Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Das Mädchen, das durch die Zeit sprang

Japanisch Romaji: Toki wo Kakeru Shoujo
Englisch: The Girl Who Leapt Through Time
Japanisch Kanji: 時をかける少女
Erstmalig erschienen: 2006
Produzenten: G.T. Entertainment, Happinet Pictures, Kadokawa Shoten, Memory Tech, Q Tech
Animationsstudio: Mad House

Von: abgemeldet
15.08.2011 21:59
Action
Romantik
Humor
Anspruch
Handlung
Gesamt
„Time waits for no one!“

Die Mehrzahl sagt "Das Mädchen, das durch die Zeit sprang" ist klasse.....mhh da hat die Mehrzahl mal ausnahmsweise Recht! Aber was macht diesen Film nur so klasse? Fangen wir mal von vorne an!

Bei einen mysteriösen Zwischenfall in der Schule erlangt die 17-jährige Schülerin Makoto Konno die Fähigkeit, rückwärts durch die Zeit zu „springen“. Sofort macht sie von Ihrer Begabung ausgiebig Gebrauch und muss bald feststellen das die Vergangenheit zu verändern auch seine Folgen hat.

Wer jetzt denkt es kommt ein simples "der Held bügelt die Fehler der Vergangenheit aus und alle sind Happy" der irrt sich gewaltig. Hier wird so "realistich" und unterhaltsam wie es nur geht, gezeigt das man mit dem verändern der Vergangeneheit, auch gleichzeitig große Auswirkungen auf alles andere hat. Experten würden das "Schmetterlingseffekt" nennen und genau aus dem zieht dieser Film seine Faszination. Die Botschaft die dieser Film vermitteln ist, das man die Vergangenheit nicht komplett ungeschehen machen kann und das man in der Gegenwart für die Zukunft denken soll, dieses vermittelt der Film Eindrucksvoll. Makoto versucht es zwar wird aber nie zufrieden. Wie der Film einen damit zum nachdenken bringt ist einfach großartig.

Der Cast ist sehr gelungen da sie alle realistische Charaktere zeigen die einem sofort sympatisch werden. Hauptprotagonist Makoto ist ein ganz gewöhnliches Mädchen mit normalen Problemen die wir alle bestimmt schon mal hatten. Auch die Nebencharaktere sind klasse ausgearbeitet und sind meistens der Grund warum Makoto durch die Zeit springt. Manchen bieten auch Überraschungen welche genau verrat ich nicht, auch dies sorgt dafür das der spätere Dramateil richtig ernstzunehmend wird.

Die Animationen sind weich wie Butter. Die Hintergründe sind sehr schön gestalten wo hingegen die Charaktere sehr einfach gehalten wurden aber trotzdem noch gut aussehen.

Fazit: Uneingeschränkt Kaufempfehlung meiner Seits für diesen wunderschönen animierten Film mit einer intelligenten durchdachten Story, wunderbaren Charakteren und wurde mit viel Liebe gemacht. Dieser Film ist einfach wie schon oben erwähnt klasse, bietet etwas was ich leider bei vielen Animes bzw Animefilmen vermisse und zwar die Seele ;)

DVD
Cover


Termin: September 2007 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover


Termin: September 2007 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Cover


Termin: April 2008 - Firma: Anime Virtual - erschienen
Blu-ray
Cover


Termin: Juni 2010 - Firma: Kazé - erschienen
[Videos in Deutschland]

Zurück zur Video-Datenbank