Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Until We Meet Again


Erstellt:
Letzte Änderung: 08.05.2018
abgeschlossen
Deutsch
4110 Wörter, 2 Kapitel
Fortsetzung: Now You See Me


A C H T U N G ! ! !


Diese FF enthält SPOILER für Avengers: Infinity War! Weiterlesen auf eigene Gefahr!




... okay, nachdem wir das jetzt weg haben - weiter im Text. ;)



Inhalt
Thor hatte in seinem Leben viele Lektionen lernen müssen, doch für keine war er so dankbar, wie diese: manchmal hatte das Schicksal doch Erbarmen.
... Eine Geschichte über Verlust, Hoffnung, und den seltsamen Sinn des Universums für Humor.


Genre/Warnungen
- Drama, Flufffff, H/C, mein seltsamer Humor (das verdient eine eigene Warnung, jawohl!)


Pairing
keines (kann aber als Slash gelesen werden)


Kommentar
Nach "Infinity War" wurde mir sehr schnell klar, dass ich mir noch mal meine eigene Version der Ereignisse danach von der Seele schreiben muss, sonst werde ich noch verrückt.
Weil ganz ehrlich: dieser Film, ey - dieser Film...! Er hat mir das Herz auf die schlimmstmögliche Art und Weise gebrochen.
Aber ich wäre nicht ich, wenn ich das einfach so mit mir machen lassen würde. û___u

Insofern viel Spaß mit meinem Versuch, die Ereignisse irgendwie wieder geradezurücken. :)



P.S.: Diese Geschichte hat absolut keinerlei Bezug zu irgendeiner meiner anderen Thor- oder Avengers-FFs.



Cover
Quelle hier.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 04.05.2018
U: 08.05.2018
Kommentare (6 )
4110 Wörter
Part I: Moonlight E: 04.05.2018
U: 06.05.2018
Kommentare (2)
2114 Wörter
abgeschlossen
Part II: Sunshine E: 06.05.2018
U: 08.05.2018
Kommentare (3)
1996 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (6)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  CaroZ
2018-08-04T10:35:47+00:00 04.08.2018 12:35
Hallo Morwen,

ich gebe zu, ich hab die Geschichte schon vor ’nem Monat(?) gelesen und bin noch nicht dazu gekommen, dir einen Kommentar dazulassen. Das geht natürlich nicht und das hole ich hiermit nach.

Ich persönlich fand die Geschichte vor allem traurig. Sehr sogar, besonders im ersten Teil. Diese Distanz zwischen ihnen hat mich sehr berührt – dass Thor Loki trotz allem so sehr vermisst, dass er ihn scheinbar immer wieder zu sich träumt, dass durch den Verlust seiner gesamten Familie sein Herz so sehr gebrochen ist, dass er darüber nicht hinwegkommt. Loki, der offenbar ähnlich empfindet, trotz der vormals grausamen Feindschaft zwischen ihnen. Der Verlust bringt die beiden wieder zusammen; Loki sucht Thor als Anker in die Welt des Lebens, in der er wenigstens noch einen Bruder hat. Der Schmerz bringt sie wieder zusammen, und das ist es ja, was am Ende auch das „Rüberholen“ möglich macht. Btw. hast du da gute Einfälle zur Umsetzung gehabt, alles sehr plausibel und passend. Stimmig ist auch, dass im zweiten Teil dann die Sonne sozusagen wieder aufgeht, da für beide der Alptraum vorbei ist. Sehr erleichternd, aber immer noch bittersüß. (Und ich habe es nicht als Slash gelesen.)

Insgesamt: Großartiges Werk, das mir sehr gefallen hat.

Liebe Grüße
Caro
Von:  Sensenmann
2018-05-06T19:07:23+00:00 06.05.2018 21:07
Hallo!
Ein wirklich gelungener Abschluss für deine Geschichte!
Wie Thor um die Hilfe der Anderen bittet und schließlich Banner derjenige ist, der für Loki
als erstes Partei ergreift (\^0^/). Auch die Szene mit Wanda und Thor wand ich sehr emotional.
Immerhin weiß wirklich nur Wanda, wie es ist einen Bruder zu verlieren.

Auch die Szene, in der Wanda ihn in unsere Realität zurück holt, war klasse!
Wirklich sehr gut geschrieben und wunderbar überlegt! Dass Loki sich Thor als Anker aussucht war
irgendwie klar ;). Wie sie sich umarmt haben und dann die Szene, in der Thor seine Stirn an die von Loki
legt ;_;. GENAU SO hätte ich es gerne im Film!

Gut gefallen haben mir auch die kleinen Seitenhiebe von Sam und die Kommentare von Natasha XD

Oh Gott und die Szene am am Ende XD Tony und seine Sprüche XD Genial. Und der Rabe von Strange XD
Weil Thor ja weder Telefon noch Computer hat XD Ich kannmich nur wiederholen: Herrlich!
Von:  LadyScarecrow
2018-05-06T17:40:30+00:00 06.05.2018 19:40
Ich bin eigentlich nur durch Zufall auf diese Geschichte gestoßen, bin aber sehr froh darüber :3
Mir gefällt sie sehr gut, und es hat Spaß gemacht, sie zu lesen (von mir aus hätten es auch noch viel mehr Kapitel sein können :D)
Lokis Ende in Infinity War habe ich immer noch nicht verwunden, daher ist diese Geschichte hier eine schöne Art und Weise, alles weiter zu erzählen (und mir geht es dadurch sogar ein bisschen besser gerade).
Die Charaktere hast du sämtlichst sehr gut getroffen, und ich mag die Emotionen, einerseits Thor´s Trauer/Verzweiflung, aber auch den Humor (Sams Sprüche, Tony´s Art etc.). Da hast du insgesamt auch ein schönes Gleichgewicht gefunden.
Das Loki tatsächlich offen Dankbarkeit zeigt, hat mich etwas überrascht, aber die Idee gefällt mir. Ist mal eine Seite von ihm, die wir ja aus den bisherigen Filmen noch nicht so kennen. Ich denke allerdings auch, dass Thor Recht hat ... Loki kann man einfach nicht aus den Augen lassen :D

Liebe Grüße
LadyScarecrow
Von:  cielsmelancholy
2018-05-06T12:57:54+00:00 06.05.2018 14:57
Eine wirklich schöne Geschichte, die du zu einem tollen Abschluss gebracht hast. Die Gespräche zwischen den Avengers waren sehr authentisch, ich konnte mit gut vorstellen, wie jede einzelne Figur auch genau sowas sagt. :)
Vor allem Tonys „Okay, weißt du, das verletzt mich gerade ein bisschen“ an einer Stelle, konnte ich mir perfekt in seiner Tonlage vorstellen und auch Sams Einwürfe waren großartig.

Thor und Loki in so trauter Zweisamkeit zu sehen, ist wirklich schön und würde ich mir auch für den nächsten Film wünsche, wobei ich bezweifle, dass es dazu kommen wird.
Ich mag es, dass Loki etwas 'handzahmer' ist, als sonst, aber es ihm dennoch schwer fällt sein freches Mundwerk zu halten oder es ihm gar nicht gelingt - es ist also trotz allem noch Loki und ich find, du hast das gut rübergebracht.

Danke für diese kleine Geschichte. :)

Liebe Grüße
cielsmelancholy
Von:  cielsmelancholy
2018-05-04T19:33:26+00:00 04.05.2018 21:33
Großartig!
Ich liebe deinen Schreibstil, du kannst einfach unsagbar wundervoll mit Worten umgehen und es hat sich einfach irgendwie...schön angefühlt, die Geschichte zu lesen. Klingt das komisch? Ja, vielleicht. xD
Auf jeden Fall hat es mir sehr sehr gut gefallen. Auch die Charaktere hast du sehr gut hingekriegt - sprachlich, sowie charakterlich.
Ich freu mich schon sehr auf das nächste Kapitel und bin gespannt, wie es weiter geht. :)

Liebe Grüße
cielsmelancholy
Antwort von: Morwen
06.05.2018 13:01
Hallo~! :)

Hach, das freut mich zu hören, vielen Dank! <3
Ich wollte mal eine FF schreiben, in der die beiden nett zueinander sind (okay, hauptsächlich LOKI mal nett ist) und nicht nur verletzende Dinge sagen, die sie später wieder bereuen würden.

Es wird heute definitiv noch weitergehen. :)

Liebe Grüße,
Morwen~
Von:  Sensenmann
2018-05-04T19:07:47+00:00 04.05.2018 21:07
*^*
mehr Thorki Geschichten *freu*

Wieder eine sehr schöne Geschichte! Zumindest für den Einstieg!

Ich finde es toll, wie du die Idee mit den "Träumen" eingebaut hast. Ich war froh, dass Natasha ihn auch sehen konnte und Thor ihn sich nicht nur eingebildet hat. Ich bin schon extrem auf das zweite Kapitel gespannt!

Deinen Schreibstil kann ich auch nur immer wieder loben! Deine Geschichten lesen sich sehr angenehm und flüßig. Und die Dialoge zwischen Thor und Loki wirken so real und sind sehr emotional!

LG

Antwort von: Morwen
06.05.2018 12:47
Ich sagte ja, es wird mehr geben. :D

Vielen lieben Dank! <3

Am Anfang wollte ich es länger hinziehen und auf noch mehr Abende verteilen, aber ich hatte nicht die Geduld dazu. Nach dem Film wollte ich einfach nur, dass sie sich möglichst bald wiederhaben. xD

Der zweite Teil kommt noch heute. Danke für's Lesen! :) <3

Morwen~