Zum Inhalt der Seite
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Yumeiro Patissiere [Diskussionsforum]


Dream-Colored Pastry Chef
TV-Serie: Yumeiro Patissiere
TV-Serie: Yumeiro Patissiere SP Professional
:: Fanarts (4)
:: Fanfics (2)
:: Fanliste (42 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Dream-Colored Pastry Chef
:: Yumeiro Patissiere
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Zurück zu den Anime-Reviews

Zurück zu den Manga-Reviews

Inhaltsverzeichnis

Yumeiro Patissiere

夢色パティシエール ... ein japanischer Manga aus der Feder vom Mangaka Natsumi Matsumoto (u.a. St. Dragon Girl Miracle). Am 3. September 2008 wurde die Serie in der Oktober-Ausgabe 2008 des Ribon Magazins veröffentlicht. Die einzelnen Kapitel sind ab Mai 2011 in neun Tankōbon-Bände im Shueisha Verlag gesammelt. Die Serie endete am 3. Juni 2011 und umfasste somit 10 Bände. Der Manga gewann den 56. Shogakukan Manga Award in der Kinder-Kategorie.

Die Serie wurde in zwei Anime-TV-Serien von Studio Pierrot und Studio Hibari angelegt. Von Crunchyroll für Online-Streaming mit englischen Untertiteln wurde die Serie lizenziert.

Inhalt

Die Geschichte dreht sich um ein 14-jähriges Mädchen namens Ichigo Amano, die gerne den Beruf des Pâtissier erlernen möchte. Allerdings wird sie dabei oftmals von ihrer eigenen Ungeschicklichkeit gehindert und ihr passiert so manches Missgeschick. Eines Tages schreibt sie sich jedoch in die Maria-Akademie ein, eine Schule für kulinarische Leckereien. Dort macht sie die Begegnung mit dem Geist der Süßigkeiten und erlebt allerlei spannende Abenteuer.

Haupt-Charaktere

  • Ichigo Amano hegte schon immer den innigen Wunsch, Patissiere zu werden, so wie ihre Großmutter, deren leckerer Erdbeerkuchen ihr immer das Lächeln zurück brachte, wenn sie einmal traurig war. Süßigkeiten mit einem Lächeln herstellen und dem Gedanken an die Leute, die man damit glücklich machen möchte – diese Philosphie hat sie von ihrer Großmutter übernommen. Sie hatte ihren Traum allerdings fast aus den Augen verloren, da sie in der Familie immer im Schatten ihrer am Klavier sehr talentierten Schwester Natsume stand und selber durch nichts wirklich hervor stach. Sie ist jetzt im 2. Jahr an der Mittelschule, eine durchschnittliche unauffällige Schülerin: Auf ihrem Zeugnis stehen nur Dreien und es gibt auch keine Sportart, in der sie herausragt. Eine Zufallsbegegnung mit Henri Lucas, einem Patissier der allerhöchsten Güteklasse, entfacht jedoch ihre Leidenschaft für Gebäck aufs Neue bzw. den Wunsch sich zur Patissiere ausbilden zu lassen.
  • Makoto Kashinos Spezialität ist das Arbeiten mit Schokolade, aus der er wahre Kunstwerke zaubert. Was seine Fähigkeiten betrifft, zeigt er eine enorme Selbstsicherheit und einen nicht minder großen Ehrgeiz, sich immer weiter zu verbessern, weswegen der Mittelschulen-Zweitklässler der St. Marie-Akademie stets nach Unterrichtsschluss noch im Kochraum anzutreffen ist, wo er das Temperieren von Schokolade wieder und wieder übt.
  • Satsuki Hanabusa ist das erste Mitglied der an der St. Marie-Akademie als "Princes of Sweets" bekannten Schüler, denen Ichigo Amano begegnet. Zur Begrüßung überreicht er ihr galant einen Strauß Rosen, aber keine richtigen Blumen, sondern aus Zuckermasse kunstvoll modellierte Exemplare, was seine Spezialität darstellt. Ichigo ist ganz hin und weg von seinem Charme, gepaart mit seinem blendenden Aussehen und da ist sie beileibe nicht die Einzige, denn an der Schule schmachtet ihn so gut wie jedes Mädchen sehnsuchtsvoll an. Satsuki gefällt sich sichtlich in dieser Rolle, nicht umsonst legt er äußerst viel Wert auf sein Aussehen – wenn er morgens mal weniger als eine Stunde vorm Spiegel verbringt, meint sein Sweets Spirit Cafe schon, er wirke gehetzt.
  • Sennosuke Andou Zusammen mit Makoto Kashino und Satsuki Hanabusa gehört Andou zu den „Princes of Sweets“, den drei Top-Schülern der zweiten Klasse an der St. Marie-Mittelschule, die dazu auch noch blendend aussehen und deswegen von den Mädchen angehimmelt werden. In dem Trio bildet er den Ruhepol, der mit seiner gelassenen, überlegten und vernünftigen Art ausgleichend eingreift, wenn es zwischen Hanabusa und Kashino einmal Meinungsverschiedenheiten gibt. Allzu oft kommt das mittlerweile nicht mehr vor, da sie alle gute Freunde geworden sind, früher gab es da schon häufiger Reibereien. Mit Kashino ist er im Übrigen seit frühester Kindheit eng befreundet.
  • Vanilla ist ein Sweets Spirit aus dem Sweets Kingdom und nimmt sich Ichigo an, als sie ihren Wunsch hört, besser in der Herstellung von Süßigkeiten zu werden. Ichigo hatte sich allerdings vorgestellt, dass sie wie von Zauberhand plötzlich einfach diese Fähigkeiten hätte, Vanilla trainiert sie aber stattdessen, und zwar eisern, sie scheucht die Ärmste ganz schön herum. Vor allem, wenn Ichigo ungeschickt agiert oder nicht richtig aufpasst, verfällt Vanilla in drakonischen Kommandoton, dabei ist sie selbst nicht die Sicherste und tritt in das eine oder andere Fettnäpfchen - nicht nur darin sind sich beide ähnlich, auch neigen beide dazu, aus dem Bauch heraus bzw. nach dem Herzen zu handeln. Des weiteren isst sie ebenso gerne Süßes wie sie es herstellt. Sollte ihre Portion der gemeinsamen Erzeugnisse zu klein ausfallen, wird Ichigo sofort lautstark darauf hingewiesen.
  • Chocolat Makoto Kashinos Sweets Spirit hat eine nicht minder resolute und direkte Persönlichkeit wie er selbst, vielleicht sogar noch ein wenig schonungsloser in ihrer Kritik an anderen. Die Fee mit der Spezialität für alles aus Schokolade ist nämlich sehr anspruchsvoll und will anfangs daher Ichigo nicht akzeptieren, weil sie ihre Bemühungen als kindisch und unausgereift abkanzelt. Das legt sich jedoch im selben Maße, wie auch Kashino sie respektiert und zum Teil hatte diese Ablehnung auch mit Vanilla zu tun, Ichigos Sweets Spirit. Eigentlich sind sie beide und Cafe und Caramel enge Freunde, doch zwischen Chocolat und Vanilla gibt es gelegentlich Streit, weil sie beide recht stur sind. Bei solchen Gelegenheiten kann Chocolat ziemlich schnippisch werden.
  • Caramel Während es sich bei den anderen Sweets Spirits und ihren Partnern so darstellt, dass sie einander vom Charakter her wenigstens teilweise ähneln, sieht das bei Sennosuke Andou und Caramel anders aus. Caramel ist ein kleiner liebenswerter Tollpatsch, plappert immer freimütig alles heraus und verhält sich recht naiv und gutgläubig. Wegen ihres freundlichen Charakters mag sie es nicht, wenn die anderen streiten und versucht dann, mit wenig Erfolg, aber viel gutem Willen, zu schlichten. Darin liegt dann doch wieder ein Bindeglied zwischen ihr und Andou, denn der gleichmütige Sennosuke vermittelt oft zwischen seinen Freunden, wenn es mal Meinungsverschiedenheiten gibt. Er passt außerdem gut auf Caramel auf und das ist auch notwendig, denn sie gerät mit ihrer Ungeschicktheit nicht selten in Schwierigkeiten. Andersherum sorgt sich Caramel um ihren Partner, wenn er sich selbst zu viel aufbürdet, wie es manchmal seine Art ist und appelliert dann an ihn, sich nicht selbst zu schaden, indem er alles alleine schultert.
  • Cafe Satsuki Hanabusas Sweets Spirit Cafe gibt sich überaus galant und charmant, worin er seinem Partner sehr ähnelt. Er hat einen ruhigen, freundlichen Charakter und pflegt zu Vanilla, Caramel und Chocolat eine harmonische Freundschaft, ist aber eigentlich zu jedem nett und zuvorkommend. Seine Spezialität sind natürlich alle Süßspeisen, die Kaffee als Zutat haben und das Getränk selber, an dem er besonders den entspannenden Effekt gerne hervorhebt. Er kann aber auch einen extrem bitteren Trunk zubereiten, den er seine "spezielle Aufwachmischung" nennt.

Anime-Serien

Die gleichnamige Anime-Adaption wurde versehentlich im Juni 2009 durch ein Angebot der Kartenspiel-Serie auf dem Manga basierend angekündigt. Die Serie begann am 4. Oktober 2009 über Yomiuri TV mit der Ausstrahlung, insgesamt gibt es 50 Episoden. Die Süßigkeiten in den Episoden wurden alle von im Paris ansässigen Patissier Aoki Sadaharu erstellt.

Unter Yumeiro Patissiere SP Professional begann am 3. Oktober 2010 die zweite Staffel, worin die Handlung zwei Jahre später spielt und neue Charaktere eingeführt werden.

Musik

Anime Openings

  • Yell for dream! PATISSIERE♪ (夢にエール! パティシエール♪) - Gojyo Mayumi

Anime Endings

OVA

Yumeiro Patissiere: Mune Kyun Tropical Island! beinhaltet eine 10 Min. Nebengeschichte. Die OVA wurde beim Natsu Doki-Ribon-kko Party - Ereignis für das Ribon Magazin im Sommer 2010 gezeigt. Die Folge war mit auf der DVD der November-Ausgabe von Ribon.

Links




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten