Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Die Zukunft der Menschheit

Eröffnet am: 10.03.2012 09:31
Letzte Reaktion: 10.03.2012 11:25
Beiträge: 2
Status: Offen
Unterforen:
- Chobits




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 NickyTheStrange Die Zukunft der Menschheit 10.03.2012, 09:31
 hergen Die Zukunft der Menschheit 10.03.2012, 11:25
Seite 1



Von:    NickyTheStrange 10.03.2012 09:31
Betreff: Die Zukunft der Menschheit [Antworten]
Avatar
 
Ich hatte mir vor kurzem erst den Anime angesehen.
Gesterm kam ich auf einen Gedanken...


Es entwickelt sich ja alles weiter, wir bleiben nicht auf dem gleichen technischen Stand stehen.
Überall auf der Welt werden neue Dinge untersucht, entwickelt und ausprobiert.

Meint ihr, dass es in der Zunkunft wirklich mal eine Zeit geben wird, in der es sowas wie "Persocoms" gibt?
Ich meine nicht so kleine Haushaltsroboter, die es vllt. schon gibt, sondern richtig an Menschengestalt angelehnte Computer/Roboter.

Mal angenommen es wäre so:
Wie wäre eure Meinung dazu?
Fändet ihr es überflüssig, bedrohlich oder schön?

☆ ★ ☆ ★ ☆ ★ ☆ ★ ☆ ★ ☆ ★ ☆ ★ ☆ ★
Shit happens. Mal bist du die Taube, mal bist du das Denkmal.

Mein Zirkel:
» ¤ღ¤ RPGs - Die beste Versuchung, seit es Mexx gibt ;) ¤ღ¤ «
Zuletzt geändert: 10.03.2012 09:32:25



Von:    hergen 10.03.2012 11:25
Betreff: Die Zukunft der Menschheit [Antworten]
Dazu lässt sich schwerlich eine Prognose abgeben, denn es kommt natürlich nicht auf die Existenz derartiger Roboter an, sondern darauf, wofür sie erschaffen und eingesetzt werden.

Das mit Abstand realistischste Szenario sind dabei leider künstliche Soldaten, die immun sind gegen ABC-Waffen und niemals einen Befehl in Frage stellen oder gar Gefühle zeigen. Das fällt definitiv unter "bedrohlich".
Ein anderes realistisches Anwendungsgebiet für menschenähnliche Roboter wäre der Ersatz von "echten" Menschen in personalintensiven Bereichen, etwa bei der Kranken- und Altenpflege. Auch sehr zweispältig.

Aber selbst wenn man von der in Chobits dargestellten Situation ausgeht, in der solche Roboter tatsächlich allgegenwärtiger Teil des Alltagslebens sind: Da gibt es Arbeitssklaven, da gibt es Persocoms zur Befriedigung sexueller Gelüste, da gibt es Persocoms als bequemer (weil devoter) Ersatz für echte Sozialkontakte. Auch Chii fällt in letztere Kategorie: erschaffen als idealisiertes Kind, niedlich, brav, devot.

Bei aller Niedlichkeit der Hauptfigur - ich weiss nicht, ob man dieses Szenario wirklich als "schön" bezeichnen kann.

Hergen
Zuletzt geändert: 10.03.2012 12:04:05





Zurück