Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Weblog-Berichte zu: Lupin III





Anime-Review: Lupin III. (2015) Lupin III, Review

Autor: Porpetina

Titel: Lupin III. (2015)
Genre: Abenteuer, Action, Comedy, Shounen
Drehbuch: Yuuya Takahashi
Studio: Telecom Animation Film
Episoden: 9
Abgeschlossen: nein
Serienseite auf Animexx

---

Plot
Lupin III. hat seine Freunde Jigen, Fujiko und Goemon sowie den Interpol Inspektor Zenigata auf das Schloss in San Mariono geladen. Der Grund: Er heiratet die Hotelerbin und It-Girl Rebecca Rossellini. Doch natürlich liegt dem italienischen Meisterdieb nicht viel an trauter Zweisamkeit und Familienglück. Ihn verzehrt es nach der Königlichen Krone der Freiheit, die die höchsten Frauen San Marinos am Tage nach ihrer Hochzeit tragen. Doch so leicht, wie Lupin III. es sich vorgestellt hat, geht der Diebstahl nicht vonstatten. Ein unbekannter Konkurrent stibitzt ihm das Juwel vor der Nase weg...
 

Meinung - hier nicht weiterlesen, wenn man nicht gespoilert werden will ;-)
Lupin III. kann man getrost als Anime-Klassiker bezeichnen. Bereits seit Anfang der 1970er Jahre ist der italienische Dieb auf der Leinwand zu sehen, die Staffel vom Herbst 2015 ist mittlerweile die vierte und natürlich gibt es zahlreiche Filme. Die Mangavorlage ist sogar aus der zweiten Hälfte der 1960er Jahre, also kann Lupin III. bald sein 50-jähriges Jubiläum feiern. Man kann an dieser Stelle mit Fug und Recht behaupten, dass man wenigstens einmal etwas aus dem Franchise gesehen haben sollte.

Und Lupin III. unterscheidet sich recht stark von anderen japanischen Produktionen, die derzeit so im Umlauf sind. Denn soweit es Lupin, Jigen und Zenigata betrifft, sind sie keine Vertreter der bishonen Männer, die heutzutags oft präsentiert werden. Nein, bei den dreien sieht man sogar die Härchen auf den Handrücken und Fingern. Und was mir persönlich natürlich immer ganz besonders gut gefällt ist, wenn eine Serie nicht in Japan spielt. Wie schon erwähnt, befinden sich unsere Helden in der ersten Folge in San Marino. Die nachfolgenden Episoden sind ebenfalls in dem winzigen europäischen Staat oder alternativ in Italien angesiedelt. Daher ist es schön, mal ein paar Euro-Scheine oder einen Fiat 500 in einem Anime zu sehen.

Ansonsten macht es nichts, wenn man bisher noch nie etwas von Lupin III. gesehen hat. Man merkt zwar in der ersten Folge, dass sich die Charaktere alle schon kennen und Lupin und Zenigata schon eine lange Verbrecher-/Inspektor-Beziehung pflegen. Trotzdem kann man der Handlung schnell folgen und die einzelnen Figuren charakterlich schnell einordnen. Zudem erhält jeder Charakter seine obligatorische eigene Folge, in der er im Mittelpunkt steht. Die von Jigen hat mir sehr gut gefallen, weil sie gezeigt hat, dass die Diebe nicht nur Kriminelle sind, sondern auch für das Gute kämpfen. Außerdem gibt es einen James Bond-like Charakter, also ein britischer Agent des MI6 mit Codenamen Nyx, der jetzt auch schon zweimal vorkam. Die zweite Folge mit ihm hat mir auch gut gefallen, weil da ein bisschen auf das Leben eines Agenten eingegangen wird. Er lebt inkognito bei einer italenischen Familie, wo der Vater wohl verschwunden ist und die Mutter nun mit vier Töchtern da steht. Aber schaut selbst ;-)

Und Lupin versucht verzweifelt, sich wieder von Rebecca Rossellini scheiden zu lassen. Zum Glück ist die Ärmste gar nicht so dumm, wie man am Anfang das Gefühl hat. Schlauerweise weigert sie sich zunächst, das entsprechende Dokument zu unterschreiben und so hängt unser Dieb am Haken, auf der einen Seite seine junge, extravagante und steinreiche Ehefrau und auf der anderen Seite Fujiko, seine langjährige Komplizin und eigentliche Liierte. Schlimm dann, wenn sich die temperamentvolle Rothaarige nach anderen Männern umsieht und ihre Diebstähle ohne Lupin durchzieht. Aber ja, so ist das halt zwischen Männern und Frauen. Wär ja sonst viel zu einfach.

Ansonstn gibt es noch ein kleines Leckerli für alle Detektiv Conan Fans. 2013 gab es einen Film mit Lupin III. als Bösewicht und dem kleinen Conan Edogawa, der ihm auf der Spur war. Ich habe den Film selber noch nicht gesehen und bin auch kein Conan-Fan, aber das werde ich mir vielleicht tatsächlich mal anschauen.

 

Bildquellen: Animecovererstes Bildzweites Bild




Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht