Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Pictures of You


Erstellt:
Letzte Änderung: 08.10.2019
abgeschlossen
Deutsch
12233 Wörter, 3 Kapitel

Zwischen alten Fotos und Erinnerung wartet immer noch die ein oder andere neue Erkenntnis.


_______________



Entstanden für: Sommerwichteln 2019

Liebste Mama-Rune!

Aaah, ich hab mich SO über dich gefreut! FFXV schreiben zu können war ein absoluter Traum!
Auch wenn ich zwischendurch panisch durch die Gegend gerollt bin, weil WAS WENN ES NICHT GUT GENUG IST?!?!?, aber es war toll!
Tausend Dank für diese wunderbare Gelegenheit! ♥

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 08.10.2019
U: 08.10.2019
Kommentare (3 )
12233 Wörter
Prolog E: 08.10.2019
U: 08.10.2019
Kommentare (1)
911 Wörter
abgeschlossen
Pictures of You E: 08.10.2019
U: 08.10.2019
Kommentare (1)
10916 Wörter
abgeschlossen
Epilog E: 08.10.2019
U: 08.10.2019
Kommentare (1)
406 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  SuperCraig
2019-10-09T01:02:16+00:00 09.10.2019 03:02
Jetzt google ich Noctis, um das Ende dann korrekt zu erfahren, und dann: "Andere Leute suchten auch nach Feng Wei, Hwoarang..."

Connors Gedankengang: "Halt die Schnauze, ich will wissen, was passiert ist."

Ja, was ist jetzt passiert? Und da, da, da...steige ich aus. Da ich das Ende ja nicht kenne, und auch nicht rasch gefunden habe, darfst du mir das alles einmal schön ruhig erklären.

Grade bin ich unzufrieden. Für mich als Außenseiter ist das Ende total offen. Ich stelle mir grade so vor, wie Noctis dasitzt, versteinert oder so, und denke mir: "Ne, oder?"

Irgendwie wars aber gefinkelt: Das eine Foto hat alle anderen Fotos gerettet, bzw. mit Promptos Erinnerung verknüpft. Da hat Noctis gut gewählt.

Jetzt bin ich halt noch immer ein wenig niederschlagen, auch wenn es sich nach einem Happy End liest - ist es eins? Gucke ich jetzt dann echt einmal ein FF Lets Play? Kaufe ich mir das Spiel vielleicht sogar? Wer weiß?

Ich weiß aber eins: Mir hast du, liebe Mei, einen unvergesslichen Abend bereitet, der mich wieder einmal über meine Fähigkeiten grübeln lässt. Wenn ich einmal so eine Stimmung erzeuge, ich glaube, ich springe vor Freude im Kreis.

Ganz liebe Grüße und einen traurig-aufgebrachten Blick schenkend

Connor, der Banause ;)
Von:  SuperCraig
2019-10-09T00:48:59+00:00 09.10.2019 02:48
Was für eine bescheuerte Idee, sowas um halb drei, wenn ich mal ans Schlafen denken sollte, zu lesen.

Für mich sind viele Dinge natürlich halt wieder einmal Bahnhof. Connors Welt ist ein einziger Bahnhof. xD Irgendwie mag ich diesen Bahnhof aber.

Jetzt dämmert es mir auch: Prompto war der Junge, bei dem ich dich so ausgelacht habe, weil du ihn magst. Den dicklichen Typen, der dann älter hübscher geworden ist.

Irgendwie, da hat diese ganze Story, die Flahsbacks, die Sprünge, selbst, wenn es lustig war, so einen schalen Beigeschmack. Ich hoffe, dass Noctis nicht draufgeht, verschwindet, oder was auch immer.

Gladio hört sich so nach meinem Charakter an, den ich spielen würde. :D Wobei, Hirn...einerlei! :P

Also, Prompto ist mir jetzt ein wenig ans Herz gewachsen. Mag solche Fotoheinis, die jeden Rotz fotografieren müssen, eigentlich nicht, aber der Junge ist okay.

Ich bin die ganze Zeit beim Lesen dagesessen und habe mir gedacht: "Jetzt küss ihn doch, einmal wenigstens, flüchtig, auf die Wange, komm schon!" Als dann die Prinzessin in der Story aufgetaucht ist, habe ich diese angedeutete, vielleicht sogar platonische Liebe, sterben sehen. Bin Gott sei Dank enttäuscht worden.

Mei, du hast mal wieder mit Gefühlen gespielt und sie geweckt. Werde heute sicher noch um halb vier wach liegen und nachdenken. Ich beneide dich echt um diese Fähigkeit. Ich glaube, wenn du mir ein Rezept über Bratkartoffeln schreiben würdest, ich bekäme da auch so eine Gänsehaut.

Für diese Zeit des Lesens war ich mal wieder abgelenkt, frei von Sorgen und Nöten. Connor muss sich fast eine kleine Träne wegwischen, weil er mal wieder die Magie des Lesens entdeckt hat.

Es war echt schön, und ich konnte mir viele Dinge bildlich vorstellen. Diese Monster, ne, musste an das Froschwesen aus Anvil of Dawn denken, und das schwertschwingende Ding, sicher eine Mischung aus Orgoth dem Unbarmherzigen und Düsenschlag, aber eines konnte ich mir gut vorstellen, und glaube, das auch richtig: Prompto und Noctis.

Ich habe grade echt ein wenig Schiss das Ende zu lesen, zögere grade voll. Soll ich? Was, wenn was Schlimmes passiert? Lieber versuchen bei Yu Gi Oh einzupennen? Ich weiß es nicht. :(
Von:  SuperCraig
2019-10-09T00:05:53+00:00 09.10.2019 02:05
Ein einzelnes Foto; jetzt fällt mir wieder der bescheuerte Spruch mit dem Bild und den tausend Worten ein.

Ich habe den Prolog jetzt zweimal gelesen, und ich komme mit einem Noctis noch immer nicht klar, der sich normal unterhält. Wenn man ihn nur aus Tekken kennt, wie ich, dann erwartet man, dass er irgendwas mit dem Bild macht - verzaubern oder so.

Ich weiß nicht wie du es geschafft hast, aber irgendwie war ich traurig nach dem Prolog, und das, obwohl ich kein FF spiele. Wie du die Aussicht beschreibst, wundervoll, dann der Blinde -zack, aus wars.

Gleiches mit dem Bild selbst, zuerst fühlst du mit Prompto, weil er was Anderes als wichtiger erachtet, dann freust du dich, weil er sich ja doch damit zu arrangieren scheint, dann wieder der Ausblick auf die Zukunft. :(

Bin jetzt auf das nächste Kapitel gespannt.