Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Produkte von Dradra-Trici



  • Er hasst die Welt, weil er sich selbst hasst.
    Sie liebt die anderen Menschen, weil sie sich selbst nicht liebt.

    Yuriy ist jung, perspektivenlos und kriminell. Fressen oder gefressen werden gilt in dem Rudel, seiner zwielichtigen Zweckgemeinschaft, die ihm das Überleben sichert.
    Yuriy hat alles verloren: Seine Heimat. Seinen Glauben, seine Liebe, sein inneres Licht.
    Getarnt als Handwerker kommt er in die Kirche von Aschenburg, um dort eine vergoldete Marienfigur zu stehlen. Dort begegnet er der Nichte des Pfarrers:
    Eva.
    Sofort ist sich Yuriy sicher, dass Eva ihm Licht spenden kann. Dass Evas Liebe ihn retten wird.
    Doch Yuriy irrt sich.
    Eva wird seine Hölle sein.

    Schlangenfrucht ist ein Prequel-Spin-Off zu der New Adult-Buchreihe Flügelschwingen, kann aber auch als Einzelband gelesen werden.

    Auch wenn im Zentrum eine Liebesgeschichte steht, handelt es sich hierbei nicht um ein Boy-meets-Girl-Drama. Die Kernaussage dreht sich um fehlende Selbstliebe, die sich nicht durch die Liebe zu jemand anderen ersetzen lässt.
  • Er hasst die Welt, weil er sich selbst hasst.
    Sie liebt die anderen Menschen, weil sie sich selbst nicht liebt.

    Yuriy ist jung, perspektivenlos und kriminell. Fressen oder gefressen werden gilt in dem Rudel, seiner zwielichtigen Zweckgemeinschaft, die ihm das Überleben sichert.
    Yuriy hat alles verloren: Seine Heimat. Seinen Glauben, seine Liebe, sein inneres Licht.
    Getarnt als Handwerker kommt er in die Kirche von Aschenburg, um dort eine vergoldete Marienfigur zu stehlen. Dort begegnet er der Nichte des Pfarrers:
    Eva.
    Sofort ist sich Yuriy sicher, dass Eva ihm Licht spenden kann. Dass Evas Liebe ihn retten wird.
    Doch Yuriy irrt sich.
    Eva wird seine Hölle sein.

    Schlangenfrucht ist ein Prequel-Spin-Off zu der New Adult-Buchreihe Flügelschwingen, kann aber auch als Einzelband gelesen werden.

    Auch wenn im Zentrum eine Liebesgeschichte steht, handelt es sich hierbei nicht um ein Boy-meets-Girl-Drama. Die Kernaussage dreht sich um fehlende Selbstliebe, die sich nicht durch die Liebe zu jemand anderen ersetzen lässt.
  • Erscheinungstermin: 10.07.2019
    Flügelschwingen: Lebensangst und Todesmut ist der Auftakt einer New Adult-Reihe, die sich deutlich von dem vorherrschenden Mainstream abhebt.
    Sie besticht durch ihre lebendigen Charaktere und entführt den Leser in eine Mischung aus Thriller, Zwischenmenschlichkeit und Tiefsinn.


    Sie kannte keine Freiheit.
    Nach nichts sehnt sich Katiya mehr, als das Feuer des Lebens zu spüren.
    Geboren in die Elite von Aschenburg erfüllt sie ihre Rolle als Vorzeigetochter.
    Ihr Verstand findet einen Sinn dahinter, den Erben der einstigen Grafen von Malvenstein zu heiraten, obwohl ihr Herz diesen Mann nicht will.
    Ein tragischer Todesfall weckt Katiyas Lebensgeister.
    Bei Nacht und Nebel flieht sie aus dem Herrenhaus ihrer Familie in eine Welt, die ihr bislang bloß als die des Gesindels bekannt gewesen war.

    Sie glaubte, ihre Freiheit zu leben.
    Auf keinen Fall möchte Sachi ein Rädchen im Getriebe ihrer privilegierten Familie sein. Mit Leib und Seele hat sie sich der heruntergekommenen Werkstatt ihres Onkels verschrieben. Die Werkstatt jedoch steht vor dem Ruin.
    Sachis heiß geliebte Band, ist auseinandergebrochen.
    Ihre Mutter liegt im Koma. Ihretwegen.
    Auf der Flucht vor den Konflikten in ihrem Leben, stürzt Sachi sich in Party, Action und Verantwortungslosigkeit. Dumpf dämmert Sachi, dass sie auf der Suche nach der Erfüllung ihres Lebens vor allem eines aus den Augen verloren hat: Sich selbst.

    Er hatte seine Freiheit verloren.
    Yuriy lechzt nach der Macht über sein Leben und nach Rache für den Tod seines Vaters.
    Unfreiwillig hat er seine Heimat und alles, was ihm heilig ist, verloren. Enttäuscht von der Welt, ist er zum Zyniker geworden, der bloß noch lebt, weil er nicht sterben kann.
    Eben aus dem Gefängnis entlassen ist er noch immer kein freier Mann. Schon früh war er in die Fänge des organisierten Verbrechens der Aschenburger Elite gekommen.

    Als Katiya von zu Hause ausreißt, treffen sich die Wege der drei auf dem Spielfeld der mächtigen Familien Aschenburgs. Was sich zunächst wie der langersehnte Flug in die Freiheit anfühlt, endet verhängnisvoll.
  • Erscheinungstermin: 10.07.2019
    Flügelschwingen: Lebensangst und Todesmut ist der Auftakt einer New Adult-Reihe, die sich deutlich von dem vorherrschenden Mainstream abhebt.
    Sie besticht durch ihre lebendigen Charaktere und entführt den Leser in eine Mischung aus Thriller, Zwischenmenschlichkeit und Tiefsinn.


    Sie kannte keine Freiheit.
    Nach nichts sehnt sich Katiya mehr, als das Feuer des Lebens zu spüren.
    Geboren in die Elite von Aschenburg erfüllt sie ihre Rolle als Vorzeigetochter.
    Ihr Verstand findet einen Sinn dahinter, den Erben der einstigen Grafen von Malvenstein zu heiraten, obwohl ihr Herz diesen Mann nicht will.
    Ein tragischer Todesfall weckt Katiyas Lebensgeister.
    Bei Nacht und Nebel flieht sie aus dem Herrenhaus ihrer Familie in eine Welt, die ihr bislang bloß als die des Gesindels bekannt gewesen war.

    Sie glaubte, ihre Freiheit zu leben.
    Auf keinen Fall möchte Sachi ein Rädchen im Getriebe ihrer privilegierten Familie sein. Mit Leib und Seele hat sie sich der heruntergekommenen Werkstatt ihres Onkels verschrieben. Die Werkstatt jedoch steht vor dem Ruin.
    Sachis heiß geliebte Band, ist auseinandergebrochen.
    Ihre Mutter liegt im Koma. Ihretwegen.
    Auf der Flucht vor den Konflikten in ihrem Leben, stürzt Sachi sich in Party, Action und Verantwortungslosigkeit. Dumpf dämmert Sachi, dass sie auf der Suche nach der Erfüllung ihres Lebens vor allem eines aus den Augen verloren hat: Sich selbst.

    Er hatte seine Freiheit verloren.
    Yuriy lechzt nach der Macht über sein Leben und nach Rache für den Tod seines Vaters.
    Unfreiwillig hat er seine Heimat und alles, was ihm heilig ist, verloren. Enttäuscht von der Welt, ist er zum Zyniker geworden, der bloß noch lebt, weil er nicht sterben kann.
    Eben aus dem Gefängnis entlassen ist er noch immer kein freier Mann. Schon früh war er in die Fänge des organisierten Verbrechens der Aschenburger Elite gekommen.

    Als Katiya von zu Hause ausreißt, treffen sich die Wege der drei auf dem Spielfeld der mächtigen Familien Aschenburgs. Was sich zunächst wie der langersehnte Flug in die Freiheit anfühlt, endet verhängnisvoll.
Zurück