Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Weblog-Berichte zu: Die rothaarige Schneeprinzessin





Anime Winterseason 2016 - Was ich mir anschauen will Die rothaarige Schneeprinzessin , Assassination Classroom, Norn9, Review

Autor: Porpetina

Hallo zusammen,

natürlich steht wieder eine neue Anime-Season an und das bedeutet Material für neue Reviews. Im folgenden gibt es eine Liste mit den Dingen, die ich mir jetzt im Winter anschauen möchte. Zu einigen davon gab es bereits eine Review, bei den anderen werde ich schauen, dass ich was geschrieben bekomme.
Gut möglich, dass im Verlauf der Zeit noch die ein oder andere Serie zu dieser Liste hinzu kommt, aber ich möchte nichts versprechen.

 

Titel: Sushi Police
Genre: Comedy, Police

---

Sushi Police klang von der Beschreibung her schon ziemlich lustig.
Wir schreiben das Jahr 2020. Es ist nicht mehr weit bis zu den Olympischen Spielen in Tokio. Japanisches Essen, vor allem Sushi, erlebt deshalb einen weltweiten Hype. Dumm nur, wenn jede Pommesbude meint, fortan Sushi anbieten zu können. Die japanische Regierung möchte gegen dieses Pseudo-Sushi vorgehen. Deshalb wird die sogenannte Sushi Police gegründet, die weltweit dafür sorgen soll, dass nur authentisches Sushi verkauft wird. Die Methoden werden mit der Zeit immer rabiater und bald schon ist die Sushi Police in den Restaurants überall auf dem Planeten gefürchtet...
Quelle: Animecover

 


Titel: Gate: Jieitai Kanochi nite, Kaku Tatakaeri - Enryuu-hen
Genre: Action, Adventure, Fantasy, Military, Seinen

---

Höhm, ja, dazu kann man eigentlich nicht viel sagen XD
Ich hab die erste Staffel gesehen, da hab ich Purzelbäume geschlagen, als ich gesehen habe, dass jetzt im Winter eine zweite Staffel kommt. Habe ja schon den Manga verschlungen. Schaut euch das an, wenn ihr es noch nicht kennt. Das lohnt sich wirklich!
Bin schon gespannt, wie sie die Geschichte mit dem Erdbeben umsetzen und wie weit es überhaupt geht. Könnte mir vorstellen, dass es kurz nach dem Feuerdrachen aufhört, aber wir werden sehen.

Quelle: Animecover

 

Titel: Akagami no Shirayukihime 2nd Season
Genre: Drama, Fantasy, Romanje Shoujo

---

Kennt man auch.
Auch hier habe ich bereits die erste Staffel gesehen und es hat mir ziemlich gut gefallen. Habe es bis jetzt noch nicht geschafft, mal den Manga zu lesen. Und ich hab es noch immer nicht geschafft, daraus etwas zu cosplayen.
Jedenfalls, ich bin gespannt, was dann in der zweiten Staffel vorkommt. Denn immerhin haben Zen und Shirayuki es am Ende der ersten Staffel noch geschafft, sich zu küssen. Ob wohl bald die Hochzeitsglocken läuten?

Quelle: Animecover

 

Titel: Schwarzesmarken
Genre: Action, Drama, Mecha, Military, Science Fiction

---

Auch hier hat mich die Beschreibung wieder gereizt, es in meine Schauliste aufzunehmen. Hierbei handelt es sich um ein Spin-off zu den Muv-Luv Alternative Serien, aber fragt mich nicht, was das heißt.
Jedenfalls, die 666. Einheit der ostdeutschen Armee im Jahr 1983. Sie haben Mechas. Und sie erfüllen Spezialaufträge, egal, ob es befreundeten Ländern/Einheiten passt oder nicht.
Und es gibt einen Theodor Eberbach. Und eine Lise Hohenstein. Und eine Katia Waldheim. Bin gespannt, wie die Japaner diese Namen aussprechen *lol*

Quelle: Animecover

 

Titel: Hai to Gensou no Grimgar
Genre: Abenteuer, Action, Drama, Fantasy

---

Der Beschreibung nach klingt das wie eine Mischung aus Utawarerumono 2nd Season und Tate no Yuusha no Nariagari.
Der Hauptcharakter findet sich zusammen mit noch einigen anderen in einem ihnen komplett unbekannten Gebiet wieder. Alles wirkt ein bisschen wie ein Rollenspiel und so entschließen sie sich dazu, ein Team zu bilden und fortan gemeinsam zu kämpfen. Wird es den jungen Leuten gelingen, das Geheimnis zu lüften?

Quellen: Animecover

 

Titel: Norn9: Norn+Nonet
Genre: Abenteuer, Fantasy, Romanze, Shoujo

---

Auch hier haben Cover und Beschreibung einen interessanten Eindruck gemacht.
Suzuhara Sorata lebt im Tokio der Zukunft. Geleitet von einem Lied fällt er durch eine Zeitschleife und findet sich im Japan der Meiji-Zeit wieder. Dort trifft er zwölf junge Leute und begibt sich mit ihnen auf eine Reise mit dem Norn-Schiff, einer riesigen Kugel, die in der Luft zu schweben scheint.
Hierbei handelt es sich um die Anime-Adaption zur gleichnamigen PSP-Spielereihe. Bin schon gespannt :D

Quellen: Animecover

 

 

Damit komme ich auf stolze sechs Serien, die ich mir in der Winterseason anschauen will. Rechnet man Utawarerumono dazu, sind es sogar sieben. Habe das Gefühl, das sind ein paar weniger als vergangenen Herbst, aber das schadet nicht.
Was auch noch erwähnenswert ist, wo ich mir aber die erste Staffel wegen Faulheit nicht angeschaut habe:

 

Titel: Assassination Classroom 2nd Season
Genre: Action, Comedy, School, Shounen

---

Kennt man doch.
Habe hier bisher nur den Manga gelesen, weil das für mich ausreichend war. Die Geschichte um Koro-sensei, Nagisa und all den anderen ist mit 170 Kapiteln in Japan doch recht lang geworden. Leider genießt Ansatsu Kyoushitsu in Deutschland nach wie vor viel zu wenig Aufmerksamkeit, zumindest was Fanworks angeht. Hier und da sieht man zwar mal Cosplayer, aber die Serie wird lange nicht so gehyped wie zum Beispiel Owari no Seraph. Liegt wohl daran, dass es beim einen Mainstream-Charas sind und beim anderen eher nicht.

Quellen: Animecover



Anime-Review - Akagami no Shirayukihime Die rothaarige Schneeprinzessin , Akagami no Shirayukihime, Review

Autor: Porpetina

Titel: Akagami no Shirayukihime
Genre: Drama, Fantasy, Romanze, Shoujo
Mangaka: Sorata Akizuki
Studio: Bones
Season: 1 im Sommer 2015
Abgeschlossen: nein
Deutscher Manga: Die rothaarige Schneeprinzessin
Serienseite auf Animexx

---

Plot
Shirayuki ist eine aufgeweckte junge Frau, die sich ihren Lebensunterhalt als Pharmazeutin verdient. Sie hat für jeden ihrer Kunden ein offenes Ohr, ist stets hilfsbereit und fröhlich. Doch ihr beschauliches Leben gerät jäh aus den Fugen, als sie gebeten wird, die Konkubine des hiesigen Thronfolgers zu werden: aufgrund ihrer einzigartig roten Haarfarbe. Shirayuki beschließt, all das hinter sich zu lassen und flieht in den nahe gelegenen Wald.


Meinung - hier nicht weiterlesen, wenn man nicht gespoilert werden will ;-)
Auch hier habe ich mal wieder spontant die erste Folge angeschaut. Ich fand das Charakterdesign so hübsch. Der Anime hat mich aber erst nach ein paar weiteren Folgen überzeugt, bin bei Romanzen ziemlich wählerisch.

Ich glaube, die Protagonisten heutzutage sind alle irgendwie total gutmütig und hilfsbereit. Aber an Shirayuki gefällt mir besonders, dass sie auch genau weiß, was sie will. Sie lässt sich vom erwähnten Prinzen nicht unterbuttern, schneidet sich sogar ihre langen Haare ab, wegen derer der Typ sie unbedingt haben wollte und marschiert in den Wald, wo sie einen halben Tag später auf den männlichen Protagonisten Zen und seine Gefährten trifft. Wie sich bald herausstellt, ist Zen der Zweite in der Thronfolge des Nachbarreiches - irgendwie gerät die liebe Shirayuki immer nur an Prinzen - und hat derzeit "Freigang" von seinen königlichen Verpflichtungen.

Im weiteren Verlauf schließt sich das Mädchen Zen und seiner Gruppe an, um sich in seinem Königreich ein neues Leben aufzubauen. Wie durch Zufall flattert ihr eine Information darüber ins Haus, dass es die Möglichkeit gibt, am Hofe zum Pharmazeuten ausgebildet zu werden. Sie nimmt die Herausforderung an und besteht - mit Zens harter körperlicher Arbeit (!) - den Eignungstest.

Aber zum Glück verläuft die Geschichte nicht die ganze Zeit so rosig. Später taucht Zens großer Bruder und Thronerbe auf, der scheinbar so etwas wie einen nicht sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt gegenüber seinem kleinen Bruder zu haben scheint. Da verwundert es auch nicht, dass er Shirayuki zunächst misstraut und ihr unterstellt, sich nur an Zen heranzumachen. Alsbald kursieren Gerüchte, Shirayuki sei Zens Verlobte und die Leute versuchen, daraus Vorteile abzuleiten.

Der Anime hat mittlerweile eine richtige Tiefe erhalten. In zwei der aktuellen Folgen wurde Zens Vergangenheit beleuchtet und man hat einen schönen Eindruck davon bekommen, wie das Leben auch bei richtigen Royals bisweilen abläuft. Zu einem meiner Lieblinge hat sich inzwischen der Assassine Obi entwickelt, der zunächst den Auftrag hatte, Shirayuki von weiterem Kontakt mit Zen abzuhalten. Allerdings wird er bald vom Prinzen eines besseren belehrt und kann sich nach und nach das Vertrauen von Zen und Shirayuki erarbeiten, sodass er am Ende dazu abgestellt wird, Shirayuki vor aufdringlichen und zwielichtigen Gestalten zu schützen.

Außerdem wartet die gesamte Fanbase drauf, dass Zen und Shirayuki sich endlich mal küssen! Ich glaube, es wird erst in der letzten Folge soweit sein. Manno >.< Es gibt im übrigen auch einen deutschsprachigen Manga zu der Serie, der hierzulande derzeit beim 12. Band ist. Habe da allerdings noch nicht angefangen, es zu lesen, weil einfach leider keine Zeit.

Und ich würde gerne irgendwann mal Shirayuki cosplayen :3

Edit: Sie haben sich in der 10. Folge geküsst ^^"

 

Bildquellen: Anime, zweites Bild, drittes Bild




Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht