Zum Inhalt der Seite



Animuc - Ein Logo entsteht Animexx, Animuc

Autor:  Veroko

Jetzt, wo die Animuc (10. und 11. April 2010) schon wieder überall Werbung macht und der Kartenvorverkauf schon in den Startlöchern steht, ist euch sicher aufgefallen, dass die Müncher Convention in neuem Design erstrahlt.

Warum ein neues Logo, fragt ihr euch, das alte war doch schön? Nun, das ist Geschmackssache, aber ihr sollt nun hautnah erleben, wie so ein Logo denn entsteht.

Die Idee

Zunächst einmal braucht man eine Idee. Dazu wird zunächst Brainstorming betrieben oder, wie hier, eine Bekannte gefragt, was sie zu dem Thema denkt.

Gefallen einem die Vorschläge und Variationen nicht, werden sie beiseite gelegt. Wegschmeißen ist sinnlos, vielleicht kommt einem später eine Idee, die auf dem Vorschlag basiert. Oder man will einer Community den Workflow zeigen ;)

Das Logo

Hat man einmal eine gemeinsame Basis gefunden, wird das Logo ausgearbeitet.

Die Grundidee hier ist ein ani im Stil von animexx und ein MUC, die Kennung für den Flughafen München, als Stempel dahinter. Der Stempel-Look bereitet dabei einige Probleme, die dann aber nach und nach behoben werden konnten. Mit der Zeit, es waren viele verschiedene Logos während der Organisationszeit zu sehen, wurden die Farben und der Schriftzug "ani" angepasst. Schließlich, nicht lange vor der Animuc 2009, wurde noch die Jahreszahl eingefügt.

Neues Jahr - altes Design?

Als die Organisation der Animuc 2010 losging, beschlossen die Designer klammheimlich: ein neues Logo muss her! Das hat schlicht den Grund, dass es nicht gefallen hat. Das stellt sich allerdings als Minderheit gegen die Übermacht heraus. Trotzdem wird ein neues Logo entworfen und der Orga präsentiert.

Ein vollkommener Fehlschlag. Auch die Variationen konnten die Orga nicht überzeugen, das Logo findet keinen Anklang, jeder fragt unmotiviert nach dem alten.

Stimmt, meinen die Designer, das neue Logo mag zwar designtechnisch wunderschön sein, aber für die Animuc zu seriös, zu schlicht und daher ungeeignet.

Aber sie ließen sich nicht abbringen. Die Orga war nun dazu gebracht, ein neues Logo zu akzeptieren, wenn es denn schön ist. Doch ein Logo musste schnell her, die ersten Flyer sollten gedruckt werden. Die Schrift ist gut, die gefällt, aber der Rest? bis morgen?
Na gut, man nimmt notgedrungen eine Zwischenlösung. Es wurde der schlichte Schriftzug als Homepage getarnt und auf dem Flyer verwendet.

Und just im richtigen Augenblick, spontan auf einem Animexx-Treffen München im Hinterzimmer, entstand das jetzige Logo.

Es ist ein Mix aus Schlichtheit, Seriösität und Verspieltheit und super geignet, für eine Convention, die ganz groß rauskommen will. Als positiver Nebeneffekt lässt sich das Logo in verschiedene Farben setzten und man kann allerlei Späße mit Anordnung und Anpassung treiben. Magels negativer Argumente wurde dieses Logo akzeptiert und verwendet.

[1] [2]
/ 2


Avatar
Datum: 22.08.2009 23:56
> ... Mich stört es auch nicht, dass es keine Aussage darüber hat, um was es sich dabei handelt. Das ist zwar für ein Logo was schönes und steht auch im Lehrbuch aber mMn keine Pflicht. Denn was nützt es denn in der Praxis?

das Logo / die Marke wird in der Erinnerung
assoziativ mit dem guten Gefühl verknüpft gespeichert,
das der Sympathieträger* auslöst. Das Wiedererkennen wird
emotional positiv besetzt, nicht neutral oder negativ
(wie zB bei einem WC-Schild, das eine Einrichtung bezeichnet,
die nicht beworben zu werden braucht).

*) ein Symbol/eine Darstellung, mit dem/der sich
der Betrachter positiv emotional identifizieren kann.


> Und ganz ehrlich, alle Convention-Logos, bei denen der Bezug klar ist, haben irgendein weniger gutes Fanart-Maskottchen dabei und stehen in irgendeiner billigen Schriftart. Ist das dann besser?

Nein. Niemand wird sich im Ernst schlechte Lösungen
zum Vorbild nehmen.
MVNDVS VVLT DECIPI
-- Chibi Duke by MG
Avatar
Datum: 23.08.2009 00:02
uiii los gehts...
klingt ganz nach 'programmierer/techniker vs. grafiker' - erinnert mich an die arbeit hehe :)))
laugh and the world laughs with you. cry and you cry alone.
Avatar
Datum: 23.08.2009 00:53
> uiii los gehts...
> klingt ganz nach 'programmierer/techniker vs. grafiker' - erinnert mich an die arbeit hehe :)))

Ja, mich auch. n_n Obwohl mit einen käme ich ganz gut klar, weil ich weiß, wie ich in seiner "Sprache" erklären soll.

Meiner Meinung wären die oben deshalb wesentlich besser geeignet, weil sie einen Japan-Bezug haben. Mir gefällt direkt das erste. Es ist zwar auch abstrakt, aber da sind Strukturen drin, die man in einem Fächer wieder findet, nur als in 360°.
Es kann auch eine wunderschöne japanische Blüte sein, passt auch.

Und warum soll der Japan-Bezug schlecht sein? Ist die ANImuc denn nicht Japan-bezogen, oder hat nur einen kleinen Teil an Japan-bezogenes, sodass etwas Allgemeingültiges wie ein LBM-Logo (obwohl´s für Bücher steht) her muss?

Schon die Menschen in der Geschichte, die abstrakte Namen für ihre Werke verwendet hatten, mussten schmerzlichst erfahren, dass man sich diese Namen einfach nicht merken konnte, und so wurde es zum Flopp. So ähnlich ist es halt hier mit der optischen Abstraktion.
Duke hat das fabelhaft fachlich ausgedrückt.
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
| Challenge me, Brute! | LSR - Your Drugs!
Dat is wat wo man Budder bei der Fische tut.
Avatar
Datum: 23.08.2009 01:22
> Meiner Meinung wären die oben deshalb wesentlich besser geeignet, weil sie einen Japan-Bezug haben. Mir gefällt direkt das erste. Es ist zwar auch abstrakt, aber da sind Strukturen drin, die man in einem Fächer wieder findet, nur als in 360°.
> Es kann auch eine wunderschöne japanische Blüte sein, passt auch.

ich sehe da zwei stilisierte japanische Papierschirme,
einer von oben, einer von unten
und daneben zwei Kreissymbole (invertierte jp. Flaggen
oder zwei frische Weizenbiere auf roten Bierdeckeln ^^)


> Schon die Menschen in der Geschichte, die abstrakte Namen für ihre Werke verwendet hatten, mussten schmerzlichst erfahren, dass man sich diese Namen einfach nicht merken konnte, und so wurde es zum Flopp.

haha! Arcandor!
MVNDVS VVLT DECIPI
-- Chibi Duke by MG
Avatar
Datum: 23.08.2009 10:06
>Die ganz oberen Vorschläge sind nette Logos, wurde aber offensichtlich nicht als passend für die Animuc angesehen. Ich finde sie aber auch recht langweilig und nicht sehr einprägsam. Und man erkennt da auch maximal "irgendwas mit Japan" - oh wow :)

Ja UND?
Lieber ein 0815-Japanlogo als gar keins.

Hauptsache es hat einen Bezug.
Ein Beispiel(Ich mache schlechte Beispiele aber egal..):
Es gibt mittlerweile jede Menge Mittelalterfeste. Alle Plakate ähneln sich irgendwo, bzw. GUTE Plakate haben meist diese Elemente:
-Eine Schrift, die jeden sofort auf Mittelater schließen lässt.
-Farben, die das Auge auf sich lenken
-knappe, groß geschriebene Information, dass dem Betrachter es ermöglicht, auch noch während der Autofahrt was zu erkennen.
Und(oho man staune) immer etwas mit Bezug, sprich: Bilder von Rittern zu Ross, Schaukämpfe, etc.

Eine Convention soll Spaß, Spannung und etwas besonderes, außergewöhnliches repräsentieren und damit das Interesse des Besuchers wecken.
Mittealterfeste machen das über aussagekräftige Plakate, die Ani letztes Jahr hauptsächlich über ihr Logo.

Und zur Seriosität...
Selbst Banken haben ein interessanteres und spannenderes Logo. Und die brauchen Seriosität ja wohl..
Die Ani braucht (meiner Ansicht nach) weder Schlichtheit noch Seriosität, wenn sie nach oben kommen will...

Wenn ich als Unwissender ein 0815-Japanlogo sehe, denke ich mir: "Hm, da is was mit Japan oder wenigstens Asien, da lohnt es sich mal vorbeizuschaun oder zumindest darüber zu informieren."
Sehe ich allerdings das jetzige Logo, regt sich bei mir gar nichts und ich laufe achtlos dran vorbei.

Ihr wollt doch Besucher anlocken und nicht sie verjagen, weil sie eine Sektparty von Anzugträgern befürchten müssen o_O


Und bitte, bitte druckt nächstes Mal die Programme ein paar Monate VOR der Animuc und nicht erst am Freitag des Muc-Wochendes >.< Bitte!
Baka ni tsukeru kusuri wa nai!
Avatar
Datum: 23.08.2009 10:49
eigentlich wollte ich mich zurückhalten... XD
aber auch ich finde: thema verfehlt.
das thema an sich gibt so viel her, dass ich die ausarbeitung sehr lieblos finde. das ist mir sogar einfach zu viel kleines gedöhns. die kleinen karos drüber, die mini 2010 (ohne jede anbindung an den rest und außerdem viel zu klein), dann sitzt die schrift noch auf zwei ebenen... @_@
und durch die abgerundeten ecken (bei dem orange) wirkt es schon sehr web2.0ig (auch durch die farbe - eine der trendfarben des web 2.0)... weiß nicht ob das sein muss. auch weiß ich überhaupt nicht was der kasten da drum rum soll. da ein kästchen, dann noch die karos...
mir fehlt da einfach eine durchgängigkeit und ich sehe keinerlei verbindung zum thema.

sorry!

was ich aber gut finde: schrift find ich ok!
und überhaupt, dass ihr den prozess hier hin gestellt habt! wirklich toll! ich hoffe allerdings, dass ihr mit der kritik auch klar kommt (die gab's ja nun auch eigentlich schon genug...)
Avatar
Datum: 24.08.2009 00:17
so sag ich auch mal was dazu.

die ersten 4 entwürfe, sind noch gar nicht fertig gewesen, wurden von mir bei einer agentur in auftrag gegeben, da ich die firma kannte haben dir mir mal schnell ein paar ideen geschickt gehabt. hacken dabei war, dass die obwohl ich die kannte zu viel geld haben wollten, was für unsere erste con nicht geklappt hätte. desweitern wollte es nmd von dem orgateam zu der zeit.
leider habe ich keine ahnung von design und konnte somit nmd überzeugen. parallel wurden die darunter stehenden logos erstellt, die auch nmd gefallen haben.
irgendwann kam die idee wie geschriebn mit dem stempel look. die als skizze gemacht wurde. da wir zu dem zeit punkt keinen grafiker / designer hatten der zeit hatte, musste kurzer hand ich die skizze so weit ausbauen, dass sie verwendbar wurde. da ich aber keine ahnung von vektoren zu dem zeitpunkt hatte, machte ich es als normales bild, wo ich mit einem selbst gemachten muster einfach was aus dem hintern teil des logos rausgeschnitten habe. dass das dann den späteren grafikern zu nervig war es zu verwenden sollte damit wohl klar sein.
deswegen wurde beschlossen ein neues logo zu machen.

das ziel der orga war nie wirklich einen reinen bezug auf irgendein spezielles thema zu machen. natürlich ist die animuc eine veranstaltung vom animexx und bringt den besuchern die japanische populärkultur näher, aber das bedeutet ja nicht dass man nicht auch andere sachen mitwirken lassen darf.
und wenn jemand meint er könnte es besser und wäre der super guru in sachen grafik und design, dann stellt euch doch einfach bei der restlichen orga vor. die leute bei uns machen dies alles ehrenamtlich und keiner von uns macht es hauptberuflich und verdient 1000te von Euros mit der Arbeit hier. Dass sollte und darf man nicht vergessen. Es ist und bleibt von Fans für Fans organisiert und geschmack ist bekanntlich verschieden.

und wegen andern logos, welches convention logo nimmt den so richtig bezug auf japan und sieht gut aus? also ich kenne da persönlich keines. sind alles logos mit dennen man leben kann einfach.
Zitat von Franz Beckenbauer: "Es gibt nur eine Möglichkeit: ein Sieg, ein Unentschieden oder eine Niederlage."
I think:
"A crash reduces your expensive computer to a simple stone."
Avatar
Datum: 24.08.2009 12:43
Hmm... wie schon bei so vielen erinnert das Logo mich an 2 Sachen:

Das "ani"-Design sieht beinahe so aus wie das Logo der Messe Frankfurt/Main.

Das "Muc"-Orange wird in der Anime-Szene mit PummelDex in Verbindung gebracht. Also wenn ihr Logie und Kost für den Pummel übernimmt und ihm ein Panel gibt, dann lässt sich über das Orange reden >D
Hier entsteht eine neue Signatur
Avatar
Datum: 24.08.2009 12:53
Die Piratenpartei hat das Orange aber auch von Pummeldex geklaut! :)
Ja mata,
Tobias/Galileo
Avatar
Datum: 24.08.2009 13:59
> Die Piratenpartei hat das Orange aber auch von Pummeldex geklaut! :)

Nun ja Korallenorange für eine Partei ist doch was schönes ( Die CDU hat ja "nur" Malkasten-Orange)

Aber in der deutschen Anime-Fan-Welt steht Kräftiges Pfirsich-Orange für den PDex.

Hier entsteht eine neue Signatur
Avatar
Datum: 24.08.2009 17:31
> Aber in der deutschen Anime-Fan-Welt steht Kräftiges Pfirsich-Orange für den PDex.
Wenn man so einfach denken könnte, wtf. Ich stimme dir durchaus zu. Ich finde es nur fies, wenn eine Prüfungskommission für Design diese Tatsache außer acht lässt und irgendein Logo aus einer ganz anderen Branche hervorzieht und dadurch Punkte abzieht. grr~
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
| Challenge me, Brute! | LSR - Your Drugs!
Dat is wat wo man Budder bei der Fische tut.
Avatar
Datum: 25.08.2009 00:15
> P.S. Welche Banken haben denn interessante und spannende Logos? Und sagt jetzt ja nicht 'die Unicredit Gruppe'.

Wenn du so auf abstrakte Kunst stehst, dann empfehle ich das Logo der Deutschen Bank. ;}
Das genialste abtrakte Logo überhaupt.

Und hier ist mein Können. Darf ich nun weiter nörgeln?
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
| Challenge me, Brute! | LSR - Your Drugs!
Dat is wat wo man Budder bei der Fische tut.
Avatar
Datum: 25.08.2009 01:13
Die Sache mit dem Logo lief schon vor zwei Monaten, so dass ich das auch nur so im Vorbeihuschen im Orgaforum mitbekommen habe. Ehrlich gesagt bin ich von dem Entwurf auch nicht wirklich überzeugt, will mich darüber aber nicht auslassen.
Bei all den Gegenstimmen ist jetzt die Frage, inwieweit das noch geändert werden kann oder gewünscht ist zu ändern. Die neuen Flyer sollen ja in fünf Tagen fertig sein, vielleicht geht da ja noch was.

Naja, für mich ist eh nur wichtig, dass ich nächstes Jahr ein weißes oder schwarzes Helfer-T-Shirt bekomme und nicht in knallorange rumlaufen muss *lol*

Ich denke schon, dass wir bei der Animuc noch ehrenamtliche Designer brauchen. Jetzt wird es ja erstmal einen Illustrationswettbewerb geben, da es ja nächstes Jahr ein neues Motto geben wird. Eigentlich schade, dass dieses nicht im Logo mit eingebaut wird, da hätte man sicher tolle Sachen mit machen können^^
"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten."
(Oscar Wilde)
Avatar
Datum: 25.08.2009 05:45
*müde sei*
Das ist  Atsusas Schuld, mimimi.

Ich will´n Smiley haben, das Müdigkeit darstellt.
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
| Challenge me, Brute! | LSR - Your Drugs!
Dat is wat wo man Budder bei der Fische tut.
Avatar
Datum: 25.08.2009 18:32
Das mit der Frage nach der eigenen Arbeit hat sich natuerlich auf die bezogen, die sich auch als Designer bezeichnen. Einfach auch aus Interesse, nicht mit der Aufforderung: machs doch besser. Schade, dass das immer gleich geglaubt wird.
Aber es wurde ja auch suggeriert, dass hier Leute sind, die es - ihrer Meinung nach - koennen.
Also 'actio - non verba'.

Ich finde schonmal schoen, dass LSR etwas zeigt.
beati pauperes spiritu
Avatar
Datum: 25.08.2009 22:19
naja gut, als designer würd ich mich jetzt schon bezeichnen > staatl. geprüfte grafikdesignerin, informationsdesignerin (BA)
XD~ (und die meisten designer können mit ihrer meinung einfach nicht hinter den berg halten *lacht* und wenn sie nix sagen, dann sagt das stirnrunzeln oder augenbrauenzucken alles)

die sache ist, dass es immer gleich gefordert wird (dieses "machs halt besser"), auch wenn man nur kritik übt bzw. anregungen gibt (wie es netter formuliert wäre).
keine frage, finde es toll wenn jemand 'ehrenamtlich' bzw. so etwas für einen verein macht ^^ oder eben auch als student

auch dass sich Lintu hingehockt hat aus eigenem antrieb is klasse ^^

ich find das neue logo auch nicht im grunde schlecht, nur eben zu web2.0ig (wie u.a. den ganzen webauftritt - schon das glossy banner oben). auch von der farbwahl nur schwer für eine tolle veranstaltung auf der einfach so viel passiert ist es mir zu bürokratisch, also einfach zu wenig aussagekräftig. bei dem logo fehlt mir einfach die kommunikation (die auf so ner con ja immer udn überall da ist).. das logo ist viel zu leise. es sollte doch auch das interesse wecken.

klar, jetzt finde ich auch dass es zu spät ist noch etwas zu ändern. aber vielleicht mal richtig an einem logo für's nächste jahr arbeiten, eines dass dann auch die nächsten jahre bestand haben kann. ^^
Avatar
Datum: 26.08.2009 11:34
Ich muss dann auch mal was dazu sagen:

1) Ich finde das Logo nicht schön. Es ist ohne Bezug. Ich finde es zu steif für etwas, was Fans von etwas ansprechen soll und was letztendlich Spaß machen soll. Wie schon mehrfach angedeutet: Die "ani"-würfel erinnern mich an die Messe F, das abgerundete orange muc-rechtecht an CDU/PP/Youtube etc. pp. - Sorry, aber wenn ich das Logo sehe, würde ich allerhöchstens "wtf????" sagen und den Flyer wegwerfen.

2) Ich darf als Zielperson bzw. auch "Kunde" sehr wohl auch starke Kritik an einem Logo äußern, auch OHNE zu zeigen wie es besser geht. Das ist nicht meine Aufgabe (ausser ich übernehme eine). Ein "Machs doch besser" ist eine disqualifizierende Aussage.

3) Es gab in letzter Zeit bei anderen Sachen eine Logoänderung (auch tlw. sehr überrumpelnd). Da haben sich ein paar Designstudenten hingesetzt und ein tolles Logo entworfen. Alle die sich aufgrund des Berufes und des Studiums mit Design beschäftigt haben, fanden das Ding super toll (Font, Farben, Logo). Der eigentlich Zielgruppe hats überhaupt nicht geschmeckt, und so wurden diese Logos wieder zurückgezogen. Kurz: Ein Designstudent ist nicht die Zielgruppe - Für ein gutes Logo, was einprägsam sein soll und vor allem die Verbindung mit dem "beworbenden Produkt" herstellen, muss halt die pulenden Mehrheit, die absolut keine Ahnung von Design hat, befragt werden ;)

4) Wenn man keinen Grafiker hat, der die Aufgabe für ein gutes Logo übernimmt, dann nimmt man das zumindest bekannte Logo vom letzten Jahr und bearbeitet das ein bissel. Man muss für eine Fan-für-Fan-Aktion nicht wirklich zwingend ein neues Erkennungsmerkmal reinprügeln (siehe Connichi, aber auch kommerzielle Cons wie die Animagic) - da ändert sich das Logo eigentlich recht wenig (nur das drumherum, was nicht zum Logo gehört)

Kurz: Nicht schön, nicht ansprechend, nichtssagend.

just my 3,91 Pfennige
-seq
--
sequojah waya
"obwohl es schmerzt, ist die gewissheit besser als eine hoffnung, die nie existierte" (HotaruT, gest. dez. 2000)
Avatar
Datum: 26.08.2009 18:30
> 3) Es gab in letzter Zeit bei anderen Sachen eine Logoänderung (auch tlw. sehr überrumpelnd). Da haben sich ein paar Designstudenten hingesetzt und ein tolles Logo entworfen. Alle die sich aufgrund des Berufes und des Studiums mit Design beschäftigt haben, fanden das Ding super toll (Font, Farben, Logo). Der eigentlich Zielgruppe hats überhaupt nicht geschmeckt, und so wurden diese Logos wieder zurückgezogen. Kurz: Ein Designstudent ist nicht die Zielgruppe - Für ein gutes Logo, was einprägsam sein soll und vor allem die Verbindung mit dem "beworbenden Produkt" herstellen, muss halt die pulenden Mehrheit, die absolut keine Ahnung von Design hat, befragt werden ;)
*Nick* Kann ich nur zustimmen.
Deshalb will ich immer meine Sachen vor veröffentlichung jemanden zeigen, der eigentlich keinen Plan hat und bin dann entäuscht, wenn derjenige sagt, DASS er keinen Plan hat und ohne seine Meinung gesagt zu haben, fort geht.
My name is BIRD and I haven´t gotta clue!
| Challenge me, Brute! | LSR - Your Drugs!
Dat is wat wo man Budder bei der Fische tut.
[1] [2]
/ 2




Zum Weblog