Zum Inhalt der Seite
[English version English version]



Avatar
Datum: 14.06.2019 17:18
Ich weiß seit vielen Jahren, dass es für Peta kostengünstiger ist, eingewiesene bzw. eingezogene Heimtiere zu töten anstatt sie zu vermitteln (oder vorher gar noch zu päppeln). Diese Euthanasie-Praxis ist eine deprimierende Schandtat, und noch schlimmer ist es, dass die Vermittlungsrate NOCH WEITER gesunken ist. 
•¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.• Mein Mewtu-Weblog •¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.•
 
▼▼Ein für Vampire (Blog) ▼▼
 
Avatar
Datum: 15.06.2019 14:03
Venedig-6379:

Es wissen leider zu wenig und es hat auch weniger mit kosten zu tun, Geld haben sie ja extrem viel und der größtenteil der angeblich geretteten bzw entführten / entwendeten Tiere ist weder krank noch ähnliches, sie sagen jedoch auch aus das sie keinen Tierschutz betreiben.

http://zoos.media/medien-echo/7-gruende-gegen-peta/
Viele Leute interpretieren gern und viel in Aussagen hinein, egal ob etwas davon da steht oder nicht, jedoch sind sie nur, weil sie es gerne machen nicht zwingend gut darinnen.


Zum Weblog