Zum Inhalt der Seite



107. Eintrag - Mythologie Cosplay, Cosplay-Weblog, Mythologie

Autor:  Cosplay-Weblog

Liebe Animexxler,

Ägyptische oder griechische Götter, deutsche Sagen oder nur mystische Wesen – unser Weblogthema bietet wahrlich viele verschiedene Einblicke in die Welt des sonderbaren, unnatürlichen und doch irgendwie magischen Wesen. Egal für welches spezielles Gebiet ihr euch nun interessiert, wir hoffen für jeden ist heute etwas dabei.

     
FraeuleinNaseweis als Lorelei

 

Clemens Brentano war der erste Dichter, der den Namen des Schieferfelsens bei Sankt Goarshausen, Rheinland-Pfalz, auf eine Person übertrug. In der Ballade Godwi schreibt er von Lore Lay, einer Frau, die Aufgrund ihrer Anziehungskraft auf Männer für eine Zauberin gehalten wird und sich aus Kummer schließlich vom Felsen stürzt. Für FraeuleinNaseweis fing auch alles mit Clemens Brentano an, nun genauer gesagt mit einer Vertonung seines Werkes durch die Gruppe Faun. Das Lied hatte es ihr so angetan, dass sie sich sofort an eine kleine Recherche setzte und nur wenige Klicks später stand ihr Cosplaywunsch bildlich in Stein gemeißelt.

 

Cosplay-Weblog schrieb:
Der Legende zufolge kämmt sich die schöne Lorelei am Felsen ihre goldenen Haare und zieht Schiffsmänner in ihren Bann. Uns hat zumindest FraeuleinNaseweis in ihren Bann gezogen.

 

 

 

 
 
     

 

     
RomaiLee als Schneedämon
 
 
Dämonen sind meist furchteinflössende, bösartige Wesen. Bei dem Begriff Schneedämon denkt ein jeder direkt an einen bösen Geist oder ein Wesen, das Menschen im Winter heimsucht; dann wenn der Schnee das Land bedeckt.

Als der Schnee das Land bedeckt hatte, hatte RomaiLee Lust auf ein Schneeshooting. Da sie bis dahin nichts Schneetaugliches hatte, schusterte sie sich aus vielen Teilen ein passendes Schneedämonenoutfit zusammen. Die Hörner hat sie hierfür extra noch neu gemacht und das bereits vorhandene Kleid aufwendig und passend verziert.
Zwar lag dann nicht mehr ganz so viel Schnee zum Shooting, doch das Zusammenspiel des Fotografen mit dem wunderschön winterlichen Cosplay und der Cosplayerin versetzen einen nichtsdestotrotz in eine schneebedeckte Winterlandschaft.

 

 
Cosplay-Weblog schrieb:

Erste Wintercosplays im Sommer! Ob wir in unseren Item-Shop jetzt auch schon Lebkuchen reinbekommen?

 

 
 
 
 
 
 
 
     

 

     
Myobie und Rubie als Yin und Yang
 
 
Yin und Yang sind Begriffe aus der chinesischen Philosophie. Sie stehen für einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien. Obwohl sie gegensätzlich sind, gehören sie grundsätzlich aber zusammen und daher möchten wir euch jetzt sowohl Myobie als Yin und Rubie als Yang vorstellen, denn auch wir möchten Yin und Yang nicht trennen! Auf den ersten Blick sieht man sofort die Eleganz, die mit den selbst entworfenen Cosplays einhergeht. Viele Meter feinster Stoff, aber noch viel mehr Spitze und Perlen wurden sowohl in weiß als auch in schwarz verarbeitet und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Myobie und Rubie harmonisieren sehr schön in Schwarz und Weiß und bringen die Attribute ihres jeweiligen Begriffes Yin oder Yang sehr schön auf den Fotos rüber.
 
Cosplay-Weblog schrieb:
Das Ergebnis von Yin und Yang in selbstdesignter Menschenform finden wir so toll, dass die Beiden ihren Platz in unserem Weblog redlich verdient haben.
 

 

 

 
 
     

 

     
Bambusbesen als Seiryû
 
 

Inspiriert von der japanischen Mythologie präsentieren wir euch als nächstes eine Nekomata; dieses Wort setzt sich zusammen aus dem japanischen Wort für „Katze“ (neko) und „Gabelung“ (mata). Für eine Nekomata gibt es zwei Darstellungsformen: eine Nekomata, die unter den Menschen lebt, oder ein wildes Biest aus den Bergen. Bambusbesen hat sich für ihr Cosplay für die wilde Bestie aus den Bergen entschieden. Die Inspiration für diesesn Charakter hat sie in ihrem RPG gefunden.

Seiryû ist Bambusbesen's erstes komplett selbst genähtes Cosplay. Und nicht nur für die Schwänze hat sie eine wirklich geschickte Idee entwickelt, auch beim Leder hat sie sich unglaublich bemüht. Und wie man an den schönen Fotos sehen kann, hat sich ihre Mühe bezahlt gemacht!

 
Cosplay-Weblog schrieb:
Dass es in der japanischen Mythologie verschiedene Bijuus gibt, ist vom Anime Naruto bereits bekannt; hier sehen wir also eine schöne Eigenkreation des Zweischwänzigen.

 

 
 
     

 

     
Dezembi als Waldnymphe

 

In der Mythologie zählt eine Nymphe – ein heiratsfähiges Mädchen – zu den Naturgeistern. Sie gelten als wohltätige Geister der Orte, Bergen, Bäume, Wiesen und Grotten, sind aber nicht an diese Orte gebunden. Ein Waldnymphe zählt so z.B. zu den Naturgeistern, die Bäume pflanzen.
Dezembi's Wunsch war es schon lange, ein Wesen der Mytholoie zu cosplayn. Kurzerhand hatte sie eine grobe Idee im Kopf, sich den passenden Stoff gekauft und sich an die Herstellung ihrer Waldnymphe gemacht. Dass in dem Cos nicht nur jede Menge Herzblut steckt, sondern sie auch auf ihren Fotos den Eindruck vermittelt, ein wunderschöner Naturgeist zu sein, muss man wohl kaum noch extra hervorheben!

 
Cosplay-Weblog schrieb:
Als tänzelnde Waldnymphe hat sich Dezembi definitiv für den Heiratsmarkt etabliert.

 

 
 
     

 

     
-Luka als Deer Faun
 

Der Faunus (eingedeutscht Faun) ist der altitalische Gott der Natur und des Waldes. Der Beschützer der Bauern und Hirten, ihres Viehs und ihrer Äcker. Stattlich und stolz präsentiert sich hier -Luka als Deer Faun, ein Gott in Form eines Hirsches. Wie man auf den fantastischen Fotos sehen kann, hat -Luka nicht nur Hufe selbst hergestellt, sondern auch ein wunderschönes Geweih gebastelt. Die idyllische Kombination des gesamten Outfits zusammen mit dem Make-up verleihen ihr in der Tat die Eleganz eines Faun.
 
Cosplay-Weblog schrieb:
Faune sind für den Wachstum der Äcker zuständig; welchen Acker -Luka hier wohl bewacht und schützt?
 
 

 

 
 
     

 

     
Lucis als Dämon Luzifer
 
 
Luzifer ist der lateinische Name des Morgensterns, der Venus. Wörtlich übersetzt bedeutet er „Lichtträger“. Im Laufe der Zeit wurde jedoch im christlichen Sprachgebrauch der Begriff Luzifer gleichbedeutend mit einem Namen des Teufels, was von vielen Bereichen so übernommen wurde. Hier auch von Lucis, die sich an ein Eigendesign des Dämonen Luzifers gewagt hat. Ihr Kommentar, dass dies ihr erstes selbst gemachtes Cosplay an sich ist, können wir kaum glauben, wenn wir uns alles genau anschauen. Ob wir nun von dem edlen, weinroten Stoff, der als Umhang dient, reden oder die Rüstung beziehungsweise die tollen, großen Hörner – es sieht alles einem großen Dämonen würdig aus!
 
Cosplay-Weblog schrieb:
Bei solch einem Prachtdämon würde wohl jeder auf die dunkle Seite wechseln oder wie seht ihr das?
 
 
 
     

 

     
 _NiKcKu_ als Bastet
 

Bastet kommt aus der ägyptischen Mythologie und wird meist als sitzende Katze dargestellt. Sie wird als die Göttin der Fruchtbarkeit und Liebe verehrt, aber ist gleichzeitig auch Göttin der Freude, der Musik und der Feste. Eine Reihe an Dingen, für die es sich doch lohnt, eine Göttin zu sein! Das dachte sich vielleicht auch _NiKcKu_ als sie sich ein eigenes Design für die Katzengottheit überlegt hat. Auf jeden Fall macht das schwarze Kleid mit den ägyptischen Verziehrungen, der tollen Perücke mit dem Kopfschmuck und der passende Stab so einiges her. Da ist es schwer zu glauben, dass dieses Cosplay nur entstanden ist, um die Worblareste von _NiKcKu_ zu verbrauchen!
 
Cosplay-Weblog schrieb:
Eine klassische ägyptische Schönheit, die mit den Plüschöhrchen und den Krallen an den Fingern eine passende Verbindung zur mystischen Katze Bastet geschaffen hat.

 

 

 
 
     

 

     
 Nikoschka als Phoenix
 
Wohl jeder kennt den Ausdruck „Wie ein Phoenix aus der Asche“. Diese Redewendung kommt von der Vorstellung, dass der mystische Vogel Phoenix am Ende seines Lebenszyklus stirbt oder verbrennt, um aus dem verwesenden Leib oder aus seiner Asche neu zu entstehen. Nikoschka hat genau dies eindrucksvoll in ihrem Cosplay herausgearbeitet! Das Kleid wurde nicht wie normalerweise an den Kanten versäubert, sondern abgebrannt und beim Shooting selbst hat Nikoschka Beine und Arme so „dreckig“ und dunkel geschminkt, als wäre der Phoenix frisch aus der Asche entstanden. Wenn das nicht mystisch ist, wissen wir auch nicht!
 
Cosplay-Weblog schrieb:
Ein kleines Highlight sind sicherlich auch die vielen Federn, die in dem Cosplay verarbeitet wurden und an den Vogel selbst erinnern.
 
 
 
 
     

 

     
Pixiecat als Persephone
 
 
Es brauchte nur wenige Kerne eines Granatapfels, um die Göttin des Frühlings an Hades zu binden und sie dazu verdammte, mit ihm in der Unterwelt zu leben. Einzig die unstillbare Trauer ihrer Mutter brachte den Göttervater Zeus dazu, einen Kompromiss für alle Seiten zu bestimmen. Ein halbes Jahr bei ihrer Mutter, ein halbes bei Hades. Ganz so lange hatte Pixiecat für die Herstellung ihres Kostüms nicht, aber auch wenn der ursprüngliche Entwurf dank fehlendem Stoff noch einmal über den Haufen geworden wurde und ihr erster Versuch für den Farbverlauf im Kleid schief ging kann sich das Ergebnis sehen lassen. Und nicht nur sie wurde passend zum verabredeten Termin fertig, eine ganze Göttergruppe verwandelte damals Leipzig in den Olymp.
 
Cosplay-Weblog schrieb:
So schön kann es also in der Unterwelt aussehen.
 
 
 
 
     

 

Wie ihr unserer letzten Ankündigung schon entnehmen konntet wollen wir auch in unserem nächsten Weblog bei mystischen Wesen bleiben. Nun zumindest zum Teil. Unser nächster Weblog dreht sich rund um Inu Yasha, also wenn ihr noch keine Vorschläge an uns geschickt habt, könnt ihr das noch bis heute Abend nachholen.

Euer Cosplay-Weblog

Avatar
Datum: 31.08.2015 18:07
Wow... danke für die Erwähnung. Das habe ich absolut nicht erwartet o///o
"You think you're so cool! And those eyes make me sick! Always judging me… and my art! You have no appreciation of the beauty of my work… and it makes me want to kill you!" – Deidara
Avatar
Datum: 31.08.2015 18:18
arw ... wer hat denn mich da vorgeschlagen? :///3 Dankeschön <3
(。・ω・。)ノ♡
Avatar
Datum: 31.08.2015 19:39
schön einer der griechischen Götter hats geschaft. ^^
Cosplay fügt Ihnen und ihrem Portemonaie
erheblichen Schaden zu!
Knuddelmaster und verherrendes Kawaii =^-^=
 
Avatar
Datum: 31.08.2015 19:50
ich fühle mich sehr geschmeichelt in deinem blog aufzutauchen :)
vielen lieben dank
und du bist auf der dunklen seite immer willkommen ;)

Lucis
Avatar
Datum: 31.08.2015 21:24
>Faune sind für den Wachstum der Äcker zuständig;
das Wachstum...

Ein wunderschöner Blogeintrag, der mal wieder so richtig die Fantasie anregt! So tolle, kreative Kostüme *_*
Avatar
Datum: 01.09.2015 19:13
Hui herzlichen Dank für diese Ehre ^^


Datum: 01.09.2015 20:04
Das beeindruckendste an den Cosplay ist, dass die Designs selbst erfunden sind und so unglaublich stimmig wirken als hätte man das Wesen leibhaftig vorsich. Ich bin sehr beeindruckt *.+
Avatar
Datum: 01.09.2015 22:57
So eine wunderschöne Auswahl!!!! *-*
"One word, love: curiosity. You long for freedom. You long to do what you want to do because you want it. To act on selfish impulse. You want to see what it's like. One day you won't be able to resist."
Datum: 02.09.2015 06:46
Krass! Danke für die Erwähnung. Ich freue mich riesig<3
Avatar
Datum: 03.09.2015 18:39
Vielen vielen Dank für die Erwähnung! Ich bin immer noch sprachlos, dass ich mit so vielen hübschen Menschen in einem Blog mit dabei bin und dann noch mit einem meiner Lieblingskostüme und wo mir das Thema immer noch so sehr am Herzen liegt!!! <3
DANKE! DANKE! DANKE!
Auch an diejenigen, die mich vorgeschlagen haben. >////<
 
Avatar
Datum: 04.09.2015 23:46
OMG O_O
Ach du meine Güte!!
Vielen vielen Dank, nie hätte ich gedacht, das sich mal da landen würde :-D
Avatar
Datum: 07.09.2015 09:32
Wow, ich bin baff *////* damit hätte ich ja im Leben nicht gerechnet!
Vielen, vielen lieben Dank für die Erwähnung und Wow für die ganzen tollen Kostüme ♥
Zuckersüß und ungenießbar ♥


Zum Weblog