Zum Inhalt der Seite




Schlagworte

Top 15

- medien (44)
- mangaszene (39)
- Convention (19)
- Klischees (17)
- kuriosa (12)
- offtopic (10)
- anm (9)
- hentai (9)
- AniNite (8)
- animey (7)
- bildzeitung (7)
- Jugendschutz (7)
- animate (6)
- Animexx (6)
- deadline (6)
 Alpha-News 09.07.2006 23:52 
Steffi Holzer: "Wir lassen OVA-Films auch nicht unter den Tisch fallen"
(acog, mangaszene)
Absolute Unfähigkeit von Seiten der AnimaniA: Sie wagt es nicht nur, eine Leserumfrage über die besten Releases aus dem Jahr 2005 zu starten, und dabei tatsächlich nur im Jahr 2005 gestartete Serien zuzulassen (kein "Saber Rider" also), nein, die völlig absurden Kriterien der AnimaniA ermöglichen es nicht mal, dass die beiden Releases von Anime House aus dem Jahr 2005 (3. Kizuna OVA, Saber Marionette J Again) berücksichtigt werden können.

Erstens musste bei Serien das erste DVD-Volume im Jahr 2005 erscheinen, was die 3. Kizuna-OVA aus dem Rennen wirft. Zweitens durfte es sich auch nicht um OVA-Fortsetzungen von TV-Serien handeln, was zwar die Titel wie "Gravitation" (Anime Virtual) aber auch "Saber Marionette J Again" (Anime House) ausschließt, und somit die "wirklich beliebtesten Titel" nicht zur Auswahl standen.

Auch wenn durch dieses Regelwerk keines der 2005 von Anime House erschienen Releases in Frage kommt, für den AnimaniA-Award nominiert zu werden, moniert die MangasZene-Chefredakteurin natürlich trotzdem zurecht, dass Anime House übergangen wurde, schon alleine weil das Label mit Saber Rider vor 3 Jahren mal einen recht erfolgreichen Titel vorzuweisen hatte. Und dass die MangasZene das der AnimaniA nahe stehende Label OVA-Films auch nicht unter den Tisch fallen lässt, sieht man nicht zuletzt an der DVD-Releaseliste der MangasZene, welche die Veröffentlichungen von OVA-Films sicher nur aus Platzgründen verkürzt darstellt.

Quelle: MangasZene.com, AnimaniA 01-02/2006
http://www.animexx.de/weblog/415/264113/ 1 Kommentar