Zum Inhalt der Seite
[English version English version]



Nicht feucht, sondern nass vs. Serpa wird alt vs. Zungenspiele - Girugamesh in Berlin, 07.06.2014 girugamesh - 2014 Europe tour "MONSTER" [Berlin], Girugämesh, Girugamesh, J-Rock, Konzert

Autor:  Anemia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

It's getting hot, hot, hotter than hell - so oder so ähnlich könnte man den gestrigen Tag beschreiben, denn der Sommer brach über Deutschland herein, extra um die lieben Giru-Fans zu backen.
(Ich merke gerade, dass ich im Moment das förmliche, grammatikalisch korrekte und ausdrucksstarke Schreiben schlecht hinbekomme, deswegen geh ich jetzt zum casual Style über *hust*)
Also, wo soll ich beginnen? Vielleicht ganz am Anfang oder besser gesagt: Vor dem Anfang. Tage vor dem Anfang. Denn man, ich kann euch sagen: Seit einiger Zeit bin ich komplett aufgeregt vor Konzerten. Noch vor einem Jahr oder so hatte ich immer geglaubt, dass ich die Fähigkeit zur Vorfreude irgendwann verloren hätte und habe mich darüber geärgert (ein Fehler), wurde aber schon letztens bei Wednesday 13 und Sister eines Besseren belehrt. Aber damals konnte ich die Nacht vorher wenigstens noch einschlafen...bei Giru hatte ich schon einen Tag vorher keinen Hunger mehr und konnte zwei Nächte schlecht pennen, eine davon sauschlecht. Und das war die Nacht zum Konzert-Samstag. Wahrscheinlich habe ich mich ein wenig zu sehr darauf eingestimmt mit Konzertvideos und dieser tollen Musik...argh, jedenfalls bin ich erst halb drei eingeschlafen und hab dann vier Stunden gepennt. Und ihr habt gar keine Ahnung, wie sehr ich mich geärgert hab über meine Dummheit! Schließlich sind das Giru und nicht der Kaiser von China...äh...Japan. Aber ich liebe deren Musik eben so wahnsinnig doll...ich liebe es, was sie schaffen. Ich bin dieses Mal echt nicht hingegangen, um dumm zu sabbern (wie sonst immer...*pfeif*), sondern weil es mir nur um die Musik und die Show ging. Und ja, die war der Hammer. Aber der Reihe nach.

Ich war dann minder müde als erwartet, aber die Vorfreude. Dieses verdammte Biest. Ich hatte Magen-Darm-Probleme (kann aber auch mit der Hitze zu tun gehabt haben) und ich musste mir jeden Bissen herunterwürgen. Am liebsten hätte ich gar nichts gegessen, aber dann hätte ich spätestens an der Halle Hunger bekommen, wie letztes Mal. Und nichts Essen geht nicht, denn ohne Essen klappt man zusammen. Gerade ich Sensibelchen *hust*.

Wir waren dann vorher noch Einkaufen bei Wonderland 13 (hübsches Top mit rotem Pentagramm drauf ergattert) und Neo Tokyo (meine Zeitschriften abholen!) und es war so heiß. Aber die Spitze des Eisbergs war das noch nicht. Die kommt erst noch. Nämlich dann, wo wir ungefähr eine Stunde vor Einlass in Richtung Lido gewackelt sind, durch die Touristenmassen, die sich um die Mauer drängten. Da hab ich schon geschwitzt und mein Kopp war rot wie eine Pufflampe.
Glücklicherweise war vor dem Lido Schatten und es ging sogar ein Lüftchen! Also konnten wir uns gemütlich einreihen und auf den Einlass warten inmitten der bereits anwesenden Besucher.
Ich geb jetzt mal ganz frech zu, dass wir etwas weiter vor gegangen sind, einfach, weil Platz war hinter der Traube, die bereits sehr eng um den Eingang herumstand. Wieso auch nicht? Keiner hat sich beschwert und andere haben es genauso gemacht. Und ein bisschen was sehen wollte ich in der Halle auch, dafür aber nicht schon mittags in der Sonne schwitzen. Keine Ahnung, wann die ersten Besucher da waren, woher soll ich das auch wissen, ich war ja n Spätzünder. ;) Denn wie mich meine Erfahrung lehrte, muss man inzwischen nicht mehr so früh da sein, um nen guten Platz zu bekommen. Erstens schummle ich (höhö, steinigt mich doch!) und zweitens hab ich immer bisschen Glück. So auch dieses Mal. Aber der Reihe nach.

 

Eine Sache haben wir uns dieses Mal vorgenommen: Wir kämpfen nicht mit den Drängelkindern, es ist zu warm und es ist egal, ob wir ganz vorne stehen. Sonst haben wir immer mitgerammelt und mitgeschubst, weil man sich anders nicht behelfen konnte. Aber dieses Mal sind wir auf Abstand gegangen und haben uns geschworen, diejenigen vorzulassen, die ganz geil auf drängeln waren. Fazit: Serpa wird alt.
ABER - dass muss ich ganz besonders und sehr, sehr lobend hervorheben: Die Leute haben sich wunderbar benommen! Selbst beim Einlass hatte ich Luft zum Atmen und keiner hat gedrängelt, nicht einer! Alles ging derart gesittet vonstatten, dass ich die Horrorgeschichten, die ich vom 2009er Konzert von Giru kaum glauben kann. Wahnsinn. Ihr wart klasse, Leute. Ganz großes Lob.

Dieses Mal hatte ich auch wieder Glück gehabt und war unerwartet schnell in der Halle, wahrscheinlich, weil ich von der Seite kam. ;) Also konnte ich mich gleich in das Innere bewegen und mir einen guten Platz sichern. Wie ebenfalls vorgenommen an der Seite, denn ich bin ja alt.
Die Tribünen waren ganz toll, aber der Scheinwerfer. Also wieder runter, ganz an die Seite, direkt vor die Boxen auf Niis Seite. War ne verhältismäßig gute Sicht, besser jedenfalls als auf Shuus Seite, wo eine Frau meinte, ihren (großen!) Freund vorzuholen. Immer wieder schön, wenn ein Ü1,80-m-Mensch sich vor einen 1,60-m-Menschen stellt. Das war dezent scheiße. Genau wie die anderen Typen, die groß waren und meinten, fast ganz vorn zu stehen. Es gab aber auch große Mädels, die allerdings tatsächlich hinter mir bzw. ganz vorne an der Seite standen. Sehr schön. Danke im Namen von allen.
Ebenfalls geht mein Dank an die Hallenbetreiber oder wie auch immer, die die Ventilatoren auf Max gestellt haben. Es war entgegen unserer Ängste wunderschön kühl, wenn man nahe genug an der Bühne stand. Und wir standen ungefähr neben der dritten Reihe. Trotzdem hab ich geschwitzt. Aber hinten wars die Hölle. Ihr Armen.

(Ich vergesse bestimmt wieder die Hälfte von dem, was ich sagen wollte, aber whatever...)

Vorband gabs ja zum Glück keine, denn Vorbands sind in 80% der Fälle scheiße. Deswegen gings mit ein wenig Verspätung los. Die Musik, die vorher gespielt wurde (und die echt gut war, ich wünschte, ich wüsste, was für Interpreten das waren, wenn irgendjemand Lieder davon erkannt hat, wäre es lieb, mir die Bandnamen zu geben...;))
Das Intro, das ich ohnehin schon sehr liebe, setzte ein und dann betraten die Jungs auch schon die Bühne. Break down setzte ein und ich - hatte Gänsehaut. Überall. Sogar am Kopf. Ich bin der absolute stille Genießer (ich plotte währendessen a) den Konzertbericht, b) werte alle möglichen Dinge aus und c) will ich die Musiker studieren, ihr Verhalten und damit auf ihren Charakter schließen), der Mensch, nach dem 'Stille Wasser sind tief und dreckig' empfunden wurde, denn ich kann mich nicht auf die Musik oder das Geschehen auf der Bühne konzentrieren, wenn ich abgehe. Ich will es in mir aufsaugen, dieses Gefühl, was mir dieser rasende Sound gibt, diese geile Energie, und das kann ich am besten, wenn ich ganz ruhig dastehe. Genauso bei VOLTAGE. Ich liebe dieses Lied so sehr, einfach weil es eine geile Melodie und dazu diesen superschnellen Sound hat. Das Ganze kam mir zwar komplett unwirklich vor und auch jetzt ist es noch so, aber ich hatte Gänsehaut und das...ist unbeschreiblich.
Wie schon angedeutet war die ganze Show so energetisch. Satoshi sah so gut aus und hat wie die Hölle gerockt, genau wie Nii, der ebenfalls sehr extrovertiert war. Die beiden waren es auch, die anfangs ständig ihre Zungen herausstreckten. :D Da hab ich schon Plotgedanken bekommen...aber ich steh nicht auf die Kerle. Ich verehre sie nur wegen ihrer Musik.
Ich hab Ryos Shirt gemocht mit den tiefen Armausschnitten. ;) Und Shuu sah aus wie ein Schaf und eine Ziege zugleich. :D Ziegenbart und ein Schaf auf dem Kopf. :D
Auch Giru waren nicht nur feucht, sondern regelrecht nass. Hot, hot, hotter than hell.

Geil, geil, geil wars. Und gefühlt kurz mit 1,5 Stunden, was wohl an der fehlenden Vorband lag. Aber wah, wo war Owari to mirai? Oder hab ichs nicht erkannt? ;) Ich muss sagen, ich habe ihre Lieder über 300 mal über Last.fm (seit letztem Jahr!) gespielt, habe aber immer noch teilweise Probleme, die Titel den Liedern zuzuordnen, weil ich einfach nicht ständig auf die Tracklist starre und sie einfach zu viele gute Lieder haben, als dass ich mir da die Namen meiner Lieblingslieder merken könnte. Und man, ich muss mir endlich mal NOW kaufen. Irgendwie hab ich das bisher verpasst.
Aber Never ending story wars dann chipmunked Version, vielleicht auch schon eher. Bis jetzt bin ich ein wenig taub...aber es war lange nicht so laut wie bei W13.

Uuuuuuuuuuuund - sie haben Kowarete iku sekai gespielt!!! Ganz am Ende der Zugabe. Ich dachte schon, ich müsste die Jungs mit Wattebällchen bewerfen, weil sie es nicht spielen, trotz Evolution (jaaa, ihr hasst alle das Music-Album, deswegen seid ihr auch so drauf abgegangen, Leute...), trotz Break down, trotz Voltage, trotz des ganzen Rests. Die Stimmung bei Kowarete iku sekai war mir persönlich nicht besinnlich genug, deswegen konnte ich es gar nicht so recht genießen. Wenn ich aufs CD höre, schließe ich am liebsten die Augen oder schau mir das Video an. Aber ist kein Ding.

Das Konzert war dann so früh zuende, dass wir noch perfekt Zug und Anschlusszug bekommen haben (*freu*). Mein Fuß tat total weh, weswegen ich kaum noch laufen konnte, aber das ist mir egal. Ich habe den Abend genossen, trotzdem ich auf dem Weg zum Bahnhof noch mal stark geschwitzt hab, genau wie in der Halle, obwohl es recht kühl dort war.
Giru sind der Hammer, und ihr Besucher wart es ebenfalls. Danke fürs Vermeiden von Drängeleien vor und in der Halle (ich weiß nicht, wie es in der Mitte war).

 

Danke. Danke. Arigatou!

 

Avatar
Datum: 08.06.2014 19:14
Boar, geil! Ich ärgere mich schon eine ganze Weile dermaßen, daß ich nicht zu dem Konzert gehen konnte. Daher freu ich mich gerade riesig über einen aussagefähigen Konzertbericht. Toll geschrieben und man kann sich viel Stimmung daraus nehmen. ^^

Ja, Kowarete iku sekai ist toll!!! (Und wesentlich anspruchsvoller als es auf den ersten Blick klingt.) Nja, und BreakDown gehört bei denen ja zum Standard-Pflichtprogramm. Ohne das geht´s ja gar nicht. ^^

Haben sie auch Volcano gespielt?

1,5 Stunden (inclusive Zugabe???) sind jetzt allerdings nicht so lang. Gazette haben auch nur ein-und-ne-viertel Stunde gespielt, Zugabe inclusive, und das war echt verdammt kurz für die hammer Eintrittspreise, die der Veranstalter genommen hat. Girugamesh war ja auch nicht ganz billig ...

Ich hoffe, die kommen nächstes Jahr wieder, dann werd ich sicher hingehen. Aber Giru sind ja eigentlich jedes Jahr in Europa, das wird einzurichten sein.
*~free speech includes the right not to listen~*
by Terrorfluffy
Avatar
Datum: 08.06.2014 19:25
Futuhiro:
> Boar, geil! Ich ärgere mich schon eine ganze Weile dermaßen, daß ich nicht zu dem Konzert gehen konnte. Daher freu ich mich gerade riesig über einen aussagefähigen Konzertbericht. Toll geschrieben und man kann sich viel Stimmung daraus nehmen. ^^

Ich konnte bisher auch noch nicht zu Giru, deswegen freue ich mich, dass es dieses Mal geklappt hat. ;)

>
> Haben sie auch Volcano gespielt?

Da fragste was, bin ich doch bei den Songtiteln eh nicht so fit. :D Aber zu fast 99% wars nicht dabei, glaube ich. War viel vom aktuellen Album (was ich persönlich gut fand).

>
> 1,5 Stunden (inclusive Zugabe???) sind jetzt allerdings nicht so lang. Gazette haben auch nur ein-und-ne-viertel Stunde gespielt, Zugabe inclusive, und das war echt verdammt kurz für die hammer Eintrittspreise, die der Veranstalter genommen hat. Girugamesh war ja auch nicht ganz billig ...

Ja, inklusive Zugabe. Wenn man da die Konzertdauer in Japan vergleicht... Klar, is schon teuer, aber was willste machen?

>
> Ich hoffe, die kommen nächstes Jahr wieder, dann werd ich sicher hingehen. Aber Giru sind ja eigentlich jedes Jahr in Europa, das wird einzurichten sein.

Arbeiten die nicht schon wieder an nem neuen Album? Yup, hab nachgeguckt. Nach der Europatour fangen sie an. *voll freu* Also siehts schon gut aus mit nächstem Jahr Konzert. Mal sehen, wie ichs dann einrichten kann. ;)


Du hast Recht und ich hab' meine Ruhe.
Avatar
Datum: 08.06.2014 19:31
> Da fragste was, bin ich doch bei den Songtiteln eh nicht so fit. :D Aber zu fast
> 99% wars nicht dabei, glaube ich. War viel vom aktuellen Album (was ich persönlich
> gut fand).

Hm, das aktuelle ist doch das "Live Best", oder? Ist das nicht ne Best-of aus den letzten ( ... seit wann gibt´s Giru? 2008? ... ) 5 oder 6 Jahren? Oder meintest du "Monster"? Ja, da sind viele gute Lieder drauf. ^^
*~free speech includes the right not to listen~*
by Terrorfluffy
Avatar
Datum: 08.06.2014 19:34
>
> Hm, das aktuelle ist doch das "Live Best", oder? Ist das nicht ne Best-of aus den letzten ( ... seit wann gibt´s Giru? 2008? ... ) 5 oder 6 Jahren? Oder meintest du "Monster"? Ja, da sind viele gute Lieder drauf. ^^

Ja, ich meine Monster. Man, man, als ich das zum ersten Mal gehört hab war ich so verdammt froh, dass die Go-Zeiten vorbei sind. :D Dem kann ich irgendwie gar nichts abgewinnen...ich sollte es trotzdem wiedermal hören, vielleicht reifts noch.
Aber Monster - fett. Nach einmal Hören in die Liste der Lieblingsalben gewandert.
Du hast Recht und ich hab' meine Ruhe.
Avatar
Datum: 08.06.2014 21:40
Ich fand die GO toll, vor allem die Bonus-CD mit den Live-Songs. Satoshi´s Shouting (oder allgemein seine exhales) klingen live noch hundertmal krasser als im Studio. Im Studio klingt das manchmal noch zu saubergefiltert.
*~free speech includes the right not to listen~*
by Terrorfluffy
Datum: 08.06.2014 22:24
Hallihallo!
Grüße aus der Hallen-Mitte! xD Wie du schon vermutest war es wirklich abartig heiß....ich bin kein Freund des Schwitzens aber das gestern übertraf wirklich alles D: Uns erreichte kein einziger Luftzug der hübschen Ventialtoren von der Seite, max. kam (mir) nur der warme Luftzug von den um mir herum fleißig fächelnden Mädels entgegen ^^; Somit war ich schon ziemlich durchgeweicht als das Konzert dann doch (überraschend schnell) begann. Der Sound war anfangs sau schlecht! Ging nur mir das in der Mitte so?
Naja...ums kurz zu machen...ich habe mich aus der doch mehr abgehenden Masse herausgehalten (genau vor mir war die moshende oder circelnde Menge), habe aber trotzdem bei jedem Lied mitgehüpft, gebrüllt, ge-was-auch-immer (eigtl wollte ich auch nur "rumstehen" und still zusehen...leider hats mcih dann doch mitgerissen XD).
Zum Ende hin war ich komplett durch...meine Hose und T-shirt hätte ich auswringen können und meine Haare waren klitschnass. Mir lief der Schweiß in Strömen vom Gesicht und ich weiß nicht wieso aber ich musste heulen! Nicht weil ich glücklich, traurig oder sonst irgendwas war...ich hatte diesen innerlichen Druck welcher mich dazu zwang ein paar Tränchen raus zu drücken. Ich geh mal davon aus, dass das auch wegen der unglaublichen Temperaturen war?!?! Ehrlich..so "durch" war ich noch nie! XDD Ich war wirklich froh, mit dem gekauften T-shirt, ein Wechselt-shirt zu haben XD
Trotz quälender Hitze und Sauerstoffmangel ging das Konzert wirklich schnell vorbei ;_; Als ich auf die Uhr blickte und sah, dass die Herren doch 1 1/2h gespielt haben, war ich seeehr überrascht. Mir kam alles viel, viel kürzer vor D:
Umso schöner war es aber dann beim rausgehen festzustellen, dass es noch hell war! XDDDD Und erfrischend kühl! Ich fröstelte sogar haha XD

Man man..dieses Konzert und die Bullenhitze werden mir noch lange im Gedächtnis bleiben! Solch Qualen und Spaß vergisst man so schnell nicht! XDDDD

PS: Vielen vielen vielen vielen (blabla) Dank an die beiden Mädels vor mir, die mir ihr Haargummi überlassen haben!!!! Ich weiß nicht wie ich bei diesem Wetter vergessen konnte einen mitzubringen DX Ihr beiden habt mir echt das Leben gerettet XDDD Vielen Dank! XD
Avatar
Datum: 09.06.2014 12:12
> Der Sound war anfangs sau schlecht! Ging nur mir das in der Mitte so?

Mh, also ich konnte jetzt nichts dergleichen feststellen...vielleicht hab ichs auch nur nicht gerafft. :D Es gab jedenfalls schon Konzerte, da war der Bass anfangs so stark eingestellt, dass du dachtest, du bekommst Herzrhythmusstörungen...O.o So sehr ich es auch liebe, wenn die Hose vibriert, aber zu laut/zu bassbetont sollte dann doch kein Sound sein. Ich hatte vor den Boxen schon Angst, aber ich war dann doch zufrieden. ;)

> Naja...ums kurz zu machen...ich habe mich aus der doch mehr abgehenden Masse herausgehalten (genau vor mir war die moshende oder circelnde Menge), habe aber trotzdem bei jedem Lied mitgehüpft, gebrüllt, ge-was-auch-immer (eigtl wollte ich auch nur "rumstehen" und still zusehen...leider hats mcih dann doch mitgerissen XD).

Ach, deswegen hat Satoshi mehrmals diesen Kreis mit dem Finger beschrieben. :D Ich dachts mir schon, dass da irgendwo n Circlepit sein wird, konnte aber die Menge nicht beobachten wie eigentlich anfangs vorgenommen. War dann doch etwas eng. :D

> Zum Ende hin war ich komplett durch...meine Hose und T-shirt hätte ich auswringen können und meine Haare waren klitschnass. Mir lief der Schweiß in Strömen vom Gesicht und ich weiß nicht wieso aber ich musste heulen! Nicht weil ich glücklich, traurig oder sonst irgendwas war...ich hatte diesen innerlichen Druck welcher mich dazu zwang ein paar Tränchen raus zu drücken.

Mir war stellenweise auch irgendwie so leicht nach heulen...vielleicht lags einfach an der Energie, die die Jungs versprüht haben. ;)


> Trotz quälender Hitze und Sauerstoffmangel ging das Konzert wirklich schnell vorbei ;_; Als ich auf die Uhr blickte und sah, dass die Herren doch 1 1/2h gespielt haben, war ich seeehr überrascht. Mir kam alles viel, viel kürzer vor D:

Mir wie gesagt auch. Vom Gefühl her waren es so um die zehn Lieder, die sie gespielt haben, aber ich wette, es waren 13...wollte eigentlich mitzählen und mir die Titel ein bisschen merken, habs dann aber doch gelassen. :D

> Umso schöner war es aber dann beim rausgehen festzustellen, dass es noch hell war! XDDDD Und erfrischend kühl! Ich fröstelte sogar haha XD

Kühl? Ich hab draußen noch mal extra geschwitzt. :D Am Bahnsteig wär ich fast umgekommen vor Hitze. xD

> Man man..dieses Konzert und die Bullenhitze werden mir noch lange im Gedächtnis bleiben! Solch Qualen und Spaß vergisst man so schnell nicht! XDDDD

Ja, man macht schon was mit. :D Ich kann mir nun jedenfalls aussuchen, was ich lieber mochte: Ü30° Grad oder -10° Grad. Hab ich nämlich auch schon durch. Mh, was war höllischer? Ich kann mich nicht entscheiden...


Du hast Recht und ich hab' meine Ruhe.
Avatar
Datum: 09.06.2014 12:15
> Ich fand die GO toll, vor allem die Bonus-CD mit den Live-Songs. Satoshi´s Shouting (oder allgemein seine exhales) klingen live noch hundertmal krasser als im Studio. Im Studio klingt das manchmal noch zu saubergefiltert.

Live klingt (fast) alles besser als im Studio, meine ich...Gott, mir fällt grad kein Beispiel ein, wo das so ist...mh. *nachdenk* Mir gefällt Musik jedenfalls auch immer noch einen zacken mehr, wenn ich dazu das Musikvideo/das Konzert sehe. ;)
Werd ich wohl GO nochmal anhören gehen...hoffentlich denk ich heut abend dran. ;)

Du hast Recht und ich hab' meine Ruhe.
Avatar
Datum: 09.06.2014 19:49
> Live klingt (fast) alles besser als im Studio, meine ich...

Nun ja ... es gibt durchaus auch Bands, die man sich objektiv betrachtet live nicht anhören kann? ^^°
(Wobei das eher amerikanische/europäische Bands sind. Bei japanischen Bands hab ich diese Beobachtung Gott Lob noch nicht so sehr gemacht. Die geben sich schon Mühe auf der Bühne)
Oder die Technik ist halt kacke, aber dafür können die Bands selten was. Ich hab LMC in München gesehen, vor 1 oder 2 Jahren, da hat man auch außer Bass und Mayas Stimme absolut gar nichts gehört. Vor ein paar Wochen war ich bei heidi., da hatte ich selber den perfekt abgemischten Sound. Eine Bekannte 3 Meter vor mir hat gejammert, sie hätte NUR Bass gehört; und eine Freundin 2 Meter rechts hat zwar den Vocal singen gehört, aber die Gitarre nicht. Ich genau mittendrin konnte gar nicht klagen, für mich klangen sie wie Studio, nur mit viel mehr Power. Kommt wohl sehr drauf an, wie man in den Schallkegeln der Boxen steht.
Trotzdem gibt es Bands, wo die beste Technik nix nützt, weil die halt live einfach mal nix drauf haben und im Studio offensichtlich extrem nachbessern. Wenn man mal die ganze Euphorie eines Konzertbesuches außer Acht lässt, und die natürliche Hochachtung vor ein paar echten Stars, und die Tatsache daß laute Boxen eben von vorn herein mehr imponieren als CD auf Zimmerlautstärke, und wenn man den Live-Darbietungen mit Verstand zuhört, dann merkt man schon, welche Bands auch live gut sind und welche sich nur dafür halten. ^^
*~free speech includes the right not to listen~*
by Terrorfluffy


Zum Weblog