Zum Inhalt der Seite



Fanfiction-Hörbücher und -spiele Animexx, Fanfiction, Neues Feature

Autor:  cato
Es ist ein kleiner neuer Bereich geplant, als Unterbereich des Fanfic-Bereichs: eine Seite, auf der selbst erstellte Hörbücher und Hörspiele veröffentlicht werden können - in Form von Audiodateien, die nur aus Sprache bestehen und keine Musik enthalten (auf letzteres müssen wir dabei leider bestehen).

Da das Werke sind, die man bis jetzt noch gar nicht direkt auf Animexx veröffentlichen konnte, würde mich einmal interessieren, wie viele Leute es hier überhaupt gibt, die so etwas schon einmal hergestellt haben oder mit dem Gedanken spielen, das zu tun. Also wie viele insgesamt Interesse daran hätten, etwas in einem solchen neuen Bereich zu veröffentlichen.
Meldet euch einfach per ENS oder hier in den Weblog-Kommentaren. :)

Update 16.12.2011
Wer sich den aktuellen Stand des neuen Bereichs schon einmal anschauen will: er ist unter http://www.animexx.de/fanfiction/audiobooks/ zu finden.
Es wäre schön, wenn sich noch ein paar Leute finden würden, die soetwas schon einmal erstellt haben und den neuen Bereich damit testen wollen. Das Hochladen sollte bereits funktionieren.
Zur Musik-Problematik: ich werde recherchieren, mit welchem Aufwand und mit welchen Risiken es verbunden wäre, (Gema-)freie Musik zuzulassen; versprechen kann ich da aber leider nichts.
[1] [2] [3]
/ 3


Avatar
Datum: 14.12.2011 09:17
Prinzipielles Interesse an der Herstellung von Hörbüchern hätte ich, aber ob ich mir dafür die nötigen technischen Mittel zulege, bezweifel ich erstmal. Und die Aufnahme über das integrierte Mikro meines Macbooks ist wahrscheinlich nicht auf einem qualitativen Niveau, das für solche Sachen geeignet ist...

Aza^^
"Sheep can make rules for themselves, but they can't expect wolves to follow them."
-Blade of Tyshalle by Matthew Stover
Avatar
Datum: 14.12.2011 09:23
Ich hab zwar auch keine Praxiserfahrung mit der Technik, höre aber relativ viel Podcasts, wo man auch das ein oder andere mitkriegt.

So sollen wohl die internen Notebook-Mikros und auch billige Headsets (die Klasse unter ca. 100 Euro) recht bescheiden klingen (natürlich mit Ausnahmen).

Relativ gut klingen aber anscheinend einige "Ohrstöpsel-Headsets" die bei Handys dabei liegen, z.B. die von Apple.

Aber ich denke auch, dass es bei vielen Leuten ein Problem der Technik sein wird, ich würde hier eine Art Tutorial für toll halten "Wie nehme ich mein Hörspiel auf".
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 14.12.2011 09:32
Also ich würde das auf einer Seite richtig toll finden, mal alles von meinen Storys vorzulesen. Aber dann würde ich auch wieder dagegensein, denn schließlich ist es beim selbst lesen ganz anders ist, als wenn man eine Stimme hört die vorliest. Jeder interpretiert Sachen anders. Schwierige Sache, aber prinzipiell keine schlechte Idee.

LG Juli
♥ bYe ♥ bYe ♥
Avatar
Datum: 14.12.2011 09:43
Bevor sich die Frage dann in der Praxis stellt, sollte man auf jeden Fall überlegen was passiert, wenn jemand eine fremde Fanfic vertont hat und hochladen will.

Man ist dann wieder recht schnell bei Lizenzen, unter denen die Fanworks hier gestellt werden; das Thema ist leider etwas vernachlässigt worden.
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 14.12.2011 09:55
Galileo:
> Bevor sich die Frage dann in der Praxis stellt, sollte man auf jeden Fall überlegen was passiert, wenn jemand eine fremde Fanfic vertont hat und hochladen will.

Wenn man eine fremde Fanfic vertonen will, sollte man schon nachfragen. Das kann man bei Fanfics, die bei uns veröffentlicht sind, ein bisschen formalisieren. Mit Sicherheit nachprüfen können wir das natürlich nicht, aber sollte der Fall eintreten, dass eine fremde Fanfic ungefragt vertont und bei uns veröffentlicht wird, und der Autor der Fanfic beschwert sich, würde ich das Hörbuch auch wieder offline nehmen.
"Vernachlässigt" ist das Thema Lizenzierung bei uns ja nur insofern, als dass man noch nicht explizit formalisiert CC-Lizenzen auf seine Werke vergeben kann.
Bin hier nur System-Administrator. Am besten einfach ignorieren.
Avatar
Datum: 14.12.2011 09:59
Persönlich interessiert mich das Thema weniger, weil ich Geschichten lieber lese als höre, aber es gibt auf Livejournal.com eine ganze Communities, die sich mit dem Thema beschäftigten.

Sie sind hier zu finden:
http://podfic-tips.livejournal.com/

Die Seite ist zwar auf Englisch, aber vielleicht hilft sie euch ja, sollte Animexx sich dazu entscheiden, diese Option zur Verfügung zu stellen.
Die letzte Stimme, die man hört,
bevor die Welt explodiert,
wird die Stimme eines Experten sein,
der sagt: Das ist technisch unmöglich!
Avatar
Datum: 14.12.2011 10:01
Ich find die Idee soweit ganz cool. Was ich mich aber frage ist, wie viel Mehraufwand dabei entsteht - schließlich muss auch geprüft werden, ob man sich an das Keine-Musik-Gebot hält, und welche Freischaltkriterien dabei gelten sollten?
Davon hängt ja letztendlich auch ab, ob User über die in den Rechnern befindlichen Mikrophone diesen neuen Bereich nutzen und ausfüllen können, oder externe Anschaffungen dafür nötig wären. Auch das Zeitlimit wäre etwas, worüber man sich Gedanken machen sollte, davon hängt ja auch Speicherkapazität und Qualität ab.

Was die Musik betrifft, geht es hier wahrscheinlich um Copyright und die Gema. Allgemein gäbe es die Möglichkeit Gemafreie Musik (auch kostenlos, wie zB. über Jamendo.de) einzubinden. Aber ich befürchte, dass das recht intensive Prüfungen für den Freischalter bedeuteten. Ich wollte nur einmal darauf hinweisen, dass sofern es um o.g. Gründe gegen Musik ginge, es andere Möglichkeiten gäbe.

Hörbücher selbst dürften nicht so aufwendig sein, weil es hierbei ja um eine Art des Vorlesens geht. Bei Hörspielen ist es so, dass daraus interessante Gruppenprojekte entstehen könnten, aber gleichzeitig braucht man eigentlich Toneffekte und dergleichen.

Also - wie gesagt - da bräuchte man klare Richtlinien, auf denen man es aufbauen will. Aber an sich finde ich es spannend.

Ich habe mir ein sehr kleines Instrument gekauft, um meine generelle Jugendlichkeit zu unterstreichen.
Avatar
Datum: 14.12.2011 10:34
Ich weiss zufällig, dass Hoellenhund Erfahrung mit Hörspielen/-büchern hat. Ich werd sie mal auf den Weblog hier hinweisen.

Ich für meinen Teil finde die Idee toll. Man müsste bloss gucken wie es ist, wenn jemand anders als der Autor liest...
Das mit der Musik versteh ich zwar, andererseits muss ich sagen, dass ich es sehr schade finde. Schliesslich gibt es ja auch musikalisch begabte User...

Klicken, Zeichnen und Preise von Caran d'Ache, Faber-Castell und Edding gewinnen!
Avatar
Datum: 14.12.2011 10:36
Wow ich find das eine sehr tolle Idee! Super!
Vielleicht wäre es dabei wirklich auch gut, ein Mindestmaß an Qualität vorauszusetzen.
Mikrophontechnisch gesehen.
"Requiescat in Pace, you Bastard!"
Avatar
Datum: 14.12.2011 10:43
Würden Podcasts auch in diese Kategorie gehören?
Avatar
Datum: 14.12.2011 11:04
abgemeldet:
> Würden Podcasts auch in diese Kategorie gehören?

Podcast ist ja eher ein Verbreitungsweg. Es kommt auf den Inhalt an. Wenn es ein Fanfiction-Hörbuch-Podcast ist natürlich schon.

Was meinst du denn genau?

Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 14.12.2011 11:18
Naja ich meine Fanpodcasts im weitesten Sinne. Solche mit Reviews, oder News oder was auch immer anderes. Das könnte man doch eigentlich genau so einführen, und das würde mehr Interessenten geben, wenn man es weiter fasst.
Und unter "Fanfiction" gibt es ja auch eine Menge Freiheiten damit, was man darunter fasst.
Avatar
Datum: 14.12.2011 11:36
abgemeldet:
> Naja ich meine Fanpodcasts im weitesten Sinne. Solche mit Reviews, oder News oder was auch immer anderes. Das könnte man doch eigentlich genau so einführen, und das würde mehr Interessenten geben, wenn man es weiter fasst.

Ja das stimmt, da wäre ich auch dafür das in die Richtung zu erweitern. Im Gegensatz zu Fanfics würde mich einiges davon evtl. auch interessieren.

Allerdings passt es dann halt gar nicht mehr als Unterkategorie von "Fanfics" :-/
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 14.12.2011 11:37
Galileo:
> Allerdings passt es dann halt gar nicht mehr als Unterkategorie von "Fanfics" :-/

Neue Kategorie "Hörbares"; Unterkategorien "Podcasts" und "Fanfics", maybe?
Klicken, Zeichnen und Preise von Caran d'Ache, Faber-Castell und Edding gewinnen!
Avatar
Datum: 14.12.2011 12:00
Ich arbeite im Bereich Podcasting, daher wäre ich vertraut mit der Materie. Allerdings frage ich mich, inwieweit sich so etwas auf Animexx etablieren lassen würde. Beispielsweise eine FF von Naruto mit 30000 Wörtern würde einiges an Stunden und Speicherplatz in Anspruch nehmen.

Hinzu kämen allgemeine Fragen wie:
- Adult-Inhalte?
- Audiodatei bis zu welcher Speicherplatzgröße und welches Format?
- Wäre das ganze nur anhörbar sondern auch downloadbar?
- Falls download-bar, wie sähe es dann mit den Rechten des jeweiligen Users aus?
- Punkto Musik: Wie sähe es mit lizenzfreier Musik/Jingles aus? (soweit immer ein Nachweis vorliegt, dass es auch wirklich lizenzfrei ist natürlich)
Liebe Grüße, Karirin
 animexx-Team
Bereichsleiterin Sektion Wettbewerbe

♫ ♬ ♫ ♬ ♫ ♬ ♫ ♬ ♫ ♬ ♫ ♬ ♫ ♬ ♫ ♬
Avatar
Datum: 14.12.2011 12:05
Ich hab ein kleines Heimstudio und habe bereits ein Hörbuch aufgenommen welches leider nicht so gut gelungen ist, ich aber gerne für den Launch bereitstellen würde - und auch die Intro Musik raus schneiden würde. Falls Interesse besteht!
Erfinder / Entwickler von JCTixx - www.jctixx.de
TechOrga Hanami / J-Con
Avatar
Datum: 14.12.2011 12:17
Ich hab mit Podcasts ein wenig erfahrung und weiß auch, dass sich in dem Bereich Keno und Otenko ganz gut auskennen ;)

Ich find die Idee eigentlich nett, nur sehe ich hier auch das Problem mit dem Umsetzen, vor allem bezüglich des Freischaltens und dergleichen.
Zumal bei Musik eben auch die Sache ist: Was ist mit kostenfreien Sachen? Was ist mit SELBSTKOMPONIERTEN Sachen?
In einer US Gruppe hatten wir mal ein Hörspiel mit eigenem Soundtrack begonnen.
Avatar
Datum: 14.12.2011 12:48
Bin definitiv dafür.
Aber ich denke, es sollte auch eine Download Funktion für die Hörbücher geben, wenn der Ersteller das gerne so hätte.
Ich persönlich höre gerne Hörbücher zum einschlafen, und streamen geht halt nicht immer.

BTW: Ich biete jedem, der Probleme mit den Recordings hat, emine Hilfe an. Ich mache seit vielen Jahren Audioswap.
Und wenn es dunkel wird erinner mich daran
Dass nichts so aufhört wie es ursprünglich begann
Ich hab gewusst ich werd erwachsen irgendwann
Doch dieses Ende schreit verdammt nach Neuanfang
Avatar
Datum: 14.12.2011 13:01
Zum Thema Musik: da ist das Problem wirklich die Gema-Vermutung, das heißt, wir müssen in der Lage sein zu beweisen, dass alles Gema-frei ist. In dem Rahmen kann man evtl. über Ausnahmen reden, aber ich würde schon allen, die vorhaben ein Hörbuch zu erstellen, dazu raten, auf Musik zu verzichten. Die professionellen Hörbücher, die man kaufen kann, kommen ja auch sehr häufig ganz ohne aus.

Download: Ja, auf alle Fälle. Das wäre ja gerade der Vorteil gegenüber z.B. YouTube, dass das möglich ist. Was die Rechte des hochladenden Mitglieds angeht, seh ich das genauso wie bei den Fanfics. Es wird uns mit dem Hochladen das Recht erteilt, das auf unserer Seite anzubieten; bei den Fanfics als HTML-Seite und als ePub zum Download, bei den Hörbüchern halt als Stream und z.B. Mp3 Download. Adult würde ich auch ähnlich handhaben wie bei den Fanfics.

Podcasts... gute Frage... da stelle ich mir jetzt die Einschränkung mit der Musik irgendwie deutlich gravierender vor...?
Bin hier nur System-Administrator. Am besten einfach ignorieren.
Avatar
Datum: 14.12.2011 13:22
cato:
> Zum Thema Musik: da ist das Problem wirklich die Gema-Vermutung, das heißt, wir müssen in der Lage sein zu beweisen, dass alles Gema-frei ist. In dem Rahmen kann man evtl. über Ausnahmen reden, aber ich würde schon allen, die vorhaben ein Hörbuch zu erstellen, dazu raten, auf Musik zu verzichten. Die professionellen Hörbücher, die man kaufen kann, kommen ja auch sehr häufig ganz ohne aus.

Naja, kommt drauf an. Die meisten Hörbücher haben zumindest eine Intromusik. Und Hörspiele haben fast immer Musik an Szenenübergängen. Zumal gerade in der Animeszene es gang und gebe ist Hörspiele eher nach Vorlage von Drama CDs zu gestalten, die ohnehin halt immer mit Musik hinterlegt sind (Drama CDs sind ja meist Animefolgen ohne Video, wenn man so will).
Und so lang es selbst komponiert ist, kann da auch keine GEMA was gegen sagen. Man müsste halt dann vielleicht immer schauen, dass man das ganz eventuell... Genauer aufteilt.
Also dass man eventuell wirklich unter ein Hörbuch/Hörspiel drunter schreibt oder es sogar anrufen muss:
Rolle 1: User A
Rolle 2: User B
Rolle 3: User C
Musik: User X
Schnitt: User Y
usw.


> Podcasts... gute Frage... da stelle ich mir jetzt die Einschränkung mit der Musik irgendwie deutlich gravierender vor...?

Öh, also nicht unbedingt. Ich kenne jetzt genug Podcasts, die gar keine Musik verwenden. Um genau zu sein mehr als Fanhörspiele.
Kommt eben immer drauf an, wer es macht.
Avatar
Datum: 14.12.2011 13:34
cato:
> Podcasts... gute Frage... da stelle ich mir jetzt die Einschränkung mit der Musik irgendwie deutlich gravierender vor...?

Ich kenne/höre auch nur Podcasts, die gar keine oder nur kurze, selbst produzierte Intros verwenden. Ist ja auch klar, weil jder Podcast-Macher sich ja genauso bzw. erst recht mit dem GEMA-Problem rumschlagen muss, sobald er etwas veröffentlicht.
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 14.12.2011 13:40
Wie geil, ich denke schon länger darüber nach! *__*
Kitty came back home from on the island
But kitty came on home without a name
Avatar
Datum: 14.12.2011 14:04
Avatar
Datum: 14.12.2011 14:28
ich habe schon lange darüber nach gedacht so was zu machen °_°
Virtuadopt - Spiel mit uns (Pokémon)
Avatar
Datum: 14.12.2011 14:50
> Ist ja auch klar, weil jder Podcast-Macher sich ja genauso bzw. erst recht mit dem GEMA-Problem rumschlagen muss, sobald er etwas veröffentlicht.
Aber doch auch nur, wenn Musik mit drin ist bzw. Fremdwerke zum Gegenstand sind oder sehe ich das falsch? Wenn ich jetzt was generelles zu "Wie erkenne ich, ob ich eine Onboard-Grafikkarte habe oder eine nicht?" veröffentliche, geht das doch die GEMA nix an, wenn ich es freigebe. oO

Die GEMA ist leider ein generelles Problem, weshalb ich Animexx raten würde, erstmal grundsätzlich keine Musik zuzulassen. Später kann man das ja ändern, wenn man ein Prüfsystem/Lizenzmodell oder sowas eingerichtet hat, so dass es auch im Zweifel vor der GEMA standhält.

Da gibts doch dieses Projekt mit "Open Source Weihnachtsliedern" oder sowas ähnliches war das (weiß gerade nicht mehr, wie das heisst). Die wollten halt Lieder kostenlos anbieten, die extra für das Projekt unter CC-Lizenz aufgenommen wurden oder so. Die müssen jetzt trotzdem der GEMA beweisen, dass alles GEMA-frei ist und das Problem ist, dass ein oder mehrere Künstler wohl unter einem Künstlernamen bei den Liedern gelistet sind und den echten Namen nicht nennen möchten. Damit (sagt die GEMA) könne in dem Fall keine bzw. keine eindeutige Urheberschaft zugeordnet werden und hält die Hand auf. Schliesslich könnte ja der Urheber auch vergessen haben, sich bei der GEMA zu melden um von ihr vertreten zu werden (so oder so ähnlich wurde es formuliert). Suchmaschinenstichwort hier "Musikpiraten e.V. starten die Operation Gemavermutung". Das ist eine Aktion, die sich dem Problem annimmt.

Was "hohe Qualität" an sich angeht: Ich habe 5€-Headsets bessere Qualität abliefern sehen als 100€-Headsets/Mikros, trotz identischem System. Da muss man erstmal einen Konsens finden. Den Qualitätsanspruch von Hoerspielprojekt fände ich für den Anfang zum Beispiel viel zu hoch. Tutorials haben die in Ihren Foren übrigens auch. ;)

Da müsste man vielleicht einfach mal ein paar Leute bitten, ob die nicht mal zwecks Test für Animexx einfach mal mit den Sachen die sie haben einen Beispieltext oder einen Teil einer ihrer Fanfics einsprechen würden, damit das mal gegenübergestellt werden kann. Unter Angabe dann der verwendeten Hardware/Software/...

Persönlich fände ich es unfair, wenn nur Leute mit "Luxusausstattung" was hochladen dürfen, während jemand "mit dem was er hat" eine solide, verständliche Qualität abliefert, es nicht darf, weil sich halt doch noch ein nur bei voller Lautstärke der Lautsprecher hörbares rauschen eingeschlichen hat.
Ich hoffe es ist verständlich, wie ich das meine. ^^ Also das dann kein Zug im Hintergrund fahren sollte oder sich Aufnahmen im Freien als Problem rausstellen können, deutlich gesprochen wird und so gut es geht Störeffekte beseitigt werden sollten, das sollte klar sein.

Wenn sich meine Stimme im aufgenommenen Zustand nicht so "merkwürdig" anhören würde, würde ich sowas sonst auch gerne mal machen wollen. :)
**********
Only a Fool fears nothing!
Avatar
Datum: 14.12.2011 14:54
 White_Angel:
> Was "hohe Qualität" an sich angeht: Ich habe 5€-Headsets bessere Qualität abliefern sehen als 100€-Headsets/Mikros, trotz identischem System. Da muss man erstmal einen Konsens finden. Den Qualitätsanspruch von Hoerspielprojekt fände ich für den Anfang zum Beispiel viel zu hoch. Tutorials haben die in Ihren Foren übrigens auch. ;)
>
> Da müsste man vielleicht einfach mal ein paar Leute bitten, ob die nicht mal zwecks Test für Animexx einfach mal mit den Sachen die sie haben einen Beispieltext oder einen Teil einer ihrer Fanfics einsprechen würden, damit das mal gegenübergestellt werden kann. Unter Angabe dann der verwendeten Hardware/Software/...
>
> Persönlich fände ich es unfair, wenn nur Leute mit "Luxusausstattung" was hochladen dürfen, während jemand "mit dem was er hat" eine solide, verständliche Qualität abliefert, es nicht darf, weil sich halt doch noch ein nur bei voller Lautstärke der Lautsprecher hörbares rauschen eingeschlichen hat.
> Ich hoffe es ist verständlich, wie ich das meine. ^^ Also das dann kein Zug im Hintergrund fahren sollte oder sich Aufnahmen im Freien als Problem rausstellen können, deutlich gesprochen wird und so gut es geht Störeffekte beseitigt werden sollten, das sollte klar sein.
>
> Wenn sich meine Stimme im aufgenommenen Zustand nicht so "merkwürdig" anhören würde, würde ich sowas sonst auch gerne mal machen wollen. :)

Und auch dir biete ich gerne meine Hilfe an :)
Du kannst mit einem 5€ Headset gerne alles aufnehmen, was su möchtest, ich kann den Audiotrack gerne für dich bearbeiten, das Rauschen entfernen, unliebsame Geräusche entfernen, etc.

Gilt übrigens auch für jeden anderen :)
Und wenn es dunkel wird erinner mich daran
Dass nichts so aufhört wie es ursprünglich begann
Ich hab gewusst ich werd erwachsen irgendwann
Doch dieses Ende schreit verdammt nach Neuanfang
Avatar
Datum: 14.12.2011 14:55
 White_Angel:
> > Ist ja auch klar, weil jder Podcast-Macher sich ja genauso bzw. erst recht mit dem GEMA-Problem rumschlagen muss, sobald er etwas veröffentlicht.
> Aber doch auch nur, wenn Musik mit drin ist bzw. Fremdwerke zum Gegenstand sind oder sehe ich das falsch?

Nene, stimmt schon. Natürlich muss man sich nur rumschlagen, sobald auch Musik im Podcast ist. Deswegen verzichten die mir bekannten Podcaster drauf.
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 14.12.2011 15:01
So etwas wünsche ich mir schon lange für Animexx, da ich selbst schon ziemlich gern solche Hörbücher aufnehme und nur auf eine Seite gewartet habe, wo man sie veröffentlich kann. ♥
Bitterböse schimmert hoffnungslos die Zeit ...
Avatar
Datum: 14.12.2011 15:14
Ich finde dies ist eine interessante Idee.
Würde auf jeden Fall gerne Hörbücher anhören.
Ob ich selbst welche aufnehme, weiß ich noch nicht.
Liebe Grüße abgemeldet

>>Die Psyche ist so viel komplizierter, als eine schöne, glatte Fraktur des Schädels.<<

by Sarah Kuttner #Mängelexemplar#
[1] [2] [3]
/ 3




Zum Weblog