Zum Inhalt der Seite
[English version English version]
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Kugelschreiber [Diskussion]

Zurück zur Wiki-Hauptseite

Kugelschreiber
Zurück zu den Infoseiten
Zurück den Fanart-Tutorials


Der Kuli als Zeicheninstrument

Die meisten Leute zeichnen nicht mit Kulis, oder wissen nicht so recht, wie man das anstellen soll, dabei ist es nicht viel schwerer als mit einem Bleistift, und man kann damit wirklich sehr schöne Ergebnisse erzielen.. ^^ einen Kuli kann man für Outlines verwenden und kann mit ihm ein ganzes, jedoch einfarbiges, Bild zeichnen. Mit einem Kuli kann man wirklich eine Menge anstellen, der einzige Nachteil eines Kullis ist, dass man keine Skizze für ein Kulibild zeichnen kann, da man über Kuli nicht radieren kann, es verschmiert dann und alles ist eine einzige Katastrophe. Also sollte man sehr konzentriert zeichnen.. und notfalls immer einen Tipexstift neben sich liegen haben.

Was brauche ich, um ein Bild mit Kuli zu zeichnen?

- einen guten, nicht auslaufenden (!! Sehr wichtig! Es gibt Kulis, die machen manchmal Flecken, solche sind nicht geeignet, da sie das Bild wirklich versauen können) Kuli, Farbe egal.. ^^
- Papier (jedes Papier möglich)
- TipEx (da man keine Bleistiftskizze machen kann, sollte man notfalls immer TipEx da haben, da sicher etwas schief geht beim Zeichnen ^^?)

Zeichnen mit dem Kuli

Wenn also alles für so ein "Kuli-Bild" vorhanden ist, kann man loslegen. Man sollte möglichst aufpassen, da die Kulistusche nur langsam trocknet, und schnell verschmiert, deshalb sollte man immer behutsam zeichnen, wegradieren geht ja nicht.. und ein Bild voller TipEx ist auch nicht das Wahre. Man sollte sich Zeit nehmen, in dem man ungestört dasitzen und konzentriert zeichnen kann, denn ein falscher Strich..und schon ist das Bild im Eimer..

Techniken für das Schattieren

Zuletzt noch eines.. die Schattierungen, die nicht ganz einfach sind.. oO Am besten schraffiert man bei einem Kugelschreiberbild. Man muss die Linien möglichst dicht nebeneinander zeichnen, das ist nicht ganz einfach, aber mit etwas Übung schafft man es ^^v je dichter man die Schraffur zeichnet, desto weniger sieht es aus, wie übereinander gekreuzte Striche, sondern gleicht mehr einem richtigen Schatten.

Warum kann man keine Bleistiftskizze machen?

Das man keine Bleistiftskizze machen kann ist nur ein Gerücht. Man kann dies sehr wohl tun da die Bleistiftstriche das malen mit Kugelschreiber nur leicht beeinflussen. Zeichnet eine dünne Bleistiftskizze vor und malt dann mit Kugelschreiber über diese drüber. Man sieht die Bleistiftstriche unter den Kullillinien zwar noch, aber nur, wenn man weiß, dass sie da sind. Tip: Es wirkt etwas edler wenn man immer an bestimmten stellen dickere Outlines macht als an anderen stellen (da kommt etwas der Schönschreibfüller-effeckt raus). Allerdings sollte man sich einen Knetradierer besorgen, mit dem man die Bleistiftstriche entfernen kann, ohne die Zeichnung zu verwischen.

Zusatzinfo von Artemensia

Generell gilt das was oben schon beschrieben ist. ABER! Man kann noch einige kniffe verwenden wie ein Bild mit Kuli richtig schön wird: Auch beim Kuli kann man die Farbintensität verändern indem man doller aufdrückt oder den STift nur grade eben das Papier berühren lässt. Weiterhin gilt: Ihr KÖNNT eine Bleistiftskizze machen, allerdings ist hier etwas wichtiges zu beachten: den Bleistift so wenig wie möglich aufdrücken, nachdem ihr mit Kuli gezeichnet habt wartet und das möglichst lange! Da wo es nicht auffällt könnt ihr dann mit einem Finger testen ob es sich verwischen lässt, wenn nein wartet noch ca. 5 Stunden, dann könnt ihr radieren!

Noch ein guter Grund Kuli zu benutzen: Und zwar ohne Bleistiftskizze und ohne Tipex ^-^ So lernt ihr besser auf eure Linieführung zu achten und werdet schneller immer besser als wenn ihr alles korriegieren könnt. Viel spaß beim zeichnen ^-^

Zusatzinfo von Glückskeks

Auch wenn da es da anscheinend unterschiedliche Meinungen gibt: Ich zeichne schon sehr lange mit Kugelschreiber und Vorskizzen sind überhaupt kein Problem. Man muss nicht einmal vorsichtig sein. Wenn man die Bleistiftstriche weg radieren will, kann man das schon nach ein oder zwei Minuten. Vielleicht liegt das auch an den unterschiedlichen Schreibern... aber ich hatte wie gesagt bisher noch keine Probleme damit. Einfach einmal ausprobieren!

Zusatzinfo von Senfsamen

Ich muss sagen, es kommt auf die Marke an, aber eigentlich habe ich bisher sehr positive Erfahrungen mit Kulis gemacht. Billige Kulis verschmieren sehr, aber mit etwas Übung kann man auch die benutzen, man bekommt ein Gefühl dafür wie lange die Farbe feucht ist. Notfalls kann man auch auf Löschpapier zurückgreifen, aber das ist eher unhandlich. Ich empfehle aber grundsätzlich die etwas teureren Kulis für ca.3 Euro - zum einen trocknet die Farbe schneller und zum anderen bekommt man auch welche mit dünneren Minen, womit eine sehr feine Linienführung möglich ist.

Zusatzinfo von Asaliah

Da Kugelschreiber je nach Marke recht teuer sein können, empfiehlt es sich eher Minen zu kaufen. Ich habe mir einen Kugelschreiber für 9 Euro gekauft, mit dem ich aber nicht vernünftig zeichnen kann, weil meine Finger anfangen zu krampfen. Ein Werbegeschenk-Kugelschreiber ist für meine Hände jedoch optimal und die Mine die er hatte, konnte ich durch eine bessere ersetzen. Außerdem ist so gewährleistet, dass immer der selbe Farbeffekt entsteht. Blau ist auch bei Kulis nicht immer gleich blau. Auch da gibt es feine Abstufungen. Und je nach dem wie detailreich oder großflächig das Bild aufgebaut ist, wird auch die Tusche des Kulis verbraucht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die günstigeren Minen gerne schmieren, wenn sie kaum noch Inhalt haben. Dafür trocknen sie sehr rasch. Vor dem Minenkauf, wenn man dies denn tun möchte, empfiehlt es sich den Kugelschreiber einmal auseinander zu schrauben, da es unterschiedliche Minensorten gibt.

Ansonsten ist es ratsam darauf zu achten, saubere Hände zu haben. Gerade bei Flächen die sehr deckend gehalten werden, kann (!) es passieren, dass etwas von der Tusche allen Wartens zum Trotz an der Hand haften bleibt. Dem kann man wie schon mal geschrieben mit Löschpapier vorbeugen oder auch mit einem anderen Papier, denn ganz gleich wie achtsam man ein Auge darauf hat mit der Handkante das Bild nicht zu berühren; passieren kann es einem dennoch. Das ist an sich auch kein Beinbruch. Allerdings können dadurch Flächen die weiß bleiben sollten fleckig werden, was unschön ist. Und wem es, wie mir ^^; zu umständlich ist sich selber davor zu schützen, sei es ans Herz gelegt ab und an einfach die Hände zu waschen. Bekommt man den Kopf auch wieder frei ^^


Zusatzinfo von Susulein

Kugelschreibertinte ist nicht gerade lichtecht(im Gegensatz zu richitger, schwarzer Tusche). Wenn man also seine Kulibilder aufhängen möchte, sollte man sie an Stellen im Zimmer aufhängen, wo sie kein Sonnenlicht abbekommen oder eine Farbkopie davonmachen und das Original sicher in einer Mappe aufbewahren.

Außerdem ist Kugelschreibertinte wasserfest. Die meisten Kulibilder kann man ohne verschmieren problemlos mit Aquarell colorieren (allerdings richtiges Aquarell und keine Schuldeckfarben, weil diese unverdünnt zu sehr decken).



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten