Zum Inhalt der Seite



Aktiventag 2012 – Was lange währt… Aktiventag 2012, Animexx, Animexx

Autor:  KaoruDark
"Sein Name ist Pin. Pin Guin. 
Der fähigste Agent des teuflischen Herrschers. Er hatte den Auftrag, den Aktiventag des Animexx e.V. zu infiltieren.
Das Problem: Er wusste weder wann, noch wo dieser stattfindet. 
Doch er wäre nicht Pin Guin, wenn ihn das aufhalten würde. Also bereitete er sich vor... Und er hatte Glück. Die Hamburger schienen für ein Wochenende zu packen und murmelten was von "Aktiventag".  Das war seine Chance. Am Freitag, dem 16. November 2012, begann seine Mission. Er sprang in den Kofferraum und ließ sich unbewusst von diesen Narren genau zu ihrem Versteck bringen.

Jugendherberge Kassel, Hessen, Deutschland. Am Abend war es noch recht ruhig. Ein paar Dinge wurde in einen Raum gestellt, doch alsbald gingen alle schlafen. Zeit die Lage auszukundschaften. Ganz viel Gepäck stand rum, viel Technikzeugs und eine animexxblaue Karte auf der Orte markiert waren. Das sind bestimmt geheime Stützpunkte. Ein Knips mit der kleinen Kamera und auch diese Orte waren nicht mehr länger geheim vor dem teuflischen Herrscher. Die Reise war lang und anstrengend, also begab auch Pin Guin sich zur Ruhe.

17. November 2012. Leben kam in die Bude. Alle schnatterten. Getarnt als Kaffeemaschine verfolgte Pin Guin das Geschehen, wenn er nicht gerade in einer Pause als Kaffeelieferant missbraucht wurde. Können die Trottel nicht die richtigen Knöpfe drücken?!
Doch was passiert hier eigentlich? Zweiundzwanzig Leute, die für den bösen, nach der Weltherrschaft strebenden, Verein Animexx aktiv sind, haben sich versammelt, um zu diskutieren, Probleme zu erörtern, sich auszutauschen. Pin Guin fluchte innerlich. In Gestalt einer Kaffeemaschine konnte er sich keine Notizen machen, was genau passierte. Aber er hatte Glück: Der Bericht des Aktivenratssprechers fiel ihm in die Hände. Am Sonntag fuhr er per Hamburg-Taxi wieder zurück und überreichte den Bericht über den ominösen Aktiventag des Aktivenrats des Animexx e.V. seinem Herrscher":



 

Der Aktiventag, was ist das eigentlich?
Der Aktiventag ist ein internes Seminar-Wochenende des Animexx und gleichzeitig die Tagung des Aktivenrates. Der Aktivenrat ist aber nicht mit einem Animexx-Treffen gleichzusetzen,  bei dem man zusammen Animes schaut. Vielmehr ist der Aktiventag ein ernstzunehmender Arbeitskreis. Eingeladen waren neben dem Aktivenrat, Vorstand und Vereinsangestellten auch weitere aktive Mitarbeiter, z.B. Helfer auf unserer Website.
 
Was macht man auf dem Aktiventag?
Das Programm des Aktiventag ist flexibel und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten.
Diese tellen vorher Tagesordnungspunkte zusammen, die man gemeinsam diskutieren und erarbeiten will. Für die jeweilige Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden gibt es jeweils einen Leiter, der sich in der Regel bereits vorher für das spezielle Thema gemeldet hat. In manchen Fällen entsteht während der Tagung eine Fragestellung, welche bei begründetem Interesse kurzfristig auf die Tagesordnung gesetzt wird.
 
 
Samstag, 17.11.2012, 10 Uhr

Als Aktivenratssprecher war es meine Aufgabe die Versammlung zu eröffnen und die anwesenden Mitglieder zu begrüßen. Des Weiteren wurde die Anwesenheit der angemeldeten Besucher überprüft.
 
Anschließend Vorstellungsrunde
Da einige der Aktiven sich noch gar nicht kannten oder schon länger nicht mehr gesehen hatten, gab es eine Vorstellungsrunde.
Bei der Vorstellungsrunde sollte man seinen Eigenen Namen und/oder Nicknamen nennen, was man als Aktivenratsmitglied grob macht und (der Vorschlag kam von abgemeldet) etwas, von dem man sicher ist, dass man es NICHT mit anderen im Raum gemeinsam hat. Wenn man wollte, konnte und durfte man die Vorstellung beliebig erweitern.
 
Meine Vorstellung war beispielsweise: "Hallo ich bin  KaoruDark oder auch Alex, ich bin Aktivenratssprecher und Orga vom Animexx Treffen Offenburg, dem kleinsten Animexx Treffen. Was hier in dem Raum sicher noch keiner gemacht hat: Ich habe einen 6seitigen Änderungsantrag auf einer Mitgliederversammlung wegen Hunger zurückgezogen."
 
Wer ist wer?
Als letztes bat ich die anwesenden Namensschilder zu schreiben und zum Beispiel an den Laptop zu pinnen.
Denn auch wenn wir den ganzen Tag miteinander reden und uns Details von anderen wie "Ich habe mehr als 300 Pinguine" recht gut merken konnten, so ist das Merken von Namen auf Dauer recht schwer. Ein Glück wurde die Bitte angenommen, da ich mir Namen oft schlecht merken kann. :)
 KaoruDark
Aktivenratssprecher

"Unbeschreiblich... Vorher war ich verhalten optimistisch, währenddessen begeistert und bin jetzt erschlagen von dem Motivationschub, der uns alle erreicht hat."
 
11 Uhr: Fototermin
Natürlich durfte bei einer solchen Veranstaltung das obligatorische Gruppenfoto nicht fehlen. Auch bei so etwas simplen wie einem Foto schlagen die Tücken der Technik unversehens aus dem Hinterhalt zu: Die Fernbedienung der Kamera entpuppte sich teuflischer Weise als eine Nahbedienung, die nur auf kurze Distanz funktionierte und dem Technik-Orga von Aurich fast die Tränen in die Augen trieb, nachdem er bereits für stromlose Steckdosen in der Umgebung seines Quartierts für das Wochenende gesorgt hatte. Doch die Macht der Liebe und  das schadenfreudige Lachen der Aktivenrätler brachten die Kamera doch noch dazu ein Foto zu schießen. Dass wir zu dem Zeitpunkt noch "frisch" aussahen, hatte rein gar nichts damit zu tun und war purer Zufall. ;D


 
 Toto
Animexx-Treffen Koblenz

"Der Aktiventag war für mich die erste Chance, die Bande mal live zu erleben. Es hat mir sehr großen Spaß gemacht und hinter all den Namen stecken wirklich viele nette Gesichter.
Ich freue mich aufs nächste Mal und bin definitiv wieder mit dabei!"
Aktivenblog-Workshop von Saiki
Unsere 1. Vereinsvorsitzende durfte den Auftakt gestalten. Einleitend fragte Saiki uns, wer in den letzten Jahren bzw. überhaupt in den Aktivenblog geschrieben hat. Die Antwort der Anwesenden fiel leider etwas mau aus, selbstverständlich gelobten aber alle Besserung.
 
Anschließend folgte eine Präsentation über die verschiedenen Weblogbeiträge und ein Zitat über eine Umfrage auf der FBM.
 
FBM-Frage: "Was wisst ihr über den Verein?"
Antwort: "Der hat einen Vorstand... der spamt immer im Animexx-Blog rum."
 
Saiki stellte den aktuellen Status und die Inhalte unseres Weblogs vor. Bei einer Auswertung, welche Treffen, Stände und Conventions die meisten Einträge haben, schnitt unter anderem unser Treffen in Koblenz am besten ab.
Da den allergrößten Teil der Weblogeinträge das "Webseiten-Changelog" von cato ausmacht, machten wir uns Gedanken und besprachen, wie wir Weblogeinträge in Zukunft gestalten sollten.
 
Aufgrund der Fragestellung zu dem Aktivenblog startete eine Diskussion über Facebook und andere soziale Netzwerke. Da das Interesse bei diesem Thema alle betrifft, wurde "Social Media" auf die TOPs gesetzt.
 
Saiki
1. Vorsitzende

"Mir hat auf dem AT besonders gefallen, dass sich die Teilnehmer auch untereinander gut ausgetauscht und sich nicht nur in Grüppchen zusammen gefunden haben und das ganze Wochenende in einer festen Konstellation zusammen saßen."


Bestimmung von Protokollführern
Nach einem dezenten Hinweis von Veroko wurde nach einem Protokollführer für den Aktiventag gesucht. Letztlich meldete  Yuya sich als Protokollführerin. Die anderen Anwesenden waren angehalten nebenher Notizen zu machen, damit der Protokollführerin hierbei geholfen wird.
Zu seinem Leidwesen wurde der Aktivenratssprecher als ideales Opfer auserkoren, um den Eintrag über den Aktiventag zu bloggen. Immerhin geht dann auch endlich ein Auftrag auf mein Konto. XD
 
Weitere Planung des Tagesablaufs
Danach legten wir unter der Leitung von  Galileo die Reihenfolge der weiteren Punkte auf unserer Tagesordnung fest. Als neues Thema wurde dabei "Social Media" für den Sonntag mit hinzugefügt.
 
Printmedien & CD von Veroko
Zunächst wurde in einem Vortrag ausführlich erklärt, wozu ein Corporate Design und eine Corporate Identity bei einem Verein gut ist. Fragen an die Teilnehmer des Workshops dienten dazu selbstständig auf das Ergebnis zu kommen und das Verständnis für das Thema zu erhöhen.
 
Weitergehend wurden Themen wie Fehler in kopierten Logos und Schriften des Vereins anhand verschiedener Beispiele erläutert. Die Aktiven wurden belehrt, die aufgezeigten Fehler auf ihren Seiten nicht zu machen.
 
Des Weiteren wurden einige immer wieder gefragte technische Details erklärt, z.B. der Unterschied zwischen CMYK und Pantone. Den Ausführungen konnte ich zwar folgen, allerdings kann ich sie nicht selbst sinnvoll erklären, weshalb ich das an dieser Stelle sein lasse. xD
 
Abschließend gab es eine Diskussion über das Problem fehlender Grafiker und Zeichner bei verschiedenen Projekten.
 
 Ben
2. Vorsitzender

"Für mich bedeutet der Aktiventag wieder in die direkte Kommunikation mit allen von Angesicht zu Angesicht einsteigen zu können. Dies ist durch das Internet nicht ersetzbar."


Vereins-PR - Workshop zu Öffentlichkeitsarbeit von  Ben
Begonnen wurde der Workshop mit dem aktuellen Stand der Pressemappe.
Da es leider seit Jahren keine aktuelle Pressemappe gibt, wurden die Erfahrungen der bisherigen Versuche und von den Vereins-Projekten zusammengenommen und ein eigenes Konzept für den Verein entwickelt. Aufgabe der Pressemappe ist es, gebündelte Informationen für Projekte, Firmen und Presse individuell zusammenzustellen. Eine weitere Schwierigkeit ist der Anspruch eine zeitlose Pressemappe zu generieren, bei welcher man nur wenige Teile aktualisieren muss.
 
Des Weiteren wurden alle darüber informiert, dass eine Pressegruppe gegründet wurde. Deren Aufgabe ist es, vereinsübergreifende Erfahrungen mit Presse und Firmen auszutauschen.
 
Weitere Themen waren geplante Videoprojekte zur Information über Animexx und eine hitzige Diskussion über den Umgang mit Pressevertretern auf Veranstaltungen.
 
Fazit des Workshops war es, dass mehr Pressearbeit wünschenswert wäre. Ein neu bestimmter Pressesprecher wäre weiterhin sinnvoll. Zudem müssen zukünftig die Organisatoren und Helfer geschult werden, um die Presse auf den Veranstaltungen besser zu betreuen.
 
"Wie erstelle ich ein Kassenbuch" - Vortrag von Ani
Zunächst befasste sich der Vortrag mit dem Thema "Was ist ein Kassenbuch?" und "Wozu dient ein Kassenbuch?". Hierbei wurde deutlich, dass ein Kassenbuch schlicht die Widerspiegelung der Kasse ist. Kontenbewegungen sind dabei weniger relevant. 
Im Zusammenhang dazu wurden Themen wie "Wie führe ich ein Kassenbuch?", "Was muss erfasst werden?" und der "Zweck des Kassenbuchs" genauer erläutert. 
Als letzte Themen wurden die Führung des Kassenbuches und diverse Praxistipps besprochen, wobei auch fehlende Praxistipps von Orga zu Orga weitergeben und mit der Schatzmeisterin besprochen wurden.
 
abgemeldet
Chisaii-Con

"Noch nie war das Führen eines Kassenbuches so knuffig erklärt, Aurich so berühmt und Frühlingsrollen so widerlich."
 


Besucherorientiertes Arbeiten auf Fantreffen - Workshop von TaishiZAOU, Keno und Meroko-chan
Als Einleitung wurde ein Video gezeigt, welches das Treffen in ein paar Bildern den anwesenden Aktiven präsentierte.
 
Der Vortrag begann mit den Anfängen des Treffens und einigen Daten, um die Bilder des Videos zu festigen.
 
Am 25.06.2010 begannen die Treffen mit 12 Besuchern, die älteste Besucherin war gerade einmal 16. Auf ihrem dritten Treffen drei Monate später waren es bereits 25 Besucher. Das OMG war geboren und gab dem Treffen Aurich ab sofort seinen Namen. Seitdem verzeichneten es einen stetigen Anstieg der Besucherzahlen, die heute bei ca. 200 Besuchern liegen.
 
Auf den nächsten Folien wurden verschiedene Themenbereiche behandelt: Bei den Voraussetzungen wurde beispielsweise mitgeteilt, dass sie keinen Eintritt verlangen und eine schlechte Verkehrsanbindung haben. Den Anwensenden Teilnehmern wundert das nicht. Aurich? Was ist Aurich? Eine 40.000 Seelenstadt, die erfolglos Widerstand gegen die Übernahme des Animexx e.V. leistete. ;) Wo liegt Aurich? Irgendwo versteckt in Niedersachsen an der Nordseeküste... Was die Anzahl der Besucher noch erstaunlicher macht.
 
Die Finanzen werden unter anderem durch eine Geränkeflatrate erzielt; die Besucher bekommen dabei Sammelbändchen und nach fünf Bändchen gibt es eine Überraschung.
 
Zu den Programmpunkten zählen unter anderem ein selbstgeschriebenes Improvisationstheater, verschiedene Wettbewerbe und Versteigerungen.
Neben einer Feedbackbox zeichnet sich das Treffen durch seine immense Kreativität aus.
"Offensichtlich hatten wir großen Spaß, weil der Aktiventag mit der richtigen Menge aus Unterhaltung und Informationen die Möglichkeit zum Austausch und auch zum Kennenlernen anderer Aktiven gab." - Meroko-chan
 
"Man hatte das Gefühl, als wären wir eine große Familie." - Keno
 
"Geniale Erfahrung, an der wir gerne wieder teilnehmen wollen." - TaishiZAOU
 

Neuer Fantreffenvertrag - Workshop von  Galileo und dem Vorstand
Der Fantreffenvertrag ist die Animexxinterne Abmachung zwischen den Leitern der einzelnen Animexx-Treffen und dem Vorstand. Wir nutzten die Gelegenheit, um verschiedene Punkte des neuen Vertrages durchzugehen. Hierbei machte sich der Vorstand Notizen, um die benannten Kleinigkeiten noch zu korrigieren oder ensprechende Anmerkungen auf das Merkblatt zu schreiben.
 
Ausklang
Neben dem offiziellen Programm mit vielen Informationen ist das Kennenlernen ein wichtiger Bestandteil unseres Aktiventags. Dazu hatten wir am Samstag nach dem gemeinsamen Essen Gelegenheit. Neben Geplauder über die Vereinsarbeit war auch Zeit für einige Video- und Podcast-Aufnahmen.

 Kickaha
Chisaii - Animexx Treffen Hamburg
 
"Schützenkönigin, am-häufigsten-nicht-gewählter, Pinguin-Sammlerin, Kai&Maz-Resistenter, Pizza-in-Folie-Backer, ...
 
Leider nur gut 20 Teilnehmer und kein GEMA-Workshop. Aber gerne wieder. Brainstorming, positiv, dass er überhaupt statt fand."
 

 
Sonntag, 17.11.2012, 10 Uhr

Animexx-Stand Workshop von  Galileo
Galileo hatte in einem Nebenraum einen typischen kleinen Animexx-Stand aufgebaut, bei dem er einige kleine Fehler einbaute, die es ausfindig zu machen galt. Das Ziel der Übung war natürlich, dass man so später auf einige Details achtet, auf die man sonst nicht von alleine gekommen wäre.

So ist es z.B. wichtig auf ausreichende Beleuchtung zu achten, auf die richtige Präsentation der Waren (Manga-Mixxe, Buttons, ...) und auf eine ordentliche Kassenabrechnung. In einer Merkliste sollen die angesprochenen Punkte allen Standleitern zur Verfügung gestellt werden.

Aktuelles von der Webseite von cato
Cato stellte die wenige Tage vor dem Aktiventag neu eingeführten Projektseiten vor und ermunterte die Anwesenden, sie für ihre Projekte zu nutzen. Auch die überarbeitete News-Seite kann für viele Vereinsprojekte vorteilhaft sein, insbesondere für Conventions.
Daneben ging es um weitere technische Dienste, die Vereinsprojekte in Anspruch nehmen können, insbesondere um einen vereinsinternen Ersatz für Dropbox auf Basis von OwnCloud, der demnächst offiziell angeboten wird.
 
Des Weiteren stellte cato die geplante Überarbeitung des Event-Bereichs vor (siehe auch diesen Weblog-Beitrag) und zeigte einen ersten Klick-Dummy einer überarbeiteten Persönlichen Startseite vor, die einerseits einfacher und übersichtlicher sein soll, andererseits auch stärker ausgeprägte Social-Media-Komponenten hat.
 
 
 
 Lamy
Animexx-Treffen Koblenz

"Auf dem Aktiventag war ich bereits zum zweiten Mal. Das Treffen mit den Aktiven hat mir wieder sehr gefallen und ebenso die ganzen interessanten Themen, die vorgestellt oder vertieft wurden.
Beim nächsten Mal bin ich wieder mit dabei."
 
 
Social Media - Diskusionsrunde über Facebook und Co.
Zunächst stellte abgemeldet anhand der Facebook-Fanpage der ChisaiiCon verschiedene Möglichkeiten vor, wie Conventions und Treffen Facebook nutzen können.
 
Dann wurde etwas grundlegender das Verhältnis zwischen unserem Verein, insb. unserer Website Animexx.de und Facebook diskutiert. Hier ist es eine Gratwanderung, einerseits Facebook mit allen Vorteilen zu nutzen, andererseits aber auch eine Abwanderung zu verhindern - denn als zentrale Plattform der Anime-Szene sähen wir gerne auch weiterhin Animexx.de und nicht Facebook.

Es wurden in diesem Zusammenhang einige Schwächen der Animexx-Seite herausgearbeitet - als wichtigster Nachteil wurde genannt, dass das Kommentieren von "Dingen" (Events, Fanworks, etc.) vergleichsweise kompliziert sei, und dementsprechend weniger kommentiert würde. Bei der Weiterentwicklung der Seite müssen wir künftig versuchen, solche Schwächen zu beheben.

 

Feedbackrunde
Zum Abschluss des Aktiventages leitete  Galileo eine Feedbackrunde, bei der jeder die Gelegenheit bekam, positive und negative Eindrücke des Wochenendes zu schildern. Die Punkte wurden notiert und werden den nächsten Aktiventag sicher verbessern. Der stärkste Negativ-Punkt war insgesamt übrigens das Abendessen in der Jugendherberge; hier hatten sich alle etwas mehr erwartet. ^^;
 

 

Podcast mit cato und Ani
 
Auch an diesem Wochenende wurden wieder mal diverse Aufnahmen für den Podcast unternommen. Ich war zwar nicht dabei, bin aber gespannt was dabei herauskam. :D
 

 

abgemeldet
Chisaii-Con

 
"Leider immer nur dieselben Gesichter und dieselben Lieder. Vielen Dank für die kurze Einführung ins Kassenbuch und dass ich euch alle mal wiedergesehen habe!"
 
Dark_chan
KAMF - Animexx-Treffen Kassel
 
"Auch wenn man nur kurz da ist, so kann man in kürzester Zeit so viele liebe und nette Menschen kennen lernen, die einem mit ihren vielseitigen Eigenschaften in Erinnerung bleiben."
Vereinsmitglied - Animexx GoldKaffeemaschine
Kaffee machen

"Brrrrrrrrruuu drööö, mieep" (*grinst schelmisch*)


 
 
Hast du eine Frage?
Natürlich kann ich den Inhalt des Aktiventags hier nur ganz grob erzählen. Wenn euch ein Thema besonderes interessiert, wenn ihr etwas nicht verstanden habt oder wenn irgendetwas fehlt, dann gleich ab in die Kommentare damit! 


Zum Weblog