Zum Inhalt der Seite



Mitgliedervollversammlung 2012 - die Vorstandswahl Animexx Mitgliederversammlung 2012, Mitgliederversammlung, MVV, Verein, Vorstand

Autor: TonaradossTharayn
Alle Jahre wieder findet die Mitgliedervollversammlung statt. Dieses Mal hat es sie nach Braunschweig in Niedersachsen verschlagen: Am 12. Mai sind alle Mitglieder des Animexx e.V. herzlich eingeladen an dieser teilzunehmen!
Einer der wichtigsten Tagespunkte wird die Wahl des neuen Vorstandes sein, der anschließend die Geschicke des Vereins für weitere zwei Jahre lenken darf. Einige Vorstandsmitglieder werden uns dabei wohl definitiv verlassen; so wird  _fireball_ nach vielen Jahren der Treue und harter Arbeit aus dem Vorstand ausscheiden und ebenso wie  Jurai nicht mehr kandidieren.

Natürlich gibt es aber auch alte und neue Vorstandskandidaten, die um eure Stimme werben und sich gern für den Verein engangieren wollen.
Bisher haben folgende Personen ihre Kandidatur angekündigt:

1. Vorsitzender:  KarlE und Saiki
2. Vorsitzender:  Ben und  LordTakeda
Mitgliederbetreuer:  Yuya und  KaoruDark
Schatzmeister: Ani und Sase
Schriftführer: Veroko

Jedes Vereinsmitglied hat die Möglichkeit zu kandidieren – sogar während der Versammlung, sofern die Wahl noch nicht begonnen hat! Eine spontane Kandidatur ist also möglich (es wäre aber natürlich nett vorher Bescheid zu gebeben, sofern das noch möglich ist, z.B. an vorstand@animexx.de).
In den nächsten Tagen wollen wir die einzelnen Kandidaten vorstellen, damit ihr einen kleinen Eindruck über ihre Person, ihre Tätigkeiten und ihre Motivation zu kandidieren erhalten könnt.

Alle Vereinsmitglieder, die auch brav ihren Beitrag bezahlt haben, sind bei der Wahl stimmberechtigt. Sollte man seinen Beitrag noch nicht bezahlt haben, hat man noch auf der Versammlung die Gelegenheit den Beitrag zu begleichen.
Avatar
Datum: 05.05.2012 19:35
Toll wäre ein Online Voting für Vereinsmitglieder, was natürlich die spontanen Kandidaten ausschließen würde :/
Avatar
Datum: 05.05.2012 20:21
Shizuku:
> Toll wäre ein Online Voting für Vereinsmitglieder, was natürlich die spontanen Kandidaten ausschließen würde :/
Es gab Anträge (180 & 183), die abgelehnt wurden.
Außerdem gibt es einen Satzungsänderungsantrag (185) in diese Richtung.
Inkl. rudimentärer Diskussion im Aktivenrat.
und im übrigen bin ich der Meinung . . . AAAAARRRRGGGHHL !
Avatar
Datum: 05.05.2012 23:48
>Online Voting für Vereinsmitglieder

problematisch bei jeder solchen sache ist die relation geheime wahl - kontrolle der wahlberechtigung.

der computer speichert irgendwo immer die id, wenn man sich vorher als wahlberechtigt identifizieren musste. dem systemadmin (und ggf. auch dritten, die in das system eindringen) bleibt somit eigentlich immer eine möglichkeit, stimmen zu wählern zuzuordnen, was die geheimheit der wahl gefährdet. Andersherum muss aber auch gewährleistet sein, dass nur Leute mit wahlberechtigung auch abstimmen dürfen.

schwierige sache.

Aza.
Hetalia-Cosplayer aus Bayern aufgepasst!
http://animexx.onlinewelten.com/zirkel/hetaliamuc/beschreibung/
Euer neues Event in München, mit mehr als nur Cosplay, und einem kompletten Hetalia-Programm!
Avatar
Datum: 06.05.2012 08:22
Azamir:
> problematisch bei jeder solchen sache ist die relation geheime wahl - kontrolle der wahlberechtigung.

Man muss es nicht notwendigerweise elektronisch machen.

zB:
- Vereinsmitglied bekommt Stimmzettel und zwei Umschläge zugeschickt.
- Die Stimme kommt in einen neutralen Umschlag.
- Der kommt in einen weiteren Umschlag, mit (digitaler) Unterschrift und Klebesiegel.
- Das ganze geht per Post fristgerecht an Animexx.
- Die eingelangten Briefe werden (für Wahlbeobachter öffentlich) überprüft und anschließend geöffnet.
- Der Inhalt kommt in eine Urne und wird ganz normal ausgezählt.
Brisante Alpha-News, selbst für Beta-News zu heiß.

»infam, hassgeladen, nicht wahrheitsgetreu und ins Negative verzerrend« -- Eine entrüstete Mutter
Avatar
Datum: 06.05.2012 09:46
 leckse:
> Man muss es nicht notwendigerweise elektronisch machen.
Bewerbungen vor Ort sind dann allerdings nicht mehr möglich.
und im übrigen bin ich der Meinung . . . AAAAARRRRGGGHHL !
Avatar
Datum: 07.05.2012 02:23
 Kickaha:
>  leckse:
> > Man muss es nicht notwendigerweise elektronisch machen.
> Bewerbungen vor Ort sind dann allerdings nicht mehr möglich.

Ist halt die Frage, was sinnvoller ist.

Das Eine bietet die unter anderem die Möglichkeit, sich spontan zur Kandidatur zu entscheinden. Wobei sich die Frage stellt, inwieweit sich der Kandidat das dann zuvor überlegt hat.

Das Andere bietet die Möglichkeit, dass mehr interessierte Mitglieder abstimmen können. Hierbei müsste man zwischen Nutzen und den tatsächlichen Kosten (=Mehrarbeit) sinnvoll abwägen. Zudem gibt es, je nach Konzept, verschiedene Sicherheitsbedenken, wie Aza schon angerissen hat

Daher sollte man sich beim Abstimmen der Satzungsänderung im Vorfeld ausreichend eigene Gedanken gemacht haben.


Bin mal gespannt für was gestimmt wird.

LG
Kaoru
<<Wichtige Events & Zirkel>>
Animexx Treffen Offenburg ~ no Nippon
http://animexx.onlinewelten.com/events/reihe.php?id=64
http://animexx.onlinewelten.com/community.php/OnNi/beschreibung/
ToN (Freiburger Visual Kei Treff)
Avatar
Datum: 07.05.2012 12:50
Es geht aber auch nicht unbedingt nur um "spontan vor Ort". Auch wenn das auch nicht ganz zu verachten ist, denn ich kann mir durchaus Sonderfälle vorstellen wo dies wünschenswert wäre. z.B. wenn ein bisheriges Vorstandsmitglied aus welchen Gründen auch immer doch noch weitermachen will und die Mitglieder das auch gut fänden.

Ich sehe das Problem eher in den letzten 4 Wochen vor der Versammlung. z.B. sind dieses Jahr die meisten Kandidaturen erst in den letzten 2-4 Wochen vor der Versammlung gekommen, aus verschiedenen Gründen.



Nachteile einer Briefwahl, die dem Verein als ganzes imho schaden:

- Kandidaturen müssen früher feststehen und können nicht mehr geändert werden
- Kosten für Porto, Druck
- hoher Zeitaufwand für das Erstellen der Unterlagen (Konzept, Layout, Druck, ...)
- keine Garantie, dass sich dafür wer freiwillig findet, d.h. ggf. relativ hohe Kosten es extern machen zu lassen
- weiterer Personalaufwand im Animexx-Büro, die Unterlagen anzunehmen und wegzuordnen.
- Fehleranfälligkeit, z.B. wenn Briefe nicht ankommen, wenn Briefe nicht zur VV mitgenommen würden -> die ganze Wahl steht auf dem Spiel
- sind Stimmen von Leuten sinnvoll, die sich nicht vor Ort persönlich mit den Kandidaten auseinandergesetzt haben?
- Anfälligkeit der Wahl wenn es Personen/Gruppen schaffen, z.B. 50 Leute zur Briefwahl für bestimmte Kandidaten zu überreden, Verein könne "übernommen" werden etc.
- tendenziell weniger Besucher der MVV, da man ja zum Wählen nicht mehr hinkommen muss


Das alles KANN man natürlich in Kauf nehmen, wenn die Vorteile ins Gewicht fallen würden. Aber ich denke diese ganzen Nachteile würden wir alle in Kauf nehmen für ca. 1-8 Briefwähler. Das ist es imho nicht wert!

Ich bin auch der Meinung, dass das Ergebnis der Wahl dadurch auf keinen Fall besser für den Verein wird! Es ist aber natürlich "fairer" für Leute die nicht kommen können/wollen, da sie dann trotzdem eine Stimme abgeben können, das ist mir schon klar.


Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 07.05.2012 15:01
Galileo, wieder Mal vielen Dank für deinen Input. Bestärkt mich erneut in meinem Urteil. Schade, dass du nicht wieder kandidierst, aber kann ich nachvollziehen.

Einen Contra-Punkt hast du noch vergessen.
IdR gab es nur 1-2 'Kampfkandidaturen' (zu 2002 & 2004 kann ich nichts sagen). Dass dieses Jahr für so viele Posten zwei Kandidaten bereit stehen, ist sehr ungewöhnlich.

Die Argumente überzeugen erheblich mehr was bisher geliefert wurde.

Für Außenstehende der Hinweis, dass manches Vorstandsmitglied z. B. kurzentschlossen doch wieder kandidiert, weil sich niemand findet, der den Posten übernehmen möchte.
und im übrigen bin ich der Meinung . . . AAAAARRRRGGGHHL !
Avatar
Datum: 07.05.2012 15:18
Ich möchte außerdem zu bedenken geben, dass die Personenanzahl der "Vor-Ort"-Wähler in den letzten Jahren trotz wechselndem Veranstaltugnsort relativ Stabil geblieben ist. Außerdem sind es meist die gleichen Personen, die unabhängig vom Veranstaltungsort aus Interesse teilnehmen und damit die eigentliche Wählerbasis bilden.

Es ist zweifelhaft ob eine "online-wahl" mehr Personen zur ernsthaften Beschäftigung mit dem Verein verleitet. Die Gefahr verstärkt sich dadurch das es zu einer "Ich wähle jetzt einfach mal" verkommt, wie es im Onlinebereich mitlerweile doch leider üblich geworden ist.

Auch der neue Vorstand sollte sich, unabhängig vom Ausgang des Antrags, weiter mit dieser Thematik und der des Veranstaltungsortes beschäftigen.
Benjamin "Ben"
Avatar
Datum: 08.05.2012 07:41
 Ben:
> Außerdem sind es meist die gleichen Personen, die unabhängig vom Veranstaltungsort aus Interesse teilnehmen
Wie schon an anderer Stelle mehrfach deutlich gemacht, wäre ich für einen entsprechenden Nachweis dankbar, da (nicht nur) ich die gleiche Vermutung habe und dies für die Diskussion um den Austragungsort der MVV wichtig wäre. Mal schauen, ob da noch was kommt. Bis Samstag wohl eher nicht.

und im übrigen bin ich der Meinung . . . AAAAARRRRGGGHHL !
Avatar
Datum: 08.05.2012 07:45
Ein Nachweis dürfte theoretisch ja nicht so das Problem sein. Immerhin wird auf jeder MVV ein Wählerverzeichniss geführt mit den abgeharkten Anwesenden.
Da müsste ein Berechtigter (Vorstand?) sich die Liste nehmen und einfach mal vergleichen.

Oh und die Listen müssten sauber geführt sein ^^
Benjamin "Ben"
Avatar
Datum: 08.05.2012 11:41
 leckse:
> Online steht wohl eh völlig aus der Frage.

Leider nicht, auch das ist Bestandteil des Antrags. Wenn ich es richtig verstehe, wird im Antrag aktuell aber nicht mehr versucht eine geheime Online-Wahl zu schaffen. Aber auch das wurde aber bereits angesprochen.


> Übrigens: Spricht es nicht für sich, dass gut die Hälfte des Aktivenrats auf der Mitgliederversammlung wohl gar nicht auftauchen wird? Sollte die Frage nicht eher lauten: Wie bekommen wir die Leute, die sich eh schon ernsthaft mit dem Verein beschäftigen, dazu, auch ein Votum abzugeben?

Man zahlt ihnen Anfahrt und Übernachtung?^^ Ich finde es eher selbstverständlich, dass auch AR-Mitglieder nicht unbedingt die Zeit und das Geld für größere Reisen haben. Man kann sich auch "ernsthaft mit dem Verein beschäftigen", wenn man nur einmal pro Jahr auf eine Convention geht und sonst z.B online tätig ist. Nicht jeder hat eine Tätigkeit, die von der Zusammensetzung des Vorstands abhängig ist.

Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 08.05.2012 12:32
Galileo:
>  leckse:
>> Online steht wohl eh völlig aus der Frage.
> Leider nicht, auch das ist Bestandteil des Antrags. Wenn ich es richtig verstehe, wird im Antrag aktuell aber nicht mehr versucht eine geheime Online-Wahl zu schaffen. Aber auch das wurde aber bereits angesprochen.

Wenn die geheime Wahl kein Kriterium ist, kann man's grundsätzlich auch online machen. Aber bitte nicht wie in Antrag 185 ...

> Man zahlt ihnen Anfahrt und Übernachtung?^^

... vs. Druck-/Portokosten. ;)

> Ich finde es eher selbstverständlich, dass auch AR-Mitglieder nicht unbedingt die Zeit und das Geld für größere Reisen haben.

Sag ich als Vereinsmitglied allerdings auch.
Brisante Alpha-News, selbst für Beta-News zu heiß.

»infam, hassgeladen, nicht wahrheitsgetreu und ins Negative verzerrend« -- Eine entrüstete Mutter
Avatar
Datum: 08.05.2012 12:46
> > Man zahlt ihnen Anfahrt und Übernachtung?^^
>
> ... vs. Druck-/Portokosten. ;)

Das war kein Vorschlag, sondern die Antwort auf deine Frage :)

> > Ich finde es eher selbstverständlich, dass auch AR-Mitglieder nicht unbedingt die Zeit und das Geld für größere Reisen haben.
>
> Sag ich als Vereinsmitglied allerdings auch.

Deswegen finde ich es sinnvoll, dass die VV herumwandert. Das hilft zumindest ein bisschen.
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 08.05.2012 20:02
Ich finde die Argumentationen Pro und Contra recht witzig ^__^

Antrag 185 gibt nur grob vor wie die entsprechenden Wahlen laufen könnten. Die Systeme wurden demnach noch nicht getestet (wann hätte ich das auch tun sollen). Das ein System getestet ist, wäre für mich als eventueller Nutzer Grundvorraussetzung! ;D

Briefwahl:
Briefwahl wird seit Jahren bei Bundestag- und Landtagwahlen verwendet, also muss so ein System funktionieren.

Fernwahl 1 (Offline):
Wird in der Politik verwendet.

Fernwahl 2 (Online):
Wird z.B. bei Eurovision Song Contest verwendet.

Onlinewahl:
Wird von diversen Vereinen schon genutzt.


Spontankandidaten haben wie gesagt den negativen Beigeschmack, dass diese sich das nicht wirklich überlegt haben.

Ausserdem können sie nur nicht von Briefwählern gewählt werden. Der Rest kann sie theoretisch wählen.

Und eine "Übernahme" vom Verein benötigt kein alternatives Wahlsystem, dass würde man auch so hinbekommen
<<Wichtige Events & Zirkel>>
Animexx Treffen Offenburg ~ no Nippon
http://animexx.onlinewelten.com/events/reihe.php?id=64
http://animexx.onlinewelten.com/community.php/OnNi/beschreibung/
ToN (Freiburger Visual Kei Treff)
Avatar
Datum: 08.05.2012 20:22
 KaoruDark:
> Antrag 185 gibt nur grob vor wie die entsprechenden Wahlen laufen könnten.
Ob es sinnvoll war, das überhaupt rein zu schreiben, wenn schon nicht exakt, ist die Frage.

> Fernwahl 1 (Offline):
> Wird in der Politik verwendet.
>
> Fernwahl 2 (Online):
> Wird z.B. bei Eurovision Song Contest verwendet.
Beides nicht übertragbar.
und im übrigen bin ich der Meinung . . . AAAAARRRRGGGHHL !
Avatar
Datum: 08.05.2012 21:22
 Kickaha:
>  KaoruDark:
> > Antrag 185 gibt nur grob vor wie die entsprechenden Wahlen laufen könnten.
> Ob es sinnvoll war, das überhaupt rein zu schreiben, wenn schon nicht exakt, ist die Frage.
Ich hab knappe 2 Wochen an den Systemen gesessen. Und versucht die möglichen Fehlerquellen auszuschalten. Erst ein Funktionstest unter realistischen Bedingungen wird bestätigen, ob und wo Fehler enthalten sind.

Das sollte jedem klar sein und das werde ich am Samstag auch in aller deutlichkeit sagen.
Deswegen wären die Systeme auch nach Wahl der Satzungsänderung inaktiv ^^"

Eine Aktivierung ist quasie eine Mini Satzungsänderung. Und ich schrieb hierzu ja schon in die Satzungsänderung "nach einer Unterweisung in Möglichkeiten und Risiken".
Hier können alle Ihre Bedenken kundtun und hierbei MUSS auch erwähnt werden, das es ungetestet ist. Ein Ungetestetes System ist immer ein Risikofaktor. Ein mutwilliges nichteinhalten des Punktes, macht den Antrag ungültig ;D

> > Fernwahl 1 (Offline):
> > Wird in der Politik verwendet.
> >
> > Fernwahl 2 (Online):
> > Wird z.B. bei Eurovision Song Contest verwendet.
> Beides nicht übertragbar.

Naja nicht direkt, das stimmt. Allerdings wollte ich nur mal aufzeigen das alle Systeme irgendwie und irgendwo schon verwendet werden.

<<Wichtige Events & Zirkel>>
Animexx Treffen Offenburg ~ no Nippon
http://animexx.onlinewelten.com/events/reihe.php?id=64
http://animexx.onlinewelten.com/community.php/OnNi/beschreibung/
ToN (Freiburger Visual Kei Treff)
Avatar
Datum: 09.05.2012 20:00
 leckse:
>  Kickaha:
> > Den ARlern Anfahrt und/oder Übernachtung zu zahlen ist ziemlich kritisch zu bewerten.
>
> Eh. Denn damit entscheidet ja quasi der Vorstand (der den Aktivenrat bestimmt), wer für die Vorstandswahl (finanziell) bevorzugt wird. Das Missbrauchspotential ist offensichtlich.
Nicht ohne Grund hat Gali ein "?" dahinter gepackt. Wenn du einen sinnvollen Vorschlag hast - immer her damit.
und im übrigen bin ich der Meinung . . . AAAAARRRRGGGHHL !


Zum Weblog