Zum Inhalt der Seite



Entwurf für die neuen Blogregeln Animexx, Animexx, Blogs, Regeln

Autor:  Yuya
Wie bereits vor einiger Zeit u.a. im Forenthread Umgang mit der Situation in den Blogs angekündigt, haben wir auf Basis dieser Diskussion und der zugehörigen Zufriedenheitsumfrage (beendet) unsere Blogregeln überarbeitet und sie an die derzeitigen Problematiken angepasst.

Das Ziel dieser Überarbeitung ist, dass wir dauerhaft einen angenehmen Umgangston etablieren, die Verständlichkeit der Regeln verbessern und somit auch die entstandenen Unsicherheiten nehmen.

Am meisten wurde sich aus unserer Sicht an den folgenden Punkten gestört:
  • dass nicht ausreichend dafür getan wird, Mitglieder davor zu schützen, öffentlich angegangen zu werden
  • zu schwammige Formulierung der Regeln
  • Regeln werden nicht konsequent angewandt
  • die Satire-Regel
  • das Verbot des Zitierens von Inhalten, auf die man selbst keine Einsicht hat


Wir möchten euch nun unseren Entwurf vorstellen und diesen zur Diskussion stellen. Wir freuen uns über Feedback - auch negatives -, denn wir möchten vermeiden, dass es aufgrund von Unklarheiten oder missverständlichen Formulierungen im Nachhinein zu Unmut kommt. Wir werden versuchen, die Regeln entsprechend anzupassen.
Solltet ihr Bedenken zu bestimmten Regelungen haben, bitten wir euch ebenfalls, uns das mitzuteilen, so können wir gemeinsam versuchen, eine Alternative zu finden.

Zusätzlich zu den Regeln, wird es auch eine FAQ geben, die wir auf Grundlage dieser Diskussion aufbauen werden. Erste Punkte, bei denen wir davon ausgehen, dass diese gefragt werden, haben wir unter dem Entwurf der Regeln aufgelistet.


Entwurf für die neuen Regeln:
  • Es gelten das Deutsche Recht und unsere Nutzungsbedingungen.
  • Das externe Verlinken von Inhalten, die auf Animexx nicht erlaubt sind, ist verboten.
  • Behandelt andere Mitglieder mit Würde und Respekt! Beschimpfungen und Beleidigungen sind nicht gestattet.
  • Es ist nicht erlaubt, über andere Mitglieder öffentlich herzuziehen, sie vorzuführen oder an den Pranger zu stellen (auf Missstände aufmerksam machen und vor bspw. gesetzlich zweifelhaftem oder belästigendem Verhalten warnen, ist weiterhin möglich).
  • Flamewars sind nicht erlaubt. Klärt etwaige Probleme mit anderen Mitgliedern im privaten Bereich (ENS).
  • Belästigung anderer Mitglieder ist nicht erlaubt. Sollten Personen nicht antworten, oder euch auf die Blacklist setzen, akzeptiert, dass sie keinen Dialog mit euch anstreben.
  • Fankreationen mit fremdem, urheberrechtlich geschütztem Material, ohne offizielle Lizenz, zu verkaufen, ist verboten.
  • Das Posten von privaten Daten (Adresse, Vor- und Nachname, Telefonnummern etc.) anderer Personen, ohne deren Einverständnis, ist verboten. Sollte ein Mitglied sein Einverständnis zunächst gegeben haben, dieses aber später widerrufen, sind die Daten unverzüglich offline zu nehmen.
  • Das Veröffentlichen von privaten oder in der Sichtbarkeit eingeschränkten Inhalten (ENS, Steckbrief, Zirkel, Blogeinträge mit Augensymbol, etc.) ist ohne Einverständnis aller beteiligten Personen nicht erlaubt. Wird die Sichtbarkeit nachträglich eingeschränkt oder die Erlaubnis zum Posten wieder entzogen, sind die Veröffentlichungen zu entfernen.
  • Blogeinträge mit expliziter Gewalt oder sexuellen Inhalten müssen unter Adult gestellt werden.
  • Einträge, die Leser besonders stark emotional beeinträchtigen („triggern") könnten, müssen mit den entsprechenden, von Animexx vorgegebenen, Triggerwarnungen versehen werden.
  • Spam ist verboten (mehrere Blogeinträge von einer Person nacheinander, mit denen andere Blogs aus der Übersicht verdrängt werden).
  • Karotaler gegen reales Geld zu verkaufen, ist verboten.


Verstöße gegen diese Regeln können zu Ermahnungen (ein Hinweis, ohne Konsequenzen) und Verwarnungen (bei beratungsresistenten Wiederholungstätern und gröberen Regelverstößen) führen. Das Anhäufen von Verwarnungen kann zur Sperrung des Accounts führen.

Regelwidrige Blogeinträge werden bei gröberen Verstößen durch die Admins direkt gelöscht. Der gelöschte Text wird für eine mögliche Überarbeitung zur Verfügung gestellt. Kommentare etc. können nicht wiederhergestellt werden!


Hinweise:
Regeln, die sich auf andere Mitglieder beziehen, gelten auch dann, wenn das Mitglied nicht mit Namen genannt wird, sondern anders eindeutig erkennbar ist (egal ob durch Spitznamen, Beschreibung, Verlinkung, deutlichen Bezug, Zitate, etc.).

Die Blogs werden nicht aktiv moderiert. Wir bitten daher Regelverstöße an den Helpdesk zu melden (ENS an  animexx). Sollten Blogeinträge gegen bestimmte Mitglieder gerichtet sein, so macht bitte zuerst das betroffene Mitglied darauf aufmerksam. Die Person kann dann selbst entscheiden, ob sie sich an den Helpdesk wendet oder nicht.
In diesem Fall ist es natürlich erlaubt, dem betroffenen Mitglied Screenshots weiterzuleiten, auch wenn die Sichtbarkeit eingeschränkt ist.


FAQ (wird von der Regelseite aus verlinkt werden):

Was ist dieses Augensymbol?
Blogeinträge, die eine andere Sichtbarkeitseinstellung als sichtbar für "Alle" oder "alle Eingeloggte" haben, sind mit einem kleinen Augensymbol neben dem Datum versehen. Dies soll dazu dienen, dass man erkennen kann, ob der betreffende Eintrag zitiert werden darf oder nicht.

Was ist mit Rants und Satire, ist das erlaubt?
Rants = (Schimpf-) Tirade, Wutrede, Zetern, Wortschwall
Satire = Wikipedia "Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typisches Stilmittel der Satire ist die Übertreibung."
Weiterführend: Was ist Satire?
Rants und Satire sind okay, solange sie nicht gegen unsere Blogregeln verstoßen.

Was sind Beleidigungen?
Eine Beleidigung ist jede Art von Herabwertung und Denunzierung, bei der die Ehre einer Person verletzt wird und diese es auch so empfindet (wie in Wikipedia beschrieben. Geschützt wird die persönliche Ehre eines Menschen. Ehrverletzungen verbieten Handlungen, die die Ehre eines Menschen verletzen, wie z.B. herabwürdigende Äußerungen, Gesten oder Tätlichkeiten. Die Beleidigung fällt ebenfalls darunter, ebenso üble Nachrede (§ 186 StGB) und Verleumdung (§ 187 StGB), u.a. das Äußern oder Verbreiten herabwürdigender Behauptungen.)
[1] [2] [3]
/ 3


Avatar
Datum: 19.01.2019 19:04
Erenya:
>  Yuya Eine Eingrenzung fände ich da dennoch wichtig. Am Ende flattern euch Spam Benachrichtigungen rein, weil die beliebtesten Blogs ja auch auf der Startseite stehen. Oder ist mit Startseite was anderes gemeint, als die Weblogseite, wo es diezwei Boxen gibt?

Nope, das ist schon die Startseite von den Blogs gemeint, das hast du schon richtig erkannt. ^^ Ich vermute, dass das wahrscheinlich keine Probleme machen wird. Soweit mir bekannt ist, gibt es aktuell auch keine Probleme damit. Wir behalten das aber mal im Auge.
Liebe Grüße
 Yuya
Avatar
Datum: 19.01.2019 19:17
 Yuya
Das externe Verlinken von Inhalten, die auf Animexx nicht erlaubt sind, ist verboten.
Wie soll das bei verlinkten Webseiten im Steckbrief kontrolliert werden (sofern die nicht von dieser Regelung betroffen sind)?*


* Ist rhetorisch gefragt, kann aber natürlich gerne darauf geantwortet werden. ^^
Wenn der Wind weht, löscht er die Kerze aus und facht das Feuer an.
Avatar
Datum: 19.01.2019 21:12
 Yuya:
Danke für die Antwort :-)
Ne, so eine große Flut hätte ich nicht vor, ich war mir nur nicht sicher, wo jetzt genau die Grenzen liegen^^°
 
"Nobody exists on purpose, nobody belongs anywhere, everybody's gonna die. Come watch TV. " - Morty
 
Meine wunderschönen und süßen Icons wurden von creampoff (Deviantart) erstellt <3
Avatar
Datum: 19.01.2019 21:22
Ich hab an den neuen Weblog-Regeln nicht wirklich was auszusetzen. Klingt doch eigentlich ganz vernünftig.

Hier mal meine Gedanken:

Das externe Verlinken von Inhalten, die auf Animexx nicht erlaubt sind, ist verboten.

Hier würde ich eher schreiben "Das Verlinken externer Inhalte [..]", sonst hört es sich so an als würde man extern (also außerhalb von Animexx) was verlinken, und das kann Animexx ja nicht regeln. Oder ich habs falsch verstanden, dann auf jeden Fall sorry.

Es ist nicht erlaubt, über andere Mitglieder öffentlich herzuziehen, sie vorzuführen oder an den Pranger zu stellen (auf Missstände aufmerksam machen und vor bspw. gesetzlich zweifelhaftem oder belästigendem Verhalten warnen, ist weiterhin möglich).

Hier würde ich schreiben dass es generell nicht erlaubt ist in Weblogs über andere Mitglieder herzuziehen usw.

Obwohl ich finde dass diese Regel überflüssig ist, weil schon die Regel dass man andere mit Würde und Respekt behandeln soll eigentlich verbietet über andere herzuziehen, sie vorzuführen oder sie an den Pranger zu stellen. Man kann nicht über jemand anderen mit Würde und Respekt herziehen, ihn vorführen oder an den Pranger stellen.. Obwohl, ok ich denke ich könnte das schon, aber bringt mich nicht dazu. XD

Belästigung anderer Mitglieder ist nicht erlaubt. Sollten Personen nicht antworten, oder euch auf die Blacklist setzen, akzeptiert, dass sie keinen Dialog mit euch anstreben.

Also hier hab ich ein bisschen Probleme.. Klar Belästigung ist nicht ok. Darunter verstehe ich jemanden absolut nicht mehr in Ruhe zu lassen, also Gästebuch, ENS, Fanwork und alles zuzuspamen. Hatte ich selber schon und die Person war gut auf meiner BL aufgehoben.

Aber hier wenn jemand nicht antworten will.. Hm.. an sich finde ich dass das ein Problem ist weil man nur ganz schlecht erkennen kann wann jemand nichts mit einem zu tun haben will. Wenn in einer Diskussion kein "Lass mich ich will mit dir nicht reden" kommt, dann weiß ich nicht dass ich auf die Person auf ein öffentliches Posting nicht antworten darf bzw. sie sich von mir belästigt fühlen könnte.

Kann man dazu mit aufnehmen, dass die Person die sich potenziell belästigt fühlen könnte in einer öffentlichen Diskussion explizit darauf hingewiesen haben muss dass sie sich belästigt fühlt? Bzw. halt dass sie mit einem nichts zu tun haben will. Ich weiß sonst nicht wie ich das merken soll. :/

Sonst wäre es gut wenn man vielleicht künftig programmieren könnte, dass geblacklistete Personen die Postings dieser Personen nicht mehr sehen können oder so..

Wenn jemand postet und keine Antworten haben möchte dann wärs doch am besten das was so kommt einfach zu ignorieren. Ich denke dafür brauchen wir nicht wirklich eine Regel, oder ich hab es noch nicht so ganz verstanden. Ich denke zwar nicht dass viele von dieser Regel Gebrauch machen werden, aber das kann schon ganzschön ins Auge gehen und ich denke auch die Kommunikation hier killen.
I quit. Everything.
Avatar
Datum: 20.01.2019 00:40
Es ist nicht erlaubt, über andere Mitglieder öffentlich herzuziehen, sie vorzuführen oder an den Pranger zu stellen (auf Missstände aufmerksam machen und vor bspw. gesetzlich zweifelhaftem oder belästigendem Verhalten warnen, ist weiterhin möglich).

Regeln, die sich auf andere Mitglieder beziehen, gelten auch dann, wenn das Mitglied nicht mit Namen genannt wird, sondern anders eindeutig erkennbar ist (egal ob durch Spitznamen, Beschreibung, Verlinkung, deutlichen Bezug, Zitate, etc.).

Ich muss sagen, dass ich mich bei diesen beiden Punkten ein wenig verloren fühle. Es wurde ja vielfach kritisiert, dass a) Regeln zu schwammig waren und damit zu b) teilweise willkürlicher Auslegung geführt haben. Und jetzt sehe ich bei diesem Punkt und Zusatz eigentlich genau das wieder kommen.

Klar, es ist eindeutig, dass ich nicht schreiben kann, Ladeniel, die alte Ziege, postet seit sechs Wochen jeden zweiten Bilder von ihrer hässlichen Katze ohne Text dazu, keinen interessiert es und die Alte clickbaitet immer mit Titeln wie "Wie ihr in einer Sekunde glücklich werden könnt".

Aber was ist mit einem Blog-Eintrag darüber, wie die Blog-Sektion immer langweiliger wird, weil ein paar User immer dasselbe belanglose Zeug posten und damit die Trendlisten okkupieren?
Jeder, der auch nur ein Pinnöckelchen aktiv in der Blog-Sektion wäre, wüsste, dass es sich um mich und meine Katzenbilder handelt, ich würde es vermutlich auch wissen.

Wäre das dann ein Fall für den Zusatzhinweis? Wer entscheidet das? Was ist okay und was ist nicht okay?

(Ich weiß, ich zähle gerade Erbsen, aber ich glaube, genau solche Fälle könnten den neuen Blogregeln massiv auf die Füße fallen.)
Mortal Instruments als Shonen-AI-Manga?! Fail.
Datum: 20.01.2019 01:09
Sind das nicht die gleichen Regeln wie zuvor? Auch kann man einige davon umgehen.
Eines Tages kommt ein Junger User wie du und ich der nicht nur ganz Animexx sondern das ganze Internet retten wird.
Avatar
Datum: 20.01.2019 11:08
Huhu!

Es ist nicht erlaubt, über andere Mitglieder öffentlich herzuziehen, sie vorzuführen oder an den Pranger zu stellen (auf Missstände aufmerksam machen und vor bspw. gesetzlich zweifelhaftem oder belästigendem Verhalten warnen, ist weiterhin möglich).

Wie genau darf ich mir diesen Punkt vorstellen? :) Ich darf User XY in einem Weblog-Eintrag namentlich erwähnen und groß darüber erzählen (= warnen), wie er … äh, belästigt? Vielleicht wäre es möglich, den gesamten Punkt noch etwas ausführlicher zu gestalten, um mehr Klarheit zu schaffen.
Avatar
Datum: 20.01.2019 11:44
Also ich finde die Spam Regel auch ein wenig.... schwammig.

Für mich wäre Spam, wenn einer an einem Tag in relativ kurzen Abständen (alle viertel Stunde etwa) inhaltslose Blogs (die nur Zahlen z.B. 58, oder unleserliches Kauderwelsch z.B. jfhdjghfdhgbvfdbkv enthalten) oder Blogs mit gleichen Inhalt (z.B.10 Blogs à 15 Minuten Abstand mit dem Satz: Zitronen sind sauer) postet.

Sofern es Blogs mit unterschiedlichen und informativen Inhalten sind kann ein User meinetwegen 10 Blogs an einen Tag raus hauen.

Mein Vorschlag (damit die Regel nicht unendlich lang wird und keiner sie liest), sollte die Regel nicht aus irgendeinem Grund rausfallen, dass man dort wo sie dann steht ein kleines "i" einfügt, was beim drüberscrollen mit der Maus dem User sagt, was unter Spam fällt. Wie z.B. den Text der oben meine Definition von Spam grade enthält, vllt. nur ohne die Klammerinhalte.

Natürlich kann man die Regel halt auch erweitern mit der genauen Angaben.
~~~~*~~~~
Do not try to catch the time, because the time always catch you.
Avatar
Datum: 20.01.2019 12:31
 Yuya:

Guten Morgen :)
Ich kam gestern nicht dazu, dir noch zu antworten.


> > Leider sehen DAS einige User nicht so und könnten sich quasi mit den neuen Regeln Recht bekommen.
>
> Und das liest du aus der Formulierung mit den Belästigungen raus?

Ja, weil ich es auch so verstehen wollte, wenn ich Recht bekommen wollen würde.
Vielleicht male ich mir die schlimmsten Situationen aus. Das gebe ich zu.

Jedoch finde ich persönlich schon, das man diese Regel ein wenig anders formulieren sollte.
Damit sie keine zu grosse Interpretationen zulassen.


> > Wenn User B jeden Tag sich an den HD meldet... würde der HD ihn immer wieder abweisen und erklären, das User A nur seine Meinung sagt?
>
> Ja, das erwarte ich schon, dass das so passiert und die Person abgewiesen wird, wenn etwas nicht zutreffend ist.

Auch da sehe ich es vermutlich zu schwarz, merke ich gerade selbst :)
Wenn ich mir jetzt vorstelle, ein User meldet sich immer und immer wieder und ich wäre im HD...
Ich weiss nicht, ob ich nicht irgendwann, aus Mitleid oder weil ich genervt bin, dem User recht gebe.


>> Mmmh, aber der betroffene User dürfte keinen extra Blog schreiben, richtig?
>
> Ich bin nicht sicher, wie du das meinst mit einen extra Blog schreiben.

Damit meinte ich, das der User, welcher "beleidigt" wurde, selbst einen Weblog veröffentlicht und da Zitate aus dem anderen Weblog nimmt.

Als Beispiel, damit ich es besser erklären kann:
Ich schreibe einen Weblog über meine Schwester Regenbogen-Woelfin. Sie bemerkt das und veröffentlicht jetzt selbst einen Weblog und benutzt Aussagen aus meinem Weblog evt. verlinkt ihn in ihrem.
Ist es jetzt klarer?


> Das steht aktuell ja auch schon mit dabei. Manche Dinge werden hervorgehoben, weil man die Aufmerksamkeit darauf legen möchte. Die AGB sind ja auch recht lang, so ist das Wichtigste schon mal zusammengefasst.

Das ist auch gut, finde diesen Punkt für mich persönlich überflüssig. Aber das ist nur meine Meinung.
Da ich beschlossen habe, alle meine FF eine gründliche Rechtschreibkorrektur zu gönnen, kann es zu Verzögerungen mit dem weiterschreiben/hochladen meiner FF und dem beantworten der Reviews kommen!  

Nennt mich einfach Lupus. Ist kürzer und einfacher :)

Strange, Funny and Heartrending.
Avatar
Datum: 20.01.2019 14:44
RedFlash:
> Wenn ihr es aber konkretisieren wollt, dann schreibt vielleicht noch als Zusatz ein
>  
'Darunter fällt spamartiges (Spam als Wort find ich da gar nicht schlecht, weil jeder wohl eine Vorstellung hat, wann ein Nachrichtenfluss als Spam einzustufen ist) Versenden von Nachrichten per ENS, im GB sowie auf den Social-Media-Kanälen des betroffenen Users
 

> Das kann man sicher runder formulieren, aber da bin ich nicht die Beste drin. :D 

Das mit den Social-Media-Kanälen würde ich weglassen. Das impliziert nämlich, dass man sich an Animexx wenden kann, wenn man z.B. auf Twitter von jemandem belästigt wird und man glaubt, dass es sich dabei um einen Animexx-User handelt. Animexx hat aber nicht die Möglichkeit, zu verifizieren, ob es sich bei dem Twitter-Spammer auch wirklich um einen bzw. den fraglichen Animexx-User handelt.
Es kam in der Vergangenheit bereits vor, dass Leute unter Jims externen Blog mit Namen von Animexx-Usern gepostet haben, die davon gar nichts wussten, oder dass User angaben, auf Twitter von Richter und seinen Freunden belästigt worden zu sein, obwohl die Beklagten über keinerlei Accounts dort verfügten.
Es gibt leider immer irgendwelche Leute, die sich an Auseinandersetzungen dranhängen und versuchen, eine Eskalation zu forcieren - und in einem solchen Fall wäre es sehr unfair, wenn dann z.B. du bestraft wirst, nur weil irgendjemand auf Twitter sich RedFlash nennt und dort User belästigt.
Ich habe Liebe in mir, deren Stärke ihr euch nicht vorstellen könnt, und Zorn, dessen Stärke ihr nicht glauben würdet.
Wenn ich das eine nicht befriedigen kann, wende ich mich dem anderen zu.

[Silent Hill: Downpour]
Avatar
Datum: 20.01.2019 14:49
 Farleen:

> Das mit den Social-Media-Kanälen würde ich weglassen. Das impliziert nämlich, dass man sich an Animexx wenden kann, wenn man z.B. auf Twitter von jemandem belästigt wird und man glaubt, dass es sich dabei um einen Animexx-User handelt. Animexx hat aber nicht die Möglichkeit, zu verifizieren, ob es sich bei dem Twitter-Spammer auch wirklich um einen bzw. den fraglichen Animexx-User handelt.
> Es kam in der Vergangenheit bereits vor, dass Leute unter Jims externen Blog mit Namen von Animexx-Usern gepostet haben, die davon gar nichts wussten, oder dass User angaben, auf Twitter von Richter und seinen Freunden belästigt worden zu sein, obwohl die Beklagten über keinerlei Accounts dort verfügten.
> Es gibt leider immer irgendwelche Leute, die sich an Auseinandersetzungen dranhängen und versuchen, eine Eskalation zu forcieren - und in einem solchen Fall wäre es sehr unfair, wenn dann z.B. du bestraft wirst, nur weil irgendjemand auf Twitter sich RedFlash nennt und dort User belästigt.
 
Stimmt, wenn man es so aufschlüsselt, dann macht es Sinn. Hast Recht.
Ich dachte jetzt im ersten Moment nur daran, dass halt über den Animexx-Account eines Users auch sein Twitter-Account gefunden werden kann (die sind ja oft verknüpft) und dann jemand mit bösen Absichten dort weiter macht, wenn er auf allen Animexx-Kanälen bereits blockiert wurde. War so mein Gedanke dahinter. 
Aber Namensmissbrauch in diese Richtung ist natürlich denkbar. Wenn sowas passiert, muss man sich dann an den Support des jeweiligen Social-Media-Accounts wenden. 
Lebe nie ohne zu Lachen, denn es gibt Menschen die von deinem Lachen leben.
Avatar
Datum: 20.01.2019 15:00
RedFlash:
Bei verknüpften Accounts ginge das dann natürlich. Aber ich denke wirklich, dass es am besten wäre, wenn Animexx sich auf Belästigungen auf seiner eigenen Plattform beschränkt und man sich auf anderen Seiten an deren Support wendet. (Oder User blockt, soweit es möglich ist.)
Das Missbrauchs-Potential ist sonst halt wirklich etwas zu groß.

Ansonsten stimme ich dir aber zu, dass die Regel ein wenig klarer formuliert werden muss. Ich würde es so vorschlagen (ich übernehme mal einen Teil von dir):
Darunter fällt spamartiges Versenden von Nachrichten per ENS, im GB, sowie spamartiges Kommentieren seines Fanworks gleich welcher Art
Auch das könnte man noch runder formulieren, aber damit hätten wir so gut wie alle Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme auf Animexx abgedeckt.
Ich habe Liebe in mir, deren Stärke ihr euch nicht vorstellen könnt, und Zorn, dessen Stärke ihr nicht glauben würdet.
Wenn ich das eine nicht befriedigen kann, wende ich mich dem anderen zu.

[Silent Hill: Downpour]
Avatar
Datum: 20.01.2019 15:15
 Farleen:
 
Und es bleibt verständlich, dass beispielsweise das Verlinken von Usern unter Diskussionsbeträgen (wenn es in irgendeiner Form Gegenstand der Diskussion ist) eben nicht unter Belästigung fällt; ganz gleich ob das von einem gewissen Prozentsatz auf dieser Seite so gesehen wird.
 
Ich finde so ist die Regel für jeden verständlich, auch wenn man sie noch ein wenig schöner formulieren kann. Aber da gibt es sicherlich fähigere Leute als uns beide. :D
 
Ich finde auch, dass man sich darum bemühen sollte aus der anderen Richtung Verständnis zu schaffen. Also nicht nur indem man sagt 'Akzeptier, wenn jemand dir nicht antworten will', sondern auch 'Wenn du nicht möchtest, dass deine Meinung diskutiert wird, dann überlege dir, ob du sie in eine öffentliche Diskussion postest.'
Dafür sind die Weblog-Regeln jetzt nicht der richtige Ort, aber einfach deutlich machen, dass es zwei Richtungen in der Sache gibt. Sonst wirkt alles immer wie eine Einbahnstraße.
Lebe nie ohne zu Lachen, denn es gibt Menschen die von deinem Lachen leben.
Avatar
Datum: 21.01.2019 12:37
 Jonouchi

Jap, Tschuldigung dass ich versucht hab das zu verstehen und Vorschläge zu machen. Ich denke mal hinter den Regeln steckt ein Team und das hat sich was beim Erstellen des Entwurfs gedacht, also sind das wohl Punkte die man nicht ignorieren kann. Ich glaub du hast da als Sprachrohr bestimmt mehr Einblicke als ich. Ich versuche das hier mit 0 Wissen über Mitwirkende, Hintergründe und was sich dabei gedacht worden ist nur zu checken.

Wie gesagt weiß ich selber nicht wie ich erkennen soll wenn sich jemand von mir belästigt fühlt wenn ich auf das was er öffentlich geschrieben hat antworte. Du könntest dich ja jetzt auch von mir belästigt fühlen und seh ich das jetzt? Nein. Wie soll ich das denn erkennen wenns mir nicht gesagt wird? Hellseherei kann ich noch nicht.

Dass sich bei der Regel auf Privatangelegenheiten bezieht, z.B. ENS denke ich nicht weil das sonst doch nicht in den Blog-Regeln stehen muss.

Ich bin zum Glück niemand der hier was zu entscheiden hat, also keine Sorge dass hier Sachen umgesetzt werden wo alle dann am Ende ganz arg weinen müssen. Ich bin hier wie alle anderen auch nur am mitlabern und am Versuchen die Regeln in der Praxis für mich zu verstehen und (für mich) Lösungen vorzuschlagen wie ich das umsetzen kann ohne ne Watsche von der Administration zu bekommen. XD

Ich selber hab das Problem nicht. Mir ist egal wer mir antwortet und was geschrieben wird. Wenn ich zu etwas nichts mehr zu sagen habe antworte ich halt nicht mehr. Die Idee mit der Ausblendung der Kommentare für Geblacklistete stammt nicht von mir. Ich hab das nur aufgegriffen. Als ich daran dachte das anzusprechen dachte ich wenn ich nicht antworten soll oder darf, dann wäre es am besten wenn ich es nicht sehe. Oder alternativ dass der andere meins nicht sieht oder ausblenden kann und sich dadurch nicht belästigt fühlen kann.

Wenn ichs checken würde wie ich das mit der Belästigung erkennen soll dann würde ich hier nicht mal kommentieren.

Also keine Ahnung.. Ich bin grad dezent angepisst. XD
I quit. Everything.
Avatar
Datum: 21.01.2019 13:26
 Waku:
 
Auch wenn ich nicht Jonou bin, ein kurzer Einwurf. Die Regel bezüglich Belästigung soll sich (laut  Yuya; Aussage auf einen meiner Posts) auf Nachrichten-Spam über die persönlichen Plattformen (ENS, GB, Kommentare unter Fanworks) beziehen.
Wenn jedoch eine Person einen Kommentar unter einen öffentlichen(!) Weblog postet, d.h. sich an einer öffentlichen Diskussion beteiligt, und darauf entsprechende Reaktionen erhält, dann sollte(!) Animexx anderen Usern nicht dass Kommentier-Recht absprechen mit Bezug darauf, dass es ja Belästigung sein könnte. Denn nein, wenn ich mich dazu entschließe meine Meinung öffentlich für alle kund zu tun, dann muss ich mich darauf einstellen, dass Reaktionen darauf folgen werden; ob nun positiver oder negativer Natur.
Du, als Kommentierender, solltest dir gar keine Gedanken darüber machen, ob derjenige sich von deiner Antwort unter einem - ich wiederhole es noch einmal - öffentlichen Weblog möglicherweise belästigt fühlen könnte. Denn wenn jemand die Diskussion mit anderen scheut oder es einfach nicht mag, dann hat derjenige selbst dafür Sorge zu tragen, dass ihm das nicht passiert. Selbstreflexion als Stichwort.
 
Animexx darf nicht beginnen diejenigen zu bestrafen, die für das konfliktscheue Verhalten von diversen Usern nichts können. Stattdessen sollte es eben jenen konfliktscheuen Personen deutlich machen, dass sie für die Reaktionen anderer User selbst verantwortlich sind (im Sinne des, dass jemand den Beitrag kommentieren könnte), wenn sie sich in eine öffentliche Diskussion begeben. 
 
Ich denke, dass es das ist, was  Jonouchi zum Ausdruck bringen wollte.
 
Ich denke dass die Regel bei den Blogs mit steht, könnte daher rühren, dass man jemanden auch belästigen kann, indem man beispielsweise im Minutentakt (übertrieben) Weblogs oder Microblogs postet und die betreffende Person dort verlinkt, aber sonst nichts weiter dazu schreibt. Oder ständig Blogs veröffentlicht, wo man der Person seine Liebe gesteht - kommt sicher darauf an, worum es geht. Also man kann eine Person auch mit Blog-Einträgen zuspammen und ich denke deswegen ist die Regel hier mit aufgeführt.
Lebe nie ohne zu Lachen, denn es gibt Menschen die von deinem Lachen leben.
Datum: 21.01.2019 15:30
Na toll, somit wird die Webblogsektion auch aussterben. Mal ehrlich, die meisten sind doch grade wegen den Flamewars hier....Stimmen wir also das Lied von Cartman an. "Das Internet, mein Safespace". Wer seinen Mist ins Internet bläht muß eben auch mit Contra rechnen.
Avatar
Datum: 21.01.2019 16:59
Heho~

Skulkker
Auch, wenn das schon von  Jonouchi gesagt wurde: Cosplays fallen nicht in diese Regelung. Das sollten wir aber zumindest in Klammern dazu schreiben, damit das in Zukunft direkt klar ist.


 Waku
> Hier würde ich eher schreiben "Das Verlinken externer Inhalte [..]", sonst hört es sich so an als würde man extern (also außerhalb von Animexx) was verlinken, und das kann Animexx ja nicht regeln. Oder ich habs falsch verstanden, dann auf jeden Fall sorry.

Nope, du hast das richtig verstanden. Wir haben das in der Tat falsch formuliert. Gut, dass dir das aufgefallen ist, das werden wir ausbessern! ^^


 Waku, RedFlash,  Farleen
Zu der "Belästigungsregel":
Wir können nur regeln, was hier auf Animexx passiert. Alles was woanders stattfindet (Facebook, Twitter, andere Foren, externe Chats usw.), fällt nicht in unseren Handlungsrahmen.

Diese Regel gilt auch wie schon gesagt wurde, NICHT für öffentliche Bereiche. Wer öffentlich postet, der muss mit einer Reaktion rechnen. Es steht natürlich jedem frei, ob er dann auf etwaige Reaktionen auf sein Posting antworten möchte oder nicht.

Den Verbesserungsvorschlag find ich schon gut. Danke, dass ihr mitmacht und benennt, wie ihr euch das vorstellt. :D


Ladeniel
> Aber was ist mit einem Blog-Eintrag darüber, wie die Blog-Sektion immer langweiliger wird, weil ein paar User immer dasselbe belanglose Zeug posten und damit die Trendlisten okkupieren?
Jeder, der auch nur ein Pinnöckelchen aktiv in der Blog-Sektion wäre, wüsste, dass es sich um mich und meine Katzenbilder handelt, ich würde es vermutlich auch wissen.
>
> Wäre das dann ein Fall für den Zusatzhinweis? Wer entscheidet das? Was ist okay und was ist nicht okay?
>
> (Ich weiß, ich zähle gerade Erbsen, aber ich glaube, genau solche Fälle könnten den neuen Blogregeln massiv auf die Füße fallen.)

(Manchmal muss man auch mal Erbsen zählen. ^^)

Dein Beispiel klingt für mich eigentlich okay, weil du deinen Eindruck der Situation beschreibst, aber keine Person/en damit direkt angehst. Drüber herziehen oder anprangern ist für mich etwas anderes.
Was langweilig/belanglos ist, ist subjektiv, das kann für jeden etwas anderes sein.

Der Fokus sollte auf der Situation liegen (zuviel langweiliger Content ist in den Trends) und nicht auf den Personen, die sowas posten (Katzenbilder sind ja nicht verboten, also dürfen sie das).

Dein Beispiel widerspricht aus meiner Sicht keiner Regel.


RedFlash
> Ich finde auch, dass man sich darum bemühen sollte aus der anderen Richtung Verständnis zu schaffen. Also nicht nur indem man sagt 'Akzeptier, wenn jemand dir nicht antworten will', sondern auch 'Wenn du nicht möchtest, dass deine Meinung diskutiert wird, dann überlege dir, ob du sie in eine öffentliche Diskussion postest.'
> Dafür sind die Weblog-Regeln jetzt nicht der richtige Ort, aber einfach deutlich machen, dass es zwei Richtungen in der Sache gibt. Sonst wirkt alles immer wie eine Einbahnstraße.

Das ist ein sehr sinnvoller Punkt. Vllt. ist das etwas für die Hinweise, auch im Forum wäre das wohl nicht verkehrt. ^^

> Für mich sind zitieren und veröffentlichen zwei verschiedene Paar Schuh. Sind sie das für euch auch, oder meint ihr genau dasselbe wie in den alten Regeln, nur mit anderem Wortlaut?
>
> Das wäre glaube ich gut zu wissen, denn ich interpretiere den neuen Regelvorschlag so, dass es erlaubt ist Inhalte beispielsweise sinngemäß zu zitieren und es lediglich untersagt ist, wenn ich von der Aussage eines Users einen Screenshot mache und diesen so eins zu eins öffentlich stelle.

Aus meiner Sicht beinhaltet veröffentlichen auch das Zitieren. Gedächtnisprotokolle sollten eigentlich in Ordnung sein. Sonst kann man ja nicht mehr schreiben, dass man neulich einen Blog gesehen hat, in dem neue Regeln vorgestellt wurden und diese teilweise missverständlich waren.

"Das Veröffentlichen oder Zitieren von privaten oder in der Sichtbarkeit eingeschränkten Inhalten [...]". Besser? ^^
Liebe Grüße
 Yuya
Avatar
Datum: 21.01.2019 17:17
Nishi-kun
Ja, die Regeln sind zum Großteil die gleichen geblieben, aber teilweise umformuliert. Es wär hilfreich, wenn du uns sagst, was man umgehen kann, dann könne wir vesuchen das zu verbessern. ^^

Ewe
Wir werden hier auf jeden Fall versuchen das deutlicher zu benennen. Der Punkt wurde oft genannt, dass er zu ungenau ist.
Es gibt Situationen, in denen es sinnvoll ist, wenn man Verhalten anprangern kann. Bspw. ein Fotograf, der auf Cons recht aufdringlich ist und versucht unter Röcke zu fotografieren. Solche Fälle sind damit gemeint.

 Lost_Time
Der Vorschlag mit einem "Info-I" ist gar nicht schlecht. ^^

 Jonouchi
> Davon ab, dass ich persönlich zum Beispiel nicht möchte, dass meine Leser wissen, wann ich den Zugriff beschränke, wenn ich selbst es nicht explizit erwähne. Dementsprechend wäre es also toll, wenn man das individuell abstellen könnte. >____<
> (Wenn man dann doch zitiert wird, hat man halt Pech gehabt.)

Das haben wir schon mit aufgenommen, es soll eine Formatvorlage geben, die das Auge nicht mehr beinhaltet.
Liebe Grüße
 Yuya
Avatar
Datum: 21.01.2019 17:35
Lupus-in-Fabula:
> Auch da sehe ich es vermutlich zu schwarz, merke ich gerade selbst :)
> Wenn ich mir jetzt vorstelle, ein User meldet sich immer und immer wieder und ich wäre im HD...
> Ich weiss nicht, ob ich nicht irgendwann, aus Mitleid oder weil ich genervt bin, dem User recht gebe.

Ich würde es eher so halten, der Person, die ständig das gleiche fragt, mitzuteilen, dass es nichts ändern wird, nur weil sie noch 25 mal nachfragt. Nur deswegen nachgeben, weil man genervt ist halte ich für absolut falsch.

> Als Beispiel, damit ich es besser erklären kann:
> Ich schreibe einen Weblog über meine Schwester Regenbogen-Woelfin. Sie bemerkt das und veröffentlicht jetzt selbst einen Weblog und benutzt Aussagen aus meinem Weblog evt. verlinkt ihn in ihrem.
> Ist es jetzt klarer?

Okay, also ein "Gegenblog" mit Zitaten aus dem ursprünglichen Blog, bei dem man auf der BL ist. Ja, da wäre es dann so, dass du den Eintrag nicht zitieren dürftest. Generell wäre es wahrscheinlich besser davon abzusehen einen Gegenblog zu schreiben, weil sich das (es hängt natürlich auch vom Inhalt ab, wie soetwas geschrieben wird), leicht hochschaukeln kann.

Wie gesagt, wenn ein Regelverstoß vorliegt (du wirst bspw. beleidigt, bist aber auf der BL der Person), dann kannst du das melden. Sichtbarkeitseinstellungen und Blacklist sind kein Freifahrtschein, um andere Mitglieder angehen zu können.
Liebe Grüße
 Yuya
Avatar
Datum: 21.01.2019 18:11
 Waku:
 
Dass die Regel missverständlich ist, hatte ich auch bereits angemerkt und entsprechende Vorschläge unterbreitet.
Dass du sie jetzt genau so verstanden hast, wie ich hier befürchtet habe (nämlich das ganz viele User beim HD Mimimi machen, wenn sie sich damit konfrontiert sehen, dass ihre Meinung nicht nur positiv kommentiert wird und "viral" geht) bestätigt auch nur noch einmal, dass die Regel so nicht stehen bleiben kann. Sorry, du warst jetzt in dem Fall das unbewusste Testobjekt. :D 
Aber das hat es nochmal gut bewiesen. Ich denke es ist jetzt auch zur Genüge angekommen, dass die Regel so eher mehr Probleme verursacht, als löst.
 
 Yuya
 
> Das ist ein sehr sinnvoller Punkt. Vllt. ist das etwas für die Hinweise, auch im Forum wäre das wohl nicht verkehrt. ^^
 
Es ist denke ich besser als gar nichts. :)
Es guckt vielleicht nicht jeder in die Hinweise, aber wenigstens positioniert Animexx sich damit sichtbar.
 
> Aus meiner Sicht beinhaltet veröffentlichen auch das Zitieren. Gedächtnisprotokolle sollten eigentlich in Ordnung sein. Sonst kann man ja nicht mehr schreiben, dass man neulich einen Blog gesehen hat, in dem neue Regeln vorgestellt wurden und diese teilweise missverständlich waren. 

> "Das Veröffentlichen oder Zitieren von privaten oder in der Sichtbarkeit eingeschränkten Inhalten [...]".
 
Ich bin ja immer zwiegespalten, was diese Zitationsregel angeht. :D Ich versteh zwar einerseits, wozu sie dienen soll, aber andererseits hemmt sie wiederum Dinge, die vllt. der Userschaft zugänglich gemacht werden sollten. Ich red jetzt nicht von Lästern, aber wenn beispielsweise wieder irgendwer seltsam-dubiose Dinge in seinem Weblog sucht (Stichwort Prinz und Königreich und so), dann kann der das so ziemlich hinter verschlossenen Türen kochen, wenn er nur die Sichtbarkeiten richtig einstellt. Und man "verhindert" damit sozusagen, dass User in einem öffentlichen Eintrag gewarnt werden, weil jemand darauf aufmerksam macht.
 
Ich dachte jetzt, dass ihr sie irgendwie bewusst gelockert hattet, weil es jetzt in dem Regelvorschlag ganz anders geklungen hat, als in den bestehenden Regeln. :D
 
Aber ich denke wenn ihr nach wie vor auf dasselbe hinaus wollt, find ich deinen Vorschlag wohl gut. Einfach nur um da Missverständnisse zu vermeiden. :)
Lebe nie ohne zu Lachen, denn es gibt Menschen die von deinem Lachen leben.
Avatar
Datum: 22.01.2019 08:39
 Jonouchi

Naja gut. Hauptsache du weißt was du mit deinem Text sagen wolltest.
I quit. Everything.
Avatar
Datum: 22.01.2019 10:34
 Yuya:
Danke für deine Antwort :)
Jetzt kann ich es mir besser vorstellen bzw. meine Fragen wurden beantwortet. Einiges dachte ich mir schon, aber nachfragen schadet ja nicht.

Nur noch zwei Sachen:
> Ich würde es eher so halten, der Person, die ständig das gleiche fragt, mitzuteilen, dass es nichts ändern wird, nur weil sie noch 25 mal nachfragt. Nur deswegen nachgeben, weil man genervt ist halte ich für absolut falsch.

Das hallte ich auch für falsch und würde nicht wollen, das ein HD-Mitarbeiter auf diese Weise handelt.
Ich persönlich wüsste nur nicht, ob ich irgendwann nachgeben würde.
Aber ich wäre eh nicht für das HD geeignet :)


> Wie gesagt, wenn ein Regelverstoß vorliegt (du wirst bspw. beleidigt, bist aber auf der BL der Person), dann kannst du das melden. Sichtbarkeitseinstellungen und Blacklist sind kein Freifahrtschein, um andere Mitglieder angehen zu können.

DIES sollte meiner Meinung auch in die neuen Regeln!
Oder irgendwo anders hingeschrieben werden :)

(Ich weiss, das es schon öfters gesagt wurde, aber ich muss ein Lob aussprechen.
Du und viele andere Mods und Admins versuchen, offener zu den Usern zu sein. Und wie du,  Yuya, jedem antwortest, finde ich super!)
Da ich beschlossen habe, alle meine FF eine gründliche Rechtschreibkorrektur zu gönnen, kann es zu Verzögerungen mit dem weiterschreiben/hochladen meiner FF und dem beantworten der Reviews kommen!  

Nennt mich einfach Lupus. Ist kürzer und einfacher :)

Strange, Funny and Heartrending.
Avatar
Datum: 22.01.2019 11:40
 Yuya:

> Wie gesagt, wenn ein Regelverstoß vorliegt (du wirst bspw. beleidigt, bist aber auf der BL der Person), dann kannst du das melden. Sichtbarkeitseinstellungen und Blacklist sind kein Freifahrtschein, um andere Mitglieder angehen zu können.
 
Wie genau soll man das eigentlich melden, wenn man auf der BL steht? 🤔
Verlässt sich der HD da auf den Herdentrieb von Animexx, dass irgendwer anders dem geblacklisteten User schon stecken wird, dass er gerade irgendwo massiv beleidigt wird?
 
Dass Blacklist und Sichtbarkeitseinstellungen kein Freifahrtsschein sind, sollte zwar jedem klar sein, aber die Realität sieht ja leider doch so aus, dass man nur "genug" User blacklisten muss, um fröhlich und frei dann über sie herzuziehen.
 
Gibt es von Seiten Animexx (vielleicht ja auch von dir Yuya als jetziger CM) schon einen Plan, wie man gegen dieses Phänomen vorgehen möchte? Weil ich find es schon wichtig, dass man diese Möglichkeiten im Rahmen seiner gesetzten Möglichkeiten so gut es geht eindämmt.
Lebe nie ohne zu Lachen, denn es gibt Menschen die von deinem Lachen leben.
[1] [2] [3]
/ 3




Zum Weblog