Zum Inhalt der Seite
[English version English version]


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Zwischenschritt
 
_Momo-chan_   [Zeichner-Galerie] Upload: 03.12.2019 00:10
Ja, tatsächlich soll das Kagome darstellen.

Kagome ist ein sehr weiblicher Charakter. Sie benutzt"atashi" statt "watashi", wird im Manga hin und wieder als relativ häuslich dargestellt, zeigt unglaubliches Verständnis für die Probleme des Mannes an ihrer Seite, ist empathisch und hält ihre eigene Meinung zurück.
Kurzum ist sie, abgesehen von ihrem Temperament, das Idealbild eines japanischen Mädchens.
Das fällt nicht immer auf, da diesen Eigenschaften in unserer westlichen Welt heute wenig Bedeutung beigemessen wird.
Und natürlich geht auch durch Übersetzungen und Fillerfolgen im Anime der ein oder andere Charakterzug einer solchen Figur unter.


Irgendwie hatte ich jedenfalls das Bedürfnis sie besonders süß zu malen und das war das Ergebnis. Jetzt im Nachhinein bin ich schon wieder unzufrieden damit. Einerseits wegen der Augenform, andererseits weil es schon wieder ein Portrait ist. Ich sollte mal einfallsreicher werden.
Dass der Yukata leicht verrutscht ist, ist übrigens Absicht. XD
Auf dem Zwischenschritt erkennt man im Übrigen die eigentliche Farbgebung des Bildes. Keine Ahnung was ich mit dem Scanner machen soll.


_______________________________________________________

Benutzt eigentlich noch jemand das "Canson Montval"-Papier? Ich verwende es jetzt schon seit geraumer Zeit und werde ehrlich gesagt immer unzufriedener. Die Pigmente ziehen nicht richtig ein oder driften auseinander und es rubbelt sich unheimlich schnell auf. Hat jemand das selbe Problem? Kennt jemand Lösungen oder kann mir ein besseres Papier empfehlen?
Themen:
Japan (Sachthema), Inu Yasha, Jubiläen, Feste und Feiertage (Sonstige)

Stile:
Aquarell

Charaktere:
Kagome

Unterthemen:
Tanabata

Beschwerde


Kommentare (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Venedig-6379
2019-12-03T17:32:20+00:00 03.12.2019 18:32
Ich finde die Farbwahl und die Verläufe sehr schön sanft, ich finde, das Bild hat was klassisch 90er (?) an sich. Sehr hübsch.
 
Das Papier nutze ich nicht, ich habe verschiedene Blöcke von Hahnemühle. Es gibt Probeblöcke, in denen es von jeder Aquarellpapiersorte ein Blatt gibt, mit unterschiedlicher Körnung zum Beispiel - und manchmal bekommt man im Fachgeschäft auch welche geschenkt, wenn man was kauft oder nachfragt.
Die Blöcke sind auch meist geleimt, sodass sie sich nicht stark wellen können, und dick, sodass sie nicht so schnell durchweichen.
Ich habe auch einen gelben "billig"-Block von Deleter, den ich spontan gekauft habe (wegen eines spontanen Zeichnertreffs… ∂en nutze ich aktuell für meine Huevemberbilder). Den kann ich sogar zweiseitig bemalen und er hält es aus.
 
Bei Aquarellfarben bin von Fabercastellstiften über Koh-i-noor zu Schmincke umgestiegen (ja, teuer). Die verhalten sich völlig unterschiedlich, fließen anders, leuchten anders… erst Schminke hat auch wirklich auf Salzeffekte reagiert. 
Dabei ist mir aufgefallen, dass manche Farben zur Körnigkeit neigen, z.B. Türkis, Ocker oder Schwarz bzw Grau. Manchmal driften die Farben auch (körnig) auseinander, weil sie sich nicht vertragen. Da habe ich mal einen Test gemacht, von jeder FArbe einen langen waagerechten Streifen und dann noch mal von jeder einen senkrechten Streifen, sodass sie sich kreuzen. 
Außerdem ist mir aufgefallen, dass bestimmte
Antwort von:  _Momo-chan_
03.12.2019 20:14
Dieses Testpapier-Set habe ich auch schon gesehen. Vielleicht ist das eine gute Möglichkeit. Bei den Farben nutze ich momentan flüssige von Colorex. Die von Schminke habe ich auch, aber ich mag sie nicht so sehr, weil sie sehr kreidig sind.
Fehlt am Ende etwas bei deinem Kommentar? Klingt als wäre der Satz nicht zu Ende gewesen.

Denkst du an 90er wegen der Art we der "Sonnenuntergang" verläuft?
Antwort von:  Venedig-6379
03.12.2019 22:46
Ja stimmt, da ist was abgeschnitten. Ich glaube, ich wollte da den Gedanken mit sich nicht vertragenden Farben schreiben, bin nach oben gesprungen, um was zu ergänzen, und habe dann den Halbsatz vergessen ^^°

90er deshalb, weil ich mit den Festen und Kimonobildern stark Sailor Moon verbinde, stilistisch erinnert es mich auch ein wenig an diesen romantischen Stil (Gesicht, Augen, die feinen Haare mit Highlights) älterer Serien.
Von:  Ayakara
2019-12-03T07:29:45+00:00 03.12.2019 08:29
Sieht voll Süss aus