Zum Inhalt der Seite
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Ai no Kusabi [Diskussionsforum]


Ai no Kusabi
TV-Serie: Ai no Kusabi (2010)
OVA-Serie: Ai no Kusabi
:: Fanarts (20)
:: Fanfics (9)
:: Fanliste (197 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Ai no Kusabi
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Zurück zu den Anime-Reviews

Ai no Kusabi (jap. 間の楔) ist eine OVA-Serie über eine homosexuelle Beziehung. Die Serie basiert auf der gleichnamigen Novel-Reihe von Rieko Yoshihara

Inhaltsverzeichnis

Veröffentlichungen

Ai no Kusabi war ursprünglich ein Roman von Rieko Yoshihara und wurde von 1986 bis 1987 im berühmten japanischen June Magazin veröffentlicht.

1990: Die Geschichte wurde nochmals editiert und mit Illustrationen von Katsumi Michihara als Hardcover verlegt.

1992: Der erste Teil des Animes wird veröffentlicht.

1993: Produktion des Radiodramas ‚Dark Erogenous‘, ein im Vergleich zum Roman und Anime viel düsteres Werk.

1994: Veröffentlichung des zweiten Teil des Animes.

2001 bis 2007 erschienen überarbeitete Versionen der Novel, in 6 Bänden. Der abschließende (?) 7. Band ist noch nicht erschienen (Stand: 2010), von den überarbeiteten Bänden ist eine amerikanische Übersetzung bei June (USA) erschienen. In der überarbeiteten Version wurden sowohl Hintergründe als auch Plotelemente erweitert, sodass Fragen, die sich in der alten Version ergaben, zm Teil geklärt werden konnten.

2008/2009 wurde ein Re-make des Animes in 13 Episoden angekündigt, aufgrund von ungeklärten Problemen wurde das Projekt 2010 jedoch zunächst begraben. 2011 wurde bekannt gegeben, dass eine vierteilige OVA-Serie im Verlauf von 2012 erscheinen wird.

Zudem scheint ein Abschluss der Roman-Neuauflage in greifbarer Nähe, zudem soll es als Gimmick für Käufer aller Sonereditionen der OVA-Serie eine neue Kurzgeschichtensammlung (?) geben.

Setting von Ai no Kusabi

Die Story von Ai no Kusabi spielt auf dem Planten Amoi, der zwölfte Planet in diesem Sonnensystem, der vor langer Zeit von einer Gruppe Forscher besiedelt wurde. Diese Menschen entwickelten ein weit fortgeschrittenes Computersystem, das sie Jupiter nannten. Jupiters Macht wuchs im Laufe der Jahre und schließlich war es eine Maschine, die das Leben auf Amoi bestimmt und damit u.a. dafür sorgte, dass die weibliche Bevölkerung fast vollständig ausgelöscht wurde. Desweiteren entwickelte sich die Gesellschaft zu einem strikten Kastenwesen. Die Zugehörigkeit eines Menschen an die jeweilige Kaste, ist über die Haarfarben bestimmt. Die Rangfolge reicht von schwarz, rot, grün, blau, silber und blond. Die Spitze der Gesellschaft bilden die sogenannten Blondies. Blondies sind sterile Wesen, deren Erschaffung direkt von Jupiter überwacht wird, sie verfügen über herausragende körperliche und geistige Eigenschaften (IQ über 300). Ihre Sexualität beschränkt sich auf Voyeurismus. Zu diesem Zweck halten sie sich Pets, die in Harems oder speziellen Akademien auf ihre Aufgaben als menschliches Ausstellungsobjekt vorbereitet werden. Ein Pet kennt weder Stolz noch Scham und muss alles tun, um sich die Gunst seines Masters zu verdienen. Denn auf alte und ungehorsame Pets wartet ein Teufelskreis aus Drogen und Bordellen, der zwangsläufig in den Tod führt. Jedes Pet verfügt über einen sogenannten Petring, der ihn als Eigentum eines Masters identifiziert. Überwacht werden sie von den "Furniture". Furniture sind eine Art Haremswächter in Ai no Kusabi;, kastrierte junge Männer aus den Slums, die in "Guardian", dem Kinderheim von Ceres, ausgewählt und nach Midas verkauft werden.

Ein besonderer Blondie ist Iason Mink, Jupiters Favorit und der einzige, der in direktem Kontakt mit dem Computer steht. Doch anders als seine übrigen Artgenossen ist er nicht damit zufrieden den Pets bei ihren erzwungenen Vorführungen zu zusehen. So trifft er eines Tages auf Riki, einen Mongrel, und macht diesen zu seinem Pet. Das besonders skandalöse an der Sache: Er hat wirklich Sex mit ihm und beschränkt sich nicht auf den gesellschaftlich akzeptierten Voyeurismus.

Das Paar verbindet eine seltsame Hass-Liebe. Riki will kein Spielzeug sein und sehnt sich nach der Freiheit und Iason ist geradezu auf den Mongrel fixiert.

Detaillierte Inhaltsbeschreibung des Animes (vorsicht Spoiler)

~ = Szenenwechsel

Der erste Teil beginnt mit der schicksalhaften Begegnung von Riki und Iason. Riki wird von mehreren Männern bedroht und festgehalten, die sich als Elite Bodyguards bezeichnen und die Stadt von Abschaum wie ihm befreien wollen. Doch bevor sie ihm etwas antun können, werden sie von Iason aufgehalten und flüchten als sie erkennen, dass er ein Blondie ist - ein keineswegs alltäglicher Anblick in Midas. Riki ist jedoch keinesfalls eingeschüchtert und stellt Iason zu Rede, warum ihm dieser geholfen hätte. Schließlich bemerkt er, dass er keinem Menschen etwas schuldet und erst recht nicht einem, der der Elite von Tanagura angehört. Da er kein Geld hat um seine Schuld zu bezahlen, bietet er Iason seinen Körper an.

~

Drei Jahre später...

Eine Gruppe Jugendlicher auf ihren Hoverbikes befindet sich auf der Flucht vor der Polizei. Guy, ihr Anführer, denkt dabei an seinen alten Freund und Liebhaber Riki. Der urplötzlich vor drei Jahren verschwunden ist. Guy hofft, dass Riki es geschafft hat, sein Leben in den Slums hinter sich zu lassen. Nach Rikis Verschwinden ist Guy der Anführer von Bison geworden, einer der vielen Gangs in Midas.

Die Lage scheint für Bison aussichtslos, denn die Polizei hat die Gang umzingelt doch da taucht plötzlich ein Unbekannter auf und lenkt die Beamten ab, so dass alle fliehen können. Später stellt sich heraus, dass der Unbekannte niemand geringeres als Riki ist. Guy begrüßt ihn herzlich und Riki wird abermals der Anführer von Bison. Doch über das was in den vergangenen Jahren geschehen ist, schweigt er sich aus. Lediglich Guy bemerkt, wie sehr sich Riki verändert hat. Lediglich Killie, das neueste Mitglied der Bisons, akzeptiert Riki nicht als neuen Anführer. Killie beschwert sich zudem, dass die Gang jeden Tag zugedröhnt in Clubs sitzt und Karten spielt. Er schlägt vor auf einer Auktion Drogen und Alkohol zu stehlen, um so an Geld zu kommen. In Folge dessen kommt es zu einem Wettkampf zwischen Riki und Killie auf ihren Bikes. Riki gewinnt zwar, aber er geht denoch auf Killies Vorschlag ein.

~

Der Beutezug gelingt der Gang und in guter Stimmung verfolgen sie die Auktion, auf der die besten Pets wie Waren feilgeboten werden. Als ein Blondie den Saal betritt, sind sie erstaunt, dass dieser in ihre Richtung blickt. Während sich die anderen hierüber wundern, weiß Riki genau, wer dieser Blondie ist: Niemand anders als Iason Mink, der Riki ebenfalls erkannt hat.

~

Später wird Iason zu Jupiter gerufen. Der Computer will näheres über die Gang wissen, die die Waren bei der Auktion gestohlen haben. Doch Iason vertritt den Standpunkt, dass dies nicht von Belang wäre. Bison wäre nur ein kleiner Fische, der nicht einmal ihre Aufmerksamkeit verdiene. Jupiter bemerkt jedoch, dass es um mehr geht: Um Riki, der in Iason Besitz gestanden hat und an dem Iason noch immer zu hängen scheint. Doch auch hier weicht Iason aus. Er hätte verstanden und weitere Warnungen seien nicht nötig. Nach der Audienz bei Jupiter trifft Iason auf Raoul, ein anderer Blondie und ein guter Freund von ihm. Auch Raoul warnt ihn vor Jupiters Zorn. Ihr Gespräch wird von einem Diener unterbrochen, der ihnen einen gewissen Killie meldet, der mit Iason sprechen möchte.

~

Killie ist enttäuscht als nicht Iason mit ihm redet, sondern ein rothaariger Mann mit einer langen Narbe auf der Wange, der sich als Katze vorstellt. Katze arbeitet im Schwarzmarkt und führt dort Iasons Befehle aus. Killie kann für Katze arbeiten. Er muss jedoch genau Katzes Anweisungen folgen, selbst wenn diese bedeuten, dass Killie seine alte Gang verraten muss.

~

Wieder einmal sitzen die Mitglieder Bisons in einer Bar und schlagen die Zeit tot. Ihr Gespräch dreht sich um Killie, der das große Los gezogen haben soll und jetzt mit Pets dealt. Auch scheint er Umgang mit Katze zu haben, dem bekannten Strippenzieher des Schwarzmarktes. Wie aufs Stichwort betritt Killie die Bar und bietet an, dass die Gang ihm bei einem neuen Deal helfen soll. Es ginge lediglich um ein paar Transportaufgaben und verspricht jedem Mitglied 5.000 Credits.

~

Riki ist misstrauisch und trifft sich danach mit Katze, der ist wenig überrascht ihn zu sehen. Riki fragt ihn, ob er hinter Killies Angebot für die Bisons steckt. Katze bemerkt, dass Riki doch genau weiß, dass Iason dahinter steckt. Und Katze erzählt noch mehr: Er war vor einigen Jahren Iasons Furniture und wurde aus dem Dienst entlassen, als er heimlich in den Computersystemen gehackt hat. Aus dieser Zeit rührt auch die Narbe in seinem Gesicht, die ihm von Iason zugefügt worden war. Iason war überrascht, dass sein Furniture über solche verborgenen Talente verfügt und machte ihn zu seinem Mitarbeiter im Schwarzmarkt anstatt ihn für seinen Ungehorsam zu bestrafen.

Katze gibt Riki den Rat Iason niemals zu unterschätzen. Wenn Riki wirklich frei sein will, dann muss er die Stadt verlassen.

~

Riki und seine Gang helfen Killie bei dem Job, doch plötzlich greift die Polizei ein und nimmt die Mitglieder gefangen. An der Spitze der Polizeigruppe steht Katze, der befiehlt Riki auf die Polizeistation zu bringen. Doch statt dort im Gefängnis zu landen, wird er bald wieder freigelassen. Die Beamten erzählen ihm, dass Rikis Name noch immer in den Registern der Pets verzeichnet ist und er solle zu seinem Master zurückkehren.

~

Iason und Raoul spielen gemeinsam Pool und wieder einmal dreht sich ihr Gespräch um Iasons Affäre mit Riki. Raoul beschwört Iason sich nicht wieder an den Mongrel zu binden. Doch Iason will von alledem nichts hören, stattdessen bekennt er, dass er Riki liebt.

~

Riki ist in seine Wohnung zurückgekehrt und macht sich Sorgen um Guy und die anderen Mitglieder seiner Gang. Da taucht Iason auf und will ihn wieder zu sich nach Eos, dem Wohnsitz der Elite, nehmen. Riki will wissen, was mit Guy passiert. Ihm ist jetzt klar, dass Iason hinter der Polizeiaktion stand, die nur das Ziel hatte ihn wieder in die Arme des Blondies zu treiben. Iason meint, er könnte Guy als Pet an eines der Bordelle in Midas verkaufen, aber er könnte auch bewirken, dass Guy wieder freigelassen wird, Riki muss nur zu ihm zurückkommen. Schließlich legt Iason Riki wieder den Petring an und macht ihn so zu seinem Eigentum.

~

Bevor Riki zu Iason zurückgeht, will er nochmals mit Guy sprechen. Er wartet vor dem Polizeigebäude auf seinen alten Freund und sie gehen in dessen Wohnung. Guy frägt Riki, ob sie es nicht noch einmal probieren sollten und wieder ein Paar werden, wie früher. Doch Riki bemerkt, dass sich alles verändert hätte. Es war die Entscheidung des Blondies Iason, dass sie beide nicht ins Gefängnis gekommen sind. Riki erzählt Guy, dass er drei Jahre lang Iasons Pet war und selbst jetzt noch unter dessen Einfluss steht. Guy kann dies nicht fassen und verprügelt Riki, wirft ihm vor keinen Stolz zu haben und er soll nie wieder zurückkehren. Riki lässt dies alles mit sich geschehen und macht sich auf den Weg nach Eos, zurück zu Iason.

Ende Teil 1


Besetzung

Originaler Titel: 間の楔 (Ai no Kusabi)
Alternativer Titel: Wedge of Interval
Regie: Akira Nishimori, Katsuhito Akiyama
Romanvorlage: Rieko Yoshihara
Besetzung u.a.: Kaneto Shiozawa (Iason Mink), Toshihiko Seki (Riki), Kouji Tsujitani (Guy)
Musik: Terumitsu Honma, Toshiro Yabuki, Tsutomu Ohira
Erschienen: 1992
Laufzeit pro Episode: ca. 60 min.
Episoden: 2


Einordnung: Basiert auf einem Manga | Drama | Hentai | OVA | Romanze | Sci-Fi




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten