Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: Die faszinierendsten Ohrschmeichler

Eröffnet am: 05.12.2005 21:59
Letzte Reaktion: 01.10.2006 01:32
Beiträge: 7
Status: Offen
Unterforen:
- Sonstige Musik
- Maburaho




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Dels Die faszinierendsten Ohrschmei... 05.12.2005, 21:59
Die faszinierendsten Ohrschmei... 13.01.2006, 19:49
Die faszinierendsten Ohrschmei... 16.01.2006, 22:34
Die faszinierendsten Ohrschmei... 25.08.2006, 15:35
Die faszinierendsten Ohrschmei... 29.09.2006, 10:15
Die faszinierendsten Ohrschmei... 30.09.2006, 21:20
Die faszinierendsten Ohrschmei... 01.10.2006, 01:32
Seite 1



Von:    Dels 05.12.2005 21:59
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
Avatar
 
Hello folks!

Mich würde mal interessieren, welche Musikstücke ihr am liebsten auffressen wolltet vor Hingabe, euch aus dem Fenster stürzen müsst vor Depression oder einfach nur wässrige Augen bekommt.

Aber Obacht - mir geht es rein um die Musik, NICHT um die Texte!
Also instrumentale Stücke (mehr oder weniger, kann auch Gesang "dabei" sein, soll aber nicht ausschlaggebend sein, stellt euch das Lied einfach auf suomi vor *sprich: unverständliche Sprache, die keinen interessiert*), die einfach umwerfend bombastisch, unglaublich melancholisch oder... wie auch immer sind.
Was macht euch wuschig, traurig, was berührt euch emotional sehr stark - nur aufgrund der Melodie, die euch durchs Ohr direkt ins Kleinhirn dringt? Und warum eigentlich?

Ein paar Beispiele von mir (und meine spontanen Gedanken dabei):

Avalon OST - Voyage to Avalon / Log off -> gigantisch
A beautiful mind OST - A kaleidoscope of mathematics -> wundervoll
Bicentennial Man OST - Machine Age (opening) -> kreatives hämmern
X Japan - Love Replica -> seltsam (laut hören im dunklen Zimmer)
Rufus Wainwright - Halleluja -> depressiv
Clannad - Blackstairs -> verzweifelt
Ghost in the shell OST Stand Alone Complex - Inner Universe -> ätherisch beklemmend
Windaria - Beautiful planet -> traurig (?!)
Macross - Voices (Cello Version) -> hach ja....
Battle Angel Alita - Cyborg mermaid -> einwickelnd
Björk - Amphibian / All is full of love -> verwirrend aber schön
Escaflowne OST - Dance of curse -> bombastisch 1
X1999 Anime OST - Sadame -> bombastisch 2
BoA - One day -> eigenartig
InFlames - Evil in a closet -> einfach nur hammergeil
Vision of Escaflowne - Dance of curse -> waaaah! *Gänsehaut*
Fleetwood Mac - Peacekeeper -> ziehend
Yoko Kanno - Cosmic Bird -> *____* skurril und deshalb genial
Hakkenden OST - Ending -> jämmerlich
A-Ha - Lifelines -> ausweglosssss
Chopin - Nocturne Op.9 Nr.2 -> entspannend
Noir OST - Chloe / Canta per me -> *will danach greifen oO"*
Chris de Burgh - A spaceman came traveling / Crusader -> überwältigend boah
Nightmare Before Christmas - This is halloween -> mitreißend
Die Reise der Pinguine - Song of the storm / the frozen world / the voyage -> einfach unglaublich gut!
Chopin -> Nocturnes für Klaviere -> sehr emotional


haaaach.. ich könnt ewig so weitermachen...
Alles seeehr zu empfehlen, wenn man mal was Außergewöhnliches auf die Lauscher haben will - in welcher Richtung auch immer.

Also bitte, schreibt auf, welche Songs oder Instrumentalstücke euch den Kopf verdrehen, es geht wie gesagt NICHT um die Lyrics!

muchas!



Ranaratio - La grenouille verte
Zuletzt geändert: 23.05.2006 16:50:17



Von:   abgemeldet 13.01.2006 19:49
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
Avatar
 
> Hello folks!
>
> Mich würde mal interessieren, welche Musikstücke ihr am liebsten auffressen wolltet vor Hingabe, euch aus dem Fenster stürzen müsst vor Depression oder einfach nur wässrige Augen bekommt.
>
> Aber Obacht - mir geht es rein um die Musik, NICHT um die Texte!
> Also instrumentale Stücke (mehr oder weniger, kann auch Gesang "dabei" sein, soll aber nicht ausschlaggebend sein, stellt euch das Lied einfach auf suomi vor *sprich: unverständliche Sprache, die keinen interessiert*), die einfach umwerfend bombastisch, unglaublich melancholisch oder... wie auch immer sind.
> Was macht euch wuschig, traurig, was berührt euch emotional sehr stark - nur aufgrund der Melodie, die euch durchs Ohr direkt ins Kleinhirn dringt? Und warum eigentlich?
>
> Ein paar Beispiele von mir (und meine spontanen Gedanken dabei):
>
> Avalon OST - Voyage to Avalon / Log off -> gigantisch
> A beautiful mind OST - A kaleidoscope of mathematics -> wundervoll
> Bicentennial Man OST - Machine Age (opening) -> kreatives hämmern
> X Japan - Love Replica -> seltsam (laut hören im dunklen Zimmer)
> Rufus Wainwright - Halleluja -> depressiv
> Clannad - Blackstairs -> verzweifelt
> Ghost in the shell OST Stand Alone Complex - Inner Universe -> ätherisch beklemmend
> Windaria - Beautiful planet -> traurig (?!)
> Macross - Voices (Cello Version) -> hach ja....
> Battle Angel Alita - Cyborg mermaid -> einwickelnd
> Björk - Amphibian / All is full of love -> verwirrend aber schön
> Escaflowne OST - Dance of curse -> bombastisch 1
> X1999 Anime OST - Sadame -> bombastisch 2
> BoA - One day -> eigenartig
> InFlames - Evil in a closet -> einfach nur hammergeil
> Vision of Escaflowne - Dance of curse -> waaaah! *Gänsehaut*
> Fleetwood Mac - Peacekeeper -> ziehend
> Yoko Kanno - Cosmic Bird -> *____* skurril und deshalb genial
> Hakkenden OST - Ending -> jämmerlich
> A-Ha - Lifelines -> ausweglosssss
> Chopin - Nocturne Op.9 Nr.2 -> entspannend
> Noir OST - Chloe / Canta per me -> *will danach greifen oO"*
> Chris de Burgh - A spaceman came traveling / Crusader -> überwältigend boah
> Nightmare Before Christmas - This is halloween -> mitreißend
> Die Reise der Pinguine - Song of the storm / the frozen world / the voyage -> einfach unglaublich gut!
>
>
> haaaach.. ich könnt ewig so weitermachen...
> Alles seeehr zu empfehlen, wenn man mal was Außergewöhnliches auf die Lauscher haben will - in welcher Richtung auch immer.
>
> Also bitte, schreibt auf, welche Songs oder Instrumentalstücke euch den Kopf verdrehen, es geht wie gesagt NICHT um die Lyrics!
>
> muchas!


well then, hier:

Yanni - Until The Last Moment -> zum Träumen
Caroline's Spine - Necro -> Strange, mitreißend
Everclear - Learning How To Smile -> *smiles*
Emiliana Torrini - Flirt (Slow Blow) -> ...
Stabbing Westward - Sleep -> Boah!
Beth Orton - Wild World -> zum schmelzen?
Zeraphine - I Never Want To Be Like You -> auch mitreißend
Tara McLean - For You -> melancholisch
Love Spit Love - Am I Wrong (Acoustic) -> T_T;;;
und
Kingdom Hearts, die BGM von Deep Dive -> *_________________*;;;;

*Tsche grüß*


au revoir



Mirror man, mirror me
Dumb dummy can't see
He's walking in my sleep
What about me?
Well Well



Von:   abgemeldet 16.01.2006 22:34
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
Avatar
 
Verdammt, ihr habt "This is Halloween" erwähnt... und jetzt habe ich einen Ohrwurm. "Halleluja" ist einer der schönsten Songs aller Zeiten, mit oder ohne Lyrics...

Ich füge der Liste hinzu:

Pachelbel - Kanon in D-Dur (für drei Violinen und Basso continuo) -> Ohrwurmpotenzial
X-Japan - Crucifiy My Love -> (Wenn es da um die Lyrics ginge, wäre mein Sprachgefühl masochistisch veranlagt) Mitreißend, muss laut
Wolfgang Amadeus Mozart - Don Giovanni - Das Duett zwischen dem Komtur und Don Giovanni -> DIESER BASS... *schauder* Auch das muss LAUT.
Wieder Mozart - Die Zauberflöte - "Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen" (Die Arie der Königin der Nacht) -> Man braucht kein Wort zu verstehen, um vor diesem Koloratursopran Angst zu bekommen.
Beethoven - Die Mondscheinsonate. Vor allem der erste Satz. -> Zum Träumen
Placebo - Pure Morning -> Ich gebe zu, überhaupt nicht auf den Text geachtet zu haben... Die Stimme hypnotisierte mich zu sehr Oo

Sicher noch dutzende andere, die mir gerade nicht einfallen wollen...
"To absent friends, lost loves, old gods, and the season of mists, and may each and every one of us always give the devil his due."



Von:   abgemeldet 25.08.2006 15:35
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
Avatar
 
Es sind nur einige wenige Lieder...

Mike Batt - Don't trust the Angels (sehr verträumt und melancholisch)
Metallica - Nothing else Matters (spricht für sich)
Blind Guardian - The Eldar (Trauer und Schmerz pur)
Evanescence - Hello (Melancholie)
Apocalyptica - Farewell (sowas von traurig und berührend...)
Apocalyptica - Russka (ist was für wirklich düstere Momente, sehr schön)


Werde mich nochmal melden, wenn mir was einfällt...

Auch wenn du glaubst
in den Abgrund zu stürzen,
halten dich die Engel fest



Von:   abgemeldet 29.09.2006 10:15
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
Avatar
 
Also, ich hab mal meine Musiksammlung durchgeguckt:

Kiseki No Umi - OST Record of Lodoss War - klingt so wunderbar ätherisch
Lestat' Tarantella - OST Interview mit einem Vampir - baut mich voll auf, wenn ich mal wieder deprimiert bin
Rhades Lament - OST G.R.'s Andromeda - wundervoll tragisch
Schopenhauer - Ärzte - Ein tolles Unsinnslied zum weglachen
Sad but true - Metallica - zum Abreagieren, wenn ich geladen bin
Das Album "Apocalyptica" von Apocalyptica - für fast jede Stimmung gibts da Musik zu
Carmina Burana - no comment
...Flamme bin ich sicherlich... (Nietzsche)



Von:   abgemeldet 30.09.2006 21:20
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
HI,
mir fällt gerade nur eins ein, aber das hat es in sich:

Chi Mai von Ennio Morricone (die Musik wurde glaube ich für Der Prof mit Jean Paul Belmondo komponiert)


Zuletzt geändert: 30.09.2006 21:21:12



Von:   abgemeldet 01.10.2006 01:32
Betreff: Die faszinierendsten Ohrschmeichler [Antworten]
Avatar
 
Aidu von Eluveitie ist wirklich schön! Hört sich etwas irisch an *hach* ich liebe es!
Dann noch:
- In Memorian von Hammerfall
- Crucify my Love von X-Japan

Wings on my back, I got horns on my head
My fangs are sharp and my eyes are red
Not quite an angel or the one that fell
Now choose to join us or go straight to Hell






Zurück