestimmter Mechnismus in der Gesellschaft funktioniert und man reagiert in der nachfolgenden Zeit ganz anders auf ihn als zuvor, weil plötzlich klar ist, worum es eigentlich geht.

Das ist jedoch eher eine intelektuelle Erkenntnis, während sich Erleuchtung ja eben eher dadurch auszeichnet dass der Intellekt als bewertendes System bezwungen wird...
Die Postings von Samrat fassen eigentlich die lassische Sicht der Erleuchtung bisher sehr gut zusammen.

> Das hängt wesentlich davon ab, was du darunter verstehst,
jedoch...

Da halte ich mich an Wiki:

"Erleuchtung (ahd.: arliuhtan – Lehnübersetzung zu lat.: illuminare → „erhellen“, „erleuchten“) bezeichnet nach der am weitesten verbreiteten Auffassung eine religiös-spirituelle Erfahrung, bei der das Alltagsbewusstsein eines Menschen überschritten wird und eine besondere dauerhafte Einsicht in eine, wie auch immer geartete, gesamtheitliche Wirklichkeit erlangt wird."

> ...ist ihr konkretes Aussehen sicher nicht
direkt kommunizierbar. Das wäre ja nun gar zu einfach.

Das wiederum würde ich so unterschreiben. Nur geht es mir hierbei nicht darum die Erleuchtung selbst zu beschreiben, sondern eher wie die Leute sich danach die Wahrnehmung, das eigene Sein, etc. vorstellen-

> ...gibt es keine Allgemeinanleitung zu ihrem
Erreichen.

Genau darum interresiert mich ja, was die einzelnen Leute hier dazu sagen.

> Die restlichen Fragen sind noch Ärgerer Quatsch
und nun wirklich in Bausch und Bogen unbeantwortbar
(...Chancen und Probleme der Erleuchtung... - reden
wir hier von einem Gebrauchtauto?

Das sit etwas kurzsichtig. Probleme der Erleuchtung gibt es genug. Klarkommen in der normalen Geselslchaft (gerade in der eigenen Familie), in der Arbeitswelt, etc.

Ansonsten fand ich die Aussagen von Midnightpanther sehr interessant, sie decken sich mit den meisten berichten aus dem Bereich. Erleuchtung bleibt nich, aber verändert den Weg den man geht, das eigene Wesen und die Wahrnehmung.
--
Du bist Hobbyfotograph und suchst Gleichgesinnte? Dann bist du hier genau richtig!^^
Du diskutierst gerne, hast für Alles Argumente und bist offen für Neues? Dann schau mal hier!^^




Von:   abgemeldet 09.08.2009 11:54
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Mein Ego sagt danke! ;)
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:   abgemeldet 08.08.2009 11:02
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Man muss dazusagen, dass ich unter Erleuchtung nicht das Aneignen von Wissen oder dem Verstehen von theoretischen Sachverhalten verstehe. Wenn du versuchst Erleuchtung mit dem Intellekt zu erreichen, hast du meiner Meinung nach schon verloren.
Der unterscheidende Verstand ist selbst das Problem, nicht die Lösung.
Man kann Erleuchtung nicht theoretisch verstehen, man muss sie erleben.
Das wird einigen nicht schmecken, vor allem denen nicht, die sich bisher etwas auf ihren Intellekt eingebildet haben.
Es gibt natürlich Sachverhalte, die man auf dem Weg zur Erleuchtung vielleicht schon verstehen sollte, doch diese Dinge sind nicht die Erleuchtung selbst. Die kommt ganz von allein und ist nicht zu erarbeiten.
Aber auch das ist zugegeben nur eine Vermutung von mir.
Schließlich bin ich nicht erleuchtet.
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:    Studl 08.08.2009 15:46
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
-Gibt es überhaupt eine Erleuchtung?

Das hängt wesentlich davon ab, was du darunter verstehst,
jedoch...

-Wenn ja, wie sieht sie konkret aus?

...ist ihr konkretes Aussehen sicher nicht
direkt kommunizierbar. Das wäre ja nun gar zu einfach.
Und außerdem fürchte ich...

-Wie erreicht man sie?

...gibt es keine Allgemeinanleitung zu ihrem
Erreichen.

Die restlichen Fragen sind noch Ärgerer Quatsch
und nun wirklich in Bausch und Bogen unbeantwortbar
(...Chancen und Probleme der Erleuchtung... - reden
wir hier von einem Gebrauchtauto? Das Nirvana klappert
schon ein bisserl, aber die tiefe Einsicht hält noch
locker 200 Kilometer...)


---
Wer einmal etwas wirklich gutes und hochstehendes
lesen möchte (^_^): Allvaters Wege

http://animexx.onlinewelten.com/fanfic/?doc_modus=autor_liste&autor=14916



Von:   abgemeldet 08.08.2009 15:56
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Eine andere Frage ist auch, muss sie überhaupt erreicht werden oder ist sie vielleicht nicht das unausweichliche Finale aller Existenzen, sozusagen das Ende der Ewigkeit?!
Ich glaube ja, dass es nicht die Wahl gibt zwischen zwei Wegen, sondern es nur einen Weg gibt, den jeder auf seine Weise geht, ob nun bewusst oder unbewusst.
Selbst der letzte Dreck und das oberflächlich totale Fehlverhalten, könnte somit ein Teil einer Läuterung sein. Also Erkenntnis durch Irren. Auch der "falsche" Weg ist durch seine vorbestimmte Falschheit der richtige Weg, nur auf einer tieferen Ebene.
Ich denke, dass der Mensch irren muss, um Erkenntnisse zu erlangen.
A5
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/Kollektorium/beschreibung/
A5 !!!
Schnell schnell schnell! Los los! ;)



Von:   abgemeldet 08.08.2009 16:07
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
>Der Moment in dem ich mich selbst wieder "erlebte" wahr für mich sehr erleuchtend.
Lösung: Mehr Drogen.

Ich halte "die Erleuchtung" für Schwachsinn. Allgemein und nicht nur die durch drugabuse "erzwungene".
Der Undank ist immer eine Art Schwäche. Ich habe nie gesehen, daß tüchtige Menschen undankbar gewesen wären.



Von:    _Shizuna_ 08.08.2009 16:32
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
>-Gibt es überhaupt eine Erleuchtung?

Vielleicht, meiner Meinung eher nicht. Ich brauch aber keine Erleuchtung um zu wissen was ich im Leben möchte. Warum soll ich nach so etwas streben wenn ich mir andere Ziele, wichtigere Ziele habe?!

>-Wenn ja, wie sieht sie konkret aus?

Ähm ka ich glaub ja nicht daran ;)

>-Wie erreicht man sie?

Tja s.h. oben

>-Ist die Erleuchtung wirklich das absolute Ziel und Ende des Weges, oder ist sie eher der Anfang?

Wenn man von Erleuchtug reden kann ist es für mich nichts anderes als wenn man Ziele erreicht die man sich gesetzt hat.

>-Ist Erleuchtung abhängig von der Religion oder etwas das man auch losgelöst vom Glauben erreichen kann?

Wenn dann denke ich eher nein

>-Wo seht ihr Chancen und Probleme der Erleuchtung?

Probleme: Man weiß ja nicht mal was für jeden einzelen die wahre Erleuchtung ist. Wie soll man nach etwas streben das für jeden Menschen anders ist? Wie gesagt für mich sind das Ziele die man sich selbst steckt und versucht diese zu erreichen. Das können Ziele sein wie: Ich räum mein Zimmer auf und lass es ordentlich (xD sorry ein besseres Beispiel ist mir gerade nicht eingefallen) oder z.B. ich versuche etwas zu ändern sei es für mich für andere oder vielleicht für die ganze Welt.

Frage: Kapiert jemand was ich da gerade alles verzapft hab? Ich hab glaub ich etwas kompliziert geschrieben -.-

Edit:
>*OT des Tages*

>Als ich den Threadtitel gelesen habe, dachte ich schon, die Lichtarbeiter sind wieder am Start! 8D

Dito so gings mir auch xD
Hoffnung in sich zu tragen,bedeutet,zu wissen,
dass auch unmöglich Erscheinendes machbar ist,
wenn man daran glaubt ...

written by Gabi Adam (einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben)



Von:    mayluu 09.08.2009 12:09
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Erleutung definiere ich für mich unabhängig von Religion. Mag sein, dass das dann seinen Zweck verfehlt, aber für mich existiert graduelle Erleuchtung eben auch ohne religiösen Bezug DX

Die völlige Erleuchtung zu erlangen, halte ich für Utopie, die nicht im Erfassungsbereich eines Menschen liegt. Graduell ist sie dann schon möglich - für mich sind die kleinen Momente erleuchtend, wenn man zu einer Einsicht gelangt, bei der man fühlt, dass sie so richtig ist, und auf die man bauen kann.
Man zieht in einem Moment geistiger Klarheit einen Schluss für sich selbst und auf einmal kann man sich die Welt ein Stückchen mehr erklären.
Glückselig ist selbredend etwas anderes, da nicht jede Einsicht gleich positiv sein muss, aber mit ihnen geht zumindest für mich auch ein Stück Gelassenheit und Sicherheit einher, deshalb gehört auch ein gewisses Maß an Erleuchtung zu meinem persönlichen Glück.
F*cking awesome news for ALL OF YOU!

Items/Reales gegen KT
-> Reinschauen schadet nicht und kann sich lohnen ;)




Von:   abgemeldet 10.08.2009 12:14
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Avatar
 
Mit Benzos, DXM, Mescalin, Keta, Shrooms und Acid ist man schonmal auf nem guten Weg dahin. :>
"裸になって何が悪い"
:D



Von:    Dezi 10.08.2009 12:30
Betreff: Erleuchtung [Antworten]
Du solltest vielleicht mal definieren, was du mit "Erleuchtung" genau meinst.
Die Momente im Leben, die ich als "Erleuchtung" bezeichnen würde, sind die, in denen man seine Gedanken plötzlich geordnet hat und Dinge begreift, die einen vorher verunsichert haben bzw. nicht klar waren. Wenn einem z. B. bewusst wird, dass man seinen Partner liebt/nicht liebt, man plötzlich weiß, was man mal beruflich machen will, der Moment, in dem man über seinen Glauben entscheidet oder ein Moment, in dem einen die Lösung für ein schwieriges Problem "zufliegt"... solche Sachen halt.
Da alles subjektiv ist, muss eine erlebte Erleuchtung nicht immer korrekt sein, ich glaube z. B. nicht an spirituelle Dinge, andere Menschen haben aber Erlebnisse in der Richtung. Wer recht hat, kann niemand mit Gewissheit sagen.


[1] [2]
/ 2



Zurück