Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Interviews: Interview mit Markus Pfeiffer (Synchronsprecher von Jin in Samurai Champloo)   [Kompletter Artikel]



Am Samstag der Leipziger Buchmesse 2006 trafen wir Markus Pfeiffer, Schauspieler und Synchronsprecher für Panini, zu einem Gespräch. Herr Pfeiffer erzählte uns von seiner Arbeit als Synchronsprecher, erklärte uns die Vertonung eines Anime und setzte sich mit den Kritiken der Fans auseinander. Das Interview führten Veronika Mittl und Christian Könen.

AnimePRO: Herr Pfeiffer, bitte stellen Sie sich kurz unseren Lesern vor!
Markus Pfeiffer: Mein Name ist Markus Pfeiffer. Ich bin Schauspieler und Synchronsprecher und bin hier auf der Buchmesse von Panini eingeladen worden, da ich in fast in allen Anime von Panini eine größere Rolle gesprochen habe.

AnimePRO: Für viele wäre das Synchronsprechen ein Traumberuf. Welche Voraussetzungen muss man in diesem Beruf erfüllen?
Markus Pfeiffer: Das Wichtigste ist natürlich das Talent für diesen Job, also die Fähigkeit, sich in eine Stimmung oder Figur hinein zu versetzen, zu haben. Die beste Vorrausetzung, um Synchronsprecher zu werden, ist aber zuerst eine Schauspielausbildung zu absolvieren, weil man dort genau diese Fähigkeiten erlernt.
Viele Leute denken, Synchronsprechen geht einfach ohne große Vorbildung; aber als Profi hört man den Unterschied an Intensität und Hineinsteigerungsgabe in das Gefühl oder die Figur sehr stark heraus. Da gibt es schon große Qualitätsunterschiede. Des Weiteren gibt es natürlich auch Unterschiede in der deutlichen und präzisen Artikulation.

AnimePRO: Wie kann man sich am besten bei einem Studio bewerben?
Markus Pfeiffer: Man müsste eine Schauspielausbildung an einer privaten, oder noch besser staatlichen, Schule anstreben.

AnimePRO: Wie sind Sie selbst zum Synchronsprechen gekommen?
Markus Pfeiffer: Ich bin über den von mir eben beschriebenen Weg zu meinem Job gekommen. Noch während meiner Schauspielausbildung in Hamburg habe ich versucht, mir ein bisschen Geld nebenbei zu verdienen und habe mich damals umgehört, was ich so machen könnte. Hörspiel- und Hörbuchsynchronisation, wobei es damals eher weniger Hörbücher gab, haben mich sehr interessiert. So habe ich mich beworben und

mich dort sozusagen hochgearbeitet.

AnimePRO: Für Panini haben Sie bereis viele Rollen gesprochen. Was war Ihre bisher anspruchvollste Rolle in einem Anime? Und welche Figur haben Sie am meisten ins Herz geschlossen?
Markus Pfeiffer: Meine anspruchsvollste Rolle für Panini war sicherlich der „Klaus" als Hauptfigur in „Last Exile", weil seine Jugendlichkeit einfach eine große Herausforderung für mich war. Die schönste Rolle ist momentan der „Jin" in „Samurai Champloo". Den spreche ich sehr gerne.



[Weiter...]


Zurück zu den AnimePRO-Artikeln