Zum Inhalt der Seite


Um Fanarts bewerten zu können, musst du dich einloggen
Fanart

Calyses   [Zeichner-Galerie] Upload: 12.01.2018 18:41
Diese Bilder gehören zur Aktion Lieblingssongs vom Hot Chocolate Zirkel.

Es war tatsächlich ziemlich schwer, mich für Lieblingssongs zu entscheiden, weil es so viel tolle Musik da draußen gibt. In der engeren Auswahl standen auch noch: "Everyone's a little bit rasict" aus Avenue Q, das halbe Reportoire von Mika, "Beautiful Morining" von Ace of Base, "I want you" von Savage Garden, ganz viel von Adil Tawil, "Jojo Action" von Mr. President und vieles mehr...

Dann dachte ich allerdings: Wer hat dein leben durch seine Musik am meisten berührt? Wessen Musik hat mit dazu beigetragen, dass du der Mensch bist, der du heute bist? Die Antwort ist ganz klar:

DJ Bobo

Mein absoluter Lieblingsmusiker.
Also habe ich exemplarisch für sein Gesamtwerk zwei Lieder ausgesucht, die ich sehr mag.
Auf der ersten Karte zu dem Song "Try try try" habe ich mich dargestellt, wie ich nach sehr vielen vergeblichen versuchen etwas auf's Papier zu kriegen kurz davor bin aufzugeben, das Lied höre und dann doch die Stärke finde weiterzumachen.
Eine exemplarische Situation für etwas, dass sich so oft in meinem Leben abgespielt hat (In ganz vielen verschiedenen Zusammenhängen.):

DJ BoBo “Try Try Try”

Chorus:
You gotta try, don`t stop
From the bottom, the bottom of your heart
You gotta try, don`t give up
From the bottom, the bottom of your heart

Chorus B:
You gotta try, don`t stop
To see you drowning is tearin’ up my heart
You gotta try, don`t give up
From the bottom, the bottom of your heart
Don’t give up

Vers 1:
You can make it to the top
Climb a mountain high
You can be a superstar
Try try try
You can find your destiny
The meaning of your life
Everything you have to do
Try try try
You can make your dreams come true
They can come alive
Close your eyes and let it go
Try try try
Together we can change the world
No need to cry
This could be a better place
Try try try

Vers 2:
You can find the one to love
Don`t be to shy
Never ever lose your heart
Try try try
You can dive the deepest sea
You can touch the sky
You can make it happen if you
Try try try
You can be so full of pride
Hold your head up high
You can be a hero
If you try try try
When you´re in the darkest night
Don`t tell a lie
There will be a guiding light
Try try try
(Quelle: https://www.djbobo.ch/biografie/songtexte/circus/try-try-try/ )

Wie ihr seht, eher ein einfacher Text, aber einfach auch wichtig.

Zur zweiten Karte: Hier habe ich versucht ein Bild zu dem Song "Colors of life" zu malen. Für mich versinnbildlich dieses Lied einfach Positivität. Die Welt ist grau? Dann geh und such die Farbe. Es liegt an dir:

Intro:
See the colors of life
The colors of dreams
The colors of life
Wherever you go
Wherever you may go

Verse 1:
Trust in hope, trust in your real friends
Planet color‘s alive, you hold it in your hands
Realize you have to open your eyes
And I’ve learned everything has always two sides

Pre-Chorus:
You’re not alone
The world is one family
You’re not alone
Find your way to be free
You’re not alone
Love is the hope to survive
You’re not alone
See the colors of life

Verse 2:
There’s a land, there’s a place in your heart
Tolerance is the key to make a better start
I’ve been waiting for my lessons of life
And I’ve learned everything has always two sides
(Quelle: https://www.djbobo.ch/biografie/songtexte/planet-colors/colors-of-life/ )

Generell möchte ich sagen, dass die Musik mir durch meine nicht ganz leichte Teenyzeit geholfen hat. Die generell positve Message in seinen Liedern ist etwas, dass mich wahrscheinlich davor bewahrt hat depressiv zu werden. Da war immer einer, der nicht krisiert hat oder versucht hat, mich in eine Schiene zu drücken, sondern jemand, der einfach gesagt hat, du schaffst das. Kopf hoch. Du bist besser als die Welt es dich glauben machen will. Gib nicht auf...

Da ich die Einträge verspätet abgebe, was mir sehr Leid tut, weiß ich nicht, ob sie noch zugelassen sind. Das wäre allerdings nicht schlimm, dann behalte ich sie und sie bekommen einen speziellen Platz in meinem Album.

Themen:
KAKAO (Tradingcards), DJ Bobo

Stile:
Buntstifte, Aquarell

Beschwerde


Kommentare (4)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Anwysitna
2018-01-25T21:14:00+00:00 25.01.2018 22:14
Ich finde es sehr schön, dass dir die Musik so viel persönliche Inspiration und Stärke gibt. Persönlich höre ich eigentlich nicht viel so positive Musik, aber die hier ist gut und auch die Motive passen gut zum jeweiligen Song.
Der erste Song ist sehr persönlich aufs Papier gekommen. Man kann gut erkennen, wie du dich bemühst, übst und immer wieder neu probierst. Ich kenn das so gut, es gibt einfach immer so viele verworfene Skizzen. Aber wenn man mim Herz zeichnet, funktionierts am Ende^^ Zeichnerisch ist die Szene sehr gut umgesetzt und ich liebe auch die Karte im Fenster.
Die zweite Karte gefällt mir besser, liegt wohl daran, dass ich so einen Fable mit Bildern von der Erde habe. Auch gibt das Lied sehr viel Kraft. Besonders schön finde ich die Farbverläufe...Sie passen super zu der Massage im Lied, auch die Hände hast du gut hinbekommen. Ich liebe die Karte und habe mich sehr drüber gefreut^^
LG Angy
Von:  Lanzelotta
2018-01-15T20:19:59+00:00 15.01.2018 21:19
DJ Bobo :') Da kommen Erinnerungen hoch... Hatte der nicht vor kurzem Geburtstag?

Aber zu den Karten:
Man sieht, dass du viel Zeit in die Hintergründe gesteckt hast und dass du viel mit dem Song verbindest. Die Karte ist toll geworden und erzählt eine Geschichte, das mag ich an KaKAOs immer besonders. Auch farblich ist die Karte schön ausbalanciert, was gar nicht so leicht ist bei Motiven mit so vielen Details. Du hattest ja geschrieben, dass du zur Zeit an Hintergründen übst und für den Anfang finde ich das schon sehr gut. Mir hat damals sehr geholfen, Zimmer aus Katalogen oder von Fotos abzumalen. Dadurch bekommt man ein gutes Gefühl für Perspektive und wie ein Raum wohnlich wirkt. Bleib einfach dran, solche Übungen zahlen sich sehr schnell aus.

Karte Nummer 2 muss sich freilich weniger um Perspektive kümmern. Das tut dem Motiv keinen Abbruch, im Gegenteil schindet das mächtig Eindruck! Mir gefallen die Farben und Farbübergänge besonders gut. Da zeigt sich deine Art zu colorieren und dass du nicht diesen typischen Mangastil hast. Das ist klasse! *_* Auch die Perspektive bei den Fingern ist dir sehr gut gelungen, hab da ehrlich gesagt auch nichts zu meckern. Bin sehr gespannt auf weitere Bilder von dir :)
Von:  Maeyria
2018-01-13T00:18:57+00:00 13.01.2018 01:18
Interessant, diese Karten sind viel mehr an die Lyrics orientiert als die Songs.
Finde ich ein bisschen Schade, aber dennoch süß x'D
Ich finde, dass bei Beiden bei Proportionen noch winiges zu machen ist, die Colo hingegen ist relativ^^
Und ich hab Angst, dass das Radio noch runterkippt....äh wie dem auch sei.

Besser gefallen tut mir auf aller Fälle die Rechte, weil die Farbverläufe sind einfach echt gut gworden *.*
Das linke ist zwar detailleirt und gut gefüllt aber ich finde, mir fehlt etwas der Fokus, son EyeCatcher und macht für mich das Bild platt und etwas langweilig^^'

Dennoch tolle Karten^^
Grüße
Mae
Antwort von:  Calyses
15.01.2018 09:20
Danke für den Kommentar.
Das meine Hintergründe und damit die Karten an sich etwas leblos rüberkommen ist ein Problem, dass mir sehr bewusst ist. Ich versuche aktiv daran au arbeiten. Generell habe ich aber Probleme damit, meine Hintergründe zu füllen und dann wirkt es so unfokussiert. Da arbeite ich gerade dran ;-)
Heißt leider nicht, dass ich da schnell drin besser werde...

Den ersten Teil deiner Kritik verstehe ich nicht ganz? Wie kann ich denn Musik anders interpretieren, als anhand der Lyrics und/oder dem Gefühl, dass ich beim Hören habe?
(Keine Kritik an deiner Kritik, ich verstehe deinen Punkt da gerade wirklich nicht. Das ergibt für mich keinen Sinn. Aber wahrscheinlich ist das hier gerade das gleiche Problem, dass ich auch mit Tarotkarten habe.)
Antwort von:  Maeyria
15.01.2018 11:24
Selbst wenn es Kritik an meiner Kritik wäre, wäre es Kritik und damit für mich vollkommen in Ordnung.
Ich trenne Lyrics/Titel und Musik selber immer weil, Lyrics erklären oft einem, wie man sich bei der Musik fühlen soll.
Das kann s´Sinn der Sache sein, manchmal aber nicht.
Wenn ich ein Bild habe, kann eine Erklärung dazu notwendig sein oder zu viel vom Bild wegnehmen, so ähnlich x'D Ich fand, dass hier bei Deinen Karten der Fokus definitv primär bei den Lyrics lag und weniger bei der "Melodie" quasi xD
Antwort von:  Calyses
16.01.2018 00:08
Ah,
dann habe ich das komplett falsch verstanden. Ich dachte eher in die Richtung, dass ich abstrakter denken müsste, aber das mit dem Trennen leuchtet mir ein. Zumindest bei manchen Titeln habe ich das auch. die hätte ich dann auch anders dargestellt. Bei den beiden ausgesuchten Titeln unterstreicht die Musik das gesagte bzw. "stört" es nicht.
Anders wäre es bei Wonderful Day, dass ich z.B. immer in schwarz-weiß visualisiere. Da gehe ich tatsächlich her mit der melancholischeren Stimmung der Musik.