Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Der Wüstenharem - Band 1

Nächster Band


Cover
Verlag: Kazé | Zeichner: Mitsuru Yumeki | Autor: Mitsuru Yumeki | Erschienen: Oktober 2018 | Der Wüstenharem - Band 1
Von Zeichner: Mitsuru Yumeki
Autor: Mitsuru Yumeki
Verlag Kazé
Genre Comedy, Drama, Romantik
Preis 6,50
Seiten 192
Release Oktober 2018 (erschienen)
ISBN ISBN 10: 2889212491
ISBN 13: 978-2889212491
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
Beschreibung Als die Sklavin Mishe eines Tages auf Kallum trifft, ahnt sie noch nicht, dass sich ihr Leben fortan vollkommen verändern wird. Denn Kallum ist kein normaler Mann, sondern der Prinz der Thronfolge des Landes Jalbara. Er findet Interesse an dem selbstbewussten Mädchen, befreit sie und nimmt sie bei sich auf. So findet sich Mishe plötzlich in einer ihr völlig fremden Welt wieder, denn Prinz Kallum hat, wie es für einen Mann seiner Herkunft und Standes üblich ist, einen eigenen Harem an Frauen: Dreißig um genau zu sein. Fällt es ihr anfangs noch schwer, mit dem eigensinnigen Prinzen zurechtzukommen, sind es jedoch eher die anderen Frauen, die es ihr nicht gerade erleichtern, ihr neues Leben zu akzeptieren. Denn diese sind alles andere als begeistert darüber, dass ihr Prinz Interesse an einer ehemaligen Sklavin findet.
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Hisoka_Hebi
Aktuellste Benutzer-Rezension
10.10.2018 10:08
Ich habe schon länger auf diesen Manga gewartet um ihn meiner Sammlung hinzuzufügen. Es ist ein typischer Shojomanga, der in einem orientaischen Land spielt. Wenn man in der Beschreibung von einem Harem liest, hat man gleich allerlei Bilder vor Augen, doch der Harem in dieser Geschichte hat einen anderen Hintergrund. Frauen gelten in diesem Land als Statussymbole und viele missbrauchen dies und verkaufen die Frauen als Waren. Der Prinz hingegen holt sich diese Frauen in seinen Harem (Nebenfrauen), damit diese für ihn arbeiten und ein angenehmes Leben haben (er beschützt sie sozusagen).
Es geht also in Liebesangelegenheiten nur um die beiden Hauptprotagonisten. Ich finde diese Geschichte sehr angenehm zu lesen, natürlich bietet sie nichts außergewöhnliches, aber jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden.
Allein zum Ende des ersten Bandes, weiß man in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird.
Die Reihe hat sich gelohnt, ins Regal gestellt zu werden.




Alle Bände