Zum Inhalt der Seite



Animexx e.V. - Jahresrückblick 2008 Animexx, Jahresrückblick, Verein

Autor:  cato
Ja, es ist reichlich spät für einen Jahresrückblick... aber zum einen braucht es natürlich etwas Zeit, um Abstand zum Geschehenen zu gewinnen. Zum anderen war dieser Artikel gar nicht für die Erstveröffentlichung hier im Weblog gedacht, sondern für die noch in der Enstehung befindlichen Vereinszeitschrift (die ursprünglich letzten Monat erscheinen sollte, sich aber noch etwas verzögert).
Aber nun ist der Jahresrückblick da, und jeder hier ist herzlich eingeladen, hiermit das letzte Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

Mitglieder-Statistik
Sowohl bei der Zahl der Vereins- als auch der Onlineclubmitglieder zeigt sich ein ähnliches Bild: die Mitgliederzahl ist wachsend, aber bei weitem nicht mehr so stark wie in früheren Jahren.

Anfang 2008 hatte der Verein 1204 Mitglieder. 210 Mitglieder traten im Lauf des Jahres aus, 272 traten neu ein, wodurch sich die Mitgliederzahl auf 1266 erhöhte.

Beim Animexx-Onlineclub lässt sich das reale Wachstum nicht ganz so genau beziffern. Zwar erhöhte sich die Zahl von etwa 106.000 auf 131.000 Mitglieder – ein großer Teil davon dürfte aber eher auf eine Umstellung der Zählung zurückzuführen sein. Das reale Wachstum dürfte eher wenige tausend Mitglieder betragen. Tatsächlich aktiv (ENS/Gästebucheinträge schreiben, Werke ausstellen etc.) sind davon zwei Drittel.

Vereinsorganisation
Auf der Mitgliederversammlung im März waren dann Vorstandswahlen. Vier der fünf Vorständler wurden in ihr Amt wiedergewählt – Andreas „ lore“ Vogler als 1. Vorsitzender, Gerrit „ _fireball_“ Hansen als 2. Vorsitzender, Tobias „Galileo“ Erlacher als Mitgliederbetreuer und Andreas „ Toran“ Reis als Schriftführer.

Für das Amt des Schatzmeisters trat neben der amtierenden Schatzmeisterin auch Joachim „ Dio“ Kerschbaumer an. Bei der Wahl konnte Dio die Mehrheit knapp für sich gewinnen.
Der Amtseinstieg war kein Kinderspiel: es hatte sich nämlich gerade erst herausgestellt, dass selbst für 2005 noch nicht alle Unterlagen ordnungsgemäß beim Finanzamt eingereicht wurden – welches daraufhin erst einmal dadurch reagierte, dass es dem Verein (letztendlich nur vorübergehend) die Gemeinnützigkeit aberkannte. Dios anschließendem, an Selbstaufopferung grenzendem Einsatz für den Verein ist es wohl zu verdanken, dass all die Probleme mit dem Finanzamt schließlich gelöst werden konnten.

Ein positives Zeichen wurde im Mai gesetzt: der Animexx tritt dem Verband Deutsch-Japanischer Gesellschaften bei und ist damit der zweite Verein im Verband, der sich an Jugendliche richtet. Wir erhoffen uns dadurch Vorteile gerade im Bereich der Kulturarbeit.
Im September wurde dann das „Lager Süd“ eingeweiht. Große Teile des Animexx-Inventars (Unmengen an MangaMixxe, Technisches Equipment, sonstiger Krimskrams …) wurden bislang in der „Animexx-Zentrale“ in der Münchner Gabelsbergerstraße gelagert, welches dadurch aber viel zu vollgerümpelt war, um seiner designierten Aufgabe als Büro nachzukommen. In einem Gewerbegebiet nahe dem Ostbahnhof wurde schließlich mit einem etwa 13m² großen, sehr günstigen Keller-Lager eine neue Bleibe gefunden.

Das Thema „offizielle Animexx-Treffen“ sorgte noch für viele Diskussionen. Der Status der Animexx-Treffen (z.B. in München, Stuttgart, Hamburg) war bislang mehr oder weniger undefiniert; sie waren zwar im Umfeld des Animexx angesiedelt, aber nicht offiziell von ihm veranstaltet, auch die Besitzverhältnisse waren oft ungeklärt. Um all dies klarer zu regeln, wurde ein System für „offizielle Animexx-Treffen“ entworfen, das versucht, die verschiedenen Interessen einigermaßen zu berücksichtigen und dabei doch Klarheit und Sicherheit zu bringen. Das System wurde Ende 2008 beschlossen und trat Anfang 2009 in Kraft.

Anstellungen
Eine große Neuerung beim Animexx e.V. war die Anstellung zweier Mitarbeiter – Tobias „cato“ Hößl begann zum Mai seine Arbeit als Geschäftsführer der Website, zwei Monate darauf folgte Yasmin „ Yuya“ Bell als Community-Managerin.

Die Entscheidung und die Vorbereitung zu diesem Schritt zogen sich lange hin: bereits über ein Jahr zuvor wurde auf der Mitgliederversammlung darüber gesprochen, verschiedene Modelle durchdiskutiert. Da absehbar war, dass Cato nach Ende seines Studiums deutlich weniger Zeit für die Website gehabte hätte als bisher, standen entweder eine stark reduzierte Wartung und Weiterentwicklung der Website, oder durch die Anstellung eine Verbesserte zur Auswahl. Da der Animexx schon immer zu Höherem strebte (nicht zuletzt der Weltherrschaft ;-) ) und es sich die Website durch die Werbeeinnahmen und Tofu auch leisten konnte, fiel die Wahl auf letzteres.

In diesem Rahmen wurde auch das Animexx-Büro in der Münchner Gabelsbergerstraße runderneuert – ein Edelbüro ist es zwar immer noch nicht, aber bis auf weiteres einmal eine brauchbare Bleibe für die zwei „Vereinssklaven“.

Aktivenrat
Der Aktivenrat ist das Vereinsgremium, über das ein Austausch aller Vereinsaktiven stattfinden soll, die sich für die Vereinsorganisation interessieren. Auf dem Papier bzw. der Satzung wurde er zwar schon 2005 eingeführt, tatsächlich eingerichtet dann aber erst 2007. Im Wesentlichen ist der Aktivenrat eine Mailingliste, deren Mitglieder fest umrissene Aufgaben und Projekteinnerhalb des Vereinsgeschehens übernehmen; daneben finden halbjährliche Berichte an den Vorstand und Feedback durch diesen statt.

2008 kam dann noch mehr Schwung in die Sache – wir konnten einige neue Gesichter begrüßen:
  • Alexandra „Kitany“ H., Orga des Wiener Animexx-Treffens
  • Andre „abgemeldet“ W., Orga des Dresdner Animexx-Treffens
  • Ariane „Ai-Megumi“ N., Cosplay-Admin
  • Björn „nanuq“ M., Orga der NipponCon, Internationale Kontakte
  • Christian „ Knight_Saber“ W., Orga des Stuttgarter Animexx-Treffens
  • Harald „hraver“ R., Orga der Connichi (Bereich Technik)
  • Kathleen „ Kathal“ H, Orga des Münchner Animexx-Treffens
  • Oliver „Paranoia“ B., Orga des Koblenzer Animexx-Treffens
  • Patrick „ Lamy“ L., Orga des Koblenzer Animexx-Treffens
  • Stephanie „BellaCosplay“ K., Orga des Wiener Animexx-Treffens
  • Stephanie „Azamir“ W., Betreuerin des Animexx-Wikis

Aktivenratssprecher während dieser Zeit waren Benjamin „ Ben“ D. und Claudia „Feuerschatten“ R.

Nach einem ersten offiziellen Aktivenratstreffen auf der Connichi kam die Idee auf, die Zusammenarbeit durch eine richtige Tagung noch zu verbessern – der erste „Aktiventag“ begann, Gestalt anzunehmen. Die zweitätige Veranstaltung, auf der unter anderem das Projekt dieser Zeitschrift seinen Kick-Off hatte, fand zwar dann erst im Januar 2009 statt, wurde aber großteils noch 2008 geplant, wobei hier besonders der Einsatz von Lore zu erwähnen ist.

Technische Infrastruktur
Die technische Infrastruktur des Vereins wurde deutlich erweitert und runderneuert.
Im April wurde ein zentrales Dokumenten-System für den Verein eingeführt, in dem alle Aktiven des Vereins wichtige Grafiken, Rechnungen, Verträge und dergleichen mehr archivieren können. Das System umfasst nach weniger als einem Jahr bereits über tausend Dokumente.

Ein (virtueller) Server wurde eingerichtet, der speziell dem Hosting von Vereinsprojekten dient; Animexx-Conventions, Treffen usw. haben nun die Möglichkeit, hier kostenlos ihre Homepages und Content-Management-Systeme zu betreiben.

Interessant für Convention-Organisatoren ist dabei auch, dass das von Christian „ nerd“ M. Connichi-Ticketsystem auch für andere Conventions geöffnet wurde; es muss also nicht mehr jede Convention ihr eigenes betreiben, sondern kann sich darauf beschränken, dieses auf ihre Bedürfnisse anzupassen.

Daneben wurde auch noch der Mailserver und einige weitere Dienste (DNS-Server, Teamspeak-Server, …) überarbeitet.

Connichi
Auch die Connichi musste mit organisatorischen Hindernissen kämpfen, da zur Mitgliederversammlung die beiden leitenden Organisatoren absprangen. Aber das restliche Team stand aber hinter dem Projekt Connichi: die zusätzlichen Aufgaben wurden vom Team übernommen, und die Connichi wurde wieder ein voller Erfolg. Alle drei Tage zusammengerechnet gab es etwa 14.500 „Besuchertage“.

Einmal mehr war das Studio Gainax zu Gast, auch die „Queen of Akihabara“ Halko Momoi gab wieder ein Konzert. Die Shonen-Ai-Zeichnerin Kazusa Takashima gab Autogramme und stand in einer Diskussionsrunde den Fans Frage und Antwort.

Erwähnenswert ist noch der Cosplay-Weltrekord: auf der Connichi gab es die "Zusammenkunft der meisten originalen Videogame-Charaktere" weltweit, 337 Videospiel-Cosplayer auf dem Vorhof der Stadthalle. Der Rekord wurde offiziell vom Guinness-Buch der Rekorde anerkannt. Leider wurde der Rekord aber kurz darauf knapp gebrochen, weswegen bereits eine Neuauflage geplant ist.

Weitere Conventions
Im Mai fand die „Hanami 2008 – Con meets Festival“ statt, die wieder in Zusammenarbeit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Rhein-Neckar organisiert wurde und daher auch wieder einen starken Schwerpunkt auf allgemeine japanische Kultur hatte. Eines der Highlights war der Auftritt der Tennokawa Taiko-Gruppe.

Im November fand außerdem die J-Con in Merzig statt, die leider mit organisatorischen Problemen der ganz anderen Art zu kämpfen hatte: die Stadthalle Merzig wurde für den ursprünglich anvisierten Termin reserviert, alles schien in Butter... bis sich herausstellte, dass die Stadt die Halle zu diesem Termin an mehrere Veranstalter gleichzeitig vergab. Der Termin musste kurzfristig vorverschoben werden, was freilich für alle große Unannehmlichkeiten bedeutete. Trotzdem fand die J-Con statt und konnte mit einigen netten Aktionen wie einem Maid-Cafe aufwarten.

2008 begannen außerdem die Planungen für eine weitere Animexx-Convention: die Animuc, welche vor allem den in Sachen Conventions noch unterentwickelten Süden Deutschlands bedienen soll. Sie fand inzwischen vom 18. bis 19. April 2009 in Fürstenfeldbruck bei München statt.

Stände
Der Animexx war 2008 wieder auf einer ganzen Reihe an Veranstaltungen in Form von Ständen präsent. Grob unterteilt verfolgen solche Stände zwei Ziele, die je nach Veranstaltung unterschiedlich ausgeprägt sind: die Kontaktpflege zu Mitgliedern sowie der Imagepflege (vor allem auf bei Anime- und Manga-Veranstaltungen), und das Bekanntermachen von Anime und Manga (vor allem bei Japantagen und allgemeineren Messen). Auf folgenden Veranstaltungen waren wir:
  • 13.03. - 16.03., Leipzig: Leipziger Buchmesse
  • 03.05. - 04.05., Ludwigshafen: Hanami
  • 22.05. - 25.05., Erlangen: Comic-Salon Erlangen
  • 25.05., Augsburg: Japantag Augsburg
  • 14.06., Düsseldorf: Japantag Düsseldorf
  • 20.07., München: Japanfest München
  • 25.07. - 25.07., Linz: Maconvention
  • 29.08. - 31.08., Wien: AniNite
  • 12.09. - 14.09., Kassel: Connichi
  • 15.10. - 19.10., Frankfurt: Frankfurter Buchmesse
  • 24.10. - 26.10., Berlin: YOU Berlin
  • 31.10. - 2.11., Berlin: Animaco


Printprodukte u. Merchandise
Auch 2008 produzierte der Animexx wieder zwei Ausgaben der Manga-Anthologie MangaMixx, in der Kurzgeschichten begabter deutscher Zeichner in Taschenbuchformat erscheinen. Unter Leitung von Wolfgang „WolfE“ Schütte erscheint der MangaMixx seit 2006 immer zur Leipziger Buchmesse und zur Connichi, wobei die abgedruckten Mangas hauptsächlich dem Connichi Doujinshi-Wettbewerb entstammen. Ziel der Reihe ist es vor allem, Zeichnern neben der Doujinshi-Sektion der Animexx-Website noch eine weitere Möglichkeit zu geben, bei einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu werden.

Auch das älteste Fanart-Projekt des Animexx, der Fanart-Kalender, wurde fortgesetzt – wobei im Jahr 2008 natürlich schon der 2009er-Kalender produziert wurde: wieder wurden per Wettbewerb Fanarts von Aiko und Yuki gesucht, die besten ausgewählt und dann daraus ein Kalender erstellt.

Völlig neu hingegen sind die Animexx-Fanart-Sammelpostkarten, die erstmals produziert wurden: fünf Postkarten mit den besten Fanarts eines zugehörigen Wettbewerbs, die im Set zur Connichi erschienen.

Die Animexx-Buttons wurden um zwei Ausgaben erweitert: zum einen gab es eine Auswahl der kultigen Foren-Smileys als Button, zum anderen gab es eine spezielle Connichi-Edition mit Bildern von Aiko und Yuki.

Webseite-Funktionen
Die Website Animexx.de erlebte im Laufe des Jahres eine ganze Reihe an neuen Funktionen.
Im Januar wurde die vierte Version der Persönlichen Startseite in Betrieb genommen, die deutlich moderner gehalten ist und sich vor allem an Intensivnutzer richtet.

Im März ging „Yuukis und Aikos Leseecke“ online – eine monatliche redaktionelle Auswahl besonders empfehlenswerter Fanfics.

Im Mai erlebte die Cosplay-Seite eine deutliche Überarbeitung: Kostüme können ein Cover-Foto, eine Auswahl besonders guter Fotos und zugeordnete Videos haben, die Fotos lassen sich außerdem besser durchsuchen.

Ebenfalls im Mai ging die Bastelei-Sektion online – ein Ausläufer der Fanarts, in dem Fotos von handwerklich angefertigten Gegenständen mit Anime-Bezug veröffentlicht werden können – selbst bemalte Modelkits, Cosplay-Accessoires, Essbares und dergleichen mehr.
Seit Juli wurde das Entwickler-Weblog um den „Änderungs-Ticker“ erweitert – es werden nun nicht mehr nur die großen, wichtigen Änderungen angekündigt, sondern auch kleinere neue Features und Bugfixes, die für die Besucher interessant sein könnten.

Im September wurde die Confoto-Sektion überarbeitet. Reguläre Fotogalerien wurden von CG-Galerien, Cosplay-Shootings und Japan-Fotos getrennt. Daneben wurden „geduldete“ Fotos eingeführt: Fotos, die qualitativ Mängel aufweisen und bislang nicht freigeschaltet worden wären, werden zeitlich befristet ausgestellt und nur auf expliziten Wunsch angezeigt. Das System hat sich bislang darin bewährt, einerseits den Fotografen entgegenzukommen, und andererseits eine Überflutung der Animexx-Server zu vermeiden.

Mit dem ComicReader startete im September ein eher ungewöhnliches Animexx-Projekt: das kostenlose Handyprogramm erlaubt es, speziell aufbereitete Doujinshis und Mangas bequem auf dem Handy zu lesen.

Im November wurde die Suche und Startseite der Events überarbeitet – das Prinzip dabei ist, auf der Startseite eine Auswahl von Events zu präsentieren, die auch für den „Anfänger“ interessant ist, gleichzeitig die Suche zu verbessern und insgesamt mehr Events zuzulassen.

Ebenfalls im November startet das Gästebuch-Tofu-Paket. Im Juni wurde außerdem noch das Fanart-Tofu-Paket etwas erweitert.

Im Dezember ging ein Tool zum Erstellen von Umfragen online, das vor allem für Umfragen für den eigenen Steckbrief, Doujinshi, Events usw. gedacht ist.
Website – Aktivitäten

Veröffentlichungen auf der Animexx-Website – Neuzugänge 2008:
  • 204748 Fanarts
  • 107045 Fanfic-Kapitel
  • 90393 Doujinshi-Seiten
  • 996901 Confotos
  • 14802 Cosplay-Kostüme
  • 6437 Events


Im August gab es große technische Probleme bei der Website, die fast schon an alte Zeite erinnerten: ein Stromausfall im Rechenzentrum, der anschließend zu einem Hardwareschaden bei einem Server führte, gefolgt von weiteren Stromausfällen im Rechenzentrum... es war leider reichlich gesorgt für Abstürze, die sowohl den Benutzern als auch den Administratoren fast den letzten Nerv raubten. Ab September besserte sich es endlich wieder, es läuft seitdem wieder großteils stabil – auch dank des zusätzlichen Datenbank-Servers, den wir von Onlinewelten gestellt bekamen.

Eine sehr nette Aktion startete im November: in Zusammenarbeit mit dem Anime-Downloadportal Anime on Demand gibt es jede Woche eine neue Anime-Episode auf Animexx online anzuschauen – immer Episode 1 einer Anime-Serie. Die alten Episoden bleiben dabei weiterhin online.

Einen sehr interessanten Fanart-Wettbewerb gab es von Oktober bis Dezember in Zusammenarbeit mit der Zeichenschule Comicademy: der in vier Runden ermittelte Gewinner darf dieses Jahr kostenlos ein einjährige Zeichenseminar besuchen.

In einem eher kleinen Wettbewerb, der zusammen mit dem Wikimedia e.V. veranstaltet wurde, wurden freie Bilder für die Wikipedia gesucht.

Auch der jährliche Animexx-Adventskalender fand wieder statt, der wie immer eine nette Aktion ist, dieses Jahr aber leider auch mit Problemen zu kämpfen hatte. Auch die traditionelle Ostereiersuche fand wieder statt – wurde aber noch um einen Katakana-Hiragana-Lern-Aspekt ergänzt.

Avatar
Datum: 15.05.2009 10:14
Na dann brauchen wir die Vereinszeitschrift ja nicht mehr ;)
Eiecitque Adam et conlocavit ante paradisum voluptatis cherubin et flammeum gladium atque versatilem ad custodiendam viam ligni vitae (Genesis 3, Vers 24)
Datum: 15.05.2009 10:24
warum? Nur weil man das hier postet? Nicht jeder hat diesen Weblog abonniert.
Benjamin "Ben"
Animexx Team
Avatar
Datum: 15.05.2009 10:26
Ahahahaha~
"Vereinssklaven"
+schmunzelt+

Ihr habt aus dem Ding schon ein brauchbares Büro gemacht, wenn ich mir das drum herum so angucke.
(Hey, ich kann ja mal mit Farbe und Co anrücken und euch die Wände bunt anpinseln und wie Frau halt rumwuseln... okay, nein, das wollt ihr nicht xD)

Hast du schön zusammengefasst Cato ^^
Cosplay- und Themenfreischalter
KEIN Confotofreischalter
Avatar
Datum: 15.05.2009 10:46
Interessant zu lesen.

Der Text hat aber noch ein paar Rechtschreibfehler (z.B. "Fürstenfeldbruch", "absprachen" statt "absprungen").

Vielleicht nochmal drüber lesen lassen, bevor es in die Vereinszeitschrift gepackt wird.
If you try and don't succeed - cheat! Repeat until caught, then lie.
Avatar
Datum: 15.05.2009 11:17
>Veröffentlichungen auf der Animexx-Website – Neuzugänge 2008:<
- Danke cato, wir wurden in die Liste mit aufgenommen, Ich hab es bemerkt. *.*

Danke.
Gruß, Ai-Megumi

Bereichsleiter der Cosplay Sektion
Orga für DATE (Dresdner Animexx Treffen)
Aktivrats Mitglied
Avatar
Datum: 15.05.2009 11:17
> warum? Nur weil man das hier postet? Nicht jeder hat diesen Weblog abonniert.

ich wirde gern mal wissen wieviele user das WB in ihren abos haben *g*
Avatar
Datum: 15.05.2009 13:00
> ich wirde gern mal wissen wieviele user das WB in ihren abos haben *g*

Ich auf jedem Fall, sowas ist doch Pflicht, wenn man auf dem neuesten Stand der Entwicklung bleiben will^^

Manche Änderungen der Seite habe ich gänzlich ignoriert. Dazu gehört die neue Startseite. Habe mich so an das Scrollen und den Aufbau der einzelnen Reiter gewöhnt, dass ich das neue System (auch wenn's sicher voll toll ist!) gleich wieder deaktiviert habe.
Das mit den Confotos verdient meiner Meinung nach ein großes Lob! Man hat jetzt viel mehr Spielraum (endlich Cosplay-Shootings von Geburtstagen hochladen!) und ich denke, dass es für die Freischalter nun weniger stressig ist, weil sie nicht mehr soviele Galerien reklamieren müssen, sondern alles gleich markieren können und gut ist.

Was? ihr plant eine neue Vereinszeitschrift? Sucht ihr da noch Leute, die Artikel verfassen? *Hand heb* Hier, hier, ich, ICH!!
Ich schreibe unglaublich gerne und habe neben meinem Studium sehr viel Zeit. Und will mich sowieso mehr im Verein engagieren^^
"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten."
(Oscar Wilde)
Avatar
Datum: 15.05.2009 15:29
Was wäre das animexx nur ohne dich, cato, und die anderen die so viel für die Community tun.

Danke im übrigen für die Bugfixes. das sind meine liebsten nachrichten^^ es wundert mich immer wo auf einmal so viele fehler herkommen.
Avatar
Datum: 15.05.2009 19:44
Ooooh~
Ich mag Jahresrückblicke. Liest sich immer sehr schön. Und ich finde es toll, dass Animexx sich immer weiter entwickelt~

Vielen Dank für diese tolle Zusammenfassung! Auf dass wir die Weltherrschaft an uns reißen :)
Leute mit Talent sind eigentlich gecheatete Chars, wo Gott beim erstellen einfach nen Trainer oder so benutzt hat und einfach die Stats hochgesetzt hat. (By X-shunin)
Avatar
Datum: 16.05.2009 21:43
> Was? ihr plant eine neue Vereinszeitschrift? Sucht ihr da noch Leute, die Artikel verfassen? *Hand heb* Hier, hier, ich, ICH!!
> Ich schreibe unglaublich gerne und habe neben meinem Studium sehr viel Zeit. Und will mich sowieso mehr im Verein engagieren^^

Die erste ist fast fertig, aber Du kannst Dich ja im Zirkel schon mal melden für die nächste Ausgabe, wir können Schreiberlinge immer gut gebrauchen: http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/mx/
Dio ^_^


Zum Weblog