Zum Inhalt der Seite

Was vom Tage übrig bleibt

Winterwichtelgeschichte für Anuri
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 01.02.2012
abgeschlossen
Deutsch
5199 Wörter, 1 Kapitel
Hauptcharaktere: Yue Kato, Setsuna Mudo, Kira
Warnungen: pre-manga, Angst, ShônenAi, angedeutetes Inzest

Winter 1999. Ein halbes Jahr bevor seine Welt auf den Kopf gestellt wird,
ist Setsunas einzige Sorge zunächst die drohende Scheidung seiner Eltern.
Nicht seine Eifersucht auf die offene Sorge, die Kira dem kranken Kato
entgegenbringt.
Status: Abgeschlossen

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Hell is Other People E: 01.02.2012
U: 01.02.2012
Kommentare (3)
5195 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Anuri
2012-03-12T10:31:32+00:00 12.03.2012 11:31
Erst einmal tut es mir leid, dass ich mir so lange Zeit gelassen habe mit dem Kommentar. Ich wollte die FF vorher unbedingt noch mal lesen um eingenaueres Kommentar zuschreiben, aber irgendwie hab ich in letzter Zeit gar keine Zeit mehr.

Aber jetzt ist es endlich soweit. Wie ich schon gesagt hatte gefällt mir die FF sehr gut. Sie ist schön und flüßig geschrieben. Die Charaktere sind finde ich sehr gut getroffen. Besonders Kato ;)
Die Story finde ich - süß ist nicht das richtige Wort, aber es geht in die Richtung. Wie sich Kira um Kato kümmert ist wirklich gut beschrieben.

Die Geschichte passt sehr gut als Vorgeschichte und macht richtig lust wieder das Manga zu lesen.

Danke nochmal für die schöne FF und das du dich für dieses Fandom entschieden hast :)
Von: Shizana
2012-02-08T14:40:51+00:00 08.02.2012 15:40
Hallo erstmal.

So, dann schaue ich mal, was mir noch so im Gedächtnis geblieben ist. Ich hatte die FF binnen letzter Nacht gelesen, aber einen Kommentar schreiben wollte ich so spät dann auch nicht mehr. Aber ich habe mir zumindest ein paar Notizen gemacht, damit ich etwas Konstruktives dalassen kann.

Die FF musste ich einfach lesen, nachdem das Wichteln soweit durch war. Angel Sanctuary tut man sich doch gerne mal hin und wieder an. Besonders dann, wenn man mit einer guten, originellen FF zu rechnen hat. Und das war dieser OS auf jeden Fall!

Joa, was soll ich groß sagen? Ich komme mir immer etwas doof vor, wenn ich nur ein "hat mir gefallen" dalasse. Aber ich weiß eigentlich gar nicht, was ich alles sagen soll. Die FF war halt im Gesamten einfach nur sehr schön und gut geschrieben. Bekannte Konflikte kamen deutlich heraus und ich finde schon, dass du das Thema sehr gut getroffen hast. Auch die Wortwahl und der Lesefluss waren hier sehr angenehm, sodass ich da nichts im Allgemeinen auszusetzen habe.
Wo ich mir nicht ganz sicher bin, ist der Punkt, ob die FF spoilert. Ich kenne von AS nur den dreiteiligen Anime, den Manga habe ich nie gelesen. Und zumindest im Anime kam ja nicht sofort heraus, welche Geheimnisse Setsuna und Kira umgeben. Ob das im Manga anders war, weiß ich natürlich nicht. Aber ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen... Von dem her überlege ich, ob du es besser hättest außen vor lassen sollen, dass in Setsuna Alexiels Seele schlummert und auch Kira weit mehr ist, als ein gewöhnlicher, junger Mann. Ist aber an der Stelle Ermessenssache, denke ich. Wissen sollte das eigentlich ohnehin jeder, der AS-FFs liest.

Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge habe ich aber noch bisschen was in petto.
Zuallererst empfehle ich, dass du Vor- und Nachwort aus der eigentlichen FF heraushältst. Ebenfalls Informationen zum Genre etc., da so etwas in die FF-Beschreibung gehört. Dafür ist es immerhin da, und Animexx bietet es nicht umsonst an. Wenn es stattdessen in die FF eingebaut ist, wirkt es auf gewisser Weise "unprofessionell". Daher lass es dort am besten raus.
Auch ist mir aufgefallen, dass hin und wieder Bemerkungen bzw. Zusatzwörter innerhalb des fließenden Textes in Klammern gesetzt sind. Ich weiß nicht, ob das bewusst so gemacht wurde, oder ob das evtl. noch Anmerkungen von einem Betaleser sind. Was auch immer, es sollte besser vermieden werden. Mich zumindest hat das gerne verwirrt - und sicherlich geht/ging es auch anderen Lesern so.
Unbedingt fehlerfrei war die FF auch noch nicht. Besonders die Kommasetzung war häufig nicht ganz korrekt oder gar mangelaft. Anderweitige Flüchtigkeitsfehler habe ich auch noch gefunden, aber darauf mag ich an dieser Stelle nicht unnötig herumhacken. Niemand ist perfekt, und sonderlich störend war es beim Lesen auch nicht. Von dem her. ;)

Ein paar, weitaus peinlichere Fehler habe ich mir allerdings mal herauskopiert. Sicherlich hättest du sie beim erneuten, aufmerksamen Lesen selbst bemerkt, aber sei's erstmal drum. Hier sind sie:


„Mach’ ich“, drang es gedämpft unter Bettdecke hervor [...]
Siehst du, wo hier ein kleines Wörtchen fehlt?

Sarah hatte ihr Gesicht in seiner Brust ihres Bruders vergraben [...]
Den Formulierungsfehler bemerkst du sicherlich selbst.

[...] da sie eine weitaus aus bessere Schule besuchte als ihr unnützer Bruder [...]
Doppelgemoppel. Fällt dir sicherlich auch selbst auf, was ich meine.

[...] ging er am Ende des Tages doch wieder mit blutigen Knöchel nach Hause.
Ich denke, auch hier bemerkst du den Tippfehler selbst.

Wegen der eisigen Temperaturen konnte er sich einfach bis abends in der Stadt herumtreiben.
Ich könnte mich hier irren, aber fehlt in dem Satz ein "nicht"?

Kira schnippte mit den Finger und deutete dem Jungen ihm zu folgen.
Auch wieder ein kleiner Tippfehler, der dir selbst auffallen dürfte.


Viel mehr ist mir nicht aufgefallen, was wirklich unter "peinlichen Fehlern" zählen würde. Und alles popelig aufzulisten, wo mal ein Komma fehlt o.ä. empfinde ich als unnötig. ;)
Auf jeden Fall alles in Allem eine schöne FF. Dein Wichtelkind hat sich gewiss sehr darüber gefreut - zu Recht! Ich jedenfalls habe sie sehr gern gelesen.

Liebe Grüße
Shizana
Von:  Parotlet
2012-02-06T00:04:00+00:00 06.02.2012 01:04
hm, es ist 0:53 und ich kann nicht schlafen.
was macht man also? ich grabe mich mal wieder durch deine FF's.
Jaaaa, gib zu, du hast es vermisst, hier in Kommentarform was von mir zu lesen, gibs schon zu XD

Zu erst einmal, es war herrlich erfrischend mal was ohne verschwöhrungstheorien, tief verwurtzelte Feindschaften und himmlische kriege zu lesen (auch wenn ich sonst nicht genug davon kriegen kann).
Zu nörgeln hab ich nix, absolut nix, was außdruck und satzbau und so angeht, flüssige, saubere sache. Für mich persönlich würde ich sagen, das ich hier und da die zusätze in klammern weg- oder aber stehen gelassen hätte, aber das überlegst du dier ja sicher noch und überarbeitest es noch, ne?
Mir gefällt, wie du die Beziehung von Setzuna zu seiner Familie dar stellst, bei all der nachfolgenden komplizierten Story vergisst man schnell, wo Set eigendlich her kommt.
Aber irgendwie kann ich mir zu anfang des Buches nicht so recht vorstellen, das Kira Kato einfach so mit zu sich nach hause nehmen würde. Das er ihn pflegt, gut, aber dann eher bei Kato. Aber andererseits tut er ja alles dafür, das sein Vater ihn hasst...
vieleicht hättest du da noch nen kleinen schwenk drauf machen können.

see ya next time
mika