Zum Inhalt der Seite
[English version English version]
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Wolf\'s Rain [Diskussion]

Zurück zur Wiki-Hauptseite

Zurück zu den Anime-Reviews

Wolf's Rain ist eine 26teilige TV-Serie, die um 4 OVA-Episoden ergänzt wurde.

Anmerkung: bei der folgenden Beschreibung verzichte ich bewusst auf Spoiler, die über die ersten paar Episoden hinausgehen, auch wenn das eine gewisse Unvollständigkeit zur Folge hat.

Die Handlung spielt in einer Fantasy-Welt, die von drei Herrscherhäusern bestimmt ist: das Reich von Lord Orcham, in dessen Hauptstadt Freeze City die Handlung beginnt, Darcia, das in seiner Blütezeit führend in der Alchemie war, aber inzwischen an Bedeutung verloren hat, und das kriegerische Jagara.

Wölfe werden von den meisten Leuten als seit 200 Jahren ausgestorben betrachtet, jedoch haben sie sich durch eine Tarnung in Menschengestalt unbemerkt gehalten. Dies trifft auch für die vier Hauptfiguren, Tsume, Kiba, Hige und Toboe, zu. Der Sage nach soll es ein Paradies geben, das den Wölfen vorbehalten ist, und etwas mit der Mondblume zu tun hat, die nur im Mondschein ihre Blüte öffnet. Aus dieser Mondblume hat die Alchemie von Darcia eine menschliche Gestalt, das Blumenmädchen Cheza, geschaffen, das später von Orcham geraubt wurde.

Weitere Hauptpersonen sind Quent Yaiden, ein Sheriff einer anderen Stadt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Wölfe zu jagen, da er diesen den Verlust seiner Familie zuschreibt, und sein Jagdhund Blue, die Forscherin Cher Degre, die im Auftrag von Orcham das Geheimnis von Cheza ergründen soll, sowie der Polizist Hubb Lebowski, der von Cher geschieden ist, weil sie sich neben ihren Forschungen keine Zeit mehr für ihn hatte, aber immernoch für sie empfindet.

Das Wissen um die Wölfe, die Mondblume und das Paradies sind in einem alten Buch, dem Lunar Tome, niedergeschrieben, das als verschollen gilt. Cher hat jedoch ein Exemplar dieses Buches, das sie im Laufe der Geschichte dann Hubb überläßt.


Fehlendes Bild
Wolfsrain-kiba.jpg
Kiba

Fehlendes Bild
Wolfsrain-kiba-w2.jpg
Kiba

Kiba wird von dem Duft der Blumenprinzessin Cheza angezogen und kommt zu Beginn der Geschichte gerade in Freeze City an. In seiner Wolfsgestalt wird er rasch entdeckt und von Quent Yaiden angeschossen. Die Tarnung als Mensch lehnt er zunächst als entwürdigend ab, fügt sich dann aber den Umständen. Auf der Suche nach dem Paradies wird er zum Leitwolf der Gruppe.

Die Namen der Wölfe sind gleichzeitig japanische Bezeichnungen für markante Eigenschaften. Kiba bedeutet Reißzahn.

Fehlendes Bild
Wolfsrain-tsume.jpg
Tsume

Fehlendes Bild
Wolfsrain-tsume-w.jpg
Tsume

Tsume begegnet uns als Anführer einer Räuberbande, die einen Zug mit Nachschub für Freeze City überfällt. Bald darauf bricht die Bande jedoch auseinander, weil die anderen die riskante Vorgehensweise Tsumes nicht mittragen wollen.

Tsume ist ein Einzelgänger, der von gegenseitiger Verantwortung füreinander nichts wissen will. Dennoch kämpft er auch für seine Kameraden.

Tsume bedeutet Kralle.

Fehlendes Bild
Wolfsrain-hige.jpg
Hige

Fehlendes Bild
Wolfsrain-hige-w.jpg
Hige

Hige hat sich gut an das Leben in der Stadt angepasst. Er besucht den gefangenen Kiba und macht ihn mit dem Stadtleben vertraut. Was es mit seinem Halsband mit dem Buchstaben X auf sich hat, werden wir erst sehr viel später erfahren.

Hige bedeutet Barthaare.

Fehlendes Bild
Wolfsrain-toboe.jpg
Toboe

Fehlendes Bild
Wolfsrain-toboe-w.jpg
Toboe

Toboe ist der jüngste Wolf der Gruppe. Er wurde als Welpe von einer alten Frau aufgenommen und als Hund großgezogen. Daher stammen auch die dicken Ringe, die er an seinem rechten Arm/Vorderbein trägt. Mit seinen Kräften als Wolf kann er anfangs nicht umgehen. Er empfindet schnell Sympathie für Tsume und läßt sich auch von dessen ruppiger Abfuhr nicht dauerhaft beeindrucken.

Toboe bedeutet Geheul.

Fehlendes Bild
Wolfsrain-cheza.jpg
Cheza

  Das Blumenmädchen Cheza ist das Produkt der Alchemie von Darcia. Sie ist der Schlüssel zum sagenumwobenen Paradies und deshalb für die Herrscher und für die Wölfe gleichermaßen von Bedeutung. Zu Beginn der Geschichte befindet sie sich im Palast von Orcham, der sie von Darcia geraubt hat. Dort beobachtet sie eine Forschertruppe unter der Leitung von Cher Degre. Als Kiba in der Stadt auftaucht und gefasst wird, beobachten die Forscher eine Reaktion bei Cheza.

Da sie von der Mondblume abgeleitet ist, lebt sie von Wasser und Mondlicht, um nicht zu verwelken.

Fehlendes Bild
Wolfsrain-cher2.jpg
Cher Degre

  Als Forscherin für Orcham ist Cher Degre mit der Beobachtung von Cheza betraut, die in einer flüssigkeitsgefüllten Kugel gelagert wird. Sie geht in diesen Forschungen völlig auf und hat immer weniger Zeit für ihren Mann Hubb, der sich schließlich von ihr scheiden läßt.
Fehlendes Bild
Wolfsrain-hubb.jpg
Hubb Lebowski

  Hubb Lebowski, der ehemalige Ehemann von Cher, ist Polizist in Freeze City. Wenn seine Nachforschungen ihn auf die Spur von Wölfen führen, wendet er sich an Cher. Auch sonst läßt er keine Gelegenheit aus, den Kontakt mit ihr zu suchen.
Fehlendes Bild
Wolfsrain-yaiden.jpg
Quent Yaiden

  Quent Yaiden stammt aus dem Ort Kurius, der aber schon vor vielen Jahren überfallen und niedergebrannt wurde. Er schreibt dieses Unheil den Wölfen zu und deshalb jagt er mit erbittertem Hass diese Geschöpfe. Die meisten Mitmenschen halten ihn für verrückt, wenn er von Wölfen faselt, weil sie ja allgemein als ausgestorben gelten. Dass er meistens betrunken ist, fördert seine Glaubwürdigkeit auch nicht gerade.
  Fehlendes Bild
Wolfsrain-blue.jpg
Blue

Blue ist Yaidens treuer Jagdhund. Blue wurde von Yaidens Familie aufgezogen und hat eine besondere Gabe, Wölfe zu wittern, auch wenn sie sich als Menschen tarnen.
Fehlendes Bild
Wolfsrain-blue-h.jpg
???

  Wie auch Kiba und die anderen hat auch Blue die Fähigkeit Menschen zu täuschen. Dies ist ihr Menschliche seite.


Bildquellen (c) 2003 Bandai Visual / Studio Bones

Meinung

KarlE

Wunderschöne, stimmungsvolle und intensive Bilder prägen diesen Anime. Der Soundtrack von Yôko Kanno paßt hervorragend. Leider sind die Episoden 15-18 gefüllt mit Rückschauen, die aus verschiedenen Blickwinkeln immer wieder die bisherige Handlung aufrollen. So schön die Bilder auch sind, wenn man das vierte Mal die Blumenprinzessin Cheza auf die Landschaft herabschweben sieht, und schon ganz vergessen hat, wo die Handlung vorher "geparkt" wurde, ist es doch eher lästig. Das Ende von Folge 30 fand ich irgendwie unbefriedigend, es ist weder offen noch werde ich so recht schlau daraus. Aber das tut der Serie keinen Abbruch. Insgesamt eine definitive Empfehlung.


Einordnung: Abenteuer | Drama | Fantasy | Sci-Fi | TV-Serie



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten