Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Chepseh   [Zeichner-Galerie] Upload: 14.03.2011 18:29
The anime Shojo Kakumei Utena (Revolutionary girl Utena) is (c) Chiho Saito / Kunihiko Ikuhara / BePapas / J.C. Staff. Feel free to correct me if something is wrong or missing.

Gezeichnet hauptsächlich zum Üben von Perspektive (hmmm, ob Utena wirklich seinen Mund trifft...?) und PC Rasterfolien Effekten. Aber ich mag auch seeeehr sehr sehr den Anime, aus dem die dargestellten Figuren (bis auf's Baby) sind. Shojo Kakumei Utena hätte meiner Meinung nach noch einiges mehr an Popularität verdient als es tatsächlich hat - wobei es ja aber auch immerhin nicht total unbekannt ist, sondern schon einen gewissen Beliebtheitsgrad besitzt.

SPOILER über die Serie folgen:
Und *ja*, ich mag Touga x Utena! Das Pairing ist meiner Meinung nach nur auf den ersten Blick ein Klischee. Eine von SKUs Stärken ist ja gerade das Spiel mit Klischees, wobei diese in etwas Neues -oft mit einem dunklen Unterton - verwandelt werden.

Über Utena könnten Tonnen von Essays geschrieben werden, von der generelle Philosophie der Serie über winzigkleine Details zu Charakteranalyse zu ... etc. . Ich geb denen, die SKU als Shojo Version von Neon Genesis Evangelion bezeichnen, absolut recht.
Persönlich (!!!) denke ich, das Ziel der Hauptcharaktere soll sein, wirklich erwachsen zu werden, dabei aber das Beste, was ihre Wesen als Kinder ausgemacht hat, mit sich zu nehmen. Nur dann können sie die Schule erfolgreich verlassen - das scheint bei SKU übrigens wohlmöglich auch ganz wörtlich zu verstehen! Die Pubertät ist hier wie ein "Schlachtfeld", auf dem sie zum Erwachsenenalter zu finden haben, dabei ihre Unreife los werden, aber die Reife ihrer Kindheit behalten müssen. Ist sie schon verloren gegangen, muss sie wiedererlangt werden. Ähm, ja. Ich denke das macht wirklich vielleicht nur Sinn, wenn ihr den Anime gesehen habt.

Utena und Anthy könnten am Ende der Serie Utena-ig erwachsen geworden sein. Das Fanart hier fragt ... was, wenn Utena und *Touga* zusammen erwachsen geworden wären? Hier meine Idee - die ältere Utena wurde Gattin, Mutter, und bringt Geld ins Haus als Sportlehrerin. der ältere Touga ... ... ist momentan Papa und Hausmann!!! YAAAAGH TOUGA! BABIES!
Ich hab mir bei dieser Familie schon ein bisschen mehr gedacht als nur "Oooh, das wäre soo süß!". Aber wer will meine hochphilosophischen Gedanken dazu überhaupt lesen? Das Kommentar wird auch Ohne eh grad schon wieder tierisch lang! ;)

Das Baby ist ein Junge. Ich konnte über seine Haarfarbe nicht entscheiden, darum bekam er dieses Mützchen. Vermutlich muss Utena eigentlich gar nicht arbeiten, weil Touga so reich ist? Hm, entweder haben ihn die Kiryuus enterbt (eher schwer vorstellbar), oder aber sie arbeitet hauptsächlich ihrer Selbstverwirklichung zuliebe. Touga is ja beim Kindlein.

Last but not least, auch wenn Anthy hier nicht zu sehen ist, würde ich die Arme auch in dieser Version nicht in der Othori Academy zurücklassen. Sie war nur grad nicht da, als das Foto gemacht wurde. ;) Oder ist sie es, die das Foto schoß?

Themen:
Utena, Pairing (Hetero), Familie

Stile:
Computer Grafik, Aquarell

Beschwerde


Kommentare (0)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.

Noch keine Kommentare