Zum Inhalt der Seite

Thread: Connichi 2019

Eröffnet am: 17.09.2018 22:38
Letzte Reaktion: 15.12.2018 19:08
Beiträge: 10
Status: Offen
Unterforen:
- Event




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Edgeqt Connichi 2019 10.12.2018, 20:21
 zitronentee Connichi 2019 11.12.2018, 14:58
 Connichi Connichi 2019 13.12.2018, 18:37
 Whiskey Connichi 2019 13.12.2018, 18:52
 Kenka Connichi 2019 11.12.2018, 13:12
 Hirami Connichi 2019 11.12.2018, 19:38
Calafinwe Connichi 2019 11.12.2018, 22:06
 Connichi Connichi 2019 13.12.2018, 18:28
 Bambusbesen Connichi 2019 14.12.2018, 07:21
 Trunks21 Connichi 2019 15.12.2018, 19:08
Seite 1



Von:    Edgeqt 10.12.2018 20:21
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Da die Connichi in letzter Zeit oft auf Facebook damit wirbt, dass alle Orgas dies ja nur aus Spaß machen, frag ich mich immer häufiger:

Connichi:
- 3 Tage
- 300 ehrenamtliche Helfer
- größtenteils ehrenamtliche Bühnenshow
- ca. 30 Ehrengäste(?)
- Einnahmen durch Stände, Aussteller etc.
- Koorperation mit H4
- Preise durch Sponsoren
- Keine Werbung
- Eintritt ~60€
- 20.000 Besucher

Open Flair: Kassel, Eschwege
- 4 Tage
- Miete und Aufbau /Abbau der Stages durch Unternehmen
- 200 professionelle Securitys + xxx Helfer für Entgeld
- 150 Bands, bestehend aus 1-5 oder mehr Personen + Betreuer
- Eintritt ~79€ - 100€
- 20.000 Besucher

Bin ich echt der einzige, der sich fragt, wie man dann grad so eben auf den grünen Zweig kommt?
Vor allem da man sich konstant weigert den Ort zu wechseln, obwohl Hotel und Parkplatzsituation eine absolute Katastrophe sind und das war noch nett ausgedrückt.

Aber vielleicht habe ich etwas übersehen und man kann mich aufklären. 0:)
Zuletzt geändert: 10.12.2018 20:22:01



Von:    zitronentee 11.12.2018 14:58
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
@Edgeqt:
Mir fallen da auch noch andere Kosten ein:
-bezahltes Securitypersonal
-Zelte (Bring&Buy, Matsuri)
-Technik (mehrere Bühnen und Panelräume müssen ausgestattet werden, Funken für Orgas und manche Helfer)
-Müll (inkl. Müll von Personen ohne Tickets und Vandalismus im Stadthallengarten)
-GEMA
-(möglicherweise) Zuschuss für Fahrkosten und Übernachtungen der Showgruppen/Workshopleiter
-Helferverpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten
-hochwertiges, dickes Programmheft
-Druck der recht speziellen Eintrittskarten
-Illustrationen für Eintrittskarten/Programmheft/Poster
-die Stadthalle ist wahrscheinlich teurer als ein Open-Air-Gelände

Mir gefallen Preiserhöhungen als Besucher auch nicht, aber es gibt durchaus Cons, die für das gleiche Geld weniger bieten.
Wenn man mit der Entwicklung einer Con nicht zufrieden ist, hat man mittlerweile genug Ausweichmöglichkeiten.



Von:    Connichi 13.12.2018 18:37
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Danke für die Ergänzung, da sind auch für uns einige sehr teure Punkte dabei.

Das ehrenamtliche Bühnenprogramm, sowie Workshopleiter, unsere Session-Leiter auf der Connichi-Couch erhalten Pauschalen dafür, dass sie bei uns dem Programm beitragen.

Unsere Helfer übernachten kostenfrei in der JH bzw mit einem Zuschuss im Hotel, außerdem erhalten sie bei uns über das Wochenende kostenfreies Essen und Getränke.

Die kostenfreie Nutzung des Nahverkehrs in Kassel, sowie die Taktverstärker für die Tram werden ebenfalls bezahlt.


Jedenfalls: Ja, wir machen das ehrenamtlich und unser Budget ist auf null kalkuliert.
-----------------------------
visit: www.connichi.de



Von:    Whiskey 13.12.2018 18:52
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Edgeqt:

> Bin ich echt der einzige, der sich fragt, wie man dann grad so eben auf den grünen Zweig kommt?

Nein, aber was steht denn hinter der Frage? Wer sich die Taschen mit dem ganzen Geld füllt, dass du nicht zuordnen kannst? Die Organisatoren bekommen im Regelfall ein Bahnticket 2. Klasse oder Kilometergeld als Zuschuss für die Anfahrt. Ein Hotelzimmer gönnen wir uns auch und weil wir unsere Helfer mögen bekommen die alle ein Bett in der Jugendherberge und ein wenig Essen gestellt.

Der größte Posten bei der Connichi ist mit Abstand die Miete der Räumlichkeiten, gefolgt von der Technik und natürlich bezahlen wir unsere professionelle Sicherheitsfirma auch. Man könnte natürlich auch eine Bühne mit Showacts auf die grüne Wiese stellen, aber so ganz sinnvoll ist der Vergleich vielleicht nicht.

Man kann auch jederzeit und gerne kritisieren, dass man in dieser Location nicht sein möchte, aber eine bessere Alternative (wir möchten nicht in eine Messehalle) ist bisher nicht gefunden.

Am Ende bleibt: die Connichi wird ehrenamtlich organisiert und durchgeführt, es verdient keiner von uns Geld damit und unser Budget wird auf 0 kalkuliert, heißt am Ende sind wir im besten Falle nicht in den roten Zahlen. Ob man das unterstützen möchte oder nicht ist jedem selbst überlassen, aber wir können schlecht so tun als hätten wir keine erhöhten Ausgaben und einfach weiter machen.

Man hat dann im Prinzip drei Optionen:
1. Man erhöht die Preise.
2. Man reduziert das Programm signifikant.
3. Man lässt es und eine weitere Con wird sterben.

Oder der Joker: man zieht wohin wo alles besser und billiger ist und findet ein Team das den Neustart auch mitmacht, denn ein Umzug ist mit erheblichem Kraftaufwand verbunden, den irgendwer "aus Spaß" leisten muss. Um das ganze mal in einen Kontext zu setzen: 93,4% der Teilnehmer unserer Besucherumfrage haben sich positiv über den Veranstaltungsort geäußert, weniger als 1% fanden es gar nicht gut in Kassel.

Ihr solltet euch davon lösen, dass hier Leute am Drücker sitzen die aus purer Bosheit Geld aus den Besuchern quetschen wollen. Wir sind vornehmlich daran interessiert, dass die Veranstaltung, die wir liebgewonnen haben, eine Zukunft hat. Ob das Konzept zieht und man so etwas unterstützen will oder ob der Trend weiter zu Verkaufsmessen im Stile amerikanischer Conventions geht haben die Besucher mit ihrem Geldbeutel in der Hand.
Zuletzt geändert: 13.12.2018 19:14:56



Von:    Kenka 11.12.2018 13:12
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Ich fahr seit mehr als 10 Jahren auf die Connichi und muss sagen, DIESE Preispolitik ist traurig. Vor allem ist es toal sneaky - Kostenerhöhungen zu tarnen indem man das Begleitpersonenticket einstampft oder die VVKs-Ticket abschafft und durch "1000 limitierte Early Bird Tickets" ersetzt (von denen keiner prüfen kann, ob sie ausgegeben werden) ist kundenverachtend.
Auch wenn die Ticketpreise (3-Tagespass) die letzten 3 Jahre gleich waren, von 52 auf 65 Euro ohne Verbesserung der Platzsituation ist eine Frechheit. Und es ist kontraproduktiv. Angeblich mehr Programm (das auf der Website im Gegenzug versprochen wird) nützt keinem, wenn man es nicht frequentieren kann. Es werden VIEL ZU VIELE Tickets verkauft für das was in die Räume geht (auch wenn die Halle inkl. Gängen und Stiegenhaus insgsamt die Menge an Menschen erlaubt)!!!! Zum Vergleich: Der 4-Tagespass für die Japanexpo kostet weniger (60 Euro) und die bieten auf 140.000m2 mit 14 Bühnenräumen und 4 seperaten Hallen ansprechendes Programm für ALLE 14.000 Besucher.
Wir haben dieses Jahr leider schon alles gebucht (größere berufstätige Gruppe, da gehts nicht anders)...mal schauen, ob ich nicht nur in Kassel Urlaub mache.
The more we struggle in every moment, the more we feel alive.
Zuletzt geändert: 11.12.2018 15:10:00



Von:    Hirami 11.12.2018 19:38
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Die Connichi ist seit Jahren ausverkauft und gnadenlos überfüllt.
 
Mal aus menschlicher Sicht: Sie wären dumm wenn sie den Preis nicht erhöhen würden. ;)
twittertumblrfacebookinstagram



Von:   Calafinwe 11.12.2018 22:06
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Hirami:
> Die Connichi ist seit Jahren ausverkauft und gnadenlos überfüllt.
>  
> Mal aus menschlicher Sicht: Sie wären dumm wenn sie den Preis nicht erhöhen würden. ;)
 
 
Die Connichi war, soweit ich weiß, die letzten zwei Jahre nicht ausverkauft.
There have always been ghosts in the machine, random segments of code that have grouped together to form unexpected protocols. Unanticipated, these free radicals engender questions of free will, creativity, and even the nature of what we might call soul ...
------------
Dr. Alfred J. Lanning



Von:    Connichi 13.12.2018 18:28
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Hirami:
> Die Connichi ist seit Jahren ausverkauft und gnadenlos überfüllt.
>  

Wir waren im Vorverkauf 2018 nur am Samstag ausverkauft, Freitag und Sonntag-Tickets waren zur Schließung des Online-Vorverkaufs noch vorhanden. An der Tageskasse waren wir 2018 nur am Samstag ausverkauft, Freitag und Sonntag waren noch verfügbar. In den beiden Jahren zuvor, war auch der Samstag an der Tageskasse nicht ausverkauft.

Wir lassen übrigens nur so viele Leute in die Stadthalle, wie wir vom Sicherheitskonzept erlaubt bekommen. Das ist aber auch darauf ausgelegt, dass nicht alle Besucher gleichzeitig einen einzigen Programmpunkt wahrnehmen wollen - deswegen haben wir z.B verstärkt begonnen darauf zu achten, dass wir bei beliebten Programmpunkten auch immer attraktive Alternativen gleichzeitig anbieten können.
-----------------------------
www.connichi.de



Von:    Bambusbesen 14.12.2018 07:21
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Ich frage mich, warum hier über "Überfüllung" gesprochen wird. Eine gute Con ist nun mal gut besucht. Aber ich kann nicht sagen, dass ich gar nicht mehr irgendwo durchkam aufgrund der Menschenmassen. Da sind die Menschenmassen der Buchmessen anstrengender. Ich bin seit Jahren auf der Connichi und würde mich wundern, wenn ich plötzlich von A nach B kommen würde, ohne mich durch tausend Menschen zu schlängeln.
Es ist kein Zeichen von geistiger Gesundheit, sich an eine kranke Gesellschaft anzupassen.
Zuletzt geändert: 14.12.2018 07:22:52



Von:    Trunks21 15.12.2018 19:08
Betreff: Connichi 2019 [Antworten]
Avatar
 
Also das mit der "Überfüllung" kann ich nicht verstehen. Gerade dieses Jahr war die Aufteilung im Händlerraum, Manga Markt und draußen beim Matsuri Festival super. Die Gänge waren breiter als die Jahre davor, so dass ich (als Person mit Platzangst) mich frei bewegen und mich nirgendwo durchquetschen musste. ^.^

Ich mein, es ist klar wenn im Hauptsaal oder auch blauen Saal usw. sehr begehrtes Programm herrscht, das da lange Schlangen sind. Aber auch die wurden gut gelöst, dank den zahlreichen Helfern die darauf achten. Der Ein -und Auslass wurde auch in den Programmräumen gut gelöst, so das man sich nicht durch Menschenmassen quetschen musste.

Man kann höchstens sagen der Garten ist "überfüllt" was bei gutem Wetter auch stimmt. Aber auch da kommt man mit Geduld gut durch. ^^'
Und da es keinen kostenlosen Bereich mehr gibt, wird es da wohl von nun an auch leer/leerer sein.
 
Was mich eher stört ist, wieso die Sa+So Karten abgeschafft wurden?
Wir haben jahrzente lang dafür gekämpft das die AnimagiC Sa+So Karten anbietet (was sie seit 2 Jahren auch macht) und die Connichi schafft sie nun ab. ^^"
Ich persönlich habe immer ein 3-Tages-Ticket, aber ich kenne so viele die immer nur das 2-Tages Sa+So Ticket hatten und nun überlegen ob sie noch zur Connichi gehen sollen.
Das ist wohl etwas womit sich die Connichi leider in da eigene Fleisch schneidet.
 





Zurück