Zum Inhalt der Seite
[English version English version]
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Sexy Commando Masaru-san [Diskussionsforum]


Sexy Commando Masaru-san
:: Fanarts (1)
:: Fanfics (1)
:: Fanliste (5 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Sexy Commando Masaru-san
:: Sexy Commando Masuro-san
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Zurück zu den Manga-Reviews

Der Manga, mit "Sexy Commando Gaiden Sugoiyo Masaru-san!!" als vollen Titel (übersetzt etwa: "Sexy Command Bonusstory; du bist ein Wahnsinn, Masaru!!"), war die erste Serie, die der Mangaka Kyosuke Usuta zwischen 1995 bis 1997 veröffentlichte und ist in 7 Bänden abgeschlossen. Es erschien im wöchentlicherscheinenden japanischen Mangamagazin Jump, welches auch die in Deutschland bekannten Mangas wie Dragon Ball, Naruto, Bleach oder Death Note veröffentlichte. Dieses Manga gehört der Genre Humor an, und beeinflusste viele folgende Zeichner durch seinen neuartigen Humorstil. Es existiert auch ein Anime zu dieser Serie.

Inhaltsverzeichnis

Story

Okometsubu Fujiyama ist ein neuer Schüler an der Wakame-Oberschule. Er hat sich als Ziel gesetzt 100 neue Freunde zu finden, doch rückt sein Ziel weit in die Ferne, als der schräge Vogel aus der Klasse, Masaru Hananakajima, gefallen an ihm findet. Sofort wird Okometsubu von Masaru in "Fumin" umgetauft und bekommt schon bald die Kampfkunst "Sexy Command" zu Gesicht...

Beschreibung

Dieses Manga erzählt die Geschichte von Masaru und seinen Freunden und sprüht vor unsinnigem Humor. Das, was die Hauptcharaktere zusammenhält ist das Sexy Command, eine Technik, die die Konzentration der Gegner zerstreut und ihn so aus der Fassung bringt, damit man ihn ganz leicht außer Gefecht setzen kann. Die einfachste Technik nennt sich "Elise no Yuutsu" (Depressionen für Elise) und besteht darin, den Reißverschluss seiner Hose zu öffnen und etwas zu tun, was den Gegner aus der Fassung bringt. So zog sich Masaru in der ersten Geschichte die Hose bis zu den Knöcheln hinunter und raste in komischen Schritten auf die Gegner zu, die von seiner Tat so perplex waren, dass sie auf ihre Deckung vergaßen und einfach auszuschalten waren.

In diesem Werk wird oftmals japanische Werbung und Sega parodiert, sowie auch ein paar Shonen-Mangas, die in der Jugendzeit des Zeichners sehr populär waren.

Charaktere

Masaru Hananakajima
Erlernte viele verschiedene Kampfkünste, doch erst das Sexy Command wurde zu seiner wahren Bestimmung. Wird von allen gemieden, weil er so verrückt ist. Liebt Bärte und malt seinen K.O.-gegangenen Gegnern gerne Sachen ins Gesicht. (Hauptsächlich einen Bart und ein Schriftzeichen an die Stirn, was "Fleisch" bedeutet) Hat eine fabile anderen Leuten einen Spitznamen zu verpassen. Seine Handlungen und Aussagen ergeben oftmals keinen Sinn.

Okometsubu Fujiyama (Fumin)
Zunächst ein normaler, etwas schüchtener Junge, der jedoch immer mehr in der verrückten Welt von Masaru seinen Platz findet. Findet seine Bestimmung im Tsukkomi (ein Richtigstellen von unsinnigen Aussagen. ist typisch für den japanischen Humor).

Machahiko Kondo
War ursprünglich der Leiter vom Karate-Club, der durch Masaru zum Sexy Command-Club wurde. Eigentlich ein normaler Mensch mit klarem Verstand, der aber aussetzt, sobald er als männlich gelobt wird. Hat einen recht ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.

Tsuyoshi Isobe (Kyathrin)
Mitglied vom Sexy Command-Club und träumt von einem muskulösen Körper. Nimmt "Medikamente" als Abkürzung zu seinem Traum, driftet davon aber in eine andere Welt ab und stammelt was von "Okure! Nii-san" (gib, großer Bruder; Anspielung auf einen Komödianten, der Okure heißt). Sieht ungesund dürr aus.

Fumiko Susan Tanaka
Mitglied vom Sexy Command-Club mit einer roten Schimütze. Ist in Wirklichkeit der Direktor der Schule und war früher selber ein Sexy Command-Kämpfer.

Tomoe Kitahara (Moemoe)
Ist die Managerin vom Sexy Command Club und hat eine vorliebe für Bärte. Trat zuerst in den Sexy Command Club ein, da sie es für einen Bart-Club hielt. (Seitdem wird der Sexy Commando-Club als Bart-Club gekürzt)


Gojiro Sato (Afro-kun)
Ein Streber, der sich Individualität wünscht, da er glaubt, dass die Mädchen nicht auf ihn stehen, weil er zu normal ist. Bekommt von Masaru eine Afro-Perrücke auf den Kopf geklatscht und rennt seitdem nur noch damit rum.

Meso...
Ein rätselhaftes, niedliches Tierchen in einem roten Umhang. Hat einen Reißverschluss am Rücken. Jeder weiß, dass sich im Inneren ein anderes Wesen versteckt, jedoch zeigt es sich nie. Versucht mit Niedlichkeitsattacken alles zu vertuschen.




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten