Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Devine Revolution (Teil 3)




  • "Gott"
    Rasse:Unbekannt
    Geschlecht:Ungeschlechtlich
    Titel:Gottheit/Schöpfer
    Augen:Weiß glühend
    Haare:Er hat keine Haare, sie sind nur Schein
    Größe:Veränderlich
    Gewicht:Veränderlich
    Alter:Über 13 Milliarden Jahre
    Fähigkeiten:Materie nach Belieben formen und verändern, Leben schaffen
    Hobbys:Leute bespannen

    Wer oder was ist "Gott "? Gibt es überhaupt einen Gott?
    Diese Fragen stellen sich die Menschen schon seid Jahrtausenden.
    Sie werden niemals eine Antwort finden.

    Vor 13,4 Milliarden Jahren entstand unser Universum mit einer riesigen Explosion.
    Die Materie, die freigesetzt wurde, bildete Galaxien, Sterne und Planeten.
    Niemand weiß so richtig, wie das funktionierte.
    Viele Dinge sind nur Theorien.
    Etwas was die Wissenschaftler dieser Zeit nicht wissen: Ein Teil der Materie hat eine Form
    angenommen und eine komplexe Intelligenz entwickelt.
    Diese ist sich seiner völlig bewusst und beschloss nach langer Reise die Erde von den Dinosauriern zu befreien und eine eigene Spezies zu erschaffen, die Atlanter. Dies geschah viele tausende Jahre, bevor die Menschen sich entwickelten...
    Es schuf sich aus seiner eigenen Materie ein eigenes Reich mit Dienern,
    um die umfangreichen Aufgaben zu erfüllen, diese Welt zu beherrschen.

    Gott hat keine richtige Persönlichkeit. Aber viele beschreiben ihn/Es als stolz und unnahbar.
    Er/es wacht über seine Schöpfung und entscheidet über ihr Schicksal.
  • Chaos
    Rasse:Gottheit/Dämon
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Gott des Wahnsinns
    Augen:Gelb/Schwarz
    Haare:Pink/Schwarz
    Größe:1.73 m
    Gewicht:68 Kg
    Alter:Ca. 820 Jahre
    Fähigkeiten:Formwandeler, kann seinen Geist spalten
    Hobbys:Flirten, Zocken, Fashion, Cartoons gucken

    Chaos ist ein Halbdämon, der von "Gott" berufen wurde Gottheit des Wahnsinns zu sein,
    nachdem diese "Stelle" frei wurde.
    Von außen wirkt er sehr lebensfroh, optimistisch und selbstsicher.
    Er trägt eine Maske der Fröhlichkeit und wirkt fast immer lässig,
    doch er ist innerlich sehr geschunden und hat auf Grund
    seiner tragischen Vergangenheit große Selbstzweifel und durch seine schwere Arbeit,
    ist er ausgebrannt und entwickelte eine gespaltene Persönlichkeit,
    die ihm immer wieder die Schuld allen Leidens auf Erden einredet.
    Darunter leidet er sehr, weshalb er versucht dies durch Gerechtigkeit und Empathie für andere auszugleichen.
    Seine dunkele Seite ist aber sehr mächtig und stürzt ihn immer mehr in die Verzweiflung.

    Um sich selbst von seinem Leiden abzulenken, verkehrt er mit
    vielen Partnern und lässt sich auf allerlei Romanzen ein.
    Er ist da nicht wählerisch, aber seiner wahren Liebe galt bisher allein Science, Gottheit des Wissens.
  • Science
    Rasse:Gottheit
    Geschlecht:Inter
    Titel:Gott des Wissens
    Augen:Dunkelblau
    Haare:Sehr lang, Dunkelblau, fast schwarz
    Größe:1,72 m
    Gewicht:65 Kg
    Alter:Ca. 12.000 Jahre
    Fähigkeiten:Telekinese, Unendlich Wissen speichern
    Hobbys:Lesen, Forschen, Geige spielen, Berichte schreiben

    Science lernt jeden Tag etwas Neues.
    Sein Langes Haar ist wie ein Speicher für all sein Wissen,
    welches er über Jahrtausende angehäuft hat. Er besitzt eine riesige Bibliothek,
    in der das gesammelte Wissen der Menschheit geschrieben steht.
    Science ist sehr strebsam, perfektionistisch und eigentlich ständig bei der Arbeit.
    Erst als Chaos in Gottes Reich kam, lernte er die Dinge etwas entspannter anzugehen.
    Er lerne ebenso viel über Freundschaft, Nächstenliebe und wie wichtig der Zusammenhalt ist.

    Doch eines Tages änderte sich sein Wesen auf Grund eines Vorfalls enorm.
    Seine Sicht auf die Welt und seine Bewohner änderte sich radikal
    und nun versucht er alles zu tun, um die Welt aus der Knechtschaft
    der Menschheit zu befreien. Dass er dort auf Widerstand trifft, ist unumgänglich...
  • Loco
    Rasse:Engel (Ehemalige Gottheit)
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Bote
    Augen:Giftgrün (mit tiefen Augenringen)
    Haare:Dunkelblau/Rot-Orange
    Größe:1.48 m
    Gewicht:45 Kg
    Alter:Ca. 12.000 Jahre
    Fähigkeiten:Keine
    Hobbys:Fernsehen (TV von Menschen/ amüsiert sich drüber)

    Loco war nicht immer ein Engel. Einst war er der Gott des Wahnsinns,
    bis er selber den Verstand verlor.
    Er wurde in die Unterwelt verbannt, da er einst einen Menschen tötete.
    Doch nach 800 Jahren Buße, erlangte er, mit Chaos Hilfe, eine Zweite Chance von Gott.
    Dieser machte ihn zu einen Engel, da alle anderen Posten bereits vergeben waren.
    Loco ist inzwischen ein guter Bote und der beste Freund von Chaos.

    Locos Charakter machte nach seiner Rettung eine 180 Grad Wendung.
    Er ist ein sehr treuer und liebevoller Freund. Chaos bedeutet ihm alles und er ist in diesen sehr verliebt.
    Chaos selber ahnt von Locos Gefühlen nichts, weil Götter sich eigentlich nicht verlieben können.
    (Aber Loco ist kein Gott mehr und zählt durch den Mord an einen Menschen als Sünder)
    Loco wird schnell eifersüchtig, traut sich aber nicht Chaos seine Gefühle zu beichten,
    da er genau weiß, dass dieser für ihn nicht das Gleiche empfindet.
  • Samael
    Rasse:Engel
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Herr der Unterwelt
    Augen:Eisblau
    Haare:Blod/lang
    Größe:1.83 m
    Gewicht:90 Kg
    Alter:Über 12.000 Jahre
    Fähigkeiten:Formwandler (begrenzt), kann sich in Gedanken von anderen einschleichen und beeinflussen
    Hobbys:Antiquitäten und Gegenstände aus der Menschenwelt sammeln

    Samael war einst der hochrangigste Engel, den "Gott" je schuf.
    Er war der Hüter über die Atlanter und verkündete Gottes Wort.
    Nur wollte er immer Gottes Schöpfung perfektionieren und schenkte dem Volk
    die Möglichkeit die Erleuchtung zu erlangen.
    Durch diese Gabe lernten die Atlanter ihr eigene Schöpfung zu kreieren, die Dämonen.
    Gott sah dies als Verrat, vernichtete die Atlanter und verbannte Samael in die Unterwelt.
    Die geflohenen Dämonen schlossen sich dem Gefallenen Engel an und
    gemeinsam schufen sie ihr eigenes Utopia.

    Samael ist sehr selbstsicher und kann sehr herrisch sein.
    Sein Stolz und seine Eitelkeit stehen ihn oft im Weg,
    so dass er wenig Empathie für andere hat.
    Er hat einen sehr komplexen Kontrollzwang, besonders seinem jüngsten Sohn Aziel gegenüber.

    Die Menschen bezeichnen Samael als den Teufel, oder auch Luzifer.
  • Marbas
    Rasse:Dämon
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Lord
    Augen:Schwarz mit weißen Pupillen
    Haare:Schwarz (lang mit Sidecut rechts)
    Größe:1.80m
    Gewicht:92 Kg
    Alter:über 12.000 Jahre
    Fähigkeiten:Portale in bekannte Welten/Orte öffnen
    Hobbys:Fashion, Sport treiben, Accessoires sammeln, Flirten

    Lord Marbas ist einer der wenigen Urdämonen aus Atlantis.

    Die Urdämonen sind von den Atlantern als genetisch überlegende
    Wesen geschaffen wurden, um ursprünglich diesen zu dienen.
    Sie sind resistenter gegen Krankheiten, körperlichen Schäden,
    werden tausende von Jahren alt und haben mehr physische Kraft,
    als andere humanoide Rassen.
    Als Gott die Hochkultur auslöschte, flohen wenige überlebende Dämonen in die Unterwelt.
    Dort trafen sie auf den verbannten Engel Samael, der ihnen vorschlug, ihr eigenes Utopia zu errichten.

    Marbas an sich hat einen älteren Bruder und eine ältere Schwester,
    mit denen er die Spitze der Dämonen-Gesellschaft bildet.
    Er hat seine eigene Villa und zahlreiche Bedienstete.
    Er und seine Geschwister werden mit Samael zusammen als Elite von Utopia betrachtet.
    Gemeinsam herrschen sie über diesen Teil der Unterwelt.

    Daher dass, Marbas sehr rebellisch und abenteuerlustig ist, gerät er oft in Schwierigkeiten,
    wenn er wiedereinmal unerlaubt auf der Oberwelt sein Unwesen treibt.
    Marbas ist ein sehr verführerischer und sexuell offener Geselle,
    der viele verschiedene Partner/innen hat/hatte. Unter anderen auch mit Menschen verkehrte
    und daher viele Kinder gezeugt hat. Darunter zählen auch Chaos und Tamiel.
    Wie viele Kinder er nun wirklich hat, weiß niemand so genau...
  • Aziel
    Rasse:Halbling (Katzendämon und Engel)
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Junger Herr
    Augen:Hellgrün
    Haare:Schwarz und weiß
    Größe:1,55 m
    Gewicht:50 Kg
    Alter:16 Jahre
    Fähigkeiten:Kann die Form eines Katers annehmen
    Hobbys:Freunde treffen, Unternehmungen erleben (heimlich), Storys schreiben

    Aziel ist eine exotische Mischung aus Engel und Katzendämon.
    Er lebt bei seinem Vater Samael (Herr der Unterwelt) in seinem Anwesen
    und wird von dem strickt behütet und darf nur selten das Haus alleine verlassen.
    Dadurch hat Aziel einen starken Freiheitsdrang
    entwickelt und versucht ständig Samaels "Fürsorge" zu entkommen,
    in dem er sich heimlich aus dem Anwesen stielt.
    Jedoch fällt er so auf, dass er immer wieder erwischt und zurück gebracht wird.
    An und für sich hat Aziel ein gutes Herz, hilf gerne den Schwachen,
    auch wenn er eher trotzig und verzogen wirkt.
  • Tamiel
    Rasse:Dämon
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Sohn von Marbas
    Augen:Schwarz mit weißen Pupillen
    Haare:Schwarz mit blauen Spitzen
    Größe:1,60m
    Alter:15 Jahre
    Fähigkeiten:Portale zu ihn bekannten Welten/Orten öffnen
    Hobbys:Gärtnern, Natur genießen, Freunde treffen und anderen helfen

    Tamiel ist der jüngste Sohn von Marbas.
    Als Nesthäkchen ist er verwöhnt, aber liebevoll aufgewachsen.
    Allerdings wird er oft von seinen älteren Geschwistern getriezt,
    da diese eifersüchtig darauf sind, weil er so
    verwöhnt wurde und viele Freiheiten hat, die sie nie hatten.

    Tamiel ist trotzdem ein recht aufgeschlossener und hilfsbereiter Junge,
    der neugierig seine Heimat erkundet und so viele Freunde findet.
    Bei einer seiner Erkundungstouren durch die Unterwelt, findet er die Tierdämonen,
    die in abgeschiedenen Slums der Unterwelt leben müssen.
    Er hat großes Mitgefühl mit ihnen, so dass er sie regelmäßig mit Nahrung,
    Kleidung, Gesellschaft und Medikamenten versorgt.

    Durch einen Zufall traf er einmal auf den Jungen Aziel,
    der sich aus dem Anwesen seines Vaters geschlichen hatte, um auch die Gegend zu erkunden.
    Tamiel war sofort sehr fasziniert von dem Engels-Katzen-Dämon Mischling.
    Durch Tamiels aufgeschlossener Art, wurden sie schnell enge Freunde.
  • Lilith
    Rasse:Tierdämon Eule
    Geschlecht:Weiblich
    Titel:Genie
    Augen:Orange
    Haare:Braun
    Größe:1,32 m
    Gewicht:23 Kg
    Alter:32 Jahre
    Fähigkeiten:Hohe Intelligenz , Gestaltwandlung zu einer Eule
    Hobbys:Forschen, Erfinden, Lesen, Experimentieren

    Lilith ist eine recht junge Dämonin, die sich selbst viel Wissen angeeignet hat.
    Sie lebt alleine mit ihrer Katze im Slum der Unterwelt und ist daher sehr arm.
    Aus Schrottteilen hat sie sich jedoch in ihrem Keller Computer,
    einen Fahrstuhl und andere elektrische Gegenstände gebaut.
    Sie lebt sehr zurückgezogen und ist sehr introvertiert.
    Viele der anderen Tierdämonen meiden sie, weil sie vom Intellekt her
    zu sehr aus der Masse sticht oder nehmen sie nicht ernst,
    was auch auf ihrer geringen Körpergröße zurückzuführen ist.

    Lili ist daher oft einsam und wünscht sich manchmal einfach nur in die Gruppe zu passen.
    Doch eines Tages lernt sie Tamiel kennen, der sehr offen und
    ehrlich mit ihr umgeht und freundet sich mit ihn an.
    Durch ihre Freundschaft erlangt sie wieder Vertrauen in sich und andere.
    Sie ist hilfsbereit und freut sich immer, wenn sie gebraucht wird.
  • Daniel
    Rasse:Engel
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Bote
    Augen:Blau
    Haare:Hellblond mit türkisen Strähnen
    Größe :1,62
    Alter:167 Jahre
    Fähigkeiten:Fliegen
    Hobbies:Lesen, Musik hören

    Dieser junge Engel ist der Neffe von Samael und bildet sich ziemlich viel drauf ein.
    Wie alle Engel hat eine arrogante Haltung gegenüber
    anderen, die ihrer Meinung nach unter ihnen stehen.
    Besonders verabscheuen sie Mischwesen und niedrigere Dämonen,
    wie Tierdämonen. In diesem Glauben erzogen, verhält sich Daniel anfangs sehr
    rüde und respektlos gegenüber diesen Rassen.
    Auf einer Seite ist er sehr stolz ein Bote Gottes zu sein,
    aber gleichzeitig hasst er es Göttern wie Chaos zu dienen,
    weil dieser eigentlich ein Halbdämon ist.
    Eines Tages jedoch, auf seinem Botengang zu einem der Dämonenlords
    (Marbas), traf er auf dessen Sohn Tamiel.
    Plötzlich überkam ihm Gefühle, die er so noch nicht kannte.
  • Ozz
    Rasse:Halbling (Katzendämon/Dämon)
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Heiler
    Augen:Gelb (mit schlitzförm. Pupillen)
    Haare:Schwarz
    Größe:1,62m
    Gewicht:57 Kg
    Alter:15 Jahre (Tierdämonen werden schnell erwachsen)
    Fähigkeiten:Kann die Form eines Katers annehmen und Wunden heilen
    Hobbys:Kochen, Backen, Jagen (mit dem Bogen), Gesellschaftsspiele spielen

    Dieser Katzendämon stammt aus einem Paralleluniversum.
    Er ist der Sohn von Chaos und Lucy.
    Lucy konnte in dieser Welt dem Tod entkommen,
    nachdem dieser Chaos aufgespürt hatte.
    Genaueres zu lesen hier:God Chaos

    Als Ozz erwachsen wurde, schloss er sich einem Rudel Wolfsdämonen an,
    mit denen er in eine andere Welt floh, da Menschen sie verfolgten...
    In der Unterwelt trafen sie auf Samael, der ihnen großzügigerweise Asyl anbot.
    Jedoch leben die Tierdämonen in Samaels Reich in Armut, da sie als niedere Dämonen gelten.
    Aber das Rudel lebte schon immer bescheiden und so schlugen sie sich durch.

    Vorher lebten sie in ihrer Welt in Frieden und freundeten sich sogar mit einigen Menschen an,
    durch die sie viel nützliches Wissen erlangten.
    Unter ihren Freunden zählten auch König Arthur und seine Ritter.
    Der große Magier Merlin lehrte den Tierdämonen die Kunst der Tränke,
    die ihnen große Macht verlieh. Doch selbst Arthur und seine Ritter konnte die
    Verfolgungen der Dämonen durch die Kirche nicht aufhalten.
    Also halfen sie dem Rudel in einer andere, sicherere Welt zu gelangen.

    Ozz ist ein sehr herzlicher und fürsorglicher Dämon und hat niemals die Hoffnung aufgegeben,
    auch wenn er schon viel durchgemacht und dabei viele Freunde verloren hat.
    Seine Fähigkeit zu heilen erbte er wahrscheinlich von seinem Großvater Marbas.
    Allerdings kostet ihn das Einsetzen seine eigene Lebensenergie,
    weshalb er sehr vorsichtig damit umgehen muss...
  • Travis
    Rasse:Halbling (Spiritueller Dämon/Wolfs/Fuchsdämon)
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Keinen
    Augen:Grün
    Haare:Dunkelgrün
    Größe:1,78m
    Gewicht:70 Kg
    Alter:12 (Tierdämonen werden schnell erwachsen)
    Fähigkeiten:Kann die Gestalt eines Wolfes und eines Irrlichtes annehmen, Teleportation, Gedanken lesen, Unsichtbarkeit
    Hobbys:Jagen, Reisen, Unternehmungen erleben

    Travis hat unglaubliche Kräfte, die er von seinem Vater geerbt hat.
    Dieser ist ein mächtiger spiritueller Dämon, der sich widerwillig dem Rudel Wölfe angeschlossen hat.
    Aber nach einiger Zeit verliebte er sich in eine junge Dämonin, die halb Fuchs, halb Wolf ist.
    Wenig Zeit darauf wurde Travis geboren. Dass Travis überlebt hat, grenzt an ein Wunder.
    Viele seiner Geschwister starben durch die starke Vermischung der Rassen.
    Es kam zu Missbildungen und Fehlgeburten, doch er setzte sich durch.
    Seine Kräfte kommen jedoch mit einem Preis, er kann nicht in der Sonne überleben, so wie sein Vater.

    Aber Merlin und seinem Schüler Erec haben für Travis einen Trank entwickelt,
    der ihn einige Zeit lang vor der UV Strahlung der Sonne schützt.

    Travis ist somit eigentlich nachtaktiv und sieht eher selten den Tag.
    Das macht ihn oft einsam, aber er ist trotzdem sehr großherzig und treu.
    Er hilft gerne anderen und tut alles, um seine Freunde und Familie zu schützen.
  • Arthur
    Rasse:Mensch
    Geschlecht :Männlich
    Titel:König von England
    Augen:Hellgrün
    Haare:Rot-Orange
    Größe:1,68m
    Gewicht:65 Kg
    Alter:31 Jahre
    Fähigkeiten:Schwertkampf
    Hobbys:Lesen, Reisen, Reiten

    Merlin lernt den jungen Arthur als Waisenjungen kennen und nimmt
    ihn in seine Obhut, da er erkennt, dass großes Potential in dem Jungen steckt.
    Der Magier hatte eine Vision, dass Arthur nach 100 Jahren Krieg,
    England wieder vereinen wird und dass das heilige Schwert ihn als König auserwählen wird.

    Arthur ist zwar sehr sanftmütig, freundlich und gerecht, hat jedoch wenig Selbstbewusstsein, weil er im Waisenhaus misshandelt wurde, so wie alle anderen Kinder dort.

    Aber mit Merlins Hilfe erlangte er wieder Mut und stellte sich der großen Herausforderung.
    Und tatsächlich erkannte ihn das heilige Schwert Excalibur an, als er es aus dem versiegelten Stein zog.
    Schließlich ernannten die Menschen ihn zum König von England.
    Nach 100 Jahren hatte das Land endlich wieder einen Herrscher.
    Auf seinem Weg lernte Arthur viele Verbündetet und Freunde kennen,
    die ihm treu zur Seite stehen und zusammen schützen sie das Land vor ihren Feinden.
    Sie kämpfen für Frieden und Gerechtigkeit.

    Eines Tages trafen die Ritter auf ein Rudel Tierdämonen.
    Sie gerieten zusammen in ein hitziges Abenteuer,
    das sie für alle Zeiten verbündete. Arthur verdankte dem Rudel sein Leben und
    nun beschützen er und seine Ritter diese Tierdämonen.
  • Gwendolin
    Rasse:Mensch
    Geschlecht:Weiblich
    Titel:Königin von England
    Augen:Blau
    Haare:Kastanienbraun
    Größe:1,54m
    Gewicht:49 Kg
    Alter:28 Jahre
    Fähigkeiten:Stricken, Nähen und Gesang
    Hobbys:Stricken, Nähen, Spazieren gehen, Singen

    Gwendolin ist die Ehefrau König Arthurs und somit die Königin von England.
    Sie ist eine gut erzogene Tochter eines Adligen und Arthurs erste Wahl gewesen,
    nachdem die Kirche ihn gedrängt hatte zu heiraten und Nachkommen zu zeugen.
    Gwendolin liebt Arthur, aber eher auf eine freundschaftlichen Basis.
    Arthur ist sehr dankbar für Gwens Offenheit und sie schenkt ihm Freiheiten,
    die keine andere Frau an seiner Seite ihm gegönnte hätte.
    Offiziell haben sie drei Kinder. Ellenore, Jonathan und William, wobei man munkelt,
    dass die Zwillinge einen anderen Vater haben, da sie Arthur überhaupt nicht ähnlich sehen...

    Vom Wesen her ist Gwen eine gütige, geduldige und großherzige Frau.
    Sie unterstützt ihre Familie, wo sie nur kann und genießt ihre Freiheiten,
    die Arthur ihr gibt.
  • Ellenore
    Rasse:Mensch
    Geschlecht :Weiblich
    Titel:Prinzessin von England
    Augen:Braun
    Haare:Rot-Braun
    Größe:1,56m
    Gewicht:53 Kg
    Alter:16 Jahre
    Fähigkeiten:Schwertkunst
    Hobbys:Schwertkampf, auf Abenteuer gehen, Reiten

    Als Prinzessin von England hat Elli viele Privilegien und ist ziemlich verwöhnt.
    Ihr Vater hat aber stets darauf geachtet, dass Ellenore nicht arrogant wird.
    Sie ist sehr abenteuerlustig und hilfsbereit. Ihre Vorbilder waren immer die Ritter
    und es war ihr größter Traum auch ein Ritter zu werden.
    Und obwohl es zu dieser Zeit absolut verpönt war, als Mädchen eine Waffe zu führen,
    hat sich Arthur nie daran gestört, dass Elli die Kunst des Schwertkampfes lernte.
    Er war immer der Meinung, dass es ihr nicht schaden könne,
    dass sie wisse, wie man sich und andere verteidigt und er wollte ihr ihrem Traum nicht im Wege stehen.

    Inzwischen ist Elli eine sehr gute Schwertkämpferin und schon ein wenig stolz auf sich.
    Manchmal kann sie auch etwas zu sehr von sich überzeugt wirken,
    aber sie erkennt jede Niederlage an und sieht darin Möglichkeiten zu wachsen
    und es beim nächsten Duell besser zu machen.
    Sie hat auch zwei jüngere Brüder, die sie über alles liebt.
  • Jonathan und William
    Rasse:Menschen
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Prinzen von England
    Augen:Blau
    Haare:Schwarz
    Größe:1,06m
    Gewicht:20 Kg
    Alter:7 Jahre
    Fähigkeiten:Einfache Schwertkunst
    Hobbys:Schwertkampf, Spielen, Streiche aushecken, Reiten

    John und Will sind die jüngsten Kinder von Gwendolin und Arthur.
    Man sagt aber, dass sie einen anderen Vater hätten, da sie Arthur nicht ähnlich sehen.
    Die identischen Zwillinge sind auf Druck der Kirche gezeugt wurden,
    damit Arthur einen (jetzt zwei) männlichen Nachkommen hat und die Krone gesichert ist.
    Beide wissen allerdings, dass keiner von ihnen den Thron besteigen wird,
    weil Ellenore als Erstgeborene vorher das Anrecht darauf steht,
    denn Arthur hat nicht vor sich mehr an die Forderungen der Kirche zu halten, als nötig.
    John und Will ist das aber völlig gleich, da sie sonst in Konkurrenz zueinander stehen müssten
    und sie unterstützen ihre große Schwester in allen Dingen.
    Eigentlich sind sie auch ganz froh, dass auf ihren Schultern nicht die Last des Reiches liegt
    und so können sie eine unbeschwerte Kindheit genießen.
    John und Will sind kaum voneinander zu unterscheiden.
    Sie haben zwar einige verschiedene Charaktereigenschaften, aber von außen her wirken sie komplett gleich.
    John ist eher der ruhigere und bedachtere Zwilling, während Will mehr draufgängerisch und wild rüberkommt.
    Die beiden sind jedoch immer zusammen unterwegs und hecken auch gerne allerlei Streiche aus.
  • Merlin
    Rasse:Mensch
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Magier
    Augen:Dunkellila
    Haare:Fliederfarbend
    Größe:1,75m
    Gewicht:72 Kg
    Alter:132 Jahre
    Fähigkeiten:Hohe Kunst der Magie, Braukunst von magischen Tränken
    Hobbys:Lesen, Magie studieren, Tränke brauen

    Nach 100 Jahren der Einsamkeit, erwachte Merlin aus einem seelischen Schlaft.
    Ein junger Mann erweckte seine Aufmerksamkeit.
    Der junge Arthur lief ihm zufällig über den Weg.
    Merlin erkannte sofort, dass dieser Junge kein gewöhnliches Kind war.
    Er sah eine große Zukunft auf sie zu kommen und nahm den Waisen bei sich auf,
    um ihn auf sein Schicksal vorzubereiten.

    Merlin hatte einen schweren Schicksalsschlag hinter sich,
    der ihn so tief in Trauer versetzte, dass er 100 Jahre lang alleine lebte,
    dabei aber seinen eigenen Alterungsprozess aufhielt,
    da er nicht mit der Vergangenheit abschließen konnte.

    Durch Arthur lernte er wieder Zuwendung und Freundschaft kennen.
    Seine innere Uhr ging weiter und er sah wieder Hoffnung.
    Er unterrichtete den Jungen und wurde einer seiner engsten Vertrauten.
    Zusammen bestritten sie Abenteuer, verbündeten sich mit anderen und schließlich erwählte das heilige Schwert Excalibur den jungen Arthur zum König und Merlins Schicksal hatte sich erfüllt.
    Zusammen herrschen sie über das Land und er steht Arthur mit Rat und Tat zur Seite.

    Auch nahm er sich einem Jungen namens Erec an,
    der sein Schüler wurde und dieser übertraf ihn selbst in der Kunst des Brauens von Zaubertränken.
    Merlin selber ist ein sehr strenger, aber geduldiger Geselle.
    Er hat viel Wissen, ist weise und trotzdem gerecht und fürsorglich.
  • Parzival
    Rasse:Mensch
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Sir
    Augen:Blau
    Haare:Blond
    Größe:1.59m
    Gewicht:52 Kg
    Alter:27 Jahre
    Fähigkeiten:Schwertkunst/Schmiedekunst
    Hobbys:Schwertkunst, Schmieden, Kochen

    Parzival ist der jüngste, der 12 Ritter.
    Er wird oft unterschätzt und als das Küken bezeichnet.
    Pari ist eine wahre Frohnatur, optimistisch und reinen Herzens.
    Leider ist er auch etwas naiv, aber das gleicht er durch Fleiß und Treue wieder aus.
    Jeder mag Parzival. Aber was ihn wirklich auszeichnet ist sein unübertroffenes Talent zum Schmieden.
    Er hat diese Fähigkeit durch Zufall entdeckt.

    Durch viel Training hat er auch gelernt mit dem Schwert zu kämpfen.
    Er hilft immer, wenn er es kann und findet schnell Freunde.
    Hinterhältige Menschen können das jedoch schnell ausnutzen,
    da er selten das Böse in anderen erkennt.
  • Lancelot
    Rasse:Mensch
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Sir
    Augen:Braun
    Haare:Dunkelbraun
    Größe:1,92m
    Gewicht:100 Kg
    Alter:32 Jahre
    Fähikeiten:Schwertkunst (Meister)
    Hobbys:Schwertkunst, Sport treiben, Werkeln

    Sir Lancelot ist einer der stärksten Ritter, der Tafelrunde.
    Er ist groß und kräftig und beeindruckt in seinen Fähigkeiten der Schwertkunst.
    Seiner Loyalität gilt alleine seinem König und seinen Freunden.
    Lancelot ist schon sehr von seinem Können überzeugt und ein kleines bisschen arrogant.
    Aber er ist kein schlechter Verlierer und ehrenvoll, wenn er geschlagen wurde.
    Manchmal ist er etwas paranoid und seine Gunst kann man nur schwer erwerben.
    Doch wenn man sein Vertrauen erworben hat, kann man sich auf ihn verlassen.
    Er setzt all sein Können ein, um die zu schützen, die er liebt.
    Er kämpft für Frieden und Gerechtigkeit und sieht sich gerne als Anführer der Ritter.
    Er ist sehr erfahren, aber erkennt die Fähigkeiten seiner Mitstreiter an,
    wenn sie sich erwiesen haben. Hinter seiner maskulinen
    Fassade steckt ein gutes Herz, mit viel Leidenschaft und Fürsorglichkeit.

  • Mathew
    Rasse:Mensch
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Sir
    Augen:Blau
    Haare:Schwarz
    Größe:1,70m
    Gewicht:80 Kg
    Alter:30 Jahre
    Fähigkeiten:Schwertkunst
    Hobbys:Schwertkunst, Reisen, Reiten

    Im jungen Alter von 14 Jahren war Mathew ein kleiner, aber geschickter Taschendieb.
    Er bevorzugte das Leben auf der Straße, als in das Waisenhaus zurückzukehren,
    in dem die Kinder schrecklich misshandelt wurden.
    Eines Tages begegnete er Merlin, der ihn dabei erwischte,
    wie er versuchte diesen zu bestehlen. Was er nicht wusste, dass Arthur bei ihm war.
    Früher waren Arthur und Matt beste Freunde, bis sich ihre Wege trennten.
    Matt warf Arthur vor, die Kinder im Waisenhaus im Stich gelassen zu haben,
    weshalb er auf die Straße fliehen musste.
    Daraufhin bat Arthur Merlin nicht nur Matt aufzunehmen, sondern sich um das Waisenhaus zu kümmern.
    Merlin sah wie schlecht es den Kindern dort ging und beschloss den Bürgermeister zu überzeugen, ihm die Leitung zu übertragen. Merlin stellte fähige und gerechte Leute an, die sich nun um die Kinder kümmerten.
    Mathew war so dankbar darüber, dass der Arthur die Treue schwor und sie wurden wieder Freunde fürs Leben.
    Er trainierte hart, um einer der Besten zu werden.
    Zusammen mit den anderen Rittern beschützt er das Land.
    Dabei kann ihm seine hitzige und überstürzte Art oft hinderlich sein.
    Aber er behauptet sich durch sein Können und er hat das Herz auf dem rechten Fleck.
  • Cyneward
    Rasse:Mensch
    Geschlecht:Männlich
    Titel:Lehrling
    Augen:Grau
    Haare:Kastanienbraun
    Größe:1,80m
    Gewicht:86 Kg
    Alter:20 Jahre
    Fähigkeiten:Kreativität/Schmiedekunst
    Hobbys:Schustern, Schmieden, Werkeln

    Cyneward war einst ein Dieb und Landstreicher.
    Doch durch einen Schicksalsschlag kreuzten sich die Wege zweier jungen Männer,
    die unterschiedlicher nicht sein konnten und trotzdem freundeten sie sich an.
    Inzwischen ist Cyne der geschickte Lehrling von Parzival.

    Durch einen schweren Unfall verlor Cyne seine rechte Hand,
    doch das hielt ihn nicht auf, seinem Traum nachzugehen
    und eine Lehre als Schmied zu beginnen...

    Cyne ist sehr ehrgeizig und hart im Nehmen,
    leider hat er nur wenig Erfahrung im Kampf,
    was ihn aber nicht weniger wichtig macht.
    Er ist treu, fleißig und sehr kreativ.

Zurück