Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Musstet ihr weinen ?

Eröffnet am: 01.12.2004 22:08
Letzte Reaktion: 21.03.2013 02:52
Beiträge: 80
Status: Offen
Unterforen:
- Die letzten Glühwürmchen



[1] [2] [3]
/ 3

Verfasser Betreff Datum
ZurückSeite 3
Musstet ihr weinen ? 16.06.2008, 20:50
Musstet ihr weinen ? 22.07.2008, 15:03
 cielsmelancholy Musstet ihr weinen ? 24.10.2008, 02:42
Musstet ihr weinen ? 13.12.2008, 17:01
 Lin-Chan Musstet ihr weinen ? 23.03.2010, 23:12
 Doci Musstet ihr weinen ? 14.12.2008, 00:11
 Nikky Musstet ihr weinen ? 14.12.2008, 01:27
Musstet ihr weinen ? 24.12.2008, 01:34
Musstet ihr weinen ? 25.04.2009, 14:09
 Ananko-chan Musstet ihr weinen ? 02.11.2009, 23:04
Musstet ihr weinen ? 03.11.2009, 18:04
Musstet ihr weinen ? 11.11.2009, 16:40
 Lin-Chan Musstet ihr weinen ? 23.03.2010, 23:13
 Vecrix Musstet ihr weinen ? 31.03.2010, 11:01
 Anotsu Musstet ihr weinen ? 11.03.2013, 22:15
 hergen Musstet ihr weinen ? 12.03.2013, 00:57
 Anotsu Musstet ihr weinen ? 12.03.2013, 13:48
 nihon-no-manga Musstet ihr weinen ? 15.03.2013, 17:22
ltoe Musstet ihr weinen ? 15.03.2013, 17:34
 XxXUsa-chanXxX Musstet ihr weinen ? 21.03.2013, 02:52
ZurückSeite 3

[1] [2] [3]
/ 3


Von:   abgemeldet 16.06.2008 20:50
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Das war der traurigste Anime, den ich je gesehen hab, Ich hab bestimmt die letzten 20min des Filmes nur geweint. Ich finde es ist mit abstand der bewegenste Film den ich je gesehen hab



Von:   abgemeldet 22.07.2008 15:03
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Als ich den Film das erste Mal gesehen habe, musste ich zwischendurch immer wieder heulen. Auch beim 2ten mal standen mir die Tränen in den Augen... Obwohl ich echt versucht habe es zu vermeiden, weil ich diesmal nicht alleine war ^^
Öfter konnte ich mir den Film bisher noch nicht ansehen... Zu traurig für mich Q.Q
Aber absolut genial auf jeden Fall.
MfG Rilana



Von:    cielsmelancholy 24.10.2008 02:42
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
Ich hab den Film vrohin zum ersten Mal gesehn und musste schon am Anfang heulen. x___x
Und zwischendurch immer wieder. >___<
Sogar bei den Stellen, wo's gar nichts zu heulen gab. x_x
Ich glaub, ich hab noch nie so viel geheult, bei nem Film. ;____;
Warum trägst du dieses alberne Hasenkostüm?
- Warum trägst DU dieses alberne Menschenkostüm?



Von:   abgemeldet 13.12.2008 17:01
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
ich musste irgendwie überhaupt nich weinen, obwohl ich bei solche Filmen eigentlich nah am Wasser gebaut bin (bei Barfuß durch Hiroshima hab ich die ganze Zeit geflennt) Aber irgendwie mocht ich den Film auch nich so, weil ich find, dass er seine Schwester durch seine Naivität umgebracht hat.Sie tat mir ntürlich schon furchtbar leid, aber der Typ hat mich echt angekotzt.



Von:    Lin-Chan 23.03.2010 23:12
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
> ich musste irgendwie überhaupt nich weinen, obwohl ich bei solche Filmen eigentlich nah am Wasser gebaut bin (bei Barfuß durch Hiroshima hab ich die ganze Zeit geflennt) Aber irgendwie mocht ich den Film auch nich so, weil ich find, dass er seine Schwester durch seine Naivität umgebracht hat.Sie tat mir ntürlich schon furchtbar leid, aber der Typ hat mich echt angekotzt.


Denk' mal daran..Der Junge war 14!
Und plötzlich ist er ganz alleine auf der Welt[Bis auf seine Schwester],soll sich um eine vierjährige Kümmern,muss aufpassen,dass sie beide nicht verhungern oder zerbombt werden..
Ganz ehrlich,du hast nicht mal die geringste Ahnung,wie er sich gefühlt haben muss,wenn du sowas schreibst!

Ich denke nicht,dass ein vierzehnjähriger hätte erwachsener mit der Situation umgehen können.



Von:    Doci 14.12.2008 00:11
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
Ja ich hab geweint...damals als ich es auf Arte gesehen hab und auch als ich es auf DVD bekommen hab und nochmal angeschaut hab V.v

Und ich hab auch bei der Realverfilmung geheult T____T;
8 -> 1
'Cause we gonna reach for the EDEN ♥
☆★☆Doci's Livejournal☆★☆



Von:    Nikky 14.12.2008 01:27
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
eine freundin von mir meinte was so besonders an dem film sei und so traurig Ö.Ö die hat kein herz -.- ich hab voll oft darbei geheult QQ fand sogut wie alles total traurig ...
Kyaaaa :3



Von:   abgemeldet 24.12.2008 01:34
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
War schon ziemlich traurig das die ganze Familie stirbt also ich stand kurz vor den tränen ganz am ende .
Aber sonst war es noch zu ertragen ^^
Ansonsten guter Film .



Von:   abgemeldet 25.04.2009 14:09
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
ich war auch den tränen sehr nahe...

Spoiler
Vorallem als seine Mutter gestorben ist, (das sein vater bei der marine stirbt, war vorrauszu sehen) und dann noch als seine kleine schwester setsuko stirbt. es muss echt verdammt hart in dieser zeit gewesen sein.


wer sich für das thema interessiert, sollte UNBEDINGT barfuß durch hiroshima lesen. (den anime hab ich leider noch nicht gesehen) aber da musste ich nur vom lesen weinen.



Von:    Ananko-chan 02.11.2009 23:04
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
Ich habe den Film das erste mal gesehen, da muss ich ungefähr sieben oder acht Jahre alt gewesen sein. Ich hätte bei einem Freund übernachtet und der hat mich um drei Uhr nachts geweckt um Fernzusehen. Durch Zufall sind wir auf diesen Film gestoßen.

Für mich war der Film zu dieser Zeit knallhart - heute immernoch. Aber damals habe ich das alles nicht verstanden. Das Einzige was ich wusste war, dass alle gelitten haben und das hat mich zum weinen gebracht. Für mich in dem Alter war der Film eindeutig zu viel des Guten, da ich ja noch nie vom Zweiten Weltkrieg oder soetwas Ähnlichem gehört hatte. Heute finde ich ihn zutiefst bewegend und ich denke man sollte ihm mehr Aufmerksamkeit widmen.

Eins kann ich noch sagen, mich hat der Film damals in meine Träume verfolgt und ich hatte eine ganze Weile Alpträume. Die haben mit der Zeit aufgehört, aber ich hatte immer dieses Bild mit den vielen Glühwürmchen vor Augen.
Ein wirklich großartiger Film.
Aber traurig und erschütternd.
"The only way to get away from loneliness is to love it"

kokoro ga tozashite ima ni mo kuzureochiru
namida wo koroshite sakebu hibi yo
kokoro ga nokoshita shinjiru imi no tsuyosa wo



Von:   abgemeldet 03.11.2009 18:04
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Also wenn es wirklich traurig ist und mich das auch mitreist muss ich weinen. Aber wenn ich mir dann sowas anschauhe fühle ich mich manchaml so als ob ich dann in dieser situation bin xD ich weiß albern...^^



Von:   abgemeldet 11.11.2009 16:40
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
omg hilfe war der trurig...ich haatte zwar net geweint aba ich hatte die tränen in den augen als die schwester nur noch an diesen knopfgelutscht hatP-P hilfe allein wenn ich shcon daran denk.....P-P



Von:    Lin-Chan 23.03.2010 23:13
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
Ach,und:

JA!Ich habe geweint!
Fing an,nachdem Seita in den ersten 2 Minuten von seinem Tod erzählt hat.Von da an durch den ganzen Film..deshalb hab' ich ihn auch alleine gesehn..Weil ich wusste,dass das passiert^^



Von:    Vecrix 31.03.2010 11:01
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
direkt weinen musste ich (zum Glück) nicht... aber ich war ein paar mal knapp davor..

als ich den Film zum zweiten Male gesehn hab, wars sogar noch viel schlimmer....




Von:    Anotsu 11.03.2013 22:15
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Grade hab ich den Film endlich zum ersten Mal gesehen. Und bin leider enttäuscht. Hab jahrelang gezögert diesen Film zu sehen gerade WEIL alle immer gesagt haben wie unglaublich depremierend und traurig der Film ist.
Aber leider muss ich sagen: Da hab ich mehr erwartet.

Die Geschichte an sich ist vom Prinzip her traurig. Aber da der Film direkt mit dem Spoiler anfängt, dass die beiden sterben, wirkt der komplette Rest des Films als wäre jede Szene nur dazu da um zu sagen: "guckt mal wie lieb die waren als sie noch gelebt haben. Jetzt seid schon traurig." Und dieses erzwungene "Mitleid erregen" gerät darüber hinaus extrem langatmig da der Film eigentlich nur aus unspektakulären Alltagsszenen besteht die zeigen wie lieb die beiden sich haben. Leider bekommt keiner der beiden dabei richtig Charaktertiefe. Sie sind einfach "ein Junge und seine kleine Schwester" und man soll traurig sein weil man Kindern beim sterben zusieht. Ja das war auch schlimm mit anzusehen, aber um tatsächlich Tränen zu wecken wars zu wenig. Die einzige Szene in der ich Tränen in den Augen hatte war der Moment wenn Seta einen letzten langen Blick auf das Gesicht seiner Schwester wirft bevor er den Deckel des improvisierten Sarges schließt.
Aber das war nichts im Vergleich zu den traurigen Animes die ich schon gesehen hab und die mich Sturzbäche haben weinen lassen.

Clannad After Story zB. hat mir das Herz zerissen und zwar mehr als einmal. Und zwar aus dem einfachen Grund weil man hier die Charaktere bzw. den Hauptcharakter Tomoya im Mittelpunkt hatte und die Geschichte einen dazu gebracht hat, dass man mit diesem Charakter mitfühlt.

Und was "depremierend" angeht...da haben mich Sachen wie Jin-Roh und Wolf's Rain auch sehr viel mehr runtergezogen.

Vielleicht hab ich einfach nach all den Jahren des Hypes zu viel erwartet...



Von:    hergen 12.03.2013 00:57
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Anotsu schrieb:
Aber da der Film direkt mit dem Spoiler anfängt, dass die beiden sterben, wirkt der komplette Rest des Films als wäre jede Szene nur dazu da um zu sagen: "guckt mal wie lieb die waren als sie noch gelebt haben. Jetzt seid schon traurig." Und dieses erzwungene "Mitleid erregen"
Irgendwie hast du da ein paar wesentliche Dinge falsch verstanden...

Der Junge stirbt *nicht*, er ist vielmehr der Autor des autobiografischen Romans, auf dem der Film basiert. Und es war gewiss weder seine Absicht, noch die des Regisseurs, "erzwungen Mitleid zu erregen". Vielmehr ist dies ein Film, der nachdenklich machen will. Über den Unsinn des Krieges. Darüber, was aus ganz normalen Menschen wird, wenn es ums nackte Überleben geht. Und vor allem über das Verhalten des Jungen, der letzten Endes seinen Stolz über das Leben seiner kleinen Schwester stellt.

gerät darüber hinaus extrem langatmig da der Film eigentlich nur aus unspektakulären Alltagsszenen besteht
Man könnte jetzt auf die Idee kommen, daß der Regisseur mit diesen Alltagszenen etwas aussagen wollte, und es ihm eben gerade nicht um Effekthascherei ging. ^_-

Clannad After Story zB. hat mir das Herz zerissen und zwar mehr als einmal
Das nun wiederum ist eine frei erfundene Geschichte, die tatsächlich ganz vorsätzlich auf die Tränendrüse drückt. Nicht, daß sie deshalb schlecht wäre (im Gegenteil), aber es ist schon etwas komisch, daß du hier etwas lobst, was du dem Leuchtkäfergrab fälschlich ankreidest...

Hergen
Zuletzt geändert: 12.03.2013 01:17:45



Von:    Anotsu 12.03.2013 13:48
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Erstmal: Natürlich stirbt Seta.
Und der Regisseur selbst hat betont, dass dies KEIN Anti-Kriegsfilm sein soll um die Schrecken des Krieges oder, dass es um das Handeln der Menschen in Kriegszeiten gehen soll. Vielmehr sollte dieser Film der damaligen (sehr aufmüpfigen) japanischen Jugend ein schlechtes Gewissen machen, und ihnen zeigen wie sehr ihre Alten damals leiden mussten und wie schwer sies hatten.
Wäre der Film so wie du ihn darstellst, hätte ich auch keine Probleme damit. Aber leider nimmt sich der Film jeglichen emotionalen Impact dadurch, dass er den Tod der beiden Hauptcharaktere schon im ersten Satz des Films spoilert. Das hat einfach mit der Erzähltechnik zu tun. Wenn ich nicht gewusst hätte, dass die beiden am Schluss sterben, dann hätten diese ganzen ruhigen Alltagsszenen vielleicht auch was gebracht und ich wär am Schluss trauriger gewesen als ichs war. Aber so wirkte es einfach nur erzwungen.

Außerdem hast du mich bei meiner Kritik an diesen Szenen glaub ich falsch verstanden. Ich wollte auf keinen Fall einen Actionfilm oder sonst was in die Richtung. Aber ruhige Szenen müssen auch irgendwie die Story vorantreiben oder den Charakteren mehr Tiefe geben. Aber mindestens 80% der Szenen zwischen Seta und Setsuna tun dies nicht sondern sollen einem nur vor Augen führen was für unschuldige, mitleiderregende Kinder das sind. Gerade auf Setas Stolz, der ihn davon abgehalten hat wieder zu seiner Tante zurückzugehen hätte man mehr eingehen sollen.
Fazit ist einfach, dass ich nicht so sehr mit Charakteren mitleiden kann, wenn mit nicht irgendwas an ihnen geboten wird. Und wenn mir dann noch von vornerein gesagt wird, dass die beiden eh sterben, und der komplette Film danach nur den Anschein erweckt Mitleid erzwingen zu wollen weil wir wissen wies ausgeht, dann klappt das mit der Anteilnahme einfach nicht so gut (und ich habs wirklich versucht)

Und mein Clannad Beispiel ist wirklich simpel. Die Geschichte funktioniert weil wir:

1) nicht wissen wie sie ausgeht
2) mit Tomoya als CHARAKTER mitfühlen können und nicht als austauschbare Figur wie "groper Bruder mit kleiner Schwester"

Clannad ist zwar hauptsächlich ein Dating-Game, aber die gesamte Story ist nichts anderes als Tomoya's Lebensgeschichte und wie ihn die verschiedenen Ereignisse, Erfahrungen und Personen die er trifft verändern.

*spoiler für die die das hier lesen und Clannad noch nicht gesehen haben*
Er startet als desillusionierter Rabauke der kein Ziel im Leben vor Augen hat, und dessen Verhältnis zu seinem Vater total kaputt ist. Er lernt Nagisa kennen und findet etwas das er tun kann, nämlich ihr helfen. Zuerst macht ers als Zeitvertreib, doch dann macht ers einfach weil er ihr wirklich helfen will. Im Gegenzug ist sie die erste die ihm hilft, indem sie ihn in ihre Familie aufnimmt und ihn emotional wieder aufbaut, und ihm aber auch gleichzeitig immer wieder einen Arschtritt verpasst was die Beziehung zu seinem Vater und seine schulische Laufbahn angeht. Dadurch entwickelt sich Tomoya nach und nach zu einem verantwortungsvollen guten Menschen. Nach Nagisas Tod bricht daher verständlicher Weise für ihn eine Welt zusammen und er fällt zurück in sein altes Ich, nur noch schlimmer. Als er dann Zeit mit Ushio verbringt und mit seiner Großmutter redet sieht er ein, welche Fehler er gemacht hat, und schließt Frieden mit Ushio und seinem Vater. Endlich ist er einigermaßen über Nagisas Tod hinweg und geht voll in seiner Vaterrolle auf und scheint inneren Frieden gefunden zu haben. Klar was dann kommt ist nochmal zusätzliches Drama, aber letztendlich endet es mit dem Happy End indem Tomoya an all diesen Erfahrungen gereift ist und ein vorbildlicher Vater, Ehemann und Mensch geworden ist.

DAS ist ein Character-Arc mit dem ich mitfiebern konnte.

In "Glühwürmchen" gibt es keinen Charakter-Arc. Wir wissen von vornerein was passieren wird, und nichts was der Film uns daraufhin zeigt, lässt Seta wie einen vielschichtigen Charakter wirken, der sich aufgrund der Ereignisse verändert.

Dafür dass ich jetzt wieder so viel geschrieben habe, muss ich trotzdem sagen: Ich kann nicht so gut mit Worten umgehen um zu beschreiben WAS ich an diesem Film nicht mochte. Aber sofort nachdem ich mit dem Film fertig war, hab ich ein Review im Internet gefunden (von online Reviewer Bennett the Sage), welches GENAU die Punkte kritisiert die auch mich gestört haben und noch weiter ins Detail gehen. Und ich bin weiß Gott nicht immer Bennetts Meinung. Wenn du Lust hast, kannst dus dir ja mal anschauen. Vielleicht kann Bennett meinen Standpunkt besser erklären, da dies wirklich das einzige Review von ihm ist (zumindest von einem Anime den ich auch kenne), indem ich zu 100% seiner Meinung bin.
https://www.youtube.com/watch?v=-TuvoRVR2FY

Andere Leute wie du haben vielleicht weniger Probleme bei diesem Film mitzufühlen und das ist ja auch verständlich (es IST ein trauriger Film), aber bei mir wars einfach nicht genug. Der Film hatte zu wenig Bezug zu den Charakteren, war zu offensichtlich in dem Mitleid das er für die beiden Charas erzwingen wollte, und hatte zumindest in den ersten 45 Minuten VIEL zu viele Filler-Szenen die einfach nur dazu da waren, zu zeigen wie die beiden sich im Alltag verhalten ohne, dass das irgendwie die Story vorangetrieben hat.
Wie gesagt ich hatte Tränen in den Augen bei Setsukos "Beerdigung" aber es gibt mindestens ein Dutzend Animes die mich mehr und richtig zum weinen gebracht haben.
Wäre die Anfangsszene die Schlussszene gewesen, hätte es vielleicht anders ausgesehen...



Von:    nihon-no-manga 15.03.2013 17:22
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
ja, ich musste weinen, besonders wo es auf das Ende des Filmes zuging :(... aber der Movie ist von vorne rein sehr melancholisch gestimmt



Von:   abgemeldet 15.03.2013 17:34
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Jupp, als Setsuko gestorben ist.



Von:    XxXUsa-chanXxX 21.03.2013 02:52
Betreff: Musstet ihr weinen ? [Antworten]
Avatar
 
Außer bei Bärenbrüder - als ich 14 war - noch nie irgendwo geweint. War aber schon kurz davor. ;3
Zuletzt geändert: 21.03.2013 02:53:34


[1] [2] [3]
/ 3



Zurück