Zum Inhalt der Seite



Das Wort zum Sonntag - FF-Zitate #56 Fanfics, Das Wort zum Sonntag, DWzS

Autor:  Schreifalter

Hallo und Willkommen beim Wort zum Sonntag,

wir hoffen, ihr habt noch keinen Valentinstagskoller und auch das Ende des Winterwichtelns hat euch nicht zu sehr zu gesetzt. Außerdem hoffen wir, ihr erinnert euch noch an unsere Schreibwettbewerbe (bzw. hier), die langsam aber sicher in die heiße Phase übergehen.

Aber jetzt haben wir erstmal einige Zitate für euch.


Wie immer gilt: Keines der hier genannten Zitate dient der Zurschaustellung bestimmter FFs oder Autoren. Sie dienen lediglich der Unterhaltung. Falls jemand sich selbst unter den Zitaten wiedererkennt und nicht wünscht, dass es hier auftaucht, sagt bitte kurz Bescheid, dann entfernen wir es natürlich.

 

Allgemeines:

 

- "JA VERFLUCHT! BUTTERBROT AN WEIHNACHTEN!!! DER TOPFLAPPEN BRAUCHT SEINE RUHE!"

 

- Der Unterricht verlief...wie Unterricht

 

- Die Kontaktlinsen hatten meinem wahren Ich keine Minute länger standgehalten, auch meine Haare hatten sich aus dem Zopf gelöst.

 

- Er ist noch immer Instabil in der Psyche!

 

- Das einzige was er mitbekam war, wie er morgens im Bad verschwand, kurz duschte, sich die Haare mit einem Handtuch trocken rubbelte, anschließend einen Kamm nahm, 3 Minuten föhnte und voila, da war sie die perfekte störrische Kakashi Hatake Frisur.

 

- Ich dachte ich hätte meine Jacke im Rausch einfach weggeworfen, da ich auch in einem Laden für Porzellan mit ein paar Tassen geworfen hatte, als ich nur mal eben telefonieren wollte.

 

- Die Klingentöne ertönt durch die Wohnung und lässt die Rosahaarige sich von ihren dicken Buch befreien

 

Körperwelten:

 

- Mühsam quellte sie ihren rechten Arm aus der Decke um den Wecker stumm zuschalten.

 

- Ace Blick wurde sanft und erst jetzt bemerkte ich warum? Ich weinte.

 

Gequellt öffne ich wieder meine Augen

 

Love is in the air:

 

- „Ich weiß doch wie sehr du das hasst und das es meiner Lunge schadet, außerdem habe ich nun dich, den ich regelmäßig rauchen kann!“

 

- »Du verdammter Idiot. Dann halt so, entweder du zeigst, dass du uns willst und eine Beziehung oder ich treibe es ab, sobald du in deine Zeit gehst.«

 

- Hinterher schlägt er hier irgendwann mit einem dieser hässlichen motorisierten Schwanzverlängerungen auf und zieht sich an wie Justin Bieber.

 


Aber bitte mit Sahne: 

 

Ich spürte seine Zunge mutig vordringen. Meine zu einem Tanz auffordernd.

 

- Bevor sie wieder eindämmerte, schlüpfte ein Arm unter ihrer Achsel hindurch und die große Pranke Inuyashas grabschte nach einer ihrer Brüste, dabei murmelte der Junge etwas und rückte enger an sie heran, aber schon Sekunden später löste sich der Griff wieder und Inuyashas Hand fiel auf die dicke shiki-buton nieder.

 

- Etwas lange nicht Gespürtes glitt sachte über seine Lippen, bat flehend um Einlass, welchen er zögerlich gewährte, seine Lippen leicht öffnete.

 

- Es warf mich grob von sich herunter, drückte mich gewaltsam auf das Laken und schlief mit mir.

 

- Langsam bohrten sich zwei Finger in sein Innerstes

 

-  Er ließ seine Eichel die Wärme und Feuchtigkeit ihrer Vagina schmeckten.

 

Eine Zunge leckte erotisch an meinem Hals.


Wenn ihr auch eine besonders interessante Stelle in einer Animexxgeschichte gefunden habt und glaubt, sie würde sich gut in unserer Sammlung machen, schickt uns ruhig eine ENS mit dem Zitat und einem Link zur Geschichte an den Schreifalter-Account. Und vielleicht taucht es dann ja bald in einer unserer Listen auf.

Avatar
Datum: 11.02.2019 10:20
Hoppla, da ging es dieses Mal aber heiß her. XD
Es ist erst vorbei, wenn du es selber akzeptierst.
"Du wolle Memphis?!"
Avatar
Datum: 12.02.2019 11:46
>Mühsam quellte sie ihren rechten Arm aus der Decke um den Wecker stumm zuschalten.
HOLY SHIT. Bodyhorror!

>Ich spürte seine Zunge mutig vordringen. Meine zu einem Tanz auffordernd.
Tango, die Dame? ;)

>Bevor sie wieder eindämmerte, schlüpfte ein Arm unter ihrer Achsel hindurch und die große Pranke Inuyashas grabschte nach einer ihrer Brüste, dabei murmelte der Junge etwas und rückte enger an sie heran, aber schon Sekunden später löste sich der Griff wieder und Inuyashas Hand fiel auf die dicke shiki-buton nieder.
Ich hab ihn nicht mit Pranken in Erinnerung und sowieso...??

>Etwas lange nicht Gespürtes glitt sachte über seine Lippen, bat flehend um Einlass, welchen er zögerlich gewährte, seine Lippen leicht öffnete.
Lol kay.

>Es warf mich grob von sich herunter, drückte mich gewaltsam auf das Laken und schlief mit mir.
Das endete ja außergewöhnlich... sanft.

>Langsam bohrten sich zwei Finger in sein Innerstes
Lol kay^2.

>Er ließ seine Eichel die Wärme und Feuchtigkeit ihrer Vagina schmeckten.
Lol kay^3.


Zum Weblog