Zum Inhalt der Seite

Good old memories


Erstellt:
Letzte Änderung: 21.08.2015
abgeschlossen
Deutsch
4028 Wörter, 1 Kapitel
Das hier ist mein erster Beitrag zu Shizanas Wettbewerb Push dein Fandom!
Das Thema des Wettbewerbs lautet: Weißt du noch?.
 
Ich hatte recht schnell die Grundidee zu dieser FF, und ich hatte auch recht schnell Lust sie zu schreiben, auch wenn sie mir an ein paar Stellen Kopfzerbrechen bereitet hat. Außerdem wollte ich eh mal wieder eine Earthbound-FF schreiben. 
 
Es gibt momentan (Stand 16.08.2015) 11 Fanfictions, die der Serie Earthbound / Mother zugeordnet sind.
 
Zur Story: Ness und Paula haben ihr aufregendes Abenteuer hinter sind und kehrten in ihr normales Leben zurück. Dabei erinnern sie sich zurück an alles, was sie erlebt haben und lassen diese Erinnerungen Revue passieren ...
 
Viel Spaß beim Lesen :-)
Diese Fanfic nimmt an 1 Wettbewerb teil.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Good old memories E: 16.08.2015
U: 21.08.2015
Kommentare (2)
4028 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (3)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  YUAL-Jury
2019-02-20T12:01:40+00:00 Gestern 13:01
Hallo KiraNear!

Begeistert haben wir Ness und Paula bei ihren Berichten über das Erlebte zugehört und mit ihnen gefühlt: Als Leser fühlt man sich wie Ness’ Mutter und Schwester, die alles zum ersten Mal hören dürfen. Da die Geschichte fast nur aus Mono- und Dialog besteht, haben wir allerdings ein wenig die Beschreibung der Figuren und Umgebungen vermisst, womit wir gern unser geistiges Auge gefüttert hätten. Trotzdem empfehlen wir dein Werk auch uneingeschränkt den Neulingen der Spiele: Gute Erklärungen und Ausarbeitungen (besonders die Moonside-Passage) machen alles gut verständlich. Und auch für alte Hasen ist mit der Verarbeitung dieser Theorie über Ness’ Eltern gut gesorgt.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Kür!

Liebe Grüße
YUAL-Jury
Von: Lupus-in-Fabula
2015-10-16T15:38:02+00:00 16.10.2015 17:38
Ich habe deine Geschichte schon einmal gelesen, besser gesagt überflogen, und fand sie damals schon niedlich. Jedoch habe ich endlich Zeit deine FF zu lesen und auch zu kommentieren :)

Zuerst einmal kurz zu der Theorie, das Ana und Ninten ein paar sind:
Ich finde sie schön und auch realistisch. Im Gegensatz zu der Theorie, das Loid der Vater von Doktor Andonuts ist. Das ist eher unwahrscheinlich.
Aber das ist ja Geschmacksache :)


Die Geschichte ist angenehm zu lesen und passend zu der Situation. Auch wenn es keine "voll-krasse-super-mit-explodierenden-Autos-Actionszene" ist, habe ich gespannt weiter gelesen. Oft geschieht es ja leider, das eine Alltagsszene langatmig oder langweilig beschrieben wird. Doch bei dir war dies nicht der Fall.

Ich habe es richtig gespürt, wie es Paula und Ness peinlich war über ihre Gefühle nachzudenken. Sie sind da und die Zwei spüren es auch, aber sie können es noch nicht richtig einordnen.
Frau Mama weiss, wie der Hase läuft ;) Jaja, Mütter und ihre Instinkte.
Du hast es wirklich gut beschrieben, ohne zu kitschig zu werden(mir passiert das gerne...). Schön und lustig fand ich auch, das die Mutter und Tracy Heiratspläne schmieden.

Das Gespräch über die Reise fand ich wirklich gut. Ich konnte mir die Szene am Esstisch bildhaft vorstellen. Besonders gut gelöst hast du Jeffs und Ness Trip in Moonside. Das Tracy nachfragt hat, hat das Gespräch belebt.
Auch ich habe, wie Ana und Tracy, neugierig den Geschichten zugehört.


Bei dir hat Everdred jetzt überlebt. Ich halte es so, das er stirbt. Man trifft ihn ja gegen Ende in Ness Geist und da erwähnt Everdred ja sowas. Aber das ist wieder persönlicher Geschmack :)
Und du hast die Briefe erwähnt. Jeff und Paula sind wirklich eher die fleissigen Briefschreiber als Ness und Poo. Da kommt mir die Frage, wie können die drei die Schrift von Poo lesen? Er hat sicherlich andere Buchstaben, als seine Freunde.


Jetzt zum Schluss deiner Geschichte.
Das Telefonat zwischen Ana un Ninten war schön. Man merkte, das sie sich vertrauen und lieben. Und wie stolz Ana auf ihren Sohn ist.



Helfer der KomMission
Antwort von:  KiraNear
17.10.2015 18:25
Hallo :-)
Ja, das kenne ich auch, da finde ich FFs, komme aber aus diversen Gründen nicht dazu, sie zu lesen oder wills lieber in Ruhe lesen und komme dann erst später dazu ;-)

Von der Theorie mit Loid habe ich auch mal gelesen, glaube ich. Aber irgendwie käme mir das auch seltsam vor - ich kann nicht sagen, warum, aber mein Gefühl sagt mir, dass das nicht so passt XD

Danke für den Kommi und auch für das Kompliment :3
Ich bin auch jemand, der es gerne spannend mag, aber auch Slice of Life mag, wenn es nicht zu langatmig oder öde ist. Kann dich also da gut verstehen^^

Mütterinstinkte - die bekommt man wohl mit dem frischgeborenen Baby in die Arme gelegt XD
Ja, die beiden mussten das einfach machen - auch wenn es Ness und Paula selbst etwas unangenehm ist.

Und ich fand es dagegen toll, mich beim Schreiben an die Situationen zurück zu erinnern. Auch, wie es selbst für mich rüberkam und wie ich die Charaktere und die Situation ein wenig wahrgenommen habe. Und wie sie es für mich getan haben.

Bei Everdred war ich mir nicht sicher, bzw werde ich es wohl nie sein. Aber ich glaube, das haben die Macher bewusst offen gelassen, dass man es für sich selbst überlegen kann, ob er nun überlebt hat oder nicht :-)
Hm, gute Frage, vllt kann Paula seine Schrift lesen, dass sie es in der Schule als Fremdsprache lernen, so wie wir Englisch lernen. Wäre eigentlich mal interessant als eigene FF oder als Zeichnung^^

Danke auch hier für das Kompliment :33
Damit hab ich genau das erreicht, was ich damit erreichen wollte - Yay!
Von: Yggdrasil
2015-10-10T11:43:15+00:00 10.10.2015 13:43
Diese FF erinnert mich irgendwie an ein Schreibprojekt, dass es hier auf Mexx irgendwann einmal gab, wo die Charaktere verschiedener Leute am Lagerfeuer hockten und sich gegenseitig Geschichten erzählt haben. Und ich mag solche Geschichten, vor allem, wenn sie wie hier auf Dingen beruhen, die die Chars erlebt haben und sie sich darüber austauschen. Das ist eine Atmosphäre, die du sehr schön eingefangen hast und die mir wirklich gut gefällt (unabhängig davon, dass ich das Fandom und die Charaktere nicht kenne ...). Vor allem finde ich es auch schön, dass sie eben nicht nur in der Vergangenheit schwelgen, sondern auch immer wieder die Gegenwart ein Thema ist. Schön geschrieben!
Antwort von:  KiraNear
10.10.2015 20:03
Hi und vielen Dank für den lieben Kommentar :-)

Das Schreibprojekt sagt mir jetzt leider nichts, wann gab es das denn? War das in nem Weblog oder in einem Zirkel?
Und schön, dass dir die FF so gut gefällt, auch, dass die Gefühle der einzelnen Personen gut rüberkommen. Das freut mich :-)
Außerdem ist es ja immer wieder interessant zu sehen, wie die Sicht der verschiedenen Leute sind, besonders bei gleichen Ereignissen.
Besonders Ness kommt mir wie jemand vor, der zwar gerne an die Vergangenheit denkt, sich aber davon nicht abhalten lässt, auch das hier und jetzt zu erleben.

Vielen Dank auch für die Komplimente^^